orellfuessli.ch

Kindheitsroman

Bundesrepublik Deutschland, 1964 bis 1975: Ein Kind namens Martin Schlosser erzählt aus seinem Leben, vom Sandkasten bis zur Pubertät, von den ersten Liebesperlen im Hinterhof bis zum Wunschtraum, der neue Eddy Merckx zu werden, der neue Mark Spitz, der neue Gerd Müller oder am besten alles auf einmal. "Kindheitsroman" ist der erste Band einer grossangelegten Chronologie, in der man erfährt, was der Protagonist von Mecki, Lurchi, Gustav Gans und Percy Stuart hält und von den eigenen Geschwistern, wie er zum Brandstifter und Ladendieb wird, was er als Fan von Borussia Mönchengladbach erlebt und wie es ist, wenn man den Eltern beichten muss, dass man in Biologie auf Sechs steht.
Portrait
Gerhard Henschel, geboren 1962, lebt als freier Schriftsteller bei Berlin. Sein Briefroman Die Liebenden (2002, jetzt neu als Atlantik Taschenbuch) begeisterte die Kritik ebenso wie die Abenteuer seines Erzählers Martin Schlosser: Kindheitsroman (2004), Jugendroman (2009), Liebesroman (2010), Abenteuerroman (2012) und Bildungsroman (2014). Künstlerroman ist der sechste Teil seiner Chronik, die er entlang des Lebens von Martin Schlosser erzählt. Henschel ist ausserdem Autor zahlreicher Sachbücher. Er wurde 2012 mit dem Hannelore-Greve-Literaturpreis ausgezeichnet und 2013 mit dem Nicolas-Born-Preis.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 496, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.08.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783455813913
Verlag Hoffmann und Campe Verlag GmbH
eBook (ePUB)
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 13.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Kindheitsroman

Kindheitsroman

von Gerhard Henschel

eBook
Fr. 13.90
+
=
Die Liebenden

Die Liebenden

von Gerhard Henschel

eBook
Fr. 11.90
+
=

für

Fr. 25.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen