orellfuessli.ch

Kurz bevor das Glück beginnt

Roman

(27)

Das Leben ist voller Wunder - für den, der sie sieht
Schon lange glaubt die junge Julie nicht mehr an Märchen. Sie wollte Mikrobiologin werden, stattdessen muss sie als alleinerziehende Mutter ihr Geld an der Supermarktkasse verdienen. Ebendort lernt sie durch Zufall Paul kennen, der nach 30 Jahren Ehe von seiner Frau verlassen worden ist. Spontan lädt er sie und ihren 3-jährigen Sohn zu einem Familienurlaub am Meer ein. Julie sagt mutig zu - und vor ihnen liegt eine kurze, intensive Zeit voller kleiner und grosser Wunder. Doch das Leben ist ebenso wie das Meer den Gezeiten unterworfen ...

Rezension
"Sehr emotionaler Roman, der mit viel Herzblut geschrieben ist."
Elvira M. Gordon-Pusch, Frankfurter Stadtkurier 23.06.2015
Portrait

Agnès Ledig ist von Beruf Hebamme und lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Obernai/Elsass. Zu schreiben begann sie 2005, als ihr kleiner Sohn an Leukämie erkrankte. Ein Arzt ermutigte sie, sich auf die Suche nach einem Verlag zu machen, so hingerissen war er von ihrer grossen Begabung. Er blieb nicht der einzige begeisterte Leser: Nach ihrem berührenden Debüt >Marie d'en haut< (2011) hat sie mit ihrem preisgekrönten internationalen Bestseller >Kurz bevor das Glück beginnt< Hunderttausende Leser mitten ins Herz getroffen. >Das Einzige, was jetzt noch zählt< ist ihr dritter Roman.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 01.05.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-26058-9
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 211/134/35 mm
Gewicht 494
Originaltitel 'Juste avant le bonheur'
Buch (Taschenbuch)
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 21.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40990860
    Misbehaving - Jason und Jess
    von Abbi Glines
    (4)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 43966460
    Das Einzige, was jetzt noch zählt
    von Agnès Ledig
    (4)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 43961919
    Kurz bevor das Glück beginnt
    von Agnès Ledig
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44092978
    Hardwired - verführt / Hard Bd. 1
    von Meredith Wild
    (25)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 37821915
    Der Sommer der Blaubeeren
    von Mary Simses
    (36)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40931243
    Der Sommer mit Kate
    von Kylie Kaden
    (20)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 41365314
    Der Kleine Prinz (Mit den farbigen Zeichnungen des Verfassers)
    von Antoine de Saint-Exupery
    Buch
    Fr. 6.40
  • 40681477
    Eversea - Und die Welt bleibt stehen
    von Natasha Boyd
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44066674
    Das Jahr, in dem ich dich traf
    von Cecelia Ahern
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42022724
    Amy & Jason
    von Inka Loreen Minden
    Buch
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 45255255
    Nur einen Horizont entfernt
    von Lori Nelson Spielman
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39261287
    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    von Anna McPartlin
    (46)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 43966460
    Das Einzige, was jetzt noch zählt
    von Agnès Ledig
    (4)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 40931243
    Der Sommer mit Kate
    von Kylie Kaden
    (20)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40350853
    Die Tage in Paris
    von Jojo Moyes
    (7)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 43074468
    Der Sommer, in dem es zu schneien begann
    von Lucy Clarke
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37822591
    In diesem Sommer
    von Veronique Olmi
    (4)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 40401207
    Ein Ja im Sommer
    von Mary Kay Andrews
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 26175922
    Das Orchideenhaus
    von Lucinda Riley
    (118)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39188644
    Das Rosenholzzimmer
    von Anna Romer
    (28)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 43805605
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (13)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
26
1
0
0
0

Tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 13.10.2015

Hab das Buch sehr schnell ausgelesen, weil es super war!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Das Buch hat mir schöne Lesestunden bereitet
von einer Kundin/einem Kunden aus Steyerberg am 14.05.2016

Der jungen Julie ist in ihrem Leben bislang nicht viel erspart geblieben. Eigentlich wollte Julie Mikrobiologin werden. Jetzt arbeitet sie als alleinerziehende Mutter an einer Supermarktkasse. Genau an dieser Supermarktkasse lernt Julie Paul kennen. Seine Frau hat ihn nach 30 Ehejahren verlassen. Die beiden kommen kurz miteinander ins Gespräch,... Der jungen Julie ist in ihrem Leben bislang nicht viel erspart geblieben. Eigentlich wollte Julie Mikrobiologin werden. Jetzt arbeitet sie als alleinerziehende Mutter an einer Supermarktkasse. Genau an dieser Supermarktkasse lernt Julie Paul kennen. Seine Frau hat ihn nach 30 Ehejahren verlassen. Die beiden kommen kurz miteinander ins Gespräch, danach ist Julie ganz verzückt. Die gesamte Situation war so außergewöhnlich und hat ihr doch so gut getan. Einige Tage später lädt Paul sie in der Mittagspause zum Essen ein. Paul, 51 Jahre alt, macht den Vorschlag, dass Julie und ihr 3-jähriger Sohn Lulu, Paul und seinen Sohn in den morgen beginnenden Urlaub in die Bretagne begleiten. Für Julie wäre das der Traum, wo sie doch im Alltag sich kaum etwas leisten kann und schon gar keinen Urlaub. Sehr skeptisch starten Paul, sein Sohn, Julie und Lulu die Fahrt in einen Urlaub, der bei allen ein Leben lang in wunderschöner Erinnerung bleiben wird. Jerome ist Landarzt und kommt in seinem Alltag kaum zur Ruhe. Er möchte Urlaub in einem Ferienhaus machen, um dann endlich mal abschalten zu können. Für seine Praxis hat er eine Vertretung organisiert. Allerdings macht diese nicht den Eindruck, als sei sie der Aufgabe gewachsen. Es ist ihre erste Vertretungsstelle. Dass Jerome der Sohn von Paul ist, habe ich erst festgestellt, als es nicht mehr zu überlesen war. Ein anderer Leser wäre vielleicht schon vorher darauf aufmerksam geworden. Nun sind die vier auf dem Weg in die Bretagne, jeder zweifelt, ob diese Reise richtig ist, auch Paul zweifelt. Als sie am Ziel angekommen sind, erfährt Julie von Paul warum Jerome so verzweifelt ist. Vor einem halben Jahr hat sich die Frau das Leben genommen, vorher war sie schwer depressiv. Schon bald finden die vier einen außergewöhnlichen Kontakt zueinander und genießen die gemeinsame Zeit sehr. Für jeden ist diese Zeit etwas sehr besonderes. Für Julie ist es das reinste Märchen. Sie erlebt Glücksmomente mit ihrem Sohn Lulu, wie sie sie bis dahin nicht kannte, ihre Alltagssorgen sind ganz weit weg. Auch Paul erlebt viele schöne Momente. Julie und ihr Sohn sind für ihn eine große Bereicherung. Er kann wieder lachen und glücklich sein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Buch hat mir schöne Lesestunden bereitet
von einer Kundin/einem Kunden aus Steyerberg am 14.05.2016

Der jungen Julie ist in ihrem Leben bislang nicht viel erspart geblieben. Eigentlich wollte Julie Mikrobiologin werden. Jetzt arbeitet sie als alleinerziehende Mutter an einer Supermarktkasse. Genau an dieser Supermarktkasse lernt Julie Paul kennen. Seine Frau hat ihn nach 30 Ehejahren verlassen. Die beiden kommen kurz miteinander ins Gespräch,... Der jungen Julie ist in ihrem Leben bislang nicht viel erspart geblieben. Eigentlich wollte Julie Mikrobiologin werden. Jetzt arbeitet sie als alleinerziehende Mutter an einer Supermarktkasse. Genau an dieser Supermarktkasse lernt Julie Paul kennen. Seine Frau hat ihn nach 30 Ehejahren verlassen. Die beiden kommen kurz miteinander ins Gespräch, danach ist Julie ganz verzückt. Die gesamte Situation war so außergewöhnlich und hat ihr doch so gut getan. Einige Tage später lädt Paul sie in der Mittagspause zum Essen ein. Paul, 51 Jahre alt, macht den Vorschlag, dass Julie und ihr 3-jähriger Sohn Lulu, Paul und seinen Sohn in den morgen beginnenden Urlaub in die Bretagne begleiten. Für Julie wäre das der Traum, wo sie doch im Alltag sich kaum etwas leisten kann und schon gar keinen Urlaub. Sehr skeptisch starten Paul, sein Sohn, Julie und Lulu die Fahrt in einen Urlaub, der bei allen ein Leben lang in wunderschöner Erinnerung bleiben wird. Jerome ist Landarzt und kommt in seinem Alltag kaum zur Ruhe. Er möchte Urlaub in einem Ferienhaus machen, um dann endlich mal abschalten zu können. Für seine Praxis hat er eine Vertretung organisiert. Allerdings macht diese nicht den Eindruck, als sei sie der Aufgabe gewachsen. Es ist ihre erste Vertretungsstelle. Dass Jerome der Sohn von Paul ist, habe ich erst festgestellt, als es nicht mehr zu überlesen war. Ein anderer Leser wäre vielleicht schon vorher darauf aufmerksam geworden. Nun sind die vier auf dem Weg in die Bretagne, jeder zweifelt, ob diese Reise richtig ist, auch Paul zweifelt. Als sie am Ziel angekommen sind, erfährt Julie von Paul warum Jerome so verzweifelt ist. Vor einem halben Jahr hat sich die Frau das Leben genommen, vorher war sie schwer depressiv. Schon bald finden die vier einen außergewöhnlichen Kontakt zueinander und genießen die gemeinsame Zeit sehr. Für jeden ist diese Zeit etwas sehr besonderes. Für Julie ist es das reinste Märchen. Sie erlebt Glücksmomente mit ihrem Sohn Lulu, wie sie sie bis dahin nicht kannte, ihre Alltagssorgen sind ganz weit weg. Auch Paul erlebt viele schöne Momente. Julie und ihr Sohn sind für ihn eine große Bereicherung. Er kann wieder lachen und glücklich sein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kurz bevor das Glück beginnt
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchengladbach am 27.04.2016

Die junge Julie ist Alleinerziehende Mutter und bringt sich und ihren Sohn Lulu als Kassiererin in einem Supermarkt durchs Leben. An einem für sie rabenschwarzen Tag tritt Paul in ihr Leben, welcher nach dreißig Jahren Ehe von seiner Frau verlassen wurde und nun lernen muss, den Alltag mit seinen... Die junge Julie ist Alleinerziehende Mutter und bringt sich und ihren Sohn Lulu als Kassiererin in einem Supermarkt durchs Leben. An einem für sie rabenschwarzen Tag tritt Paul in ihr Leben, welcher nach dreißig Jahren Ehe von seiner Frau verlassen wurde und nun lernen muss, den Alltag mit seinen Tücken wie zum Beispiel im Supermarkt einzukaufen allein zu meistern. Die kurze aber schicksalhafte Begegnung wird das Leben von Julie, Lulu und Paul aber auch von Jérôme, Pauls Sohn, für immer verändern. Das Buch ist wunderbar geschrieben, ich habe es in einem Zug gelesen. Der Erzählstil ist flüssig, die Erzählebene wechselt, indem zwischendurch Julie aus der Ich Perspektive erzählt, so das die Person der Ju Ie innerhalb der Geschichte eine starke Präsenz entwickelt. Lustige Alltagssituationen nehmen dem Buch die Schwere, ohne das die ernsten Momente untergehen. Dabei ist das Buch alles andere als oberflächlich, es werden philosophische Gedanken über das Leben in die Handlung eingestreut. Unheimlich berührend schildert die Autorin einen Schicksalsschlag, welcher alle Akteure trifft, ohne jedoch allzu melodramatisch zu werden. Endlich mal ein Roman mit Tiefgang, der sich trotz allem für das Leben ausspricht und den Leser nachhaltig berührt, ohne ins Klischee abzudriften. Auch der Titel passt sehr gut zur Handlung, ebenso wie das gelungene Cover.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr empfehlenswert !!!
von *N* am 22.01.2016

Kompliment an die Autorin. Es ist ein tolles Buch. Es ist eine romantische, emotionale und herzergreifende Geschichte was mich sehr zum Weinen gebracht hat. Sehr sehr empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle herzergreifende Geschichte - nur zu empfehlen !!!
von einer Kundin/einem Kunden aus daheim am 23.10.2015

Hier stimmt es wirklich das Leben ist oft kein Wunschkonzert.Sehr ergreifende Geschichte - legen Sie sich Taschentücher bereit , sie werden es brauchen .Super geschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Buch,
von einer Kundin/einem Kunden aus Dormagen am 21.10.2015

Dieses Buch ist einfach klasse. Hatte es sehr schnell ausgelesen. Taschentücher bitte dazulegen. Es ist Lustig und auch sehr traurig was der Julie in dieser Geschichte passiert. Ich kann es euch nur empfehelen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absolute Lese- und Kaufempfehlung
von einer Kundin/einem Kunden aus Mürzzuschlag am 28.09.2015

Mir wird dieses Buch sicher lange in Erinnerung bleiben, es war einfach so toll. Fließend geschrieben und man liest und liest und vergisst dabei die Zeit. Es bringt einen zum Weinen und zum Lachen. Es hat von allem etwas. Ein wirklich fantastisches Buch. 5 Sterne :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kurz bevor das Glück beginnt
von nellsche am 13.09.2015

Julie hat es nicht leicht. Sie ist alleinerziehend und arbeitet in einem Supermarkt als Kassiererin, um für sich und ihren Sohn Lulu Geld zu verdienen. Als sie mal wieder einen unschönen Tag erlebte, läuft ihr an der Kasse eine Trenne die Wange herunter. Dies fällt nur Paul auf, der... Julie hat es nicht leicht. Sie ist alleinerziehend und arbeitet in einem Supermarkt als Kassiererin, um für sich und ihren Sohn Lulu Geld zu verdienen. Als sie mal wieder einen unschönen Tag erlebte, läuft ihr an der Kasse eine Trenne die Wange herunter. Dies fällt nur Paul auf, der an der Kasse ansteht. Paul wurde nach dreissig Jahren Ehe von seiner Frau verlassen und muss nun das erste Mal alleine einkaufen. Gar nicht so einfach. Er spricht Julie an und versucht sie ein wenig aufzumuntern. Doch bei dieser einen Begegnung bleibt es nicht. Paul kommt wieder bei Julie vorbei, um sie zum Essen einzuladen. Nach kurzem zögern nimmt sie die Einladung an. Und tatsächlich hat Paul auch keine Hintergedanken, er mochte einfach nu nett zu Julie sein. Die beiden verbindet schnell eine Freundschaft, die Paul veranlasst, Julie in sein Haus in der Bretagne einzuladen. Er will seinen Urlaub dort mit seinem Sohn verbringen. Julie fällt es nicht leicht, doch als ihre Freundin Manon sagt, dass sie die Einladung annehmen soll, tut sie es. Und so reisen sie und Lulu zusammen mit Paul und Jerome ans Meer. Dieser Roman geht zu Herzen! Die Geschichte von Julie und ihrem Sohn Lulu birgt noch ein Schicksal, das Julie fasst zerbrechen lässt. Doch mit Hilfe ihrer Freunde steht sie dies durch. Einige Gegebenheiten sind zwar für mich etwas unrealistisch gewesen, aber ich habe mich dennoch einfach auf den Roman eingelassen und fand ihn wunderschön geschrieben. Und ich habe einige Taschentücher verbraucht ...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Und Lulu sagte: "Lass mich"
von einer Kundin/einem Kunden aus Zellertal am 25.07.2015

Diese Geschichte ist wirklich berührend. Gleich vorab: Fünf Sterne, für diese wundervolle Story. Das Buch ist wundervoll einfach geschrieben und lässt den Leser einfach nicht mehr los. Ich konnte es fast nicht mehr aus der Hand legen, so tief war ich in der Geschichte versunken. Außerdem hatte ich sehr... Diese Geschichte ist wirklich berührend. Gleich vorab: Fünf Sterne, für diese wundervolle Story. Das Buch ist wundervoll einfach geschrieben und lässt den Leser einfach nicht mehr los. Ich konnte es fast nicht mehr aus der Hand legen, so tief war ich in der Geschichte versunken. Außerdem hatte ich sehr oft Tränen in den Augen, die dann raussprudelten. Immer wenn ich gedacht habe, jetzt kann ich mich endlich wieder beruhigen, kam schon wieder der nächste traurige Gedanke. Trotzdem hat das Buch natürlich auch sehr freudige und lustige Passagen, ich musste oftmals schmunzeln. Die Charaktere sind wundervoll entwickelt, jeder mit seiner eigenen Geschichte, seinen eigenen Problemen, seinem eigenen Weg diese zu bewältigen. Am Anfang fiel es mir etwas schwer mich in Jerome reinzuversetzen, weil er schon sehr griesgrämig rüberkommt, aber sobald man der Geschichte ans Meer folgt, ist das dann kein Problem mehr. Ich denke, das ist auch so, weil Julie und Paul ziemlich direkt zusammengeführt werden, Jerome erst später dazukommt, aber die vier dann zusammen, eine wunderbare Kombination. Am meisten berührt haben mich die Worte: „Lass mich“. Das diese zwei Worte so eine emotionale Wirkung haben können, ist einfach unfassbar. Außerdem die Seiten, die Julie über Lulu schreibt, um sie Romain zu geben, so schön und so anrührend. Nur ein kleiner Kritikpunkt, beziehungsweise Verbesserungsvorschlag: Mir haben die kurzen Stellen, die aus der Sicht von dem kleinen Lulu geschrieben wurden, sehr gut gefallen, davon hätte ich gerne zum Beispiel im Urlaubsabschnitt mehr gehabt. Aber das wirklich nur am Rande. Das Buch ist großartig, eine rührende Geschichte. Mit Schicksalsschlägen, Glück, Trauer, Emotion, Liebe, Freude. Und das in dieser wunderbaren Mischung, auch wenn die Trauer einen großen Teil einnimmt. Aber das tut nichts zu Abbruch, macht die Geschichte eher noch lebendiger.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Buch mit viel Seele
von Starlings Bücherhimmel am 13.07.2015

Lange habe ich auf so ein Buch gewartet, ein Buch das die Seele berührt. Ein Buch das entschleunigt, den Leser nicht hektisch durch die Handlung peitscht. Zur Handlung: Julie ist 20 Jahre alt, alleinerziehende Mutter des 3 jährigen Lulu und gefangen in einem Leben, das so weit weg ist, von dem,... Lange habe ich auf so ein Buch gewartet, ein Buch das die Seele berührt. Ein Buch das entschleunigt, den Leser nicht hektisch durch die Handlung peitscht. Zur Handlung: Julie ist 20 Jahre alt, alleinerziehende Mutter des 3 jährigen Lulu und gefangen in einem Leben, das so weit weg ist, von dem, was sie sich erträumt hat. Statt zu studieren, bringt sie sich und ihren Sohn mehr schlecht als recht als Supermarktkassiererin durchs Leben. Aber die Liebe zu ihrem Sohn hilft ihr alles durch zu stehen. Bis eines Tages Paul an ihrer Kasse steht. Paul, der ebenso einsam ist wie sie, den seine Frau nach 30 Jahren Ehe verlassen hat und der nun das erste mal einkaufen gehen muss, was ihn absolut überfordert. Die Beiden begehnen sich im richtigen Moment und ihr Schicksal nimmt seinen Lauf. Wer nun aber eine Liebesgeschichte zwischen den Beiden erwartet, der wird enttäuscht. Stattdessen nimmt eine unglaubliche Gedschichte seinen Lauf, eine Geschichte, wie wir sie uns in unserer Welt einfach nicht mehr vorstellen können. Paul nimmt Julie und Lulu mit auf eine Reise in die Bretagne, ohne Hintergedanken, was auch Pauls mitreisender Sohn Jerome erst nicht glauben kann. Denn auch Jerome trägt eine Menge Ballast mit sich herum. Doch das Meer und der kleine Lulu sorgen dafür, das am Ende der Ferien alles glücklicher nach Hause fahren. Alles könnte so schön sein, wenn nicht auf der Rückfahrt das Schicksal unbarmherzig zuschlagen würde... Mein Eindruck: Lange habe ich nicht mehr ein Buch gelesen, bei dem mir immer wieder der Gedanke "Schön" gekommen ist. Diese Buch hinterläßt eine Wärme im Herzen, läßt den Leser fühlen, freuen und leiden. Und dies alles ohne große, verzwickte Handlungen, ohne Intrigen oder heißen Liebesgeschichten. Aber gerade deshalb geht einem dieses Buch so nahe. Die Autorin läßt sich viel Zeit, die Figuren und ihre Gefühle zu beschreiben. Die Landschaften werden ausführlich dargestellt, ohne dabei eine Sekunde langatmig zu werden. Das Buch gibt einem viel Ruhe, ohne langweilig zu sein - ich empfand es sogar als entschleunigend. Und genau darum habe ich wahrscheinlich so intensiv mit Julie mitgefühlt. Denn an einem Punkt in diesem Buch trifft Julie das Schicksal so hart, das mir stumme Tränen über das Gesicht gelaufen sind. Aber ich konnte das Buch einfach nicht zur Seite legen. Einige Seiten habe ich "tränenblind" gelesen. Und doch zieht einen das Buch nicht runter, sondern gibt unheilich viel Kraft und läßt den Leser mit einem wunderbaren, warmen Gefühl zurück. Vielleicht liegt dies aber auch an dem für mich am Anfang ungewöhnlichen Schreibstil. Das Buch ist in der Gegenwart geschrieben aus neutraler Sicht, hat aber immer wieder Einschübe verschiedener Protagonisten, die in der Ich-Form geschrieben sind. Fazit: Ich kann dieses Buch nur jedem Empfehlen, der ein Buch für die Seele sucht. Ein Buch als Geschenk für einen lieben Menschen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
glück? vieleicht
von Silja Ritzau aus Berlin am 30.06.2015

das buch hat mich voll überzeugt. man muß zu fassen wenn ein kleines stückchen glück um die ecke winkt. das cover vom buch zeigt im grunde schon einen teil des buches, die reise in die bretagne und wie sich julie und lulu am meer vergnügen. das buch ist aber... das buch hat mich voll überzeugt. man muß zu fassen wenn ein kleines stückchen glück um die ecke winkt. das cover vom buch zeigt im grunde schon einen teil des buches, die reise in die bretagne und wie sich julie und lulu am meer vergnügen. das buch ist aber auch sehr traurig und deswegen ist jeder emotionale kampf wichtig und wenn man nur dem chef mal die meinung sagen will. es zeigt auch das menschen mit viel geld anderen mit wenig geld geschenke machen können die unbezahlbar sind. aus großem unglück kann aber auch was neues geschehen, das zeigt uns die autorin mit dem abspann der mich besonders froh gestimmt hat. menschen die in tiefen tälern stecken können durch einzelne sonnenstrahlen oder glückselfen wieder auf den richtigen weg gebracht werden. das hat paul damals bei seinem ersten treffen mit julie erkannt. gemeinsames leid ist auch besser zu ertragen. das sieht man in der szene in der grotte. ich werde auf alle fälle das buch weiter empfehlen und meinen bekannten anvertrauen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Jeder hat auf dieser Welt ein Anrecht auf ein kleines bisschen Glück"
von Katharina P. am 29.06.2015

"Lass den Mut nie sinken, sonst tust du es womöglich zwei Sekunden, bevor das Wunder geschieht" Schon lange glaubt Julie nicht mehr an Märchen. Ihr Traum war es, Mikrobiologin zu werden, als alleinerziehende Mutter des 3-jährigen Lulu muss sie ihren Lebensunterhalt jedoch als Kassiererin in einem Supermarkt verdienen. Durch Zufall lernt... "Lass den Mut nie sinken, sonst tust du es womöglich zwei Sekunden, bevor das Wunder geschieht" Schon lange glaubt Julie nicht mehr an Märchen. Ihr Traum war es, Mikrobiologin zu werden, als alleinerziehende Mutter des 3-jährigen Lulu muss sie ihren Lebensunterhalt jedoch als Kassiererin in einem Supermarkt verdienen. Durch Zufall lernt sie Paul kennen, der nach 30 Jahren Ehe gerade verlassen worden ist. Spontan lädt er sie und Lulu ein, die Ferien mit ihm und seinem Sohn Jérôme in seinem Haus am Meer zu verbringen. Beherzt sagt Julie zu – und hilft damit ihrer aller Glück auf die Sprünge. Und sie lebten glücklich und zufrieden … So enden Märchen. Das wahre Leben schlägt hingegen Kapriolen und hält für Julie einen schweren Schicksalsschlag bereit. Meine Meinung: Ich bin sehr froh, dass ich die Möglichkeit hatte, dieses Buch lesen zu dürfen, denn es hat mich auf eine sehr schöne und gefühlvolle Reise mitgenommen. Es ist einfach ein so wunderbar berührendes und emotionales Buch, das zeitgleich weise ist und dem Leben einen Sinn gibt, auch wenn man gerade in einem tiefen dunklen Loch steckt und nicht weiß, wie man dort wieder herauskommt. Der Schreibstil ist großartig - angenehm flüssig, sodass die Seiten nur so dahinfliegen, aber auch weise, voller Humor und sehr emotional. Legt euch Taschentücher bereit, denn die braucht man beim Lesen dieses Buches. Es hat mich sehr berührt. Die Charaktere sind wundervoll gestaltet. Jeder mit einem eigenen Päckchen zu tragen, jeder mit einer verletzten Seele, die es zu heilen gilt...wie im wahren Leben, denn auch dort hat jeder sein eigenes Päckchen zu tragen. Mir sind Julie, Lulu, Paul und Jerome sehr ans Herz gewachsen! Fazit: Ein wunderbares Buch, dass man einfach lesen muss!! "Suchen Sie nicht nach dem perfekten Glück, sondern nach den vielen kleinen Freuden des Lebens und reihen Sie sie aneinander. Denn sie sind es, die uns Menschen helfen, durchzuhalten und in Zeiten des Unglücks immer wieder neuen Lebensmut zu schöpfen."

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein wunderschöner, berührender Roman
von Sheena01 am 17.06.2015

Die 20jährige Julie, alleinerziehende Mutter des dreijährigen Lulu, hatte es bisher nicht leicht in ihrem Leben: als sie von ihrer Schwangerschaft erfahren hatten, brachen ihre Eltern mit ihr. Somit musste Julie ihren Traum von einem Studium der Molekularbiologie begraben und stattdessen einen Job als schlechtbezahlte Kassiererin in einem Supermarkt... Die 20jährige Julie, alleinerziehende Mutter des dreijährigen Lulu, hatte es bisher nicht leicht in ihrem Leben: als sie von ihrer Schwangerschaft erfahren hatten, brachen ihre Eltern mit ihr. Somit musste Julie ihren Traum von einem Studium der Molekularbiologie begraben und stattdessen einen Job als schlechtbezahlte Kassiererin in einem Supermarkt annehmen, um sich und ihr Kind finanziell über Wasser halten zu können. Hier muss sie sich mit diebischen Kolleginnen und einem unguten Chef, der ihr gegenüber laufend anzügliche Bemerkungen fallen lässt, herumschlagen. Eines Tages steht plötzlich der 51-jährige Paul, der kurz zuvor von seiner Frau verlassen worden ist, als Kunde an ihrer Kassa, und scheint mit seinem Einkauf völlig überfordert zu sein. Julis liebenswürdige und hilfsbereite Art, berührt Paul so sehr, dass er ihr tags drauf ein Mittagessen spendiert. Als er dadurch mehr über Julies Lebensumstände erfährt, und er zugleich feststellt, wie gut ihm die erfrischende Gesellschaft von Julie tut, lädt er sie zusammen mit Lulu spontan dazu ein, ihn für einen Urlaub in seinem Strandhaus in der Bretagne zu begleiten. Nach anfänglicher Skepsis sagt Julie zu, zumal sie auch Pauls Sohn Jerome auf dieser Reise begleiten soll, der seit einem Jahr sehr unter dem Selbstmord seiner Frau zu leiden hat. Jedem einzelnen der vier Protagonisten tut dieser Urlaub sehr gut: Paul, sieht in Julie so etwas wie eine neugewonnene Tochter, Julie genießt den Strandurlaub zusammen mit ihrem Sohn ihn vollen Zügen, Lulu findet Gefallen an Paul, den er als Großvater-Ersatz betrachtet, und auch der anfänglich Julie gegenüber sehr negativ eingestellte Jerome blüht zusehends auf. So verbringen die vier miteinander einen wunderschönen Urlaub am Meer, die Idylle findet jedoch ein jähes Ende, als es auf der Rückfahrt aus der Bretagne zu einem tragischen Unfall kommt. Ein wunderschöner, berührender Roman, der in einfachen Worten das Geschehen beschreibt. Der kleine Lulu, in seiner kindlich naiven Art wächst dem Lesenden ebenso ans Herz, wie die junge Julie, die in ihrem jungen Leben schon so viel mitgemacht hat. Auch der etwas ältlich gezeichnete Paul wirkt sehr sympathisch, es scheinen sich vier Menschen gesucht und schließlich gefunden zu haben. Diese Idylle wird durch den Unfall, mit seinen schrecklichen Folgen für alle Beteiligten jäh unterbrochen. Als Leser sitzt man fassungslos vor dem Buch und kann die Tragik der Geschehnisse kaum begreifen. Das Ganze ist so berührend und so authentisch geschildert, dass einem beim Lesen die eine oder andere Träne über die Wangen kullert. Man spürt förmlich, dass sich die Autorin Agnes Ledig durch Tod ihres fünfjährigen Sohnes, einige Jahre zuvor an Leukämie verstorben war, selbst sehr stark mit dem Thema Tod auseinandersetzen musste. Immer wieder lässt sie wirklich tolle Lebensweisheiten in den Text einfließen, ohne auch nur ansatzweise besserwisserisch oder belehrend zu wirken. Ein sehr schöner, sehr berührender Roman, dessen wunderschönes Cover die Geschichte optimal unterstreicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein wunderschöner, berührender Roman
von sheena01 am 16.06.2015

Die 20jährige Julie, alleinerziehende Mutter des dreijährigen Lulu, hatte es bisher nicht leicht in ihrem Leben: als sie von ihrer Schwangerschaft erfahren hatten, brachen ihre Eltern mit ihr. Somit musste Julie ihren Traum von einem Studium der Molekularbiologie begraben und stattdessen einen Job als schlechtbezahlte Kassiererin in einem Supermarkt... Die 20jährige Julie, alleinerziehende Mutter des dreijährigen Lulu, hatte es bisher nicht leicht in ihrem Leben: als sie von ihrer Schwangerschaft erfahren hatten, brachen ihre Eltern mit ihr. Somit musste Julie ihren Traum von einem Studium der Molekularbiologie begraben und stattdessen einen Job als schlechtbezahlte Kassiererin in einem Supermarkt annehmen, um sich und ihr Kind finanziell über Wasser halten zu können. Hier muss sie sich mit diebischen Kolleginnen und einem unguten Chef, der ihr gegenüber laufend anzügliche Bemerkungen fallen lässt, herumschlagen. Eines Tages steht plötzlich der 51-jährige Paul, der kurz zuvor von seiner Frau verlassen worden ist, als Kunde an ihrer Kassa, und scheint mit seinem Einkauf völlig überfordert zu sein. Julis liebenswürdige und hilfsbereite Art, berührt Paul so sehr, dass er ihr tags drauf ein Mittagessen spendiert. Als er dadurch mehr über Julies Lebensumstände erfährt, und er zugleich feststellt, wie gut ihm die erfrischende Gesellschaft von Julie tut, lädt er sie zusammen mit Lulu spontan dazu ein, ihn für einen Urlaub in seinem Strandhaus in der Bretagne zu begleiten. Nach anfänglicher Skepsis sagt Julie zu, zumal sie auch Pauls Sohn Jerome auf dieser Reise begleiten soll, der seit einem Jahr sehr unter dem Selbstmord seiner Frau zu leiden hat. Jedem einzelnen der vier Protagonisten tut dieser Urlaub sehr gut: Paul, sieht in Julie so etwas wie eine neugewonnene Tochter, Julie genießt den Strandurlaub zusammen mit ihrem Sohn ihn vollen Zügen, Lulu findet Gefallen an Paul, den er als Großvater-Ersatz betrachtet, und auch der anfänglich Julie gegenüber sehr negativ eingestellte Jerome blüht zusehend auf. So verbringen die vier miteinander einen wunderschönen Urlaub am Meer, die Idylle findet jedoch ein jähes Ende, als es auf der Rückfahrt aus der Bretagne zu einem tragischen Unfall kommt. Ein wunderschöner, berührender Roman, der in einfachen Worten das Geschehen beschreibt. Der kleine Lulu, in seiner kindlich naiven Art wächst dem Lesenden ebenso ans Herz, wie die junge Julie, die in ihrem jungen Leben schon so viel mitgemacht hat. Auch der etwas ältlich gezeichnete Paul wirkt sehr sympathisch, es scheinen sich vier Menschen gesucht und schließlich gefunden zu haben. Diese Idylle wird durch den Unfall, mit seinen schrecklichen Folgen für alle Beteiligten jäh unterbrochen. Als Leser sitzt man fassungslos vor dem Buch und kann die Tragik der Geschehnisse kaum begreifen. Das Ganze ist so berührend und so authentisch geschildert, dass einem beim Lesen die eine oder andere Träne über die Wangen kullert. Man spürt förmlich, dass sich die Autorin Agnes Ledig durch Tod ihres fünfjährigen Sohnes, einige Jahre zuvor an Leukämie verstorben war, selbst sehr stark mit dem Thema Tod auseinandersetzen musste. Immer wieder lässt sie wirklich tolle Lebensweisheiten in den Text einfließen, ohne auch nur ansatzweise besserwisserisch oder belehrend zu wirken. Ein sehr schöner, sehr berührender Roman, dessen wunderschönes Cover die Geschichte optimal unterstreicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Buch über Liebe, Hoffnung und Freundschaft
von Kuhni77 am 14.06.2015

„Lass den Mut nie sinken, sonst tust du es womöglich zwei Sekunden, bevor das Wunder geschieht.“ „Kurz bevor das Glück beginnt“ ist ein Buch voller Traurigkeit, Mut, Hoffnung und Freundschaft. Julie ist noch sehr jung, alleinerziehend und glaubt schon lange nicht mehr an Märchen. Bis eines Tages Paul vor ihr steht... „Lass den Mut nie sinken, sonst tust du es womöglich zwei Sekunden, bevor das Wunder geschieht.“ „Kurz bevor das Glück beginnt“ ist ein Buch voller Traurigkeit, Mut, Hoffnung und Freundschaft. Julie ist noch sehr jung, alleinerziehend und glaubt schon lange nicht mehr an Märchen. Bis eines Tages Paul vor ihr steht und alles verändert. Paul, der ihr Vater sein könnte, läd Julie mit ihrem 3 jährigen Lulu in sein Haus am Meer ein. Julie sagt nach einigen Überlegungen zu und erlebt mit Paul, seinem Sohn und dem kleinem Lulu tolle Tage am Meer. Doch kurz darauf wird ihr neugewonnenes Glück wieder auf eine harte Probe gestellt. Ein Buch voller Hoffnung und einer tollen Freundschaft und einer Wende im Buch, die ich so nicht erwartet haben. Julie, Paul und Jerome (Pauls Sohn) haben mir sehr gut gefallen. Alle 3 haben ihr Päckchen zu tragen und durch ihre Freundschaft können sie sich g egenseitig sehr gut stützen. Ich persönlich hätte dieses Abenteuer zwar nie begonnen und fand es doch recht „befremdlich“ das Julie das Angebot angenommen hat. Aber für diese Geschichte war es genau richtig so. Das hat dem Roman direkt eine gewisse Spannung gegeben. Wie funktioniert ein gemeinsamer Urlaub, wenn man sich doch eigentlich gar nicht kennt? Kann das überhaupt gut gehen? Agnés Ledig hat einen tollen Schreibstil, der die Seiten einfach so dahinfliegen lässt. Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen..

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wie im realen Leben
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 07.06.2015

Julie arbeitet im Supermarkt an der Kasse. Paul ist gerade frisch getrennt und muss jetzt selber einkaufen. So lernt er Julie und später auch ihren dreijährigen Sohn kennen. Jerome, Paul 's Sohn, ist Arzt und trauert um seine Ehefrau, welche vor einem Jahr Selbstmord begangen hat.... Julie arbeitet im Supermarkt an der Kasse. Paul ist gerade frisch getrennt und muss jetzt selber einkaufen. So lernt er Julie und später auch ihren dreijährigen Sohn kennen. Jerome, Paul 's Sohn, ist Arzt und trauert um seine Ehefrau, welche vor einem Jahr Selbstmord begangen hat. Trotz unterschiedlichem Alter und lebensweise freunden die Erwachsenen sich an und sind danach gegenseitig eine große Stütze. MEINE MEINUNG : Dieser Roman zeigt nicht die heile und märchenhafte Welt. Alle Personen, in unterschiedlichen Lebensphasen und mit ihrer eigenen Vergangenheit, werden auch nach ihrem Kennenlernen von Problemen und Schwierigkeiten heimgesucht. Ganz nach dem Motto: geteiltes Leid ist besser zu ertragen. Der Schreibstil ist recht flüssig, emotional und packend. Mich hat das Buch durchweg gut gefallen. Ich musste beim Lesen sehr mitleiden und habe das ein oder andere Taschentuch benötigt. Das Leben ist hier im Buch halt kein Märchen. Am Ende gibt es einen Sprung von drei Jahren und ich habe erfahren wie es Agnés Ledig 's Protagonisten dann geht. Das war auch gut so. Sämtliche Protagonisten werden stark charakterisiert, mit Ihren Ecken und Kanten, ob es die naive Julie oder der lebenserfahrendere Paul ist. Für mich passt übrigens das passtelfarbene oder blasse Cover. Ein farbenfrohes hätte nach meiner Meinung nicht zur Geschichte gepasst. FAZIT : "Kurz bevor das Glück beginnt "von Agnés Ledig wird vom dtv -Verlag veröffentlicht. Diese Geschichte könnte im realen Leben so gewesen sein. Beim Lesen bin ich durch die Achterbahn der Gefühle gegangen. Trotzdem kann ich es Euch nur empfehlen. Für alle die nicht nur über die Sonnenseite des Lebens lesen möchte, ist dieser Roman goldrichtig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Buch, das mich sehr berührt hat
von vielleser18 aus Hessen am 28.05.2015

"Nicht das Leben an sich ist schön, Julie, wir sind es, die es schön oder weniger schön finden. Suchen Sie nicht nach dem perfekten Glück, sondern nach den vielen kleinen Freuden des Lebens und reihen Sie sie aneinander. Denn sie sind es, die uns Menschen helfen durchzuhalten und in... "Nicht das Leben an sich ist schön, Julie, wir sind es, die es schön oder weniger schön finden. Suchen Sie nicht nach dem perfekten Glück, sondern nach den vielen kleinen Freuden des Lebens und reihen Sie sie aneinander. Denn sie sind es, die uns Menschen helfen durchzuhalten und in Zeiten des Unglücks immer wieder neuen Lebensmut zu schöpfen." (S. 271) Erst einmal vorweg: In dem Buch steckt mehr drin, als es anfangs schien. Ich hatte ein Romanze erwartet, ein Buch, dass zwar spannend sein würde, aber auch heiter und fröhlich. Doch es hat mich überrascht, bewegt und mitgerissen. Es hat mir die Tränen in die Augen getrieben und mich berührt. Julie ist erst zwanzig Jahre alt und Mutter des dreijährigen Lulu. Sie ist alleinerziehend, auf sich allein gestellt bei der Erziehung und beim Verdienen des notwendigen Geldes. Sie arbeitet an einer Supermarktkasse und hat nicht nur beschwerliche Arbeitszeiten, oft unfreundliche Kunden, sondern auch einen ziemlich miesen Chef. An einem Tag, als ihr auch noch 50 Euro von einer Kollegin aus der Kasse gestohlen werden, trifft sie auf Paul. Paul ist schon Anfang 60, ihn hat seine zweite Frau nach 30 Ehejahren verlassen. Doch Paul sieht Julies Verwzeiflung. Einem kurzen Gespräch folgt eine Essenseinladung. Und da die beiden sich gleich auf Anhieb gut verstehen, läd Paul Julie und ihren Sohn auch gleich zu einem Herbsturlaub in die Bretagne ein, denn er glaubt, dass Julie seinen 33jährigen Sohn aus seiner Lethargie und seinem Loch, in das er vor lauter Kummer gefallen ist, herausholen kann. Die vier verbringen zwei wunderbare Wochen zusammen. Doch auf der Rückfahrt bricht das Unglück über sie herein. Agnes Ledig hat einen wunderbaren lebendigen Schreibstil. Wir bekommen aus Sicht jedes Hauptprotagonisten seine Gefühle, Erfahrungen und Gedanken mit. Sie wechselt die Sichtweisen, ohne dass der Lesefluß gestört wird. Schon der Anfang ist wunderbar geschrieben, doch spätestens ab dem Unglück kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen, so nahe geht einem die Geschichte, so fiebert man mit und leidet man mit. Dennoch gibt das Buch eine positive Grundstimmung aus, es ist trotz aller Tragik nicht düster, sondern im Gegenteil, es gibt Mut - Mut weiterzumachen. Und das ist etwas ganz besonders. Die Autorin verwebt viele Zitate und Sprüche, legt sie ihren Protagonisten immer so passend in den Mund, dass es auch nicht aufgesetzt wirkt. Überhaupt, ihre Figuren sind beim Lesen lebendig geworden, ich konnte mitfühlen und sie regelrecht vor mir sehen. "Kurz bevor das Glück beginnt" ist kein einfaches Buch, keine Liebesschnulze, es ist ein Buch, mit dem die Autorin auch eigene, schmerzliche Erfahrungen verarbeitet hat und das merkt man der Geschichte an. Die Autorin hat alles wunderbar anrührend, aber auch authentisch beschrieben. Es hat mich als Leser sehr gerührt und mir die Tränen in die Augen getrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kurz bevor das Glück beginnt
von einer Kundin/einem Kunden am 12.05.2015

Julie ist sehr jung Mutter eines kleinen Jungen, Ludovic, der nur Lulu genannt wird, geworden und konnte sich ihren Berufswunsch Mikrobiologin nicht erfüllen. Von ihren Eltern wurde sie gar nicht unterstützt, ihr Vater war über ihre frühe Schwangerschaft entsetzt und verärgert und hat sich von ihr abgewandt und ihre... Julie ist sehr jung Mutter eines kleinen Jungen, Ludovic, der nur Lulu genannt wird, geworden und konnte sich ihren Berufswunsch Mikrobiologin nicht erfüllen. Von ihren Eltern wurde sie gar nicht unterstützt, ihr Vater war über ihre frühe Schwangerschaft entsetzt und verärgert und hat sich von ihr abgewandt und ihre Mutter, Alkoholikerin, hatte keine Kraft sich noch um Julies Probleme zu kümmern. Also muss Julie sich und Lulu durch ihren Kassiererinnenjob im Supermarkt über Wasser halten. Einen Job, den sie mehr oder weniger hasst, da sie einem fiesen Chef ausgeliefert ist. Dies bemerkt auch Paul, der an ihrer Kasse zahlt und sie traurig weinen sieht. Er ist gerade nach 30 Jahren Ehe frisch getrennt und Julie und ihre Traurigkeit berührt sein Herz. Er spricht sie an, verabredet sich mit ihr und nach diesem Treffen und dem Wissen um ihr schwieriges Leben, beschließt er Julie und ihren kleinen Sohn Lulu zu einem gemeinsamen Urlaub mit seinem erwachsenen Sohn Jerome in die Bretagne zu seinem Haus am Meer einzuladen, ganz ohne Hintergedanken. Julie ist am Anfang skeptisch, lässt sich aber Lulu zuliebe überzeugen und genießt die gemeinsame Zeit mit Lulu, Paul und Jerome am Meer. Doch so glücklich soll sie bald nicht mehr sein, denn das Schicksal ist ein mieser Verräter... Ein sehr sensibler, emotionaler Roman, der einem zu Tränen rührt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kurz bevor das Glück beginnt
von einer Kundin/einem Kunden am 12.05.2015

Julie ist sehr jung Mutter eines kleinen Jungen, Ludovic, der nur Lulu genannt wird, geworden und konnte sich ihren Berufswunsch Mikrobiologin nicht erfüllen. Von ihren Eltern wurde sie gar nicht unterstützt, ihr Vater war über ihre frühe Schwangerschaft entsetzt und verärgert und hat sich von ihr abgewandt und ihre... Julie ist sehr jung Mutter eines kleinen Jungen, Ludovic, der nur Lulu genannt wird, geworden und konnte sich ihren Berufswunsch Mikrobiologin nicht erfüllen. Von ihren Eltern wurde sie gar nicht unterstützt, ihr Vater war über ihre frühe Schwangerschaft entsetzt und verärgert und hat sich von ihr abgewandt und ihre Mutter, Alkoholikerin, hatte keine Kraft sich noch um Julies Probleme zu kümmern. Also muss Julie sich und Lulu durch ihren Kassiererinnenjob im Supermarkt über Wasser halten. Einen Job, den sie mehr oder weniger hasst, da sie einem fiesen Chef ausgeliefert ist. Dies bemerkt auch Paul, der an ihrer Kasse zahlt und sie traurig weinen sieht. Er ist gerade nach 30 Jahren Ehe frisch getrennt und Julie und ihre Traurigkeit berührt sein Herz. Er spricht sie an, verabredet sich mit ihr und nach diesem Treffen und dem Wissen um ihr schwieriges Leben, beschließt er Julie und ihren kleinen Sohn Lulu zu einem gemeinsamen Urlaub mit seinem erwachsenen Sohn Jerome in die Bretagne zu seinem Haus am Meer einzuladen, ganz ohne Hintergedanken. Julie ist am Anfang skeptisch, lässt sich aber Lulu zuliebe überzeugen und genießt die gemeinsame Zeit mit Lulu, Paul und Jerome am Meer. Doch so glücklich soll sie bald nicht mehr sein, denn das Schicksal ist ein mieser Verräter... Ein sehr sensibler, emotionaler Roman, der einem zu Tränen rührt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Kurz bevor das Glück beginnt

Kurz bevor das Glück beginnt

von Agnès Ledig

(27)
Buch
Fr. 21.90
+
=
Vielleicht mag ich dich morgen

Vielleicht mag ich dich morgen

von Mhairi McFarlane

(64)
Buch
Fr. 16.90
+
=

für

Fr. 38.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale