orellfuessli.ch

Lieblingsdesserts

(13)
Eigentlich sind wir pappsatt. Aber nur eigentlich, denn für ein
kleines Dessert ist natürlich immer noch Platz. Eine samtige
Mousse au Chocolat? Eine leckere Crème Brulée? Oder lieber
etwas Leichtes mit Obst?
In dem bezaubernden Buch von Janneke Philippi ist für jeden
Geschmack das Richtige dabei. Die über 150 Rezepte für leckere
Desserts von der Aprikosen-Joghurt-Tarte bis hin zum Zitronen-
Basilikum-Sorbet sind schon beim Durchblättern die pure Verführung.
Dabei sind die Rezepte meist einfach nachzumachen und zur Unterstützung gibt es praktische Tipps am Rande.
Portrait
- Janneke Philippi schreibt regelmässig für das beliebte
und erfolgreiche Magazin »delicious«
- Gemeinsam mit ihrem Mann, dem Foodfotografen
und Grafiker Serge Philippi, betreibt die Food-Stylistin
das Studio Philippi, wo auch die wundervollen Foodfotografien
entstehen
- Wunderschöne Fotografien, eingebunden in ein
entzückendes und frisches Layout
- Über 150 Desserts, die glücklich machen
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 244
Erscheinungsdatum 01.10.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-87515-400-9
Verlag Matthaes Verlag
Maße (L/B/H) 327/230/25 mm
Gewicht 1468
Abbildungen farbige Abbildungen
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 42.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 42.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42541161
    Pralinen & Konfekt
    von Petra Casparek
    Buch
    Fr. 12.90
  • 37181138
    Zucker, Zimt und Liebe
    von Virginia Horstmann
    (17)
    Buch
    Fr. 35.90
  • 25776300
    Cupcakes-Set
    von Christina Richon
    (7)
    Buch
    Fr. 19.90
  • 42648932
    Desserts
    von Academia Barilla
    Buch
    Fr. 14.90
  • 21245162
    Divertikel: Für immer beschwerdefrei
    von Hans-Dieter Allescher
    Buch
    Fr. 28.90
  • 38233739
    Zoes Vintage Cakes
    von Zoe Clark
    Buch
    Fr. 31.90
  • 39182777
    Tartes & Tartelettes
    von Aurélie Bastian
    (2)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 42802838
    Desserts nach Großmutters Küche
    von Stéphanie Gentilini
    Buch
    Fr. 9.90 bisher Fr. 14.95
  • 35297401
    Schokoladige Backideen
    von Franz Schmeissl
    (1)
    Buch
    Fr. 39.40

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 37798671
    Desserts von A-Z
    von Dr.Oetker
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33874357
    Party Desserts
    von Dr.Oetker
    (1)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 39214161
    Sweet Basics
    von Cornelia Schinharl
    Buch
    Fr. 22.90
  • 39384170
    Desserts roh & vegan
    von Anja Stadelmann
    Buch
    Fr. 29.90
  • 42830283
    Desserts
    von Teubner
    Buch
    Fr. 42.90
  • 42541252
    Das große Buch der Desserts
    von Teubner
    Buch
    Fr. 21.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
11
2
0
0
0

originell und lecker
von Sandra Redlich aus Vechelde am 23.06.2015

Das Buch "Lieblingsdesserts" von Janneke Philippi ist optisch sehr schön gestaltet. Der stabile Einband und das feste Papier, lässt das Buch sehr hochwertig wirken. Die Rezepte sind eingeteilt in Rhabarber, Schokolade Creme brûlée, Kaffee, Altbackenes Brot, 1x Teig, 4 Kuchen, Tiramisu, Joghurt & Quark, Kräuter, Desserts mit Gemüse, Pudding,... Das Buch "Lieblingsdesserts" von Janneke Philippi ist optisch sehr schön gestaltet. Der stabile Einband und das feste Papier, lässt das Buch sehr hochwertig wirken. Die Rezepte sind eingeteilt in Rhabarber, Schokolade Creme brûlée, Kaffee, Altbackenes Brot, 1x Teig, 4 Kuchen, Tiramisu, Joghurt & Quark, Kräuter, Desserts mit Gemüse, Pudding, Braten & Grillen, Parfait & Halbgefrorenes, Crumble & Streusel, Windbeutel, Eis und Reisdesserts. Die Rezepte sind übersichtlich aufgebaut und die Zubereitung detailliert beschrieben. Jedes Gericht ist mit wunderschönen Fotos bebildert. Sehr gut finde ich, dass es zu den Rezepten eine Angabe zu Variationen der Zutaten gibt und Tipps in der Zubereitung angegeben werden. Die Variationen der Rezepte reichen von der traditionellen Schokolademousse bis hin zu ausgefallenen Kreationen wie dem Estragon Sahnepudding. Hier ist für jeden etwas dabei. Fazit: Ein wirklich toll gelungenes Kochbuch, mit vielen abwechslungsreichen Rezepten, bei dem einem schon beim Anblick der Bilder das Wasser im Mund zusammenläuft.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lieblingsdesserts - Janneke Philippi
von Sanderein am 30.05.2015

Wow! 5 Sterne! Dieses Buch enthält alles was eine Naschkatze braucht. Ich war wirklich überrascht als ich das Buch auspackte. So ein schönes, reich gefülltes und großes Dessertbuch habe ich noch nicht gesehen. Es gibt unglaublich viele Ideen, die einfach nachzumachen sind. Doch am Meisten haben mich die Kräuter- und... Wow! 5 Sterne! Dieses Buch enthält alles was eine Naschkatze braucht. Ich war wirklich überrascht als ich das Buch auspackte. So ein schönes, reich gefülltes und großes Dessertbuch habe ich noch nicht gesehen. Es gibt unglaublich viele Ideen, die einfach nachzumachen sind. Doch am Meisten haben mich die Kräuter- und Gemüsedesserts überrascht. Ich habe mich allerdings noch nicht getraut diese Kategorien auszuprobieren. Das Buch selbst ist optisch einfach nur ansprechend. Die Fotografien der Gerichte sind so schön, dass man sich einfach nur an den Tisch setzen möchte um darauf los zu naschen oder eben zu backen/kochen. Was mir allerdings am Besten gefallen hat ist das Inhaltsverzeichnis, denn es gibt ein extra Kapitel für Tiramisu! Und ein Kapitel, das erklärt was man alles mit Altbackenem Brot machen kann. Dieses Buch ist ein Meisterwerk, das in keiner Naschkatzenküche fehlen sollte ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Must have für jeden bekennenden Süßschnabel
von geheimerEichkater aus Essen am 02.12.2014

Das gebundene Buch, viel größer als erwartet, bietet schon beim Durchblättern jede Menge Augenschmauss und erhöhten Speichelfluß. Mehr als 150 tolle Desserts werden beschrieben und äußerst appetitlich in Szene gesetzt. Unterteilt werden die Rezepte in die Kapite "Rhabarber" (mmmh, sind auch sehr ausgefallene dabei), "Schokolade", "Creme brulée", "Kaffee", "altbackenes... Das gebundene Buch, viel größer als erwartet, bietet schon beim Durchblättern jede Menge Augenschmauss und erhöhten Speichelfluß. Mehr als 150 tolle Desserts werden beschrieben und äußerst appetitlich in Szene gesetzt. Unterteilt werden die Rezepte in die Kapite "Rhabarber" (mmmh, sind auch sehr ausgefallene dabei), "Schokolade", "Creme brulée", "Kaffee", "altbackenes Brot", "1x Teig, 4x Kuchen", "Tiramisu", "Jogurt und Quark", "Kräuter", "Desserts mit Gemüse", "Pudding", "Braten und Grillen", "Parfait & Halbgefrorenes", "Crumbel & Streusel", "Windbeutel", "Eis" und "Reisdesserts", wobei etliche Variationen sehr ungewöhnlich, aber durchaus nachahmenswert erscheinen... und von mir sonst niemals ausprobiert worden wären. Zu jedem Kapitel gibt es bekannte Rezepte, auch in abgewandelter Form, fast vergessene Schätzchen, Regionales und Außergewöhnliches ( Ganz spannend finde ich ja die Karamellmasse aus Kondensmilch) u. Blbesonders gut gefällt mir die liebevolle Gestaltung der einzelnen Seiten mit persönlichen Notitzen, Gewürzen und Krümmeln und natürlich auch die tollen Fotos. Dieses Buch kann ich jedem Süßschnabel nur wärmstens an Herz und Gaumen legen: Ein rundum tolles Buch, das ich immer wieder zum Schwelgen durchblättere und aus dem ich sehr vieles ausprobieren werde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lieblingsdesserts
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 13.11.2014

Dieses Buch ist eine große und farbenfreudige Sünde. Die Autorin Janneke Philippi verspricht, dass ein Dessert aus jeder Mahlzeit ein Fest macht. Und wenn man das erste Mal durch dieses Buch blättert, glaubt man ihr aufs Wort. Die Gerichte sind auf diesen großformatigen Seiten ein wahrer Augenschmaus dem man... Dieses Buch ist eine große und farbenfreudige Sünde. Die Autorin Janneke Philippi verspricht, dass ein Dessert aus jeder Mahlzeit ein Fest macht. Und wenn man das erste Mal durch dieses Buch blättert, glaubt man ihr aufs Wort. Die Gerichte sind auf diesen großformatigen Seiten ein wahrer Augenschmaus dem man den Gaumenschmaus nur zu gerne folgen lassen will. Ebenfalls sehr ansprechend ist die Einstellung der Autorin, dass Desserts am besten nicht länger als 30 Minuten zur Herstellung benötigen und nicht zu viele Zutaten benötigen um lecker und nachkochbar zu sein. Auch diese Vorgaben entsprechen genau meinen Vorstellungen, da ja meist das Hauptgericht Zeit genug zum Herstellen benötigt. Die Kapitel sind ansprechend und durchaus ungewöhnlich. Philippi ist wohl z.B. ein Rhabarber-Fan, da sie dieser Frucht ein ganzes Kapitel widmet. Altbackenes Brot hat mir auch sehr gut gefallen. Aber eigentlich hat jedes Kapitel ganz eigene Überraschungen und erfreulich Neues. Wobei auch das Altbewährte wie z.b. Tiramisu nicht fehlt, allerdings in durchaus interessanten Variationen. Die Rezepte sind einfach nach zu kochen und gut strukturiert. Am Ende vieler Rezepte gibt es Tipps, wie man das Rezept einfach abwandeln kann oder wie man manche Zutaten zur Not durch andere Ersetzen kann. Überhaupt habe ich die Bemerkungen, die überall bei den Bildern oder Rezepten stehen, gerne gelesen und mich immer gut beraten gefühlt. Es wird auch angegeben, wie lange die Zubereitungszeit ist, wobei man allerdings vorher schon alle Zutaten vorbereiten sollte, da die Zubereitungsschritte sonst mehr Zeit als geschätzt in Anspruch nehmen. Das Buch macht also sicher auch als Geschenk etwas her und gehört in seiner Kategorie zu den herausragenden Werken. Ich musste also lange überlegen, bis mir vielleicht doch noch ein Nachteil einfällt. Also vielleicht, dass es sehr groß und unhandlich ist. Und dass ich das Gefühl hatte, das Buch macht schon beim Durchblättern dick. Es ist natürlich nichts für Leute mit Gewichtproblemen oder einer Abneigung gegen Zucker und Zimt. Ich empfehle Lieblingsdesserts sehr gerne weiter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein tolles Kochbuch
von einer Kundin/einem Kunden aus Unterhaching am 28.10.2014

Optik und Aufmachung: Das Buch ist durch und durch ein Hingucker. Das geht schon damit los, dass es doppelt so groß ist, wie ich erwartet hatte. Ich hatte beim Durchblättern das Gefühl, dass die meisten Leckereien in Lebensgröße abgebildet sind. Man ist die hohe Qualität der Footoptik ja schon... Optik und Aufmachung: Das Buch ist durch und durch ein Hingucker. Das geht schon damit los, dass es doppelt so groß ist, wie ich erwartet hatte. Ich hatte beim Durchblättern das Gefühl, dass die meisten Leckereien in Lebensgröße abgebildet sind. Man ist die hohe Qualität der Footoptik ja schon gewohnt in aktuellen Büchern, aber dieses hier ist wirklich ganz besonders liebevoll gestaltet und die Bilder regen den Speichelfluss wirklich ganz fürchtlich an und ich wollte jede zweite Rezept sofort ausprobieren. Einteilung und Rezepte: Die einzelnen Kapitel lassen wirklich keine Wünsche offen und sind trotzdem teilweise so schön ungewöhnlich, dass es sich hier definitiv nicht um ein x-beliebiges Dessertbuch handelt. Begonnen wird natürlich gleich mit einem ganzen Kapitel über Rhaberber. Wie genial ist dass denn. Eines meiner Lieblingslebensmittel. Leider ist die Saison schon zuende und ich muss bis nächstes Frühjahr warten. Aber dann wird alles aus diesem Kapitel einmal ausprobiert. Ebenso gefallen haben mir aber auch ungewöhnliche Teile wie Desserts mit Gemüse, Braten und Grillen und vor allem auch noch die Reisdesserts, die ganz oben auf meiner To-do-Liste stehen. Die Rezepte selber sind gut beschrieben, kurz und knapp und die Zutaten oft in jeder Küche vorrätig - mit wenigen Spezialprodukten, was ich immer sehr schätze, da man auch spontan etwas zum nachmachen findet. Für Anfänger ist das Buch sicherlich nur bedingt, da die einzelnen Schritte nicht genauer beschrieben werden und man die Fachbegriffe verstehen muss. Also wie man z.B. Schokolade korrekt schmilzt wird nicht beschrieben. So was muss man wissen oder ausprobieren. Kritikpunkte: Eigentlich habe ich nur marginale Kritikpunkte. Also das Buch wirklich enorm groß und unhandlich. In einer kleinen Küche, wo man jedes Fitzelchen Platz zum Kochen braucht, hat man sicherlich Schwierigkeiten es so einfach irgendwo hinzulegen. Ich mag es ja immer ganz gerne, wenn Kalorienangaben gemacht werden. Dies schreckt vielleicht manche ab aber ich schätze sowas, weil man sich schon manchmal vertut mit den Joulemengen und ich immer gerne weiß, was ich so zu mir nehme. Fazit: Ich kann dieses Buch wirklich empfehlen. Für den Eigengebrauch, weil es schön ist, so ein tolles Dessertbuch zu besitzen aber auch zum Verschenken, weil man damit Eindruck machen kann und sicherlich Freude gleich mitverschenkt. Von mir bekommt es die volle Sternezahl.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lieblingsdesserts
von einer Kundin/einem Kunden am 20.10.2014

Das Buch hat mich fast umgehauen, als ich es in den Händen hielt, denn es ist ziemlich groß für ein Kochbuch und hat wunderschöne Fotografien, die so naturgetreu abgebildet sind, dass man am Liebsten hineinbeißen würde. Die Autorin hat darauf geachtet, dass man nicht mehr als fünf bis sechs... Das Buch hat mich fast umgehauen, als ich es in den Händen hielt, denn es ist ziemlich groß für ein Kochbuch und hat wunderschöne Fotografien, die so naturgetreu abgebildet sind, dass man am Liebsten hineinbeißen würde. Die Autorin hat darauf geachtet, dass man nicht mehr als fünf bis sechs Zutaten benötigt und alle Desserts in ca. 30 min zu bewältigen sind. Für jede Geschmacksrichtung ist etwas dabei: die sauren Fans bekommen einige Rhabarberrezepte kreiert, die Süßjunkies werden mit Schokomousse und anderen klebrig süßen Rezepten geködert, die eher deftigen Typen erhalten im Kapitel 'Kräuter' eine Geschmacksexplosion und die ganz exotischen Esser können im Kapitel 'Braten und Grillen' auf ihre Kosten kommen. Es sind mehr als 150 Rezepte im Buch abgedruckt, sowohl die klassischen Desserts wie zum Beispiel Creme brulée, als auch Desserts, die man nicht kennt und mal ausprobieren kann. Mir hat das Buch supergut gefallen! Janneke Philippi ist Kochbuchautorin und auch Food-Stylistin und hat diesen prachtvollen Rezepte-Bildband im Matthaes-Verlag veröffentlicht. 2015 wird ein Suppenbuch von ihr erscheinen, auf das ich sehr gespannt bin!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lieblingsdesserts
von einer Kundin/einem Kunden am 15.10.2014

Das Buch ist jeden einzelnen Cent wert. Ich bin vollkommen begeistert. Ich habe jetzt einige Sachen daraus ausprobiert und kann es gar nicht erwarten, Gästen meine "Kunstwerke" zu präsentieren. Das Wundervolle ist, dass es in der Tat leicht ist, die Zutaten überschaulich sind und alles in maximal einer halben... Das Buch ist jeden einzelnen Cent wert. Ich bin vollkommen begeistert. Ich habe jetzt einige Sachen daraus ausprobiert und kann es gar nicht erwarten, Gästen meine "Kunstwerke" zu präsentieren. Das Wundervolle ist, dass es in der Tat leicht ist, die Zutaten überschaulich sind und alles in maximal einer halben Stunde herstellbar ist. Super tolle Profi-Desserts in einfach. Es ist, als ob einem der Zaubertrick erzählt wird. Und lecker ist es auf jeden Fall. Ich bin unglaublich stolz und die Kids stehen auch wie verrückt drauf. Nie wieder gekaufter Pudding! Ich kann es jedem empfehlen, der seinen Gästen was Aufregendes präsentieren will. Ich dachte, ich probiere es sicherheitshalber mal aus, nicht, dass es schiefgeht. Aber es ist absolut einfach und sieht so richtig meisterlich aus. Toll!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lieblingsdesserts
von einer Kundin/einem Kunden aus Wedel am 15.10.2014

Das Buch ist jeden einzelnen Cent wert. Ich bin vollkommen begeistert. Ich habe jetzt einige Sachen daraus ausprobiert und kann es gar nicht erwarten, Gästen meine "Kunstwerke" zu präsentieren. Das Wundervolle ist, dass es in der Tat leicht ist, die Zutaten überschaulich sind und alles in maximal einer halben... Das Buch ist jeden einzelnen Cent wert. Ich bin vollkommen begeistert. Ich habe jetzt einige Sachen daraus ausprobiert und kann es gar nicht erwarten, Gästen meine "Kunstwerke" zu präsentieren. Das Wundervolle ist, dass es in der Tat leicht ist, die Zutaten überschaulich sind und alles in maximal einer halben Stunde herstellbar ist. Super tolle Profi-Desserts in einfach. Es ist, als ob einem der Zaubertrick erzählt wird. Und lecker ist es auf jeden Fall. Ich bin unglaublich stolz und die Kids stehen auch wie verrückt drauf. Nie wieder gekaufter Pudding! Ich kann es jedem empfehlen, der seinen Gästen was Aufregendes präsentieren will. Ich dachte, ich probiere es sicherheitshalber mal aus, nicht, dass es schiefgeht. Aber es ist absolut einfach und sieht so richtig meisterlich aus. Toll!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mmmh – Desserts
von einer Kundin/einem Kunden aus Donaustauf am 10.10.2014

Das Buch „Lieblingsdesserts“ von Janneke Philippi macht schon auf den ersten Blick einen super tollen Eindruck. Dieses Buch sollte alleine schon wegen der äußeren Erscheinung gut sichtbar für Jedermann aufbewahrt werden. Es würde auch ein sehr schönes Geschenk abgeben und braucht hierfür nichts weiter als eventuell eine kleine Schleife. ... Das Buch „Lieblingsdesserts“ von Janneke Philippi macht schon auf den ersten Blick einen super tollen Eindruck. Dieses Buch sollte alleine schon wegen der äußeren Erscheinung gut sichtbar für Jedermann aufbewahrt werden. Es würde auch ein sehr schönes Geschenk abgeben und braucht hierfür nichts weiter als eventuell eine kleine Schleife. Auch die Gestaltung im Buch selbst, ist sehr schön und liebevoll geworden. Es sind klasse Bilder von den Desserts vorhanden und die Notizen und Tipps der Autorin, welche teilweise „handschriftlich“ sind, verleihen dem Buch eine persönliche Note. Bei diesen kleinen Anmerkungen muss ich an das selbstgeschriebene Koch- und Backbuch meiner Mutter denken. Dort sind im Laufe der Jahre auch immer wieder kleine Notizen und Kommentare dazugekommen. Vielleicht auch deshalb ein Grund, warum ich das Buch sehr ansprechend finde. Nun aber zum Inhalt – den „Lieblingsdesserts“: Schon beim ersten Durchblättern auf der Suche nach dem allerersten Rezept zum Ausprobieren entwichen mir immer wieder Sätze wie „Oh, wie lecker!“ oder „Klasse, das muss ich machen.“ Letzten Endes habe ich mich dann spontan für zwei der Rezepte auf meiner „erste-Vorauswahl“-Liste entschieden – die Gewinner: Zitronen-Limetten-Sahnepudding und Schokoladen Panna Cotta Die Rezepte sind alle sehr gut erklärt. Die Zutatenliste ist manchmal getrennt aufgelistet, manchmal in den Text eingebaut, jedoch auch dort gut erkennbar. Wie oben schon angemerkt, finde ich es immer schön, wenn Tipps oder kleine Notizen den Rezepten noch beigefügt sind. Mittlerweile habe ich nun schon ein paar der Rezepte ausprobiert. Etwas Überwindung brauche ich noch für die Kategorie „Kräuter“ – aber das ist eher meine persönliche Einstellung, ob Kräuter und Desserts (dich ich ganz klassisch immer als süß betrachte) zusammenpassen. Die Rhabarber-Rezepte müssen leider noch bis zur nächsten Saison warten, aber dann werde ich auch einige von diesen testen. Das Buch ist, meiner Meinung nach, für alle Desserts-Liebhaber geeignet, die auch mal andere Rezepte kennenlernen möchten, wie z. B. Zitronen-Thymian-Créme-brulée oder Kirschen-Crostata. Oder eben zum Verschenken (evtl. mit einem Gutschein fürs Probeessen an den Schenker :) )

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
außergewöhnlich
von leseratte1310 am 03.10.2014

Dieses Buch hat meine Erwartungen übertroffen. Es ist traumhaft bebildert, dass einem beim Anschauen schon das Wasser im Mund zusammenläuft. Die Einteilung in die verschiedenen Kategorien erscheint mir vollkommen logisch, durch das Inhaltsverzeichnis hat man sehr schnell den Überblick. Die Speisen sind schnell und einfach nachzuarbeiten, da die Rezepte... Dieses Buch hat meine Erwartungen übertroffen. Es ist traumhaft bebildert, dass einem beim Anschauen schon das Wasser im Mund zusammenläuft. Die Einteilung in die verschiedenen Kategorien erscheint mir vollkommen logisch, durch das Inhaltsverzeichnis hat man sehr schnell den Überblick. Die Speisen sind schnell und einfach nachzuarbeiten, da die Rezepte mit wenigen Zutaten auskommen und trotzdem raffiniert sind. Da gibt es zum Beispiel süße Köstlichkeiten mit Kräutern, die wirklich etwas ganz Besonderes sind und die man so in keinem anderen Buch findet. Die einzelnen Seiten sind sehr unterschiedlich und liebevoll gestaltet. Schriften variieren und die Farbgestaltung ist einfach toll. Außerdem gibt es immer wieder Tipps und auch Anregungen für Variationen. Selbst die „Reste“-Verwertung kommt nicht zu kurz. Auch bekannte Rezepte werden raffiniert und ohne großen Aufwand verändert. Dieses Buch ist der absolute Hit in meiner Kochbuch-Sammlung. Absolut empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderbar - lädt zum süßen Sündigen ein
von einer Kundin/einem Kunden am 22.12.2014

Ich muß leider einen Stern gegenüber meinem ersten Leseindruck abziehen, und vergebe nun nur sehr gute 4 Punkte. Das Kochbuch an sich ist schon sehr schön, aber ich finde das man hier leider auch ein wenig Zubehör benötigt, daß der Normal-Kochende nicht unbedingt zu Hause hat. Selbstverständlich sind aber... Ich muß leider einen Stern gegenüber meinem ersten Leseindruck abziehen, und vergebe nun nur sehr gute 4 Punkte. Das Kochbuch an sich ist schon sehr schön, aber ich finde das man hier leider auch ein wenig Zubehör benötigt, daß der Normal-Kochende nicht unbedingt zu Hause hat. Selbstverständlich sind aber noch genug Rezepte da, die auch so gut zuzubereiten sind. Jedoch muß ich anmerken, daß man i. d. R. keinen Crème-brullee-Brenner, keine entsprechend Brownies-Form. Springformen mit nur 20 cm Durchmesser, ofenfeste Schälchen etc.im Hause hat. Das sind leider alles ein wenig Spezialiäten, die man sich bei Bedarf natürlich anschaffen kann. Dies finde ich dann doch ein wenig schade und erinnert mich an manch andere Dessert- oder Backbücher, die Rezepte auflisten, die in solch eher speziellen Behältnissen gebacken oder fest werden sollen. Desweiteren stört mich bei manchen Rezepten ein wenig, daß hier die Zutaten nicht wie bei dem größten Teil der Rezepte links neben dem Text mit der Zubereitung aufgelistet werden. Dies ist einfach übersichtlicher und einfacher für den Leser. Nun aber zum großen Lob über dieses Kochbuch. Es hat ein unglaubliche Größe, viel größer als üblich und ist sehr imposant. Damit ist es ein wirlicher Blickfang im Küchenschrank. Die Aufmachung des Buches ist innen wie außen sehr gelungen. Es sind wunderschöne Fotos, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Jedes Dessert scheint wirklich eine Sünde wert zu sein. Die Nachspeisen sind meistens so groß abgebildet, daß man meint, man müßte hineinbeißen. In dieser Hinsicht ist mir ein solch geschickt ausgedachtes Kochbuch noch nicht untergekommen. Die Rezepte, die ich bisher ausprobiert habe, u. a. Tiramisu-Varianten, waren einfach und verständlich in ihrer Zubereitung und sind mir ohne Probleme gelungen. Sie haben auch sehr gut geschmeckt. Die Schreibweise der Zubereitung ist auch stets verständlich geschrieben. Gut gefällt mir auch, daß Tips und Abwandlungen notiert sind. Für jedes Schleckermaul und jede Vorlieben scheint es etwas in diesm Buch zu geben. Das Inhaltsverzeichnis ist gut und auch die Einteilung in verschiedene Bereiche finde ich gelungen. Für mich ist dieses Buch auf jeden Fall eine Bereicherung, auch wenn ich nicht alle Hilfsmittel im Hause habe. Ich kann es allen, die gerne Süßes zubereiten nur empfehlen. Es ist auch ohne Weiteres für Kochanfänger geeignet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Süße Sachen
von einer Kundin/einem Kunden am 14.11.2014

Die Rezepte sind in unterschiedliche Rubriken unterteilt, so gibt es nicht nur Schokolade, sondern auch etwas mit altbackenem Brot, Quark, Kräuter, Pudding, Kuchen, Eis und mehr. Die Rezepte sind übersichtlich in den Zutaten und erstaunlich einfach. Dazu gibt es jeweils ein Foto und eine Angabe wie lange die Zubereitung... Die Rezepte sind in unterschiedliche Rubriken unterteilt, so gibt es nicht nur Schokolade, sondern auch etwas mit altbackenem Brot, Quark, Kräuter, Pudding, Kuchen, Eis und mehr. Die Rezepte sind übersichtlich in den Zutaten und erstaunlich einfach. Dazu gibt es jeweils ein Foto und eine Angabe wie lange die Zubereitung dauert. Bei der Zeitangabe brauche ich natürlich länger. Ich habe den Kürbiskuchen gebacken und schon schälen und hobeln dauern länger als gedacht. Aber ich bereite die Köstlichkeiten ja sowieso länger vorher zu und dann habe ich auch die Zeit. Bei den Kräuterrezepten sind auch Ideen dabei, was man mal verschenken kann. Die Fotos sind der Hammer, da merkt man die Professionalität. An dem Buch hat eine ganze Familie Philippi mitgearbeitet. Schön finde ich die persönlichen Kommentare und Tipps zwischendurch. Bald steht Weihnachten vor der Tür und mit diesem Buch kann man Freude machen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Lieblingsdesserts

Lieblingsdesserts

von Janneke Philippi

(13)
Buch
Fr. 42.90
+
=
Keine Zeit zum Kochen

Keine Zeit zum Kochen

von Donna Hay

(2)
Buch
Fr. 33.90
+
=

für

Fr. 76.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale