orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Kinder des Meeres

Historischer Roman

(4)

England 1509. Die Werftkinder Fenella, Anthony und Sylvester wachsen gemeinsam in Portsmouth auf. Es ist die Zeit der Regentschaft Henrys VIII., eine Zeit des Umbruchs. Während Sylvester in den Verheissungen der neuen Zeit aufblüht, gerät der hochbegabte Anthony immer wieder in Schwierigkeiten. Freunde bleiben sie dennoch ? bis sie erkennen, dass sie beide Fenella innig lieben. Die Ereignisse spitzen sich zu, als die Franzosen den Hafen angreifen. Anthony und Sylvester befinden sich an Bord der Mary Rose, des Lieblingsschiffs des Königs. Es wird in dieser Schlacht untergehen, zusammen mit 700 Menschen, und nur einer der beiden Männer wird überleben -
Rezension
"Ergreifend bis zur letzten Seite und darüber hinaus." tina "Charlotte Lyne erfüllt ihre Figuren und deren Zeit mit Leben und erschafft ein grossartiges Panorama der englischen Renaissance." Alfelder Zeitung "Farbenprächtiger historischer Roman über England im Jahre 1509" Neues Deutschland
Portrait
Charlotte Lyne, geboren 1965 in Berlin, studierte Germanistik, Latein, Anglistik und Italienische Literatur in Berlin, Neapel und London. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in London, und wenn sie nicht gerade schreibt, ist sie Übersetzerin und Lektorin.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 640
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 14.11.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-431-03906-1
Verlag Ehrenwirth
Maße (L/B/H) 221/149/43 mm
Gewicht 768
Auflage 1. Auflage 2014
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 28.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 2864854
    Désirée
    von Annemarie Selinko
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 43980844
    Im fahlen Licht des Mondes
    von Kerstin Groeper
    (5)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 42379083
    Feuer über Brandenburg
    von Charlotte Lyne
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 1870741
    Geheimauftrag Mauritius / Jack Aubrey Bd.4
    von Patrick O'Brian
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 41853918
    Der Graf von Earlsbridge, Trilogie, Sammelband
    von B. A. Neff
    (2)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 39179455
    Die Stadtärztin
    von Ursula Niehaus
    (1)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 37477845
    Der Thron der Welt
    von Robert Lyndon
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44153601
    Kinder des Meeres
    von Charlotte Lyne
    Buch
    Fr. 16.90
  • 45255203
    Cox
    von Christoph Ransmayr
    (6)
    Buch
    Fr. 25.90 bisher Fr. 31.90
  • 41002740
    Outlander 1 - Feuer und Stein
    von Diana Gabaldon
    (8)
    Buch
    Fr. 21.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Werftkinder
von leseratte1310 am 07.12.2014

Es ist die Zeit Henry VIII. und es ist eine Zeit des Umbruchs. Henrys Regentschaft hat große Bedeutung für die englische Kirche. Genau in dieser Zeit leben die Werftkinder Sylvester, Fenella und Anthony in Portsmouth. Sie haben ein sehr enges Verhältnis. Wie Geschwister? Wie Freunde? Es ist viel mehr. Jeder... Es ist die Zeit Henry VIII. und es ist eine Zeit des Umbruchs. Henrys Regentschaft hat große Bedeutung für die englische Kirche. Genau in dieser Zeit leben die Werftkinder Sylvester, Fenella und Anthony in Portsmouth. Sie haben ein sehr enges Verhältnis. Wie Geschwister? Wie Freunde? Es ist viel mehr. Jeder von ihnen kann ohne die anderen nicht leben. Der Außenseiter Anthony hat ein verkrüppeltes Bein, daher wird er von den Bewohnern Portsmouth als Teufel angesehen. Aus ihm wird ein genialen Schiffsbauer. Fenella steht immer zu ihm, liebt ihn bedingungslos, muss aber auf vieles verzichten, denn das Schiff Mary Rose hat Anthonys ganze Aufmerksamkeit. Sylvester ist immer da, wenn Anthony und Fenella ihn brauchen. Er ist ein sehr liebenswerter Mensch und führt zusammen mit seinem Vater ein Haus, in dem viele Bedürftige ein zu Hause finden. Henry VIII. sehnt sich nach einem Thronfolger, aber er hat mit seinen Frauen kein Glück. Aus seiner Ehe mit Katharina überlebt nur ein Mädchen und auch Anne Boleyn kann ihm nur eine lebensfähige Tochter schenken. Doch er braucht einen Thronfolger und sein Zweifel warum das nicht glückt, machen ihn oft unberechenbar, wie auch die Werftkinder feststellen müssen. Die historischen Ereignisse sind gut recherchiert und man frischt sein Wissen nicht nur auf, sondern erfährt ganz nebenbei noch so viel Neues. Der Schreibstil ist einfach wundervoll – poetisch und fesselnd. Wenn Anthony und Fenella sich unterhalten, konnte man wegschmelzen. Aber auch Tantchen Micaela hat eine sehr bildhafte Ausdrucksweise, die einfach wunderschön ist. Das Buch über Freundschaft und grenzenlose Liebe ist dramatisch und spannend, romantisch und wundervoll. Ich fühlte mich förmlich in die Geschichte hineingezogen. Die Charaktere sind vielschichtig und authentisch beschrieben. Selbst für die Bösen entwickelt man mit der Zeit ein gewisses Mitgefühl und Verständnis, wenn auch die Sympathie natürlich in erster Linie den Werftkindern zufliegt. Auch Anne Boleyn zeigt sich als eine sympathische und mitfühlende Frau, mit der es das Schicksal aber nicht gut meint. Für Henry kann man ebenfalls Mitgefühl haben, obwohl er oft ungerecht war und manch einer aufgrund seiner Entscheidung zu Tode kam. Die Erwartungen an ihn waren so groß, dass e auch ihm nicht möglich war, alle zu erfüllen. Ich fand dieses Buch einfach wundervoll und kann es nur empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine starke Freundschaft zu Zeiten Henry VIII
von einer Kundin/einem Kunden am 22.11.2014

Charlotte Lyne ist ein Phänomen unter den Autorinnen. Sie schreibt unter drei Namen und arbeitet außerdem auch noch als Übersetzerin und Lektorin. Charlotte Lyne ist ihr Name für historische Stoffe, die häufig in England spielen. Ich selbst habe von ihr bereits „Die zwölfte Nacht“ gelesen welches mir unglaublich gut... Charlotte Lyne ist ein Phänomen unter den Autorinnen. Sie schreibt unter drei Namen und arbeitet außerdem auch noch als Übersetzerin und Lektorin. Charlotte Lyne ist ihr Name für historische Stoffe, die häufig in England spielen. Ich selbst habe von ihr bereits „Die zwölfte Nacht“ gelesen welches mir unglaublich gut gefallen hat. Dieses Buch wurde übrigens gerade als e-book wiederaufgelegt. Mit diesen Büchern ist sie eine wunderbare Alternative für Rebecca Gablé Leser/innen. Als Charlotte Roth kennen einige von Ihnen sie vielleicht auch bereits, denn da hab ich Ihnen „Als wir unsterblich waren“ ans Herz gelegt. Unter diesem Namen schreibt sie Bücher, die die jüngere deutsche Vergangenheit betreffen. Im April 2015 kommt ihr neues Buch „Als der Himmel uns gehörte“, welches u.a. von der Olympiade 1936 in Berlin handelt. Ich freue mich schon sehr darauf und werde an dieser Stelle darüber berichten. Und der dritte Name ist Carmen Lobato. Doch unter diesem Namen habe ich noch keine Bücher von ihr gelesen. Im Februar 2015 erscheint unter diesem Namen “Die Stadt der schweigenden Berge“ Doch nun zu ihrem aktuellen Roman: „Kinder des Meeres“ spielt im England von Henry VIII. Die Hauptpersonen sind die drei Werftkinder Sylvester, Anthony und Fenella, die zusammen aufwachsen, und die eine unverbrüchliche Freundschaft verbindet. Das Buch beginnt 1511, wo in Portsmouth das neue Kriegsschiff Mary Rose vom Stapel läuft. Anthony liebt Schiffe über alles und hat dafür auch ein Händchen. Doch er wird von seinem Vater immer wieder zurückgesetzt, weil sein älterer Bruder Ralph in die Fußstapfen des Vaters treten soll. Außerdem hat Anthony ein Handicap, sein eines Bein ist verkrüppelt. Fenella ist ein Einzelkind, welches von ihrem Vater nicht gewollt wurde. Und Sylvester, der noch eine Zwillingsschwester namens Geraldine hat, ist ein musisch begabter Junge, der sich immer wieder Geschichten und Lieder für die drei ausdenkt. 1511 beim Stapellauf kommt es zu einem schrecklichen Unfall, bei dem ein Mensch ums Leben kommt. Dieser Unfall wird die drei Werftkinder ihr Leben lang verfolgen. Und so verfolgen wir das Leben und die Liebe der drei bis ins Jahr 1545, wo die Mary Rose mit ca. 700 Seeleuten und Soldaten untergeht. Mit an Bord sind Sylvester und Anthony, aber nur einer wird dieses Unglück überleben. Fenella liebt Anthony, aber auch Sylvester. Und Sylvester tut alles für seinen Freund Anthony. Anthony hingegen ist ein sehr eigensinniger Bursche, der sich an keine Regeln hält. Er lebt für den Schiffbau und seine größte Liebe neben Fenella ist die Mary Rose. Natürlich spielt die ganze Geschichte nicht nur im Schifffahrtsmilieu, sondern auch am Hofe Henry VIII., wohin es Geraldine, Sylvesters Zwillingsschwester, geschafft hat. Es ist ein bis zur letzten Seiten ausgesprochen spannender Roman, indem wie bei Rebecca Gablé Liebe, Intrige und großartig recherchierter historischer Hintergrund sich zu einem großen Ganzen vereinen. Die Zeit ist natürlich auch ausgesprochen spannend. Es ist die Zeit der Renaissance, in der ganz viel Neues passiert. Geistliche greifen die Katholische Kirche an, Bibeln werden in verschiedene Sprachen übersetzt und Ketzer werden verbrannt. Henry VIII legt den Grundstein für die englische Seemacht, die unter seiner Tochter erst richtig groß wird. Sehr interessant ist die Darstellung von Henry VIII als auch von Anne Boleyn, die ich mir bisher anders vorgestellt hatte. Und die Mary Rose gab es wirklich, und man kann heute in Portsmouth noch Teile von ihr besichtigen. 1982 wurde sie aus dem Uferschlamm des Solent gehoben und seit 2013 gibt es ein neues Museum, im welchem sie zu sehen ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geschichte einer großen Freundschaft
von Cornelia aus Mandelbachtal am 20.01.2015

England zur Zeit Heinrich VIII Wir lernen die "Werftkinder " Fenella, Anthony und Sylvester kennen. Diese werden zusammen erwachsen und entwickeln eine besondere Beziehung zu einander. Sie lieben sich und können nicht ohne einander leben, fast ein Wesen , das sich in drei Personen aufgeteilt hat. Durch Verrat und Intrigen ,... England zur Zeit Heinrich VIII Wir lernen die "Werftkinder " Fenella, Anthony und Sylvester kennen. Diese werden zusammen erwachsen und entwickeln eine besondere Beziehung zu einander. Sie lieben sich und können nicht ohne einander leben, fast ein Wesen , das sich in drei Personen aufgeteilt hat. Durch Verrat und Intrigen , Gefängnisstrafen und Krankheiten müssen sie sich immer wieder gegenseitig Kraft geben ,um ihr Leben zu meistern. Sehr interessant sind die Schilderungen am Hofe des Königs und der Umbruch in der englischen Kirche. Meine Meinung Das Buch hat mich sehr beschäftigt. Die Autorin versteht es sehr gut, die historischen Ereignisse interessant und äußerst lebendig zu beschreiben. Gerade Anne Boleyn habe ich richtig lieb gewonnen. Ferner ist es ein außergewöhnlicher Schreibstil mit besonderen Einfällen, vor allem bei den Kosenamen der Hauptpersonen. Auch die Dialoge sind sehr modern geschrieben. Das Buch liest sich daher sehr schnell und man kann kaum aufhören. Doch ich muss leider gestehen, dass mich die Hauptfiguren nicht immer überzeugt haben. Einige Handlungen konnte ich einfach nicht nachvollziehen und so richtig liebgewonnen habe ich niemanden. Aber die Nebenfiguren fand ich richtig toll. Es ist ein Buch , das noch lange nachwirkt und zum Nachdenken anregt. Ein Buch über eine außergewöhnliche Freundschaft, Intrigen und Rache

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft
von Martina Meyen aus Sankt Augustin am 09.12.2014

Charlotte Lyne schreibt so einzigartig und speziell, dass ich schon nach wenigen Sätzen wusste, dass ich ein „Charlie-Buch“ lese. Ich durfte wieder viele schöne Sätze genießen und habe mich treiben lassen auf den Wogen dieser unnachahmlichen Sprache. Sie erzählt die Geschichte einer bedingungslosen Freundschaft zwischen drei Menschen, die verschiedener... Charlotte Lyne schreibt so einzigartig und speziell, dass ich schon nach wenigen Sätzen wusste, dass ich ein „Charlie-Buch“ lese. Ich durfte wieder viele schöne Sätze genießen und habe mich treiben lassen auf den Wogen dieser unnachahmlichen Sprache. Sie erzählt die Geschichte einer bedingungslosen Freundschaft zwischen drei Menschen, die verschiedener nicht sein könnten. Fenella, die „nur“ ein Mädchen und somit nichts wert ist, bekommt die Anerkennung, die sie braucht, von Anthony und Sylvester. Sylvester ist der „Gute“ in der Geschichte, der Strahlende, der so unendlich viel Liebe in sich trägt. Anthony ist der Exot mit autistischen Zügen. Ich begleite die drei Werftkinder, die zur Zeit von Henry VIII aufwachsen, insgesamt 33 Jahre, erlebe Höhen und Tiefen, Harmonie und Konflikte und sehr dramatische Szenen. Mein Lieblingskönig hat ein paar kurze „Auftritte“, die für mich kleine Highlights waren und auch Anne Boleyn, die Charlotte Lyne so beschreibt: „Sie war auf eine gewaltsame, nicht leicht erträgliche Art schön“ (S. 237), hat ihren Platz in der Geschichte. Die heimliche Hauptrolle spielt die Mary Rose. Das Buch besteht aus fünf Teilen. Die einzelnen Kapitel sind unterschiedlichen Personen gewidmet und werden jeweils aus deren Sicht erzählt. Das hat mir sehr gut gefallen. So konnte ich das Geschehen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Charlotte Lyne mutet ihren drei Werftkindern einiges zu, sie lässt sie leiden und lieben. Manche Stellen waren so wunderschön beschrieben, dass ich beim Lesen inne halten musste, um sie zu genießen. Von manchen Szenen ging ein Zauber aus, der mich ganz andächtig gemacht hat. Leider macht die Geschichte im letzten Drittel eine Wendung, die mir persönlich nicht gefallen hat. Ich habe mich an der schönen Sprache weiterhin weiterhin erfreut, mich aber auch über das Verhalten der Werftkinder mehr als gewundert. Da war zu viel Gefühlsduselei, die ich nicht so mag. Auch kam mir der historische Hintergrund ein wenig zu kurz. Im Vordergrund stehen die Probleme, die so eine innige Freundschaft zwischen drei Menschenkindern nun mal mit sich bringt. Und so habe ich das Buch mit etwas gemischten Gefühlen beendet. Ich liebe es für seine wunderschöne und intensive Sprache. Aber die Geschichte konnte mich leider nicht hundertprozentig überzeugen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Kinder des Meeres

Kinder des Meeres

von Charlotte Lyne

(4)
Buch
Fr. 28.90
+
=
Die zwölfte Nacht

Die zwölfte Nacht

von Charlotte Lyne

Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 43.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale