orellfuessli.ch

Kann unsere Erde die Menschen noch ernähren?

Bevölkerungsexplosion - Umwelt - Gentechnik

(2)
Fast eine Milliarde Menschen leidet weltweit an Unterernährung. Viele von ihnen verhungern, während die Bevölkerung weiterhin dramatisch wächst. Die noch reichlich gesättigte Bevölkerung in den Industrieländern hat hingegen mit den Kosten einer hochsubventionierten Überproduktion von Nahrungsmitteln zu kämpfen. Doch auch für sie wird der weltweite Nahrungsmittelmangel zu einem bedrohlichen Problem.
Portrait
Klaus Wiegandt ist Stifter und Vorstand des »Forums für Verantwortung«.
Zu den von der Stiftung veranstalteten Kolloquien sind bereits erschienen: ›Evolution. Geschichte und Zukunft des Lebens‹, ›Mensch und Kosmos. Unser Bild des Universums‹, ›Die kulturellen Werte Europas‹, ›Die Zukunft der Erde. Was verträgt unser Planet noch?‹, ›Säkularisierung und die Weltreligionen‹, ›Die Ursprünge der modernen Welt‹, ›Die Anfänge des Christentums‹, ›Evolution und Kultur des Menschen‹, ›Perspektiven einer nachhaltigen Entwicklung‹ und ›Dimensionen der Zeit‹ .
Klaus Hahlbrock, Professor für Biochemie, ist ehemaliger Direktor am Max-Planck-Institut für Züchtungsforschung in Köln sowie Vizepräsident der Max-Planck-Gesellschaft.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Klaus Wiegandt
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 01.01.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-17272-6
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 190/126/16 mm
Gewicht 355
Abbildungen mit zum Teil farbigen Abbildungen 19 cm
Auflage 5
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 13713167
    Nutzen wir die Erde richtig?
    von Friedrich Schmidt-Bleek
    (1)
    Schulbuch
    Fr. 14.90
  • 13712993
    Bringen wir das Klima aus dem Takt?
    von Mojib Latif
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42443040
    Karriereführer für Naturwissenschaftlerinnen
    von Karin Bodewits
    Buch
    Fr. 35.90
  • 10541843
    Gentechnik und Landwirtschaft
    von Günter Altner
    Buch
    Fr. 8.40
  • 32158805
    Twilight: Bis (Biss) zur Mittagsstunde. Der Comic 01
    von Stephenie Meyer
    (1)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 39262456
    Schubumkehr - Die Zukunft der Mobilität
    von Stephan Rammler
    Buch
    Fr. 17.90
  • 32198466
    Wer regiert die Welt? (Sonderausgabe)
    von Ian Morris
    Buch
    Fr. 22.90
  • 14576089
    Heiß glüht mein Hass / Lady-Thriller Bd.6
    von Karen Rose
    (8)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42443045
    Juristische Methoden für Dummies
    von Werner F. König
    Buch
    Fr. 28.90
  • 45047262
    Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei
    von Joanne K. Rowling
    (52)
    Buch
    Fr. 28.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Nahrung, ungleich verteilt und zu wertvoll zum Verschwenden.
von tancarino aus Düsseldorf am 06.04.2007

Ein weiterer Band aus der Reihe "Forum für Verantwortung", der sich mit unserer unnachhaltigen Lebensweise beschäftigt und den Schäden, die wir damit unserem Lebensraum Erde zufügen. Diese Bücherreihe, deren 4 erste Bände Anfang 2007 erschienen, fordert nicht den von Kritikern oft als Totschlagargument angeführten "Weg zurück in die Steinzeit",... Ein weiterer Band aus der Reihe "Forum für Verantwortung", der sich mit unserer unnachhaltigen Lebensweise beschäftigt und den Schäden, die wir damit unserem Lebensraum Erde zufügen. Diese Bücherreihe, deren 4 erste Bände Anfang 2007 erschienen, fordert nicht den von Kritikern oft als Totschlagargument angeführten "Weg zurück in die Steinzeit", denn Fortschritt ist irreversibel, sondern sie analysiert den Status Quo, mögliche Folgen unveränderten Fortfahrens und zeigt Optionen für eine nachhaltige Wirtschaft und Gesellschaft auf. Es wird der Ansicht widersprochen, es werde schon alles nicht so schlimm kommen und weist auf die Dringlichkeit hin, denn jedes Jahr leben 80 Millionen Menschen mehr auf diesem Planeten, die essen, wohnen, mobil sein und konsumieren wollen. Ernährung - wo ist für uns satte Mitteleuropäer das Problem? Gammelfleisch? Giftige Paprika? Nun, dann kaufen wir eben BIO. Schön, daß wir die Wahl haben. Milliarden Menschen haben sie nicht und sie wären froh, ihren Kalorienbedarf überhaupt decken zu können. Dieser Band führt uns ein in die Geschichte der Landwirtschaft von den ersten seßhaften Jägern und Sammlern bis zum agrarindustriellen Komplex, der uns mit Milchschnitte, Kartoffelchips und sprudelndem Zuckerwasser versucht zu unkritischen Fettklöpsen zu mästen. Wußten Sie beispielsweise, daß auf den Weizenfeldern der USA nur ein Bruchteil des Hektarertrags eingefahren wird wie in Frankreich? Ja, wir leben hier in Europa an einem Ort der unvergleichlichen Fruchtbarkeit, so daß wir schon unsere Üerschüsse vernichten müssen. Wird Erdöl knapp, dann bauen wir Biodiesel an? Energiemais statt Nahrungsmittel? Die Krise in Mexiko läßt daran zweifeln. Gentechnik? Auch hier zeigt dieses Buch einen differenzierten Blick auf dieses kontrovers diskutierte Thema. Höchst Interessant!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Gentechnik als Antwort auf die Nahrungsmittelknappheit
von Tom Kratzsch am 31.03.2012

Klaus Hahlbrock spricht in seinem Buch die Problematik der Ernährung im globalen Maßstab an. Dabei betont er auch die Wichtiglkeit der Artenvielfalt. Eine seiner Antworten auf die Nahrungsmittelknappheit ist die Nutzung der Gentechnik. Der Autor betont, dass diese viele Defizite der Mangelernährung beheben kann. Sein Beispiel, der "Goldene Reis", verdeutlicht,... Klaus Hahlbrock spricht in seinem Buch die Problematik der Ernährung im globalen Maßstab an. Dabei betont er auch die Wichtiglkeit der Artenvielfalt. Eine seiner Antworten auf die Nahrungsmittelknappheit ist die Nutzung der Gentechnik. Der Autor betont, dass diese viele Defizite der Mangelernährung beheben kann. Sein Beispiel, der "Goldene Reis", verdeutlicht, dass mittels der Gentechnik Mangelernährung behoben werden kann. Auch für die Herstellung von Arzneimitteln ist die Gentechnik in den Augen Halhbrocks der richtige Weg, was er am Beispiel des Insulins verdeutlicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Kann unsere Erde die Menschen noch ernähren?

Kann unsere Erde die Menschen noch ernähren?

von Klaus Hahlbrock

(2)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Wie lange reicht die Ressource Wasser?

Wie lange reicht die Ressource Wasser?

von Wolfram Mauser

(1)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale