orellfuessli.ch

Liebe auf den zweiten Blick

(2)
Genauso charmant, genauso prickelnd, genauso unterhaltsam wie die Argeneaus - Lynsay Sands ist unschlagbar! Ohne ihre Brille ist Clarissa Crambray so gut wie blind. Dennoch verbietet die Stiefmutter ihr, eine zu tragen, aus Angst, sie könnte sonst keinen Ehemann finden. Durch ihre Tollpatschigkeit hat Clarissa schon viele Männer in die Flucht geschlagen. Nur der Draufgänger Adrian Montfort, Earl of Mowbray, scheint sich daran nicht zu stören ...
Portrait
Die kanadische Autorin Lynsay Sands hat Psychologie studiert und liest gern Horror- und Liebesromane. Ihre Vampirserie um die Familie Argeneau brachte ihr den internationalen Durchbruch. Darüber hinaus hat sie auch mit historischen Liebesromanen eine grosse Leserschaft gewonnen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 380, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.01.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783802590559
Verlag Lyx.digital
Originaltitel Love is blind
Verkaufsrang 3.009
eBook (ePUB)
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42623808
    Ein Lord mit gewissen Vorzügen
    von Lynsay Sands
    eBook
    Fr. 11.00
  • 43142920
    Süße Rache
    von Lynsay Sands
    eBook
    Fr. 5.50
  • 45245126
    Wie angelt man sich einen Lord?
    von Lynsay Sands
    eBook
    Fr. 11.50
  • 30701578
    Verliebt in einen Vampir
    von Lynsay Sands
    (3)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 43863254
    Das wilde Herz der Highlands
    von Lynsay Sands
    eBook
    Fr. 5.50
  • 34494969
    Eine Braut von stürmischer Natur
    von Lynsay Sands
    eBook
    Fr. 11.00
  • 37442775
    Die Braut des Schotten
    von Lynsay Sands
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 43863276
    Im Bann des stürmischen Eroberers
    von Lynsay Sands
    eBook
    Fr. 6.90
  • 30635834
    Das Schweigen der Miss Keene
    von Julie Klassen
    (1)
    eBook
    Fr. 9.50
  • 27671778
    Cassia & Ky - Die Auswahl
    von Ally Condie
    (18)
    eBook
    Fr. 11.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Einfach nur witzig
von einer Kundin/einem Kunden am 25.04.2013

Wer Slapstick mag, wird dieses Buch lieben! Ohne Brille ist Clarissa so gut wie blind, allerdings ist sie clever, charmant und nicht auf den Mund gefallen und erregt so Adrians Aufmerksamkeit. Dass wegen ihrer Ungeschicklichkeit schon einmal die eine oder andere Tasse Tee in seinem Schoß landen, stört ihn... Wer Slapstick mag, wird dieses Buch lieben! Ohne Brille ist Clarissa so gut wie blind, allerdings ist sie clever, charmant und nicht auf den Mund gefallen und erregt so Adrians Aufmerksamkeit. Dass wegen ihrer Ungeschicklichkeit schon einmal die eine oder andere Tasse Tee in seinem Schoß landen, stört ihn auch nicht weiter... Das Buch bringt einem zum Lachen und versüßt einem den Tag. Kann ich nur empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
sehr witzig!!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Ischl am 21.11.2013

kann dieses buch nur weiterempfehlen!!!!!!!!! es ist hammer witzig,romantisch,..... einfach perfekt für diese kalte Jahreszeit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Liebe auf den zweiten Blick
von Ikopiko aus Hesel am 02.05.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Clarissa ist schrecklich kurzsichtig. Ihre Stiefmutter befürchtet jedoch, Clarissa nie „unter die Haube“ zu kriegen, wenn sie eine Brille trägt und nimmt sie ihr kurzerhand weg. Clarissa ist nun gezwungen, durchs Leben zu stolpern und es passieren ihr die peinlichsten Dinge. Da niemand von ihrer Sehschwäche wissen darf, halten... Clarissa ist schrecklich kurzsichtig. Ihre Stiefmutter befürchtet jedoch, Clarissa nie „unter die Haube“ zu kriegen, wenn sie eine Brille trägt und nimmt sie ihr kurzerhand weg. Clarissa ist nun gezwungen, durchs Leben zu stolpern und es passieren ihr die peinlichsten Dinge. Da niemand von ihrer Sehschwäche wissen darf, halten alle potentiellen Heiratskandidaten sie für tollpatschig und verschroben. Es scheint, als bliebe ihr nichts anderes übrig, als den alten Lord Prudhomme zu ehelichen. Auf einem Ball wird Adrian Montfort auf Clarissa aufmerksam. Er sieht in ihr nicht den Tölpel, sondern eine nette, lustige und wunderhübsche Frau. Die beiden verlieben sich ineinander. Doch auch Adrian ist keine „gute Partie“, auch er hat einen Makel. Daher verbietet die Stiefmutter Clarissa den Umgang mit Adrian. Doch dieser ist äußerst gewitzt und findet stets neue Wege, um sich heimlich mit Clarissa zu treffen. Aber so sehr er Clarissa auch ihre Brille zurück wünscht, so sehr hat er auch Angst davor. Sein Makel ist ein entstelltes Gesicht und er befürchtet, das könne Clarissa abschrecken. „Liebe auf den zweiten Blick“ ist ein romantischer historischer Roman aus der Feder von Lynsay Sands. Mit der Kurzsichtigkeit Clarissas hat sie eine Steilvorlage für komische Situationen geschaffen. Einige brachten mich zum Schmunzeln, andere waren sehr vorhersehbar und somit wie ein Witz mit langem Bart. Lynsay Sands` Roman ist nicht jugendfrei. In vielen erotischen Szenen weist Adrian Clarissa in das Liebesleben ein. Aber auch die meisten dieser prickelnden Momente werden durch mehr oder weniger komische Umstände abrupt beendet. Manchmal schlug diese Komik in Albernheit um. Für einen Sonntagnachmittag auf dem Sofa die richtige Lektüre. Leider kein ernstzunehmender Liebesroman, kein Historienschmöker und auch nicht wirklich witzig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Liebe macht blind…
von Josee92 aus Erlangen am 13.01.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Clarissa und Adrian - eine überaus lesenswerte Liebesgeschichte. Es ist romantisch, spannend und es knistert an allen Ecken und Enden. Lady Clarissa ist extrem kurzsichtig und hat schon einige Liebhaber in Flucht geschlagen. Es ist herrlich erfrischend zu lesen, was sie bereits alles angestellt hat. Adrian Monfort lässt sich davon... Clarissa und Adrian - eine überaus lesenswerte Liebesgeschichte. Es ist romantisch, spannend und es knistert an allen Ecken und Enden. Lady Clarissa ist extrem kurzsichtig und hat schon einige Liebhaber in Flucht geschlagen. Es ist herrlich erfrischend zu lesen, was sie bereits alles angestellt hat. Adrian Monfort lässt sich davon nicht abbringen… Lynsay Sands schreibt mit einer sehr ansprechenden Ironie, die mich immer wieder zum Lachen brachte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Übersetzung ist zu neumodisch
von Cora Lein aus Berlin am 18.03.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Clarissa ist ohne ihre Brille fast blind und, da sich eine Brille auf der Nase nicht schickt – so findet es zumindest Stiefmutter Lydia – muss Clarissa ohne ihre Sehhilfe auskommen. Auf einem Ball lernt sie Adrian kennen, der trotz vieler Warnungen gefallen an Clarissa findet. Gibt es für... Clarissa ist ohne ihre Brille fast blind und, da sich eine Brille auf der Nase nicht schickt – so findet es zumindest Stiefmutter Lydia – muss Clarissa ohne ihre Sehhilfe auskommen. Auf einem Ball lernt sie Adrian kennen, der trotz vieler Warnungen gefallen an Clarissa findet. Gibt es für die beiden eine Chance? Der Schreibstil möchte ich bei diesem Buch nicht bewerten. Ich habe noch ein Buch von Lynsay Sands im Schrank, allerdings von einem anderen Übersetzer, denn ich denke hier hat Beate Darius einen sehr miesen Job erledigt und das Buch regelrecht verhunzt. Die Leseprobe fand ich noch sehr amüsant, in einem historischen Roman etwas lapidar zu schreiben und auch ganz offen über Tabuthemen zu reden ist okay, aber die Ausdrücke sind unter aller Sau! Das gehört einfach nicht in diese Zeit und vermittelt einen ganz falschen Eindruck, von der Geschichte sowie über die Charaktere. Die Charaktere haben mir zugesagt. Clarissa ist eine liebenswerte und sehr arme Persönlichkeit. Sie steht unter der Obhut ihrer Stiefmutter und leidet sehr. Ich bin ja auch Brillenträgerin und ohne meine Sehhilfe wahrscheinlich genauso aufgeschmissen wie Clarissa, daher fühlte ich sofort mit ihr. Adrian ist ein toller Mann dem es an nichts fehlte, auch ihn mochte ich und fieberte mit den beiden mit. Das Cover finde ich sehr schön, so ist grün eine Farbe, die noch kurz vor dem erblinden wahrgenommen werden kann und daher hervorragend gelöst. Allerdings passt die altmodische Garderobe nicht zum Text im Buch. Fazit: Die Übersetzung ist das Letzte! Man kann doch nicht von einem Ball im Jahre 1808 ausgehen und die Charaktere sprechen lassen wie in einer Disco! Da das Buch aber vom Inhalt her sehr schnell und flüssig zu lesen ist, gebe ich 4 Sterne und ziehe nur einen für die neumodischen Ausdrücke ab. Eine Leseempfehlung spreche ich nur an Leser aus, die kein Problem mit einem historischen Roman, der in der Neuzeit spielt, haben. Natürlich gibt es wieder ein paar erotische Szenen im Buch, die sehr sinnlich und gut geschrieben sind.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Liebe auf den zweiten Blick
von einer Kundin/einem Kunden aus Alsheim am 28.02.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Lynsay Sands: Liebe auf den zweiten Blick Vorwort: Die Autorin Lynsay Sands ist nicht nur im kanadischem Lande, sondern bereits Weltweit eine höchst erfolgreiche Schriftstellerin. Ihre Romane wurden von Anfang an mit großer Begeisterung aufgenommen, wodurch noch heute ihre Fangemeinde von Tag zu Tag wächst. Mit ihrer Argeneau-Serie kam fast... Lynsay Sands: Liebe auf den zweiten Blick Vorwort: Die Autorin Lynsay Sands ist nicht nur im kanadischem Lande, sondern bereits Weltweit eine höchst erfolgreiche Schriftstellerin. Ihre Romane wurden von Anfang an mit großer Begeisterung aufgenommen, wodurch noch heute ihre Fangemeinde von Tag zu Tag wächst. Mit ihrer Argeneau-Serie kam fast von alleine der ganz große Erfolg. Kein wunder, den selbst nach nun dreizehn erfolgreichen Teilen, wurde bereits sehnsüchtig dem vierzehnten engegengefiebert und erfreute wie üblich die Leser auf höchstem Maße. Bisher erschienene Romane von Lynsay Sands: Die Argeneau-Serie: -Verliebt in einen Vampir (1) -Ein Vampir zum Vernaschen (2) -Eine Vampirin auf Abwegen (3) -Immer Ärger mit Vampiren (4) -Vampire haben's auch nicht leicht (5) -Ein Vampir für gewisse Stunden (6) -Ein Vampir und Gentleman (7) -Wer will schon einen Vampir? (8) -Vampire sind die beste Medizin (9) -Im siebten Himmel mit einem Vampir (10) -Vampire und andere Katastrophen (11) -Vampire küsst man nicht (12) -Vampir zu verschenken (13) Kurzbeschreibung des Inhaltes: Clarissa Crambray hat es beim besten Willen nicht leicht. Ihre Stiefmutter ist ein richtiges Monster. Den ohne Brille kann sie rein gar nichts sehen und kann schon als Blind durch gehen. Doch aus Angst, sie könne keinen Ehemann finden, verbittet ihre Stiefmutter ihr eine Brille zu tragen- ganz gleich wie dringend sie diese benötigt. Sicher, somit ist sie ungewollt und unbegründet Tollpatschig und verscheuchte ohne es wirklich zu wollen viele potenziele Ehemänner, doch dann Taucht der hinreisende Adrian Montfort, Earl of Mowbray, auf und lässt sich von ihrer Tollpatschigen Art kaum vertreiben... Urteil: Ein wahrhaft gelungener, sehr leidenschaftlicher und trotzdem ebenso feuriger Roman der besonderen Klasse. Die Autorin Lynsay Sands schreibt durchweg sehr spannend, gehoben und niemals langartmig. Ihre Geschichte ist sowohl abwechslungsreich, leidenschaftlich und trotzdem in bestimmten Situationen mit Humor gespickt. Ihre Charaktäre sind gut gelungen und ebenso überzeugend. Die historischen Aspekte wurden sehr gut Dargestellt Man darf sich bereits auf einen weitern Band, dieser Spitzenautorin freuen. Die Daten: Titel: Liebe auf den zweiten Blick Autor: Lynsay Sands Veröffendl.: Januar 2013 Einband:broschiert Verlag: Egmont LYX Verlag Seitenzahl: 378 Sprache: Deutsch Auflage: 1. Original Titel: Love is blind Größe/Gewicht: 18 x 12,2 x 3,2 cm ISBN-10: 978-3- 8025-8900-3 Rezension: Dark Community

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wieder einmal super gemacht Frau Sands !!
von J. Berberich aus Hanau am 12.01.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich habe schon mehrere Bücher von Lynsay Sands gelesen, die einen historisch-romantischen Hauch haben. Natürlich auch die Argeneau-Reihe, aber das gehört hier nicht hin :D Sie schreib unwahrscheinlich gefühlsvoll, sodass man sich direkt im Geschehen mit einbefindet fühlt. Sehr romantisch, was natürlich sein muss, aber auch sehr sehr spannend, sodass... Ich habe schon mehrere Bücher von Lynsay Sands gelesen, die einen historisch-romantischen Hauch haben. Natürlich auch die Argeneau-Reihe, aber das gehört hier nicht hin :D Sie schreib unwahrscheinlich gefühlsvoll, sodass man sich direkt im Geschehen mit einbefindet fühlt. Sehr romantisch, was natürlich sein muss, aber auch sehr sehr spannend, sodass man gar nicht mehr aufhören möchte das Buch zu lesen. Ich bin schon sehr gespannt, was weiteres von ihr noch kommt.. Zum Inhalt: Clarissa Crambay ist eine Augenweite bei der Londoner Gesellschaft. Sie ist hinreisend, nett und einfach charmant. Hätte sie jedoch nicht ein Problem, dass ihr ganzes Leben prägt : Clarissa ist ohne ihre Brille so gut wie blind und verwechselt sogar Oberschenkel mit Tischen, auf denen sie ihr Tee abstellt. Dennoch verbietet ihr ihre Stiefmutter Lydia eine Brille zu tragen, aus Angst, die Männer könnten vor Schreck das Weite suchen. Ein Mann jedoch traut sich zu ihr : Adrian Montfort, Earl of Mowbray. Er stört sich nicht an ihrer Blindheit und ist auch eigentlich sehr froh darüber. Er ist nämlich durch eine Narbe im Gesicht gekennzeichnet, bei der reihenweise Frauen in Ohnmacht fallen. Kann das gut gehen mit Clarissa und Adrian?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Liebe auf den zweiten Blick

Liebe auf den zweiten Blick

von Lynsay Sands

(2)
eBook
Fr. 11.00
+
=
Ein Earl kommt selten allein

Ein Earl kommt selten allein

von Lynsay Sands

eBook
Fr. 11.00
+
=

für

Fr. 22.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen