orellfuessli.ch

Jakob I. (1567 - 1625)

König von England und Schottland

Jakob I. von England, Sohn Maria Stuarts, wurde 1567 als Kind zum schottischen König (Jakob VI.) gekrönt. Nach Jahrzehnten des Chaos war er der erste schottische König, der das Land wieder befriedete. 1603 bestieg der den englischen Thron als Nachfolger der Virgin Queen Elisabeth I.
In England stiess er auf Vorbehalte, die sein oft undiplomatisches Auftreten, seine Günstlingswirtschaft und seine Neigung zur Verschwendung verstärkten. Dabei darf jedoch nicht übersehen werden, dass Elisabeth I. viele politische und finanzielle Strukturprobleme ungelöst hinterlassen hatte.
Jakobs europäische Friedenspolitik konnte zwar den Ausbruch des Dreissigjährigen Krieges nicht verhindern, muss aber als ehrliches Bemühen um eine Überwindung der religiösen und machtpolitischen Gegensätze der Epoche gewürdigt werden.
So war Jakobs Regierungszeit gekennzeichnet von den Möglichkeiten und Grenzen monarchischer Herrschaft in einer Zeit, in der die konfessionellen Gegensätze auch die Legitimität der Könige und ihrer Autorität in Frage stellten.
Portrait
Prof. Dr. Ronald G. Asch lehrt Neuere Geschichte an der Universität Freiburg.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 248, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.10.2005
Sprache Deutsch
EAN 9783170232464
Verlag Kohlhammer Verlag
eBook
Fr. 19.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 19.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Jakob I. (1567 - 1625)

Jakob I. (1567 - 1625)

von Ronald G. Asch

eBook
Fr. 19.00
+
=
Totes Sommermädchen - Thriller

Totes Sommermädchen - Thriller

von B. C. Schiller

(7)
eBook
Fr. 4.90
+
=

für

Fr. 23.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen