orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Lockwood & Co. 02 - Der Wispernde Schädel

(20)
Wenn Londons Geisterwelt erwacht
Dank des spektakulären Erfolgs im Fall der seufzenden Wendeltreppe ist Lockwood & Co. nun eine der angesagtesten Geisteragenturen Londons. Doch inzwischen wird die Metropole bereits von einer Reihe neuer grausiger Ereignisse erschüttert: In einer beispiellosen Diebstahlserie werden mächtige magische Artefakte entwendet und deren Hüter grausam ermordet. Als dann auch noch auf einem Friedhof ein schauerlich eiserner Sarg geborgen wird, dessen Inhalt unter mysteriösen Umständen verschwindet, steht fest: Ein klarer Fall für Lockwood & Co.! Nur wenn das Team um Anthony Lockwood, Lucy und George ihre ganze Genialität im Umgang mit übernatürlichen Ereignissen in die Wagschale wirft, kann es ihnen gelingen, die Verschwörung, die hinter all dem steckt, aufzudecken.
Rezension
"Jonathan Strout ist ein Meister des witzigen Abenteuerromans" Kinder BÜCHER(1/2015)
Portrait
Jonathan Stroud wurde in Bedford geboren. Er arbeitete zunächst als Lektor. Nachdem er seine ersten eigenen Kinderbücher veröffentlicht hatte, beschloss er, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Er wohnt mit seiner Frau Gina und den gemeinsamen Kindern Isabelle, Arthur und Louis in der Nähe von London.


Berühmt wurde er durch seine weltweite Bestseller-Tetralogie um den scharfzüngigen Dschinn Bartimäus, dessen Abenteuer in »Das Amulett von Samarkand«, »Das Auge des Golem«, »Die Pforte des Magiers« und »Der Ring des Salomo« erzählt werden.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 512
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 27.10.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-15710-7
Verlag Cbj
Maße (L/B/H) 235/160/41 mm
Gewicht 828
Originaltitel Lockwood & Co. #2
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 27.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 27.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35146687
    Die seufzende Wendeltreppe / Lockwood & Co. Bd.1
    von Jonathan Stroud
    (32)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 42436169
    Lockwood & Co. - Die Seufzende Wendeltreppe
    von Jonathan Stroud
    (3)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 41511011
    Die Bücherdiebin
    von Markus Zusak
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 15528719
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (72)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 45244699
    Der wispernde Schädel / Lockwood & Co. Bd.2
    von Jonathan Stroud
    (1)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 30609805
    Der Tod liegt in der Luft / Young Sherlock Holmes Bd.1
    von Andrew Lane
    (7)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 45243461
    Das Flammende Phantom / Lockwood & Co. Bd.4
    von Jonathan Stroud
    (2)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 45338829
    Nachtschattenmädchen
    von Kerstin Cantz
    Buch
    Fr. 11.90
  • 37880149
    Helden des Olymp 01: Der verschwundene Halbgott
    von Rick Riordan
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 26448730
    Der Gentleman mit der Feuerhand / Skulduggery Pleasant Bd.1
    von Derek Landy
    (25)
    Buch
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 14608813
    Bartimäus 02. Das Auge des Golem
    von Jonathan Stroud
    (2)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 14254842
    Bartimäus 01. Das Amulett von Samarkand
    von Jonathan Stroud
    (26)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 2960643
    Harry Potter und der Gefangene von Askaban / Harry Potter Bd.3
    von Joanne K. Rowling
    (37)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 30609805
    Der Tod liegt in der Luft / Young Sherlock Holmes Bd.1
    von Andrew Lane
    (7)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 28846192
    Die Flüsse von London / Peter Grant Bd.1
    von Ben Aaronovitch
    (40)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42436251
    Die Raunende Maske / Lockwood & Co. Bd.3
    von Jonathan Stroud
    (15)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 35297118
    Skulduggery Pleasant 07. Duell der Dimensionen
    von Derek Landy
    (6)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 33793754
    Eiskalter Tod / Young Sherlock Holmes Bd.3
    von Andrew Lane
    (2)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 35327699
    Nur der Tod ist umsonst / Young Sherlock Holmes Bd.4
    von Andrew Lane
    (2)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 14590504
    Skulduggery Pleasant 01. Der Gentleman mit der Feuerhand
    von Derek Landy
    (30)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 26213827
    Harry Potter 07 und die Heiligtümer des Todes
    von Joanne K. Rowling
    (13)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 2843174
    Harry Potter und der Feuerkelch / Harry Potter Bd.4
    von Joanne K. Rowling
    (36)
    Buch
    Fr. 35.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
16
4
0
0
0

Gelungener 2.Fall des Geisteragenten-Trios
von einer Kundin/einem Kunden am 15.11.2016

Jonathan Stroud hat es geschafft: mit „Lookwood & Co.“ hat er nach seiner „Bartimäus“-Tetralogie eine tolle, neue Serie kreiert, die gruselig und zeítweilig witzig, jugendliche und erwachsene Leser gleichermaßen begeistert! Auch dieser 2.Teil steigt sofort actionreich ein - die drei Jugendliche der Geister-Agentur Lookwood & Co. stehen mitternachts auf einer... Jonathan Stroud hat es geschafft: mit „Lookwood & Co.“ hat er nach seiner „Bartimäus“-Tetralogie eine tolle, neue Serie kreiert, die gruselig und zeítweilig witzig, jugendliche und erwachsene Leser gleichermaßen begeistert! Auch dieser 2.Teil steigt sofort actionreich ein - die drei Jugendliche der Geister-Agentur Lookwood & Co. stehen mitternachts auf einer Wegkreuzung und suchen dort nach den sterblichen Überresten eines Gehenkten.Leider haben ein paar Alben/Geister das nicht so gerne… Erneut begleitet der Leser Ich-Erzählerin Lucy und neuestes Mitglied der dreiköpfigen Truppe,die von Anthony Lookwood angeführt wird.Dritter im Bunde ist George,Rechercheur und Koch mit einer Leidenschaft für Geister-Artefakte,der sich in diesem Teil nur als Hiwi der Gruppe fühlt und sich genau deswegen auch in Schwierigkeiten begibt.Denn dieses Mal haben die jungen Agenten es mit einem besonders bösartigem Geist und seiner gefährlichen Hinterlassenschaft zu tun,die schon einige Leute das Leben gekostet hat ! Und der von George „gemopste“ Geisterschädel, mit dem Lucy erschreckenderweise kommunizieren kann, scheint nur vordergründig hilfreich zu sein…. London,England, befallen von einer unerklärlichen ,aber lebensgefährlichen Geisterseuche als Schauplatz spannender Abenteuer: schmierige Artefaktjäger,fiese Hehler ,verrückte Forscher und ein Wettbewerb mit einer gegnerischen Geisteragentur halten die drei Jugendlichen auf Trab. Auch „Der wispernde Schädel“ war super Wochenend-Lektüre und dank des Cliffhangers am Ende brauche ich jetzt gleich Teil 3:“Das flammende Phantom“ ! :-) !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
»London calling to the underworld«
von einer Kundin/einem Kunden am 06.07.2016

Jippiee: Lockwood & Co sind wieder da! Die Lösung des Falls rund um die seufzende Wendeltreppe hat die kleine Agentur von Anthony Lockwood in London berühmt gemacht, was weitere Aufträge zur Folge hat. Auf einem Friedhof wird ein eiserner Sarg gefunden, dessen merkwürdiger Inhalt gestohlen wird und auch im... Jippiee: Lockwood & Co sind wieder da! Die Lösung des Falls rund um die seufzende Wendeltreppe hat die kleine Agentur von Anthony Lockwood in London berühmt gemacht, was weitere Aufträge zur Folge hat. Auf einem Friedhof wird ein eiserner Sarg gefunden, dessen merkwürdiger Inhalt gestohlen wird und auch im restlichen London verschwinden magische Artefakte unter mysteriösen Umständen. Lockwood, Lucy und George machen sich auf dieses Rätsel zu lösen. Ihre Ermittlungen führen sie tief hinein in Londons Unterwelt, wo ihr Feinde nicht nur schaurige Geister, sondern vielleicht noch gefährlichere Menschen sind, die mit verfluchten Objekten handeln und auch vor Körperverletzung und Mord nicht zurückschrecken. Zudem erfahren wir in diesem Band mehr über Lockwoods mysteriöse Vergangenheit, die Strukturen der großen Londoner Agenturen und dürfen ein neues inoffizielles Teammitglied begrüßen – den Schädel im Glas, der am Ende vom ersten Teil zu Lucy gesprochen hat. Jonathan Stroud gelingt es den ersten Band mit einem noch spektakuläreren Fall zu toppen, der Grusel, Spannung, Action und Humor gekonnt vereint. Ich habe mich inzwischen richtig mit den Figuren angefreundet und freue mich, dass es noch weitere Geschichten rund um die coolere Variante der Ghost Busters geben wird. Selten gefällt mir eine Fortsetzung besser als der Auftakt, doch dieser zweite Teil hat mich wirklich geflasht!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geister nehmt euch in Acht!
von Lunas Leseecke aus Münster am 19.07.2015

Cover Mir gefällt das Cover sehr gut. Es ist relative schlicht und sieht doch gut aus. Außerdem passt es bei diesem 2. Band besonders gut zum Cover und auch zum Inhalt des Buches. Der Schädel spielt eine ziemlich wichtige Rolle, und die Degen sind die beständigen Begleiter der Geisterjäger. Über das... Cover Mir gefällt das Cover sehr gut. Es ist relative schlicht und sieht doch gut aus. Außerdem passt es bei diesem 2. Band besonders gut zum Cover und auch zum Inhalt des Buches. Der Schädel spielt eine ziemlich wichtige Rolle, und die Degen sind die beständigen Begleiter der Geisterjäger. Über das Buch Nach den Ereignissen in Band 1 sind aus Lucy, George und Lockwood nicht nur Kollegen, sondern auch Freunde geworden. Seit den vergangenen Vorfällen erfreut sich ihre Agentur zunehmender Attraktivität. Doch ihr neuester Fall hat es ganz schön in sich. Sie werden nicht nur mit einem extrem starken Typ II konfrontiert, auch der wispernde Schädel in dem Geisterglas, der sich als Typ III herausgestellt hat, und mit Lucy spricht, bereitet den Dreien zunehmend Probleme. Und dann ist da natürlich auch noch ihre Konkurrenz zur Agentur Fittes. Auch im zweiten Band wird die Geschichte aus der Ich-Perspektive von Lucy Carlyle erzählt. Auch in diesem zweiten Band war sie mir wieder sehr sympathisch. Sie handelt besonnen, nicht so Mädchenhaft, wie es sonst manchmal der Fall ist, und mit ihrer cleveren Art ist sie einfach toll. Mal abgesehen davon ist sie die einzige, die mit dem Typ III kommunizieren kann, und die Gespräche zwischen den Beiden sind einfach super. Die Charaktere sind schon wie in Band 1 wirklich klasse. Der geheimnisvolle und schlaue Lockwood und der belesene, aber etwas faule George sind zwei sehr gegensätzliche Charaktere, und wirklich gut beschrieben. Jonathan Stroud macht hier einen wirklich guten Job und man hat fast das Gefühl, als kenne man die beiden persönlich. Lockwood ist wirklich ziemlich geheimnisvoll und ich war den ganzen Band über sehr gespannt, ob wir endlich etwas über sein geheimes Zimmer erfahren, dass Lucy und den Leser schon seit dem ersten Band auf die Folter spannt. Und neben unseren drei Helden gibt es natürlich auch noch diverse andere Protagonisten, wie den wispernden Schädel, der für jede Menge Unfrieden und Misstrauen sorgt, oder die Mitglieder der Agentur Fittes, die ärgsten Konkurrenten von Lockwood & Co. Zwischen den Mitgliedern gibt es einige Parallelen, und gleichzeitig sind sie sich Spinne Feind. Es ist immer wieder sehr amüsant, wenn die beiden aufeinander treffen. Das ganze Setting der Geschichte finde ich extrem gelungen. Die Geisterplage und die verschiedenen Geistertypen sind interessant und divers. Das Thema ist mal was neues und die Atmosphäre ist sehr gelungen beschrieben und konnte mich in seinen Bann ziehen. Die eigentliche Story ist wieder einmal ziemlich verworren und bringt einiges an Spannung mit. Man kann fantastisch miträtseln und in den gefährlichen Situationen mit den Charakteren mitfiebern. Und auch Action kommt hier nicht zu kurz und bietet jede Menge Lese- bzw. Hörvergnügen. Die Interpretation von Anna Thalbach hat mir sehr gut gefallen, und ich fand, dass ihre jugendliche Stimme sehr gut zur Ich-Erzählerin Lucy gepasst hat. Sie hat eine tolle Betonung und ihre Stimme hat sehr zum Erlebnis der verschiedenen Situationen beigetragen. Ich freue mich schon auf den dritten Band, dessen Interpretation sie ebenfalls übernehmen wird. Fazit “Lockwood & Co – Der wispernde Schädel” ist ein spannender Roman, der eine gute Story und spannende Charaktere mit einer guten Portion Action verbindet. Dazu kommen ein toller Humor und spritzige Dialoge. Und auch das ganze Setting ist einfach toll und atmosphärisch und noch nicht so ausgelutscht, wie andere Themen. Auch die Hörbuch-Interpretation von Anna Thalbach ist absolut empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Begeisternder 2. Fall
von NiWa aus Euratsfeld am 03.05.2015

Es ist der 2. Fall der Geisteragentur Lockwood & Co., denn schon über 50 Jahre sind auf den britischen Inseln die Geister los. Erklärungen dafür gibt es keine, aber für die Geisteragenturen bedeutet dies Hochkonjunktur. So auch für die tapferen Agenten von Lockwood & Co., die sich mit unbeschreiblichen Charme... Es ist der 2. Fall der Geisteragentur Lockwood & Co., denn schon über 50 Jahre sind auf den britischen Inseln die Geister los. Erklärungen dafür gibt es keine, aber für die Geisteragenturen bedeutet dies Hochkonjunktur. So auch für die tapferen Agenten von Lockwood & Co., die sich mit unbeschreiblichen Charme und Esprit den jenseitigen Gefahren des Diesseits stellen und die sogar ein grausiger Sarg auf einem nächtlichen Friedhof nicht erschüttern kann. Selbst dann nicht, als sein Inhalt plötzlich gestohlen wird und damit eines der gefährlichsten Artefakte der Geisterwelt in Umlauf kommt. Obwohl es sich um den 2. Teil von Lockwood & Co. handelt, denke ich, dass man im Zweifelsfall damit beginnen kann. Zwar ist es immer interessanter, wenn man eine Reihe von Anfang an verfolgt, aber da die Fälle in sich abgeschlossen sind, könnte man auch direkt durch den Wispernden Schädel dieses umwerfende Dreiergespann - Lucy, George und den Big Boss Lockwood persönlich -kennenlernen. Außerdem wird im Vorwort kurz auf diese Geisterwelt eingegangen, sodass man meiner Ansicht nach als neuer Leser gut folgen und sich als alter Bekannter gleich wieder hineinfinden kann. Das Team von Lockwood & Co. ist mir bereits gut bekannt und auch diesmal haben sie mein Herz wieder im Sturm erobert! Ungeschickt, unbeholfen und unprofessionell gehen sie ihren Fällen nach, lassen Bomben nicht nur auf Spukgestalten sondern auch im Umgang mit der Konkurrenz platzen, sprengen mit ihrem Sarkasmus so manche Unterhaltung, und stehen sich immer wieder selbst im Weg ohne aber dabei ihren Auftrag aus den Augen zu verlieren. Dieser Fall folgt dem bewährten Muster des 1. Teils: Detektivarbeit, Recherche und kriminalistische Fertigkeiten sind gefragt, um gegen die Konkurrenten der Agentur Fittes anzukommen, die sich mittlerweile als berüchtigte Gegenspieler herauskristallisieren. Die Kriminalistik steht im Vordergrund, das Geisterproblem rutscht mir - trotz geistreicher Dialoge - fast schon etwas zu weit nach hinten und die geheimnisvolle Vergangenheit von Big Boss Lockwood bleibt nach wie vor das größte Mysterium der Reihe. Dynamisch, lässig und originell, lässt Jonathan Stroud wieder Protagonistin Lucy von besagtem 2. Fall erzählen, der mich auf?s Neue von Anfang bis Ende begeistert hat. Die Reihe: 1) Lockwood & Co. Die Seufzende Wendeltreppe 2) Lockwood & Co. Der Wispernde Schädel 3) Lockwood & Co. Die Raunende Maske

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein super, spannendes, gruseliges und geniales Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 21.01.2015

Zum Inhalt: Dank des spektkulären Erfolgs im Fall der Seufzenden Wendeltreppe ist Lockwood & Co. nun eine der angesagtesten Geisteragenturen Londons. Nur folgerichtig, dass sie engagiert werden, als auf einem Friedhof ein schauerlicher, eiserner Sarg geborgen wird, dessen Inhalt später unter mysteriösen Umständen verschwindet. Die hochgefährlichen Ermittlungen lassen das Team... Zum Inhalt: Dank des spektkulären Erfolgs im Fall der Seufzenden Wendeltreppe ist Lockwood & Co. nun eine der angesagtesten Geisteragenturen Londons. Nur folgerichtig, dass sie engagiert werden, als auf einem Friedhof ein schauerlicher, eiserner Sarg geborgen wird, dessen Inhalt später unter mysteriösen Umständen verschwindet. Die hochgefährlichen Ermittlungen lassen das Team erkennen, dass die Ursachen dafür tief in der Vergangenheit wurzeln. Nicht zuletzt dank des uralten wispernden Schädels, der schon seit geraumer Zeit im Archiv ihrer Agenturzentrale darauf wartet, sich von ihnen ein Geheimnis entlocken zu lassen. Die drei Freunde werden sich grausamen Geistererscheinungen stellen müssen, ruchlosen Verbrechern, mehr als seltsamen Verbündeten und der Tatsache, dass dies ihr bisher schauerlichstes und gefährlichstes Abenteuer ist... Meine Meinung: Den ersten Teil fand ich schon toll, sehr spannen und gruselig und der zweite Teil hat mich keinesfalls enttäuscht. Nur bin ich mittlerweile sicher, dass ich mir beim nächsten Teil nochmal überlege, es bis so spät in die Nacht zu lesen, weil ich es doch an manchen Stellen sehr geisterhaft gruselig war. Im zweiten Teil dreht sich alles fast nur um den wispernden Schädel, wie der Titel des Buches schon erkennen lässt. London wird von einer Diebstahlserie heimgesucht, wo mächtige Artefakte entwendet und deren Hüter ermordet werden. Als dann auf einem Friedhof ein eiserner Sarg ausgegraben wird und dort ebenfalls etwas sehr mächtiges entwendet wird, ist klar das ist genau der neue richtige Fall für die Agentur Lockwood & Co. Ich lieb die Reihe, was übrigens meine erste Buchserie ist, die ich von Jonathan Stroud lese. Vorallem ist mir Lucy total ans Herz gewachsen, sie ist meine Lieblingscharakter. Ich finde ihre Fähigkeiten sehr erstaunlich und bin noch sehr gespannt, wie sie sich noch weiterentwickeln wird. Mein Fazit: Ein super, spannendes, gruseliges und geniales Buch. Was ich definitiv nicht mehr nachts lesen werde, aber ich liebe es und freue mich schon total auf den nächsten Teil. Von mir verdiente 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lockwood & Co. ermitteln wieder
von einer Kundin/einem Kunden am 06.01.2015

Nach der erfolgreichen Lösung des Falls rund um die seufzende Wendeltreppe, können sich die Mitglieder der Geisteragentur Lockwood & Co. vor Aufträgen kaum retten. Als gefragte Geisterjäger werden sie schon bald auf eine Diebstahlserie, die einen übersinnlichen Hintergrund hat, angesetzt. Im Wettstreit mit den elitären Geisterjägern der Fittes-Agentur versucht... Nach der erfolgreichen Lösung des Falls rund um die seufzende Wendeltreppe, können sich die Mitglieder der Geisteragentur Lockwood & Co. vor Aufträgen kaum retten. Als gefragte Geisterjäger werden sie schon bald auf eine Diebstahlserie, die einen übersinnlichen Hintergrund hat, angesetzt. Im Wettstreit mit den elitären Geisterjägern der Fittes-Agentur versucht das schlagfertige Lockwood-Team die mysteriösen Ereignisse aufzudecken. Hierbei spielt auch Lucys neu entdeckte und äußerst seltene Gabe, nämlich mit Geistern zu sprechen, eine wichtige Rolle. Neuerdings zeigt sich ein von George „geborgter“ Totenkopf als sehr gesprächig und Lucy ist als einzige in der Lage diesen zu verstehen. Der Schädel verwirrt die Gruppe mit zweideutigen Hinweisen, wobei er nicht nur boshaft und manipulativ ist, sondern zusätzlich auch noch ein düsteres Geheimnis des Anführers Anthony Lockwood andeutet. Doch kann man dem hinterhältigen Schädel trauen oder ist es nur eine weitere gehässige Gemeinheit? Interessante Charaktere, schlagfertige Dialoge, eine abwechslungsreiche Handlung, ein bildhafter Erzählstil – Jonathan Stroud hat es wieder mal geschafft. So erwartet den Leser ein weiterer spannender und unterhaltsamer Ausflug in die unheimliche Geisterwelt Londons. Der wispernde Schädel – Kann man nur empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absolut gelungen - spannend, mitreißend und ein wenig gruselig
von ReadingBooks aus Nieder-Olm am 30.11.2014

Ich gebe zu, diese Woche war echt lesereich, aber an den zwei Lockwood-Abenteuern führte für mich definitiv kein Weg vorbei. Der zweite Band “Der wispernde Schädel” wurde knapp ein Jahr nach dem ersten Band – ebenfalls vom cbj Verlag veröffentlicht. Klappentext: Dank des spektakulären Erfolgs im Fall der seufzenden Wendeltreppe ist... Ich gebe zu, diese Woche war echt lesereich, aber an den zwei Lockwood-Abenteuern führte für mich definitiv kein Weg vorbei. Der zweite Band “Der wispernde Schädel” wurde knapp ein Jahr nach dem ersten Band – ebenfalls vom cbj Verlag veröffentlicht. Klappentext: Dank des spektakulären Erfolgs im Fall der seufzenden Wendeltreppe ist Lockwood & Co. nun eine der angesagtesten Geisteragenturen Londons. Doch inzwischen wird die Metropole bereits von einer Reihe neuer grausiger Ereignisse erschüttert: In einer beispiellosen Diebstahlserie werden mächtige magische Artefakte entwendet und deren Hüter grausam ermordet. Als dann auch noch auf einem Friedhof ein schauerlich eiserner Sarg geborgen wird, dessen Inhalt unter mysteriösen Umständen verschwindet, steht fest: Ein klarer Fall für Lockwood & Co.! Nur wenn das Team um Anthony Lockwood, Lucy und George ihre ganze Genialität im Umgang mit übernatürlichen Ereignissen in die Wagschale wirft, kann es ihnen gelingen, die Verschwörung, die hinter all dem steckt, aufzudecken. Über das Cover möchte ich jetzt einmal nicht ausführlich sprechen. Es reicht wohl wenn ich sage: genial :) Es ist thematisch sehr passend gewählt und kann neben dem ersten Band sehr gut bestehen. Die Farbveränderung finde ich nicht schlecht, gibt es dem Band doch eine eigene Note. So warum wollte ich es lesen? Zum einen hat mich der erste Band ja bereits völlig umgehauen, sodass es außer Frage stand auch den zweiten Band zu lesen. Zweitens, diese Bücher hatten schon im letzten Jahr direkt meine Aufmerksamkeit und ich frage mich noch immer, warum ich den ersten Teil erst jetzt gelesen habe. Auf der anderen Seite hatte dies aber auch den entscheidenden Vorteil, dass ich beide direkt nacheinander verschlingen konnte. Neues Problem: Was lese ich jetzt?!? ### Seit nunmehr fünfzig Jahren suchen die ruhelosen Seelen der Toten in ständig wachsender Zahl die Insel und ihre Bewohner heim – keiner weiß, wie oder warum. ###Zitat S. 9### Schon der Einstieg in “Der wispernde Schädel” zeigt: Es wird wieder gruselig. Der kleine, aber durchaus feine Prolog versetzt den Leser direkt in die richtige Stimmung. Herrlich. Hier erkennt man direkt auch die Ähnlichkeiten zum ersten Band. Der abgesetzte Einstieg und auch die Unterteilung in Abschnitte sowie die Illustrationen über den Kapiteln sind wieder vorhanden – toll. Ein gut aufgemachtes Buch, von außen wie auch von innen. ### “Der Wurf war super gezielt, haarscharf zwischen ihren Köpfen durch. Ein Fingerbreit nach links und du hättest George direkt zwischen den Augen erwischt. Wirklich sensationell gezielt.” Ich wehrte bescheiden ab. “Na ja… manchmal tut man einfach, was getan werden muss.” ###Zitat S. 119### Die Figuren, die ich schon im ersten Band direkt ins Herz geschlossen hatte, konnten mich im zweiten Lockwood Abenteuer überzeugen. Sie sind herrlich frisch, jung, ein wenig naiv aber dafür umso mutiger. Eine wunderbare Mischung, die mich als Leser direkt aufs Neue begeisterte. Für eines steht Lockwood definitiv: Sympathische Charaktere und eine abenteuerliche Handlung. ### Georges Stimme war erstaunlich ruhig und sachlich. “So wie er aussieht, Luce, würde ich behaupten, dass er vor Schreck gestorben ist. ###Zitat S. 163### Im Vergleich zum ersten Band ist der zweite im Gruselfaktor etwas ausgereifter. Es wird gefährlicher und so manches Mal überspringen sich die Ereignisse fast. Dennoch kommt man als Leser sehr gut mit. An einem meiner Leseabende mit Lockwood hat mich mein Freund tatsächlich gefragt: “Sag mal, frisst du die Bücher oder sieht das nur so aus?” Tja was soll ich sagen, wenn ein Buch gut ist, dann hält es leider nicht lange vor. Ich habe es verschlungen, jede Seite geliebt, mitgefiebert und das Ende verwünscht. Ähnlich dem ersten Band gibt es auch hier wieder einen Cliffhänger zu einer Fortsetzung. War es in “Die seufzende Wendeltreppe” noch der flüsternde Schädel so ist es jetz… Nun da müsst ihr schon selbst lesen ;) Ich für meinen Teil bin auf das nächste Lockwood Abenteuer schon mehr als gespannt und vergebe für “Den wispernden Schädel” begeisterte und mehr als verdiente 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Neue Fälle für Lockwood & Co.
von einer Kundin/einem Kunden am 29.11.2014

Es geht weiter! Jonathan Stroud hat schon in seiner Bartimäus Reihe bewiesen was für ein brillanter und vor allem witziger Autor er ist. Lockwood und Co. ist zwar an ein deutlich jüngeres Publikum gerichtet, aber der Autor hält was er verspricht. Ich mochte schon den ersten Band um Lucy,... Es geht weiter! Jonathan Stroud hat schon in seiner Bartimäus Reihe bewiesen was für ein brillanter und vor allem witziger Autor er ist. Lockwood und Co. ist zwar an ein deutlich jüngeres Publikum gerichtet, aber der Autor hält was er verspricht. Ich mochte schon den ersten Band um Lucy, Lockwood und George sehr gern, aber der zweite Teil setzt da noch einen drauf. Die Fälle sind noch spannender, die Atmosphäre noch gruseliger und der Wortwitz noch genialer!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wieder eine klasse Story!!!
von Sharons Bücherparadies am 26.11.2014

Mit großen Erwartungen ging ich an dieses Buch heran, da ich so sehr begeistert von seinem Vorgänger Band war. Vielen Dank auch an CBJ, die mir das Lesen diese Buches ermöglicht haben. Worum gehts? Und wieder kommt ein neuer Fall in die Agentur Lockwood & Co. Es soll eine Ausgrabung gesichert... Mit großen Erwartungen ging ich an dieses Buch heran, da ich so sehr begeistert von seinem Vorgänger Band war. Vielen Dank auch an CBJ, die mir das Lesen diese Buches ermöglicht haben. Worum gehts? Und wieder kommt ein neuer Fall in die Agentur Lockwood & Co. Es soll eine Ausgrabung gesichert werden, denn auf dem Friedhof soll ein wichtiges Artefakt in die Hände eines Unbefugten gelangt sein. Die Agentur kommt einfach nicht zur Ruhe und schon bald geraten sie in gefährliche Situationen, die sie zu meistern haben. Und auch die namenhafte Agentur Fittes zeigt plötzlich Interesse.... Was halte ich von dem Buch? Wie schon erwähnt, war ich schon sehr begeistert von seinem Vorgänger und konnte es kaum erwarten, endlich auch den zweiten Teil zu lesen. Wieder einmal hatte die Agentur alle Hand zu tun. Ich kam sofort in die Geschichte rein, wurde direkt an diese gefesselt und hatte absolut keine Probleme mit dem Einstieg. Wir haben es hier nämlich mit einer anderen Geschichte als zuvor in Band 1 zu tun. Daher kann man dieses Buch auch lesen, ohne seinen Vorgänger zu kennen. Auch die einzelnen Charaktere wurden erneut vorgestellt, die man zuvor in Band 1 kennenlernte. Es handelte sich um Lucy, Anthony und George. Der Schreibstil war sehr leicht, fesselnd und genau richtig für ein Jugendbuch. Der Autor schaffte es, die Spannung direkt von Beginn an aufzubauen und hielt diese stetig an. In einigen Kapiteln wurde man beim Lesen so richtig auf die Folter gespannt. So gab es keine Langeweile und vor allem keinerlei Längen beim Lesen. Im Gegenteil. Man wurde von einer mysteriösen, geheimnisvollen Kulisse umgeben, die einen absolut nicht loslassen wollte. Ein gewisses Prickeln, ein Gruseln zugleich und ein Schauder in den Situationen, in welche die Charaktere kamen, ließen einen nur so durch das Buch gleiten. Ich war wieder absolut in meinem Leseelement und richtig traurig, dass das Buch dann irgendwann zu Ende war. Jetzt heißt es warten auf einen Folgeband. Ein kleines Bisschen kam ich mir wieder vor wie bei den "Ghostbusters", welche auch immer wieder neue gruselige Fälle erhielten. Natürlich blieben am Ende wieder einige Fragen offen, doch das macht wiederum Hoffnung und Neugier auf einen baldigen 3. Band!Das Cover des Buches passt sehr gut zur Geschichte. Es zeigt den wispernden Schädel und macht einen für mich eher gruseligen Eindruck. Dennoch gefällt es mir gut. An den Charakteren wurde ordentlich gearbeitet. Sie wurden erwachsener und wirkten somit viel reifer. Ich mochte sie wieder sehr. Vor allem aber Anthony mit seinen coolen Sprüchen und seiner toughen Art, schaffte es immer wieder, mich von sich zu überzeugen. Toll fand ich auch, dass in diesem Buch mehr über seine Vergangenheit erzählt wurde. Man lernte diesen Charakter hier diesmal richtig toll kennen. Die Dialoge zwischen den einzelnen Personen, zauberten mir so manches Mal ein Schmunzeln ins Gesicht. Natürlich kamen auch neue Figuren hinzu, welche mich neugierig auf die weitere Entwicklung machten. Fazit: Auch mit Band 2 konnte mich Jonathan Stroud wieder voll und ganz begeistern. Wer mystische und gruselige Abenteuer ähnlich wie die "Ghostbusters" liebt, der liegt auch mit diesem Buch genau richtig. - Cover: 5/5 - Story:5/5 - Charaktere: 5/5 - Schreibstil: 5/5 - Emotionen: 5/5 Gesamt: 5/5 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantasy, die beGEISTert - Ein verwegenes Abenteuer!
von Danie >SABO< Schuster am 25.11.2014

Jonathan Stroud - Lockwood&Co - Der wispernde Schädel - CBJ Die Agentur Lockwood&Co kommt nicht zur Ruhe, eben noch einem Heer von Geisterwesen entkommen, wird es bei den Dreien, jetzt erst so richtig "kuschlig", die Taten, der jungen Helden von London, haben sich herumgesprochen, sogar die namhafte Agentur Fittes zeigt... Jonathan Stroud - Lockwood&Co - Der wispernde Schädel - CBJ Die Agentur Lockwood&Co kommt nicht zur Ruhe, eben noch einem Heer von Geisterwesen entkommen, wird es bei den Dreien, jetzt erst so richtig "kuschlig", die Taten, der jungen Helden von London, haben sich herumgesprochen, sogar die namhafte Agentur Fittes zeigt ein plötzliches Interesse, ihnen wird die Ehre zuteil, das beliebteste Event des Jahres zu besuchen, die wunderschöne Penelope Fittes läd zum Fest. Anthony und George sind gerüstet, aber Lucy macht der Dresscode nervös, lieber ein italienischer Degen, als eine glitzernde Abendrobe.. -- Eines Abends werden sie von 2 schmuddeligen Herren aufgesucht, die Fa "Träum süß - Ausgrabungen und Säuberungen" haben ein seltsames Angebot. Lockwood&Co sollen eine besonders riskante Ausgrabung sichern, Tatort, der Friedhof, ein wichtiges Artefakt sei in den Händen eines gemeingefährlichen "Sargbewohners". Sie akzeptieren das Angebot von Saunders/Joplin und geraten in einen Strudel, lebensbedrohlicher Ereignisse. Ein Waberer, löst einen Schlackerer ab, eine eiskalte Jungfrau eine schwebenden Braut, Phantasmen stehen Schlange.. Anderlicht und Anderwelt, Artefakte des Grauens und die Agenten von Fittes, noch dazu eine Flower-Power-Geistersekte, die Liste der Besucher ist lang! (Im Anschluss ein perfektes Glossar, macht jeden zum Kenner!) Nachts, wenn die Sterne aufgehen, bis diese in der Dämmerung verblassen, haben Lockwood&Co Hochbetrieb, erst, wenn der letzte Geist bezwungen und verplompt ist, geht es in ihr gemeinsames Zuhause. Anthony, George und Lucy lassen sich auch dieses Mal nicht "lumpen", eine grandiose Fortsetzung, dank der Zauberfeder von Jonathan Stroud! :-) Das letzte Wort ist gelesen und ich stehe unter Strom, bitte, mehr davon! Unsere Helden sind erwachsener geworden, die Dramatik, dunkler! Anthony Lockwood ist kaum an Coolness zu überbieten.. Ein verwegenes Abenteuer, Fantasy, die begeistert! Schaurige Lesegrüße, SABO

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungene Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 24.11.2014

In diesem zweiten Band geht es so rasant weiter, wie der erste es versprach! Schon nach den ersten Seiten war ich wieder gefangen und bezaubert von der witzigen, actionreichen, unheimlichen und spannenden Geschichte! Wieder dürfen wir die drei Mitarbeiter von Lockwood und Co bei einem rasantem Abenteuer begleiten. Ich habe... In diesem zweiten Band geht es so rasant weiter, wie der erste es versprach! Schon nach den ersten Seiten war ich wieder gefangen und bezaubert von der witzigen, actionreichen, unheimlichen und spannenden Geschichte! Wieder dürfen wir die drei Mitarbeiter von Lockwood und Co bei einem rasantem Abenteuer begleiten. Ich habe mich wirklich auf keiner einzigen Seite gelangweilt! Insgesamt wirkte dieser zweite Band sogar noch ausgereifter und durchdachter als das Abententeuer mit der schreienden Treppe, auch wenn hier vielleicht ab und an ein Zufall zu viel mitgespielt hat. Aber das verzeiht man bei einer solchen Geschichte nur zu gerne! Diesmal werden Lockwood und Co von der BEPÜP engeagiert den Diebstahl eines sehr gefährlichen Artefakts aufzuklären. Da sie diesen gerade erst auf einem Friedhof ausgebuddelt haben und der Gegenstand schon bald die ersten Toten fordert, sind sie mal wieder mit Feuereifer dabei! Besonders weil sich die Gelegenheit bietet dem Konkurrenzteam von der Agentur Fittes zu zeigen wo der Degen hängt! Das Miträtseln um den neuesten Fall hat mir jedenfalls jede Menge Spaß gemacht! Immer wieder tauchen neue Fragen auf. Nicht alle werden hier beantwortet, auch wenn dieser Band natürlich wieder in sich abgeschlossen ist. Es bleiben jedoch noch mehr als genug Rätsel für die nächsten Bände. Am liebsten würde ich gleich weiter lesen! Besonders die Enthüllung am Ende lässt einen nägelkauend auf die Fortsetzung warten! Wieder erfährt man mehr von Lucy, George und natürlich besonders Lockwood, die man alle Drei einfach nur gerne haben muss. Allerdings darf man hier noch keine große Weiterentwicklung zum ersten Band erwarten. Lucy wird allerdings sicherer, was ihre Fähigkeiten anbelangt, Lockwood wird etwas lockerer und insgesamt scheinen sich alle drei immer besser zu verstehn, auch wenn einer von ihnen einen tödlichen Fehler begeht. Und zwischendurch sieht es mit der Teamdynamik auch eher düster aus. Dieses Abenteuer bringt die Drei näher zusammen, was sicher gut ist, denn die nächste Gefahr wartet sicher schon! Neben den sympathsischen Charakteren besticht der Roman wieder durch die besondere Atmosphäre und die vielen liebevollen, stimmigen Kleinigkeiten. Der stetig präsente Humor rundet das Buch zu einem gelungenen Paket ab. Vorsicht jedoch bei empfindlichen Lesern! Das Buch ist an einigen Stellen doch reichlich gruselig! Fazit: Gelungene Fortsetzung um die jugendlichen Geisterjäger, bei der man einfach Spaß haben muss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gruselig, witzig, grandios
von einer Kundin/einem Kunden am 22.11.2014

Inhalt: Eigentlich hätte es eine Routineaufgabe werden sollen: Die drei Mitglieder von Lockwood & Co. erhalten den Auftrag auf einem Friedhof ein geheimnisvolles Artefakt zu bergen. Doch dabei kommen ihnen nicht nur die Konkurrenten der Agentur Fittes in die Quere, sondern auch ein sehr starker Geist. Dieser scheint an... Inhalt: Eigentlich hätte es eine Routineaufgabe werden sollen: Die drei Mitglieder von Lockwood & Co. erhalten den Auftrag auf einem Friedhof ein geheimnisvolles Artefakt zu bergen. Doch dabei kommen ihnen nicht nur die Konkurrenten der Agentur Fittes in die Quere, sondern auch ein sehr starker Geist. Dieser scheint an den Spiegel gebunden zu sein, den Lockwood & Co. sichergestellt haben. Bringt dieser Spiegel tatsächlich Weisheit oder nur den Tod? Und was weiss der Wispernde Schädel darüber? Meine Meinung: Hat mir Band eins von „Lockwood & Co.“ bereits sehr gut gefallen, so hat Stroud sich in Teil zwei noch einmal getoppt! Das Lesen hat im wahrsten Sinne des Wortes „unheimlich“ viel Spass gemacht. Unheimlich geht es in dieser Geschichte tatsächlich zu und her und somit passt dieses Buch perfekt in die dunkle Jahreszeit. Denn man kann sich angenehm gruseln, während man gemütlich auf dem Sofa sitzt und dabei eine Tasse Tee trinkt. Stroud ist ein Meister des Stimmungsaufbaus und des roten Fadens. Langsam werden Geheimnisse gelüftet, manche aber nur grad so, dass man sich bereits jetzt nach dem nächsten Band sehnt. Der Aufbau ist durchdacht und Handlungen geschickt eingefädelt. Nein, aufhören zu lesen ist keine Option. Mir hat Band zwei fast noch besser gefallen als der erste Teil, auch wenn dieser etwas spritziger war. Was nicht heissen soll, dass "Der Wispernde Schädel" nicht ebenfalls mit schnellen Wortgefechten und unterhaltsamen Verlgeichen überzeugen kann. Aber wenn es um den Gruseleffekt geht, dann überragt „Der wispernde Schädel“ Band eins um einiges. Ich habe jede Seite des Buches genossen, habe mitgefiebert und mitgerätselt. Es war ein richtiger Genuss! Man kann den Schädel lesen, auch ohne den ersten Band der Lockwood-Reihe gelesen zu haben. Die Figuren werden noch einmal vorgestellt und ein paar Dinge aus Teil eins werden ebenfalls erklärt. Dennoch empfehle ich, wie bei jeder Reihe, am Anfang anzufangen. Es ist herrlich, zu erleben, wie sich die Charaktere entwickeln, oder mehr aus ihrer Vergangenheit zu erfahren. Fazit: Eine grandiose Fortsetzung der Reihe, die Lust auf mehr macht. Jonathan Stroud ist einer, der schreiben kann, der erzählen kann. Und bitte, er soll damit nicht aufhören! Ob nun Bartimäus oder Lockwood – ich brauche mehr davon!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ghostbusters 2
von einer Kundin/einem Kunden am 07.11.2014

Die Geschäfte für die Geisteragentur Lockwood & Co. laufen gut: Seit ihrem großen Erfolg in Combe Carey Hall bekommen sie viele Aufträge. Der nächste Auftrag hat es aber in sich: Auf einem Friedhof sollen sie einen eisernen Sarg räumen, der Probleme bereitet. Trotz eines Zwischenfalls scheint der Auftrag zunächst... Die Geschäfte für die Geisteragentur Lockwood & Co. laufen gut: Seit ihrem großen Erfolg in Combe Carey Hall bekommen sie viele Aufträge. Der nächste Auftrag hat es aber in sich: Auf einem Friedhof sollen sie einen eisernen Sarg räumen, der Probleme bereitet. Trotz eines Zwischenfalls scheint der Auftrag zunächst erfolgreich zu sein, aber in der Nacht entwenden Diebe einen gefährlichen Artefakt aus dem Sarg. Die Polizei beauftragt sowohl Lockwood, Lucy und George als auch ihren ewigen Rivalen Kipps und sein Team damit, den Artefakt wieder aufzuspüren. Es ist nicht einfach, die Spur zu finden. Zum Glück bekommen sie Hilfe: vom wispernden Schädel, der mit Lucy spricht. Aber kann man den wirklich trauen? Ich freue mich, dass Jonathan Stroud die Geschichte von Lockwood & Co. weiterführt! Spannend ist sie, und unterhaltsam sowieso. So richtig zum Genießen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mit Tempo und Spannung
von Michael Lehmann-Pape am 04.11.2014

Nach der Lösung des ersten Falles gehört die kleine Agentur Lockwood & Co nun zu den bekanntesten Geisteragenturen Londons. Und schon rollt der nächste Fall auf die Geisterjäger zu. Zunächst hört sich der Auftrag fast zu einfach an. Ein stählerner Sarg soll geborgen und dessen Inhalt gesichert werden. Bedauerlicherweise für... Nach der Lösung des ersten Falles gehört die kleine Agentur Lockwood & Co nun zu den bekanntesten Geisteragenturen Londons. Und schon rollt der nächste Fall auf die Geisterjäger zu. Zunächst hört sich der Auftrag fast zu einfach an. Ein stählerner Sarg soll geborgen und dessen Inhalt gesichert werden. Bedauerlicherweise für Lockwood und die Seinen (nicht für den Leser) verschwindet der Sarg umgehend auf mysteriöse Art und Weise. Was bedeutet, dass Anthony Lockwood, Lucy Carlyle und Geborge Cubbins nun all ihre Fähigkeiten in die Waagschale werfen müssen, um den Sarg wieder aufzutreiben. Dabei bekommen sie Hilfe von einer alten Freundin Lockwoods, Flo Burne, passionierte Artefakten-Jägerin und nicht auf den Mund gefallen. Ebenso wie die zweite hilfreiche Kraft, die hinzutritt. Der Geist eines Totenschädels, der sich zumindest Lucy flüstern mitteilen kann. Aber auch gefährliche Feinde sind nicht weit und sorgen für mehrfache hochgefährliche Situationen für die vereinten Geisterjäger. Sehr fesselnd und spannend verfasst Stoud auch diesen zweiten Band der Reihe um Lockwood & Co., Geisterjäger, die das Zeug zu Kultfiguren haben. Humorvoll, klar gezeichnete Figuren, ein interessanter "Fall" und jede Menge Abenteuer und (leicht) gruselige Spannung ziehen dabei nicht nur die Kernzielgruppe der jugendlichen Leser in den Bann. Eine Spannung im Übrigen, die Stroud mit Tempo über die gesamte Lektüre hin aufrecht zu erhalten versteht und damit dafür sorgt, dass die Lektüre durchgehend fesselt. "Lucy, nimm den Degen. Geh zur Tür. Schau einmal kurz heraus und dann verbarrikadieren wir uns hier drin". Wissend, dass man nicht ewig hinter den Türen versteckt bleiben kann sondern zu einem gewissen Zeitpunkt den Gegnern entgegen zu treten hat. "Irgendwo hier war er gestorben. Und dann hatten die Ratten..... Nein, sich diese Geschichte ins Gedächtnis zu rufen war keine gute Idee!". Für den Leser allerdings schon, denn schon steigt wieder die Spannung. Eine sehr empfehlenswerte Lektüre, die für beste Unterhaltung sorgt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
So spannend und witzig geschrieben, wie nur Jonathan Stroud es vermag!
von einer Kundin/einem Kunden am 28.10.2014

Endlich ist der langersehnte 2. Teil von Lockwood und seinem Team da. Auch dieser Band hat mich sofort in seinen Bann gezogen, sodass ich dieses Buch innerhalb weniger Tage verschlungen habe. Spannend bis zur letzten Seite, witzig wie man es von Jonathan Stroud gewohnt ist und mit einem Ende versehen,... Endlich ist der langersehnte 2. Teil von Lockwood und seinem Team da. Auch dieser Band hat mich sofort in seinen Bann gezogen, sodass ich dieses Buch innerhalb weniger Tage verschlungen habe. Spannend bis zur letzten Seite, witzig wie man es von Jonathan Stroud gewohnt ist und mit einem Ende versehen, dass noch mindestens auf einen 3. Teil hoffen lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannendes wie unterhaltsames Jugend-Fantasy-Abenteuer
von Silke Schröder aus Hannover am 28.10.2014

Nach “Die seufzende Wendeltreppe” ist “Der Wispernde Schädel” das zweite Abenteuer mit den drei Jugendlichen Lucy, George und Antony Lockwood, die sich in einem von Geistern und Gespenstern terrorisierten London zurecht finden müssen. Der Autor Jonathan Stroud, der sich bereits mit der “Bartholomäus”-Trilogie einen Namen gemacht hat, entrollt also... Nach “Die seufzende Wendeltreppe” ist “Der Wispernde Schädel” das zweite Abenteuer mit den drei Jugendlichen Lucy, George und Antony Lockwood, die sich in einem von Geistern und Gespenstern terrorisierten London zurecht finden müssen. Der Autor Jonathan Stroud, der sich bereits mit der “Bartholomäus”-Trilogie einen Namen gemacht hat, entrollt also in “Lockwood & Co” eine weitere fantastische Story, die gruselige urban Fantasy über mehrere Bände verspricht. Und nachdem er seine Helden im ersten Teil schon in ein fesselndes Abenteuer gestürzt hat, trumpft er im zweiten Band richtig auf. In gut dosiertem Tempo baut er eine Story auf, in deren Entwicklung alles stimmig ist. Zugleich gibt er immer mehr Informationen über seine jungen Helden preis, so dass wir die Drei immer besser kennen lernen. Kurzum: Mit “Der Wispernde Schädel” gelingt Jonathan Stroud ein weiteres, ebenso spannendes wie unterhaltsames Jugend-Fantasy-Abenteuer, das Lust auf Mehr macht

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
2. Band der Lockwood & Co.-Reihe
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 31.07.2016

Der Agentur Lockwood & Co. geht es seit ihrem Erfolg im Fall der seufzenden Wendeltreppe besser, die Gefahr der Insolvenz besteht derzeit nicht. Doch noch ganz oben angekommen ist Lockwood noch nicht, aber er ist auf dem besten Weg dorthin. Allerdings schläft die Konkurrenz nicht und ist auch nicht... Der Agentur Lockwood & Co. geht es seit ihrem Erfolg im Fall der seufzenden Wendeltreppe besser, die Gefahr der Insolvenz besteht derzeit nicht. Doch noch ganz oben angekommen ist Lockwood noch nicht, aber er ist auf dem besten Weg dorthin. Allerdings schläft die Konkurrenz nicht und ist auch nicht gewillt, Lockwood & Co. in die oberen Ränge der Geisteragenturen aufzunehmen, mögen sie auch noch so angesagt sein. Während eines nächtlichen Einsatzes auf einem Friedhof kommt es zu einem verheerenden Zwischenfall. Bei der Öffnung eines Sarges, dessen Geist eigentlich gebannt werden sollte, wird ein wertvolles Artefakt gestohlen, das sich in diesem befand. Als auch noch einer der Diebe kurz darauf tot aufgefunden wird, ahnen Lockwood, Lucy und George, dass viel mehr hinter diesem Diebstahl stecken muss, als es auf den ersten Blick erscheint. Sie müssen diesen Fall lösen, denn Lockwood hat mit der gegnerischen Agentur Fittes, genauer gesagt mit Quill Kippes, einem Mitarbeiter von Fittes, eine Wette am laufen - wer den nächsten gemeinsamen Fall zuerst löst, ist die bessere Agentur, der Gegner muss öffentlich seine Niederlage eingestehen. Es ist also eine Frage der Ehre, doch Lockwood hat ein Ass im Ärmel, in Form von Lucy. Denn nur Lockwood, George und Lucy selbst wissen, dass Lucy über eine äußerst seltene Gabe verfügt. Sie kann direkt mit starken Geistern sprechen, sie kann ihr Flüstern verstehen und direkt mit ihnen kommunizieren. Wie der Zufall es will, gibt es in der Agentur Lockwood noch einen entwendeten Schädel, den George vor einiger Zeit mitgehen lassen hat und dieser gibt offen und ehrlich zu, dass er weiß, warum die Artefakte gestohlen werden - jetzt muss Lucy ihn nur noch irgendwie von einer Zusammenarbeit mit ihr überzeugen und das ist gar nicht so einfach, denn dieser Schädel ist echt nervig ... Der 2. Band der Lockwood & Co.-Reihe! Der Plot wurde spannend und fantastisch erarbeitet. Besonders gut hat mir gefallen, dass es in diesem Buch wirklich Schlag auf Schlag geht und man kaum dazu kommt, Luft zu holen, so dynamisch schreitet die Geschichte voran. Die Figuren wurden facettenreich erarbeitet. Ich weiß ehrlich gesagt noch nicht, was ich von der Figur des Lockwood halten soll, denn dieser hält sich teilweise sehr bedeckt, sodass es schwer ist, sich in ihn einzufühlen. Die Figur der Lucy hingegen ist wie ein offenes Buch, das einen sofort vereinnahmt und mitfiebern lässt, sodass ich ihr nur zu gerne durch die Geschichte gefolgt bin. Den Schreibstil empfand ich als packend zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass mir das Buch schöne Lesestunden bereitet hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gruselige Geheimnisse und wispernde Knochen
von einer Kundin/einem Kunden am 01.10.2015

Nachdem Lucy, Anthony und George, besser bekannt unter Lockwood & Co., den Fall der seufzenden Wendeltreppe lösen konnten, sind sie über Nacht zur wohl berühmtesten Geisterjägeragentur Londons aufgestiegen. Umso ärgerlicher ist es dann, als sie sich von der konkurrierenden Agentur Fittes, einen Auftrag unter der Nase wegschnappen lassen. Allerdings... Nachdem Lucy, Anthony und George, besser bekannt unter Lockwood & Co., den Fall der seufzenden Wendeltreppe lösen konnten, sind sie über Nacht zur wohl berühmtesten Geisterjägeragentur Londons aufgestiegen. Umso ärgerlicher ist es dann, als sie sich von der konkurrierenden Agentur Fittes, einen Auftrag unter der Nase wegschnappen lassen. Allerdings können sich die drei nicht lange ärgern, als sie von „Träum süß – Ausgrabungen und Säuberungen“ gebeten werden, bei einem speziellen Geisterproblem zu helfen. Ein nichtregistriertes Grab und dessen Geistererscheinung machen ihnen zu schaffen und Lockwood & Co. soll ihnen bei diesem Problem helfen. Der wispernde Schädel ist der zweite Roman in der neuen Reihe des Jugendbuchbestsellerautors Jonathan Stroud und wie der Titel schon verrät, spielt der sprechende Schädel eine gewichtige Rolle. Auf Anhieb war ich in der neuen Geistergeschichte gefangen und konnte kaum das Buch beiseitelegen. Die spannende und gruselige Erzählung, und der Umstand dass die Geschichte ein bisschen aus dem durchschnittlichen Rahmen der Jugendbücherneuerscheinungen fällt, hat ihr übriges hinzugetan. Denn gute Lektüre die Mädchen genauso wie Jungs anspricht ist gar nicht so leicht zu finden und gerade im Jugendbuchgenre ist es fast schon zur obligatorischen Pflicht geworden, eine Liebesgeschichte oder zumindest eine Tändelei mit einzubringen. Nicht alle Jungs und Mädels im Alter ab 12 Jahren können und wollen ständig etwas lesen, in dem es hauptsächlich darum geht, wer in wem verliebt ist und so finde ich es doch ganz erfrischend, dass bisweilen die Romantik in dieser Reihe eindeutig keine Rolle spielt. An dieser Stelle kann ich auch die Romane von Michael Scott empfehlen, der mit „Die Geheimnisse des Nicholas Flamel“ eine ebenso spannende und beinahe liebesgeschichtenfreie sechsteilige und sehr fantasievolle Erzählung geschaffen hat. Der wispernde Schädel wird genauso wie schon sein Vorgänger „Die seufzende Wendeltreppe“, aus der Sicht der Lucy erzählt. Und wenn man Gerüchten die im Internet kursieren Glauben schenken darf, sind die Rechte der Verfilmung bereits vergeben. Diesmal war sogar ein kleiner Cliffhanger dabei, so bin ich schon ganz gespannt wie es mit der Agentur Lockwood & Co. weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungene Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus dem Saarland am 26.12.2014

Rezension: Nachdem mir schon der Reihenauftakt gefallen hat, habe ich mich sehr gefreut, als ich erfuhr, dass Band 2 von Jonathan Strouds Lockwood & Co.-Reihe “Der wispernde Schädel” im Herbst erscheinen soll (und natürlich habe ich wie immer länger als geplant dafür gebraucht, es dann auch zu lesen). Die Aufmachung... Rezension: Nachdem mir schon der Reihenauftakt gefallen hat, habe ich mich sehr gefreut, als ich erfuhr, dass Band 2 von Jonathan Strouds Lockwood & Co.-Reihe “Der wispernde Schädel” im Herbst erscheinen soll (und natürlich habe ich wie immer länger als geplant dafür gebraucht, es dann auch zu lesen). Die Aufmachung ist im gleichen Stil wie bei “Die seufzende Wendeltreppe” gehalten, sodass Perfektionisten ganz auf ihre Kosten kommen und gerne zweimal ins Regal sehen, wenn die beiden Bücher nebeneinanderstehen. Strouds Schreibstil ist wie immer fesselnd und äußerst bildhaft, sodass man beim Lesen überhaupt nicht merkt, dass man liest, sondern die Geschichte mehr wie ein Film im Kopf abläuft. Aufgeteilt ist die Geschichte in 6 betitelte Teile und insgesamt 30 Kapitel, im Anschluss gibt es ein Glossar, in dem die wichtigsten Begriffe des Geisterjägertums erklärt werden, und ganz am Schluss findet der Leser noch ein interessantes Interview mit dem Autor, aus dem unter anderem hervorgeht, das es definitiv einen 3. Band geben wird. Diesmal geraten Lucy, Lockwood und George Hals über Kopf in einen Wettstreit mit der größten und ältesten Geisteragentur Londons – Agentur Fittes. Das jeweilige Team, das den nächsten Fall nicht zuerst löst, muss eine Zeitungsannonce schalten, in der es zugibt, dass die andere Agentur viel besser arbeitet. Wie der Zufall es will, kommt dieser nächste Auftrag schneller als erwartet, und die Rivalen werden auf einen Friedhof gerufen, auf dem sich in einem von Unbekannten angelegtes Grab ein böser Geist befindet, der in Zusammenhang mit einem aus Knochen gefertigtem Spiegel steht. Plötzlich ist der Spiegel weg, George verhält sich immer seltsamer und Lucy begreift, dass sie offenbar als eine der wenigen Agenten mit Geistern des Typs 3 kommunizieren kann – und schon befindet sich der Leser direkt in der enggewebten Story. Da Lucy mein Lieblingscharakter des Lockwood-Teams ist, hat es mir umso besser gefallen, dass sie in “Der wispernde Schädel” entdeckt, dass ihre Gabe mehr als überdurchschnittlich ist, und sich deutlich weiterentwickelt. Auch die Story an sich, vor allem aber der superspannende Showdown haben mir richtig gut gefallen. Lockwood hingegen begann mich immer mehr zu nerven – er wird weiterhin als sehr mysteriös, allwissend und unnahbar dargestellt, was ihn für mich zu einem ziemlich farblosen Charakter gemacht hat. Und dann ist da noch der wispernde Schädel, der dem Buch seinen Titel gibt – ein Geist in einem Glas, aus dem man nicht so richtig schlau wird, und der eine zentrale Rolle in der Auflösung des Falls spielt. Wer an Band 1 der Reihe Gefallen fand, sollte sich den 2. Band auf keinen Fall entgehen lassen. Aber obwohl es sich um einen Folgeband handelt, kann man ihn, wie ich finde, durchaus auch lesen, ohne “Die seufzende Wendeltreppe” zu kennen, da die Grundstory, nämlich der Fall um den Geist mit dem Spiegel, in sich abgeschlossen ist. Fazit: Eine Runde gepflegten Grusels? – Kommt sofort. Eine gelungene Fortsetzung mit einem neuen Abenteuer im geisterverseuchten London.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Neues, gruseliges Abenteuer der Geisterjäger mit leichten Schwächen
von Skyline Of Books am 22.11.2014

Klappentext „Wenn Londons Geisterwelt erwacht Dank des spektakulären Erfolgs im Fall der seufzenden Wendeltreppe ist Lockwood & Co. nun eine der angesagtesten Geisteragenturen Londons. Doch inzwischen wird die Metropole bereits von einer Reihe neuer grausiger Ereignisse erschüttert: In einer beispiellosen Diebstahlserie werden mächtige magische Artefakte entwendet und deren Hüter grausam ermordet.... Klappentext „Wenn Londons Geisterwelt erwacht Dank des spektakulären Erfolgs im Fall der seufzenden Wendeltreppe ist Lockwood & Co. nun eine der angesagtesten Geisteragenturen Londons. Doch inzwischen wird die Metropole bereits von einer Reihe neuer grausiger Ereignisse erschüttert: In einer beispiellosen Diebstahlserie werden mächtige magische Artefakte entwendet und deren Hüter grausam ermordet. Als dann auch noch auf einem Friedhof ein schauerlich eiserner Sarg geborgen wird, dessen Inhalt unter mysteriösen Umständen verschwindet, steht fest: Ein klarer Fall für Lockwood & Co.! Nur wenn das Team um Anthony Lockwood, Lucy und George ihre ganze Genialität im Umgang mit übernatürlichen Ereignissen in die Wagschale wirft, kann es ihnen gelingen, die Verschwörung, die hinter all dem steckt, aufzudecken.“ Gestaltung Das Cover von „Lockwood & Co 02 – Der Wispernde Schädel“ gefällt mir sehr gut, da durch den Totenkopfschädel der Titel auf dem Cover wieder aufgegriffen wird und die Degen, die sich dahinter kreuzen symbolisch für Lockwood & Co stehen könnten. Vor allem der Farbton gefällt mir allerdings sehr gut. Das dunkle Rot passt sehr gut zu dem sehr dunklen Blau vom ersten Band und auch die Goldelemente am Titel sind wie beim ersten Band gehalten. Meine Meinung Erzählt wird „Lockwood & Co 02“ wieder aus Lucys Sicht in der typischen Ich-Erzähler-Form. Durch diese Variante erfährt der Leser nichts über Georges oder Lockwoods Gefühle und Gedanken, was meiner Meinung nach allerdings auch mal sehr spannend wäre. Andererseits erscheint gerade Lockwood so noch viel geheimnisvoller und mysteriöser, da Lucy so wenig über ihn weiß und somit auch der Leser viele Fragen zu seinem Verhalten und seiner Person hat. Besonders schön war es daher, dass in diesem Band ein paar Mal auf Lockwood und seine Vergangenheit angespielt wurde und den Leser ganz am Ende sogar eine sehr große Enthüllung diesbezüglich erwartet (da Lockwood sich dazu entschließt ein großes Geheimnis über sich zu lüften). So wurden wenige Infos über Lockwood eingestreut, die das Interesse und die Neugierde nur noch mehr schüren. Diese wird aber vermutlich erst im Folgeband gestillt. Am Ende blieben auch noch einige Fragen offen und ungeklärt, sodass ich gespannt auf den nächsten Teil warte und hoffe, dass dort die in „Der wispernde Schädel“ angesprochene Geheimgesellschaft thematisiert wird und auch in die Thematik rund um Typ drei Geister ein wenig mehr Licht ins Dunkel gebracht wird. Aber vor allem die große Enthüllung von Lockwood am Ende lassen mich gespannt auf das nächste Abenteuer warten. Wie schon von Band 1 gewohnt, gab es auch hier wieder gruselige, spannende und actionreiche Momente. Vor allem da die Einführungen in die Welt und die Charaktere wesentlich kürzer ausfielen (und ausfallen konnten), gab es in diesem Band wesentlich mehr Augenblicke, in denen man an seinen Fingernägeln kaut oder es einem eiskalt den Rücken runter läuft. Herr Stroud versteht sich auch besonders gut darauf, die gruseligen Gesitermomente so zu beschreiben, dass man sie beinah vor Augen sieht und Angst hat, ein Geist würde hinter der nächsten Tür lauern. Aber meinem Empfinden nach, hat es sich auch alles ein wenig hingezogen. Bis es so richtig "zur Sache kommt", werden tausend Untersuchungen angestellt, Gespräche geführt und und und. Klar gehört das alles zu Ermittlungen dazu, aber ich hatte oft den Eindruck, dass manches absichtlich lange (seeeehr lange) heraus gezögert wird. Spannend ist es, keine Frage, aber irgendwann ist alles (z.B. ein Gespräch) auch einmal ausgereizt und dann würde ich auch bitte gerne wissen, wie es weiter geht, statt noch ewig in dem Gespräch (um beim Beispiel zu bleiben) zu verharren. Dies sorgt dafür, dass man nach einer gewissen Zeit anfängt, sich zu langweilen, bis dann wieder etwas spannendes passiert. Diese langen Phasen zwischen den spannenden Momenten hätten meiner Meinung nach wirklich um einiges kürzer sein können. Zu Beginn war auch die Dynamik zwischen Lockwood, George und Lucy in diesem Band irgendwie noch nicht ganz so...spritzig wie beim ersten. Manch ein Spruch erschien eher erzwungen lustig, statt locker lustig. Etwas schade finde ich, dass es nur Lucy ist, die besondere Fähigkeiten bzw. besonders stark ausgeprägte Fähigkeiten(die sich in diesem Band sogar noch verstärkt haben) hat. Zudem hatte ich auch Probleme dabei, die Namen der Nebenfiguren immer richtig zuzuordnen. George, Lucy und Lockwood waren klar, die werden auch immer nur so genannt. Aber bei dem Team der mit Lockwood „verfeindeten“ Agentur, variiert der Autor immer mal zwischen Vor- und Nachnamen. So entstanden zumindest bei mir immer wieder Probleme bei der Orientierung wer denn nun genau wer war. Durch diesen Wechsel bei den Namen (und ich kann mir Namen eigentlich gut merken), die dann auch noch recht ungewöhnlich sind, stockte ich des Öfteren in meinem Lesefluss. Bei so vielen Geistertypen, Waffen, Methoden gegen Geister etc., die man sich auch alle merken muss, wäre etwas Einheitlichkeit beiden Namen (allein schon der Übersichtlichkeit wegen) schön gewesen. Fazit Ebenso wie bereits im ersten Band der „Lockwood & Co“ Reihe, gibt es auch hier spannende sowie actionreiche Momente und gerade die gruseligen Szenen sind so packend beschrieben, dass dem Leser ein eiskalter Schauer über den Rücken läuft. Etwas anstrengend sind die langen Phasen zwischen diesen tollen Augenblicken, da Gespräche, Ermittlungen und Co sich gefühlt ewig in die Länge ziehen, bis der nächste große Knall kommt. Auch die Verwendung von ungewöhnlichen Vor- und Nachnamen bei den Nebencharakteren sorgte zumindest bei mir teilweise für Verunsicherung darüber wer nochmal wer war. 4 von 5 Sternen! Reihen-Infos Serie

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Lockwood & Co. 02 - Der Wispernde Schädel

Lockwood & Co. 02 - Der Wispernde Schädel

von Jonathan Stroud

(20)
Buch
Fr. 27.90
+
=
Die Raunende Maske / Lockwood & Co. Bd.3

Die Raunende Maske / Lockwood & Co. Bd.3

von Jonathan Stroud

(15)
Buch
Fr. 27.90
+
=

für

Fr. 55.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale