orellfuessli.ch

Lila, Lila

(3)
So rein wie die Liebesgeschichte, die er als Manuskript in einem alten Nachttisch findet, sind auch Davids Gefühle für Marie. Und er möchte ihre Liebe, um jeden Preis. Dafür muss er ein anderer werden als der, der er ist. David schlüpft in eine Identität, die ihm buchstäblich über den Kopf wächst.
Portrait
Martin Suter, geboren 1948 in Zürich, arbeitete bis 1991 als Werbetexter und Creative Director, bis er sich ausschliesslich fürs Schreiben entschied. Seine Romane – zuletzt erschien ›Montecristo‹ – und ›Business Class‹-Geschichten sowie seine ›Allmen‹- Krimiserie sind auch international grosse Erfolge. Martin Suter lebt mit seiner Familie in Zürich.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 352, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783257603330
Verlag Diogenes
Verkaufsrang 18.634
eBook (ePUB)
Fr. 13.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 13.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33074504
    Der Koch
    von Martin Suter
    eBook
    Fr. 13.00
  • 25768946
    Der Mitternachtspalast
    von Carlos Ruiz Zafón
    eBook
    Fr. 11.50
  • 33074456
    Die Zeit, die Zeit
    von Martin Suter
    (9)
    eBook
    Fr. 13.00
  • 40942182
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (5)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 34207246
    Allmen und der rosa Diamant
    von Martin Suter
    (1)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 34834980
    Der Teufel von Mailand
    von Martin Suter
    eBook
    Fr. 13.00
  • 36268398
    Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer
    von Alex Capus
    (4)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 33074355
    Abschalten
    von Martin Suter
    (1)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 34835036
    Richtig leben mit Geri Weibel
    von Martin Suter
    eBook
    Fr. 13.00
  • 33074335
    Ein perfekter Freund
    von Martin Suter
    eBook
    Fr. 14.00

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 30983424
    Ewig Dein
    von Daniel Glattauer
    (14)
    eBook
    Fr. 15.00
  • 36410338
    Zwei an einem Tag
    von David Nicholls
    (5)
    eBook
    Fr. 16.90
  • 34834961
    Englischer Harem
    von Anthony McCarten
    eBook
    Fr. 14.00
  • 40942264
    Kühn hat zu tun
    von Jan Weiler
    (3)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 38490713
    Die stille Frau
    von A.S.A. Harrison
    (1)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 36268398
    Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer
    von Alex Capus
    (4)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 39749920
    Vielleicht morgen
    von Guillaume Musso
    (2)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 41335786
    Herr Lehmann
    von Sven Regener
    eBook
    Fr. 11.00
  • 34572584
    Die große Liebe
    von Hanns-Josef Ortheil
    eBook
    Fr. 10.90
  • 22595631
    Gut gegen Nordwind
    von Daniel Glattauer
    (11)
    eBook
    Fr. 15.50
  • 38798307
    Funny girl
    von Anthony McCarten
    (3)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 39954046
    Die Frau auf der Treppe
    von Bernhard Schlink
    (5)
    eBook
    Fr. 13.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

Mein Lieblingsbuch von Suter
von einer Kundin/einem Kunden aus Kärnten am 18.10.2013

Ich kenne fast alles von Suter, das meiste gefällt mir; nicht alles! Lila, Lila aber hat mich vom ersten Satz weg gepackt und nicht mehr losgelassen. Spannend und berührend, ohne Blut und ohne Kitsch. Gelingt nicht vielen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lila, Lila
von einer Kundin/einem Kunden am 08.04.2013

„Dies ist die Geschichte von Sophie und Peter. Lieber Gott, lass sie nicht traurig enden“ So beginnt das Manuskript mit dem Titel „Sophie Sophie“, welches David in der Schuldblade eines alten Flohmarkttisches findet. Zunächst gelangweilt von dem Werk wird David nach einiger Zeit doch neugierig und liest sich das... „Dies ist die Geschichte von Sophie und Peter. Lieber Gott, lass sie nicht traurig enden“ So beginnt das Manuskript mit dem Titel „Sophie Sophie“, welches David in der Schuldblade eines alten Flohmarkttisches findet. Zunächst gelangweilt von dem Werk wird David nach einiger Zeit doch neugierig und liest sich das Skript an nur einem Tag durch. Er ist so begeistert davon, dass er es seiner heimlichen Liebe Marie zu lesen gibt – und zwar mit seinem Namen als Autor. Ebenfalls erstaunt darüber, dass David dieses Werk verfasst haben soll, schlägt Marie ihm vor, dass er es doch an einen Verlag schicken soll, was David jedoch gar nicht recht kommt, da er nicht weiß, ob der eigentliche Autor noch lebt. So nehmen die Dinge ihren Lauf: Marie verliebt sich in David. Doch David weiß nicht, dass Marie das Skript hinter seinem Rücken an einen Verlag weitergeschickt hat… Ich finde, „Lila Lila“ ist eines der besten Bücher von Martin Suter. Man erkennt nicht nur seinen ganz eigenen Schreibstil wieder, auch die Geschichte hat mich an diesem Buch sehr fasziniert, da diese sehr locker geschrieben ist und sich somit der schön lesen lässt. Dieses Buch ist nicht nur eine Liebesgeschichte – es gibt auch Tragödien, witzige Begegnungen und sehr spannende Momente. Wer also mal wieder einen rundherum gelungenen Roman lesen möchte, sollte sich diesen unbedingt zulegen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lila, Lila.... oder auch Sophie, Sophie
von GiPi am 23.07.2013

David Kern, ein junger Mann, 23, hat bislang noch nicht seine große Liebe gefunden, die er sich sehnlichst wünscht, arbeitet als Kellner und stagniert in seinem Leben. Eines Tages trifft er zufällig Marie und will sie unbedingt kennenlernen. Aufgrund einer "schicksalshaften Fügung" findet er ein Manuskript eines fertigen Romans... David Kern, ein junger Mann, 23, hat bislang noch nicht seine große Liebe gefunden, die er sich sehnlichst wünscht, arbeitet als Kellner und stagniert in seinem Leben. Eines Tages trifft er zufällig Marie und will sie unbedingt kennenlernen. Aufgrund einer "schicksalshaften Fügung" findet er ein Manuskript eines fertigen Romans aus den 50er Jahren in Zürich und gibt dieses als seins gegenüber Marie aus, um sie zu beeindrucken. Womit er nicht rechnet, Marie schickt das Manuskript an einen Verlag und er wird genommen. Womit er weiterhin nicht rechnet, wovor er jedoch Angst hat, dass ihm jemand auf die Schliche kommt... So zieht sich die Geschichte in die Länge, immer mit einem Perspektivwechsel versehen... David, Marie, Jacky (der vermeintliche Autor), Karin Kohler (die Verlegerin). Aber es entsteht das Gefühl. David bleibt stehen und sitzt die Problematiken, die sich ihm stellen, einfach aus. Er bewegt sich nicht von der Stelle und tut auch nichts dafür. Sehr eindrucksvoll ist auch geschildert, wie Mann und Frau aneinander vorbeidenken und -handeln können. Nichtsdestotrotz ermüdet die Geschichte irgendwann und man freut sich auf das Ende, auch wenn sie wirklich lesenswert ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Ulli aus Hamburg am 06.12.2005
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Eines Tages findet David ein altes Manuskript einer Liebesgeschichte, in einem alten Nachttisch. Ihm gefällt die Geschichte und er fängt an sie zu überarbeiten. Abends arbeitet er im "Esquina" als Kellner. Dort wird er auch privat von einer Clique von Gästen akzeptiert, steht aber trotzdem immer irgendwie am Rande.... Eines Tages findet David ein altes Manuskript einer Liebesgeschichte, in einem alten Nachttisch. Ihm gefällt die Geschichte und er fängt an sie zu überarbeiten. Abends arbeitet er im "Esquina" als Kellner. Dort wird er auch privat von einer Clique von Gästen akzeptiert, steht aber trotzdem immer irgendwie am Rande. An einem Abend betritt Marie zum ersten Mal das Esquina und David möchte sie unbedingt wieder sehen. Er führt sie zum Tisch der Clique und richtet seine ganze Aufmerksamkeit auf Marie und vernachlässigt dabei die Gäste. Ralph, der Kopf der Clique, ist begeistert von Marie und auch sie scheint nicht uninteressiert. Von nun an kommt Marie fast jeden Abend und David versucht ihre Aufmerksamkeit auf ihn zu lenken. Doch das gelingt erst, als er ihr das Manuskript zum Lesen gibt. Marie ist begeistert von der traurigen Liebesgeschichte und bedrängt ihn, den Roman an einen Verlag zu schicken, Doch David lehnt wohl wissend ab, aber er hat nicht mit Marie gerechnet. Heimlich schickt sie es zu einem kleinen, aber bekannten Buchverlag und überrascht David damit, als der Roman angenommen wird. Gewissensbisse plagen David nur kurzzeitig, ist er doch überglücklich, dass Marie sich für ihn interessiert und sie ein Paar werden. Nur das zählt. Das Buch wird ein Bestseller. Eine Lesereise folgt der nächsten. David ist unsicher und ängstlich, obwohl er mit der Zeit immer routinierter werden müsste. Ihn verfolgt mit Panik, dass der wahre Autor seine Identität preisgeben könnte oder jemand anderes der ihn kennt und der ganze Schwindel auffliegen könnte und er somit Marie verlieren würde. Doch alles scheint gut und irgendwann fängt David an sich ein wenig zu entspannen, bis ein Mann auf einer Lesereise, in sein Leben tritt, der ein Buch signiert haben möchte mit dem Namen des richtigen Autors. Eine schöne Liebesgeschichte, durch deren Sog die Hauptfigur in Situationen gerät, die ihm irgendwann über den Kopf wachsen. Humorvoll, sarkastisch, spannend. Ein wenig Krimi, manchmal dramatisch, dann wieder rührend wie David um seine Liebe kämpft.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
Gelungen
von Alessandra aus Wien am 06.04.2006
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Lila, Lila handelt von einer Liebe, die auf einer Lüge aufgebaut wird. Ein mysteriöses Manuskript und die Liebe zu Marie werden David zum Verhängnis. Und es kommt wie es unweigerlich kommen muss, David verstrickt sich immer mehr in seinen Lügen. Spannend, ehrlich, aber leider auch traurig, fast wie im... Lila, Lila handelt von einer Liebe, die auf einer Lüge aufgebaut wird. Ein mysteriöses Manuskript und die Liebe zu Marie werden David zum Verhängnis. Und es kommt wie es unweigerlich kommen muss, David verstrickt sich immer mehr in seinen Lügen. Spannend, ehrlich, aber leider auch traurig, fast wie im echten Leben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 2
von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Um Marie zu beeindrucken, gibt David ein gefundenes Manuskript als sein eigenes aus. Und damit nimmt das Chaos seinen Lauf ... Sehr lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wenn Liebe auf einer Lüge basiert ....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine Geschichte über die Liebe, Verrat und Tod. Spannend, düster, teils romantisch. Anspruchsvolle Umsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

In diesem Buch verliert sich ein junger Mann in einer Lüge, die er nicht bewältigen kann - spannend und traurig zugleich, leidet man mit den Figuren! Unterhaltung pur!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Gott sei Dank gibt's Martin Sutter ! Und er kann immer nur sehr, sehr, sehr gute Buecher schreiben. Hoffentlich geht's immer weiter so genial !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wow, toller Roman über Hochstapelei, Liebe und das Talent.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Hier erzählt Suter eine moderne Liebesgeschichte um einen echten Loser, der durch Zufall zu einiger Berühmtheit gelangt. Faszinierender Blick auf das Leben, wie immer bei Suter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lila, Lila
von einer Kundin/einem Kunden am 28.01.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Was tun, wenn der große Erfolg als Autor auf einer Lüge beruht? Diese man aber nicht gestehen kann, da die große Liebe sonst möglicherweise Reißaus nimmt? So ergeht es dem Protagonisten David, eigentlich Kellner in einem Nachtlokal. Durch seine bedingungslose Liebe zur Studentin Marie verstrickt er sich in das... Was tun, wenn der große Erfolg als Autor auf einer Lüge beruht? Diese man aber nicht gestehen kann, da die große Liebe sonst möglicherweise Reißaus nimmt? So ergeht es dem Protagonisten David, eigentlich Kellner in einem Nachtlokal. Durch seine bedingungslose Liebe zur Studentin Marie verstrickt er sich in das Lügengeflecht rund um ein gefundenes Manuskript, das die Angehimmelte an einen Verlag schickt. Als sich nach Erscheinen bei einer Autogrammstunde aber der tatsächliche Verfasser meldet, spitzt sich die Lage zu. Ein sehr gelungener Roman, oft etwas vorhersehbar, Martin Suter kann die Spannung aber stets wieder aufbauen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Liebe...
von einer Kundin/einem Kunden am 15.01.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Der Kellner David ist in die Literaturstudentin Marie verliebt. Doch diese steht eher auf Männer die sich für Literatur interessieren. Dann findet David zufällig ein Skript von einem Liebesroman und gibt es Marie zu lesen. Sie ist sofort begeistert davon. Doch dann taucht der Verfasser auf. Romantisch und... Der Kellner David ist in die Literaturstudentin Marie verliebt. Doch diese steht eher auf Männer die sich für Literatur interessieren. Dann findet David zufällig ein Skript von einem Liebesroman und gibt es Marie zu lesen. Sie ist sofort begeistert davon. Doch dann taucht der Verfasser auf. Romantisch und witzig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein Liebling
von einer Kundin/einem Kunden am 25.06.2010
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ein unbekanntes Manuskript und Marie stellen das Leben von Barkeeper Martin völlig auf den Kopf. Martin Suter zeigt in diesem Roman wie eine kleine Lüge zu einer großen Herausforderung werden kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lila Lila
von F. Randt aus Kassel am 25.01.2010
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Der etwas unbeholfen wirkende Kellner David Kern hat sich in die Literaturstudentin Marie verliebt. Eines Tages erwirbt David ein altes Tischchen in dessen Schublade er ein altes Manuskript findet. Um Marie zu beeindrucken gibt er sich als der Autor des Stückes aus und gibt es ihr zu lesen. Sie... Der etwas unbeholfen wirkende Kellner David Kern hat sich in die Literaturstudentin Marie verliebt. Eines Tages erwirbt David ein altes Tischchen in dessen Schublade er ein altes Manuskript findet. Um Marie zu beeindrucken gibt er sich als der Autor des Stückes aus und gibt es ihr zu lesen. Sie ist hingerissen und reicht es ungefragt bei einem Verlag ein. Plötzlich findet sich David in der Rolle des Bestsellerautors wieder, ganz zu seiner Freude mit Marie an seiner Seite. Die Situation wächst ihm immer mehr über den Kopf. Diese wunderbare Liebesgeschichte versprüht Leichtigkeit genauso wie Tragik und in der Hörbuchfassung, gelesen von Daniel Brühl, kann man sich wunderbar in Davids Welt verlieren

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was macht man nicht alles aus Liebe.....
von Annemarie Schiemann aus Siegburg am 22.10.2009
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Erst mit Hilfe einer kleinen Flunkerei schafft es der nette unauffällige David, die Aufmerksamkeit der von ihm angehimmelten Marie zu erringen. Aus dieser kleinen Unwahrheit entwickelt sich fast zwangsläufig eine scheinbar unabwendbare Abfolge weiterer Lügen, in die sich David immer mehr verstrickt, bis er fast seine Identität verliert. Und... Erst mit Hilfe einer kleinen Flunkerei schafft es der nette unauffällige David, die Aufmerksamkeit der von ihm angehimmelten Marie zu erringen. Aus dieser kleinen Unwahrheit entwickelt sich fast zwangsläufig eine scheinbar unabwendbare Abfolge weiterer Lügen, in die sich David immer mehr verstrickt, bis er fast seine Identität verliert. Und alles nur aus Liebe zu Marie! Mir hat der Roman vor allem wegen Suters wunderbar leichtfüßigem, mit feinen ironischen Untertönen verbundenen Schreibstil sehr gefallen –und ich freue mich jetzt schon auf seinen nächsten Roman!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Martin Suters Bester!
von Heike Echternkamp aus Hof am 01.10.2009
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Unterhaltsam und spannend erzählt Martin Suter in "Lila, Lila" eine Liebesgeschichte, die auf einer Lüge basiert, und gleichzeitig eine fast kriminalistische Story aus dem Literaturbetrieb. "Lila, Lila" ist meiner Meinung nach Martin Suters bester Roman und auf jeden Fall lesenswert! Ich freue mich schon auf die Verfilmung mit Daniel Brühl.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Marie, Marie
von einer Kundin/einem Kunden am 15.09.2009
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

David, Kellner in einer Bar, wünscht sich nichts sehnlicher als ein bisschen Aufmerksamkeit von Marie. Doch für sie bleibt er nur der unscheinbare Junge, der ihr die Getränke bringt und die Aschenbecher leert - bis zu dem Tag an dem sie von ihm das Manuskript einer wunderschönen Liebesgeschichte erhält,... David, Kellner in einer Bar, wünscht sich nichts sehnlicher als ein bisschen Aufmerksamkeit von Marie. Doch für sie bleibt er nur der unscheinbare Junge, der ihr die Getränke bringt und die Aschenbecher leert - bis zu dem Tag an dem sie von ihm das Manuskript einer wunderschönen Liebesgeschichte erhält, als deren Autor er sich ausgibt. Doch was Marie nicht weiß: David hat das Manuskript in einem alten Nachttischchen, dass er bei einem Antiquitätenhändler gekauft hat, gefunden. Was für ihn mit einer kleinen Notlüge beginnt nimmt nach und nach Ausmaße an, die er scheinbar nicht mehr zu kontrollieren vermag. Martin Suter kann’s einfach! Von allen Büchern die ich bisher von ihm gelesen habe ist „Lila, Lila“ allerdings mein heimlicher Favorit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
das beste von suter
von MonaMayfair aus karlsruhe am 04.09.2005
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

den bester suter, den ich bisher las.. ich war von "die dunke seite des mondes" begeistert. lila, lila übertrifft dies jedoch bei weitem! david kauft sich beim trödler ein nachttisch und findet darin ein manuskript.. er scannt es ein, bearbeitet es mit einem leseprogramm (oder wie das dingens auch immer... den bester suter, den ich bisher las.. ich war von "die dunke seite des mondes" begeistert. lila, lila übertrifft dies jedoch bei weitem! david kauft sich beim trödler ein nachttisch und findet darin ein manuskript.. er scannt es ein, bearbeitet es mit einem leseprogramm (oder wie das dingens auch immer heissen mag) und druckt es aus.. er zeigt es seiner angebeteten - marie- und da diese der meinung ist, es stamme von david, schickt sie es an einen verlag.. es kommt, wie es kommen muss: der roman wir veröffentlich und david gerät ins rampenmlicht und - doch mehr verrate ich nicht.. eine sehr unterhaltsame geschichte.. leicht zu lesen, wenn nicht gar zu verschlingen!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 2

Wird oft zusammen gekauft

Lila, Lila

Lila, Lila

von Martin Suter

(3)
eBook
Fr. 13.00
+
=
Small World

Small World

von Martin Suter

(2)
eBook
Fr. 13.00
+
=

für

Fr. 26.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen