orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Kekse im Kosmos

(4)

Ein kosmischer Comic mit knuspergalaktischen Killerkeksen.
Da wünscht man sich nur was Süsses und dann sowas! Auf dem Weg zum 99 Jahre entfernten neuen Planetenzuhause Nova Mundi wacht Astra aus dem Tiefschlaf auf und erkundet mit Roboter Pillpall das Raumschiff. Aliens auf Löffelklau sind noch das geringste Problem, das den beiden auf ihrem kosmischen Abenteuer begegnet: Gefahr lauert in Form Tausender wild gewordener Kuchen und Kekse!
Ein herrlich schräges Weltraumabenteuer mit einzigartig fantasievollen zweifarbigen Illustrationen. Nach »Schwupp und weg« die zweite irrwitzige Reeve-McIntyre-Story.

Portrait
Philip Reeve wurde in Brighton geboren und wuchs dort auf. Er arbeitete in einem Buchladen, bevor er als Illustrator tätig wurde und schliesslich zu schreiben begann. Für Grossstadtjagd gewann er zahlreiche Preise. Philip Reeve lebt mit seiner Familie in Devon.
Yvonne Hergane, geb. 1968 und schon immer unheilbar mit dem Büchervirus infiziert, absolvierte nach dem Abitur erst ein Magisterstudium in Germanistik und Anglistik in Augsburg und dann ein Aufbaustudium Buchwissenschaft in München. Seit Mitte der 90er Jahre arbeitet sie als freie Lektorin, Autorin und Übersetzerin aus dem Englischen und Rumänischen. Sie lebt mit Mann und Sohn in Hamburg und schreibt, neben Texten für Erwachsene, mit Vorliebe Bücher für Kinder und Jugendliche.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Altersempfehlung 8 - 10
Erscheinungsdatum 20.03.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7915-1704-9
Verlag Dressler Cecilie
Maße (L/B/H) 218/154/23 mm
Gewicht 528
Originaltitel Cakes in Space
Abbildungen mit zweifarb. Illustrationen
Illustratoren Sarah McIntyre
Verkaufsrang 9.692
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40010839
    Harry Alien. Attacke der Lehrer-Klone
    von Tim Collins
    Buch
    Fr. 13.90
  • 6098290
    Großvater und die Wölfe
    von Per Olov Enquist
    (1)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 30531344
    Ella auf Klassenfahrt. Bd. 03
    von Timo Parvela
    (1)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 40950373
    Das wilde Määäh und die Monster-Mission / Das wilde Mäh Bd.2
    von Vanessa Walder
    (8)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40402084
    Super-GAU / Rupert Rau Bd.1
    von Michael Gerard Bauer
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40404389
    Die genial gefährliche Unsterblichkeitsschokolade
    von Kate Saunders
    (1)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 18686687
    Ferien im Schrank / Meine nicht ganz normale Familie Bd.1
    von Annette Roeder
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42595352
    Mein Freund Salim
    von Uticha Marmon
    Buch
    Fr. 22.90
  • 44322045
    Mücke, Maus und Maulwurf
    von Bibi Dumon Tak
    Buch
    Fr. 17.90
  • 39136930
    Hier kommt die Sternenhof-Bande! / Die frechen Vier Bd.1
    von Usch Luhn
    (5)
    Buch
    Fr. 15.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

ein ganz wunderbares Kinderbuch
von Manja Teichner am 23.05.2015

Ein kosmischer Comic mit knuspergalaktischen Killerkeksen. Da wünscht man sich nur was Süßes und dann sowas! Auf dem Weg zum 99 Jahre entfernten neuen Planetenzuhause Nova Mundi wacht Astra aus dem Tiefschlaf auf und erkundet mit Roboter Pillpall das Raumschiff. Aliens auf Löffelklau sind noch das geringste Problem, das... Ein kosmischer Comic mit knuspergalaktischen Killerkeksen. Da wünscht man sich nur was Süßes und dann sowas! Auf dem Weg zum 99 Jahre entfernten neuen Planetenzuhause Nova Mundi wacht Astra aus dem Tiefschlaf auf und erkundet mit Roboter Pillpall das Raumschiff. Aliens auf Löffelklau sind noch das geringste Problem, das den beiden auf ihrem kosmischen Abenteuer begegnet: Gefahr lauert in Form Tausender wild gewordener Kuchen und Kekse! Ein herrlich schräges Weltraumabenteuer mit einzigartig fantasievollen zweifarbigen Illustrationen. Nach »Schwupp und weg« die zweite irrwitzige Reeve-McIntyre-Story. (Quelle: Dressler Verlag) Astra ist aufgeregt. Immerhin soll sie mit ihrer Familie von der Erde auf den neuen Planeten Nova Mundi umsiedeln. Sie Reise dorthin soll ganze 199 Jahre dauern. Doch da das Ganze die menschliche Lebensdauer übersteigen würde soll sie die Reise verschlafen um das auf Nova Mundi frisch durchstarten zu können. Allerdings passiert etwas unvorhersehbares, denn Astra wird ungeplant mitten auf der Riese in der Raumkapsel wach, alle anderen schlafen noch. Und nicht nur das muss sie verkraften, plötzlich sind da noch Killerkekse und Monstermuffins, die das Raumschiff aus der Bahn lenken wollen. Und ein anderes Raumschiff taucht auch noch auf. Astra hat alle Hände voll zu tun das nichts weiter passiert und die Kapsel auch wirklich auf Nova Mundi landen kann. Doch kann sie das wirklich schaffen? Das Kinderbuch „Kekse im Kosmos“ stammt von Philip Reeve und Sarah McIntyre. Es war nun nach „Schwupp und weg“ bereits das zweite Buch des Duos das es auf die Leseliste geschafft hatte und die Neugier auf die Geschichte hier war sehr groß. Die Charaktere der Geschichte sind wirklich ganz liebenswert und real dargestellt. Astra ist ein 10-jähriges Mädchen, das mächtig nervös ist. So eine Umsiedlung erlebt man schließlich nicht alle Tage. Sie liebt Abenteuer und ist gespannt was es auf Nova Mundi zu entdecken gibt. Allerdings geht während der Reise etwas schief und Astra ist die Einzige, die erwacht. Auch die anderen Charaktere, wie Astras Eltern oder auch die anderen Passagiere oder die Roboter und Außerirdischen, sind wirklich ganz wunderbar gestaltet. Der Schreibstil des Autors ist kindgerecht gut lesbar und immerzu verständlich. Sarah McIntyre hat zudem sehr schöne Illustrationen gezeichnet, die das Geschriebene perfekt unterstützen, es lebendig machen. Die Handlung ist zum einen sehr amüsant und witzig. Es geht aber auch spannend zu. Es ist ein fantastisches Abenteuer, das in meinen Augen wirklich wunderbar für das angestrebte Lesealter ab 8 Jahren geeignet ist. Durch die optimale Kapitellänge und die etwas größere Schrift eignet sich das Buch sowohl zum Vorlesen als auch als Erstlesebuch. Sowohl Jungen als auch Mädchen werden mit dieser Geschichte gleichermaßen angesprochen. Das Ende ist sehr schön. Es ist sehr zufriedenstellend, sowohl für kleine als auch für größere Leser. Kurz gesagt ist „Kekse im Kosmos“ von Philip Reeve und Sarah McIntyre ein ganz wunderbares Kinderbuch für junge Leser ab ca. 8 Jahre. Die vorstellbar gestalteten Charaktere, der kindgerechte gut zu lesende Stil und eine spannende Handlung, die durch sehr schöne Illustrationen unterstützt und zum Leben erweckt wird, überzeugen hier auf ganzer Linie und wissen zu begeistern. Absolut zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kekse und Kuchen der anderen Art!
von by Lesesumm auf LB am 18.04.2015

meine Buch- und Leseeindrücke: Auf dieses Buch bin ich vor allem durch den Titel aufmerksam geworden und danach habe ich mir das Cover genauer angesehen und nur noch gedacht, das muss gelesen werden. Es klingt und sieht alles nach einem spannenden Erlebnis aus und glauben sie mir, das ist es... meine Buch- und Leseeindrücke: Auf dieses Buch bin ich vor allem durch den Titel aufmerksam geworden und danach habe ich mir das Cover genauer angesehen und nur noch gedacht, das muss gelesen werden. Es klingt und sieht alles nach einem spannenden Erlebnis aus und glauben sie mir, das ist es auch. Bei mir kamen einige Fragen auf beim betrachten des kompletten Buchcovers. Was schwebt da alles im Weltall? Haben die Kuchen und Muffins wirklich Zähne und Augen? Was ist das für ein kleiner Kerl, der scheinbar ein Roboter ist und warum schwebt da ein Kind im Weltraum? Keine Sorge, alle diese Fragen werden ausreichend beantwortet auf 224 Seiten durch Autor Philip Reeve. Nicht nur seine Art so eine fantastische Geschichte kindgerecht zu schreiben macht das Buch absolut lesenswert sondern auch die Zeichnungen im Comic-Style von Sarah McIntyre. Schon alleine ihre Illustrationen erzählen die Erlebnisse von Astra so aussagekräftig, dass man gar nicht genau weiß, für einen kurzen Moment, ob man jetzt auch gleich liest oder aber erst einmal nur das Buch ansieht. Diese Verbindung von Autor und Illustratorin ist bei diesem Buch, meiner Meinung nach, perfekt gelungen. Ich finde die sehr große Menge an Bildern sehr, sehr passend bei diesem Buch und würde mir manchmal auch in anderen Büchern so eine riesige Ausstattung wünschen weil sie auf diese Art sogar alleine die Geschichte transportieren können! Die angegebene Altersempfehlung ab 8 Jahre, finde ich absolut passend gewählt. Beim Buchformat wurde ebenfalls an dieses Einstiegsalter gedacht, denn es ist in einer guten handlichen Form auch für noch kleinere Leserhände. Die Schriftgröße ist sehr angenehm zu lesen und sehr häufig findet man sogar entweder nur recht kurze Textpassagen auf einer Seite oder sogar nur die tollen Zeichnungen. Deshalb werden auch die jüngeren Leser die Freude dabei nicht verlieren, denn sie müssen sich hier nicht durch ewig lange Texte schmökern. ein kleiner Einblick in die Handlung: Astra wird mit ihrer Familie vom Planeten Erde zum Planeten Nova Mundi umsiedeln. Allerdings beträgt die Reisedauer ganze 199 Jahre und wie sich jeder vorstellen kann, ist das eher wider der menschlichen Lebenserwartung. Somit muss eine Möglichkeit genutzt werden, welche auch heute bereits erforscht wird, nämlich das Langzeitschlafen um dann wieder frisch und fröhlich aufzuwachen und neu zu starten. Was aber passiert, wenn man dabei leider aufwacht weil auf der Reise etwas so gar nicht glatt läuft und wie geplant? Was ist ein Happ-A-Tron Essenautomat und wie kann es sein, dass genau dieser der Auslöser für all dies Chaos an Bord des Raumschiffes ist? Welche Rolle spielt Astras Plüsch-Mammut und von wem bekommt sie unerwartet Hilfe? Wer Antworten möchte, sollte sich nun ganz schnell das Buch zur Hand nehmen und mit Astra gemeinsam in dieses Abenteuer starten! meine ganz persönliche Meinung: Wenn ich ein Buch rein nach der Optik bewerten müsste, dann wären hier bereits volle 5 Sterne zusammengekommen. Wie man ja aber weiß, gehört ein wenig mehr dazu und deshalb wurden es am Ende dann auch wirklich volle 5 Bewertungssterne. Beim lesen habe ich am Beginn noch geschwankt und hatte nur 4,5 vergeben aber das Ende hat mich überrascht und nicht dem Klischee entsprochen, was ich erwartet hatte. Das war der Ausschlag für die Endbewertung von mir. Am Beginn des Buches musste ich sogar ziemlich schmunzeln weil ich an eine Figur aus dem TV-Bereich erinnert wurde aber lesen sie selbst, wer dies ist. Eventuell müssen sie dies aber ihren Kindern erklären, denn es liegt schon ein Stück zurück, dass diese „Person“ aktuell war aber sie passt perfekt zu dieser Geschichte, wenn man um seine Herkunft weiß. Spannend, witzig und kreativ erzählt und man bekommt ziemlich Appetit auf Kuchen und Kekse, dass ich jedem nur raten kann, entweder vorher etwas zu essen oder aber sich für danach gleich etwas bereit zu stellen für den kleinen Hunger zwischendurch. Allerdings könnte es bei manch einem auch ins Gegenteil umschlagen und man schaut die Leckereien mit anderen Augen an. Lassen sie sich beim lesen einfach überraschen. Der Autor sprüht hier förmlich vor Ideen und lässt genau wie die Illustratorin, der eigenen Kreativität freien Lauf. Herausgekommen ist dabei dieses wirklich fantastische Weltraumabenteuer. Nicht nur Jungen werden ihre Freude daran haben sondern wahrscheinlich alle Leser ab 8 Jahre, die etwas übrig haben für solch eine Art Geschichte. Ich persönlich musste mich oftmals einbremsen, da ich das Buch in einer Leserunde gelesen habe und mir somit auch Notizen machen musste. Ich denke, wer Zeit hat wird dieses Buch an einem Stück durchlesen und danach denken, was schon vorbei. Wer nicht genug bekommen kann, dem sei gesagt, dass es bereits ein anderes Buch aus dieser tollen Zusammenarbeit gibt und genau das wird das nächste Lesefutter sein, was erworben wird. Titel: „SCHWUPP UND WEG“ ISBN: 978-3-7915-1702-5 "Kekse im Kosmos" ist ein tolles Buch nicht nur zum selbst lesen sondern auch zum gemeinsamen lesen, lachen und Spaß haben bei den abenteuerlichen und turbulenten Erlebnissen von Astra. Fazit: Wer den Weltraum mit seinen noch nicht erforschten Bewohnern liebt sollte dieses Buch lesen. Genauso Kinder und Kind gebliebene sind eine perfekte Leserschaft. Abenteurer und Entdecker eingeschlossen. Lesen sie, lachen sie und erfahren sie auch die besondere Bedeutung von Löffeln! Von mir bekommt dieses tolle Buch volle 5 Kekse-Kuchen als Leseempfehlung! Original verfasst by Lesesumm auf LB

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein galaktisches Weltraumabenteuer mit fantastischen Illustrationen
von einer Kundin/einem Kunden aus Laatzen am 16.04.2015

"Kekse im Kosmos" ist eine fulminante Symbiose aus abgedreht-kreativem Weltraumabenteuer aus der Feder von Philip Reeve und fantastischen Illustrationen von Sarah McIntyre. Auf rd. 220 Seiten entspinnt sich die Story um das Mädchen Astra, die mit ihren Eltern zusammen der Erde den Rücken kehrt, um auf dem weit entfernten... "Kekse im Kosmos" ist eine fulminante Symbiose aus abgedreht-kreativem Weltraumabenteuer aus der Feder von Philip Reeve und fantastischen Illustrationen von Sarah McIntyre. Auf rd. 220 Seiten entspinnt sich die Story um das Mädchen Astra, die mit ihren Eltern zusammen der Erde den Rücken kehrt, um auf dem weit entfernten Planeten Nova Mundi ein neues Leben anzufangen. Die rund 199 Jahre dauernde Reise sollen die Passagiere an Bord des Raumschiffes eigentlich im Tiefschlaf verbringen. Eigentlich. Doch dann zettelt Astra unbewusst etwas an, was die ganze Reise zu gefährden droht... Die Story ist ein wirklich reinrassiges Weltraumabenteuer mit Allem, was zu einem guten Weltraumabenteuer dazugehört. Ebenso wie die Reise selbst beginnt die Geschichte dabei zwar galakrisch-fantastisch, aber total harmlos. Doch mit einem großen Paukenschlag auf S. 68 ist es mit dem ruhigen Astro-Leben vorbei. Und ab jetzt herrschen Spannung, Action und Abenteuer pur! Das Tempo ist hierbei kontinuierlich so hoch, dass ich das Buch am liebsten in einem Rutsch bis zum wirklich überzeugenden Ende gelesen hätte. Aber eine weitere Zutat darf bei einer Story von Philip Reeve natürlich auch nicht fehlen: Humor! Und so ergibt sich aus diesen Zutaten eine total abgedrehte und äußerst unterhaltsame Story, die den Leser fesselt und in den fernen Kosmos entführt. Ich staune immer wieder über die geradezu überbordende Fantasie, mit denen Philip Reeve seine Geschichten schreibt (siehe auch: "Schwupp und weg"), angefangen bei Bett-Bots, über den Happ-A-Tron bis hin zum namenlosen Schrecken (wer den noch nicht kennt, wird ihn hier kennenlernen!). Garniert ist diese tolle Story mit wirklich zahlreichen, oftmals ganzseitigen Illustrationen in Schwarz-Weiß-Orange, die stets perfekt zum Text passen. Viele dieser Illustrationen laden zum Verweilen und näheren Betrachten ein, denn oftmals gibt es viele wunderbare kleine Details zu entdecken. Hier hat auch Sarah McIntyre einen tollen Job gemacht! FAZIT: Eine perfekte Symbiose aus einem abgedreht-witzigen Weltraumabenteuer und fantastischen Illustrationen. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Abenteuer im Weltraum
von Xirxe aus Hannover am 09.04.2015

Die zehnjährige Astra (wie sollte es bei diesem Namen auch anders sein :-)) bricht mit ihren Eltern zu einer 199 Jahre dauernden Reise zu einem anderen Planeten auf. Das ist kein Problem, denn für diese Zeit werden sie in eine Art kalten Tiefschlaf versetzt, der sie weder altern, hungern... Die zehnjährige Astra (wie sollte es bei diesem Namen auch anders sein :-)) bricht mit ihren Eltern zu einer 199 Jahre dauernden Reise zu einem anderen Planeten auf. Das ist kein Problem, denn für diese Zeit werden sie in eine Art kalten Tiefschlaf versetzt, der sie weder altern, hungern oder dursten lässt. Doch wider Erwarten erwacht Astra nach 100 Jahren und findet sich plötzlich zwischen Killerkuchen und Mörderkeksen wieder. Und das Raumschiff scheint völlig ausser Kontrolle - Astra bleibt nichts übrig als zu handeln. Es ist das zweite Buch des Schriftstellerduos McIntyre und Reeve. Und wie schon beim Ersten (Schwupp und Weg) ist es ein unglaubliches Abenteuer, was Astra auf ihrer Reise erlebt. Reeves Erfindungsreichtum bringt vieläugige Flottraffs hervor, eine Happ-A-Tron-Essensmaschine, den spaghettiähnlichen Namenlosen Horror und nicht zu vergessen natürlich all die gefährlichen Kekse und Kuchen. Doch auch der Sprachwitz kommt nicht zu kurz, wenn beispielsweise Ausserirdischen mitgeteilt wird, sie läsen zuviel Science-Fiction oder Sätze wie '"Das Problem mit dem Weltraum ist: Es gibt so unglaublich viel davon." McIntyre bringt die Geschichte mit ihren Zeichnungen so richtig zum Glänzen. In 'altbewährter' Manier reduziert sie die verwendeten Farben dieses Mal auf orange, weiß und schwarz, was aufgrund der detailreichen Zeichnungen sinnvoll wirkt, um das Auge nicht zu überfrachten. Ihre Figuren (zumindest die menschlichen) werden wieder durch übergroße Augen dominiert, die aber kein Kindchenschema hervorrufen, sondern auf überraschend einfache Weise Stimmungen ausdrücken können. Eine richtig tolle Geschichte mit einem kindgerechten, fast schon etwas zu kitschigem Ausgang, die vermutlich nicht nur einmal gelesen wird. Mit der Wahl eines Mädchens als Hauptperson wird sie hoffentlich nicht nur Jungs ansprechen (die ja eher für Weltraum und Abenteuer sind), sondern auch die junge weibliche Leserschaft. Weiter so, Reeve und McIntyre ;-) !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Kekse im Kosmos

Kekse im Kosmos

von Philip Reeve

(4)
Buch
Fr. 17.90
+
=
Rachesommer

Rachesommer

von Andreas Gruber

(5)
eBook
Fr. 8.90
+
=

für

Fr. 26.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale