orellfuessli.ch

Kunst sammeln, Kunst handeln

Beiträge des Internationalen Symposiums in Wien

Es gilt inzwischen als Tatsache, dass der Kunsthandel tief in den nationalsozialistischen Kunst- und Kulturgutraub verstrickt gewesen ist – der wiederum als Teil der nationalsozialistischen Verfolgungs-, Vertreibungs- und schliesslich Vernichtungspolitik betrachtet werden muss.
Kunst- und Antiquitätenhandlungen sowie Antiquariate in jüdischem Eigentum wurden arisiert, entzogen oder zwangsweise aufgelöst, Warenbestände veräussert und Sammlungen zerschlagen. Verfolgte Jüdinnen und Juden sahen sich gezwungen, privaten Kunstbesitz und Bibliotheken weit unter dem tatsächlichen Wert an Händler und Händlerinnen regelrecht zu verschleudern, um ihre Flucht oder diskriminierende Steuern bezahlen zu können. Der Kunsthandel zählte zu den grossen Profiteuren dieser gewaltsamen rassistischen Umverteilungsmassnahmen.
In den rund 30 Beiträgen von internationalen HistorikerInnen und KunsthistorikerInnen wird zum einen die Schlüsselrolle des Kunsthandels in diesem Prozess beleuchtet. Zum anderen werden die Voraussetzungen bzw. die Folgen dieser Entwicklungen bis hin zur Gegenwart analysiert.
Portrait
Eva Blimlinger, Historikerin und Beamtin, externe Lehrbeauftragte an den Universitäten Wien, Salzburg, Klagenfurt und für angewandte Kunst, seit 1999 Forschungskoordinatorin der Historikerkommission, Publikationen zu Alltags- und Frauengeschichte, seit 1986 Mitarbeit in Bildungs- und Forschungsprojekten, Zahlreiche Publikationen, u.a. Heinz Blaumeiser, Eva Blimlinger, Alle Jahre wieder. Weihnachten zwischen Kaiserzeit und Wirtschaftswunder. Bd. 25 der Reihe "Damit es nicht verlorengeht...." Hg.v. Michael Mitterauer und Peter Paul Kloss, Böhlau Verlag, Wien, Köln 1993. Mitherausgeberin der Veröffentlichungen der Historikerkommission.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Eva Blimlinger, Monika Mayer
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum Mai 2012
Serie Schriftenreihe der Kommission für Provenienzforschung 3
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-205-78753-2
Verlag Boehlau Verlag
Maße (L/B/H) 246/148/27 mm
Gewicht 946
Abbildungen ca. 30 schwarzweisse - und farbige Abbildungen
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 48.40
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 48.40 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42541031
    Bergung von Kulturgut im Nationalsozialismus
    Buch
    Fr. 49.40
  • 5687410
    Noch mehr Kunst aufräumen
    von Ursus Wehrli
    Buch
    Fr. 29.90
  • 4573523
    Kunst aufräumen
    von Ursus Wehrli
    (2)
    Buch
    Fr. 15.90
  • 37880304
    Einführung in das Studium der Kunstgeschichte
    von Susanna Partsch
    Buch
    Fr. 12.90
  • 45417100
    Grundkurs Typografie und Layout
    von Claudia Korthaus
    Buch
    Fr. 42.90
  • 45261219
    Kompakt & Visuell Architektur
    von Jonathan Glancey
    Buch
    Fr. 28.90
  • 37159945
    Einführung in die Ikonographie
    von Frank Büttner
    Buch
    Fr. 28.90
  • 46488913
    Handbuch der Ikonographie
    von Sabine Poeschel
    Buch
    Fr. 74.90
  • 15151189
    Kunstgeschichte
    von Hans Belting
    Buch
    Fr. 39.90
  • 35478507
    Müde Museen
    von Daniel Tyradellis
    Buch
    Fr. 23.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Kunst sammeln, Kunst handeln

Kunst sammeln, Kunst handeln

Buch
Fr. 48.40
+
=
Lexikon Kunstwissenschaft

Lexikon Kunstwissenschaft

von Stefan Jordan

Buch
Fr. 26.90
+
=

für

Fr. 75.30

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Schriftenreihe der Kommission für Provenienzforschung

  • Band 3

    30625484
    Kunst sammeln, Kunst handeln
    von
    Buch
    Fr. 48.40
    Sie befinden sich hier
  • Band 6

    42541031
    Bergung von Kulturgut im Nationalsozialismus
    von
    Buch
    Fr. 49.40

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale