orellfuessli.ch

Les Misérables

(14)
19 Jahre in Haft - Valjen musste für den Diebstahl eines Laibes Brot verbüßen. Nach seiner Freilassung macht er eine tiefgreifende religiöse Erfahrung.

Das Musical Phänomen aller Zeiten gestaltet sich unter der Regie von Oscar-Gewinner Tom Hooper ("The King's Speech") als emotional elektrisierendes Epos mit superben Setdesign.

Erleben Sie ein aufregendes Neu-Erlebnis!
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 07.11.2013
Regisseur Tom Hooper
Sprache Französisch, Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Französisch, Hebräisch)
EAN 5050582933680
Genre Drama/Musikfilm
Studio Universal Pictures Customer Service Deutschland/Österreich
Spieldauer 151 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Dolby Digital 5.1 (Deutsch, Englisch, Französisch)
Film (DVD)
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 16.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 1754201
    Frühstück bei Tiffany
    (15)
    Film
    Fr. 14.90
  • 34453684
    Les Misérables
    Film
    Fr. 19.90
  • 1777887
    Der Pferdeflüsterer
    (10)
    Film
    Fr. 14.90
  • 40091723
    Ein Sommer in der Provence
    (2)
    Film
    Fr. 14.90
  • 21532697
    Mit dir an meiner Seite
    (21)
    Film
    Fr. 12.90
  • 31028393
    Jane Eyre (2011)
    (7)
    Film
    Fr. 16.90
  • 25735697
    Briefe an Julia
    (17)
    Film
    Fr. 12.90 bisher Fr. 24.90
  • 35124353
    Safe Haven
    (5)
    Film
    Fr. 12.90
  • 7786367
    Kevin-Allein in New York
    (2)
    Film
    Fr. 12.90
  • 30986385
    Ziemlich beste Freunde
    (46)
    Film
    Fr. 12.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
13
1
0
0
0

Ein berauschendes Filmerlebnis
von einer Kundin/einem Kunden am 22.07.2013

Vor einigen Jahren sah ich "Les Miserables" als Musical in London. Schon damals haben mich die Musik und die Charaktere förmlich vom Stuhl gerissen. Nun also eine Verfilmung mit einer Besetzung wie sie nicht besser hätte sein können. Bis in die kleinsten Details hat mich dieser Film begeistert. Wenn ich nur... Vor einigen Jahren sah ich "Les Miserables" als Musical in London. Schon damals haben mich die Musik und die Charaktere förmlich vom Stuhl gerissen. Nun also eine Verfilmung mit einer Besetzung wie sie nicht besser hätte sein können. Bis in die kleinsten Details hat mich dieser Film begeistert. Wenn ich nur an Russell Crowe über den Dächern von Paris denke bekomme ich wieder Gänsehaut...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
ÜBERWÄLTIGEND
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.08.2013

Hochkarätige Verfilmung des Musicals nach dem tiefgründigen Klassiker von Victor Hugo, das unbestritten und mit Recht als eines der besten Bücher aller Zeiten gilt. Ein wunderschöner Film, der sich mit Humanität, Nächstenliebe und den menschlichen Werten im Allgemeinen auseinandersetzt. Großartige Musik, die unter die Haut geht. Ein preisgekrönter... Hochkarätige Verfilmung des Musicals nach dem tiefgründigen Klassiker von Victor Hugo, das unbestritten und mit Recht als eines der besten Bücher aller Zeiten gilt. Ein wunderschöner Film, der sich mit Humanität, Nächstenliebe und den menschlichen Werten im Allgemeinen auseinandersetzt. Großartige Musik, die unter die Haut geht. Ein preisgekrönter Film von Oscar-Gewinner Tom Hooper, mit Oscar-Nominiertem Hugh Jackman, Oscar-Gewinner Russell Crowe, Oscar-Gewinnerin Anne Hathaway und Oscar-Nonimierter Helena Bonham Carter. UNBEDINGT ANSCHAUEN! 'This isn't just the most ambitious British film ever, it's quite possibly the best.' (Daily Mail) (Der Gesang auf Englisch ist auch kein Problem. Erstens wird alles auf Deutsch untertitelt, zweitens wirkt es nie komisch wenn die Schauspieler anfangen zu singen und drittens kommen durch die Musik und den Gesang die Gefühle natürlich noch deutlicher rüber.)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Had you been there tonight you might know how it feels
von Lisa Tritscher aus Wien am 12.07.2013

Um einfach irgendwo anzufangen nehme ich mir jetzt als Erstes einfach die Darsteller vor: Angefangen bei Hugh Jackman (Jean Valjean). Schauspielerische Leistung top! Bei manchen berührenden Szenen hat sich der Hauptdarsteller wirklich mit Leib und Seele hineingehängt. Die gesangliche Leistung ließ ebenfalls nicht zu wünschen übrig, auch wenn sich... Um einfach irgendwo anzufangen nehme ich mir jetzt als Erstes einfach die Darsteller vor: Angefangen bei Hugh Jackman (Jean Valjean). Schauspielerische Leistung top! Bei manchen berührenden Szenen hat sich der Hauptdarsteller wirklich mit Leib und Seele hineingehängt. Die gesangliche Leistung ließ ebenfalls nicht zu wünschen übrig, auch wenn sich Hugh Jackman bei „Bring him home“ wohl ein wenig übernommen hat. Russell Crowe (Javert) verkörpert hier den finsteren Gegenspieler von Obengenanntem. Auch seine schauspielerische Leistung lässt keine Wünsche offen. Allerdings hatte ich oft den Eindruck, dass er sich oft zu sehr bemüht hat, die richtigen Töne zu treffen. Klar, falsch singen wäre hier nicht angesagt gewesen, aber Russell Crowes Gesang kam mir etwas krampfhaft und oft zu brav vor. Nichtsdestotrotz hat er mich mit einer außergewöhnlichen Singstimme überrascht. Anna Hathaway (Fantine) war für mich sowohl in Ausdruck und als auch in gesanglicher Hinsicht ein Traum! Eddie Redmayne (Marius) war eine Augen- und Ohrenweide. Er hat sich ebenfalls mit Tränen, Schweiß und (wer weiß?) Blut der Verkörperung seiner Figur verschworen. Seine Partnerin Amanda Seyfried (Cosette) hat hier auch wieder schauspielerisches Talent und diesmal auch Gesangliches bewiesen. In welchen Höhen sie sich gesanglich ohne Probleme bewegen kann, war mir bisher gänzlich unbekannt. Auch Ur-Valjean Colm Wilkinson, der die Rolle erstmals 1985 in London gespielt hat, hatte hier seinen kleinen Auftritt als Bischof von Digne. Was mir neben der Leistung der Darsteller auch noch sehr imponiert hat, war die Tatsache, dass einige Details der originalen „Les Miserables“- Handlung, die nicht im Musical vorkommen, in die Handlung des Film übernommen worden sind, wie z.B. die Anwesenheit von Marius’ Großvater. Geärgert hat mich (wie bereits bei der CD), dass sehr viele Lieder für den Film „zurechtgeschnitten“ worden sind, wie z.B. bei „Red and Black“, wo einige Akkorde ausgelassen worden sind. Oftmals sind die Lieder auch in anderer Reihenfolge als im Originalmusical vorgekommen, was anfangs ungewohnt war, dann aber einfach nur auf einen künstlerischen Geniestreich hingewiesen hat. Die Idee „Do you hear the people sing?“ bei General Lamarques Begräbnis zu singen, war eine umwerfende und sehr berührende. Auch die geänderte Gesangsbesetzung beim „Finale“ war wunderschön anzuhören und anzusehen. Gefallen hat mir dann aber auch, dass manche Handgriffe und Handlungsabläufe direkt von der Bühne übernommen worden sind. Bei „Master of the House“ habe ich mich teilweise direkt ins Theater zurückversetzt gefühlt. Ok, bis auf den Weihnachtsmann. Der aber auch schon das Negativste am gesamten Film war.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Großartig!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 28.06.2013

"Les Misérables" erzählt die Geschichte des Ex-Häftlings Jean Valjean, der nach seiner Entlassung seine Identität ändert und sich zu einem angesehenen Bürgermeister hocharbeitet. Doch der gnadenlose Inspektor Javert hat es sich zum Lebensziel gemacht, Valjean zu fassen und verfolgt ihn ohne Erbarmen. Als Valjean dann Cosette, die Tochter der... "Les Misérables" erzählt die Geschichte des Ex-Häftlings Jean Valjean, der nach seiner Entlassung seine Identität ändert und sich zu einem angesehenen Bürgermeister hocharbeitet. Doch der gnadenlose Inspektor Javert hat es sich zum Lebensziel gemacht, Valjean zu fassen und verfolgt ihn ohne Erbarmen. Als Valjean dann Cosette, die Tochter der verstorbenen Fabrikarbeiterin Fantine, adoptiert und diese sich Jahre später in den Freiheitskämpfer Marius verliebt, findet er sich in einer blutigen Straßenschlacht um die Freiheit des französischen Volkes wieder. Und Inspektor Javert ist ihm immer auf den Fersen... "Les Misérables" hat mich so begeistert, dass ich noch Tage später die Lieder der Freiheitskämpfer im Kopf hatte. Eine großartige Geschichte über Menschen, die in ihrem Leben so viel Elend erlebt haben und trotzdem nicht aufhören an Liebe und Freiheit zu glauben und dafür zu kämpfen. Hervorragende Lieder, super Besetzung und völlig zu recht ausgezeichnet mit 3 Golden Globes und 3 Oscars!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
GANZ GROßES KINO!
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 27.03.2013

Großartige, hochkarätige Verfilmung des Musicals nach dem tiefgründigen Roman von Victor Hugo, das unbestritten und mit Recht als eines der besten Bücher aller Zeiten gilt. Ein wunderschöner Film, der sich mit Humanität, Nächstenliebe und vielem mehr auseinandersetzt. Großartige Musik, die unter die Haut geht. Ein preisgekrönter Film von Tom Hooper, mit... Großartige, hochkarätige Verfilmung des Musicals nach dem tiefgründigen Roman von Victor Hugo, das unbestritten und mit Recht als eines der besten Bücher aller Zeiten gilt. Ein wunderschöner Film, der sich mit Humanität, Nächstenliebe und vielem mehr auseinandersetzt. Großartige Musik, die unter die Haut geht. Ein preisgekrönter Film von Tom Hooper, mit Hugh Jackman, Russell Crowe, Anne Hathaway, Helena Bonham Carter, ... UNBEDINGT ANSCHAUEN! 'This isn't just the most ambitious British film ever, it's quite possibly the best.' (Daily Mail) (Der Gesang auf Englisch ist auch kein Problem. Erstens wird alles auf Deutsch untertitelt, zweitens wirkt es nie komisch wenn die Schauspieler anfangen zu singen und drittens kommen durch die Musik und den Gesang die Gefühle natürlich noch deutlicher rüber.)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Phänomen
von C. K. am 04.05.2014

Einer der schönsten Filme bzw. eines der schönsten Musicals, die ich je gesehen habe. Ich war erstaunt, wie gut die Schauspieler singen können. Die Geschichte ist sehr erfreifend, man kommt den Tränen nahe, was von der zauberhaften Musik unterstützt wird. Sehr schönes Musical !!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ganz und gar nicht miserabel!
von einer Kundin/einem Kunden am 31.10.2013

Sehr eindrücklich gespielt und gesungen! Nur Russel Crows Gesang überzeugt nicht ganz. Dank Untertitel ist auch der Gesang gut zu verstehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Musik ist immer schön!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hoppegarten am 31.08.2013

Das Musical Les Miserables hat mir sehr gut gefallen, die Musik kannte ich schon von früher. Ich war erstaunt, was für eine schöne Stimme die Action Schauspieler Jackman und Crowe haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantastisch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Arth am 23.07.2013

Les Misérables ist eine britische Verfilmung des gleichnamigen Musicals, das wiederum auf dem Roman Die Elenden von Victor Hugo basiert. Regie führte Tom Hooper nach einem Drehbuch von William Nicholson, Alain Boublil, Claude-Michel Schönberg und Herbert Kretzmer, die Hauptrollen sind mit Hugh Jackman, Russell Crowe, Anne Hathaway, Eddie Redmayne,... Les Misérables ist eine britische Verfilmung des gleichnamigen Musicals, das wiederum auf dem Roman Die Elenden von Victor Hugo basiert. Regie führte Tom Hooper nach einem Drehbuch von William Nicholson, Alain Boublil, Claude-Michel Schönberg und Herbert Kretzmer, die Hauptrollen sind mit Hugh Jackman, Russell Crowe, Anne Hathaway, Eddie Redmayne, Amanda Seyfried, Sacha Baron Cohen, Helena Bonham Carter, Samantha Barks und Aaron Tveit besetzt. Frühe Pläne zu einer Filmversion des Musicals existieren seit den späten 1980ern. Nach der konzertanten Aufführung anlässlich des 25. Jubiläums des Musicals (in der revidierten Fassung von 1985) am 3. Oktober 2010, verkündete Produzent Cameron Mackintosh, dass das Vorhaben wieder aufgenommen wurde. Hooper und Nicholson wurden im März 2011 für Regie und Drehbuch bestimmt, die Hauptrollen im Verlauf desselben Jahres besetzt. Die Dreharbeiten begannen am 8. März 2012[3] und endeten am 23. Juni 2012.[4] Der Film wurde am 23. November 2012 in New York uraufgeführt.[5] Der offizielle Kinostart in den Vereinigten Staaten erfolge am 25. Dezember 2012, nachdem zuvor der 14. Dezember angekündigt worden war.[6] Im deutschsprachigen Raum war der Film ab dem 21. Februar 2013 zu sehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super!!
von Chantal Trauth aus Karlsruhe am 13.07.2013

Eine gelungene Verfilmung von Victor Hugos Meisterwerk. Hervorragende Besetzung. Tauchen Sie ein in eine Welt, die sich nach Frieden sehnt und sie zum Teil findet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grandioses Film-Theater
von einer Kundin/einem Kunden am 28.06.2013

Über LES MISÉRABLES – unter Musicalfreunden einfach „Les Miz“ genannt – bräuchte ich eigentlich nicht mehr viel zu sagen: Es ist eines der weltweit erfolgreichsten Musicalstücke der Gegenwart. Die Geschichte des Sträflings Jean Valjean, den die Jahre unter der Knute hart werden ließen, der auf Bewährung flieht, schließlich aber... Über LES MISÉRABLES – unter Musicalfreunden einfach „Les Miz“ genannt – bräuchte ich eigentlich nicht mehr viel zu sagen: Es ist eines der weltweit erfolgreichsten Musicalstücke der Gegenwart. Die Geschichte des Sträflings Jean Valjean, den die Jahre unter der Knute hart werden ließen, der auf Bewährung flieht, schließlich aber zu Gott bekehrt wird und seinen Weg zur Erlösung sucht, ist von großer Dramatik und Emotionalität, voller Anklage des Elends der Menschen und ein Appell an Güte und Großherzigkeit. Universelle Themen, die VICTOR HUGO in seinem Roman vor dem Hintergrund Frankreichs des frühen 19ten Jahrhunderts herausarbeitet - sie sind alle in das Stück hinübergerettet, wo doch dem Musical oft der Ruf der Oberflächlichkeit anhaftet. +++ Lange wurde über eine Verfilmung des Musicals spekuliert, bevor sie angegangen und 2012 ein weltweiter Kinoerfolg wurde. Regisseur Tom Hooper findet beeindruckende Bilder und stellt der oftmals kargen Bühne der Theaterfassung die Opulenz (und Tricktechnik) des modernen Kinos gegenüber. Bildgewaltig kommt der Kinofilm daher, mit großartiger Eröffnungssequenz (die Docks von Toulon), stimmungsvollen Panoramen (die Wanderung Valjeans durch Frankreich, die Stadtansichten von Paris) und dem mitreißenden Kampf auf der Barrikade. Daneben stehen die leisen, tragischen Momente der Einzelschicksale, die in unmittelbarer Nähe zu den Darstellern gefilmt wurden. Und die Besetzung der Rollen hat es in sich: Hauptdarsteller HUGH JACKMAN ist aus diversen Actionspektakeln bekannt, kommt jedoch eigentlich von den australischen Musicalbühnen und ist somit in seinem Metier. Seine Darstellung des Valjean überzeugt mit einer Urgewalt, innerer Zerrissenheit und wachsendem Mitgefühl. Dazu kommt seine gefällige und ausdrucksstarke Stimme. Seinen Gegenspieler Inspektor Javert gibt RUSSELL CROWE halsstarrig und prinzipientreu bis in den Tod. Dessen raue Stimme, wenn auch gesanglich nicht besonders schön, gibt der Figur Javerts eine interessante Härte, die bei den geschulten Musicalsängern in den Bühnenfassungen so nicht zu finden ist. Der absolute Höhepunkt des Films ist jedoch ANNE HATHAWAY in der Rolle der bemitleidenswerten Arbeiterin Fantine und ihr Abstieg zu den Elenden. Hathaway legt während ihres kurzen Auftritts eine zurecht ‚Oscar’-prämierte Vorstellung ab, voller Leid und Schmerz und mit einem bewundernswerten Mut zur Hässlich- und Verletzlichkeit. Während ihres bewegenden Songs ‚I Dreamed A Dream’ – in einer durchgehenden Einstellung aufgenommen – zerbricht sie förmlich vor den Augen des Zuschauers. +++ Wo viel Licht ist, ist leider auch etwas Schatten: die Thénardiers werden (mir) zu ordinär und unsympathisch dargestellt. Das mag historisch vielleicht korrekter sein, doch sind die beiden Wirtsleute in der Bühneninszenierung eher bauernschlau als hintertrieben, mehr ‚comic relief’ als ‚M-TV’s jackass’. Helena Bonham-Carter und besonders Sasha Baron Cohen überzeichnen einfach zu sehr und so wird die Wirtshausszene ein wenig zum Störfaktor. +++ Kleinere Änderungen in der Szenen- und Songfolge fallen dem Kenner zwar sofort auf, erweisen sich jedoch als durchaus sinnvoll und verbessern gar den Handlungsfluss. Sie erklären und verbinden einzelne Szenen und füllen Lücken, die auf der Bühne nicht auffallen, im Film jedoch zu Fragen geführt hätten. +++ Leiden, kämpfen, fiebern Sie mit! Sie werden es nicht bereuen – oder wie es ein Kinonachbar ausdrückte: „Ich bin beeindruckt!“ +++ Hören Sie ‚Das Lied des Volkes’!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
großes Kino!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.06.2013

Jean Valjean kommt nach fast 20jähriger Gefangenschaft frei und baut sich Jahre später, unter falschen Namen, eine neue Existenz auf. Allerdings ist ihm, der Polizist Juvert auf den Fersen. Ich hab mir Les Misérables im Kino angesehen. Natürlich konnte ich gar nicht anders und hab mir auch die DVD besorgt.... Jean Valjean kommt nach fast 20jähriger Gefangenschaft frei und baut sich Jahre später, unter falschen Namen, eine neue Existenz auf. Allerdings ist ihm, der Polizist Juvert auf den Fersen. Ich hab mir Les Misérables im Kino angesehen. Natürlich konnte ich gar nicht anders und hab mir auch die DVD besorgt. Die Elenden von Victor Hugo sind ja schon ein paar Mal verfilmt worden, aber eines gleich vorweg: ich war vom Film wie von der musikalischen Umsetzung völlig begeistert! Russell Crowe alias Juvert hat eine Stimme, die mir Gänsehaut bereitet; Anne Hathaway als Fantine hat mir mit ihrer Interpretation von I`ve dreamed a dream, Tränen in die Augen getrieben, und nebenbei einen Oscar gewonnen. Und als Marius (=der unbeschreiblich schöne und wunderbar singende Eddy Redmayne) seiner Cosette (=Amanda Michelle Seymour in einer wirklichen tollen Rolle), die Liebe gesteht, bin ich dahin geschmolzen. Sacha Baron Cohen und die bitterböse Helena Bonham Carter haben sich mit ihrer Rolle als Madame und Monsieur Thénardier selbst ein Denkmal gesetzt. Ich finde diese DVD immer wieder sehenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach nur Wunderbar
von einer Kundin/einem Kunden aus Dinslaken am 14.03.2013

Zwar ist die DVD noch nicht draußen, aber der Film im Kino, war wirklich nur Grandios, gute Schauspieler, die live zum Klavier gesungen haben und mit so viel Gefühl und ausdruck singen. Der Film ist richtig gut gemacht, manchmal lustig, anderen mal Herz- zerreißent traurig. Was mir persönlich noch aufgefallen... Zwar ist die DVD noch nicht draußen, aber der Film im Kino, war wirklich nur Grandios, gute Schauspieler, die live zum Klavier gesungen haben und mit so viel Gefühl und ausdruck singen. Der Film ist richtig gut gemacht, manchmal lustig, anderen mal Herz- zerreißent traurig. Was mir persönlich noch aufgefallen ist, das die die Eponine spielt(Samantha Barks) im Original Musical auch die Eponine spielt, was ziemlich cool ist. Allen zu empfehlen die Musicals mögen und nichts gegen englisch haben, da in den Film größten teils auf englisch DURCH gesungen wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dramatisch und gefühlvoll
von einer Kundin/einem Kunden am 26.06.2013

Ich kannte die Geschichte von Les Misérables vor meinem Kinobesuch noch gar nicht. Allerdings bin ich ein Fan großartiger Musik und diese hat mich sofort berührt. Ich habe mich sehr gefreut auch mal das Gesangstalent von bekannten Schauspielern wie Hugh Jackman und Anne Hathaway etc. zu hören. Es wundert... Ich kannte die Geschichte von Les Misérables vor meinem Kinobesuch noch gar nicht. Allerdings bin ich ein Fan großartiger Musik und diese hat mich sofort berührt. Ich habe mich sehr gefreut auch mal das Gesangstalent von bekannten Schauspielern wie Hugh Jackman und Anne Hathaway etc. zu hören. Es wundert mich nicht, dass die Geschichte von Les Misérables schon viele Male verfilmt wurde und ich freue mich sie nun auch zu kennen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Les Misérables

Les Misérables

mit Hugh Jackman , Russell Crowe , Anne Hathaway , Amanda Seyfried , Sacha Baron Cohen , Helena Bonham Carter , Eddie Redmayne

(14)
Film
Fr. 16.90
+
=
Der Teufelsgeiger

Der Teufelsgeiger

(2)
Film
Fr. 9.90
bisher Fr. 11.90
+
=

für

Fr. 26.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale