orellfuessli.ch

Land in Sicht

Roman. Originalausgabe

(4)
Das Glück schmeckt nach Äpfeln und Schokolade


Charlotta mag keine Veränderungen. Doch dieser Sommer meint es nicht gut mit ihr. Als ihre Oma stirbt, ist sie plötzlich Hausbesitzerin. Auf dem Land. Gemeinsam mit der ungeliebten Schwester. Von nun an kämpft Charlotta mit Kühen im Garten, mit den Dorfbewohnern und mit Handwerkern, die gerne mal die falsche Wand einreissen. Der attraktive, wenn auch sehr zurückhaltende Nachbar stürzt ihre Gefühle vollends ins Chaos. Aber ist Charlotta zu noch mehr Veränderung bereit?


Rezension
"So gelingt der Autorin wieder einmal eine perfekte Gratwanderung zwischen einer locker-flockigen Geschichte und dem Quäntchen Ernst, das sie einem erst richtig unter die Haut gehen lässt. (...) wieder ein wahres Lesevergnügen." Magazin LoveLetter
Portrait
Kristina Steffan lebt und arbeitet in Norddeutschland, weshalb das Meer in ihren Büchern oft eine wichtige Rolle spielt. Sie ist Mediatorin und systemischer Coach, verbringt ihre Zeit aber am liebsten damit, Liebesromane zu schreiben. »Ach du Liebesglück!« ist ihr dritter Roman im Diana Verlag. Sie veröffentlicht auch unter dem Namen Kristina Günak.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 12.05.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-35778-5
Verlag Diana Verlag
Maße (L/B/H) 188/118/32 mm
Gewicht 275
Buch (Taschenbuch)
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 13.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40974457
    Sex and the Dorf
    von Julia Kaufhold
    (2)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 35359581
    Glücksweg
    von Anna Fredriksson
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33790639
    Nicht die Bohne!
    von Kristina Steffan
    (4)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 33804783
    Ein Sommer am Chiemsee
    von Johanna Nellon
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 32018153
    Ohne Mann bin ich wenigstens nicht einsam
    von Nelly Arnold
    (1)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 33790276
    Das Leben ist kein Kindergeburtstag
    von Daniela Nagel
    (4)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 44153124
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (60)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37821710
    Verwechseljahre
    von Hera Lind
    Buch
    Fr. 13.90
  • 40952767
    Eine Handvoll Heldinnen
    von Hera Lind
    Buch
    Fr. 28.90
  • 44253295
    Eine Handvoll Heldinnen
    von Hera Lind
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

reales Leben zum Lachen
von einer Kundin/einem Kunden aus Garmisch-Partenkirchen am 17.06.2015

Lotta plant einfach alle in ihrem Leben und hasst es, wenn nicht alles nach Plan läuft. Doch das Leben läuft nicht nach Plan und als ihre Oma stirbt wird alles anders. Sie muss mit ihrer ungeliebten Schwester in das Haus ihrer Oma ziehen, sonst verliert sie es. Dort muss... Lotta plant einfach alle in ihrem Leben und hasst es, wenn nicht alles nach Plan läuft. Doch das Leben läuft nicht nach Plan und als ihre Oma stirbt wird alles anders. Sie muss mit ihrer ungeliebten Schwester in das Haus ihrer Oma ziehen, sonst verliert sie es. Dort muss sie sich mit Handwerkern, Dorfbewohnern herumschlagen. Aber es gibt den geheimnisvollen Grafen im Nachbarhaus, der ihr Schmetterlinge in Bauch hinterlässt jedes Mal wenn sie ihn sieht.... Ein wunderschöner Sommerroman, der einen für ein paar Stunden das Leben vergessen lässt. Auch wenn der Roman sehr im realen Leben selbst ist, kann man sehr herzhaft Lachen, wenn es mal mit den Handwerker nicht ganz so klappt. Oder wenn Lotta´s Liste immer länger wird und sie einen kleinen Anfall deshalb bekommt weil ihre Schwester sich nicht daran hält. Die Gefühle der verschiedenen Personen in der Geschichte sind sehr gut beschrieben und sehr nachvollziehbar. Ich konnte mich persönlich nicht entscheiden wenn ich lieber mag Lotta oder Lea. Wieder ein gelungenes Buch aus der Hand von Kristina Steffan. Warnung, könnte sein das mein Heißhunger auf Schokoladen bekommen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein wunderbarer Sommerroman!
von Monika Schulte aus Hagen am 30.07.2014

Lotta ist Übersetzerin für Liebesromane und am liebsten ist sie in ihrer Wohnung, in der sie auch arbeitet. Was Lotta so gar nicht mag, das sind Veränderungen in ihrem Leben und gerade dafür sorgt ihre Oma. Diese ist ganz plötzlich verstorben und hat Lotta und ihrer Schwester ihr Häuschen... Lotta ist Übersetzerin für Liebesromane und am liebsten ist sie in ihrer Wohnung, in der sie auch arbeitet. Was Lotta so gar nicht mag, das sind Veränderungen in ihrem Leben und gerade dafür sorgt ihre Oma. Diese ist ganz plötzlich verstorben und hat Lotta und ihrer Schwester ihr Häuschen in kleinen Örtchen Droggendiel vermacht. Allerdings unter einer Bedingung. Die Schwestern, die eigentlich ständig streiten, sollen das Haus renovieren und müssen dann dort mindestens ein Jahr zusammen leben. Für Lotta eine Katastrophe, wo doch ihre Schwester Lea eigentlich immer gegen alles ist, doch beide wollen das Haus behalten. Sie raufen sich zusammen. Auch wenn Lotta sich anfangs um alles alleine kümmert, ändert sich Lea mit der Zeit und entdeckt ihre Liebe zum Gärtnern. Und dann ist da auch noch Erik von nebenan, von den Dörflern immer nur "der Graf" genannt. Ist er wirklich ein echter Graf und was werkelt er immer so geheimnisvoll in seinem Haus? Lotta, die von ihrem Verlobten kurz vor der Hochzeit sitzen gelassen wurde und mit Männern eigentlich nichts mehr weiter zu tun haben wollte, fühlt sich merkwürdigerweise sehr von dem Grafen angezogen. "Land in Sicht" ist ein wunderbarer Sommerroman! Eine Komödie mit viel Lebensgefühl. Wer kennt sie nicht, Handwerker, die die falschen Wände einreißen und erscheinen, wie es ihnen gerade passt. Omas herzliche Freundin Hildegard von nebenan, die immer in passenden und auch unpassenden Momenten vorbei schaut und ein geheimnisvoller Nachbar. Das sind die Zutaten für einen feinen Sommerroman, wie ich ihn liebe. Frisch und lebendig und auch sehr liebevoll kommen die einzelnen Personen zum Zuge. Herrlich ist mit anzusehen, wie die beiden Schwestern sich langsam verändern und zueinander finden. Lotta, die Perfekte, die auf einmal auf ihre geliebten Listen pfeift und Lea, die Chaotische, die endlich eine richtige Aufgabe findet. "Land in Sicht" - ein Roman, der einfach Spaß macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
wunderbar leicht und sehr unterhaltsam
von Manja Teichner am 21.05.2014

Der Roman „Land in Sicht“ stammt von der Autorin Kristina Steffan. Es ist ihr zweiter Roman, für mich allerdings war es das erste Werk der Autorin. Die Charaktere des Buches sind alle wirklich sehr realistisch und glaubhaft dargestellt. Lotta ist eine absolut sympathische junge Frau, die mitten im Leben steht. Sie... Der Roman „Land in Sicht“ stammt von der Autorin Kristina Steffan. Es ist ihr zweiter Roman, für mich allerdings war es das erste Werk der Autorin. Die Charaktere des Buches sind alle wirklich sehr realistisch und glaubhaft dargestellt. Lotta ist eine absolut sympathische junge Frau, die mitten im Leben steht. Sie arbeitet erfolgreich als Übersetzerin. In Sachen Liebe hat sie eine herbe Enttäuschung hinter sich. Außerdem hat Lotta ganz extreme Angst vor jeglichen Veränderungen. Sie ist ziemlich chaotisch und hat die Angewohnheit sich für alles eine To-do-Liste zu machen. So bringt sie Ordnung rein und kann nichts vergessen, zumindest solange sie auch auf diese Listen schaut. Als die Oma stirbt trauert Lotta sehr um sie. Lea ist Lottas jüngere Schwester und ebenso sehr sympathisch, auf ihre Art und Weise. Sie wirkt als ob sie nicht unbedingt erwachsen werden möchte, hat aber dennoch auch Überraschungen im Gepäck. Man weiß irgendwie nie was Lea zu bieten hat. Die Beziehung der beiden Schwestern ist sehr authentisch und glaubhaft dargestellt. Der „Graf“, sein Name ist Erik, scheint recht geheimnisvoll zu sein. Aber nur bis zu dem Zeitpunkt bis man alles über ihn erfährt, wer er ist und vor allem was er beruflich macht. Doch nicht nur die genannten Figuren sind sehr schön gezeichnet, auch die anderen vorkommenden, wie beispielsweise Hildegard, die Nachbarin, die immer alles im Griff hat, oder auch die Mutter vo Lotta und Lea, die ein wenig esoterisch veranlagt ist, haben mir wirklich gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist humorvoll, locker und leicht. Von der ersten Seite an hatte sie mich regelrecht verzaubert, ich musste einfach weiterlesen um zu erfahren wie es mit Lotta und den anderen weitergeht. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Lotta in der Ich-Perspektive. So ist man ihr als Leser noch näher als es schon und bekommt einen richtig guten Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt. Die Geschichte ist toll. Sie hat Höhen und Tiefen, eben genauso wie es auch im richtigen Leben ist. Die süße Liebesgeschichte braucht Zeit und Raum um sich zu entwickeln und passt wirklich super ins Gesamtgeschehen hinein. Doch nicht nur von den Charakteren, auf die man sich herrlich einlassen kann, ist das Buch Balsam, auch die Kulisse ist wundervoll beschrieben und sehr gut vorstellbar. Das Ende passt sehr gut zur gesamten Geschichte. Es hat mich persönlich als Leserin sehr happy und froh gestimmt. Fazit: „Land in Sicht“ von Kristina Steffan ist ein ganz wunderbarer leichter Roman. Die sympathischen Charaktere, der lockere Stil und eine glaubhafte Handlung mit einem Schuss Romantik haben mich herrlich unterhalten und begeistert. Absolut zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schweres Thema - gelungen umgesetzt
von Cora Lein aus Berlin am 15.04.2015

Inhalt: Oma ist tot. Einfach nicht mehr aufgestanden, als sie sich zum Mittagsschläfchen in ihre Hollywoodschaukel legte. Was nun?! Lotta und Lea sollen laut dem Testament von Oma gemeinsam ihr altes Haus beziehen, natürlich ist das alles nicht so einfach … Schreibstil: Die Geschichte geht flüssig voran und der Schreibstil ist typisch... Inhalt: Oma ist tot. Einfach nicht mehr aufgestanden, als sie sich zum Mittagsschläfchen in ihre Hollywoodschaukel legte. Was nun?! Lotta und Lea sollen laut dem Testament von Oma gemeinsam ihr altes Haus beziehen, natürlich ist das alles nicht so einfach … Schreibstil: Die Geschichte geht flüssig voran und der Schreibstil ist typisch Kristina Steffan / Kristina Günak – was soviel bedeutet wie: schnell, spritzig, gefühlvoll. Allerdings sind die Themen in diesem Roman nicht so witzig und auch mir rollte teilweise etwas Tränenflüssigkeit über mein Gesicht :( dennoch schafft es Kristina die Themen geschickt zu verarbeiten und diese zwar amüsant aber nicht lächerlich zu beschreiben – ein interessanter Spagat! Charaktere: In diesem Fall möchte ich nicht explizit auf die einzelnen Personen eingehen. So viel sei aber gesagt: Sie sind alle auf ihre Art “speziell” und es zeigt sich wieder deutlich, dass erlebtes sich in die Psyche einbrennen und die Persönlichkeit formen kann. Cover: Das Cover ist schön, weckte bei mir aber andere Assoziationen zur Geschichte, was ja nicht bei jedem so sein muss. Ich stellte mir ein Leben in einer Kleingartenanlage vor – wobei: Jeder kennt und hilft jedem. So unterschiedlich ist das wohl auch nicht ;) Fazit: Eine traurige sowie amüsante Sommerlektüre über Verlust, Liebe, Familie und den alltäglichen Kampf mit Psychosen, Macken und Mitmenschen! Mir hat “Land in Sicht” gut gefallen und es liest sich sehr flüssig. Da die Thematik mit dem Verlust eines Menschen im Vordergrund steht ist eine Empfehlung zu geben sehr schwer – auch wenn das Thema sympathisch umgesetzt wurde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Manchmal ist Veränderung genau das, was man gebraucht hat
von Kerstin Thieme aus Zittau am 12.07.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Charlotta (Lotta) Ellenbergs Leben ist straff durchorganisiert, Veränderungen verabscheut sie. Doch genau diesen kann sie nicht entgehen, als plötzlich ihre geliebte Oma stirbt und ihr, gemeinsam mit Schwester Lea, das Häuschen auf dem Land vermacht. Allerdings unter der Voraussetzung, dort mindestens ein Jahr mit Lea zu leben, mit der... Charlotta (Lotta) Ellenbergs Leben ist straff durchorganisiert, Veränderungen verabscheut sie. Doch genau diesen kann sie nicht entgehen, als plötzlich ihre geliebte Oma stirbt und ihr, gemeinsam mit Schwester Lea, das Häuschen auf dem Land vermacht. Allerdings unter der Voraussetzung, dort mindestens ein Jahr mit Lea zu leben, mit der sie so gar nicht gut auskommt. Diese ist jedoch gar nicht abgeneigt, und so wird als Erstes das Projekt Komplettrenovierung in Angriff genommen, was Lotta, die aus dem To-Do-Listen-Schreiben gar nicht mehr herauskommt, fast in den Wahnsinn treibt. Zu guter Letzt muss sie sich auch noch mit den Gefühlen auseinandersetzen, die der geheimnisvolle Nachbar Erik in ihr auslöst. Meine Meinung: Mit ihrem neuen im Diana-Verlag erschienenen Roman „Land in Sicht“ hat mich Kristina Steffan erneut restlos begeistert. Ich liebe einfach ihren Wortwitz, die locker-flockige Art, die mich geradezu durch das Buch fliegen lassen hat, wobei ich mir ein stetes Zucken der Mundwinkel nicht verkneifen konnte. Der Protagonistin Lotta fühlte ich mich sehr nah, nicht nur, weil unser beruflicher Alltag ähnlich aussieht und ich wünschte, meine innere Chefin wäre öfter genauso streng wie Lottas, sondern auch, weil ich ihre Angst vor Veränderungen so gut nachvollziehen kann. Doch das Buch des Lebens schreibt seine eigene Geschichte und manchmal muss man einfach loslassen und sich mitreißen lassen. Neben den äußerst witzigen Momenten, siehe Baumarktbesuche und Umgang mit Handwerkern sowie schrulligen Dorfbewohnern, wie sie nur das wahre Leben schreiben kann, gibt es auch einige nachdenkliche, emotionale, ja sogar traurige. Gerade diese Mischung ist es, die das Buch so wertvoll macht. Das alltägliche Leben ist nicht nur ein rosaroter Luftballon, sondern hält auch schmerzvolle Erfahrungen und Rückschläge parat, bevor sich wieder ein Licht am Horizont zeigt. Dies ausgewogen zu vermitteln, gelingt Kristina Steffan vorzüglich. Sie hat neben Lotta einige weitere sehr individuelle Charaktere erschaffen, die man einfach liebgewinnen muss. Auch das Ende fand ich äußerst gelungen, ein erster Schritt zur Vereinigung der Schwestern ist gemacht, für die Liebe stehen die Zeichen gut. Was die Zukunft bringt, kann sich jeder selbst ausmalen, denn nichts ist so konstant wie die Veränderung. Wer eine spritzige, humorvolle Geschichte über verquere Familienverhältnisse, die Herausforderung eines Hausumbaus und eine nicht ganz alltägliche Liebe sucht, die die Höhen und Tiefen des Lebens auslotet, ist mit „Land in Sicht“ bestens bedient.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Charlotta mag keine Veränderungen, aber nach dem Tod ihrer Oma erbt sie deren Haus und steht plötzlich weitreichenden Herausforderungen gegenüber.Und da ist noch der nette Nachbar

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Land in Sicht

Land in Sicht

von Kristina Steffan

(4)
Buch
Fr. 13.90
+
=
Ach du Liebesglück

Ach du Liebesglück

von Kristina Steffan

(3)
Buch
Fr. 13.90
+
=

für

Fr. 27.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale