orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Layers

Vollständige Lesung

(6)
Die Wahrheit ist vielschichtig
Der neue Jugendthriller von der "Erebos"-Autorin Ursula Poznanski
Dorian lebt auf der Strasse und steckt so richtig in der Klemme: Er fühlt sich von der Polizei verfolgt. Unverhofft hilft ihm ein Fremder und versteckt ihn in einer Villa, wo Dorian Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält. Doch umsonst ist nichts im Leben. Als Gegenleistung soll er geheimnisvolle, versiegelte Werbegeschenke verteilen. Als Dorian eines der Geschenke für sich behält, gerät sein Leben in Gefahr.
Aufwändige Ausstattung mit gestanztem Cover.
(1 mp3-CD, Laufzeit: ca. 12h 45)
Portrait
Ursula Poznanski, 1968 in Wien geboren, arbeitet als Journalistin für eine Reihe medizinischer Fachzeitschriften. Seit 2003 veröffentlicht sie auch Kinderbücher. Für Die allerbeste Prinzessin erhielt sie den Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Wien 2005 und stand auf der Auswahlliste für den Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien. Ihr Cyberthriller Erebos wurde von der Jugendjury mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2011 ausgezeichnet. Ende 2011 erschien ihr zweiter Jugendroman, der Thriller Saeculum.

Jens Wawrczeck, in Dänemark geboren, erhielt seine Schauspielausbildung in Hamburg, Wien und New York. Seitdem ist er regelmässig auf der Bühne zu sehen und hat seit seinen Anfängen beim NDR-Kinderfunk in unzähligen Hörspielen mitgewirkt. Seit 1979 ist er Teil des Kult-Trios "Die drei ???". In seiner eigenen Hörbuchedition AUDOBA widmet er sich aussergewöhnlicher und in Vergessenheit geratener Literatur, u. a. den Romanen, die der grosse Sir Alfred Hitchcock verfilmt hat. Jens Wawrczeck wurde sowohl als Schauspieler als auch als Hörbuchinterpret mehrfach ausgezeichnet. 2016 erhielt er den Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises. Sein gesangliches Können stellt er auf seinem Soloalbum "Lost in Filmsongs" unter Beweis.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-CD
Sprecher Jens Wawrczeck
Anzahl 1
Altersempfehlung 12 - 17
Erscheinungsdatum 21.08.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783844519358
Genre Kinder- und Jugendbücher
Verlag DHV Der Hoerverlag
Spieldauer 765 Minuten
Hörbuch (MP3-CD)
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 23.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 31689561
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (8)
    Hörbuch
    Fr. 23.90
  • 42451851
    Boy 7. Vertraue niemandem. Nicht einmal Dir selbst.
    von Mirjam Mous
    (1)
    Hörbuch
    Fr. 23.90
  • 5699002
    Das Geheimnis des Kartenmachers. 4 CDs
    von Rainer M. Schröder
    (1)
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 45244423
    Elanus
    von Ursula Poznanski
    (2)
    Hörbuch
    Fr. 23.90
  • 42523840
    Artemis Fowl
    von Eoin Colfer
    Hörbuch
    Fr. 18.90
  • 5003301
    Deutsche Geschichte. 4 CDs
    von Manfred Mai
    Hörbuch
    Fr. 23.90
  • 42530113
    Die schwarzen Musketiere
    von Oliver Pötzsch
    (1)
    Hörbuch
    Fr. 25.90
  • 18744140
    Reiterhof Eulenburg 01
    von Charlotte Link
    Hörbuch
    Fr. 19.90
  • 31689568
    Wir beide, irgendwann
    von Jay Asher
    (3)
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 18707707
    Wildnis
    von Roddy Doyle
    (2)
    Hörbuch
    Fr. 15.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 42541880
    Die Eleria-Trilogie
    von Ursula Poznanski
    eBook
    Fr. 28.00
  • 42530317
    Mind Games
    von Teri Terry
    (2)
    Hörbuch
    Fr. 25.90
  • 39176779
    Die Vernichteten
    von Ursula Poznanski
    Hörbuch
    Fr. 29.90
  • 37621394
    Du kannst keinem trauen
    von Robison Wells
    (7)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 39188335
    Tödliches Netz / Game Master Bd. 1
    von James Dashner
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39182771
    Maze Runner-Trilogie - Die Auserwählten
    von James Dashner
    (13)
    Buch
    Fr. 42.90
  • 45244439
    Die Mühle
    von Elisabeth Herrmann
    (1)
    Hörbuch
    Fr. 27.90
  • 42435955
    Gegen die Spielregeln / Game Master Bd. 2
    von James Dashner
    Buch
    Fr. 14.90
  • 31689561
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (8)
    Hörbuch
    Fr. 23.90
  • 33835015
    21st Century Thrill: Dangerous Deal
    von Andreas Schlüter
    (2)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 40725885
    Drew / Changers Bd.1
    von T. Cooper
    (34)
    Buch
    Fr. 25.90
  • 39145372
    Fearless
    von Allen Zadoff
    (2)
    Buch
    Fr. 23.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
1
2
2
1
0

Ein spannender Jugendkrimi mit viel Stoff zum Nachdenken
von Silke Schröder aus Hannover am 06.11.2015

Mit “Layers” zeigt Ursula Poznanski mal wieder, dass sie auch ungemein gute Jugendkrimis schreiben kann. In ihrer Story stellt sie den 17-jährigen Dorian vor eine Situation, in der er nicht mehr weiß, wem er eigentlich noch vertrauen kann. Auf einer spannenden Verfolgungsjagd treibt uns die Autorin durch ihre temporeiche... Mit “Layers” zeigt Ursula Poznanski mal wieder, dass sie auch ungemein gute Jugendkrimis schreiben kann. In ihrer Story stellt sie den 17-jährigen Dorian vor eine Situation, in der er nicht mehr weiß, wem er eigentlich noch vertrauen kann. Auf einer spannenden Verfolgungsjagd treibt uns die Autorin durch ihre temporeiche Story, in der es um technische Errungenschaften und hochsensible Daten geht – mehr sei an dieser Stelle nicht verraten. Dabei zeigt Poznanski, dass man mit bahnbrechenden technischen Neuerungen zwar viel Gutes erreichen kann, es aber immer wieder auch Menschen gibt, die mit viel krimineller Energie an nichts anderes als den eigenen Vorteil denken. So ist “Layers” ein spannender Jugendkrimi mit viel Stoff zum Nachdenken über den scheinbar immer nur geilen technischen Fortschritt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
eine spannende Geschichte - lässt sich gut zuhören!
von einer Kundin/einem Kunden am 29.09.2015

Meine Meinung: Ich bin ein Fan der Bücher von Ursula Poznanski und von daher war klar, dass ich auch ?Layers? lesen oder hören werde. Ich habe mich dieses Mal für das Hörbuch entschieden. Diese Entscheidung habe ich nicht bereut. Ich kannte den Sprecher Jens Wawrczeck noch nicht, wurde jedoch nicht enttäuscht. Dorians... Meine Meinung: Ich bin ein Fan der Bücher von Ursula Poznanski und von daher war klar, dass ich auch ?Layers? lesen oder hören werde. Ich habe mich dieses Mal für das Hörbuch entschieden. Diese Entscheidung habe ich nicht bereut. Ich kannte den Sprecher Jens Wawrczeck noch nicht, wurde jedoch nicht enttäuscht. Dorians Reise und Geschichte ist durchdrungen von Angst, Misstrauen, Neid, Hoffnungslosigkeit und sehr vielen Geheimnissen. Jens Wawrczeck spricht gerade Dorian sehr professionell, sehr passend und kann dessen Gefühle perfekt in seine Stimme übertragen, so dass ich beim Hören oft luftanhaltend vor dem CD Player saß. Die Geschichte selbst empfand ich als lang. 12 Stunden sind ja auch sehr viel und an manchen Stellen hätte ich mir eine Kürzung bzw, Straffung gewünscht. Die Idee hinter der Geschichte, die Ursula Poznanski hier verarbeitet, ist wirklich etwas Neues und konnte mich sehr begeistern. (Vielleicht gibt es das auch schon und ich weiß es nur nicht?) Ich habe während des Hörens immer wieder überlegt, auf welcher Seite ich stehen würde, was ich mit dieser Idee anfangen würde, was ich tun würde, wenn ich DAS entwickelt hätte?Sehr schwierig. Ich habe für mich keine Entscheidung treffen können. Das Ende konnte mich nicht befriedigen. Das ging mir auf einmal zu schnell und zu reibungslos. Was passiert denn jetzt? Wo ist der Epilog, wenn ich ihn so dringend brauche? ************************** Fazit: Die Autorin hat hier eine sehr spannende und kontroverse Geschichte erfunden, die mich größtenteils überzeugen konnte! Der Sprecher leistet hier eine perfekte Arbeit! 4 Stars (4 / 5)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend, packend und aktuell
von Vanessas Bücherecke am 03.09.2015

Inhalt aus dem Klappentext: Dorian lebt auf der Straße und steckt so richtig in der Klemme: Er fühlt sich von der Polizei verfolgt. Unverhofft hilft ihm ein Fremder und versteckt ihn in einer Villa, wo Dorian Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält. Doch umsonst ist nichts im Leben. Als Gegenleistung... Inhalt aus dem Klappentext: Dorian lebt auf der Straße und steckt so richtig in der Klemme: Er fühlt sich von der Polizei verfolgt. Unverhofft hilft ihm ein Fremder und versteckt ihn in einer Villa, wo Dorian Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält. Doch umsonst ist nichts im Leben. Als Gegenleistung soll er geheimnisvolle, versiegelte Werbegeschenke verteilen. Als Dorian eines der Geschenke für sich behält, gerät sein Leben in Gefahr. Meinung: Nach ewigen Zeiten habe ich mich nochmal an ein Hörbuch ran gewagt und war direkt in der Geschichte gefangen. Wir begleiten in Layers den 17-jährigen Dorian. Dieser lebt auf der Straße, da er aus seinem Elternhaus abgehauen ist. Seine Mutter ist Tod und sein Vater verprügelt ihn. Mehr schlecht als recht schlägt sich Dorian fortan auf der Straße durch. Dabei gerät er in einen Streit mit dem Obdachlosen Emil. Kurz darauf ist Emil Tod und alles scheint darauf hinzuweisen, dass Dorian der Täter ist, denn er selber ist blutüberströmt und hält das Messer in der Hand, obwohl er sich an die Tat nicht erinnern kann. Unverhofft hilft ihm ein Fremder namens Nico, der Dorian mitnimmt und zu einer Villa bringt, wo jugendliche Obdachlose ein Asyl finden. Sie erhalten Unterricht, ein Zimmer, regelmäßige Mahlzeiten und eine Perspektive. Dafür sollen sie im Gegenzug kleine Aufgaben in der Stadt übernehmen, wie z. B. Flugzettel verteilen oder Botengänge machen, um Werbegeschenke zu verteilen. Bei einem dieser Botengänge geht jedoch etwas schief und Dorian bleibt mit dem "Werbegeschenk" zurück. Danach ist nichts mehr, wie es war und Dorian befindet sich auf der Flucht vor den Menschen, die ihm zuvor noch geholfen haben. Dorian ist ein sehr sympathischer Protagonist. Er hat in seinem jungen Leben schon viel durchmachen müssen und ich habe mit ihm gelitten und mit ihm gefiebert. Er ist ziemlich clever und intelligent, aber auch sehr nett und umgänglich. Auch die Nebenfiguren haben mir hier sehr gut gefallen, sie sind alle recht unterschiedlich, mal mehr oder weniger sympathisch und regen die Neugier an. Sowieso ist das Buch richtig spannend und nervenzehrend. Nichts scheint so, wie es auf den ersten Blick aussieht und man fragt sich beim Hören ständig, was wohl als nächstes passieren mag. Zwar gibt es die eine oder andere Länge in der Geschichte, diese sind aber dank des sympathischen Sprechers nicht ganz so langatmig, denn Jens Wawrczeck zuzuhören ist wirklich ein Genuss. Er packt die nötige Dramatik in seine Erzählweise, weiß genau wie er die Stimmen richtig anpassen muss und wird einfach nie langweilig in seiner Erzählweise. Auch Ursula Poznanskis Schreibstil ist fesselnd und eingängig. Der Plot ist gut ausgearbeitet und die Autorin schafft es, den Spannungsbogen bis zum Schluss hin zu halten. Die Geschichte wird aus der dritten Person erzählt, der Blickwinkel bleibt dabei auf Dorian gerichtet. Das Thema, das Ursula Poznanski hier anspricht, ist aktuell und zeigt auf erschreckende Weise, wohin die moderne Technik einen treiben kann, wenn sie von den falschen Personen genutzt und manipuliert wird. Vielen Dank an "der Hörverlag" für das Rezensionsexemplar. Fazit: Mein erster Roman dieser Autorin wird definitiv nicht der Letzte bleiben. Ursula Poznanskis Schreibstil fesselt. Die Geschichte ist intelligent und gut durchdacht aufgebaut, ein besonderer Genuss ist dazu noch die Stimme des Erzählers. Hätten sich nicht ein paar Längen in die Geschichte eingeschlichen, wäre es perfekt gewesen. Von mir gibt es 4 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Wahrheit ist vielschichtig
von Verena Schilp am 01.11.2015

Ursula Poznaski legt hier einen weiteren Jugendthriller irgendwo zwischen Realität und Fiktion vor. Leider war "Layers" nicht ganz das, was ich nach "Erebos" von ihr erwartet habe. Das Cover und die gesamte Gestaltung gefallen mir super gut. Die Hülle ist aus gestanztem Karton gefertigt, es werden auf einen Blick... Ursula Poznaski legt hier einen weiteren Jugendthriller irgendwo zwischen Realität und Fiktion vor. Leider war "Layers" nicht ganz das, was ich nach "Erebos" von ihr erwartet habe. Das Cover und die gesamte Gestaltung gefallen mir super gut. Die Hülle ist aus gestanztem Karton gefertigt, es werden auf einen Blick gleich mehrer Schichten (Layers) sichtbar. Soweit ich weiß, gilt dies für Hörbuch und Taschenbuch Ausgabe. "Layers" ist komplett aus der Perspektive des Protagonisten geschrieben und leider in gewisser Weise an vielen Stellen vorhersehbar. An anderen baut die Geschichte einen ordentlichen Spannungsbogen auf und gibt dem Leser das ein oder andere Rätsel zu lösen. Wie der Klappentext schon verspricht: "Die Wahrheit ist vielschichtig" Mit der Figur des Dorian bin ich nicht ganz so zufrieden. Er ist ein typischer Jugendlicher und diese Züge finde ich, sind auch gut beschrieben. Leider musste ich wieder einmal feststellen, dass ich mit männlichen Jugendlichen einfach nicht warm werden kann. Die vielen anderen Figuren könnten unterschiedlicher nicht sein, aber auch hier ist mir niemand richtig ans Herz gewachsen. Dann wäre da ja auch noch die kleine Liebesgeschichte. Sie wirkte für mich leider irgendwie unpassend und konstruiert, es passte für mich einfach nicht zusammen. Für mich ist die Geschichte rund um Dorian hier auf jeden Fall beendet, ich erwarte keine Fortsetzung. Fazit: "Layers" bekommt von mir 3 Sterne, ich hatte Spaß beim Hören, hatte aber was komplett anderes erwartet. Ich finde aber das ist nicht tragisch, Geschmäcker sind verschieden und das ist nichts schlimmes.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Layers = Schichten (über der Wahrheit).
von kvel am 29.10.2015

Inhalt –> Achtung: Hier wird auf den Inhalt Bezug genommen: Der Jugendliche Dorian lebt auf der Straße. Eines Tages wacht er neben einem toten Obdachlosen auf. Er vermutet, dass er diesen ermordet habe und ist nun auf der Flucht vor der Polizei. In dieser schlimmen Situation für ihn, kommt ihm... Inhalt –> Achtung: Hier wird auf den Inhalt Bezug genommen: Der Jugendliche Dorian lebt auf der Straße. Eines Tages wacht er neben einem toten Obdachlosen auf. Er vermutet, dass er diesen ermordet habe und ist nun auf der Flucht vor der Polizei. In dieser schlimmen Situation für ihn, kommt ihm ein Unbekannter zu Hilfe und bietet ihm an, ihn mitzunehmen und für ihn zu sorgen. Dorian nimmt die Hilfe dieses Mannes an. Der unbekannte Mann nimmt Dorian mit in eine Villa, in der bereits andere Jugendliche leben, denen der Mann ebenfalls ein besseres Leben versprochen hat. Als Gegenleistung soll Dorian kleine Arbeiten verrichten, wie das Verteilen von Werbezetteln in der Fußgängerzone oder das Überbringen von Geschenken an hochrangige Persönlichkeiten. Eines Tages jedoch geht die Übergabe eines solchen Geschenkes schief, weil der Beschenkte das Geschenk nicht annehmen wollte. Daraufhin packte Dorian das Geschenk aus, um zu sehen, was sich in der Schachtel befand. Darin fand er eine Brille („Visioner“). Schnell fand er heraus, dass die Besonderheit dieser Brille darin bestand, seinem Träger zusätzliche Informationen zu bestimmten Dingen, Situationen oder Personen anzuzeigen. Von jetzt an wurde er von seinen eigenen Leuten, den vermeintlichen Wohltätern, gejagt. Meine Meinung: Für mich eher ein Jugendroman als ein Jugendthriller. Die Idee und das Thema zu diesem Roman fand ich sehr gut. Ebenso den Schreibstil. Aber der Roman hat für mein Empfinden an einigen Stellen zu viele Wiederholungen (bspw. Wird immer wieder darauf Bezug genommen, dass Dorian vermeintlich den Obdachlosen ermordet habe und er somit Angst vor der Polizei hat), so dass man die Story meiner Meinung nach gerne etwas kürzer hätte fassen können. Und noch ein Punkt, der mir nicht so gut gefallen hat, auch wenn ich unten in meinem Fazit von „realistischen Zukunftsszenarien“ schreibe, so meine ich damit nicht die Situationen, in denen Dorian über seinen Visioner von Monsterfratzen und anderen gar unrealistischen Szenarien heimgesucht wurde; diese hätte man sich für meinen Geschmack in der Story gerne schenken können. Sehr gut fand ich, die Ausarbeitung der Möglichkeiten und damit der Macht und des Machbaren derjenigen, die eine solche Technik in ihrer Hand haben. Dass mit einem solchen Visioner die „sichtbare“ Realität seines Trägers manipuliert werden kann. Sehr deutlich wurde dies in der Situation dargestellt als Dorian beim Überqueren einer Straße das herannahende Auto NICHT sah, weil seine „Brille“ ihm diese Wirklichkeit absichtlich „ausgeblendet“ hat! So ist er nur ganz knapp einem absichtlich herbeigeführten „Unfall“ entgangen. Fazit: Gutes Thema mit realistischen Zukunftsszenarien.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leider ein Flop
von Julia Lotz aus Aßlar am 25.01.2016

Inhalt: Seit Dorian von zu Hause abgehauen ist, schlägt er sich auf der Straße durch – und das eigentlich recht gut. Als er jedoch eines Morgens neben einem toten Obdachlosen aufwacht, der offensichtlich ermordet wurde, gerät Dorian in Panik, weil er sich an nichts erinnert: Hat er selbst etwas... Inhalt: Seit Dorian von zu Hause abgehauen ist, schlägt er sich auf der Straße durch – und das eigentlich recht gut. Als er jedoch eines Morgens neben einem toten Obdachlosen aufwacht, der offensichtlich ermordet wurde, gerät Dorian in Panik, weil er sich an nichts erinnert: Hat er selbst etwas mit der Tat zu tun? In dieser Situation bietet ihm ein Fremder unverhofft Hilfe an und Dorian ergreift die Gelegenheit beim Schopf – denn das ist seine Chance, sich vor der Polizei zu verstecken. Der Unbekannte engagiert sich für Jugendliche in Not und bringt Dorian in eine Villa, wo er neue Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält. Doch umsonst ist nichts im Leben, das erfährt Dorian recht schnell. Die Gegenleistung, die von ihm erwartet wird, besteht im Verteilen geheimnisvoller Werbegeschenke – sehr aufwendig versiegelt. Und als Dorian ein solches Geschenk nach einem unerwarteten Zwischenfall behält, wird er von diesem Zeitpunkt an gnadenlos gejagt. (Quelle: Klappentext) Meine Meinung: Ich weiß es noch genau, als im August Layers erschien war die ganze Buchwelt Feuer & Flamme auf Poznanskis neuen Roman. Mir ging es nicht anders. Denn obwohl mich Erebos enttäuscht hat, konnte ich mich für die anderen Bücher der Autorin stets begeistern. Schon bald ist Layers dann als Hörbuch bei mir eingezogen und gemeinsam mit dem Hype machte ich mich ans hören. Ich habe das Buch am 14. Januar beendet und wenn ihr euch nun jetzt diese lange Zeitspanne betrachtet, dann wundert ihr euch vielleicht, wieso ich so lange gebraucht habe. Das werde ich euch in dieser Rezension erklären. Die Idee hinter Layers hörte sich ganz spannend an. Ich wollte wissen, was dieses große Geheimnis hinter dem Geschenk ist und vor allem, wie der Begriff Layer da mit hineinspielt. Tatsächlich beginnt das Hörbuch auch sehr vielversprechend und ich war schnell in der Geschichte drin. Nach kurzer Zeit wurde es aber langweilig. Es zog und zog sich und obwohl hier und da etwas spannendes passierte und auch die Sache mit den Layers allmählich aufgedeckt wurde, hatte ich einfach nicht den Drang das Hörbuch weiterzuhören. Es war schlicht und ergreifend zu langweilig und zu Dorian habe ich einfach keinen Draht aufbauen können. Er war komisch. Seine Art, sein Denken, die Art, wie er mit den anderen interagiert. Auch mit anderen Bewohnern der Villa konnte ich mich nicht so recht abfinden. Durch die düstere und bedrückende Stimmung des Hörbuches ist man ständig auf der Lauer und kann keinem so recht vertrauen. So kann ich eine lange Liste von Punkten anführen, die mich davon abgehalten haben, weiter zu hören. Aber abgesehen von der Lösung des Rätsels keinen aufzählen, der mich zum Hören motiviert hätte. Nach und nach erfasst man dann immer mehr, was es mit den Layers auf sich hat. An dem Punkt wurde die Geschichte ein wenig spannender aber trotzdem bewegt Dorian sich ständig im Kreis. Seine Sorgen scheinen sich nur um Stella zu drehen, einem Mädchen, das er in der Villa kennengelernt hat. Er kommt einfach nicht weiter und das zieht sich über viele Minuten. Erst gegen Ende wurde das Buch für mich spannender und auch erst an diesem Punkt wurde es für mich wichtig, auch wirklich mit der Geschichte weiterzukommen. Das Thema, das in Layers angesprochen ist, behandelt nichts Unwichtiges. Mit Layers deckt Ursula Poznanski vielmehr eine Möglichkeit der Zukunft auf, die gar nicht mehr weit weg scheint. Wie gut ist es, mehr zu wissen als alle Anderen und welcher Gefahr wird man damit ausgesetzt? Schade, dass dieses tolle und interessante Thema nicht auf einem Niveau verarbeitet wurde, das man sonst von der Autorin kennt. Bewertung: Mit Layers erschafft Urusla Poznanski eine Zukunftsvision, die gar nicht meht so weit weg scheint. Ein spannendes Thema und doch wurde es meiner Meinung nach nur wenig ansprechend und vor allen Dingen eher langweilig umgesetzt. Dafür gibt es von mir nur 2 von 5 Füchschen. Vielen herzlichen Dank an der Hörverlag für das *Rezensionsexemplar.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wem kannst du trauen?
von einer Kundin/einem Kunden am 18.08.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dorian lebt auf der Straße, weil er es zu Hause nicht mehr ausgehalten hat. Er kommt schon klar, aber wenn er eines Morgens neben einem ermordeten Obdachlosen aufwacht, bekommt er Panik. Völlig unerwartet bekommt er Hilfe. Er kommt in der Bornheim Villa unter, wo ihm Hilfe geboten wird. Natürlich... Dorian lebt auf der Straße, weil er es zu Hause nicht mehr ausgehalten hat. Er kommt schon klar, aber wenn er eines Morgens neben einem ermordeten Obdachlosen aufwacht, bekommt er Panik. Völlig unerwartet bekommt er Hilfe. Er kommt in der Bornheim Villa unter, wo ihm Hilfe geboten wird. Natürlich ist Dorian dankbar, aber schon bald bekommt er Zweifel. Was hat es mit der Farben der Kleidung auf sich? Und was befindet sich in den Päckchen, die er abliefern soll? Er freundet sich mit Stella an, weiß aber auch nicht, ob er sie trauen kann. Soll er bleiben oder soll er lieber wieder abhauen? Wiederum erzählt Ursula Poznanski eine wahnsinnig spannende Geschichte. Ich liebe ihre Bücher, auch dieses ist wieder wunderbar!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Beginnt spannend, enttäuscht dann aber zunehmend
von PMelittaM aus Köln am 28.08.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dorian ist vor seinem schlagenden Vater von zu Hause geflohen und lebt nun auf der Straße. Das Leben dort ist nicht immer leicht, Schlafplätze nicht immer sicher, andere Obdachlose nicht immer ungefährlich – eines Tages wacht Dorian ohne Erinnerung neben dem toten Emil auf, mit dem er kurz vorher... Dorian ist vor seinem schlagenden Vater von zu Hause geflohen und lebt nun auf der Straße. Das Leben dort ist nicht immer leicht, Schlafplätze nicht immer sicher, andere Obdachlose nicht immer ungefährlich – eines Tages wacht Dorian ohne Erinnerung neben dem toten Emil auf, mit dem er kurz vorher noch aneinander geraten war. Bevor er noch richtig zur Besinnung kommt, wird er von einem unbekannten Mann eingeladen, mit ihm in eine Einrichtung für obdachlose Jugendliche zu kommen, dort sei er sicher, dort werde für ihn gesorgt und dort hätte er eine Chance, seinem bisherigen Leben zu entkommen. Dorian willigt ein. In der Villa des reichen Bornheim leben weitere Jugendliche, die von der Straße geholt wurden, sie erhalten neben Unterkunft und Verpflegung auch Unterricht, dafür sollen sie an einigen Tagen in der Woche Flugblätter verteilen. Nach einiger Zeit des Flugblattverteilens erhält Dorian eine andere Aufgabe: Er soll Werbegeschenke übergeben, allerdings unter recht merkwürdigen Bedingungen. Eines Tages gelingt es ihm nicht, die Lieferung zu übergeben und von da an ändert sich alles: Nicht nur, dass er nicht mehr in die Villa zurück kann, er wird auch noch gejagt und muss um sein Leben fürchten. Dies ist mein erster Jugendroman der Autorin, bisher hatte ich nur einen ihrer Kriminalromane gelesen, der mir sehr gut gefallen hatte. So war ich extrem neugierig auf diesen Roman, der meine Erwartungen jedoch nicht erfüllen konnte. Erzählt wird durchgehend aus Dorians Perspektive, das bedeutet, dass der Leser nie mehr erfährt als Dorian. Aus dieser Tatsache bezieht der Roman einen Großteil der Spannung. Ich finde dies sehr passend, denn es geht in erster Linie darum, Hintergründe aufzudecken. Der Roman startet so auch extrem spannend, man mag ihn zunächst gar nicht aus der Hand legen und rätselt fleißig mit, es gibt schnell eine ganze Reihe unbeantworteter Fragen. Leider geht dem Roman ab etwa der Hälfte zunehmend die Puste aus, es gibt hier bereits eine wesentliche Antwort, das Folgende dreht sich vor allem um Dorians Flucht. Das könnte durchaus trotzdem spannend sein, ist es aber nicht, die Geschichte dreht sich um sich selbst, es wiederholt sich Vieles und das Geschehen wird immer kurioser und unglaubwürdiger. Das Ganze lässt sich zwar weiterhin recht zügig lesen, packt einen aber nicht mehr wirklich. Vor allem zum Ende hin wird es so abstrus und unnötig in die Länge gezogen, dass es nur noch nervt. Dorian als Protagonist gefällt mir gut, man muss seine Hintergrundgeschichte bedenken, er hat nicht nur einen gewalttätigen Vater sondern auch seine Mutter verloren, er musste sich auf der Straße durchbeißen und hat trotzdem noch Hoffnungen und Träume. Ich konnte sein Denken und Handeln größtenteils gut nachvollziehen, allerdings fragt man sich im Laufe des Romans immer mehr, wie er erreichen will, was er vorhat. Die weiteren Charaktere fand ich weniger gut gelungen, was aber wohl auch darin liegt, dass die Autorin sie möglichst undurchschaubar gestalten wollte. Gelungen ist ihr das nicht immer, am interessantesten ist noch Bornheim selbst, dessen Gründe man von Anfang an hinterfragt. Im Ethikunterricht in der Villa wird die Frage angesprochen, wie weit man für einen guten Zweck gehen kann, dies wird in mehr als einer Situation des Romans wieder aufgegriffen, jedoch bleibt die Autorin die Antwort schuldig. Das ist schade, denn gerade Jugendromane eignen sich gut dafür, moralische Werte nicht nur zu diskutieren, sondern auch zu vermitteln. Die Auflösung ist nicht unlogisch konstruiert, zum Teil konnte ich mir auch schon denken, was dahinter steckt, wirklich überraschend war sie somit nicht. Vom Ende hätte ich mir, wie oben schon ausgeführt, jedoch mehr erwartet. Sehr gut gefallen hat mir übrigens das Cover, das eine Besonderheit zu bieten hat – und wunderbar zum Roman passt. Insgesamt ein Roman, der sehr spannend startet, aber zunehmend enttäuscht. Ich vergebe gerade noch 3 Sterne, aber keine Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 20.10.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannender Jugendroman! Fesselnd geschrieben und mit vielen Wendungen bis zur letzten Seite.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 29.07.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Nichts im Leben wird einem geschenkt und das muss Dorian auch recht schnell erfahren. Ein atemberaubender Jugendkrimi, der bis zur letzten Seite spannend bleibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Wahrheit hinter der Wahrheit
von Sabine Kettschau aus Duisburg am 26.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung: Die Wahrheit hinter der Wahrheit Ein neuer Poznanski, das war klar, dass ich mich da drauf stürze! Und ich habe mich sehr gefreut, als ich bei der Aktion vom Loewe-Verlag zu den Glücklichen gehörte, die ein Exemplar bekamen :) Im Netz hatte ich schon bei einigen das Cover... Meine Meinung: Die Wahrheit hinter der Wahrheit Ein neuer Poznanski, das war klar, dass ich mich da drauf stürze! Und ich habe mich sehr gefreut, als ich bei der Aktion vom Loewe-Verlag zu den Glücklichen gehörte, die ein Exemplar bekamen :) Im Netz hatte ich schon bei einigen das Cover bewundern dürfen und auch mitbekommen, wie sehr es polarisiert hat. Manche konnten gar nichts damit anfangen, andere waren -so wie ich- total fasziniert und haben wahrscheinlich genau wie ich das Ding in einer Tour befühlt, die einzelnen Schichten aufgeklappt... doch, das hat was! Bei mir hat es etwas gedauert, bis ich wirklich erkannt habe, was da auf dem Cover überhaupt drauf ist ;-) Es lässt aber auch wieder einen Blick auf den Inhalt zu, hat wirklichen Bezug dazu. Das machte mich noch neugieriger, als eh schon die ganzen Ankündigen, der Trailer (siehe oben) und alles, was über das Buch zu lesen und zu hören war. Ich finde, man ist gleich ganz bei Dorian, schlüpft wirklich in seine Haut und erlebt diesen Alptraum (ja, das kann ich wohl verraten, dass es genau das ist!) mit und hat auch Fragezeichen im Kopf, je weiter die Geschichte voranschreitet. Aber man möchte ihm auch manchmal laut zurufen, nein, mach das nicht, ihn aufhalten, doch da macht er denn doch das, was er will. Und die Folgen... Nun ja, lest einfach, dann wisst Ihr, was ich meine! Auch hier ist die Autorin wieder sehr nah an der Realität geblieben. Ob es das Thema jugendliche Ausreißer und ihr hartes Leben oder besser Überleben auf der Straße ist, Organisationen, die sich ihrer annehmen, mehr oder weniger rechtschaffen (geht ja alles durch die Presse, dass auch Jugndliche Ausreißer für eigene Zwecke missbraucht werden!), bis hin zum manchmal fragwürdigen technischen Fortschritt. Alles das sind Dinge, die uns jeden Tag begegnen, uns beschäftigen, schockieren manchmal. Und es zeigt auch, welche Nachteile unsere heutige Gesellschaft hat, wie wichtig es ist, jungen Menschen beizustehen, dass viele Faktoren dazu beitragen, dass die jungen Menschen, die ja unsere Zukunft sind, nicht allein gelassen werden und gar verstoßen werden. Mich hat das schon aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit mitgenommen und es hat mir zum Teil das Herz geblutet. Aber keine Angst, ich konnte trotzdem das Können der Autorin genießen, denn es klärt sich ja schon was auf, aber ich würde dieses Buch schon als Warnung irgendwo verstehen. Ich denke, wenn Jugendliche dieses Buch lesen, sollten sie auch mal darüber nachdenken, nicht jedem, der ihnen in doofen Momenten genau das bietet, wonach sie verlangen, gleich bedingungslos zu vertrauen, sondern erst mal hinterfragen, mit welchen Motiven derjenige an sie herantritt. Und wenn man das ernsthafte mal kurz abgehandelt hat, kann ich sagen, steckt auch ein wirklich gutes Buch mit hohem Thrillfaktor dahinter :) Fazit: Sehr realitätsnaher Jugendthriller, der aber auch sehr gut für Alt und Jung geeignet ist, da die Thematik jugendliche Ausreißer beide berühren sollte! Bewertung: 5 von 5 Nilpferden

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein wirklich atemraubendes Buch, das bis zuletzt Spannung und Tempo hochhält und die Grenzen zwischen Gut und Böse bewusst verschwinden lässt: Einfach nur toll!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Layers
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 09.04.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Ursula Poznanski hat mit diesem Buch wiedermal ein Prachtexemplar geschaffen. Von Anfang bis Ende spannend und unvorhersehbar! Dieses Buch ist sensationell geschrieben. Interessante Geschichte. ACHTUNG! SUCHTGEFAHR!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Superspannend, unvorhersehbar, schnell, viele Wendungen und ein Ende, dass man so nicht erwartet hätte. Und alles beginnt mit einem kleinen Kästchen ...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Die neue Poznanski - das Warten hat ein Ende! Gewohnt packend und mit überraschenden Wendung beschreibt sie das Schicksal eines obdachlosen Jungen. Lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wem kannst du trauen? Was ist real und was nur Schein? Und wer steckt hinter der ganzen Verwirrung? Eine wilde Jagd und Suche nach der Wahrheit beginnt - spannend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Augmented Reality kann toll sein - und in den falschen Händen fatal. Diese Erfahrung muss Dorian machen, der als Straßenjunge in einer noblen Villa Zuflucht findet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein spannender Jugend-Thriller, der immer wieder seine Richtung ändert. Futuristisch, unvorhersehbar, aktuell und unglaublich spannend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannung pur.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein absolut genialer Jugend-Thriller! Dorian ist obdachlos. Eines Tages bietet ihm ein Unbekannter Unterkunft, Essen und Bildung. Doch was verlangt er als Gegenleistung? Spannend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Layers

Layers

von Ursula Poznanski

(6)
Hörbuch
Fr. 23.90
+
=
Black *Out

Black *Out

von Andreas Eschbach

(3)
Hörbuch
Fr. 27.90
+
=

für

Fr. 51.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale