orellfuessli.ch

Kritik der reinen Toleranz

(1)
»Ich halte Toleranz für keine Tugend, sondern für eine Schwäche – und Intoleranz für ein Gebot der Stunde.« Henryk M. Broder


Was toleriert unsere Gesellschaft nicht alles: prügelnde Jugendliche, religiöse Fundamentalisten, linke Terroristen. Doch das ist eine gefährliche Toleranz, die von der Gleichwertigkeit aller Lebensstile ausgeht und die Ursache und Wirkung verwechselt. Wie schon in seinem Bestseller »Hurra, wir kapitulieren« bietet Henryk M. Broder auch in seinem neuen Buch wieder eine scharfsinnige Gesellschaftsanalyse und warnt vor den seltsamen Blüten, die unsere falsch verstandene Toleranz gegenüber intoleranten Menschen und Meinungen treibt.


Toleranz ist eine Haltung, mit der sich viele gerne schmücken – die Reichen gegenüber den Armen, die Starken gegenüber den Schwachen, die Heteros gegenüber den Homos. Wer es sich leisten kann, ist tolerant. Wenn aber »Ehrenmorde« als ganz normale Verbrechen gelten, wenn Terroristen zu »Widerstandskämpfern« deklariert werden, wenn ein Regierender Bürgermeister die Teilnehmer einer Sado-Maso-Fete persönlich willkommen heisst, dann wird Toleranz zu einem gesellschaftlichen Selbstmord auf Raten. Unter solchen Bedingungen wird Intoleranz zur Pflicht und Tugend: Intoleranz gegenüber dem wohlfeilen Gutmenschentum, gegenüber totalitären Utopien – und gegenüber Menschen und Kulturen, die ihrerseits nichts von Toleranz halten.


In seinem neuen Buch erweist sich Henryk M. Broder wieder als scharfzüngiger Kritiker einer falsch verstandenen Haltung, mit der wir unsere demokratischen Werte Stück für Stück aufgeben. Um unsere freiheitliche und offene Gesellschaft zu verteidigen, müssen wir mehr Mut zur Intoleranz aufbringen.



Portrait

Henryk M. Broder, geboren 1946 in Kattowitz/ Polen, ist ein deutscher Journalist und Schriftsteller. Seine Hauptthemen sind Judentum, Islam, Nationalsozialismus und die deutsche Linke. Broder schreibt für die "Welt" sowie für den politischen Blog "achgut.com". Er lebt in Berlin und Virginia/USA.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 223
Erscheinungsdatum 10.08.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-55089-2
Verlag Pantheon
Maße (L/B/H) 202/125/22 mm
Gewicht 290
Auflage 7
Buch (Paperback)
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 18.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14609017
    Hurra, wir kapitulieren!
    von Henryk M. Broder
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33798715
    Vergesst Auschwitz!
    von Henryk M. Broder
    (1)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 34000460
    Einführung in die Makroökonomik
    von Gerhard Mussel
    Buch
    Fr. 26.90
  • 17363730
    Die Meinungsmacher
    von Leif Kramp
    Buch
    Fr. 28.90
  • 14310287
    Tierversuche
    von Winfried Ahne
    Buch
    Fr. 28.90
  • 37256181
    Die Kunst des klaren Denkens
    von Rolf Dobelli
    (2)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 26146250
    Der kleine Wählerhasser
    von Nikolaus Blome
    (1)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 42436086
    Keine Toleranz den Intoleranten
    von Alexander Kissler
    (1)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 10932179
    Schöne Bescherung! Unterwegs im Neuen Deutschland
    von Henryk M. Broder
    Buch
    Fr. 21.40
  • 42462088
    Mohamed
    von Hamed Abdel-Samad
    (1)
    Buch
    Fr. 28.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Endlich sagt's mal jemand
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim an der Ruhr am 09.08.2010

Endlich nimmt mal jemand diese Friede, Freude, Eierkuchen Gesellschaft aufs Korn. Mit dem in Deutschland inflationär gebrauchten Begriff Toleranz wird aufgeräumt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0

Wird oft zusammen gekauft

Kritik der reinen Toleranz

Kritik der reinen Toleranz

von Henryk M. Broder

(1)
Buch
Fr. 18.90
+
=
Das ist ja irre!

Das ist ja irre!

von Henryk M. Broder

(2)
Buch
Fr. 24.90
+
=

für

Fr. 43.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale