orellfuessli.ch

Legenden von Nuareth - Die Stunde der Helden

(4)
Der junge Felahar hat bislang ein beschauliches Leben als Gerichtsschreiber in einer grossen Stadt geführt, träumt aber von Abenteuern und Heldentaten. Er beschliesst, in die wilden Nordlande aufzubrechen, um dort Geschichten zu sammeln, diese niederzuschreiben und zurück in der Stadt eine Karriere als Poet zu starten. Er trifft auf die bekannten Helden Huk, Wim und Dalagar und darf diese eine Weile als Chronist begleiten, erkennt aber bald, dass seine verklärten Vorstellungen von Heldentum, Ehre und Opferbereitschaft mit deren Alltag wenig zu tun haben. Enttäuscht will er sich von ihnen trennen, doch das Schicksal schweisst die vier zusammen und als die Stunde der Helden schlägt, muss Felahar beweisen, ob in ihm mehr als nur ein Schreiber steckt.
Pressestimmen:
"Erfrischend anders als viele übliche Fantasyromane" - NeueAbenteuer.com
"Sollten sich vor allem eingefleischte Rollenspieler nicht entgehen lassen" - Fantasyguide.de
"Jörg Benne gelingt es immer wieder, sein Publikum in den Bann zu ziehen" - Phantastik-News
"Mir gefiel die Geschichte aus dem Land Nuareth. Es gibt viele überraschende Wendungen, humorvolle Momente und ein überraschendes Ende." - Phantastischer Bücherbrief
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 358
Erscheinungsdatum 28.05.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-945493-21-2
Verlag Mantikore Verlag
Maße (L/B/H) 180/135/38 mm
Gewicht 308
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42772955
    Land hinter den Nebeln
    von Claus Bork
    Buch
    Fr. 18.40
  • 43756167
    Nihals Vermächtnis / Die Drachenkämpferin Bd.4
    von Licia Troisi
    Buch
    Fr. 24.90
  • 23247422
    Flucht aus dem Dunkel / Einsamer Wolf Bd.1
    von Joe Dever
    (4)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 33790389
    Die Karte der Welt / Kartograph Bd. 1
    von Royce Buckingham
    (12)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 42284214
    Unantastbar / Nachtschatten Bd. 1
    von Juliane Seidel
    (4)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 41011137
    Die Bandath-Saga. Gesamtausgabe der Trilogie Diamantschwert-Saga, Dämonenschatz-Saga und Drachenfriedhof-Saga
    von Carsten Zehm
    Buch
    Fr. 45.40
  • 40157961
    Stonehenge
    von Barbara Wegener
    Buch
    Fr. 16.40
  • 34986275
    COR
    von Jérémie Kaiser
    (1)
    Buch
    Fr. 19.90
  • 30210127
    Rolemaster: Handbuch für Spielleiter
    von Coleman Charlton
    Buch
    Fr. 48.40
  • 44239958
    Das Schwarze Auge Regelwerk (Taschenbuch)
    von Alex Spohr
    Buch
    Fr. 28.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Rezension zu "Die Stunde der Helden"
von Zsadista am 14.09.2015

Felahar von Brickstein ist Schreiber bei Gericht. Doch dieses Leben füllt ihn nicht mehr aus. Vielmehr möchte er Geschichtenerzähler sein. Durch die Lande ziehen, Geschichten aufschreiben und erzählen. Gesagt, getan, Felahar zieht in die Ferne. Er kommt nur bis Junaksruh, eine kleine Ansammlung von Häusern. Dort erzählt er in... Felahar von Brickstein ist Schreiber bei Gericht. Doch dieses Leben füllt ihn nicht mehr aus. Vielmehr möchte er Geschichtenerzähler sein. Durch die Lande ziehen, Geschichten aufschreiben und erzählen. Gesagt, getan, Felahar zieht in die Ferne. Er kommt nur bis Junaksruh, eine kleine Ansammlung von Häusern. Dort erzählt er in der Taverne die Geschichte der drei Helden Dalagar, Wim und Huk. Nichts ahnend, dass die drei Helden auch anwesend sind. Kurzum, Felahar bietet sich an, die Helden auf ihren Abenteuern zu belgeiten und ihre Geschichten aufzuschreiben. Doch es dauert nicht lange und Fela muss sein Denken über Helden umstellen. Ist ihr Leben doch nicht so glorreich, wie er sich das immer vorgestellt hat? Und kaum sieht sich Fela um, steckt er selbst mitten in den größten Abenteuern. Wie wird sich Fela, der Ex-Schreiberling in den Widrigkeiten der unwirtlichen Welt schlagen? Und sind die drei Helden vielleicht doch nicht so schlecht, wie am Anfang gedacht? „Legenden von Nuareth – 1 – Die Stunde der Helden“ ist der erste Teil einer Reihe. Der Auftakt ist wunderbar gelungen. Felahar war mir von Anfang an sympathisch. Leicht tapsig und humorvoll habe ich ihn gleich in mein Herz geschlossen. Die drei Helden mussten erst wachsen, bevor ich sie mochte. Am Anfang fand ich sie recht unsympathisch. Dies hat sich aber relativ schnell gelegt. Der Autor Jörg Benne hat es geschafft, eine wunderbare Welt und Charaktere zu erschaffen. Der Spannungsbogen hielt bis zum Ende des Buches an. Die Helden stolperten von einem Abenteuer ins nächste. Für mich gab es keine langweiligen Stellen. Einzig was mit besser gefallen hätte, wäre ein größeres Format des Buches gewesen. Die Seiten waren so voll gedruckt, dass ich das Buch ziemlich auseinander knicken musste. Das mag ich nicht, da es oftmals Leserillen hinterlässt. Ihm hätte etwas mehr Seiten oder ein größeres Format besser gestanden. Ich war von dem Roman sehr gut unterhalten und warte gespannt auf den zweiten Teil von den „Legenden von Nuareth“. Ich empfehle ihn sehr gerne weiter an Fantasy Leser die den gewissen Touch Humor mögen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Hat Spaß gemacht !
von einer Kundin/einem Kunden aus Langenselbold am 03.09.2015

Als der Barde und Poet Felahar die Kneipe eines Dorfes besucht, verdingt er sich als Erzähler und erzählt die spannende Geschichte der drei ungleichen Helden Huk, Wim und Dalagar, die einen Drachen durch List und Tücke erlegten. Leider nur totaler Unsinn, wie die echten Helden, die zufällig auch zugegen... Als der Barde und Poet Felahar die Kneipe eines Dorfes besucht, verdingt er sich als Erzähler und erzählt die spannende Geschichte der drei ungleichen Helden Huk, Wim und Dalagar, die einen Drachen durch List und Tücke erlegten. Leider nur totaler Unsinn, wie die echten Helden, die zufällig auch zugegen sind, behaupten. Schnell sind sich alle einig, das Felahar mit den Helden reisen sollte um die wahren Geschichten der Helden kennen zu lernen und zu verbreiten. Doch was als Heldentum bezeichnet wird, ist schlichte Söldnerarbeit. Felahar erkennt, dass es in Wahrheit keine Helden gibt. Oder doch ? Meinung: Das Cover ist typisch Highfantasy und passt sehr gut. Der Schreibstil ist, wie immer bei diesem Autor, nicht zu schwer, sodass es echt Spaß macht, das Buch zu lesen. Durch die realistische und ehrliche- aber auch selbstironische - Art wird der Text aufgelockert. Die drei Helden werden nicht gerade sympathisch dargestellt, was die besondere Thematik dieses Buches besonders unterstützt. Mir hat es sehr gut gefallen, wie die Maske des Heldentums Kapitel für Kapitel erlischt, mit einem krönenden Abschluss, den ich an dieser Stelle nicht verraten werde ;-) Damit hat der Autor einen für mich interessanten und ausschlaggebenden Punkt in die Geschichte eingearbeitet. Die schicksalhaften Verknüpfungen haben mir auch gut gefallen, da sie an den richtigen Stellen portioniert waren und nicht unglaubwürdig wirkten. Die Entwicklung der Charaktere waren zwar nicht so groß, jedoch bemerkbar. Zusammengefasst eine spannende, nicht zu schwere Fantasy ! Es hat mir viel Spaß gemacht Die Stunde der Helden zu lesen. Gerne wieder !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Was sind Helden?
von Nenatie am 30.10.2015

Inhalt Die wilden Nordlande von Nuareth sind eine kalte und sehr unzivilisierte Gegend. Kein Adeliger erhebt Anspruch auf das Land und die Leute sind sich selbst überlassen. Der junge Schreiber Felahar von Brickstein, eigentlich ein Schreiber bei Gericht dem sein aktueller Beruf zu wenig Abwechslung bietet, sucht genau hier... Inhalt Die wilden Nordlande von Nuareth sind eine kalte und sehr unzivilisierte Gegend. Kein Adeliger erhebt Anspruch auf das Land und die Leute sind sich selbst überlassen. Der junge Schreiber Felahar von Brickstein, eigentlich ein Schreiber bei Gericht dem sein aktueller Beruf zu wenig Abwechslung bietet, sucht genau hier nach Abenteuern und Geschichten die er aufschreiben kann. Dabei trifft er auf eine Gruppe legendärere Helden. Er beschließt sie zu begleiten und die Abenteuer der Helden aufzuschreiben. Doch schon bald muss er sein Bild der Helden überdenken und auch selbst zeigen was in ihm steckt. Meinung Heldengeschichten in einer Fantasywelt, das muss ich natürlich lesen! Der Einstieg in die Geschichte ist sehr gut, man ist gleich mitten im Geschehen und lernt dabei den tapsigen Felahar kennen. Schnell tauchen auch die Helden auf und das Aufeinandertreffen der vier ist sehr unkonventionell und auch humorvoll. Felahar ist ein wirklich toller Charakter. Zu Beginn der Geschichte ist er noch sehr naiv und wirklich blauäugig, entwickelt sich dann aber zu einem doch recht wackeren Gesellen. Er wirkt sehr realistisch und wird nicht zum super Kämpfer der alle rettet. Er lernt viel mehr mit der realen Welt klar zu kommen und das Beste aus seinen Möglichkeiten zu machen. Die Helden waren ebenfalls sehr gut Charakterisiert. Am Anfang wirken sie noch etwas abweisend, aber nach und nach lernt der Leser sie besser kennen. Schön fand ich, dass jeder der Helden eine Hintergrundgeschichte erhält die wunderbar in die Geschichte eingebaut ist. Der Start ist, wie schon geschrieben, recht humorvoll. Doch dann steigt die Spannung und auch die ganze Geschichte wird düsterer. Aber nicht zu düster, immer wieder wird die Situation durch kleine Humoreinlagen aufgelockert. Die Welt hat mir sehr gut gefallen, sie wirkt riesig und gut durchdacht. Die unterschiedlichen Städte und Dörfer haben alle ihren eigenen Charme und ich konnte mir alles wirklich gut Vorstellen. Einige Bedrohungen die auftauchen werden nicht bis ins Detail beschrieben und trotzdem hatte ich ein Bild vor Augen. Jörg Benne hat einen wunderbar flüssigen Schreibstil und er schafft es die Welt und seine Charaktere lebendig werden zu lassen. Man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Eine klare Leseempfehlung für Fans von Fantasyromanen mit viel Abenteuer, einer tollen Welt und ohne Magie.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gelungener Fantasyroman
von Manja Teichner am 10.08.2015

Kurzbeschreibung DIE STUNDE DER HELDEN Die wilden Nordlande sind eine unzivilisierte Gegend, auf die kein Adliger Anspruch erhebt. Hier trifft der junge Schreiber Felahar auf eine Gruppe Krieger, deren Heldentaten legendär sind. Gelockt von neuen Abenteuern, beschließt Felahar die Helden zu begleiten. Bald gerät sein Bild vom edlen Krieger ins Wanken... Kurzbeschreibung DIE STUNDE DER HELDEN Die wilden Nordlande sind eine unzivilisierte Gegend, auf die kein Adliger Anspruch erhebt. Hier trifft der junge Schreiber Felahar auf eine Gruppe Krieger, deren Heldentaten legendär sind. Gelockt von neuen Abenteuern, beschließt Felahar die Helden zu begleiten. Bald gerät sein Bild vom edlen Krieger ins Wanken und er selbst muss beweisen, ob er zum Helden taugt. (Quelle: Mantikore-Verlag) Meine Meinung In den wilden Nordlanden zu überleben ist nicht ganz so einfach. Dies stellt auch Felahar, ein junger Schreiber, schneller fest als ihm lieb ist. Zum Glück aber trifft er auf 3 Krieger. Ihre Heldengeschichten werden überall erzählt. Felahar schließt sich ihnen an, muss aber dann doch recht schnell erkennen, der Alltag eines Helden ist gar nicht so heldenhaft … Der Fantasyroman „Legenden von Nuareth – Die Stunde der Helden“ stammt vom Autor Jörg Benne. Nach der „Das Schicksal der Paladine“ – Trilogie des Autors, die ich sehr gerne gelesen habe, war dies nun also sein neues Werk. Ich war sehr gespannt darauf. Felahar ist ein ziemlich übergewichtiger Schreiber. Ich mochte ihn ganz gerne, zumal er Dinge an sich entdeckt von denen er gar nicht geahnt hatte das sie da sind. Und das alles nur weil er sich 3 Helden anschließt und mit ihnen Abenteuer erlebt. Die 3 Helden sind sehr unterschiedlich. Und dennoch bilden sie aber eine Einheit, können sich aufeinander verlassen, bilden eine Einheit. Ihre Geschichten sind Legenden, die überall erzählt werden. Auch die anderen Figuren, wie beispielsweise die starken Frauen, die sich in der von Männern beherrschten Welt doch ganz gut durchsetzen können, haben mir gut gefallen. Sie wirken vorstellbar und sehr gut beschrieben. Der Schreibstil des Autors ist flüssig lesbar. Ich bin ziemlich flott durch die Seiten gekommen, es ist fantastisch und sehr gut in Szene gesetzt. Man kann als Leser wirklich vollkommen in der Welt abtauchen und alles um einen herum vergessen. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Felahar. Hierfür hat Jörg Benne die Ich-Perspektive verwendet. Hinzu kommen immer wieder kurze Einblicke in die Vergangenheit der Helden. Diese Mischung macht die Geschichte komplex und vielsichtig. Die Handlung selbst ist interessant und ziemlich spannend gehalten. Die geschaffene Welt hat mir wieder sehr gut gefallen. Vieles hier wirkt bedrohlich. Es geht zudem actionreich zu. Immer wieder gibt es Wendungen aber auch humorvolle Momente sind ins Geschehen eingebaut. Das Ende ist abgeschlossen, es handelt sich hierbei um einen Einzelband. Es hat mir gut gefallen und mich auch ein wenig nachdenklich gestimmt Fazit Abschließend gesagt ist „Legenden von Nuareth – Die Stunde der Helden“ von Jörg Benne ein wirklich gelungener Fantasyroman. Die vorstellbar gezeichneten Charaktere, ein flüssig lesbarer Stil des Autors und eine interessante Handlung, die sowohl Spannungsmomente als auch humorvolle Szenen beinhaltet haben mich hier wunderbar unterhalten und überzeugt. Klar zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Legenden von Nuareth - Die Stunde der Helden

Legenden von Nuareth - Die Stunde der Helden

von Jörg Benne

(4)
Buch
Fr. 17.90
+
=
Outlander 2 - Die geliehene Zeit

Outlander 2 - Die geliehene Zeit

von Diana Gabaldon

(4)
Buch
Fr. 21.90
+
=

für

Fr. 39.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale