orellfuessli.ch

Karl der Große

Die Korrektur eines Mythos

Regelmässig und nicht nur zur Karlspreisverleihung wird Karl der Grosse euphorisch beschworen. Selbst nüchterne Historiker ergehen sich dann gerne in Lobeshymnen auf den "Vater Europas" und preisen Karl als Vermittler antiker Kultur und Gelehrsamkeit. Und doch hat Karl nicht eine einzige öffentliche Schule gegründet, keine Wissenschaftsdisziplin gefördert, kein einziges Theater eröffnet und nicht eine öffentliche Bibliothek finanziert. Vor und nach ihm liegt die städtische Kultur am Boden, die Menschen hausen in armseligen Holz-Baracken, entleeren ihre Notdurft auf den Strassen, und Paris ist ein Müllhaufen. Statt Bildung, Wissenschaft und Kultur erlebt man Karls Handeln und seine Gesetze nur allzu oft als unversöhnliche Theologie, die unverhohlen droht: "Sterben soll, wer Heide bleiben will". Nicht zuletzt deshalb führt er sein ganzes Leben lang Kriege, fördert Bischöfe und Klöster nach Kräften und wird von der Kirche im Gegenzug selig und sogar heilig gesprochen. Karl ist weder "Leuchtturm", noch "Vater Europas". Sein Denken und Handeln stehen im krassen Gegensatz zu allem, was Europa Gesicht und Farbe verleiht, und hat mit dem Europa, wie wir es heute verstehen, mit der Fähigkeit zum demokratischen Diskurs, mit Kritik und Kompromiss, mit Toleranz, mit kultureller Vielfalt und freiem Denken nicht das Geringste zu tun. Europa ist anders. Es gilt, mit den traditionell gepflegten Karlslegenden aufzuräumen und mit einer Figur, die nicht als Vorbild taugt.
Portrait
Rolf Bergmeier (Jg. 1940) ist studierter Philosoph und Althistoriker. Forschung und publizistische Tätigkeit zur spätantiken, christlichen und arabischen Kultur im frühen Mittelalter. Monografien zur antiken Kultur, zur Entwicklung des Christentums in der Spätantike und zu den Ursachen des weitgehenden Untergangs der antiken Kultur. Bergmeier engagiert sich im Beirat der Giordano-Bruno-Stiftung.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 280, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783828863828
Verlag Tectum Wissenschaftsverlag
eBook (ePUB)
Fr. 18.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 18.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45395264
    Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
    von Andrea Wulf
    eBook
    Fr. 23.90
  • 45254838
    Der Mensch Martin Luther
    von Lyndal Roper
    eBook
    Fr. 27.50
  • 45254834
    Die Romanows
    von Simon Sebag Montefiore
    eBook
    Fr. 34.50
  • 46530704
    Mein Sprung in ein neues Leben
    von Kira Grünberg
    eBook
    Fr. 18.90
  • 30934476
    Erzähl es niemandem!
    von Lillian Crott Berthung
    (3)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 45395243
    Russensommer
    von Cornelia Schmalz-Jacobsen
    eBook
    Fr. 18.90
  • 46676790
    Dem Leben so nah wie nie zuvor
    von Tanja Gutmann
    eBook
    Fr. 26.90
  • 42239337
    Glück ist was für Augenblicke
    von Christine Nöstlinger
    eBook
    Fr. 15.50
  • 45481887
    Pioniere reiten los
    eBook
    Fr. 22.50
  • 41550053
    Che - Die Biographie
    von Jon Lee Anderson
    eBook
    Fr. 14.00

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Karl der Große

Karl der Große

von Rolf Bergmeier

eBook
Fr. 18.00
+
=
Der Fluch der bösen Tat

Der Fluch der bösen Tat

von Peter Scholl-Latour

(1)
Buch
Fr. 17.90
+
=

für

Fr. 35.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen