orellfuessli.ch

Lasst eure Kinder in Ruhe!

Gegen den Förderwahn in der Erziehung

(2)
Immer früher werden Kinder heute gefördert: zweisprachige Kindergärten, Intelligenztrainings, Musikstunden, Babyschwimmen: alles aus dem Wunsch heraus, dem Kind eine gute Ausgangsposition zu verschaffen – und zwar von Anfang an. Engagierte Eltern wollen nichts versäumen. Doch ist es wirklich richtig, die Kleinen schon so früh mit einem vollen Stundenplan zu konfrontieren? Der Grat zwischen Förderung und Überforderung ist schmal, die Verunsicherung gross.


Der Erziehungsexperte Wolfgang Bergmann zeigt, warum Frühförderung die kindliche Intelligenz sogar eher behindern kann, und was Kinder wirklich brauchen. Eine Ermutigung für alle, die sich gegen den allgegenwärtigen Förderwahn in der Erziehung zur Wehr setzen wollen. Damit wir Kindern nicht die Kindheit stehlen.


Wolfgang Bergmann belegt in der Cicero-Intellektuellenliste zu Deutschlands wichtigsten Vordenkern Platz 20 im Bereich der Gesellschaftswissenschaftler.




Wolfgang Bergmann über die Gefahren des Förderwahns
Über die schwierige Balance zwischen sinnvoller Frühförderung und frühem Karrierestress
Angriffslustig und hochaktuell – ein Debattenbuch, auf das viele warten
Ein etwas anderer Erziehungsratgeber



Portrait
Wolfgang Bergmann war Erziehungswissenschaftler und arbeitete als Familien- und Kinderpsychologe in Hannover vor allem mit hyperaktiven und legasthenischen Kindern. Er war ein vielgefragter Experte zum Thema "Kindheit und Medien". Wolfgang Bergmann verstarb 2011.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 25.04.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-466-30908-5
Verlag Kösel
Maße (L/B/H) 221/142/18 mm
Gewicht 286
Auflage 5. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 22.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 22.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 17438860
    Babyjahre
    von Remo H. Largo
    (12)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 27702196
    Bleib cool, Papa
    von Eberhard Mühlan
    (1)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 38836924
    Der Tag, an dem ich aufhörte, "Beeil Dich" zu sagen
    von Rachel Macy Stafford
    (10)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42541166
    Gelassen durch die Trotzphase
    von Annette Kast-Zahn
    (1)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 16378088
    Die Gesetze des Schulerfolgs
    von Adolf Timm
    Buch
    Fr. 32.90
  • 32018129
    Durch das Jahr - durch das Leben
    von Peter Neysters
    Buch
    Fr. 39.90
  • 26400087
    Pubertäter
    von Cathrin Kahlweit
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33791121
    Der kleine Streitberater
    von Stephanie Schneider
    Buch
    Fr. 14.90
  • 16435901
    Wenn es mit dem Lernen nicht klappt
    von Jochen Klein
    Buch
    Fr. 21.90
  • 44187125
    Lasst die Kinder los
    von Margrit Stamm
    Buch
    Fr. 31.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Was Kinder brauchen...
von einer Kundin/einem Kunden am 22.08.2011

Bergmann beschreibt einfühlsam und intelligent, dass kleine Kinder keine Englischstunden, keine Musikerziehung oder ähnliches brauchen, sondern Liebe und die Möglichkeit die Welt zu "begreifen". Streift ein 4jähriges Kind durch eine Blumenwiese, kann es die Blumen riechen, die Blüten angreifen und lernt unglaublich viel..sehr viel mehr als wenn es englische... Bergmann beschreibt einfühlsam und intelligent, dass kleine Kinder keine Englischstunden, keine Musikerziehung oder ähnliches brauchen, sondern Liebe und die Möglichkeit die Welt zu "begreifen". Streift ein 4jähriges Kind durch eine Blumenwiese, kann es die Blumen riechen, die Blüten angreifen und lernt unglaublich viel..sehr viel mehr als wenn es englische Wörter(wenn auch in spielerischer Art und Weise)vorgetragen bekommt. Dieses Buch nimmt den Eltern den Druck, ihren Kindern ständig mehr Förderung angedeihen zu lassen, um sie nicht einem Wettbewerbsnachteil auszusetzen. Erfrischend!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eltern, lasst euch nicht verrückt machen
von einer Kundin/einem Kunden am 21.05.2011

Wolfgang Bergmann zählt zu den bekanntesten Pädagogen des deutschprachigen Raumes. Er sieht sich selbst als einen, der gegen den Strom schwimmt, als Anti-Mainstreamer, der die derzeitige populäre Meinung, Kinder seien Tyrannen und bräuchten vor allem Disziplin und Autorität, entschieden ablehnt. Kinder brauchen Liebe, Liebe, Liebe, genauso wie Sicherheit, Geborgenheit und... Wolfgang Bergmann zählt zu den bekanntesten Pädagogen des deutschprachigen Raumes. Er sieht sich selbst als einen, der gegen den Strom schwimmt, als Anti-Mainstreamer, der die derzeitige populäre Meinung, Kinder seien Tyrannen und bräuchten vor allem Disziplin und Autorität, entschieden ablehnt. Kinder brauchen Liebe, Liebe, Liebe, genauso wie Sicherheit, Geborgenheit und Vertrauen, so Bergmann. Unsere heutige Leistungsgesellschaft fordert von uns allen: möglichst viel messbare Leistung in möglichst kurzer Zeit, schnellste Anpassung an immer neue Situationen, wir werden zu Rivalität in allen Bereichen ermuntert. Versagensängste sind da vorprogrammiert, Eltern fühlen sich ihrer Aufgabe, die Kinder auf das Leben vorzubereiten, nicht gewachsen. Wenn man der einhelligen Meinungen der Medien glauben mag, ist die moderne Kindheit in den allermeisten Fällen schlichtweg ein Desaster: bei geringsten Erziehungsfehlern mutieren die Kinder zu Schlägern und Tyrannen, entwickeln Störungen wie ADHS oder Lese- und Rechenschwäche. Aus lauter Angst der Eltern, etwas falsch zu machen, werden die meisten Kinder zwar zum Glück nicht vernachlässigt, dafür aber in Überfürsorglichkeit gleichsam erstickt und von früh bis spät von wohlmeinenden Erwachsenen kontrolliert (interessanterweise zeigen die „überbeschützten“ Kinder die gleichen Verhaltensauffälligkeiten wie vernachlässigte Kinder). Der Kindheit von heute fehlen die Geheimnisse – jede Minute ist mit „sinnvollen“ Tätigkeiten durchgeplant, die Eltern wissen stets über alles Bescheid, zweckfreies Spielen, das nicht ganz offensichtlich in irgendeiner Form die Fähigkeiten des Kindes fördert, ist suspekt geworden. So kommt es dazu, dass Zweijährige im Französisch- oder Chinesischunterricht sitzen. Dieses typische Lernen in Fördereinrichtungen nützt den meisten Kindern allerdings nichts, einigen schadet es sogar. Wolfgang Bergmann spricht ganz klar aus: „Wir haben die falschen Erziehungskonzepte!“ Er beruft sich auf die Gehirnforschung und die Entwicklungspsychologie, auf die Verhaltens- und Bindungsforschung und auf die großen Philosophen. Laut Bergmann ist das Wissen, wie Kinder lernen und wie wir sie dabei unterstützen können, im Prinzip vorhanden – nur wird dieses Wissen in der Frühförderung ignoriert. Ohne sich ein Blatt vor den Mund zu nehmen, geizt Bergmann nicht mit pointierter Kritik an anderen Pädagogen, seien es Wissenschaftler, Kindergärtner oder Lehrer. Bergmann formuliert in einem heiteren und philosophisch-poetischen Stil, der sich angenehm von der Sprache herkömmlicher Ratgeber abhebt, er zitiert Rilke und arbeitet die Bedeutung von Kant für unsere heutige Pädagogik heraus. Ein kluges Buch für mutige Eltern und alle anderen, die mit Kindern zu tun haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Lasst eure Kinder in Ruhe!

Lasst eure Kinder in Ruhe!

von Wolfgang Bergmann

(2)
Buch
Fr. 22.90
+
=
Jedes Kind ist hoch begabt

Jedes Kind ist hoch begabt

von Gerald Hüther

(1)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 37.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale