orellfuessli.ch

Noch keine Premium Card? Jetzt kostenlos beantragen und Vorteile sichern!

Kalt

(6)

Finnland. Eine abgeschiedene Moorlandschaft. Eine Internatsklasse auf Exkursion. Nacheinander verschwinden beide Lehrer. Niemand weiss, was mit ihnen geschehen ist. Die Anführer der Klasse wollen die neu gewonnene Freiheit nutzen, um mal so richtig Party zu machen, andere möchten die Exkursion lieber sofort abblasen und nach Hause fahren, ein paar sind dafür selbst auf Spurensuche zu gehen, um herauszufinden, wo die Lehrer abgeblieben sind. Der finnische Betreuer Nooa, der von den Jungs bewundert und von den Mädchen umschwärmt wird, scheint immer genau zu wissen, was zu tun ist. Aber ist er wirklich der, für den er sich ausgibt? Als im schönsten Mai noch einmal Schnee fällt und der Winter mit Macht zurückkommt, verschärft sich die Situation. Ein Schüler wird tot aufgefunden. War es wirklich nur ein unglücklicher Unfall oder steckt mehr dahinter? Schliesslich überschlagen sich die Ereignisse und niemand in der Gruppe kann mehr genau sagen, wer Opfer und wer Täter ist …

Portrait
Eric Berg ist das Pseudonym des deutschen Schriftstellers Eric Walz. Mit seinem Debütroman „Die Herrin der Päpste“ landete er einen grossen Erfolg. Sein Roman „Das Nebelhaus“ und der Nachfolgeband "Das Küstengrab" standen wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste. Eric Walz lebt in Berlin und auf Gran Canaria. Sein erstes Jugendbuch „Schrei“ erschien 2015 bei bloomoon. „Kalt“ ist sein zweiter Krimi für Jugendliche.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 12.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8458-1231-1
Verlag arsedition
Maße (L/B/H) 220/152/38 mm
Gewicht 344
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
3
1
0
0

Der etwas andere Krimi, sehr unterhaltsam
von einer Kundin/einem Kunden aus Oranienburg am 04.01.2017

Einen Krimi in der Art habe ich noch nicht gelesen. Das ist jetzt aber nicht negativ gemeint. Ich kam mir beim Lesen vor wie ein außenstehender Kriminalbeamter, der sich die Zeugenaussagen nach und nach durchliest. Der Autor lässt immer einzelne handelnde Personen Abschnitte des Geschehens aus ihrer Sicht erzählen und auf diese Art... Einen Krimi in der Art habe ich noch nicht gelesen. Das ist jetzt aber nicht negativ gemeint. Ich kam mir beim Lesen vor wie ein außenstehender Kriminalbeamter, der sich die Zeugenaussagen nach und nach durchliest. Der Autor lässt immer einzelne handelnde Personen Abschnitte des Geschehens aus ihrer Sicht erzählen und auf diese Art wird dem Leser die Handlung Schritt für Schritt mitgeteilt. Gleiches gilt für die Beschreibung der Charaktere der Hauptfiguren. Dabei wird dann der Leser auch mal so nebenbei von einem weiteren Mord (im Nebensatz) informiert. Auch wenn bei mir die Teenie-Zeit schon etwas länger her ist, kann ich mich noch gut daran erinnern wie zickig, manchmal aggressiv, ignorant, gehemmt …man in dem Alter ist. Alles das wurde hier sehr trefflich beschrieben. Mir hat diese Erzählweise echt gefallen. Außerdem fand ich auch die Sprache der Jugendlichen, die Darstellung ihrer Emotionen, Hemmungen, ihrer Eigenarten wunderbar beschrieben. Da hat mir das Lesen echt Spaß gemacht. Was ich auch gut fand: bis zum Schluss wäre ich ja nie auf den wahren psychopathischen Mörder gekommen und dies ist mir wegen der Spannung beim Lesen wichtig. Ich hatte schon jeden einzelnen Jugendlichen als Mörder im Visier. Vom mir gibt’s für dieses Buch 4 wohlverdiente Lese-Sterne du eine 100%ige Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannungsgeladener Thriller im finnischen Moor
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwalmtal am 14.12.2016

Kalt von Eric Berg, erschienen im bloomoon Verlag am 12. Februar 2016. Ein Biologie Leistungskurs aus einem Internat in Deutschland fliegt nach Finnland um dort zu helfen ein Moor zu restaurieren. Am Flughafen in Helsinki werden wie von dem finnischen Mitarbeiter Nooa abgeholt, der sofort den Mädchen der Gruppe den... Kalt von Eric Berg, erschienen im bloomoon Verlag am 12. Februar 2016. Ein Biologie Leistungskurs aus einem Internat in Deutschland fliegt nach Finnland um dort zu helfen ein Moor zu restaurieren. Am Flughafen in Helsinki werden wie von dem finnischen Mitarbeiter Nooa abgeholt, der sofort den Mädchen der Gruppe den Kopf verdreht. Die Schüler arbeiten hart, haben aber auch Spaß beim Baden und rumblödeln. Bis ihr Lehrer verschwindet und sich die Lehrerin auf den Weg macht um Hilfe zu holen. Eric Berg hat einen sehr spannenden Jugendroman geschrieben der aus der Sicht der verschiedenen Schüler des Internats geschrieben wird und Dorfbewohnern, die die anderen Personen kennen. Da es sich praktisch ausschließlich um Kinder vermögender Eltern handelt, die sich selbst sehr wichtig nehmen, aber deren Eltern mit ihnen entweder nicht klar gekommen sind, oder aber „besseres“ zu tun hatten als sich um Kindererziehung zu kümmern, hat man einen ziemlichen Haufen Kotzbrocken auf der Schule, die einander wohl nur aus Benimmgruenden nicht gegenseitig an den Hals gehen. Der Schreibstil ist locker und entspricht der Jugendsprache ohne ihre unschönen Ausuferungen. Soweit hat der Benimmunterricht der alten Greenwood wohl tatsaechlich geholfen. Ob es eine solche Anhäufung an verkorksten Schülern auf Internaten gibt weiß ich nicht, aber es macht Spaß in die Geheimnisse der Mitschueler eingeweiht zu werden. Dabei kann man schön mitraten, wer wohl für die Taten verantwortlich ist. Das Buch ist schön kurz und knackig, dabei spannungsgeladen und für Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen geeignet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tödliche Klassenfahrt
von Stephanie Manig aus Oelsnitz/Erzgeb. am 18.04.2016

Acht Schüler und zwei Lehrer aus Deutschland machen sich zu einem Biologieprojekt nach Finnland auf. Doch schon bald wird die Renaturierung der finnischen Moore zur Nebensache: Erst verschwindet der Lehrer Dr. Brecht spurlos, danach seine Kollegin Mrs Greenwood. Der junge Betreuer Nooa muss die Truppe, mit der er in... Acht Schüler und zwei Lehrer aus Deutschland machen sich zu einem Biologieprojekt nach Finnland auf. Doch schon bald wird die Renaturierung der finnischen Moore zur Nebensache: Erst verschwindet der Lehrer Dr. Brecht spurlos, danach seine Kollegin Mrs Greenwood. Der junge Betreuer Nooa muss die Truppe, mit der er in einem abgelegenen Camp wohnt, nun zusammenzuhalten. Später wird auch eine der Schülerinnen vermisst, deren Leiche man kurz darauf findet. Hat der seltsame Ranger Arttu Rinne etwas mit dem Tod des Mädchens zu tun? War es ein Unfall? Oder ist vielleicht einer der verbliebenen acht Campbewohner ein Mörder? Nach "Schrei" veröffentlichte der bloomoon Verlag, das Young Adult-Imprint von arsEdition, mit "Kalt" am 12. Februar 2016 den zweiten Jugendthriller von Eric Berg. Der Autor dürfte etlichen Krimifans durch seine Spannungsromane wie "Das Nebelhaus" oder "Das Küstengrab" sowie Freunden von historischer Literatur unter dem Namen Eric Walz ein Begriff sein. In seinem neuen Buch "Kalt" ist der Name Programm. Kälte empfinden nämlich nicht nur die Charaktere in der Geschichte - auch der Leser bekommt garantiert Gänsehaut. Schon allein mit dem Ort des Geschehens schafft Eric Berg den idealen Nährboden für Schauergefühle: Die Protagonisten bewohnen Holzhütten in einer einsamen Moorlandschaft Finnlands. Dazu kommen ein Wintereinbruch, der es in sich hat, ein angsteinflößender Ranger mit einer furchtbaren Vergangenheit und Dauer-Spannungen unter den Klassenkameraden. "Kalt" wird aus verschiedenen Sichtweisen erzählt - es berichten die Teilnehmer der Biologie-Exkursion, deren Angehörige und der finnische Betreuer Nooa. Das verleiht der Story eine Menge Abwechslung, ohne sich negativ auf den roten Faden auszuwirken. Insgesamt ist "Kalt" ein knackiger Jugendthriller, der sich mit seinen gerade mal 192 Seiten ohne ermüdende Ausschweifungen auf das Notwendigste beschränkt. Für meinen Geschmack hätte Eric Berg an mancher Stelle ruhig ein wenig mehr ausholen dürfen - das Potenzial dazu hat die Geschichte auf jeden Fall! Die unkomplizierte Sprache und die kurzen Kapitel machen dieses Buch zu einem "Easy Reading"-Vergnügen, das durch viel Spannung punktet und neben einigen grausamen Szenen sogar eine kleine Prise Liebe beinhaltet. Bis zum Schluss darf fleißig mitgefiebert und -gerätselt werden, wer hinter dem Tod der Schülerin und dem Verschwinden der Lehrer steckt. Ich (34) fühlte mich gut unterhalten. Ganz besonders eignet sich "Kalt" für Teens ab 14 Jahren, die sich für Thriller begeistern. Fakt ist: Mit diesem Buch im Regal kann das nächste verregnete Wochenende ruhig kommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unterschiedliche Sichtweisen und Befindlichkeiten.
von kvel am 14.03.2016

Inhalt: Eine Gruppe Schüler aus einer Internatsklasse reist nach Finnland zu einer Exkursion. Die Schüler, die kurz vor dem Abitur stehen, und zwei Lehrer wollen für eine Woche ein Renaturierungsprojekt für das finnische Moor aktiv unterstützen. Allerdings geschehen schreckliche Dinge: Ihre Gruppe dezimiert sich - Personen verschwinden spurlos oder werden tot aufgefunden. Meine... Inhalt: Eine Gruppe Schüler aus einer Internatsklasse reist nach Finnland zu einer Exkursion. Die Schüler, die kurz vor dem Abitur stehen, und zwei Lehrer wollen für eine Woche ein Renaturierungsprojekt für das finnische Moor aktiv unterstützen. Allerdings geschehen schreckliche Dinge: Ihre Gruppe dezimiert sich - Personen verschwinden spurlos oder werden tot aufgefunden. Meine Meinung: Die Geschehnisse werden in einzeln Kapiteln in Rückblenden erzählt. Die Kapitel sind jeweils aus der Sicht von unterschiedlichen Personen geschrieben. Auch die Ausdrucksweise ist somit in jedem Kapitel etwas anders: manchmal war der Schreibstil von fehlenden Subjekten geprägt; dann wieder wird sehr emotional berichtet. Und inhaltlich erzählen die Jugendlichen ihre ganz persönliche Sichtweise: mal wurde von Zuneigung berichtet; ein anders Mal war Missgunst oder Hass herauszulesen. Diese unterschiedlichen Darstellungen bewirken, dass der Roman mit jedem Kapitel spannender wird. Und man als Leser es fast gar nicht mehr erwarten kann wie es weiter geht und wie sich alles auflöst: Wer letztendlich der Bösewicht ist. Es geht um die unterschiedlichen Sichtweisen der einzelnen Jugendlichen; und um die Gruppen-Dynamik dieser Schülergruppe in der absoluten Abgeschiedenheit. Absolut gelungen fand ich die Darstellung des Psychopaten: Er hat die unheimliche Gabe für Jedermann Gut-Freund zu sein – jede Person (egal ob männlich oder weiblich) fühlt sich von ihm (in seiner Seele) verstanden und ist dankbar für das endlich-mal-verstanden-werden. Fazit: Spannender und abwechslungsreicher Jugendroman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
...spannend....
von einer Kundin/einem Kunden am 13.05.2016

Der zweite Jugendroman von Eric Berg. Eine Klassenfahrt wo ein Lehrer verschwindet und kurze Zeit später auch noch eine Schülerin tot gefunden wird. Hört sich gruselig an!? Dieser Thriller wird aus der Sicht von verschiedenen Personen erzählt und ist dadurch noch spannender.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gefährliche Klassenfahrt
von Sonjalein1985 am 28.12.2016
Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt: Auf eigenen Wunsch hin fährt eine Schulklasse mit zwei Lehrern auf Klassenfahrt in die abgeschiedenen Moore Finnlands, um dort an einem Biologieprojekt zu arbeiten. Als die beiden Lehrer verschwinden und sich dann auch noch das Wetter verschlechtert, verschärft sich die Situation und die unheimlichen Vorkommnisse häufen sich. Schnell... Inhalt: Auf eigenen Wunsch hin fährt eine Schulklasse mit zwei Lehrern auf Klassenfahrt in die abgeschiedenen Moore Finnlands, um dort an einem Biologieprojekt zu arbeiten. Als die beiden Lehrer verschwinden und sich dann auch noch das Wetter verschlechtert, verschärft sich die Situation und die unheimlichen Vorkommnisse häufen sich. Schnell wird klar, dass ein Psychopath am Werk ist. Und das kann nur einer von ihnen sein. Meinung: „Kalt“ ist ein spannender Jugendthriller, der durch seine düstere Atmosphäre glänzt. Erzählt wird die Geschichte aus den verschiedenen Sichtweisen einiger Schüler, als auch einiger Außenstehender, sowie des Betreuers Nooa. Jeder von den Anwesenden scheint Geheimnisse zu haben, die der Leser nach und nach erfährt. Gerade das macht die Geschichte spannend, denn, zumindest am Anfang, könnte jeder der Täter sein. Nach und nach hatte ich allerdings einen immer größer werdenden Verdacht, der sich dann auch bestätigt hat. Natürlich nimmt dies etwas von der Spannung wieder raus, aber alleine die düstere Moorlandschaft und die Beziehung der Schüler untereinander, konnten dieses kleine Defizit bei mir wieder lindern. Am Häufigsten wird aus der Sicht der schüchternden Franzi erzählt, die mir am sympathischsten war. Sie ist eine kluge Außenseiterin, die versucht auf jeden Rücksicht zu nehmen und in allem das gute zu sehen. Sie verliebt sich in den Aufseher Nooa, und bekommt in der anderen Außenseiterin Dörte eine Rivalin. Im Laufe des Buches ist es Franzi, die immer erwachsener und mutiger wird und selbst Nachforschungen anstellt. Was mir dabei gut gefiel, war, dass sie oft nachdenkt und hin und wieder innere Konflikte zu bewältigen hat. Das hat die Figur echter gemacht, da der Leser natürlich an allen Gedanken teilhaben durfte. Etwas enttäuscht war ich allerdings von dem Ende. Da hätte man sicher noch mehr herausholen können. Alles in allem konnte mich das Buch aber doch überzeugen, was auf der einen Seite an Franzi und der Atmosphäre im Moor lag, aber andererseits sicher auch an dem flüssigen und bildhaften Schreibstil des Autors. Ich werde nun auf jeden Fall nach weiteren Büchern des Autors Ausschau halten. Fazit: Guter Jugendthriller, mit einigen Schwächen, aber auch vielen positiven Eigenschaften. Für Fans des Genres zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Kalt

Kalt

von Eric Berg

(6)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
+
=
Die Schattenbucht

Die Schattenbucht

von Eric Berg

(16)
Buch (Paperback)
Fr. 22.90
+
=

für

Fr. 40.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale