orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Keiner rennt für immer / Parker Bd. 21

Kriminalroman

(4)
Parker wieder in Hochform
Bankenfusion in einer amerikanischen Kleinstadt. Das schreit geradezu nach einem Überfall, findet Parker, und seine Komplizen sind derselben Ansicht. Doch von Anfang an ist der Wurm drin bei diesem Bankraub. Jeder will an das Geld, aber keiner hält sich an die Abmachungen, sodass der Aktionsplan ständig korrigiert werden muss. Ein schwieriger Job für Parker, der für Präzision berüchtigt ist, aber auch dafür, dass er keine Skrupel kennt und kein Erbarmen mit Pfuschern.
Band 2 der Parker-Reihe bei dtv
Portrait

Richard Stark ist ein Pseudonym des amerikanischen Schriftstellers Donald E. Westlake (1933-2008). Er erhielt zahlreiche Preise, u.a. dreimal den berühmten »Edgar Award«, und wurde von den Mystery Writers of America zum »Grand Master« ernannt. Für ›Fragen Sie den Papagei‹ erhielt Richard Stark den Deutschen Krimipreis 2009, stellvertretend für sein Gesamtwerk.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 01.02.2011
Serie Parker 21
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-21266-3
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 193/120/25 mm
Gewicht 278
Originaltitel Nobody Runs Forever
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 12.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 15493967
    Fragen Sie den Papagei / Parker-Romane Bd.1
    von Richard Stark
    (5)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 33710430
    Sein letzter Trumpf / Parker Bd. 17
    von Richard Stark
    Buch
    Fr. 14.90
  • 17572562
    Das große Gold / Parker-Romane Bd.4
    von Richard Stark
    (4)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 30212190
    Der Gewinner geht leer aus / Parker Bd. 19
    von Richard Stark
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 24350004
    Persons, T: Blinder Eifer
    von Terri Persons
    Buch
    Fr. 16.40
  • 35360391
    Kings of Cool
    von Don Winslow
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 31933053
    Irgendwann gibt jeder auf / Parker Bd. 18
    von Richard Stark
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 35053982
    Verbrechen ist Vertrauenssache / Parker Bd. 16
    von Richard Stark
    Buch
    Fr. 14.90
  • 25998246
    Sein letzter Trumpf
    von Richard Stark
    (4)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 42462054
    Black Box / Harry Bosch Bd.18
    von Michael Connelly
    Buch
    Fr. 15.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Parker ist eiskalt, aber man mag ihn
von Martin Bär aus St. Johann am 22.10.2011

Nach „Fragen Sie den Papagei“ liegt nun der zweite Roman rund um den kriminellen Einzelgänger Parker vor. In einer Kleinstadt fusionieren zwei Banken. Das Geld soll also von einer Bank in die andere transferiert werden, in einem Transport während der Nacht. Parker erfährt davon und plant mit einer Truppe nicht... Nach „Fragen Sie den Papagei“ liegt nun der zweite Roman rund um den kriminellen Einzelgänger Parker vor. In einer Kleinstadt fusionieren zwei Banken. Das Geld soll also von einer Bank in die andere transferiert werden, in einem Transport während der Nacht. Parker erfährt davon und plant mit einer Truppe nicht ganz zuverlässiger Typen einen Überfall auf den Transport. Kompliziert wird das Ganze, weil die Frau des Bankdirektors mit einem der Truppe ein Techtelmechtel hat, ihrem Mann mit dem Raub eins auswischen will. Ausserdem taucht ein Spezialist für „verschwundene Personen“ auf, der einen Spitzel sucht, den Parker zuvor unschädlich machen musste. Es gibt also Probleme zuhauf, wie’s ausgeht, sei hier nicht verraten. Ein Tipp für jene, die „Fragen Sie den Papagei“ noch nicht gelesen haben: zuerst „Keiner rennt für immer“ lesen, „Fragen Sie den Papagei“ ist die direkte Fortsetzung. „Keiner rennt für immer“ ist völlig zurecht ganz oben auf diversen Krimibestenlisten, Parker ist ein unmoralischer Verbrecher, den man trotzdem mag.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Cool, cooler, Parker!
von Leni Pawelczynski aus Wiesbaden am 11.07.2011

Da ist er wieder: wortkarg, intelligent und extrem cool! Parker begeht Verbrechen wie Andere eine Kosten-Nutzen-Analyse durchführen. Wenn Gewalt nötig ist, wendet er sie an, emotionslos kalkuliert er die Situation und die Menschen, die ihm in die Quere kommen. Schon bei "Fragen Sie den Papagei" war ich Parker mit... Da ist er wieder: wortkarg, intelligent und extrem cool! Parker begeht Verbrechen wie Andere eine Kosten-Nutzen-Analyse durchführen. Wenn Gewalt nötig ist, wendet er sie an, emotionslos kalkuliert er die Situation und die Menschen, die ihm in die Quere kommen. Schon bei "Fragen Sie den Papagei" war ich Parker mit Haut und Haar verfallen, schnörkeloser und besser geht es einfach nicht. Stark verwendet, wie sein Held, kein einziges Wort zu viel. Jedes seiner Worte sitzt und trifft ins Schwarze.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Keiner rennt für immer"
von einer Kundin/einem Kunden am 18.05.2011

Kennen Sie Parker? Und viel wichtiger: Möchten Sie Parker überhaupt kennenlernen? Vielleicht gehören Sie ja, so wie ich, zu den Leuten, denen viele moderne Krimis auf die Nerven gehen. Wenn der liebenswerte, kulinarisch interessierte Commissario mit der Genießerwampe in traumhaften italienischen Landschaften ermittelt, oder der melancholische Schwede in tristen... Kennen Sie Parker? Und viel wichtiger: Möchten Sie Parker überhaupt kennenlernen? Vielleicht gehören Sie ja, so wie ich, zu den Leuten, denen viele moderne Krimis auf die Nerven gehen. Wenn der liebenswerte, kulinarisch interessierte Commissario mit der Genießerwampe in traumhaften italienischen Landschaften ermittelt, oder der melancholische Schwede in tristen skandinavischen Metropolen auf Mördersuche geht… langweilt Sie das? Dann sollten Sie tatsächlich Parker kennenlernen. Denn hier ist der Gangster der (Anti-) Held und die Polizei bestenfalls Zierwerk. Parker, der Mann ohne Vornamen, ist straight, eiskalt und rücksichtslos. Gemeinsam mit einigen kriminellen „Freunden“ plant er in „Keiner rennt für immer“ einen Überfall auf mehrere Geldtransporter, die beim Umzug einer Bankfiliale zum Einsatz kommen werden. Doch auch bei gut geplanten Überfällen kann letztlich alles ganz anders kommen… Harte, schnörkellose Krimi-Kost vom beinahe vergessenen, nach seinem Tod aber vom Feuilleton wiederentdeckten Donald E. Westlake, der hier unter dem Pseudonym Richard Stark ein kleines Meisterwerk des Hardboiled-Krimis abgeliefert hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Keiner rennt für immer
von Dr. Christian Rößner aus Göttingen am 14.01.2011

"Keiner rennt für immer" ist der direkter Vorläufer zu "Fragen Sie den Papagei" und schließt inhaltlich direkt an die Handlung von "Fragen Sie den Papagei" an. Es bietet sich also an, zuerst "Keiner rennt für immer" zu lesen. Dass man beide Krimis unbedingt lesen sollte, daran besteht überhaupt kein... "Keiner rennt für immer" ist der direkter Vorläufer zu "Fragen Sie den Papagei" und schließt inhaltlich direkt an die Handlung von "Fragen Sie den Papagei" an. Es bietet sich also an, zuerst "Keiner rennt für immer" zu lesen. Dass man beide Krimis unbedingt lesen sollte, daran besteht überhaupt kein Zweifel: Der erfahrere Krimileser wird für eine so außergewöhnliche Hauptfigur wie Parker äußerst dankbar sein. Denn das wirklich Besondere der Parker-Krimis ist, dass Stark den Leser von Anfang an tiefe Einblicke in dessen Gangster- und Gefühlsleben gewährt. Wenn man eigentlich vor seiner skrupellosen Amoralität zurückschrecken sollte, ertappt man sich doch beim (un-)heimlichen Sympathisieren für seine „unkonventionellen“ Methoden. Ähnlich wie bei den legendären Ripley-Romanen von Patricia Highsmith findet sich der Leser auf der Seite des „Bösen“ wieder, der sich knallhart gegen alle stümperhaften Widersacher durchsetzt. "Keiner rennt für immer" strotzt - wie schon „Fragen Sie den Papagei“ - vor schwarzem, kompromisslosem Humor und einer packenden actionreichen Handlung! Unbedint lesen! Und auf Fortsetzungen hoffen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Parkers Neuanfang
von einer Kundin/einem Kunden am 08.01.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Gleich zu Beginn kommt einem die Story seltsam bekannt vor und "Heureka",es ist eine Fortsetzung,allerdings in umgekehrter Reihenfolge, der "Papagei" war Band Zwei. Lesen die Verlage eigentlich die von Ihnen herausgegebenen Bücher??! Das ist allerdings auch schon die einzige Kritik an "Keiner rennt für immer",der Rest ist Freude und... Gleich zu Beginn kommt einem die Story seltsam bekannt vor und "Heureka",es ist eine Fortsetzung,allerdings in umgekehrter Reihenfolge, der "Papagei" war Band Zwei. Lesen die Verlage eigentlich die von Ihnen herausgegebenen Bücher??! Das ist allerdings auch schon die einzige Kritik an "Keiner rennt für immer",der Rest ist Freude und Genuss pur.Meines Wissens ist es der erste Parker Roman nach jahrelanger Pause und Stark/Westlake hatte Bedenken,ob die neuen Stories das Niveau der alten erreichen würden. Diese Sorge war unbegründet,denn auch wenn man die alten Romane nicht kennt, ist die Qualität der sog. Parker-Trilogie einmalig und man fiebert jedem neuen Buch,egal aus welcher Schaffensepoche, entgegen. Parker ist aus Ebenholz geschnitzt,er ist hart,schnell,kompromisslos und fern jeder Moral und der Charme eines Tom Ripley geht ihm auch ziemlich ab. Warum liebt man eine derartige Figur gleichwohl? Weil er das perfekte Gegenprogramm zu all diesen so arg konstruierten Kommissaren,Serienkillern und was sonst noch so die Krimi- und Thrillerwelt bevölkernden Gestalten,bietet. Er hat keine dauernswerte Vorgeschichte,braucht kein Mitleid,er ist einfach da,präsent bis zur letzten Zeile.Man kann seinen Schöpfer nur staunend für seinen Stil,seine Stories,seine Dialoge,seinen Humor, und seine ganze Haltung bewundern! Chronologisch lesen,es gibt derzeit nichts Besseres im gesamten Genre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Parker kann man nie genug haben
von einer Kundin/einem Kunden am 14.06.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Der erste Teil einer Parker-Trilogie (2 Fragen Sie den Papagei, 3 Das Geld war schmutzig). Eine Bankenfusion in einer Kleinstadt, und viel zu viele Leute, die mitmischen wollen. Parker steht vor immer neuen Herausforderungen, um mit heiler Haut und Beute aus der Sache wieder raus zu kommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sein Name ist Parker. Er ist ein Verbrecher. Sie werden ihn mögen.
von Ulrich Gismann am 08.04.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Auch das Genre des Kriminalromans bleibt von Modetrends nicht verschont. Für Vielleser, die Spannungskost abseits der ausgetretenen Trampelpfade suchen, gibt es trotzdem immer wieder interessante Entdeckungen. Eine davon ist der Amerikaner Richard Stark, Verfasser der Parker - Romane. Während andere Autoren Hobby - Ermittler,Detektive, Komissare oder Profiler ins Rennen schicken... Auch das Genre des Kriminalromans bleibt von Modetrends nicht verschont. Für Vielleser, die Spannungskost abseits der ausgetretenen Trampelpfade suchen, gibt es trotzdem immer wieder interessante Entdeckungen. Eine davon ist der Amerikaner Richard Stark, Verfasser der Parker - Romane. Während andere Autoren Hobby - Ermittler,Detektive, Komissare oder Profiler ins Rennen schicken , läßt Richard Stark den Leser einen Blick über die Schulter eines Berufsverbrechers werfen: Seine Hauptfigur Parker raubt, betrügt und mordet mit der gleichen lässigen Selbstverständlichkeit mit der andere Menschen jeden Tag zur Arbeit gehen. Er ist ein Profi - sorgfältig planend, kühl berechnend, skrupellos und eiskalt in der Ausführung. Für einen Raubüberfall auf einen Geldtransport braucht der Einzelgänger Parker die Mitarbeit von Berufskollegen. Doch da jeder eigene Pläne verfolgt, gestaltet sich die Zusammenarbeit schwierig und auch die Beute von mehreren Millionen Dollar ist dem gegenseitigen Vertrauen nicht gerade förderlich. Und in dieser Branche werden Konflikte am Arbeitsplatz gerne blutig ausgetragen.....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nächstes Buch - vorherige Story
von einer Kundin/einem Kunden am 26.02.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Die Geschichte von Parker geht weiter, allerdings mit der Episode, die zum ersten Buch führte. Der verpatzte Raubüberfall, von dem wir im ersten Buch erfahren, wird jetzt geschildert. Vom Stil her wieder minimalistisch, vom Ton her wieder scharf und bissig bleibt Richard Stark seinem Stil treu. Es macht wieder... Die Geschichte von Parker geht weiter, allerdings mit der Episode, die zum ersten Buch führte. Der verpatzte Raubüberfall, von dem wir im ersten Buch erfahren, wird jetzt geschildert. Vom Stil her wieder minimalistisch, vom Ton her wieder scharf und bissig bleibt Richard Stark seinem Stil treu. Es macht wieder großen Spaß dem "Bösen" bei der Arbeit zuzuschauen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Entdecke den Verbrecher in dir
von Thomas Breuer aus Ried am 03.08.2009
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Nach einem misslungen Treffen unter Kollegen, bekommt Parker einen Bankjob angeboten. Die Geldreserven einer kleineren Bank sollen in eine größere Filiale transportiert werden. Natürlich lässt man sich diese Chance nicht entgehen, um seine eigene Haushaltskasse aufzubessern. Mit seinen Partner Dalesia will Parker den Transport überfallen, doch leider tauchen schon... Nach einem misslungen Treffen unter Kollegen, bekommt Parker einen Bankjob angeboten. Die Geldreserven einer kleineren Bank sollen in eine größere Filiale transportiert werden. Natürlich lässt man sich diese Chance nicht entgehen, um seine eigene Haushaltskasse aufzubessern. Mit seinen Partner Dalesia will Parker den Transport überfallen, doch leider tauchen schon bei den Vorbereitungen Schwierigkeiten auf. Wer liebt es nicht einmal die Seiten zu wechseln? Anstatt dem Detektiv bei der Lösung eines Falles zu begleiten, blickt man den bösen Buben über die Schulter. Durch und durch erkennt man den eiskalten Profiverbrecher in Parker. Ob ihn ein Kopfgeldjäger oder die Polizei jagt, Parker lässt das kalt. Ein Kriminalroman, der den geheimen Bankräuber in Ihnen weckt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Keiner rennt für immer / Parker Bd. 21

Keiner rennt für immer / Parker Bd. 21

von Richard Stark

(4)
Buch
Fr. 12.90
+
=
Das Geld war schmutzig / Parker Bd. 23

Das Geld war schmutzig / Parker Bd. 23

von Richard Stark

(1)
Buch
Fr. 12.90
+
=

für

Fr. 25.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Weitere Bände von Parker

  • Band 16

    35053982
    Verbrechen ist Vertrauenssache / Parker Bd. 16
    von Richard Stark
    Buch
    Fr. 14.90
  • Band 17

    33710430
    Sein letzter Trumpf / Parker Bd. 17
    von Richard Stark
    Buch
    Fr. 14.90
  • Band 18

    31933053
    Irgendwann gibt jeder auf / Parker Bd. 18
    von Richard Stark
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • Band 20

    28846188
    Das große Gold / Parker Bd. 20
    von Richard Stark
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • Band 21

    20900843
    Keiner rennt für immer / Parker Bd. 21
    von Richard Stark
    (4)
    Buch
    Fr. 12.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 23

    25781983
    Das Geld war schmutzig / Parker Bd. 23
    von Richard Stark
    (1)
    Buch
    Fr. 12.90

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale