orellfuessli.ch

Keine Angst vor dem leeren Blatt

Ohne Schreibblockaden durchs Studium

(1)

Schreiben ist eine grosse Herausforderung im Studium. Wer Seminar- oder Examensarbeiten schreibt, wird nicht nur mit den Schwierigkeiten des Formulierens konfrontiert, sondern auch mit den Tücken der Erkenntnisgewinnung. Schritt für Schritt führt Otto Kruse durch die verschiedenen Phasen der Wissensbeschaffung und Texterstellung. Er zeigt nicht nur, wie sich der Schreibprozess steuern lässt, sondern auch, wie das Schreiben die persönliche Entwicklung fördern und Spass machen kann. Seit dem ersten Erscheinen dieses Buches 1993 haben Computer und Internet das wissenschaftliche Arbeiten gründlich verändert. Auch das Studium selber hat sich durch die Studienreformen stark gewandelt. Deshalb wurde das Buch für die Neuausgabe umfassend überarbeitet. Entstanden ist ein klassischer Studienratgeber auf der Höhe der Zeit.

Portrait

Prof. Otto Kruse is a lecturer in the Department of Applied Linguistics and Cultural Studies at a university in Zurich. He is a cofounder and sits on the boards of the European Association for the Teaching of Academic Writing (EATAW) and the Forum Wissenschaftliches Schreiben (Forum for Academic Writing).

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 266
Erscheinungsdatum Oktober 2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-593-38479-5
Verlag Campus Verlag
Maße (L/B/H) 216/143/22 mm
Gewicht 385
Auflage 12.völlig neu bearb. Auflage.
Buch (Taschenbuch)
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 23.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 15629857
    Literaturrecherche für Gesundheitsberufe
    von Veronika Kleibel
    Buch
    Fr. 26.90
  • 42042619
    Sich verständlich ausdrücken
    von Inghard Langer
    Buch
    Fr. 28.90
  • 43120601
    Spass am wissenschaftlichen Arbeiten
    von Alexander W. Hunziker
    Buch
    Fr. 32.90
  • 38899047
    Argumentieren unter Stress
    von Albert Thiele
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40937409
    Tipps und Tricks bei Schreibblockaden
    von Helga Esselborn-Krumbiegel
    Buch
    Fr. 14.90
  • 26656147
    Klausur, Protokoll, Essay
    von Kirsten Schindler
    Buch
    Fr. 21.90
  • 1610705
    Wie man eine wissenschaftliche Abschlußarbeit schreibt
    von Umberto Eco
    (2)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 37269409
    Die erfolgreiche Abschlussarbeit für Dummies
    von Daniela Weber
    Buch
    Fr. 23.90
  • 37846112
    FAQ Wissenschaftliches Arbeiten
    von Jochem Kotthaus
    Buch
    Fr. 23.90
  • 41042528
    Duden Ratgeber - Die schriftliche Arbeit kompakt
    von Jürg Niederhauser
    Buch
    Fr. 10.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Otto Kruse „Keine Angst vor dem leeren Blatt“
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 14.01.2012

Dieses Buch stützt sich auf Kruses langjährige Erfahrung als Studienberater an der Universität in Berlin. Nach dem Abhalten verschiedenster Schreibworkshops für StudentInnen beschloss Kruse diesen Text zu verfassen. Er vertritt den Ansatz, dass Schreiben nur durch Reflexion erfolgreich erlernt werden kann. Deswegen liegt der Zweck dieses Buches vor allem darin,... Dieses Buch stützt sich auf Kruses langjährige Erfahrung als Studienberater an der Universität in Berlin. Nach dem Abhalten verschiedenster Schreibworkshops für StudentInnen beschloss Kruse diesen Text zu verfassen. Er vertritt den Ansatz, dass Schreiben nur durch Reflexion erfolgreich erlernt werden kann. Deswegen liegt der Zweck dieses Buches vor allem darin, den Studenten/Studentinnen den eigenen Schreibprozess von wissenschaftlichen Texten zu erleichtern, diesen zu reflektieren und ihnen neue Schreibstrategien zu vermitteln. Der Autor betrachtet das Schreiben – ähnlich der mündlichen Konversation – als ein eigenständiges Diskurssystem, welches durch das Erlernen von Strategien und Konventionen erschlossen werden kann. Dies sei jedoch nur unter Bewusstmachung und Reflexion der eigenen Schreibbiographie und des eigen Schreibtyps möglich. Als StudienanfängerIn kann man aus Kruses Text sehr viele wichtige Informationen erhalten. Dieses Buch umfasst zwei zentrale Themenbereiche. Der recht umfangreich gestaltete Theorieteil dieses Buches bietet erste Eindrücke in die Komplexität des Schreibens. In einfach gehaltener Sprache werden wissenschaftliche Theorien wiedergegeben und dem Leser verständlich gemacht. Dieser umfasst die Kapitel: „Grundlagen des Schreibens“, „Schreiben als Konstruktion von Wissen“, „Gestaltung von Sprache in Schreibprojekten“, „Adressaten“ von Texten, sowie detaillierte Beschreibungen zu Schreibanlässen und Textgenres. Hier nimmt der Autor Bezug auf verschiedenste Wissenschaftler und deren Theorien. Im Praxisteil wird der Schreibprozess anhand von Tipps, Fertigkeiten und die für das Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten notwendigen Teilprozesse erläutert. Hier werden auch Strategien für Schreibblockaden und andere Schwierigkeiten des Schreibprozesses angeführt, welche das Buch mit praktischen Anleitungen zu überwinden sucht. Besonders die Erläuterungen zu Schreibblockaden und die beschriebenen Lösungswege können den StudentInnen hilfreich sein. Als Herzstück des Buches fungiert der praxisnahe Teil, der den „Schreibprozess Schritt für Schritt“ und die „Schreibanlässe und Textgenres im Studium“ thematisiert. Hier wird der komplexe Schreibprozess von umfangreicheren wissenschaftlichen Arbeiten in vier „Arbeitsphasen“ gegliedert (Planung, Materialsammlung und Datenerhebung, Überarbeitung des Textes, und Anpassung des Textes an seinen Verwendungszweck), welche diesen Prozess vereinfacht und klar darstellen. Trotzdem ihrer nicht immer linear auftretenden Gestalt bilden sie das Grundgerüst des Schreibens und werden in eigenen Unterkapiteln ausführlich beschrieben. Der Autor haltet, die von ihm selbst postulierten Regeln wissenschaftlichen Schreibens ein. So werden die Inhalte in leicht verständlicher Sprache und adressatengerecht vermittelt, wodurch der Text zu einer angenehmen Lektüre wird. Durch Rückverweise auf bereits Erwähntes wird die Gliederung des Buches sehr gut nachvollziehbar, könnte jedoch noch die zwei großen Hauptteile voneinander abgrenzen. Die Schreibanregungen und das Bewusstmachen des Schreibvorgangs sind nicht nur für Studienanfänger hilfreich. Vermissen mag man jedoch ein Kapitel über die großen Arbeiten (BA, MA, Dipl.) zu Ende des Studiums. Das ist etwas schade, da das Buch somit eine kleine Leerstelle aufweist. Kruse widmet den Lesern zwar ein eigenes Kapitel in seinem Text („Adressaten“), jedoch scheint er diese nicht in der Wahl seines etwas monoton gestalteten Textlayouts zu berücksichtigen. Trotzdem, vielleicht sogar deswegen kann dieses Buch als gelungenes Beispiel einer wissenschaftlichen Arbeit fungieren, und das sowohl auf inhaltlicher, als auch auf formaler Ebene. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass dieses Buch einen besonders detaillierten, zum Schreiben motivierenden Inhalt vermittelt und allen StudentInnen beim Verfassen von wissenschaftlichen eine große Hilfe ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Keine Angst vor dem leeren Blatt

Keine Angst vor dem leeren Blatt

von Otto Kruse

(1)
Buch
Fr. 23.90
+
=
Von der Idee zum Text

Von der Idee zum Text

von Helga Esselborn-Krumbiegel

Buch
Fr. 17.90
+
=

für

Fr. 41.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale