orellfuessli.ch

Kuss des Tigers 01 - Eine unsterbliche Liebe

Roman

(5)
»Colleen Houck ist eine exzellente Geschichtenerzählerin!« Los Angeles Times


Ihr Ferienjob im Zirkus Maurizio verändert das Leben der 18-jährigen Kelsey ein für alle Mal, denn dort begegnet sie Ren, einem majestätischen weissen Tiger. Sofort spürt sie, dass zwischen ihr und dem Tiger eine ganz besondere Verbindung besteht. Als sie gebeten wird, Ren nach Indien zu bringen, um ihn dort auszuwildern, zögert Kelsey keine Sekunde. Noch ahnt sie freilich nicht, welch tragisches Geheimnis Ren verbirgt: Er ist ein verwunschener indischer Prinz, der einst von einem mächtigen Magier dazu verdammt wurde, sein Leben als Tiger zu verbringen. Wird Kelsey ihn erlösen können?



Portrait
Colleen Houck studierte an der University of Arizona und arbeitete siebzehn Jahre lang als Dolmetscherin für Gebärdensprache, bevor sie beschloss, sich dem Schreiben zu widmen. Ihr erster Roman Kuss des Tigers erschien zunächst als E-Book im Eigenverlag, eroberte die Herzen der Leserinnen und Leser im Sturm und belegte wochenlang Platz 1 der Kindle-Bestsellerliste. Die Autorin lebt gemeinsam mit ihrem Mann in Salem, Oregon.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 544
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 08.07.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-53436-0
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 186/135/45 mm
Gewicht 435
Originaltitel Tiger's Curse
Buch (Taschenbuch)
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 13.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 29718244
    Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe / Tiger Saga Bd.1
    von Colleen Houck
    (12)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 44160086
    Feuerprobe / Everflame Bd.1
    von Josephine Angelini
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42410472
    Manhattan Magic
    von Katrin Bongard
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37822168
    Fluch des Tigers - Eine unsterbliche Liebe / Tiger Saga Bd.3
    von Colleen Houck
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 32106754
    Teufelsherz / Emily & Damian Bd.1
    von Sabrina Qunaj
    (4)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 39978368
    Schwur des Tigers - Eine unsterbliche Liebe / Tiger Saga Bd.4
    von Colleen Houck
    (5)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 44068382
    Storm - Die Auserwählte
    von Virginia Bergin
    (6)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 41183436
    Der Ruf des indischen Elefanten
    von Patricia Mennen
    (4)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 37401664
    Firelight 01. Brennender Kuss
    von Sophie Jordan
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42436438
    Drachenzeit / Talon Bd. 1
    von Julie Kagawa
    (19)
    Buch
    Fr. 24.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39260239
    Selection Bd.1
    von Kiera Cass
    (17)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 26450016
    Göttlich verdammt / Göttlich Trilogie Bd.1
    von Josephine Angelini
    (83)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 24491083
    Schattenauge
    von Nina Blazon
    (2)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 32173119
    Touched 01. Der Preis der Unsterblichkeit
    von Corrine Jackson
    (9)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 41078621
    Nach dem Sommer/Ruht das Licht/In deinen Augen
    von Maggie Stiefvater
    eBook
    Fr. 22.00
  • 37401664
    Firelight 01. Brennender Kuss
    von Sophie Jordan
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 35147056
    Kuss des Tigers 02. Pfad des Tigers - Eine unsterbliche Liebe
    von Colleen Houck
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 28852566
    Engelsnacht
    von Lauren Kate
    (11)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 38212267
    Rubinrot / Liebe geht durch alle Zeiten Bd. 1
    von Kerstin Gier
    (12)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 32201187
    Die Schatten der Vergangenheit / Touched Bd.2
    von Corrine Jackson
    (8)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 39030033
    Engelsseele / Gilde der Jäger Bd.7
    von Nalini Singh
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 17460117
    Die Teeprinzessin
    von Hilke Rosenboom
    (2)
    Buch
    Fr. 12.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
1
0

Traumhaft schöne Liebesgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Waldsolms am 13.06.2016

Allgemeine Infos Das Buch „ Kuss des Tigers Eine unsterbliche Liebe“ geschrieben von Colleen Houck, ist am 23.01.2012 als Hardcover (543 Seiten) im Heyne Verlag erschienen. Mittlerweile gibt es dieses Buch auch als Taschenbuch (544 Seiten). Aussehen Der Einband ist dunkel Blau, mit einem Stich ins Lila. Die Ecken... Allgemeine Infos Das Buch „ Kuss des Tigers Eine unsterbliche Liebe“ geschrieben von Colleen Houck, ist am 23.01.2012 als Hardcover (543 Seiten) im Heyne Verlag erschienen. Mittlerweile gibt es dieses Buch auch als Taschenbuch (544 Seiten). Aussehen Der Einband ist dunkel Blau, mit einem Stich ins Lila. Die Ecken sind Silber und mit einem schwarzen Muster verziert. Auf der Mitte des Einbands befindet sich ein weißer Tigerkopf mit blauen Augen. Die Schrift ist in Silber und Pink gehalten. Inhalt: Im Buch geht es um ein siebzehnjähriges Mädchen namens Kelsey Hayes. Sie lebt bei der Familie Neilson, da ihre Eltern bei einem Autounfall ums Leben gekommen sind. In den Sommerferien nimmt sie einen Aushilfsjob beim Zirkus Maurizio an um etwas Geld fürs Collage beizusteuern… Im Zirkus trifft sie dann auf den Indischen Tiger Dhiren, der sie in seinen Bann zieht. Dann taucht auch noch ein seltsamer Mann auf, der dem Zirkus den Tiger abkaufen will, um ihn nach Indien in einen Reservat zu bringen und das ist noch nicht alles, denn der Mann will das Kelsey ihn und den Tiger begleitet. Wie es das Schicksal will fliegt Kelsey mit nach Indien und schon bald findet sie heraus das mehr hinter ‚ihrem‘ Tiger steckt als sie geahnt hat, denn Ren ist in Wahrheit ein verwunschener indischer Prinz und nur Kelsey kann ihn von seinem Fluch erlösen. Doch wird Kelsey es schaffen ihren geliebten Tiger von diesem Bann zu befreien? Und wie sollen sie ihm überhaupt helfen? Bewertung Ich finde das ist ein sehr tolles Buch! Ich konnte es beim Lesen gar nicht mehr aus den Händen legen. Ich glaube mittlerweile habe ich es schon drei bis vier Mal durchgelesen. Es ist spannend und man kann sich sehr gut in die Charakter hineinversetzen. Außerdem finde ich es gut dass man auch etwas über die Kultur Indiens erfährt. Ich freue mich auf die weiteren Bände und bin gespannt wie es mit Kelsey und Ren weitergeht. Insgesamt gebe ich dem Buch 9 von 10 Tiegertatzen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wundervolle Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 19.01.2016

Sehr, sehr spannend geschrieben. Sehr romantisch und man versetzt sich sofort in Kelsey's Gefühle und Lage. Ich konnte nicht aufhören zu lesen, denn es gab viele Situationen, wo ich wissen wollte wie es weiter geht. Ich kann es nur weiterempfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Fantasy-Serie
von einer Kundin/einem Kunden am 22.04.2014

Kelesey arbeitet in den Ferien in einem Zirkus. Dort kümmert sie sich auch unter anderem um den weißen Tiger Ren. Wenig später stellt sich heraus, dass Ren ein verwunschener Prinz ist……Herrlicher Fantasy-Lesestoff für Jugendliche und Erwachsene. Unbedingt LESEN!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kuss des Tigers
von einer Kundin/einem Kunden aus Olbersdorf am 17.10.2014

Anfangs hatte ich so meine Zweifel, wie die Autorin die Geschichte umsetzen könnte, ohne gerade die Tigerverwandlungsgeschichte lächerlich hinzustellen. Doch das ist ihr gut gelungen, wie ich finde. Natürlich gibt es schon Geschichten mit unzähligen anderen Tieren, die sich in Menschen verwandeln bzw. umgedreht. Doch die Autorin hat dem... Anfangs hatte ich so meine Zweifel, wie die Autorin die Geschichte umsetzen könnte, ohne gerade die Tigerverwandlungsgeschichte lächerlich hinzustellen. Doch das ist ihr gut gelungen, wie ich finde. Natürlich gibt es schon Geschichten mit unzähligen anderen Tieren, die sich in Menschen verwandeln bzw. umgedreht. Doch die Autorin hat dem ganzen einen märchenhaften Touch verliehen, was mir gut gefallen hat. Das Setting ist ebenfalls zauberhaft und dadurch wird eine ganz besondere Atmosphäre geschaffen, die den Leser wunderbar in den indischen Dschungel entführt. Colleen Houck hat offensichtlich ein Herz für Indien, denn man hat das Gefühl, dass sie dieses Land ziemlich gut kennt. Der Leser erfährt viel über die indische Kultur und auch die Umgebung wird detailliert beschrieben, so dass es nicht schwerfällt, sich alles genau vorzustellen, auch wenn man selbst noch nie dort war. Grundsätzlich mag ich es sehr, wenn Autoren detailliert schreiben, doch hier war es mir stellenweise doch etwas zu viel des Guten. Colleen Houck hat sich oftmals in Banalitäten verloren, was leider irgendwann langweilig wurde und der Geschichte ein wenig den Wind aus den Segeln genommen hat. Was die Protagonisten im Schrank hängen haben, was sie anziehen oder essen muss meiner Meinung nach nicht ausführlich erörtert werden. Sowas könnte man getrost der Fantasie des Lesers überlassen. Mit fast 550 Seiten ist das Buch nicht unbedingt eines der dünnen Bücher, hätte es aber durchaus sein können, wenn die Autoren nicht alles so sehr ausgeschmückt hätte. Darüber hinwegtrösten konnte mich die doch recht spannende Geschichte um den Prinzen Ren und seinen Bruder Kishan, die beide in Tiger verwandelt wurden. Wie und warum das passiert ist, erfährt man schon im Prolog und die Idee finde ich wirklich gut gelungen. Der Autorin mangelt es nicht an Ideen, was man schon daran sehen kann, was Kelsey und Ren im indischen Dschungel erleben müssen. Die Spannungskurve ist in solchen Momenten hoch, doch wird immer wieder gestört, durch oben angesprochenen Banalitäten. Die Charaktere sind relativ tiefgründig, auch wenn mich ein paar Klischees dann doch gewaltig genervt haben (beispielsweise: wunderschöner Prinz verliebt sich in wunderschönes Mädchen, welches aber absolut keine Ahnung hat, dass es wunderschön ist - ja, das kennen wir schon aus unzähligen anderen Büchern). Ren und Kishan sind für mich die interessanteren Charaktere, denn Kelsey, die Ich-Erzählerin, wurde mir im Laufe der Geschichte einfach ein wenig zu zickig und handelte oftmals vollkommen unsinnig, so dass man sie am liebsten einfach mal kräftig schütteln möchte, um sie zur Vernunft zu bringen. Ihre Gedankengänge konnte ich einfach nicht nachvollziehen. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir gut, auch wenn er manchmal zu ausschweifend wurde. Trotzdem liest er sich leicht und flüssig und nicht immer fand ich ihre detaillierten Beschreibungen unpassend. Fazit: Trotz einiger Schwächen hat "Kuss des Tigers" durchaus seine guten Seiten. Die Autorin hat tolle Ideen, das Setting gefällt mir unheimlich gut und Spannung ist durchaus vorhanden, wird jedoch immer wieder unterbrochen durch unnütze Informationen, bei denen es nicht schlimm gewesen wäre, wenn diese gefehlt hätten. Da die Geschichte trotzdem spannend ist, möchte ich natürlich auch wissen, wie sie weiter geht und was die Protagonisten in Indien noch so alles erleben werden. Ich vergebe 3,5 von 5 Punkten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein "Dschungelabenteuer"
von eclipse888 am 15.05.2015

Ihr Ferienjob im Zirkus Maurizio verändert das Leben der 18-jährigen Kelsey ein für alle Mal, denn dort begegnet sie Ren, einem majestätischen weißen Tiger. Sofort spürt sie, dass zwischen ihr und dem Tiger eine ganz besondere Verbindung besteht. Als sie gebeten wird, Ren nach Indien zu bringen, um ihn... Ihr Ferienjob im Zirkus Maurizio verändert das Leben der 18-jährigen Kelsey ein für alle Mal, denn dort begegnet sie Ren, einem majestätischen weißen Tiger. Sofort spürt sie, dass zwischen ihr und dem Tiger eine ganz besondere Verbindung besteht. Als sie gebeten wird, Ren nach Indien zu bringen, um ihn dort auszuwildern, zögert Kelsey keine Sekunde. Noch ahnt sie freilich nicht, welch tragisches Geheimnis Ren verbirgt: Er ist ein verwunschener indischer Prinz, der einst von einem mächtigen Magier dazu verdammt wurde, sein Leben als Tiger zu verbringen. Wird Kelsey ihn erlösen können? Eines muss ich der Autorin lassen: Die ganze Geschichte ist wirklich originell. Indien als Setting und das Dasein als Tiger als Fluch. Die Idee ist nicht übel. Es gibt aber ein großes ABER. Naja, eigentlich sogar ein paar. Die Idee ist gut, ABER 50-100 Seiten weniger hätten es meiner Meinung nach auch getan. Einen großen Teil der Zeit sind Ren und Kelsey durch den Dschungel gewandert, haben in diesem und an jenem Ort im Dschungel übernachtet. Okay, ich habe es verstanden. Indien = Dschungel. Es wäre ganz in Ordnung gewesen, ABER Kelsey war mir extrem unsympathisch. Sie soll 18 sein, kommt mir aber wie ein unreifes und naives kleines Kind vor. Als Beispiel nehme ich mal die Stelle hinzu, als Mr Kadam Kelsey das Angebot macht, ihn und Ren nach Indien zu begleiten. Plötzlich taucht da dieser komische Mann auf, der den Tiger kaufen und auswildern will und dafür benötigt er ganz dringend Kelseys Hilfe. Unbedingt Kelseys. Und die Gute akzeptiert das Angebot fast sofort, nachdem sie kurz mit ihren Pflegeeltern gesprochen hat. Misstrauen? Vorsicht gegenüber Fremden?Irgendwas? Nö, keine Spur. Aber von einer 18-jährigen würde ich schon erwarten, dass sie auch mal kritischer über etwas nachdenkt. Kelsey war aber nicht die einzige. Ich sage es ganz offen, ich habe keine Ahnung, wie es mit der indischen Mythologie ist, aber auch den Göttern, Prophezeiungen und Co., die die Autorin verwendet, hing für mich das Kindliche an. Okay, dann ist da Ren. Der Teilzeittiger. Als Tiger mochte ich ihn ganz gerne, er ist wie ein süßes kleines Kätzchen, nur eben in etwas größer, ABER als Mensch hingegen... Ich weiß auch nicht genau wieso, aber er hat es nicht geschafft, dass ich ihn mag. Vielleicht war es, dass ich die ganze Zeit das Gefühl hatte, dass er Kelsey nur mag, weil sie dazu bestimmt ist, ihn von seinem Fluch zu erlösen, auch wenn er noch so oft versichern mag, dass er sie um ihretwillen mag. Aber wäre das so viel besser? Da bin ich mir auch nicht sicher. Ich mochte Kelsey nicht und wie oft die verschiedenen Charaktere auch sagen, dass sie etwas Besonderes ist, ich kann wirklich nicht verstehen, was Ren an ihr findet. Nachdem Kelsey der Reise zugestimmt hat, ertrinkt sie nur so im Luxus. Haufenweise neue Klamotten und immer die beste Unterkunft, wenn sie mit ihrem Tiger nicht gerade im Dschungel umherschleicht. Und Mr. Kadam ist natürlich nicht nur ein leidenschaftlicher, sondern auch ein richtig guter Koch, sodass Kelsey auch immer nur das Beste auf den Tisch kriegt. Klar hilft Kelsey einem Prinzen und er ist kein armer Waisenjunge, der von der Hand im Mund leben muss, aber ernsthaft? Trotzdem war es auch ganz witzig dieses Buch zu lesen. Allein für diesen Satz hier hat es sich schon gelohnt, den Rest auch in Kauf zu nehmen: "Diesmal verlasse ich dich." Er schloss die Augen und starb. (S. 307) Ich werde dazu und zu den weiteren Umständen der Szene nichts weiter sagen, denn so wichtig sind die nicht. Lasst diese geniale Stelle einfach auf euch wirken. XD Fazit Dschungel, Dschungel, Tiger, Dschungel, Kind, Fluch, Dschungel. Das ist Der Kuss des Tigers für mich, eine Mischung aus all dem. Ich kann verstehen, wieso so viele Leser das Buch lieben, aber meins war es wirklich nicht. Ich habe keine Ahnung, ob die Reihe vielleicht noch besser wird und nicht wirklich das Bedürfnis, das herauszufinden, aber empfehlen würde ich die Tiger-Reihe nicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr sehr romantisch!
von Dorothee Jaschke aus Reutlingen am 14.11.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Kelsey und Ren begegnen sich zuerst in einem Zirkus, dann reisen sie gemeinsam durch Indien, denn der Tiger Ren hat ein Geheimnis und nur Kelsey kann ihm helfen. Obwohl es bei dem Untertitel " Eine unsterbliche Liebe" schon zu erwarten war, die Geschichte ist noch romantischer als ich dachte. Spannend,... Kelsey und Ren begegnen sich zuerst in einem Zirkus, dann reisen sie gemeinsam durch Indien, denn der Tiger Ren hat ein Geheimnis und nur Kelsey kann ihm helfen. Obwohl es bei dem Untertitel " Eine unsterbliche Liebe" schon zu erwarten war, die Geschichte ist noch romantischer als ich dachte. Spannend, flüssig erzählt und tolles Futter für alle Leseratten, denen es nicht romantisch genug sein kann!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein verzauberter Sommer mit einer magischen Reise in das farbenprächtige Indien. Mythologie, Witz, Spannung und vieles mehr - verpackt in unglaublichen Gefühlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

So schön und aufregend, einer meiner liebsten Fantasy-Romane! Toll finde ich, dass die Geschichte zum größten Teil in Indien spielt. Das verleiht der Handlung ein besonderes Flair!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine sehr außergewöhnliche Liebesgeschichte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach magisch ...
von Sharon Baker von sharonbakerliest aus Mönchengladbach am 08.12.2015
Bewertetes Format: Buch (gebundene Ausgabe)

Kelsey lebt bei Pflegeeltern, und um sich ein bisschen Geld dazu zuverdienen, nimmt sie einen Ferienjob in Zirkus an. Dort soll sie im Hintergrund aushelfen und sich zusätzlich ein bisschen um den Tiger kümmern. Als Kelsey Ren zum ersten Mal sieht, ist es magisch, diese blauen Augen treffen sie... Kelsey lebt bei Pflegeeltern, und um sich ein bisschen Geld dazu zuverdienen, nimmt sie einen Ferienjob in Zirkus an. Dort soll sie im Hintergrund aushelfen und sich zusätzlich ein bisschen um den Tiger kümmern. Als Kelsey Ren zum ersten Mal sieht, ist es magisch, diese blauen Augen treffen sie tief in der Seele und so fällt es ihr nicht schwer, das Angebot, Ren nach Indien zu begleiten, damit er dort in die Freiheit gelassen wird, anzunehmen. Aber was dort geschieht, hätte sie sich nicht im Leben vorgestellt, denn Ren ist gar kein Tiger, sondern ein verfluchter indischer Prinz. Kelsey will ihn helfen und begibt sich nicht nur in Gefahr, sondern stürzt sich in ihr größtes Abenteuer. Wird sie Ren helfen können? Warum schlägt ihr Herz so schnell in seiner Nähe? Was für Absichten hat Ren? Und warum wurde der Fluch ausgesprochen? Ich sage es gleich vorab, ich bin kein Indien Fan, ich mache mir nix aus Bollywood Filmen, bunten Kleidern, schiefer Musik oder den riesigen Städten. Aber trotzdem hat mich diese Reihe magisch angezogen. Nennt mich ruhig nostalgisch, aber meine Oma ist dran schuld. Früher haben wir immer einen Film zusammen geguckt und der spielte in Indien und ein Tiger kam auch im Namen vor und so musste ich einfach mal reinschnuppern und ich glaube, meiner Oma hätte es auch gefallen, denn diese Geschichte ist wirklich ganz toll umgesetzt und man hat einfach jede Menge Spaß und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Wir merken sofort das Kelsey, das liebe nette Mädchen von nebenan ist, immer hilfsbereit, versucht ihr Leben zu meistern und ist trotzdem einsam. Sie ist sich ihrer Ausstrahlung überhaupt nicht bewusst und steckt oft mit ihren Zweifeln fest. Als sie Ren trifft, fühlt sie sich sofort zu dem weißen Tiger mit den blauen Augen hingezogen und es entwickelt sich ein starkes Band zwischen den beiden. Das Ganze kommt erst dann ein bisschen durcheinander, als sich der Tiger in einem gut aussehenden Mann verwandelt und Kelsey mit ihren Gefühlen nicht klarkommt. Mit dem Tiger umzugehen ist kein Problem für sie, aber mit dem Mann, der sie in ein Gefühlschaos stürzt, lässt sie oft unüberlegte Dinge tun. Sie ist zwischen Vernunft und Gefühl hin und her gerissen und macht sich das Leben schwerer als es ist. Ren ist ein Märchenprinz, ehrenvoll, charmant, zuvorkommend und hat einfach ein bezauberndes Lächeln. Nach all den Jahren in Gefangenschaft schöpft er zum ersten Mal wieder Hoffnung und sieht in den Mädchen mehr als nur eine Freundin. Natürlich sind seine Beschützerinstinkte und sein Werben aus einer anderen Zeit und sorgen beim Lesen für einige Schmunzler und wer sich in diese Romanfigur nicht verliebt, ist einfach selber schuld. Colleen Houck hat hier einen Romanauftakt geschaffen, der mir absolut Spaß gemacht hat, sie erzählt zügig, mit viel Humor und lässt es locker und leicht, einfach zum Verschlingen. Dabei schafft sie eine ganz besondere Atmosphäre, wir haben Zirkusfeeling, ein bisschen 1001 Nacht Romantik und erleben Abenteuer wie im besten Indianer Jones Film. Rasend schnell zieht die Geschichte an einem vorbei und lässt eigentlich an Wünschen nichts offen, außer das ich nach dem Ende, sofort Band zwei lesen muss. Die Reihe hebt sich wunderbar positiv von der Masse ab und man merkt einfach, dass die Autorin ihre Geschichte mit ganz viel Liebe geschrieben hat. Eine Abenteuerreise, die den Leser für Stunden aus dem Alltag rausholt und nicht mehr loslässt, dadurch, dass sie ihre Geschichte so abwechslungsreich gestaltet hat, verfällt man einfach diesen Sog und kann nicht mehr aufhören. Dieser Auftakt hat mir ganz toll gefallen und ich will mehr!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kuss des Tigers - Für mich eine totale Überraschung!
von franzi303 aus Tribsees am 04.10.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Das Cover: Zu sehen ist ein anmutiger weißer Tiger mit wunderschönen blauen Augen. Um ihn herum sind mehrere helle und dunkle Ranken, die dem Buch einen indischen Touch geben. Der Titel ist in einem Rosa/Pink geschrieben und harmoniert gut mit dem Lila-/Blauton des Covers. Mich hat das Cover angesprochen und... Das Cover: Zu sehen ist ein anmutiger weißer Tiger mit wunderschönen blauen Augen. Um ihn herum sind mehrere helle und dunkle Ranken, die dem Buch einen indischen Touch geben. Der Titel ist in einem Rosa/Pink geschrieben und harmoniert gut mit dem Lila-/Blauton des Covers. Mich hat das Cover angesprochen und neugierig gemacht. Die Geschichte: Die 17-jährige Kelsey Hayes sucht einen Aushilfsjob, um ihr College zu bezahlen. Von der Vergabestelle für Aushilfsjobs bekommt sie das Angebot, für zwei Wochen im Zirkus Maurizio als Aushilfskraft zu arbeiten. Sie bekommt den Job und schnell lernt sie die Zirkusgemeinde kennen und fühlt sich wohl. Besonders der weißen Bengal-Tiger Dhiren hat es ihr angetan. Sie kümmert sich gut um ihn, was dem Tiger und der Zirkuscrew nicht entgeht. Eines Tages steht ein Mann vor Rens Käfig, der sich als Mr. Kadam vorstellt. Er möchte den Tiger wieder nach Indien bringen und Kelsey soll ihm dabei helfen und ihn begleiten. Der Zirkus stimmt zu und Kelseys Familie auch. So reisen sie nach Indien und dort erfährt Kelsey die Wahrheit: Ren ist ein indischer Prinz, der durch den Fluch eines Magiers zum Tiger wurde, so wie auch sein Bruder Kishan. Und nur Kelsey kann sie von dem Fluch befreien. So machen sie sich auf den Weg, um den Fluch zu brechen. Doch es warten ungeahnte Gefahren und Überraschungen auf sie … Meine Meinung: Selten habe ich so viele gute Meinungen über ein Buch gehört wie über ‘Kuss des Tigers’. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, das Buch nun auch endlich zu lesen und ich war total gebannt von dem Buch. Der Epilog enthält die Vorgeschichte, was für das Verständnis der Situation sehr gut ist. Nach und nach wird enthüllt, was es mit Ren und Mr. Kadam auf sich hat. Dank Kelsey kann er sich zeitweilig in einen Menschen verwandeln und wir lernen Ren jetzt richtig kennen. Er ist ziemlich charmant und hat für Kelsey etwas anziehendes, kann aber auch seine schlechten, dominanten Seiten zeigen, was manchmal ziemlich merkwürdig ist. Er und Kelsey bestehen eine besondere Abenteuerreise, die sehr fantasievoll und spannend ist. Für mich war es vor allem interessant, Rens Bruder Kishan endlich kennenzulernen, der mir recht sympathisch ist, auch wenn seine Absichten vorhersehbar sind. Besonders die beiden als Tiger sind unglaublich liebevoll und es gibt viele wundervolle Szenen mit Kelsey und den Tigern. Ich war im Allgemeinen so sehr gebannt von dem Buch, dass ich es in Kürze las und mir kurz danach den zweiten und dritten Band (Pfad des Tigers und Fluch des Tigers) gekauft habe. Für mich ist dieses Buch eines mit einer romantischen, traurigen, witzigen und spannenden Storyline, das mir unglaublich gut gefallen hat. Es hat etwas, in die Kultur und die Geheimnisse von Indien abzutauchen. Für mich ein Leseerlebnis der besonderen Art. Achso, und zum Abschluss noch die Info, dass wir die Geschichte aus Kelseys Sicht in der Ich-Form lesen dürfen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Aber achtung, es besteht die Gefahr, nicht mehr mit dem Lesen aufhören zu wollen … Meine Bewertung: ‘Kuss des Tigers’ ist für mich eine totale Überraschung gewesen, die mich sehr schnell begeistert hat. Es ist alles mit dabei: ein Aufmerksamkeit erregendes, wndervolles Cover, Romantik, Witz, Abenteuer und Drama, und das in einem der kulturell interessantesten Länder, in Indien! Ein absolutes Muss, von mir gibt es fünf Sterne und eine Kaufempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Romantik pur!
von einer Kundin/einem Kunden am 09.07.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Es ist das beste Buch das ich jemals gelesen habe! Für Romantik-Süchtige ist es auf jeden Fall etwas. Es ist so herzzerreißend erzählt, dass man am liebsten selbst Kelsey sein will. Die nachfolgenden Bände sind genauso grandios!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kuss des Tigers - E-Book
von einer Kundin/einem Kunden am 05.03.2012
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Haben Sie Lust etwas mystisch, orientalisches zu lesen? Viel Gefühl und Abenteuer setzten diesem Jugendfantasy Werk die Krone auf. Das orientalische Flair hat mich an den kalten Wintertagen gewärmt. Minuspunkt gibt es für das ständige hin und her der Protagonistin Kelsey das mich stellenweiße in Rage versetzt hat aber... Haben Sie Lust etwas mystisch, orientalisches zu lesen? Viel Gefühl und Abenteuer setzten diesem Jugendfantasy Werk die Krone auf. Das orientalische Flair hat mich an den kalten Wintertagen gewärmt. Minuspunkt gibt es für das ständige hin und her der Protagonistin Kelsey das mich stellenweiße in Rage versetzt hat aber die bildhafte Sprache der Autorin hat mich wieder positiv gestimmt. Seite an Seite reist der Leser mit Kelsey nach Indien, um den verzauberten Prinzen und dessen Bruder von ihrem Fluch zu befreien. Nur ein paar Minuten sind ihm in seiner Menschengestalt gegönnt, den Rest der 24 Stunden verbringt er als Tiger. Die Idee wurde so wunderschön umgesetzt, wie das Buchcover. Lesen, lesen, lesen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Umbedingt Lesen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Niedernsill am 20.02.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ich kann diese Buch einfach nur jedem empfehlen. Es war derart spannend geschrieben, dass ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte. Eine mystische Geschichte mit indischen Touch. Ein Buch das man unbedingt gelesen haben sollte! Einziges Problem: Es gibt einen zweiten und wahrscheinlich auch noch einen dritten... Ich kann diese Buch einfach nur jedem empfehlen. Es war derart spannend geschrieben, dass ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte. Eine mystische Geschichte mit indischen Touch. Ein Buch das man unbedingt gelesen haben sollte! Einziges Problem: Es gibt einen zweiten und wahrscheinlich auch noch einen dritten Teil, auf die man noch längere Zeit warten muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
1001 Nacht vs. Indiana Jones
von Alexandra Bessai aus Bad Zwischenahn am 03.02.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ich bin so traurig, dass dieses Buch schon zuende ist! Es ist eine wunderschöne Geschichte mit viel Romantik und Action. Der weiße Tiger hat mich sofort in seinen Bann gezogen und das Cover ist einfach nur der Hammer! Die Story kommt trotz des leichten Fantasytouches sehr real rüber und das... Ich bin so traurig, dass dieses Buch schon zuende ist! Es ist eine wunderschöne Geschichte mit viel Romantik und Action. Der weiße Tiger hat mich sofort in seinen Bann gezogen und das Cover ist einfach nur der Hammer! Die Story kommt trotz des leichten Fantasytouches sehr real rüber und das gefiel mir besonders gut. Dieses Buch kann ich jedem empfehlen der gerne Romantasy liest oder auf Fallgruben à la Indiana Jones steht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Fans von romantischen Liebesgeschichte kommen hier voll auf ihre Kosten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten habe ich alle Charaktere zu schätzen gelernt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Die Geschichte eines verzauberten Prinzen und einer sympathischen Heldin. Wer will schon einen Frosch küssen, wenn man einen verwunschenen Tiger-Prinzen haben kann?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein Buch wie ein Bollywoodfilm! Romantische Liebes- und Abenteuergeschichte für Menschen ab 14 Jahren!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungener Auftakt...
von Sharons Bücherparadies am 08.04.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Auf dieses Buch bin ich ganz zufällig bei einem Buchladen-Besuch gestoßen. Also zögerte ich nicht lange und hielt es auch schon ganz bald in meinen Händen. Es ist der erste Teil einer Trilogie und konnte mich gleich begeistern. Die anderen beiden Bände besitze ich natürlich auch schon. Kelsey ist auf... Auf dieses Buch bin ich ganz zufällig bei einem Buchladen-Besuch gestoßen. Also zögerte ich nicht lange und hielt es auch schon ganz bald in meinen Händen. Es ist der erste Teil einer Trilogie und konnte mich gleich begeistern. Die anderen beiden Bände besitze ich natürlich auch schon. Kelsey ist auf der Suche nach einem Job und bekommt das Angebot in einem Zirkus zu arbeiten. Dort lernt sie nicht nur die liebenswerten Mitarbeiter kennen, sondern auch Ren, den weißen Tiger. Mit diesem verbringt sie immer mehr und mehr Zeit, da sie sich zu ihm hingezogen fühlt. Irgendwann wird entschieden, dass der Tiger nach Indien kommen soll und Kelsey geht mit. Dort erfährt sie auch, dass Ren einmal am Tag für ein paar Minuten menschlich wird. Zusammen stehen ihnen große, gefährliche Aufgaben bevor und auch Ren's Bruder taucht auf und Kelsey trifft eine schwere Entscheidung. Das Buch ist durchweg spannend und vom Schreibstil flüssig erzählt. Ich habe mich sofort reingefunden und befand mich gleich in der Geschichte mitten drin. Als Kelsey dann nach und nach die Beziehung zum Tiger aufbaute, fühlte ich regelrecht mit ihr. Ren stellte ich mir stark, mutig und selbstbewusst vor und als guten Beschützer an Kelseys Seite. Sowohl als Tiger, als auch als Mensch! Er wurde von der Autorin liebevoll und wirklich attraktiv beschrieben! Also kein Wunder, dass sich zwischen ihm und Kelsey mehr als nur eine tiefe Freundschaft entwickelte. Kelsey selber kam ängstlich und nervös rüber, da alles für sie Neuland war doch man merkte schnell, dass sie sich mit der neuen Situation um Ren herum sehr wohl fühlte, auch wenn sie, wie ich finde teilweise vor ihren Gefühlen davon lief. Die Aufgaben, dir Kelsey und Ren in Indien erfüllen mussten, waren sehr abenteuerlich und bildlich dargestellt. So konnte der Leser sich ein genaues Bild davon machen. Es kam viel Spannung auf. Leider gab es auch einen kleinen negativen Punkt in diesem Buch. Man konnte zum Ende hin Kelys Entscheidung erahnen. Dennoch freue ich mich schon den zweiten Band zu beginnen, da ich natürlich wissen möchte, wie es weitergeht. 4 von 5 Punkten! http://sharonsbuecher.blogspot.com

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Romantisches und spannendes Abenteuer
von einer Kundin/einem Kunden am 15.03.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Als Kelsey einen Ferienjob im Wanderzirkus Maurizio annimmt, ahnt sie nicht, dass dieser ihr ganzes Leben verändern wird. Der Star des Zirkus ist nämlich ein majestätischer, weißer Tiger. Sofort entsteht zwischen dem Tiger und Kelsey eine besondere Verbindung und so ist es für Kelsey auch selbstverständlich, dass sie... Als Kelsey einen Ferienjob im Wanderzirkus Maurizio annimmt, ahnt sie nicht, dass dieser ihr ganzes Leben verändern wird. Der Star des Zirkus ist nämlich ein majestätischer, weißer Tiger. Sofort entsteht zwischen dem Tiger und Kelsey eine besondere Verbindung und so ist es für Kelsey auch selbstverständlich, dass sie mit nach Indien fährt, um Ren, den Tiger dort auszuwildern. Doch Kelsey erfährt erst in Indien, dass ihr wunderschöner Tiger eigentlich ein indischer Prinz ist, auf dem ein Fluch liegt. Und nur Kelsey kann ihm helfen. Dieses Buch hat mich von Anfang bis zum Ende begeistert, denn es hat alles, was ein gutes Buch braucht. Die Geschichte an sich ist sehr abwechslungsreich und sehr spannend. Die Charaktere sind sehr authentisch und auch Nebenfiguren, wie zum Beispiel Rens Diener Mr. Kadam, wachsen einem sehr schnell ans Herz. Die Idee, eine Fantasygeschichte in Indien spielen zu lassen, gefällt mir sehr gut, erfährt man so doch einiges über die indische Mythologie. Den zweiten Band „Pfad des Tigers“ steht bereits bei mir auf der Liste.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Kuss des Tigers 01 - Eine unsterbliche Liebe

Kuss des Tigers 01 - Eine unsterbliche Liebe

von Colleen Houck

(5)
Buch
Fr. 13.90
+
=
Kuss des Tigers 02. Pfad des Tigers - Eine unsterbliche Liebe

Kuss des Tigers 02. Pfad des Tigers - Eine unsterbliche Liebe

von Colleen Houck

(1)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 28.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale