orellfuessli.ch

Jane Eyre

Hörspiel

(69)
Zum 200. Geburtstag von Charlotte Brontë am 21. April 2016: Der romantische Klassiker als Hörspiel
„Ich bin kein Vogel, und kein Netz umgarnt mich, ich bin ein freier Mensch mit einem freien Willen – das werde ich zeigen, indem ich Sie verlasse“, sagt Jane Eyre zu dem Mann, den sie liebt. Christiane Ohaus hat den romantischen Klassiker in ein akustisches Universum verwandelt, mit genialer Leichtigkeit greifen Musik, Geräusche und schauspielerische Gestaltung ineinander. Mit Sascha Icks als Jane Eyre, die sich zwischen ihrer Liebe und ihrer Selbstständigkeit entscheiden muss, mit Christian Redl als mürrisch-liebenswertem Landedelmann und Sylvester Groth als seinem Konkurrenten bleibt auch der kleinste Zwischenton von Charlotte Brontës grossem Roman bewahrt.
(3 CDs, Laufzeit: 3h 50)
Portrait
Charlotte Brontë (1816 - 1855) ist die älteste der drei aussergewöhnlichen Schriftsteller-Schwestern. Sie wurde am 21. April 1816 als dritte Tochter eines irischen Methodistenpfarrers im britischen District Yorkshire geboren. Sie hatte vier Schwestern und einen Bruder. Als Charlotte fünf Jahre alt war, starb ihre Mutter. Auch ihre beiden älteren Schwestern starben. Charlotte unterrichtete ihre jüngeren Schwestern Emily und Anne zu Hause und arbeitete zeitweise in zwei anderen Haushalten als Gouvernante. 1847 veröffentlicht Charlotte ihren Roman "Jane Eyre", in dem sie vom Schicksal einer Gouvernante erzählt. Die Bekanntgabe der Identität der "Brüder Bell" beim Londoner Verleger sorgte für einen Skandal. Charlotte schrieb "Shirley", reiste nach London und fand Kontakt zu literarischen Kreisen um William M. Thackeray. 1854 heiratete sie den Hilfspfarrer A.B. Nicholls, für den sie Bewunderung, aber keine Liebe empfand. Im selben Jahr erwartete sie ein Kind und bekam eine schwere Lungenentzündung, von der sie sich nicht mehr erholte: sie hatte ihre jüngeren Schwestern überlebt, starb jedoch in Haworth, drei Wochen vor ihrem 39. Geburtstag.
Sylvester Groth, geboren 1958, absolvierte seine Schauspielausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" in Berlin und ist ausgebildeter Tenor. In den vergangenen Jahren stand Groth auf den Brettern zahlreicher deutschsprachiger Bühnen unter anderem am Residenztheater München und den Münchner Kammerspielen, an der Schaubühne Berlin, am Wiener Burgtheater und bei den Salzburger Festspielen. Auch im Kino und im Fernsehen ist Sylvester Groth sehr präsent. So spielte er z. B. in Joseph Vilsmaiers "Stalingrad" (1992) und Max Färberböcks "Jenseits" (2000).
Sascha Icks, geboren 1967 in Düsseldorf, erhielt ihre Ausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Im Anschluss ging sie ans Rheinische Landestheater Neuss, ans Staatstheater Wiesbaden, ans Staatstheater Mainz sowie an die Wuppertaler Bühnen. 2000 wurde Sascha Icks von der Zeitschrift "Theater heute" als "Beste Nachwuchsschauspielerin" nominiert.
Christian Redl, geboren 1948 in Schleswig, gehörte - nach der Schauspielausbildung in Bochum und Engagements in Wuppertal, Bremen und Frankfurt - von 1980 bis 1993 dem Ensemble des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg an, arbeitete mit Peter Zadek und Luc Bondy zusammen.
Nach seiner ersten Kino-Hauptrolle in Uwe Schraders 'Sierra Leone' (1987) war Christian Redl auch verstärkt in Kino und TV zu sehen.
Seine Stimme lieh der Schauspieler bereits für verschiedene Hörspiele.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Christian Redl, Sascha Maria Icks, Sylvester Groth
Anzahl 3
Erscheinungsdatum 05.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783844520675
Genre Belletristik
Verlag DHV Der Hoerverlag
Spieldauer 230 Minuten
Hörbuch (CD)
Fr. 31.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 31.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39260184
    Northanger Abbey (Sonderedition)
    von Jane Austen
    Hörbuch (CD)
    Fr. 31.90
  • 32724686
    Sturmhöhe
    von Emily Bronte
    Hörbuch (CD)
    Fr. 31.90
  • 44078423
    Deutsches Theater
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    Hörbuch (CD)
    Fr. 18.90
  • 44077580
    Nietzsches Regenschirm
    von Thomas Hürlimann
    Hörbuch (CD)
    Fr. 20.90
  • 42425914
    Neuland
    von Ildikó von Kürthy
    Hörbuch (CD)
    Fr. 31.90
  • 44141226
    Klaus Barbie. Begegnung mit dem Bösen
    von Peter F. Müller
    Hörbuch (CD)
    Fr. 31.90
  • 44388627
    Jane Eyre
    von Charlotte Bronte
    Hörbuch (Set)
    Fr. 21.90
  • 16191485
    Jane Eyre
    von Charlotte Bronte
    Hörbuch (CD)
    Fr. 17.90
  • 42436054
    Stolz und Vorurteil
    von Jane Austen
    Hörbuch (CD)
    Fr. 23.90
  • 15558992
    Homo Faber
    von Max Frisch
    Hörbuch (CD)
    Fr. 38.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Mein Lieblingsbuch“

Martina Gentsch, Buchhandlung Basel

Die bewegende Lebensgeschichte des Mädchens Jane Eyre trifft bei jedem erneuten Lesen wieder mitten ins Herz. Unbedingt lesen! Die bewegende Lebensgeschichte des Mädchens Jane Eyre trifft bei jedem erneuten Lesen wieder mitten ins Herz. Unbedingt lesen!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 17564571
    Stolz und Vorurteil (Sonderedition)
    von Jane Austen
    (142)
    Hörbuch (CD)
    Fr. 41.90
  • 32724686
    Sturmhöhe
    von Emily Bronte
    Hörbuch (CD)
    Fr. 31.90
  • 32207287
    Gefühl und Vernunft
    von Jane Austen
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 39262533
    Austen, J: Mansfield Park/CDs
    von Jane Austen
    Hörbuch (CD)
    Fr. 53.00
  • 29015582
    Austen, J: Emma/14 CDs
    von Jane Austen
    Hörbuch (CD)
    Fr. 53.00
  • 3018024
    Die Abtei von Northanger
    von Jane Austen
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 18711675
    Verstand und Gefühl (DAISY Edition)
    von Jane Austen
    Hörbuch (CD)
    Fr. 31.90
  • 31935873
    Stolz und Vorurteil (Vollständige deutsche Ausgabe)
    von Jane Austen
    eBook
    Fr. 1.50
  • 39188590
    Im Hause Longbourn
    von Jo Baker
    (45)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 30212098
    Agnes Grey
    von Anne Bronte
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 42285184
    Wuthering Heights
    von Emily Bronte
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 26.90
  • 31350886
    Sturmhöhe - Wuthering Heights - Vollständige Deutsche Fassung
    von Emily Bronte
    (16)
    eBook
    Fr. 1.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
69 Bewertungen
Übersicht
58
9
1
0
1

Ein starkes Stück
von Nici´s Buchecke am 19.06.2016

Zur Zeit interessiere ich mich für die Klassiker der Literatur. Das liegt sicherlich auch daran, dass immer wieder die Werke der Brontë Schwestern und Jane Austen in aktuellen Romanen Erwähnung finden. Es hat funktioniert und meine Neugier war geweckt. Und da ich lieber Hörspiele als Hörbücher höre war "Jane... Zur Zeit interessiere ich mich für die Klassiker der Literatur. Das liegt sicherlich auch daran, dass immer wieder die Werke der Brontë Schwestern und Jane Austen in aktuellen Romanen Erwähnung finden. Es hat funktioniert und meine Neugier war geweckt. Und da ich lieber Hörspiele als Hörbücher höre war "Jane Eyre" meine erste Wahl. Was denke ich also über Jane Eyre ? Ich muss sagen die Geschichte an sich fand ich schon spannend. Dieses kleine dickköpfige Mädchen, welches so ein Schicksal widerfahren ist, fand ich sofort sympathisch. Auch wie sie dann ihr Leben in die Hand nimmt, sich nicht unterkriegen lässt und ihren eigenen Weg geht fand ich wirklich faszinierend. Sie beugt sich nicht dem damaligen Denken jener Zeit, dass eine Frau verheiratet zu sein hat und dann nur noch als Hausfrau ihr Leben fristen muss. Allerdings hätte ich ihr schon mehr Glück im zwischenmenschlichen Bereich gewünscht. Man merkt das sie sich nach Nähe und einem zu Hause, in dem sie geliebt wird sehnt. Ich kann allerdings nicht sagen, ob ich das Buch durchgelesen hätte. Denn ich kann mir schon vorstellen, dass es sich zieht. Dann noch die Sprache jener Zeit dazu stelle ich mir eher langatmig vor. Teilweise kam es mir auch schon beim Hörspiel etwas langgezogen vor. Aber ich bin froh, dass ich dieses Werk und diese starke Persönlichkeit, die Charlotte Brontë hier geschaffen hat, kennen lernen durfte. Nun aber zu der Umsetzung mit Hilfe der Sprecher. Die Sprecher fand ich in diesem Hörspiel wirklich ausdrucksstark und sei haben die Emotionen und Handlungen wirklich gut verdeutlicht. Mehr als störend empfand ich aber die musikalische Untermalung. Denn diese war wirklich alles übertönend, so dass man das Gesagt kaum verstand. Auch war es immer wieder ein und die selbe Musik, in Form einer Trompete oder ähnlichem, die teilweise gar nicht zur Stimmung passte. Bei freudigen Ereignissen kam diese traurig schaurige Melodie. Ich wollte sogar zeitweise abbrechen, denn es war einfach nur noch nervig. Ich verstand die Sprecher kaum und die Emotionen und Handlungen wurden durch diese Musik keineswegs verstärkend unterstützt. Ich hatte auch das Gefühl, dass diese Melodie zeitweise wahllos und ohne einen Effekt erzeugen zu wollen eingesetzt wurde. Das fand ich sehr schade. Denn Sascha Icks, die hier Jane Eyre spricht, hat wirklich eine angenehme Stimme und die Betonung hat mir wirklich gut gefallen. Die einzige Stimme, die ich etwas unpassend fand, war die von Jane´s Cousin. Er soll Anfang oder Mitte Zwanzig sein klingt aber eher wie Ende 30. Äußerst passend und wirklich markant fand ich die Stimme von Mr. Rochester. Auch die Betonung und die emotionalen Belange kamen dank dieses wunderbaren Sprechers sehr gut zu Geltung. Alles in allem fand ich es ein interessantes Stück über eine wirklich starke Persönlichkeit. Und dank dieses Hörspiels machen Klassiker auch richtig Spaß.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungenes Zusammenspiel von Sprechern und Musik
von Jashrin aus Bruchsal am 02.02.2016

Als Waise wächst Jane Eyre zunächst bei lieblosen Verwandten auf, die meinen, sie würden weit über ihr stehen. Schließlich wird sie nach Lowood gegeben, ein Internat für Arme und Waisen. Dort lebt sie unter schwierigen Bedingungen, zu denen Mr. Bocklehurst nicht unwesentlich beiträgt. Doch Jane findet in Miss Temple... Als Waise wächst Jane Eyre zunächst bei lieblosen Verwandten auf, die meinen, sie würden weit über ihr stehen. Schließlich wird sie nach Lowood gegeben, ein Internat für Arme und Waisen. Dort lebt sie unter schwierigen Bedingungen, zu denen Mr. Bocklehurst nicht unwesentlich beiträgt. Doch Jane findet in Miss Temple eine Vertraute und in der älteren Helen Burns eine gute Freundin. Schließlich bleibt Jane sogar als Lehrerin in Lowood und verlässt dieses erst, als auch Miss Temple geht. Auf Thornfield findet sie eine Stelle als Gouvernante für ein kleines französisches Mädchen. Ihr Leben verläuft ruhig, bis sich auch Mr. Rochester auf seinem Anwesen einfindet und die beiden Gefühle für einander entwickeln. Es scheint sich ein Happy End für Jane anzubahnen und eine Hochzeit wird geplant. Jedoch klären sich vor der Hochzeit die regelmäßig auftretenden unheimlichen Vorkommnisse auf dem Anwesen auf und Jane verlässt Mr. Rochester und Thornfield, da sie keine andere Möglichkeit sieht. Schließlich findet sie Unterschlupf bei dem Geistlichen St. John Rivers und wird Lehrerin an einer Schule. Doch der Gedanke an Mr. Rochester lässt sie nicht los, so dass sie letztlich zurück nach Thornfield eilt, als sie glaubt seinen Ruf zu hören… Ich war sehr gespannt auf die Hörspielbearbeitung dieses Klassikers, zumal ich meist Hörbücher bevorzuge. Zunächst möchte ich auf die musikalische Gestaltung eingehen. Zunächst war ich etwas skeptisch, aber Christiane Ohaus gelingt es nicht nur eine gelungene Untermalung der Geschichte zu schaffen, die Musik wird ein eigenständiger Teil, dessen Klang mit den Stimmen der Sprecher zu einer Einheit verwoben wird. Mal dezenter, mal vorherrschender, aber immer passend. Ein großes Lob dafür. Sascha Ycks spricht die Rolle von Jane sehr überzeugend und ich empfand ihre Stimme als sehr angenehm. Ebenso konnten auch die meisten anderen Sprecher überzeugen. Léa Sanft als Adèle war für mich sehr authentisch und ich mochte sie von Beginn an. Anders leider die Stimme der jungen Jane. Ich hatte immer einen Erwachsenen vor Augen, der versucht wie ein Kind zu klingen. Nie hatte ich das Gefühl, es wirklich mit einem kleinen Mädchen zu tun zu haben. Weder ihre Wut noch ihre Verzweiflung kamen bei mir an, was sehr schade war. Zum Glück blieb sie für mich die einzige, die mir nicht so recht gefiel. Ein weiterer kleiner Kritikpunkt ist, dass ich gerade zu Beginn das Gefühl hatte, dass die Lautstärke des Hörspiels sehr schwankt. Am liebsten hätte ich permanent die Lautstärke reguliert. Doch entweder war es nur Einbildung oder ich habe mich daran gewöhnt oder es wurde tatsächlich besser. Zumindest konnte ich ab der zweiten CD das Hörspiel einfach nur genießen. Positiv hervorheben möchte ich noch, dass - im Gegensatz zu einigen anderen Hörspielen – die Stimmen gut zu unterscheiden waren und es nie ein Rätselraten darum gab, wer denn gerade spricht. Mein Fazit: Mit dieser neuen Hörspielfassung bringt der Hörverlag pünktlich zu Charlotte Brontës 200. Geburtstag am 21. April 2016 eine gelungene neue Version heraus, die vor allem, durch das grandiose Zusammenspiel von Stimme und Musik besticht. Eine klare Hörempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine ergreifende Liebesgeschichte
von Alexia am 02.02.2011
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Jane Eyres Leben steht unter keinem guten Stern. Als Baby schon Vollwaise wird sie von einer Tante, die sie hasst, groß gezogen. Auch die drei Kinder ihrer Tante quälen Jane, ohne dass dies Konsequenzen hat. Als es zum Eklat kommt, wird Jane in ein weit entferntes Pensionat gegeben. Dort... Jane Eyres Leben steht unter keinem guten Stern. Als Baby schon Vollwaise wird sie von einer Tante, die sie hasst, groß gezogen. Auch die drei Kinder ihrer Tante quälen Jane, ohne dass dies Konsequenzen hat. Als es zum Eklat kommt, wird Jane in ein weit entferntes Pensionat gegeben. Dort kommt sie zwar zur Ruhe, aber die Lebensbedingungen sind unmenschlich und als eine Epidemie auftritt, haben die Mädchen kaum Widerstandskräfte und viele sterben. Jane ist zäh. Sie hält acht Jahre in dem Pensionat durch. Sechs als Schülerin, zwei als Lehrerin. Nunmehr achtzehn Jahre alt, möchte sie aus der Enge des Pensionats ausbrechen und gibt eine Stellenanzeige auf. Lediglich ein Stellenangebot geht bei ihr ein. Eine Mrs Fairfax hätte sie gerne als Erzieherin für ein kleines Mädchen. Voller Freude nimmt Jane an und begibt sich auf einen Weg, der ihr noch viel Leid bringen wird. Charlotte Brontës Roman „Jane Eyre“ ist ein ergreifender, wortgewaltiger Liebesroman, der mich vom ersten Satz an in seinen Bann gezogen hat. Zu Recht ist dieses Buch ein Klassiker. Allein die Dialoge zwischen Jane und dem von ihr geliebten Mann sind es schon wert, dieses Buch zu lesen. Aber nicht nur durch die wohl gefeilten Dialoge besticht dieser Roman. Auch die Handlung, die man nach heutigen Maßstäben wohl nur als kitschig bezeichnen würde, ist unterhaltsam und abwechslungsreich. „Jane Eyre“ gehört definitiv zu den Büchern, die ich nicht zum letzten Mal gelesen habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0

Wird oft zusammen gekauft

Jane Eyre

Jane Eyre

von Charlotte Bronte

(69)
Hörbuch (CD)
Fr. 31.90
+
=
Stolz und Vorurteil (Sonderedition)

Stolz und Vorurteil (Sonderedition)

von Jane Austen

(142)
Hörbuch (CD)
Fr. 41.90
+
=

für

Fr. 73.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale