orellfuessli.ch

Legenden der Elben - Verbannt

(3)
Legenden erzählen, dass vor tausenden von Jahren Drachen die Magie aus der Welt von Foresun verbannten. Ohne Magie verschoben sich die Machtverhältnisse, während die Völker Ersatz für den Verlust ihrer magischen Fähigkeiten suchten. Die Elben entwickelten dampfgetriebene Hochtechnologie- Bögen und die Zwerge bauten fliegende Berge, von wo aus sie seit Jahrtausenden die Welt von Foresun beherrschen.
In einem der letzten verbliebenen Elbendörfer tötet Aregas den Sohn des Dorfältesten und wird zur Strafe aus den Wäldern von Warildor verbannt. Auf sich allein gestellt trifft er auf eine Gruppe von Zwergen und eine uralte, lederne Karte - die den Schlafplatz eines Drachen aufzeigt. Diese Fabelwesen sind schon lange nur noch Legenden, gefährliche Legenden. Aber die Aussicht auf Gold, Wissen und eventuell sogar Magie bringt Aregas dazu sich mit den Zwergen zusammenzuschliessen, um den Drachen zu finden. Doch Aregas ist nur eine Figur in einem weitaus grösseren Spiel. Dunkle Kräfte innerhalb der Elben spielen dabei mit Mächte, denen Sterbliche nicht gewachsen sind...
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 289, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.01.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783736819658
Verlag BookRix GmbH & Co. KG
eBook (ePUB)
Fr. 4.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 4.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41090717
    Die Niemandsland-Trilogie. Alle drei Bände in einer E-Box!
    von Nadine d'Arachart
    (3)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 47005166
    Spuren der ersten Menschheit
    von Klaus Seibel
    (1)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 37430234
    Totenfrau
    von Bernhard Aichner
    (14)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 40378880
    Frieden - eine verlorene Kunst?
    von Stephan Elbern
    eBook
    Fr. 11.90
  • 17201637
    Pferdesommer mit Lara
    von Ursula Isbel
    eBook
    Fr. 5.90
  • 44066595
    Die geheime Bibliothek des Thaddäus Tillmann Trutz
    von Ralf Isau
    eBook
    Fr. 7.90
  • 36302033
    Schattengalaxis II - Feuertod
    von Daniel Isberner
    eBook
    Fr. 4.50
  • 44344065
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (1)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 45310396
    Im Wald
    von Nele Neuhaus
    (9)
    eBook
    Fr. 18.50
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    Fr. 18.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
1
0

Ein Elb auf den Spuren der Legenden
von anke3006 am 21.07.2014

Aregas wird aus seinem Dorf verbannt. Auf sich alleingestellt zieht er durch Foresun. Im fällt eine uralte Karte aus Drachenleder in die Hände. Sie zeigt Foresun, aber ganz andere Orte und was viel wichtiger ist, die Karte zeigt den Ort an dem der Drache schläft. Aregas zieht los um zu... Aregas wird aus seinem Dorf verbannt. Auf sich alleingestellt zieht er durch Foresun. Im fällt eine uralte Karte aus Drachenleder in die Hände. Sie zeigt Foresun, aber ganz andere Orte und was viel wichtiger ist, die Karte zeigt den Ort an dem der Drache schläft. Aregas zieht los um zu sehen, ob es den Drachen gibt. Er trifft auf viele Wesen die in Foresun leben, Freund und Feind. Ob Elben, Zwerge, Menschen, Orks, Wargs, Daniel Isberner entführt seine Leser in die Welt von Foresun und beschreibt diese sehr detailgetreu. Man taucht ein und ist mittendrin. Der Schreibstil hält einen gefangen. Aregas bei seiner Reise zubegleiten hat mir sehr viel Spass gemacht und ich freue mich jetzt schon auf neue Erzählungen von Daniel Isberner.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Guter Auftakt
von Andre Skora aus Duisburg am 05.08.2014

Aregas ein Kindselb welcher sehnsüchtig auf seine Mannesernennung, sprich seine Volljährigkeit wartet, muss sich immer wieder der Schikane einiger älterer Elben erwehren, so auch die seines Bruders. An seinem achtzehnten Geburtstag hat dann Helaä, Areges Gefährtin, in der Dorfschenke einen Tisch für sie reserviert, denn Areges soll diesen Abend... Aregas ein Kindselb welcher sehnsüchtig auf seine Mannesernennung, sprich seine Volljährigkeit wartet, muss sich immer wieder der Schikane einiger älterer Elben erwehren, so auch die seines Bruders. An seinem achtzehnten Geburtstag hat dann Helaä, Areges Gefährtin, in der Dorfschenke einen Tisch für sie reserviert, denn Areges soll diesen Abend nie vergessen. Als das junge Pärchen in der Schenke eintrifft, erhalten sie einen Tisch in einen der hinteren Räume, welche vom üblichen Treiben separiert sind, sodass sie ganz ungestört sind. Als sich das Pärchen bequem gemacht hat, werden sie von Dorfältestensohn Jolin gestört. Dieser geht in seinem besoffenen Zustand auf Aregas los und beleidigt diesen aufs Übelste. Nach einigen Wortduellen platz Aregas der Kragen und der junge Elb attackiert den ungebetenen Gast. Ob durch den übermäßigen Alkoholkonsum oder durch Zufall, am Ende der Prügelei liegt Jolin, mit einer Kopfwunde, tot auf dem Boden. Aregas beschließt seine Gefährtin zu schützen und schickt diese weg. Einige Zeit später stellt sich Aregas dann seinem Schicksal. Der Elb wird von Ältestenrat, welcher auch Jolins Eltern als Mitglieder zählt, des Dorfes verbannt. Mit ein paar Habseligkeiten findet sich Aregas etwas später in der Außenwelt, also der Welt außerhalb seines Stammes wieder. Nachdem der Schock über die Verbannung ein wenig aus seine Glieder gefahren ist, begibt sich Aregas auf reisen. Der Elb kann bei seiner nun folgenden Reise nicht glauben was er alles zu Gesicht bekommt und hinterfragt permanent das Handeln seiner Rasse und seines Stammes. Dabei gerät er immer weiter in ein Netz aus Legenden, Tradition und Lügen. Weiterhin muss Aregas sehr schnell und hart lernen, dass das Leben nicht nur aus Sonnenseiten besteht und das er immer mit letzter Konsequenz handeln muss. So entwickelt sich aus den Kindselb innerhalb weniger Wochen, einer der gefährlichsten Elben aller Zeiten. Aregas ist über diese Wandlung selbst sehr überrascht, aber solange er seinem Ziel, welches sich immer klarer darstellt, näher kommt, nutzt er diese Wandlung. Mein Fazit: Daniel Isberner startet mit diesen Band seine Steamfantasy-Reihe Legenden von Foresum. Man bekommt ein Buch an die Hand, welches einen keine Verschnaufpause gönnt, denn Aregas stürzt von einer Szene in die nächste. Die Handlungsorte, die Protagonisten und die gebotene Atmosphäre sind stimmig und sorgen für viel Lesespaß, auch wenn man auf etliche Klischees trifft, aber Isberner möchte das Rad ja nicht neu erfinden. Der Plot verläuft größtenteils sehr gerade und man wird leider zu selten überrascht. Leider wird bei der ein oder andere Szene, aufgrund der schnellen Erzählweise, einiges an Potenzial verschenkt. Außerdem störte mich ab und an die Protagonistensprache, diese war mir zu unausgewogen bzw. unpassend.. Alles in allen, sollte man diesem SelfPublishing Roman mal anlesen, um sich selbst in die Welt der Legenden ziehen zu lassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Keine Kauf Empfehlung
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Erlach am 11.09.2016

Der erste Teil der Trilogie würde von mir 5 Sterne bekommen. 3 Sterne Abzug da es scheinbar nicht möglich ist den 2 Teil der Trilogie nach 2 Jahren raus zu bringen. Hat der Autor die Lust am schreiben verloren?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Legenden der Elben - Verbannt

Legenden der Elben - Verbannt

von Daniel Isberner

(3)
eBook
Fr. 4.90
+
=
Drakhim - Die Drachenkrieger

Drakhim - Die Drachenkrieger

von Uschi Zietsch

(1)
eBook
Fr. 6.50
+
=

für

Fr. 11.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen