orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Jonah

(3)

Wenn nichts ist, wie es scheint!
Emily freut sich auf den Sommer im alten Ferienhaus ihrer Grossmutter. Jedes Jahr kommt sie nach Devlins Hope und geniesst die Einsamkeit der kleinen Siedlung.
Als jedoch plötzlich dieser Typ auftaucht, geraten Emilys Ferienpläne ins Wanken. Jonah ist nicht nur impulsiv und sieht gut aus, seine Vergangenheit birgt ausserdem ein grosses Geheimnis. Ein Geheimnis, von dem Emily beschliesst, es zu lüften!
Eine aussergewöhnliche Geschichte zwischen zwei Menschen, die sich über Genregrenzen hinwegsetzt.

Portrait

Laura Newman wurde 1983 in Berlin geboren und schrieb bereits als Kind gerne bunte, spannende und fantasievolle Geschichten.
Im Laufe ihres Lebens beschäftigte sie sich mit Videoschnitt, Fotografie Mode- und Grafikdesign bis sie schliesslich den Beruf des Mediengestalters erlernte und diese Tätigkeit etwa 10 Jahre lang ausübte.
2013 liess sie ihre Leidenschaft zum Schreiben erneut aufleben und veröffentlichte ihren ersten Roman.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 332
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 21.12.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7392-1254-8
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 190/120/25 mm
Gewicht 342
Auflage 2. Auflage.
Buch (Taschenbuch)
Fr. 15.40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 15.40 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44348764
    Jonah
    von Laura Newman
    (8)
    Buch
    Fr. 25.40
  • 15528719
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (72)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 11423552
    Boy2Girl
    von Terence Blacker
    (2)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 33710268
    Krieg
    von Janne Teller
    (7)
    Buch
    Fr. 8.40
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45256814
    Flawed - Wie perfekt willst du sein?
    von Cecelia Ahern
    (72)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 33718491
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (30)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 14307713
    Harry Potter 3 und der Gefangene von Askaban
    von Joanne K. Rowling
    (14)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 18744283
    Harry Potter und der Halbblutprinz / Harry Potter Bd.6
    von Joanne K. Rowling
    (11)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 15574848
    Löcher
    von Louis Sachar
    (14)
    Buch
    Fr. 12.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

tiefgründig und emotional
von kleeblatts-buecherblog aus Mertesheim am 05.08.2016

Emily verbringt gerne ihre Ferien auf dem Gartengrundstück ihrer Großmutter in Devlins Hope, weit abgeschieden von der Öffentlichkeit. Hier erwartet sie Natur pur, Ruhe und vor allem Erholung. Doch die Ruhe ist vorbei, als ihr der Nachbarsjunge Jonah über den Weg läuft. Zuerst lässt Emily ihn nicht an sich... Emily verbringt gerne ihre Ferien auf dem Gartengrundstück ihrer Großmutter in Devlins Hope, weit abgeschieden von der Öffentlichkeit. Hier erwartet sie Natur pur, Ruhe und vor allem Erholung. Doch die Ruhe ist vorbei, als ihr der Nachbarsjunge Jonah über den Weg läuft. Zuerst lässt Emily ihn nicht an sich heran, doch dann merkt sie, dass sie und Jonah mehr verbindet, als gedacht. Und so lässt sie sich voll und ganz auf ihn ein. Bis sie eines Tages merkt, dass Jonah ein Geheimnis umgibt. Als sie herausfindet, um was es sich handelt, weiß Emily, dass sie Jonah nicht alleine lassen darf. Und macht sich an die Aufklärung eines ungewöhnlichen Falles. Nach nun drei gelesenen Büchern der Autorin habe ich mich nun voller Vorfreude an mein viertes gemacht und wurde wieder nicht enttäuscht. Zu Anfang glaubt man noch, dass es zwischen Emily und Jonah ein normaler Sommerflirt ist. Doch je mehr man sich in die Geschichte vertieft, umso mehr merkt man, dass es nicht so ganz normal ist. Emily ist eine sehr sympathische junge Frau, die mit ihren 18 Jahren schon sehr erwachsen wirkt. Sie weiß, wie ihre Zukunft aussehen soll und ist auch ansonsten sehr geradlinig veranlagt. Im Gegensatz zu Jonah, der sich nicht für seine Zukunft zu interessieren scheint und auch ansonsten sehr sprunghaft wirkt. Er hat etwas draufgängerisches an sich. Dies jedoch wirkt sich nicht negativ auf ihn aus. Im Gegenteil, er genießt sein Leben und er weiß zumindest, dass er im Moment nur eins haben will: Spaß. Dass er diesen Spaß zusammen mit Emily haben kann, ist en Bonuspunkt und langsam, aber sicher ergänzen sich die beiden ziemlich gut. Emily wird lockerer, Jonah denkt über seine Zukunft nach. Doch dann kommt der Knall. Für beide bricht eine Welt zusammen und die Zukunft scheint plötzlich nicht mehr wichtig. Das Hier und Jetzt rückt in den Vordergrund und die Tatsache, herauszufinden, warum alles so ist, wie es ist. Und die beiden auf diesem Weg zu begleiten, ist total faszinierend. Mitten im Buch habe ich mich dann auch mal näher mit dem YouTube-Kanal der Autorin befasst und hier vor allem mit ihrem "Wildnis-Vlog". Laura Newman hat sich eine kleine Auszeit genommen, in dem sie mehrere Tage in der "Wildnis" verbracht hat. Wildnis heißt dabei das kleine Ferienhäuschen mitten in einer sehr abgelegenen Gegend. Es verspricht Erholung, Ruhe und Natur. Diese Wildnis ist auch die, die die Autorin in ihrem Buch unterbringt. Und so zieht man unweigerlich Vergleiche von Emily zu der Autorin. Den YouTube-Kanal von Laura Newman kann ich Euch auch nur empfehlen. Hier gibt es viele Videos mitten aus dem Leben der Autorin. Und sie gibt auch Hintergrundinfos zu ihren Büchern. Aber zurück zum Buch. Ich wurde positiv überrascht. Dachte ich noch am Anfang, ich bräuchte ganz viele Taschentücher, habe ich diese dann am Ende doch nicht gebraucht. Ein paar kleine Tränen sind geflossen, gerade am Ende, doch ansonsten wird in einem sehr ruhigen, leisen Ton die Geschichte erzählt. Und genau das hat mir unheimlich gut gefallen. Ich konnte mich fallen lassen, habe mich ganz der Geschichte verschrieben und bin förmlich abgetaucht. Jonah und Emily kommen sich sehr nahe, sind ehrlich zueinander und brauchen sich auch gegenseitig. Und so ergibt sich mehr als nur eine kleine Sommerverliebtheit. Das ganze Buch ist von vorne bis hinten eine emotionale Achterbahnfahrt. Mit viel Gefühl wird hier die Geschichte rund um Emily und Jonah beschrieben, die mit einem außergewöhnlichen Problem zu kämpfen haben. Das Buch kann zu Anfang als reines Jugendbuch beschrieben werden, doch dann kommen unheimliche Begebenheiten und es driftet in den Bereich der Fantasy ab. Man merkt ganz deutlich, dass die Autorin es liebt, zu schreiben und sich auch im Schreiben verliert. Denn so entstehen Geschichten mit Herzblut. Und Jonah ist so eine Geschichte. Nettes kleines OT: Die männlichen Hauptcharaktere in den Büchern der Autorin beginnen immer mit J. Hier eben Jonah, in "Coherent" Jean, in der ADIP-Dilogie Jaze und in der Nachtsonne-Trilogie Jo. Fazit: Wunderschön, herzergreifend und emotional.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich bin überwältigt! "Jonah" setzt sich über jede Genregrenze hinweg und brennt sich unauslöschlich ins Gedächtnis. Einfach nur: Wow!
von Sandra251/memybooksandI aus Bayern am 03.04.2016

Laura Newman ist ein wahres Multitalent. Mit ihrem Geschick und ihrem kreativen Kopf hat sie an Jonah beinahe alles selbst gemacht: Inhalt, Umschlagsgestaltung,Veröffentlichung, Trailer und vieles mehr. Trotzdem ist sie immer noch bescheiden und dadurch wirklich sympathisch. Ein wahres Vorbild für jeden Autor! Aus der Ich-Perspektive begleitet der Leser die Protagonistin... Laura Newman ist ein wahres Multitalent. Mit ihrem Geschick und ihrem kreativen Kopf hat sie an Jonah beinahe alles selbst gemacht: Inhalt, Umschlagsgestaltung,Veröffentlichung, Trailer und vieles mehr. Trotzdem ist sie immer noch bescheiden und dadurch wirklich sympathisch. Ein wahres Vorbild für jeden Autor! Aus der Ich-Perspektive begleitet der Leser die Protagonistin Emily durch den außergewöhnlichsten Sommer ihres Lebens und an den schönsten Ferienort der Welt. Emily ist einfach wundervoll und so menschlich. Ich liebe es, wenn Charaktere so handeln wie ich es auch tun würde. Das macht sie so realistisch und die Handlung so nachvollziehbar. Zwischen dem Leser und dem Buch entsteht eine ganz besondere, fast schon heilige Verbindung, die noch verstärkt wird wenn der Protagonist dem Leser so ähnlich ist. Jonah ist die perfekte Ergänzung zu Emily. Auch ihn, mag ich sehr gerne und zusammen haben die beiden Protagonisten definitiv einen Platz in meinem Herzen gefunden. "Jonah" fesselt, weil das Buch die wildesten Spekulationen zulässt und doch hatte ich überhaupt keine Lust weiter darüber nachzudenken, weil ich einfach nur wissen wollte wie es weitergeht. Der Schreibstil ist nachvollziehbar, flüssig, fesselnd und lückenlos. Das Buch überschreitet jede Genregrenze und lässt sich unmöglich einordnen. Ein Buch für jedermann, denn es bietet die besten Eigenschaften eines Krimis, eines Liebesromans, eines spannenden Abenteuerbuches, ein bisschen Fantasy und ein wenig mystische SCI-FI in einem Jugendbuch. Ich habe geweint, gelacht getrauert, bin dahin geschmolzen, fast vor Spannung geplatzt und habe Sehnsucht abwechselnd mit Angst verspürt. Das Buch hatte, seitdem ich dass wunderschöne Cover gesehen und den Namen "Jonah" gelesen habe, eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf mich und ich bin überglücklich, dass es meine Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern total zunichte gemacht hat. Auf dieses Buch hätte mich niemand vorbereiten können. All diese Gefühle die beim Lesen entstanden sind, sind einfach überwältigend. Laura Newman hat es geschafft, dass ich richtig böse geworden bin, sobald mich jemand beim Lesen unterbrechen wollte :-) Die Handlungen haben mich immer wieder überrascht und doch haben die Zeilen meine Wünsche erfüllt. Mein Fazit: „Jonah“ ist mit keinem anderen Buch vergleichbar, ein wahrer Schatz in meinem Bücherregal. Auslöser für unglaubliches und unbegreifliches Kopfkino und so individuell großartig wie seine Autorin. Wer dieses Buch nicht mag, hat keine Ahnung von Büchern. Ganz klare Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Keine reine Liebesgeschichte, lasst euch überraschen ;)
von einer Kundin/einem Kunden aus Fahrni am 26.03.2016

Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;) Ich wollte dieses Buch unbedingt lesen, da es mir ans Herz gelegt wurde und der Klappentext ja doch sehr neugierig macht. Von Laura Newman habe ich schon die " Nachtsonnen- Trilogie" gelesen und kann daher sagen, dass gerade bezüglich des Schreibstils eine Steigerung stattgefunden hat.... Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;) Ich wollte dieses Buch unbedingt lesen, da es mir ans Herz gelegt wurde und der Klappentext ja doch sehr neugierig macht. Von Laura Newman habe ich schon die " Nachtsonnen- Trilogie" gelesen und kann daher sagen, dass gerade bezüglich des Schreibstils eine Steigerung stattgefunden hat. Die Sätze waren meiner Meinung nach nun geschmeidiger, es gab viel mehr Beschreibungen, so dass Bilder im Kopf entstehen konnten, die Atmosphäre war spürbar und alles wirkte viel lebendiger. Ebenso fühlte ich, wie wichtig diese Geschichte für die Autorin ist und dass sie eigene Erfahrungen und Leidenschaften miteinfliessen hat lassen. Die Charaktere habe ich jetzt nicht gerade vollends in mein Herz geschlossen, aber sie waren mir durchaus sympathisch und ich konnte ihre Handlungen, Gedanken oder Gefühle sehr gut nachvollziehen. Den Einstieg in die Geschichte fand ich gelungen, danach ergab sich für mich eine Zeitlang eine gewisses " Dahinplätschern", der überraschende Twist brachte dann aber die Wendung. Ich persönlich hätte nicht damit gerechnet, obwohl ich natürlich schon am rätseln war...;) Die Idee ist jetzt nicht unbedingt neu und auch der ganze Verlauf der Handlung des Öfteren Vorhersehbar, trotzdem fand ich diesen Teil der Story spannend und hat mich unterhalten. Ein wirklich kurzweiliges, interessantes, für viele sicher auch emotionales Buch, welches mehrere Genres abdeckt.... Ich vergebe gerne sehr gute vier Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einen Geschichte die einem unter die Haut geht
von einer Kundin/einem Kunden aus Reichenthal am 20.07.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Kurze Einleitung: Emily ist ein achtzehnjähriges Mädchen die nach dem Schulabschluss noch ein letzes mal Urlaub in einem kleinem Ort fern von der Ziviliation machen will. Dort besitzen sie eine kleine Hütte mit einen Stück Land dabei. Ihre Großmutter kümmert sich um den Garten bei der Ferienhütte, aber sie wird... Kurze Einleitung: Emily ist ein achtzehnjähriges Mädchen die nach dem Schulabschluss noch ein letzes mal Urlaub in einem kleinem Ort fern von der Ziviliation machen will. Dort besitzen sie eine kleine Hütte mit einen Stück Land dabei. Ihre Großmutter kümmert sich um den Garten bei der Ferienhütte, aber sie wird auch nicht jünger, darum wollen ihre Eltern das Grundstück verkaufen. Dort angekommen fühlt Emily sich frei und entspannt, sie beschließt den Gartenschlauch gleich einmal am Wasserhahn zu befestigen, den ihre Oma nachher noch brauchen wird, wen die am Nachmittag kommt. Als Emily den Wasserhahn aufdreht, löst sich des Verbindungsstück und spritzt sie mit Wasser voll, dass sie von oben bis untern durchnässt ist. Doch plötzlich hört sie vom Nachbargrundstück ein Lachen, ein gut aussehender Junge steht am Zaun und lacht sie aus. Er springt über den Zaun und kommt auf Emily zu und fragt sie ob er ihr behilflich sein darf. Von diesem Zeitpunkt verbringen die Beiden sehr viel Zeit zu weit. Emily und Jonah unternehmen fast jeden Tag was zusammen. Er zeigt ihr neu Orte die sie noch nie gesehen hat. Eines Tages will Emily Jonah ihrer Großmutter vorstellen, aber was da passiert hätte keiner der Beiden für möglich gehalten. Ich werde es auch nicht sagen, dafür müsst ihr die Geschichte lesen. Was mit Emily und Jonah passiert? Was ist Jonah genau? Was haben seinen Freunde für ein Geheimnis? Hat ihre Liebe eine Chance? Meine persönliche Meinung: Es ist einen tolle Geschichte, sie ist sehr interessant geschrieben. Die Story ist Spannung pur. Man weiß bis zum Schluss nicht genau was mit Jonah passiert ist, man kann nur Mutmaßungen anstellen. Ich hätte am Anfang nicht für möglich gehalten, was wirklich Jonah zu gestoßen ist. Laura hat hier wirklich einen tolle Geschichte geschrieben, ich hoffe wir dürfen noch ganz viel von dir lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr tolles und berührendes Buch!
von einer Kundin/einem Kunden am 14.04.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Das Buchcover ist total schön und passt bestimmt in jedes Bücherregal :-) Die Farben, das Motiv und die Texte sind sehr harmonisch. Alles am Buchcover ist sehr gut aufeinander abgestimmt und weckt trotzdem sobald man das Buch sieht das eigene Interesse. Der erste Satz der Inhaltsangabe „Wenn nichts ist, wie... Das Buchcover ist total schön und passt bestimmt in jedes Bücherregal :-) Die Farben, das Motiv und die Texte sind sehr harmonisch. Alles am Buchcover ist sehr gut aufeinander abgestimmt und weckt trotzdem sobald man das Buch sieht das eigene Interesse. Der erste Satz der Inhaltsangabe „Wenn nichts ist, wie es scheint!“ beschreibt das Buch sehr treffend. Man hat so seine Vermutungen und gewisse Ahnungen die sich während des Lesens im Kopf auf- und ausbauen und sich nacheinander anfangen zum Aufklären. Der Autorin Laura Newman ist es sehr gut gelungen die Gefühle und Ängste der Personen darzustellen und dem Leser zu vermitteln und nahe zu bringen. Man fühlt und fiebert mit den Hauptprotagonisten Emily und Jonah nicht nur von der ersten bis zur letzten Seite sondern von der ersten bis zur letzten Zeile mit – das Buch aus der Hand zu legen um zwischendurch mal zu schlafen oder sonst etwas zu tun ist keine Option! Die Geschichte liest sich sehr flüssig und leicht, die Seiten fliegen nur so dahin. Also Achtung ein kleiner Warnhinweis an dieser Stelle für alle Interessierten an diesem Buch: Einmal mit dieser Geschichte angefangen ist es nur sehr schwer bis unmöglich es aus der Hand zu legen bevor man das Ende erreicht und somit das letzte Wort gelesen hat! Die Geschichte ist teilweise sehr mysteriös aber es klärt sich bis zum Ende hin alles Wichtige auf. Das finde ich sehr gut denn das ist nicht selbstverständlich, leider viel zu oft steht man am Ende da und denkt sich ‚Das war es jetzt? Nein oder?!!‘. Nicht aber hier, bei Jonah und Emily werden dem Leser alle aufkommenden Fragen beantwortet! Abzuschließen erlaube ich mir mit den Worten der Autorin da mich diese sehr berührt und nachdenklich gestimmt haben: Man weiß immer erst, wie sehr man etwas vermisst, wenn man es nicht mehr haben kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Jonah
von nellsche am 08.04.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Die 18-jährige Emily will noch einmal den Sommer im Ferienhaus ihrer Großmutter verbringen, bevor sie das College besucht. Sie möchte einfach die Ruhe genießen und viele Bücher lesen. Doch es kommt ganz anders, denn plötzlich steht der Enkel der Carsons aus dem Nachbarhaus vor ihr. Ein siebzehnjähriger attraktiver Junge,... Die 18-jährige Emily will noch einmal den Sommer im Ferienhaus ihrer Großmutter verbringen, bevor sie das College besucht. Sie möchte einfach die Ruhe genießen und viele Bücher lesen. Doch es kommt ganz anders, denn plötzlich steht der Enkel der Carsons aus dem Nachbarhaus vor ihr. Ein siebzehnjähriger attraktiver Junge, der ihr bisher nur durch laute Partys auffiel. Die beiden freunden sich an und verbringen den Sommer miteinander. Doch Jonah umgibt ein Geheimnis, dem die beiden nachgehen und das Unglaubliches ans Licht befördert. Eine außergewöhnliche Geschichte zwischen zwei Menschen, die sich über Genregrenzen hinwegsetzt. Die Geschichte hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Der Schreibstil ist sehr leicht und flüssig und die Seiten lassen sich prima weglesen. Emily ist äußerst sympathisch. Sie liebt die Natur und das Ferienhaus ihrer Gran. Ihre Gran kommt regelmäßig vorbei, um Zeit mit ihrer Enkelin zu verbringen und gemeinsam im Garten zu werkeln. Auch mit der Gran hat die Autorin eine liebenswerte Person geschaffen. Und Jonah ist der typische Schwarm aller Mädchen, groß und gutaussehend und mit einem tollen Lächeln. Kein Wunder, dass Emilys Gefühlswelt direkt ins Straucheln kommt. Doch es ist nicht alles so, wie es scheint. Der erste Eindruck des Buches ist, dass es sich um eine recht typische Liebesgeschichte handelt, was ja auch schön wäre. Doch weit gefehlt. Dieses Buch ist so viel mehr, als man denkt. Emily und Jonah werden mit einer Wahrheit konfrontiert, mit der ich überhaupt nicht gerechnet habe. Doch gemeinsam meistern sie die Herausforderung, die das Schicksal ihnen zukommen lässt. Dabei gehen die beiden einfach zauberhaft miteinander um und verlieben sich auch ineinander. Die Geschichte hat mich ganz tief im Herzen berührt und ist einfach wunderschön und magisch! Ein fantastisches Leseerlebnis! Ich sage nur “Mein Jetzt. Für immer. Jonah xxx” Dieses Buch erhält eine absolute Leseempfehlung von mir und fünf Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein letzter Sommer in Devlins Hope
von spozal89 am 04.04.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Für die achtzehnjährige Emily Flynt beginnt ihr letzter Sommer voller Entspannung und Freiheit, bevor sie ab Herbst ein neues Leben beginnt und auf ein College geht. Diese letzten freien Augenblicke, möchte sie in dem kleinen beschaulichen Dorf Devlins Hope verbringen, indem ihre Großmutter ein Ferienhaus besitzt. Schon die Sommer... Für die achtzehnjährige Emily Flynt beginnt ihr letzter Sommer voller Entspannung und Freiheit, bevor sie ab Herbst ein neues Leben beginnt und auf ein College geht. Diese letzten freien Augenblicke, möchte sie in dem kleinen beschaulichen Dorf Devlins Hope verbringen, indem ihre Großmutter ein Ferienhaus besitzt. Schon die Sommer ihrer Kindheit hat Emily dort zusammen mit ihrer Gran verbracht. Nur gute Erinnerungen, Geborgenheit und pure Entspannung verbindet sie mit diesem Ort. Doch bereits an ihrem ersten Tag, beginnt die Ruhe die sie sich erhofft hat zu schwinden. Denn plötzlich steht Jonah vor ihr, der Enkel der Carsons von nebenan. Jonah ist in Emilys Augen der typische hübsche, angeberische Sunnyboy und im Grunde will sie sich gar nicht mit ihm abgeben. Doch irgendetwas an ihm findet Emily interessant und somit verbringt sie immer mehr Zeit mit ihm. Doch ist Jonah wirklich der, für den er sich ausgibt? "Jonah" war das erste Buch der Autorin Laura Newman, dass ich gelesen habe. Und ich muss sagen - Es hat mich eindeutig vom Hocker gehauen und es wird definitiv nicht das letzte Buch gewesen sein, dass ich von ihr lese. An dieser Stelle will ich zum Verlauf der Geschichte nicht viel verraten, denn ich finde, dass dann die Spannung die sich im Laufe der Handlung aufbaut, einfach zu nichte gemacht wird. Dennoch kann ich wohl verraten, dass dieses Buch alles andere als eine leichte und lockere Sommerromanze ist, die man sich anhand des Klappentextes wohl vorstellt. Der Schreibstil von Laura hat mich gefesselt und mich voll in die Geschichte eintauchen lassen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Die unerwarteten Handlungen und der Spannungsaufbau waren perfekt in Szene gesetzt und auch die Charaktere haben mich vollstens überzeugt. Ich sage nur Emily und Jonah - Mein jetzt. Für immer ??? Ich muss gestehen, dass bei mir ab einem bestimmten Punkt, die Tränen nur noch geflossen sind. Zwar wusste man irgendwann, wie die Geschichte wohl enden wird, aber dennoch ist sie mir voll zu Herzen gegangen und wird mich wohl noch eine zeitlang beschäftigen und begleiten. Ich finde, dass "Jonah" eines der Bücher ist, nachdem man bis zum nächsten Buch das man lesen möchte, eine ganz ganz ganz ganz lange Pause braucht, um alles was geschehen ist, verarbeiten zu können. Liebe Laura, vielen Dank für diesen unglaublich tollen, herzergreifenden Lesemoment. Ich kann dein Buch nur jedem Leser, egal welchen Genres, empfehlen und hoffe dass noch ganz viele Leute dieses wundervolle Buch entdecken.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überraschend, bewegend, spannend
von einer Kundin/einem Kunden am 08.02.2016
Bewertetes Format: Buch (gebundene Ausgabe)

Inhalt: Wie jedes Jahr verbringt Emily den Sommer im Haus ihrer Grandma. Sie genießt die Zeit in der ländlichen Idylle, in der sie fern von anderen Menschen in ihren Büchern lesen kann. Diesen Sommer jedoch steht plötzlich der selbstbewusste Nachbarsjunge Jonah vor ihrem Gartenzaun. Emily ist erst nicht begeistert, als... Inhalt: Wie jedes Jahr verbringt Emily den Sommer im Haus ihrer Grandma. Sie genießt die Zeit in der ländlichen Idylle, in der sie fern von anderen Menschen in ihren Büchern lesen kann. Diesen Sommer jedoch steht plötzlich der selbstbewusste Nachbarsjunge Jonah vor ihrem Gartenzaun. Emily ist erst nicht begeistert, als Jonah sie fragt, ob sie nicht mal gemeinsam einen Tag verbringen wollen. Dann jedoch denkt sie: Warum nicht. Bald schon merken die beiden, dass sie gerne Zeit miteinander verbringen.Doch als Emily Jonah bittet ihr das Haus seiner eigenen Großeltern zu zeigen, stößt sie auf Ungereimtheiten, die sie nicht mehr loslassen. Und bald schon muss sie Jonah zur Rede stellen. Das Geheimnis, das sie lüftet, ist erschütternd. Wichtigste Charaktere: Jonah ist ein sehr selbstbewusster Typ. Ein überaus heißblütiger Draufgänger. Er ist nur zu gut in der Lage seine Interessen und Wünsche zu artikulieren. Emily lässt sich von Jonahs Sprüchen nicht unterkriegen. Wenn sie in Extremsituationen gerät, dann zeigt sie Mut und weiß sich durchaus zu wehren. Schreibstil: Laura Newman beginnt ihren Roman in ländlicher Idylle sehr gemächlich. Sie erschafft in der ersten Hälfte des Romans eine schöne Liebesgeschichte. Jonah ist es, der Emily mit seiner draufgängerischen Art anheizt, verrückte Dinge zu tun. Emily hört anfangs vielleicht noch auf ihre innere Stimme der Vernunft. Irgendwann hinterfragt sie Jonahs Art jedoch nicht mehr, sondern lässt sich auf seine chaotischen Ideen ein. Ab der Hälfte des Romans wendet sich jedoch die Stimmung. Der Roman nimmt heftig an Fahrt auf. Aus der zarten Liebesgeschichte wird allmählich ein Krimi. Emily will unbedingt das Haus sehen, in dem Jonah seine Ferien verbringt. Was sie dort entdeckt, wirft ihre Gefühle für den Jungen stark aus der Bahn. Hat der er sie angelogen? Allmählich ändert sich Jonahs Grundstimmung. Er wird missmutiger. Emily jedoch gibt nicht auf. Sie forscht nach. Nach und nach erfährt sie mehr über die Vergangenheit ihres Freundes. Zum Ende hin spitzen sich die Ereignisse dann dramatisch zu. Thrillerartig wird der Leser mit gruseligen Fakten attackiert. Einem Alptraum gleich findet er sich gegen Ende hin wieder. Besonders positiv fällt auf, dass Laura Newman auf keiner Seite den roten Faden verliert. Immer wieder webt sie die bereits genannten Fakten in das Geschehen ein. Stellenweise ahnt man bereits vor den Charakteren, was vor sich geht, doch das verleiht der Lesefreude keinen Abbruch. Fazit: Laura Newman vereint in ihrem Roman „Jonah“ mehrere Genres. Sie deckt Liebe, Spannung und gruselige Momente ab. Dieser Roman wird auf keiner Seite langweilig. Er bezaubert und schockiert gleichermaßen. Die Charaktere gehen unter die Haut. Als Leser möchte man bei ihnen sein, man fiebert mit ihnen und man hasst auch einige von ihnen im Laufe des Geschehens. Jonah ist eine absolute Leseempfehlung von mir, für Leser, die eine schöne Liebesgeschichte mit einem ordentlichen Schuss Spannung lieben und sich auch vor gruseligen Momenten nicht scheuen. Buchzitate: Wir haben uns nicht einmal begrüßt oder in den nächsten vierzig Minuten auch nur ein Wort gewechselt. Wir lagen einfach so da und haben gelesen. Jeder in seiner eigenen Welt, seiner eigenen Geschichte gefangen. Wie immer lasse ich mich auf Jonahs hirnrissige Ideen ein, ohne erstmal gründlich darüber nachzudenken. Er bringt in mir eine Seite zum Vorschein, von der ich bisher nicht einmal wusste, dass sie existiert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Sommer voller Überraschungen
von Kerstin Thieme aus Zittau am 21.01.2016
Bewertetes Format: Buch (gebundene Ausgabe)

Wahrscheinlich zum letzten Mal vor ihrem Collegeantritt verbringt Emily die Ferien im Haus ihrer Großmutter in der Kleingartensiedlung Devlins Hope. Sie hat vor, viel zu lesen und einfach nur die Seele baumeln zu lassen. Einen Strich durch die Rechnung macht ihr jedoch Jonah, der Enkelsohn ihrer Nachbarn von nebenan.... Wahrscheinlich zum letzten Mal vor ihrem Collegeantritt verbringt Emily die Ferien im Haus ihrer Großmutter in der Kleingartensiedlung Devlins Hope. Sie hat vor, viel zu lesen und einfach nur die Seele baumeln zu lassen. Einen Strich durch die Rechnung macht ihr jedoch Jonah, der Enkelsohn ihrer Nachbarn von nebenan. Der gut aussehende Typ steckt voller Geheimnisse, die Emily unbedingt ergründen will. Es ergibt sich, dass sie fast ihre gesamte Freizeit miteinander verbringen und sich dabei immer näher kommen. Als Emily hinter Jonahs Geheimnis kommt, macht sie das komplett fassungslos. Meine Meinung: Ich habe von Laura Newman bisher nur den ersten Teil der Nachtsonne-Trilogie gelesen, aber die Vorankündigung zu „Jonah“ seit Längerem verfolgt. Da in diesem Roman besonders viel Herzblut der Autorin steckt, was man über diverse YouTube-Videos erfahren konnte, wollte ich es unbedingt lesen. Besonders das Setting hat mich sofort begeistert, denn diese ländliche Idylle entspricht genau meinen Vorstellungen von einem traumhaften Leseurlaub. Die Beschreibungen waren dabei so plastisch, dass man Laura, die sich selbst oft zum Schreiben an einen ähnlichen Ort zurückzieht, förmlich vor sich sehen konnte. Beginnt das Ganze noch recht harmlos als nette Liebesgeschichte, nimmt es dann plötzlich eine unerwartete Wendung, die mich etwas zwiegespalten zurückgelassen hat. Denn ein wirklich zufriedenstellendes Happy End war ab diesem Zeitpunkt für mich nicht mehr möglich. Nichtsdestotrotz baut sich ab dieser Stelle eine Spannung auf, die den Leser atemlos mitfiebern lässt. Ohne zu spoilern, kann ich natürlich auf Jonahs Geheimnis nicht näher eingehen, aber es hat es echt in sich. So gibt es im Buch, während aus Sympathie so langsam Freundschaft und eine zart erblühende Liebe wird, viele romantische Momente, aber ebenso auch schmerzvolle Szenen, die unheimlich ans Herz gehen. Sowohl Jonah als auch Emily sind sehr sympathische Charaktere, denen man ihr Glück wirklich von Herzen gönnen möchte. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und geht einher mit einer gewissen Sogwirkung, der man sich schlecht entziehen kann, ohne auch die letzte Silbe gelesen zu haben. Das bittersüße Ende ist passend und auch nicht anders möglich gewesen, ließ mich jedoch ein wenig traurig zurück. Insgesamt ein wirklich schönes Leseerlebnis, das ich jüngeren wie älteren, vorrangig weiblichen, Lesern nur empfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
mein absolutes Buchhighlight 2015!
von Nickypaulas Bücherwelt aus Dresden am 08.12.2015
Bewertetes Format: Buch (gebundene Ausgabe)

Heute möchte ich euch mein Buch 2015 vorstellen. Also nicht mein eigenes Werk, aber das Buch, was für mich mein Jahreshighlight 2015 geworden ist und damit den ersten Platz gemacht hat. Wenn ich Jonah kurz und knackig beschreiben müsste, würde das so aussehen: mitreißend, emotional und absolut überraschend! Das sind die... Heute möchte ich euch mein Buch 2015 vorstellen. Also nicht mein eigenes Werk, aber das Buch, was für mich mein Jahreshighlight 2015 geworden ist und damit den ersten Platz gemacht hat. Wenn ich Jonah kurz und knackig beschreiben müsste, würde das so aussehen: mitreißend, emotional und absolut überraschend! Das sind die ersten Worte, die mir einfallen, wenn ich an Laura Newmans neues Werk denke. Es gibt nicht viele Autoren, denen es gelingt, mich so zu begeistern, dass ich einfach alles von der Person lesen möchte. Und noch seltener kommt es vor, das ein Werk alleine ausreicht, damit ich mir jedes andere Werk des Autors kaufen möchte. Laura Newman gehört für mich ganz klar zu der Kategorie "Meisterin des Schreibens". Sie hat das Potenzial zu einer ganz großen Erfolgsautorin zu werden. Es müssen nur noch mehr Leute auf ihre wunderbaren Werke aufmerksam werden. Mag sie auch bislang nur im deutschsprachigem Raum bekannt sein, so bin ich mir sicher, dass sie es irgendwann einmal international weit bringen wird. Ihre Art zu Schreiben ist lebhaft, kreativ und mitreißend. Bislang ist es ihr gelungen, mich mit jedem ihrer Werke in Begeisterungsstürme zu versetzen. Aber Jonah... Jonah ist nicht nur das Werk einer sich zur Erfolgsautorin entwickelten jungen Frau... Jonah ist für mich ein einzigartiges, gut durchdachtes Meisterwerk. Die Gemüter möchten sich streiten, in welche Kategorie man Jonah einordnen sollte. Aber das ist auch nicht wichtig. Wichtig ist, dass es Laura gelungen ist, mit Jonah eine Geschichte zu erfinden, die ganz, ganz tief berührt und einem auch das Gefühl gibt, das Liebe jede Hürde überspringen kann, wie nichts anderes auf der Welt. Obwohl der Klappentext erst darauf schließen ließ, dass es sich bei diesem neuen Buch um eine Liebesgeschichte mit diversen Problemen handeln würde, hat es sich zu einer Geschichte entwickelt, die für mich so unerwartet kam, dass man innerlich erst einmal nach Luft schnappen musste. Leider kann ich euch - so gern ich es würde - nicht viel zum Inhalt verraten, denn dann würde ich euch Spoilern. Jonah muss jeder für sich selbst entdecken. Nur ein kleiner Wink in eine falsche Richtung würde genügen, und das Buch würde vielleicht immer noch so tiefgreifend gehen, aber nicht mehr diesen absoluten "Überraschungseffekt" aufweisen. Aber so viel sei verraten: In Jonah trefft ihr auf Emily und den Nachbarsjungen Jonah. Beide entwickeln eine einmalige Bindung zu einander und erleben ein Abenteuer, das so atemraubend wie auch schön und traurig ist. Zum Schluss sei zu sagen: Wer bereit ist, sich auf Jonah einzulassen, wird nicht enttäuscht. Am Anfang etwas verwirrend und auch ein wenig verstörend, werdet ihr mit jeder Seite, weiter in Jonahs Bann gezogen. Dieses Buch erhält von mir die vollen 10 Sterne! Liebe Laura: Ich freue mich auf zahlreiche weitere Werke von dir und bin sehr gespannt, was deiner Feder (oder Tastatur) noch alles entspringen wird! Danke für diesen einmalig schönen Lesegenuss! Eure Nicky von Nickypaulas Bücherwelt

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leider nicht meins
von eulenmatz aus Hamburg am 13.04.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Wenn nichts ist, wie es scheint! Emily freut sich auf den Sommer im alten Ferienhaus ihrer Großmutter. Jedes Jahr kommt sie nach Devlins Hope und genießt die Einsamkeit der kleinen Siedlung. Als jedoch plötzlich dieser Typ auftaucht, geraten Emilys Ferienpläne ins Wanken. Jonah ist nicht nur impulsiv und sieht... Wenn nichts ist, wie es scheint! Emily freut sich auf den Sommer im alten Ferienhaus ihrer Großmutter. Jedes Jahr kommt sie nach Devlins Hope und genießt die Einsamkeit der kleinen Siedlung. Als jedoch plötzlich dieser Typ auftaucht, geraten Emilys Ferienpläne ins Wanken. Jonah ist nicht nur impulsiv und sieht gut aus, seine Vergangenheit birgt außerdem ein großes Geheimnis. Ein Geheimnis, von dem Emily beschließt, es zu lüften! Eine außergewöhnliche Geschichte zwischen zwei Menschen, die sich über Genregrenzen hinwegsetzt. Der Roman ist jeglicher Hinsicht außergewöhnlich und überhaupt nicht das, was ich erwartet hatte. Außergewöhnlich deswegen, weil hier verschiedene Genre miteinander vermischt worden sind. Ich hatte anhand des Klappentextes eine schöne, sommerliche Jugendliebegeschichte erwartet, die in Deutschland spielt, da die Autorin Deutsche ist. Alles ist aber ganz anders. Die Geschichte spielt in Amerika. Das hat mir schon einmal einen kleinen Dämpfer verpasst. Grundsätzlich mag (Jugend-) Romane, die in den USA spielen wirklich sehr gerne, aber der Buchmarkt wird davon meiner Meinung nach schon sehr dominiert. Ich kann auch die Intention der Autorin, die plant auch im englischsprachigen Raum zu veröffentlichen, durchaus nachvollziehen. Dennoch finde ich es wirklich schade, dass eine deutsche Autorin ihre Romane nicht auch in Deutschland spielen lässt. Das ist allerdings nur eine ganz persönliche Befindlichkeit meiner Person und ist für mich kein K.O.-Kriterium für ein Buch. Besagtes Geheimnis von Jonah wird, auch wider meines Erwartens, relativ schnell gelüftet. Ohne hier spoilern oder näher drauf einzugehen wollen, aber auch hier habe ich nicht geahnt, was sich hinter Jonahs Geheimnis verbirgt. Der Aspekt der mit sich hinter Geheimnis verbirgt ist etwas, was ich eher aus anderen Genres kenne. In Romanen aus diesem Bereich finde ich es vollkommen in Ordnung, aber in diesem Romankontext hat es mir die Lust am Roman leider genommen, weil es einfach nicht mein Fall ist. Der Schreibstil von Laura Newman ist allerdings wunderbar und lässt sich leicht lesen, ohne in irgendeiner Art und Weise dabei eindimensional und langweilig zu sein. Hier wurde ich auf ganzer Linie überzeugt. Jonah ist, bis das Geheimnis herausgekommen ist, ein sehr schlagfertiger und selbstbewusster Jugendlicher. Ich mochte seine lässige Art sehr gerne. Er ist nicht der typische Aufschneider-Typ, der Emily total offensichtlich angebaggert hat oder sie gar ins Bett zerren wollte. Allerdings haben ihre Reaktionen den Eindruck vermittelt, dem sei so. Ich fand sie in dem Punkt manchmal etwas zu zickig. Doch es hat sich meist schnell wieder gelegt und Jonah ist damit spielend leicht umgegangen. Jonah war mich auch der Charakter mit deutlich mehr Tiefgang, weil er auch Ecken und Kanten hatte. Emily dagegen war mir ein wenig zu perfekt und brav. Gefühlt hat sie in vielen Situationen immer das Richtige getan und wohlüberlegt gehandelt, auch wenn sie zunächst nicht weiter wusste. Das war mir ein wenig zu glatt. Ich konnte sie als Person auch nicht richtig greifen und ich fand sie wirklich auch in ihrer Art und ihrem Verhalten ihrem Alter entsprechend. Positiv ist natürlich, dass sie ein Bücherwurm ist. Im Gegensatz zu Emily verliert Jonah allerdings nach Eröffnung des Geheimnisses seine Lässigkeit und Schlagfertigkeit. Er ist deutlich mehr in sich gekehrt, ernster und stellenweise verzweifelt und hilflos, was in Anbetracht des Inhaltes des Geheimnisses auch nachvollziehbar ist. Dennoch ging die anfängliche sommerliche Leichtigkeit etwas verloren. Der Fokus in den letzten beiden Dritteln des Romans liegt mehr in der Ergründung der Hintergründe des besagten Geheimnisses und der Roman entwickelt sich in die Richtung eines Jugend-Thrillers. Ich finde, dass es sich hier um klassisches Jugendbuch handelt, welches durch seinen außergewöhnlichen Genre-Mix aus der Masse hervorsticht. Es ist mehr Jugendroman als ein All-Age-Roman, weil die Protagonisten sich auch wie ganz typische Jugendliche verhalten. Der Roman entwickelt nach Bekanntgabe des Geheimnis in eine Richtung, mit ich mich persönlich bis zum Schluss einfach nicht anfreunden konnte. Das ist auch sicherlich auch einer der Gründe, warum er mich nicht fesselnd und mitreißen konnte, obwohl hier durchaus gute Tendenzen vorhanden waren. Es ist ein Roman, der von außen nicht überhaupt nicht so wirkt, wie es von innen letzten Endes ist. Wer hier mal einen Roman lesen möchte, der sich definitiv von der Masse abhebt, der sollte hier auf jeden Fall zugreifen. Ob einem letztendlich gefällt, was hinter den Buchdeckeln befindet, ist Geschmackssache. Meins war es leider nicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Jonah

Jonah

von Laura Newman

(3)
Buch
Fr. 15.40
+
=
Splitterfasernackt

Splitterfasernackt

von Lilly Lindner

(8)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 30.30

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale