orellfuessli.ch

Noch keine Premium Card? Jetzt kostenlos beantragen und Vorteile sichern!

Krieg und Affekt

In zwei Essays und einem Interview beschäftigt sich Judith Butler mit der Rolle der Medien und besonders der US-Kriegsberichterstattung in den gegenwärtig geführten Kriegen. Im Zentrum stehen der Irakkrieg und das US-Gefangenenlager in Guantanamo.
Butler konstatiert, dass die moralische Verabscheuung von Tötungen und Gewalt von bestimmten Umständen abzuhängen scheint — die entsprechenden Reaktionen unterscheiden sich je nachdem, ob die ausgeübte Gewalt staatlich sanktioniert ist (wie im Krieg) oder nicht (etwa bei Attentaten). Nicht nur moralische Regungen, die Konstitution von Affekten überhaupt wird von Deutungsmustern bestimmt. Professionell befasst mit der Herausbildung derartiger Deutungsmuster aber sind die Medien. In Zeiten des Krieges sehen Teile der Medien es als ihre Aufgabe, das Bild der Überlebensfähigkeit der Nation zu sichern. Die eigene Destruktivität wird als gerecht, die Möglichkeit der eigenen Zerstörung hingegen als undenkbar dargestellt. In dieser Perspektive erscheinen einige Leben als nennens- und schützenswerter als andere.
Hier geht es um die Wahrnehmung — und damit um nichts Geringeres als um das Leben — ganzer Bevölkerungen. Wo welches Leben wie präsentiert und repräsentiert wird, hat tiefgreifende Auswirkungen darauf, mit welchen Affekten wir, im Krieg wie im Frieden, die prinzipielle Gefährdetheit des Lebens begreifen.
Rezension
"Der im Kern hochpolitischen Philosophie des Gender ist politische Pragmatik einigermassen fremd. Dass Judith Butler auch anders kann, zeigt das klare, frische Büchlein 'Krieg und Affekt'. Hier gelingt es ihr, die These vom kontingenten Körper und seiner basalen Verletzlichkeit in eine Ethik zu überführen." Wilhelm Trapp, Die ZEIT
Portrait
Judith Butler, geb. 1956, ist Professorin für Rhetorik und Komparatistik an der University of California, Berkeley. Sie ist eine der einflussreichsten Philosophinnen der Gegenwart und gilt als wichtigste Theoretikerin der Geschlechterforschung und Begründerin der Queer Theory. 2012 wird Judith Butler mit dem Theodor W. Adorno-Preis ausgezeichnet.
Juliane Rebentisch ist Privatdozentin für Philosophie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main und Mitglied im Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen".
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Eva Redecker, Juliane Rebentisch, Judith Mohrmann
Seitenzahl 112
Erscheinungsdatum 18.04.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-03734-079-0
Reihe Kleine Reihe
Verlag Diaphanes
Maße (L/B/H) 161/111/12 mm
Gewicht 100
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 12.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 16289141
    Ein amerikanischer Traum
    von Barack Obama
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 47737121
    Schwarze Flaggen
    von Joby Warrick
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 34791118
    Die Amerikanische Revolution
    von Michael Hochgeschwender
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 43.90
  • 47366439
    Die Macht der Geographie
    von Tim Marshall
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 47858588
    Amerika verstehen
    von Ronald D. Gerste
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 47779438
    CIA
    von Bernd Stöver
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 41572212
    Geschichte des Koreakriegs
    von Bernd Stöver
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 31241762
    United States of America
    von Bernd Stöver
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 21.90
  • 35191759
    Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika
    von Udo Sautter
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 39.90
  • 46284792
    GEO Epoche KOLLEKTION / GEO Epoche Kollektion 05/2016
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Krieg und Affekt

Krieg und Affekt

von Judith Butler

Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
+
=
Sprache, Politik, Zugehörigkeit

Sprache, Politik, Zugehörigkeit

von Gayatri Chakravorty Spivak

Buch (Taschenbuch)
Fr. 13.90
+
=

für

Fr. 26.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale