orellfuessli.ch

Jane Eyre

Roman

(69)

»Ich hielt über mich selbst Gericht … und ich fällte zum Schluss das Urteil, dass nie eine grössere Närrin als Jane Eyre irdische Luft geatmet, nie eine verrücktere Träumerin bis zum Überdruss in süssen Lügen geschwelgt und Gift wie Nektar geschluckt habe.« Jane ist eigensinnig und direkt zu sich selbst, aber auch zu anderen. So sucht sie in einer patriarchalischen Gesellschaft ihren Platz. Der faszinierende Mr. Rochester bringt ihre Welt ins Wanken… Mit ihrer fiktiven Autobiographie eroberte Charlotte Brontë die Herzen von Millionen Lesern und einen bleibenden Platz in der Weltliteratur.

Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon.

Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

Portrait
Charlotte Brontë (1816 - 1855) ist die älteste der drei aussergewöhnlichen Schriftsteller-Schwestern. Sie wurde am 21. April 1816 als dritte Tochter eines irischen Methodistenpfarrers im britischen District Yorkshire geboren. Sie hatte vier Schwestern und einen Bruder. Als Charlotte fünf Jahre alt war, starb ihre Mutter. Auch ihre beiden älteren Schwestern starben. Charlotte unterrichtete ihre jüngeren Schwestern Emily und Anne zu Hause und arbeitete zeitweise in zwei anderen Haushalten als Gouvernante. 1847 veröffentlicht Charlotte ihren Roman "Jane Eyre", in dem sie vom Schicksal einer Gouvernante erzählt. Die Bekanntgabe der Identität der "Brüder Bell" beim Londoner Verleger sorgte für einen Skandal. Charlotte schrieb "Shirley", reiste nach London und fand Kontakt zu literarischen Kreisen um William M. Thackeray. 1854 heiratete sie den Hilfspfarrer A.B. Nicholls, für den sie Bewunderung, aber keine Liebe empfand. Im selben Jahr erwartete sie ein Kind und bekam eine schwere Lungenentzündung, von der sie sich nicht mehr erholte: sie hatte ihre jüngeren Schwestern überlebt, starb jedoch in Haworth, drei Wochen vor ihrem 39. Geburtstag.
Andrea Ott, geboren 1949 in München, nach fruchtbaren Umwegen über Bibliothek, Theater und Programmkino seit 1986 Übersetzerin aus dem Englischen, u.a. von Jane Austen, Charlotte Brontë, Thomas Hardy und Anthony Trollope.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 656
Erscheinungsdatum 09.10.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-90492-1
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 190/125/15 mm
Gewicht 492
Originaltitel Jane Eyre. An Autobiography
Auflage 2. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 16.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 15570087
    Jane Eyre
    von Charlotte Brontë
    (69)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 39145445
    Jane Eyre
    von Charlotte Brontë
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 2830648
    Jane Eyre
    von Charlotte Brontë
    (69)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 2987524
    Jane Eyre
    von Charlotte Brontë
    (69)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 19.90
  • 44066274
    Jane Eyre
    von Charlotte Brontë
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 43951656
    Jane Eyre
    von Charlotte Brontë
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 25.40
  • 44252496
    Jane Eyre
    von Charlotte Brontë
    (69)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 35.90
  • 43637892
    Stolz und Vorurteil
    von Jane Austen
    (142)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90
  • 37619523
    Gefühl und Vernunft
    von Jane Austen
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45161423
    Im Hause Longbourn
    von Jo Baker
    (46)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Mein Lieblingsbuch“

Martina Gentsch, Buchhandlung Basel

Die bewegende Lebensgeschichte des Mädchens Jane Eyre trifft bei jedem erneuten Lesen wieder mitten ins Herz. Unbedingt lesen! Die bewegende Lebensgeschichte des Mädchens Jane Eyre trifft bei jedem erneuten Lesen wieder mitten ins Herz. Unbedingt lesen!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2959685
    Stolz und Vorurteil
    von Jane Austen
    (142)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 2857765
    Sturmhöhe
    von Emily Bronte
    (44)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 19.90
  • 37619523
    Gefühl und Vernunft
    von Jane Austen
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 2955753
    Mansfield Park
    von Jane Austen
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 2963271
    Emma
    von Jane Austen
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 3018024
    Die Abtei von Northanger
    von Jane Austen
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 2935194
    Verstand und Gefühl
    von Jane Austen
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45161423
    Im Hause Longbourn
    von Jo Baker
    (46)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 31935873
    Stolz und Vorurteil (Vollständige deutsche Ausgabe)
    von Jane Austen
    eBook
    Fr. 1.50
  • 30212098
    Agnes Grey
    von Anne Bronte
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 23510538
    Wuthering Heights - Buch mit Audio-CD
    von Emily Bronte
    Schulbuch (Taschenbuch)
    Fr. 19.90
  • 31350886
    Sturmhöhe - Wuthering Heights - Vollständige Deutsche Fassung
    von Emily Bronte
    (16)
    eBook
    Fr. 1.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
69 Bewertungen
Übersicht
58
9
1
0
1

Eine Waise wird erwachsen und findet ihren Weg
von Mag aus Berlin am 27.02.2013

Nach dem frühen Tod ihrer Eltern kommt die Waise, Jane Eyre, in das Haus ihres Onkels. Doch auch er stirbt bald und die verwitwete Tante und ihre drei Kinder lehnen die phantasievolle, lebhafte Jane ab und lassen sie deutlich fühlen, dass sie nicht zur Familie gehört. Besonders der Sohn... Nach dem frühen Tod ihrer Eltern kommt die Waise, Jane Eyre, in das Haus ihres Onkels. Doch auch er stirbt bald und die verwitwete Tante und ihre drei Kinder lehnen die phantasievolle, lebhafte Jane ab und lassen sie deutlich fühlen, dass sie nicht zur Familie gehört. Besonders der Sohn des Hauses macht ihr das Leben schwer, er ärgert und quält sie, wo er nur kann und wenn Jane sich zur Wehr setzt, wird sie von der kaltherzigen Tante bestraft und mit zehn Jahren schließlich zwecks Unterrichtung und Besserung in die Lowood-Anstalt geschickt. Auch hier ist das Leben nicht leicht, der Leiter der Institution ihr gegenüber genauso voreingenommen wie die Tante, das Essen karg, die Unterkunft kalt bis eisig, Lob und Anerkennung selten, dafür Kritik und Bestrafung reichlich....... doch für Jane ist das Leben hier noch erträglicher als bei der Tante, die sich nie nach ihr erkundigt. Auch nach Beendigung ihrer Schulzeit bleibt Jane noch zwei Jahre in Lowood, um dort als Lehrerin zu arbeiten. Mit 18 Jahren entschließt sie sich, Lowood zu verlassen und eine Stelle als Gouvernante anzunehmen und inseriert dazu in einer Zeitung. Das einzige Stellenangebot kommt von dem Herrensitz Thornfield Hall, wo Jane als Erzieherin für das Mündel von Mr. Rochester eingestellt wird. Das Leben auf Thornfield Hall ist recht eintönig und in Abwesenheit des Hausherrn auch recht einsam, so dass Jane nach ein paar Monaten bereits über einen Stellungswechsel nachdenkt ........ bis der Hausherr schließlich zurückkehrt. Mr. Rochester, mehr als zwanzig Jahre älter als Jane, ist ein Enigma - groß und stattlich, wenn auch nicht ansehnlich, mit recht wandelbarem Verhalten, manchmal schroff, abweisend und befehlend, dann wieder gesprächig, humorvoll bis charmant. Jane lässt sich von Mr. Rochester nicht einschüchtern und beide entwickeln Sympathien zueinander, die Rochester, der sich ansonsten mehr auf Reisen denn zu Hause befindet, länger auf Thornfield halten, auch wenn seltsame, bedrohliche Ereignisse sich auf Thornfield Hall zu häufen scheinen. Als Rochester Jane schließlich sogar einen Heiratsantrag macht, scheint die frühere verschmähte Waise endlich ein Heim und Liebe gefunden zu haben, doch Thornfield beherbergt noch ein dunkles Geheimnis ...... Ein wundervoller Liebesroman mit einer im viktorianischen Zeitalter äußerst emanzipierten, jungen Titelheldin, die trotz aller Widrigkeiten ihren Lebensweg sicher und gefestigt geht und trotz aller Probleme und Hindernisse schließlich zu ihrem Glück findet, gespickt mit einer gehörigen Portion Mysterium und Spannung. Absolut lesens- und mitleidenswert. Sehr zu empfehlen ist dazu auch die Verfilmung von 2006 mit Ruth Wilson und Toby Stephens, die den Hauptakteuren Jane Eyre und Mr. Rochester wahrhaft knisternde Lebendigkeit einzuhauchen vermögen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine ergreifende Liebesgeschichte
von Alexia am 02.02.2011
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Jane Eyres Leben steht unter keinem guten Stern. Als Baby schon Vollwaise wird sie von einer Tante, die sie hasst, groß gezogen. Auch die drei Kinder ihrer Tante quälen Jane, ohne dass dies Konsequenzen hat. Als es zum Eklat kommt, wird Jane in ein weit entferntes Pensionat gegeben. Dort... Jane Eyres Leben steht unter keinem guten Stern. Als Baby schon Vollwaise wird sie von einer Tante, die sie hasst, groß gezogen. Auch die drei Kinder ihrer Tante quälen Jane, ohne dass dies Konsequenzen hat. Als es zum Eklat kommt, wird Jane in ein weit entferntes Pensionat gegeben. Dort kommt sie zwar zur Ruhe, aber die Lebensbedingungen sind unmenschlich und als eine Epidemie auftritt, haben die Mädchen kaum Widerstandskräfte und viele sterben. Jane ist zäh. Sie hält acht Jahre in dem Pensionat durch. Sechs als Schülerin, zwei als Lehrerin. Nunmehr achtzehn Jahre alt, möchte sie aus der Enge des Pensionats ausbrechen und gibt eine Stellenanzeige auf. Lediglich ein Stellenangebot geht bei ihr ein. Eine Mrs Fairfax hätte sie gerne als Erzieherin für ein kleines Mädchen. Voller Freude nimmt Jane an und begibt sich auf einen Weg, der ihr noch viel Leid bringen wird. Charlotte Brontës Roman „Jane Eyre“ ist ein ergreifender, wortgewaltiger Liebesroman, der mich vom ersten Satz an in seinen Bann gezogen hat. Zu Recht ist dieses Buch ein Klassiker. Allein die Dialoge zwischen Jane und dem von ihr geliebten Mann sind es schon wert, dieses Buch zu lesen. Aber nicht nur durch die wohl gefeilten Dialoge besticht dieser Roman. Auch die Handlung, die man nach heutigen Maßstäben wohl nur als kitschig bezeichnen würde, ist unterhaltsam und abwechslungsreich. „Jane Eyre“ gehört definitiv zu den Büchern, die ich nicht zum letzten Mal gelesen habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Herrlich schaurig und romantisch
von einer Kundin/einem Kunden am 22.06.2009
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Jane Eyre ist es wert, immer wieder gelesen und verschenkt zu werden. Entwicklungsroman, Schauerliteratur, Liebesgeschichte oder Emanzipationsstory - es ist alles drin, was das Herz der Leserin (und hoffentlich auch des ein oder anderen Lesers) begehrt - dieses Buch gehört in jedes Bücherregal!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0

Wird oft zusammen gekauft

Jane Eyre

Jane Eyre

von Charlotte Brontë

(69)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.90
+
=
Zwei an einem Tag

Zwei an einem Tag

von David Nicholls

(155)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 31.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale