orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Lavendelküsse

(5)

Neues Herz, neues Glück. Als Hannah Engelmann nach einer schweren Krankheit an die Côte d'Azur flieht, um ein neues Leben zu beginnen, rechnet sie nicht damit, dass sie ihr Herz verlieren wird. Sylvain Grenier ist ihr Traum von einem Mann. Sexy, selbstsicher, erfolgreich. Seine offen zur Schau gestellte Dominanz weckt Gefühle in ihr, die sie nicht kennt und von denen sie nicht genug bekommen kann.
Seit dem viel zu frühen Tod seiner Frau ist Sylvain nicht mehr der, als den die Hauptstadt des Parfümhandwerks, Grasse, ihn kennt. Böse Gerüchte kursieren über den Mann, dessen Gespür für Düfte legendär ist. Nicht länger in der Lage, sein Herz an eine Frau zu verschenken, bringt ihn die Begegnung mit Hannah aus dem mühsam aufrecht erhaltenen Gleichgewicht.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 324
Erscheinungsdatum Februar 2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86443-488-4
Verlag Sieben Verlag
Maße (L/B/H) 216/136/25 mm
Gewicht 425
Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 23.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40681317
    Feuerzauber
    von Felicity La Forgia
    Buch
    Fr. 19.90
  • 42605576
    Obsession - Vertrauensvolle Hingabe
    von Felicity La Forgia
    Buch
    Fr. 19.90
  • 39095650
    Venezianische Nächte
    von Felicity La Forgia
    (1)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 40099818
    Shattered - Der Preis der Lust
    von Felicity La Forgia
    (2)
    Buch
    Fr. 19.90
  • 43755708
    Royal Love (Die Royals Saga, Band 3)
    von Geneva Lee
    (4)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42804984
    Surrender your Love - Ergeben
    von J. C. Reed
    (1)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 36734803
    Die Mitternachtsrose
    von Lucinda Riley
    (25)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 25852306
    Succubus Shadows
    von Richelle Mead
    (1)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 34966688
    Kriegsbeute
    von Linda Mignani
    Buch
    Fr. 19.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Eine romantische Reise ins Reich der erotischen Fantasien
von Christiane Petra am 03.03.2015

Meine Meinung – ein persönlicher Eindruck Die Romanfiguren Im Zentrum der Geschichte stehen Hannah Engelmann und Sylvain Grenier. Beides sind sehr stark gezeichnete Figuren, die schon von Beginn an die Protagonisten Rollen für sich beanspruchen und auch sehr gut auszufüllen wissen. Hannah, der weibliche Teil ist dabei genau... Meine Meinung – ein persönlicher Eindruck Die Romanfiguren Im Zentrum der Geschichte stehen Hannah Engelmann und Sylvain Grenier. Beides sind sehr stark gezeichnete Figuren, die schon von Beginn an die Protagonisten Rollen für sich beanspruchen und auch sehr gut auszufüllen wissen. Hannah, der weibliche Teil ist dabei genau das Gegenteil von Sylvain, was sicherlich von den beiden Autorinnen so gewollt ist. “Schwarz wie weiß, hell wie dunkel, unsicher wie selbstsicher.” Ich persönlich finde, dass es den Autorinnen sehr gut gelungen ist Hannah mit der notwendigen Tiefe ihres Charakters glaubwürdig darzustellen. Ich nehme ihr ihre Verlegenheit, ihre Unsicherheit aber auch die Aufregung und die Angst die sie in manchen Situationen zuweilen fühlt absolut ab. Ich denke, dadurch gelingt es mir auch sofort eine positive Bindung zu der Figur aufzubauen und mich zusammen mit ihr auf das Abenteuer einzulassen. Sylvain Grenier, ist der männliche Part zu Hannah und verkörpert das andere Extrem. Selbstgefällig, selbstbewusst, redegewandt und weltmännisch präsentiert sich der smarte Herr Grenier mir als Leserin. Die geheimnisvolle Aura, welche die Autorinnen um ihn herum kreiert haben, hat mich als Leserin lange Zeit verunsichert und zweifeln lassen. Dennoch war die Aura absolut glaubwürdig und hat dem Roman einen zusätzlichen verwegenen Touch verliehen. Ich denke mir, so manch eine Leserin wünschte sich zuweilen einen eigenen Herrn Grenier. Das zwischendurch immer mal wieder eine ganz andere Nuance seines Charakters zum Vorschein kam, machte ihn in meinen Augen herrlich menschlich wie maskulin. Die anderen Charaktere in dem Buch verblassen ein bisschen vor dem Hintergrund der deutlich gezeichneten Protagonisten. Haben sie aber ihre Rolle zu spielen und müssen agieren oder interagieren, tun sie das authentisch und der jeweiligen Szene angemessen und angepasst. Die Handlung, die Geschichte und Erzählweise Die Handlung ist ganz klar die eines erotischen Romans. Sowohl deutliche Szenen, als auch immer wieder eingestreute Andeutungen im Verlauf des Romans machen den Leser direkt zu Beginn darauf aufmerksam – sollte er den Hinweis auf dem Cover nicht gesehen haben. Zunächst ahnt der Leser nicht, welche Richtung der Roman nehmen wird, aber gezielte Anspielungen der Figuren in den Szenen und Dialogen untereinander, lässt auch diese schnell erkennen. Die Handlung ist dabei keineswegs flach oder vulgär, sondern auf eine besondere Art und Weise anregend und sinnlich beschrieben. Die beiden Autorinnen finden besondere Worte der Zärtlichkeit und Liebe für die Situationen zwischen den beiden Hauptfiguren, die ich so in der dieser Form noch nicht gelesen habe und die mir ausgesprochen gut gefallen haben. Zu Beginn komme ich mir dadurch so vor, als ob ich das Abenteuer zusammen mit Hannah begehe und ich bin Seite für Seite gespannt was mich als Nächstes erwartet. Die Szenen regen die Fantasie des Lesers auf eine besondere Art und Weise an, und selbst wenn man mit dieser Art der Erotik noch nicht in Berührung gekommen sein sollte, ist man keinesfalls abgestoßen von den Szenen, die einem die Autorinnen in dem Buch anbieten. Die Geschichte kam mir zu Beginn und auch im weiteren Verlauf des Buches vor wie eine Mischung aus Lavendelstürme (von Margot S. Baumann) , dem Parfüm (von Patrick Süskind) und Fifty Shades of Grey ( von E .L .James). Dabei fand ich genau diese Mischung aus der Provence (bzw. Frankreich), den Düften und der speziellen Erotik als sehr ausgewogen und stimmig. Von Beginn an, konnte ich Hannah bei ihrem Abenteuer begleiten und verfolgen, ihre Emotionen, Gedanken und Wünsche erfahren und miterleben und hatte so das Gefühl das Hannahs Abenteuer und Leidenschaft auch meine eigene sein könnte. Die Höhen und Tiefen der Geschichte konnten die beiden Autorinnen durch verschiedene Szenen und wortreiche Dialoge sehr gut herausstellen. Einige Wendungen in der Geschichte habe ich bei weitem nicht erwartet oder kommen gesehen, umso verblüffter war ich natürlich als ich diese lesen durfte. Interessante Geheimnisse und Andeutungen über die Vergangenheit der Beiden führten dazu, dass ich direkt zu Beginn schon so neugierig war, das ich vor lauter Spannung die ersten 180 von 323 Seiten in einem Rutsch durchgelesen habe. Doch selbst an diesem Punkt hatte ich keine leise Ahnung, wie das Ende wohl aussehen mag, so dass ich einfach gezwungen war weiterzulesen um meine Neugier, Spannung und die aufkommenden Emotionen befriedigen zu können. Das Fazit Die Mischung aus den verschiedenen Elementen in Zusammenhang mit der besonders glaubhaften Erzählweise und den zwei herausragenden Charakteren macht das Buch zu einem sehr lesenswerten und unterhaltsamen Buch seines Genres. Ich habe selten in diesem Genre ein so in sich stimmiges Buch gelesen.Es hat mich auf eine Reise der Fantasie schicken können, wie ich sie nicht für möglich gehalten habe. Wer gerne in dem Genre unterwegs ist oder sich gerne mal so ein Buch als „Leckerchen“ gönnt, sollte auf jeden Fall zugreifen. Von mir bekommt das Buch eine klare Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erotische Geschichte von Dominanz und Hingabe
von Astrid - Das Lesesofa am 01.03.2015

Die 24-jährige Deutsche Hannah, trifft bei ihrem ersten Auftrag als Immobilienmaklerin auf Sylvain Grenier, dessen Haus sie verkaufen soll. Sie fühlt sich von ihm sofort magisch angezogen. Auch er merkt, dass sie eine besondere Anziehung auf sie ausübt. Doch seit dem Tod seiner Frau lässt er sich auf keine... Die 24-jährige Deutsche Hannah, trifft bei ihrem ersten Auftrag als Immobilienmaklerin auf Sylvain Grenier, dessen Haus sie verkaufen soll. Sie fühlt sich von ihm sofort magisch angezogen. Auch er merkt, dass sie eine besondere Anziehung auf sie ausübt. Doch seit dem Tod seiner Frau lässt er sich auf keine Gefühle ein. Hannah, ist durch eine schwere Krankheit so unerfahren in der Liebe und Sex und doch so stark. Wie Sylvain sagt, sie ist stärker und hat mehr Mut als er. Sie gibt sich ihm hin mit allem und weiß, aber genau wo ihre Grenzen sind. Ich finde es so schön, wie sie sich in der Beziehung mit Sylvain entwickelt und dass sie sich sogar als es ihr so schlecht ging, Sorgen um Sylvain machte und versuchte ihn zu beruhigen. Sylvain ist dominant, sexy und sehr erfolgreich, ein Traum von einem Mann. Er ist sehr besorgt um Hannahs Wohlergehen und kümmert sich um sie. Allerdings merkt man, dass er mit Dämonen der Vergangenheit zu kämpfen hat. Der Schreibstil der beiden Autorinnen ist flüssig und die Schreibweise aus der Sicht der beiden Protagonisten ist super. So kann man sich noch mehr in beide hinein versetzten. Ich finde die Sex-Szenen sehr erotisch geschrieben. Dieses Buch hat alles was ich mir bei einem Buch dieses Genres wünsche: Romantik, Drama und die prickelnde Erotik. Dies haben Felicity la Forgia perfekt geschafft. Die traumhafte Gegend und die tolle Beschreibung der Landschaft und der Gerüche runden das ganze perfekt ab. Vielen Dank für dieses tolle Lesevergnügen!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein sehr gelungener Erotikroman
von Yvonne Hantschel am 28.02.2015

Das Buch "Lavendelküsse" aus der Feder des Autorenduos Corinna Vexborg und Nicole Wellemin, die unter dem Pseudonym Felicity La Forgia schreiben, hat mit einem herkömmlichen Liebesroman so gar nichts gemein, es handelt sich hier eher um einen erotischen Roman, wo Sex nicht "blümchenmäßig" umschrieben wird. Es geht hier um... Das Buch "Lavendelküsse" aus der Feder des Autorenduos Corinna Vexborg und Nicole Wellemin, die unter dem Pseudonym Felicity La Forgia schreiben, hat mit einem herkömmlichen Liebesroman so gar nichts gemein, es handelt sich hier eher um einen erotischen Roman, wo Sex nicht "blümchenmäßig" umschrieben wird. Es geht hier um Dominanz und Unterwerfung, um DOM und SUB, welches dem Leser eingepackt in eine wunderschöne Story in Frankreich spielend, näher gebracht wird. Die 24 jährige, aus Deutschland stammende Hannah möchte ihr bis dahin von schwerer Krankheit bestimmtes Leben endlich selbst in die Hand nehmen und baut sich als Immobilienmaklerin an der Cote d´Azur ein eigenes Leben auf. Ihr erster Auftrag führt sie zu Sylvain Grenier, der sein Anwesen verkaufen möchte und das Maklerbüro, in dem Hannah arbeitet, mit dem Verkauf beauftragt hat. Sylvain Grenier ist der Sohn einer Parfumier- Familie und "die Nase" des Unternehmens, er kreiert die neuen Düfte für das Familienunternehmen. Dies gelingt ihm jedoch seit dem Tod seiner Frau mehr recht als schlecht, weil ihm die Inspiration fehlt. Und hier kommt Hannah ins Spiel...... Schon bei ersten Zusammentreffen wird schnell klar, dass sie hier zukünftig nicht nur geschäftlich miteinander zu tun haben werden. Schnell wird die bis dato sexuell unerfahrene Hannah von Sylvain in die "Kunst" von Dominanz ( Dom ) und Unterwerfung ( Sub ) sowie Bondage und Lustschmerz eingeführt. Sylvain hat schnell gespürt, dass Hannah unbewusst devote Signale aussendet und was wie ein bei ihm übliches Arrangement mit einer Gespielin anfängt, entwickelt sich sehr schnell zu einer hinreißenden Beziehung. Diese wird jedoch durch die Vergangenheit beider Protagonisten überschattet und als es für Hannah um Leben und Tod geht, müssen sich beide ihrer Vergangenheit und auch ihrer Gefühle zueinander stellen. Wer bei diesem Buch nur eine Liebesgeschichte erwartet, kann es gleich wieder ins Regal stellen. Das Cover täuscht hier meiner Meinung nach etwas. Vielmehr werden hier detailliert Sex- Szenen beschrieben, verpackt in eine spannende Liebesgeschichte. Die Mischung aus beidem ist es dann, was dieses Buch ausmacht. Die Geschichte ist flüssig und spannend geschrieben und man erfährt ebenso etwas von der Kunst der Parfumherstellung wie von der wunderschönen Landschaft Frankreichs mit ihren herrlichen Lavendelfeldern. Für mich steht fest, dass es nicht das letzte Buch des Autorenduos gewesen ist, es war von der ersten bis zu letzten Seite sehr unterhaltsam und ich gebe hier gern 5 von 5 Sterne für dieses wunderschöne Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein weiteres Highlight!!!
von Lines Bücherwelt aus Nentershausen am 27.02.2015

Klappentext: Neues Herz, neues Glück. Als Hannah Engelmann nach einer schweren Krankheit an die Côte d'Azur flieht, um ein neues Leben zu beginnen, rechnet sie nicht damit, dass sie ihr Herz verlieren wird. Sylvain Grenier ist ihr Traum von einem Mann. Sexy, selbstsicher, erfolgreich. Seine offen zur Schau gestellte Dominanz... Klappentext: Neues Herz, neues Glück. Als Hannah Engelmann nach einer schweren Krankheit an die Côte d'Azur flieht, um ein neues Leben zu beginnen, rechnet sie nicht damit, dass sie ihr Herz verlieren wird. Sylvain Grenier ist ihr Traum von einem Mann. Sexy, selbstsicher, erfolgreich. Seine offen zur Schau gestellte Dominanz weckt Gefühle in ihr, die sie nicht kennt und von denen sie nicht genug bekommen kann. Seit dem viel zu frühen Tod seiner Frau ist Sylvain nicht mehr der, als den die Hauptstadt des Parfümhandwerks, Grasse, ihn kennt. Böse Gerüchte kursieren über den Mann, dessen Gespür für Düfte legendär ist. Nicht länger in der Lage, sein Herz an eine Frau zu verschenken, bringt ihn die Begegnung mit Hannah aus dem mühsam aufrecht erhaltenen Gleichgewicht. Der erste Satz: Auf die Minute pünktlich, perfekt! Meine Meinung: Ich habe schon viele Bücher der beiden Autorinnen gelesen, umso gespannter war ich natürlich auf dieses hier. Man beginnt mit dem lesen und ist sofort mitten im Geschehen. Der Schreibstil ist wie immer locker und flüssig und liest sich dadurch sehr angenehm. Ich bin quasi über die Seiten geflogen und habe auch dieses Buch in Rekordzeit ausgelesen. Hinzu kommen die tollen Dialoge die den Leser an die Seiten fesseln. Die Protagonisten allen voran natürlich Hannah und Sylvain sind authentisch und liebevoll beschrieben. Hannah wirkte zu beginn auf mich sehr zurückhaltend und schüchtern dies machte sie für mich einfach liebenswürdig und sympatisch. Sylvain hingegen versprühte gleich zu beginn pure Männlichkeit, auf mich wirkte er sehr sexy und leidenschaftlich. Die Handlung ist wieder ganz besonders, die beiden Autorinnen schaffen es immer wieder mich zu überraschen. So auch dieses mal, leidenschaftliche und prickelnde Momente wechseln sich mit emotionalen und berührenden ab. Die erotischen Szenen sind gefühlvoll aber auch stilvoll beschrieben und runden dieses Buch ab. Tja, was bleibt mir nun noch zu sagen? Ich bin restlos begeistert und habe mich bestens unterhalten gefühlt. Wieder haben es die beiden Autorinnen geschafft einen erotischen Roman zu erschaffen der gleichzeitig mit einer Prise Drama und einen riesen Hauch von Liebe jeden Leser in den Bann zieht! Schon jetzt freue ich mich auf die nächsten Werke der beiden sympatischen Autorinnen!!! Das Cover: Das Cover ist ein wirklicher Hingucker. Die Gestaltung und besonders die Farben sind einfach super aufeinander abgestimmt. Fazit: Mit Lavendelküsse ist den Autorinnen ein erotischer Roman gelungen, der mich vor allen durch seine beiden leidenschaftlichen Protagonisten aber auch durch seine mitreißende Handlung völlig überzeugt hat. Von mir gibt es daher 5 Sterne!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dominanz und Unterwerfung
von Barbara Diehl am 26.02.2015

Die erst 24jährige Hannah Engelmann musste wegen einer schweren Krankheit viele Jahre Isolation und Einschränkungen hin nehmen und nun, nachdem all die Strapazen überstanden sind, möchte sie endlich leben wie man es im Alter von 24 Jahren tut. Sie zieht von Deutschland nach Grasse an die Côte d’Azur und... Die erst 24jährige Hannah Engelmann musste wegen einer schweren Krankheit viele Jahre Isolation und Einschränkungen hin nehmen und nun, nachdem all die Strapazen überstanden sind, möchte sie endlich leben wie man es im Alter von 24 Jahren tut. Sie zieht von Deutschland nach Grasse an die Côte d’Azur und findet dort in einem Immobilienbüro Arbeit. Ihr 1. Klient ist Sylvain Grenier, der sein traumhaftes Anwesen verkaufen möchte. Sylvain Grenier ist der wohlhabende Sohn einer Parfumeur-Familie. Er ist gesegnet mit der sogenannten „Grenier-Nase“ – einer Gabe, die nur alle paar Generationen auftritt. Nur durch seine Inspiration entstehen neue Düfte. Nach dem frühen Tod seiner Frau ist jedoch nichts mehr wie es war und er möchte sein Anwesen verkaufen, weil er glaubt dort nie mehr glücklich werden zu können. Hannah Engelmann macht sich auf zum Anwesen „Bastide Saint Mathieu“ und schon beim 1. Zusammentreffen mit ihrem neuen Auftraggeber wird Beiden klar, dass diese Begegnung größere Ausmaße annehmen wird als nur eine geschäftliche Beziehung. Fazit: Ich bin nicht unerfahren im Lesen erotischer Literatur, bisher kannte ich aber kein Buch aus der Feder von Felicity LaForgia (dem Autoren-Duo Corinna Vexborg & Nicole Wellemin) . „Lavendelküsse“ ist ein Roman der sich auf dem Gebiet BDSM bewegt. Wer mit diesem Thema nichts anfangen kann, sollte zu einem anderen Buch greifen. Das sagt Wikipedia dazu: Der Begriff BDSM, der sich aus den Anfangsbuchstaben der englischen Bezeichnungen „Bondage & Discipline, Dominance & Submission, Sadism & Masochism“ zusammensetzt, umschreibt eine sehr vielgestaltige Gruppe von meist sexuellen Verhaltensweisen, die unter anderem mit Dominanz und Unterwerfung, spielerischer Bestrafung sowie Lustschmerz oder Fesselungsspielen in Zusammenhang stehen können. Sylvain Grenier ist, wie man sich vermutlich denken kann, in dieser Beziehung der dominante Part. Seit dem Tod seiner Frau hatte er die eine oder andere Affaire, aber so wirklich glücklich macht ihn das alles nicht. Bei Hannah wird ihm schnell klar, dass das keine vorübergehende Affair ist sondern mehr ..... das geht tiefer. Sylvain ist in dieser Beziehung der Dom (sehr verbreitete Kurzbezeichnung für eine dominante Person, die den devoten Partner bestraft und demütigt.) und er hat vor nichts mehr Angst als die Kontrolle zu verlieren. Leider ist ihm das schon ein Mal passiert, mit schweren Folgen. Hannah ist auf dem Gebiet der Sexualität, aufgrund ihrer Vergangenheit, absolut unerfahren und vertrauensvoll begibt sie sich in die Hände von Sylvain. Für ihr 1. Mal möchte sie genau diesen Mann. Aufgrund ihrer Unerfahrenheit hat sie keinen blassen Schimmer davon, dass sie devote Signale aussendet, auf die Sylvain natürlich vollkommen abfährt. Hannah übernimmt also in der Beziehung den Part der Sub (sehr verbreitete Kurzbezeichnung für eine devote Person. Eine Sub erfüllt jegliche Wünsche des Doms, ist unterwürfig und gehorcht dem Dom. Bei Ungehorsamkeit erfolgt eine Bestrafung.) Meiner Meinung nach ist sie jedoch (noch) nicht ausschließlich devot, denn sie versucht schon das eine oder andere Mal gegen Sylvain aufzulehnen und sich seinen Anordnungen zu widersetzen wie z. B. sie darf nur sprechen wenn er es ihr erlaubt, sie darf keine Unterwäsche tragen, auch nicht bei Außenterminen, und er möchte, dass sie immer und zu jeder Zeit sexuell zugänglich für ihn ist. Zum Schluss wird ihr Beziehung von einer Krankheit überschattet die dramatische Ausmaße annimmt – aber genau diese Situation brauchen sowohl Hannah als auch Sylvain um sich über ihre Gefühle zueinander bewusst zu werden. Das Buch ist eine gelungene Mischung aus Story und detailliert beschriebenen Sex-Szenen. Keine Seite ist zu dominant ( .... kleines Wortspiel J ) denn ein erotischer Roman ohne Story ist ein Porno und ohne die detaillierteren Sex-Szenen wäre es ein Liebesroman. Für mich hat es genau so gepasst. Es war zu keiner Zeit erkennbar, dass dieses Buch von 2 Autorinnen geschrieben wurde. Der Ablauf ist harmonisch, der Schreibstil wirklich schön und fließend und die Beschreibung der Landschaft sowie Sylvains Arbeit im Parfüm-Labor lassen einen den Lavendel förmlich riechen. Immer wieder schön ist für mich der Austausch mit den AutorInnen in einer Leserunde, denn auf diese Weise bekommt man viele Hintergrundinformationen und manchmal auch Fotos von Details die zur Entstehung eines Buches beigetragen haben. Mein Resümee aus dem Buch: Etwas das ich natürlich schon immer wusste, aber bei solcher Lektüre fällt es einem dann tatsächlich wieder mal extrem auf: Ich bin kein bisschen devot. :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Der Duft der Provence, verpackt in eine romantische Geschichte mit nicht nur einer Prise Pfeffer. Sommerwarm und würzig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hannah und Sylvain!
von einer Kundin/einem Kunden aus Franken am 03.05.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Wie alle Bücher von Felicity La Forgia war auch LAVENDELKÜSSE wieder ein Rausch der SInne. Bisher haben mich alle Werke des Autorenduos in ihren Bann gezogen. Die Geschichte ist wunderbar einfühlsam, bezaubernd, tragisch und erotisch. Sylvain und Hannah sind wieder mal zwei hervorragend beschriebene Charaktere, die sehr zu Tränen... Wie alle Bücher von Felicity La Forgia war auch LAVENDELKÜSSE wieder ein Rausch der SInne. Bisher haben mich alle Werke des Autorenduos in ihren Bann gezogen. Die Geschichte ist wunderbar einfühlsam, bezaubernd, tragisch und erotisch. Sylvain und Hannah sind wieder mal zwei hervorragend beschriebene Charaktere, die sehr zu Tränen rühren, aber auch aufwühlen und bezaubern. Ich kann die Bücher von Felicity La Forgia uneingeschränkt all denen empfehlen, die auf Erotik, Drama, Tränen und das gewisse Etwas stehen, das die Geschichten meiner Meinung nach so besonders macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Wahre Explosion der Sinne!!!
von Susi aus Zell an der Pram am 01.03.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Nach einer kurzen Leseprobe wusste ich ja schon das dieses Buch, mir ganz besonders gut gefallen wird, und wurde natürlich nicht enttäuscht. Eher noch mehr begeistert,gleich zu Anfang bei der Beschreibung der Umgebung möchte man am liebsten die Koffer packen und sich selber diese atemberaubende Gegend und die Düfte... Nach einer kurzen Leseprobe wusste ich ja schon das dieses Buch, mir ganz besonders gut gefallen wird, und wurde natürlich nicht enttäuscht. Eher noch mehr begeistert,gleich zu Anfang bei der Beschreibung der Umgebung möchte man am liebsten die Koffer packen und sich selber diese atemberaubende Gegend und die Düfte erleben und inhalieren. Eine 24jährige Frau, die nach langem Leiden und Krankheit ihr Leben in die eigenen Hände nimmt, von Deutschland nach Cannes an die Côte d'Azur zieht, um dort ihren Job als Immobilienmaklerin anzutreten. Die Rolle von Hannah war für mich sehr überzeugend, sie hab ich besonders lieb gewonnen und ins Herz geschlossen. Wie sie buchstäblich Silvain in die Arme fällt der ihr erster Auftrag sein wird, da sie für ihn, Bastide Saint Mathieu das Landhaus der Familie, verkaufen soll, und förmlich von seiner starken Präsenz und Aura fasziniert ist. Auch Silvain ist ein sehr interessanter Mann. Mit seiner dominanten Ausstrahlung und Präsenz ist er natürlich ein sehr faszinierender Charakter in diesem Buch. Als Sohn der Parfumeur Familie Grenier, oder auch bekannt als "Die Nase" im Familienunternehmen, trägt er eine sehr große und wichtige Rolle in der Familie. Nach dem frühen tot seiner Frau ändert sich einiges in seinem Leben und hinterlässt Spuren bei ihm. Als er dann Hannah begegnet steht schnell klar für ihn, das er sie haben muss und auch sie ist überaus angetan von ihm. Sehr zum Vorteil seiner Dominanz erkennt er schnell das Hannah devot veranlagt ist und das Spiel beginnt. Eine sehr sinnliche und leidenschaftliche Einführung in die Welt der Dominanz, der Unterwerfung und des Schmerzes beginnt. Was für mich auch sehr schön war und auch zum Spaßfaktor beiträgt ist das Hannah ihm auch hin und wieder humorvoll die Stirn bietet. Sehr ergreifend sind auch die Höhen und Tiefen der einzelnen Schicksale, oder auch die Lebens/Leidenswege der beiden. Die Geschichte um Hannah und ihre Krankheit aber auch die Umstände um den Tot von Silvain's Ehefrau Satine. Das Buch war Lesegenuss pur,und hat mich von Felicity La Forgia und Kim Henry wieder einmal schlichtweg begeistert. Deshalb "Lavendelküsse" auch zu meinem Lieblingsbuch (momentan zumindest, es sind ja alle Bücher grandios geschrieben) der beiden gehört. Mir hat die Mischung an Erotik, Hingabe, Leidenschaft, Dramatik und Dominanz sehr sehr gut gefallen. Und freue mich auf noch jedemenge Faszinierende Geschichten der beiden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Für Fans von Orchideenhaus und Lucinda Riley genau das Richtige!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Lavendelküsse

Lavendelküsse

von Felicity La Forgia

(5)
Buch
Fr. 23.90
+
=
Claimed - Verhängnisvolle Gier

Claimed - Verhängnisvolle Gier

von Felicity La Forgia

(5)
Buch
Fr. 19.90
+
=

für

Fr. 43.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale