orellfuessli.ch

London

Ein Uralte-Metropole-Roman. Originalausgabe

(4)
Schwere Schneeflocken tanzen in der Dämmerung, als Emily Laing das erste Mal London nicht mehr findet. Doch wie kann das sein? Eine ganze Stadt verschwindet doch nicht einfach so. Mitsamt all ihren Schornsteinen, Bewohnern und Geheimnissen. Hat das vielleicht etwas mit den beiden seltsamen alten Damen zu tun, die Emily entführen? Oder hängt es mit dem Waisenmädchen zusammen, das plötzlich auf den Stufen einer U-Bahn-Rolltreppe auftaucht? Noch einmal müssen Emily und ihre Gefährten, der Alchemist Wittgenstein, Maurice Micklewhite und die kluge Ratte Minna, in die Tiefen der Uralten Metropole hinabsteigen. Denn hier, in der magischen Stadt unter der Stadt, liegt die Antwort. Und die Gefahr …



Portrait
Christoph Marzi, Jahrgang 1970, wuchs in Obermendig nahe der Eifel auf, studierte in Mainz und lebt heute mit seiner Familie im Saarland. Seit dem grossen Erfolg seiner Saga um die Uralte Metropole (Lycidas, Lilith, Lumen und Somnia) ist er einer der erfolgreichsten deutschen Phantastik-Autoren.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 704
Erscheinungsdatum 12.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-31665-2
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 205/137/47 mm
Gewicht 705
Verkaufsrang 3.793
Buch (Paperback)
Fr. 22.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 22.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45217639
    Niemalsland
    von Neil Gaiman
    (2)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 26146455
    Prinz der Dunkelheit / The Broken Empire Bd.1
    von Mark Lawrence
    (7)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 45285268
    Die Spiegelstadt / Passage Trilogie Bd. 3
    von Justin Cronin
    (3)
    Buch
    Fr. 36.90
  • 28852311
    Lycidas / Uralte Metropole Bd.1
    von Christoph Marzi
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45229118
    Die silberne Königin
    von Katharina Seck
    (31)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 30501202
    Der Monstrumologe / Monstrumologe Bd.1
    von Rick Yancey
    (4)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 44153063
    Der Wächter des schlafenden Berges / Kalypto Bd.3
    von Tom Jacuba
    (11)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 15549784
    Der Name des Windes
    von Patrick Rothfuss
    (67)
    Buch
    Fr. 32.90
  • 45235592
    Die Insel der besonderen Kinder / Besondere-Kinder-Trilogie Bd.1
    von Ransom Riggs
    (9)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 47092854
    Somnia
    von Christoph Marzi
    Buch
    Fr. 19.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 20946243
    Mord im Gurkenbeet / Flavia de Luce Bd.1
    von Alan Bradley
    (30)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 28852311
    Lycidas / Uralte Metropole Bd.1
    von Christoph Marzi
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 28846192
    Die Flüsse von London / Peter Grant Bd.1
    von Ben Aaronovitch
    (40)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 43867183
    Chroniken der Unterwelt 01-03. City of Bones. City of Ashes. City of Glass
    von Cassandra Clare
    (2)
    Buch
    Fr. 39.90
  • 44253432
    Haus der tausend Spiegel
    von Susanne Gerdom
    (9)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 45217639
    Niemalsland
    von Neil Gaiman
    (2)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 28852581
    Lilith / Uralte Metropole Bd.2
    von Christoph Marzi
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37133667
    Gehetzt / Die Chronik des Eisernen Druiden Bd.1
    von Kevin Hearne
    (5)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 28852696
    Lumen / Uralte Metropole Bd.3
    von Christoph Marzi
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33710417
    Ein Wispern unter Baker Street / Peter Grant Bd.3
    von Ben Aaronovitch
    (17)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 15033926
    Chroniken der Unterwelt 01. City of Bones
    von Cassandra Clare
    (78)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 35146687
    Die seufzende Wendeltreppe / Lockwood & Co. Bd.1
    von Jonathan Stroud
    (32)
    Buch
    Fr. 27.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Sehr spannend, magisch und geheimnisvoll!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Basel am 08.11.2016

Zum Inhalt Auf einmal ist London verschwunden, doch nur Emily scheint das zu merken. Als sie dann mithilfe zweier alten Damen doch wieder in der Grossstadt landet und auf ein mysteriöses Waisenmädchen trifft, kommt sie nicht umhin wieder in die alte, verborgene Stadt unter der Stadt zu gehen. Mit der... Zum Inhalt Auf einmal ist London verschwunden, doch nur Emily scheint das zu merken. Als sie dann mithilfe zweier alten Damen doch wieder in der Grossstadt landet und auf ein mysteriöses Waisenmädchen trifft, kommt sie nicht umhin wieder in die alte, verborgene Stadt unter der Stadt zu gehen. Mit der Hilfe ihrer alten Freunde, rutscht Emily in das grösste Abenteuer ihres Lebens und das Überleben von London hängt ganz alleine von ihr ab. Mehr kann man irgendwie nicht sagen, denn sonst würde man auch viel zu viel verraten. Seht selber wohin euch diese magische Reise führt! Zum Cover Obwohl ich blau nicht so mag, hat mir dieses Cover irgendwie zugesagt. Ich mag solche Spiegelungen und die Spinnweben und allgemein die Silhouette von London haben mich einfach angesprochen. Zum Schreibstil Ich hatte schon einmal vor Jahren ein Buch von Marzi gelesen (Heaven, Stadt der Feen) und es hat mir nicht so gefallen. Die Liebesgeschichte fand da zwischen den Zeilen statt und die ganze Geschichte fand ich nicht so spannend. Also war ich nun natürlich neugierig. Und es war wie mit Maggie Stiefvater, dieses mal konnte mich der Schreibstil völlig überzeugen. Die Liebesgeschichte ist zwar immer noch mehr zwischen den Zeilen als darin, aber Marzi schreibt einfach total toll Dichterisch. Manchmal etwas zu ausschweifend aber ich habe gemerkt wie mich diese Erzählart total begeistern konnte und ich glaube, ich muss die Lycidas Reihe unbedingt lesen. Über die Charaktere Grundsätzlich haben mir die Charaktere allesamt sehr gut gefallen, aber manchmal hatte ich das Gefühl, dass sie zu wenig ausgebaut waren. Oder zu wenig Raum bekamen um sich genug entfalten zu können. Denn die Geschichte nimmt im Verlauf immer wie mehr Platz ein und wird grösser und rätselhafter und die Charaktere bleiben etwas auf der Strecke. Persönliche Meinung Ein Buch in dem ein Rätsel auf das Andere folgt, ohne aufgelöst zu werden. Das Lust auf London macht und das einfach sehr, sehr magisch ist. Ich war total gefesselt und fand es genau das richtige Buch für dieses trostlose Wetter. Einzig der Schnee hat gefehlt. Fazit: Sehr spannend, magisch und geheimnisvoll!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
London
von einer Kundin/einem Kunden am 24.10.2016

Lange habe ich auf eine Weiterführung der Reihe gewartet. Und mit „London – Ein Uralte- Metropole Roman“ hat der Autor Christoph Marzi mir endlich diesen Wunsch erfüllt. Die Reihe rund um die Uralte Metropole besteht aus den Werken „Lycidas“, „Lilith“, „Lumen“ und „Somnia“. Diese Fantasy- Reihe gehört zu meinen... Lange habe ich auf eine Weiterführung der Reihe gewartet. Und mit „London – Ein Uralte- Metropole Roman“ hat der Autor Christoph Marzi mir endlich diesen Wunsch erfüllt. Die Reihe rund um die Uralte Metropole besteht aus den Werken „Lycidas“, „Lilith“, „Lumen“ und „Somnia“. Diese Fantasy- Reihe gehört zu meinen Lieblingsbüchern und Marzi hat sich damit im mein Leserherz geschrieben. Daher waren meine Hoffnungen in die Fortsetzung „London“ sehr groß und sie wurden nicht enttäuscht. Ich würde empfehlen, dass man die Vorgänger gelesen hat, bevor man „London“ liest, so versteht man manche Zusammenhänge einfach besser. Aber man hat auch als Quereinsteiger keine großen Probleme, der Handlung zu folgen – jedoch macht es mehr Spaß, wen man die vorherigen Bücher bereits kennt. Zuerst möchte ich die Gestaltung des Buches loben. Mich hat dieses Cover sofort in seinen Bann gezogen und ich konnte es kaum erwarten, endlich dieses Buch lesen zu können. Auch ist ein Zusammenhang zum Inhalt des Buches erkennbar – dies finde ich immer recht wichtig. Der Schreibstil von Christoph Marzi ist wie gewohnt bildhaft und poetisch. Dieses Fantasy- Buch hat sich flüssig lesen lassen und ich hatte so meine Probleme, dieses Buch wieder aus der Hand zu legen, wenn ich erst mal mit dem Lesen angefangen hatte. Marzi schafft es gekonnt, mich nach London und in die Uralte Metropole zu entführen. Ich habe das Gefühl, dass ich mitten im Geschehen bin, kann mir alles wunderbar vorstellen. Auch in dieser Fortsetzung schafft es der Autor wie kein zweiter, eine fantastische Atmosphäre zu erschaffen. Diese ist geheimnisvoll, mysteriös und düster zugleich. Marzi setzt hierbei nicht nur das Wetter ein, um eine Botschaft oder ein Gefühl zu vermitteln. Wenn es in seinen Büchern schneit - da bekomme ich als Leser immer eine Gänsehaut. Dieser ruhige Moment, der mit dem Schneetreiben beschrieben wird, nur damit es kurz darauf wieder spannungsgeladen mit der Handlung weitergehen kann. Auch liebgewonnene Sätze – wie z.B. Fragen sie nicht - werden wieder eingebaut. Ach wie habe ich „Es gibt keine Zufälle“ entgegengefiebert! Marzi hat es echt geschafft, mich mit seiner Schreibweise und seinen Charakteren in den Bann zu ziehen. Und als der Autor auch noch Anspielungen auf die TARDIS eingebaut hat, da hatte er mich ganz fest an seiner Leine. Auch ist das Werk durchaus spannend gehalten. Es gab keine Seite, wo es für mich nicht interessant war. Hierbei wird die Spannung auf vielseitige Art und Weise aufgebaut und entsteht oftmals durch die Situation. Einige Fragen werden aufgeworfen und die Beantwortung dieser ist nicht selten überraschend und so nicht vorhersehbar gewesen. „London“ ist für mich wie ein Besuch bei liebgewonnenen Freunden, die man leider viel zu lange nicht mehr gesehen hat. Man kann fiebert diesem Besuch entgegen und genießt dann jede Sekunde, die man bei ihnen verweilen kann. Ach, wie habe ich Emily Laing und vor allem Mortimer Wittgenstein vermisst. Aber auch andere liebgewonnene Charaktere wie die Rättin Mina oder der Elf Maurice Micklewhite bekommen ihren Raum in diesem Fantasy- Werk. Auch neue Charaktere werden eingeführt. Diese wirken ebenfalls recht vielseitig und haben hierbei ihre persönlichen Eigenarten. Im Verlauf des Buches werden Andeutungen gemacht, die sich auf die Vorgänger beziehen. Diese wurden durch kurze Rückblenden ganz gut erklärt. Dadurch kann auch ein Quereinsteiger dieses wunderbare Werk lesen. Jedoch ist es meiner Meinung nach sinnvoll, wenn man die vorherigen Bände der Reihe bereits gelesen hat – so kann man manche Anspielungen besser nachvollziehen und es macht einfach mehr Spaß. Ich habe jede Seite dieses Buches genossen – ich habe es quasi inhaliert. Auch „London“ wird auf die Liste meiner Lieblingsbücher hinzugefügt und somit heißt es für mich warten: Auf weitere Bücher aus der Feder von Christoph Marzi und natürlich auch auf eine Fortsetzung der Reihe rund um die Uralte Metropole, Emily Laing und Mortimer Wittgenstein. Wie lange habe ich auf diese Fortsetzung der Reihe gewartet. Und ich wurde nicht enttäuscht. Auch mit „London – Ein Uralte- Metropole- Roman“ konnte mich der Autor Christoph Marzi wieder vollkommen überzeugen. Hierfür gibt es wohlverdiente 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein bisschen wie eine Heimkehr
von Drachenfeuer am 21.10.2016

Die Welt ist gierig und manchmal verschlingt sie ganze acht Jahre, ehe die Lieblingsbuchreihe aus Jugendtagen eine Fortsetzung erhält. Denn so lange dauerte es, bis Christoph Marzi sich erneut in die uralten Metropolen wagte und »London« schrieb, ein neues Abenteuer mit Emily Laing. Sonderbare Dinge geschehen. Plötzlich scheint jeder außer... Die Welt ist gierig und manchmal verschlingt sie ganze acht Jahre, ehe die Lieblingsbuchreihe aus Jugendtagen eine Fortsetzung erhält. Denn so lange dauerte es, bis Christoph Marzi sich erneut in die uralten Metropolen wagte und »London« schrieb, ein neues Abenteuer mit Emily Laing. Sonderbare Dinge geschehen. Plötzlich scheint jeder außer Emily und ihre Freunde vergessen zu haben, dass die Millionenmetropole London jemals existiert hat. Dann wird sie auch noch von zwei sonderbaren alten Damen verschleppt und ein Mädchen kreuzt ihren Weg, das ein Geheimnis zu bergen scheint. Und plötzlich wird Emily erneut von Wölfen gejagt und muss herausfinden, was für sonderbare Dinge hier vor sich gehen. Denn sonst könnte es sein, dass London tatsächlich dem Vergessen anheimfällt, und mit der Stadt auch Emily selbst. Dieses Buch ist pure Liebe. Schon allein, dass es mit den seit damals geliebten Worten anfängt, war Nostalgie ohne Ende. Ich hatte ein klein wenig Angst, »London« zu lesen, weil ich befürchtet hatte, dass sich zeigen wird, dass die Reihe nach all der Zeit doch nicht so gut ist, wie ich sie in Erinnerung hatte. Zum Glück verflüchtigten sich all meine Bedenken sehr schnell. Christoph Marzi ist definitiv ein fantastischer Autor moderner Märchen! Das Buch ist ein Revival der Anfänge der Reihe, was dem Ganzen ein Gefühl der Heimkehr in die geliebten uralten Metropolen verleiht. Wir treffen alte Bekannte wieder und die Handlung hat gewisse Parallelen zum ersten Teil »Lycidas«. Da schlägt natürlich das Fanherz höher (auch wenn meine Reise durch die Uralten Metropolen mit »Somnia«, den vierten Teil, begonnen hatte, der etwas losgelöst von den ersten drei steht). Gleichzeitig begegnen wir auch hier wieder so vielem, was die Reihe ausgemacht hat. Vor allem Wittgensteins grummelige Art und seine altbekannten Sprüche (»Fragen Sie nicht!«) auch aus Emilys Mund begeisterten mich besonders. Man kann dem Buch sehr gut folgen, wenn man, wie ich, die anderen Bände das letzte Mal vor Jahren gelesen hat oder diese sogar noch nie in Händen hielt. Marzi gibt viele Erklärungen, die auch Neulingen seine Welt nahe bringen und ihnen keine Schwierigkeiten bereiten sollten, sich in seinem Roman zu Recht zu finden. Für die, die bereits die anderen Bücher kennen, hat er zahlreiche Anspielungen auf diese. Neulinge werden lediglich in Bezug auf Maurice Micklewhite wohl böse gespoilert, was sich aber nicht vermeiden lies, hätte Marzi nicht ganz auf ihn verzichtet. Mich persönlich freut es jedenfalls, dass Maurice wieder mit dabei ist. Es vergingen nicht nur für den Leser geschlagene acht Jahre, bis wir endlich wieder in die uralten Metropolen abtauchen durften. Auch Emily wurde in dieser Zeit älter. Sie steht nun auf eigenen Beinen, hat ein Leben und ist erwachsen geworden. Da ich die Bücher das erste Mal im Teenager-Alter gelesen habe, freute mich dieser Umstand besonders, da ich quasi mit Emily älter geworden bin, was ein schöner Gedanke ist. Stilistisch ist natürlich wieder einmal nichts zu meckern. Marzi schafft es auf seine ganz eigene Art und Weise, selbst parataktische Textabschnitte wunderbar auszuformulieren und eigentlich erst dadurch seinem Text die typische Note zu geben. Darüber hinaus schreibt er trotz der beachtlichen Länge des Romans von 700 Seiten eine sehr kurzweilige und spannend erzählte Geschichte ohne Längen. Es fällt schwer, sich von den Seiten zu lösen, da man unbedingt wissen will, wie es ausgeht. Denn wirklich vorausahnen kann man nichts davon. Einziger Wermutstropfen: Das Cover passt nicht zu den Vorgängerteilen. Alles in allem: Unbedingte Kaufempfehlung sowohl für Fans der uralten Metropolen als auch solche, die noch nie etwas aus der Reihe gelesen haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
schöner All-Age-Fantasy-Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 01.10.2016

Emilie Laing ist erwachsen geworden – auch wenn sie sich selber nicht immer so sieht. Und eigentlich ist sie zufrieden mit sich, ihrem Job als psychologische Angstbesiegerin, ihrem Leben in London, ihren Freunden, allen voran natürlich Wittgenstein. Aber dann verschwindet auf einmal alles, was sie liebt, während sie im... Emilie Laing ist erwachsen geworden – auch wenn sie sich selber nicht immer so sieht. Und eigentlich ist sie zufrieden mit sich, ihrem Job als psychologische Angstbesiegerin, ihrem Leben in London, ihren Freunden, allen voran natürlich Wittgenstein. Aber dann verschwindet auf einmal alles, was sie liebt, während sie im eiskalten Wind auf einem Bahnhof steht und Emilie muss erkennen, dass ihre Abenteuer in der Uralten Metropole keineswegs der Vergangenheit angehören. Wer Christoph Marzi und seine „Uralte Metropole“ kennt und schätzt, wird natürlich ungesehen zu seinem neuen Buch „London“ greifen, welches zu altbekannten Protagonisten zurückkehrt und wieder in dieser magischen gar nicht so fernen Welt spielt. Aber auch für Quer- und Neueinsteiger ist dieses Buch problemlos lesbar und macht sicherlich Lust auf mehr von diesem Autor. (Die richtige Reihenfolge wäre natürlich ratenswert.) Ich habe die meisten von Christoph Marzi’s Büchern gelesen. Und er ist einer der Autoren, der von Buch zu Buch, von Jahr zu Jahr, besser werden. Seine Sprache ist flüssiger geworden, noch kraftvoller und eindringlicher. Und der Plot ist liebevoll und spannend ausgeklügelt und unterhält von der ersten bis zu letzten Seite. Marzi liebt es, mit Worten zu spielen und mystische Orte aus der Phantasie zu erschaffen. Und er beschreibt die Empfindungen seiner Heldinnen und Helden ausführlich und mit großer Empathie. Es fällt leicht, seien Figuren zu lieben und in ihre Welt einzutauchen. Er lässt sich immer Zeit, den Leser mitzunehmen. Manchmal wirkt das etwas langatmig aber in der Sprache kann man schwelgen. Einordnen würde ich das Buch „London“ eindeutig unter All-Age, denn es ist nicht nur für junge Menschen gedacht, sondern auch für Erwachsene und ältere Semester eine unterhaltsame Lektüre. Ich wurde sehr gut unterhalten. Ein dickes Lob gibt es von mir noch für dieses kongenial schöne Cover, welches sicherlich so manchen Leser zum Kauf verleiten wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 12.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Herrlich spannende Fantasy. Nicht nur für Kenner der Reihe, sondern auch für Neueinsteiger gut geeignet. Marzis fesselnde Schreibweise lässt den Leser nicht mehr los.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 09.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

London ist verschwunden. Um es zu retten, müssen die tapferen Helden in die Stadt unter der Stadt und ein uraltes Geheimnis enträtseln. Wird ihnen das gelingen? Ein toller Roman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 22.10.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Der neue Roman von Christoph Marzi hat mir viele schöne Stunden mit einem wunderbaren Buch beschert. Also unbedingt reinlesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 19.10.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Marzi entführt den Leser in ein London voller Magie und rätselhafter Kreaturen. Emily Laing begibt sich auf eine Reise in die Unterwelt Londons, um die Stadt zu retten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 28.09.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wieder entführt uns Marzi in ein zauberhaftes London. Ein traumhaftes Wiedersehen mit Emily und eine spannende Reise in die Unterwelt beginnt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 28.09.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wie wunderbar, wieder in die Uralte Metropole heimzukehren! Fans der Reihe werden großzügig über kleine Schwächen hinwegsehen und jede Seite des Buches genießen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

London

London

von Christoph Marzi

(4)
Buch
Fr. 22.90
+
=
Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei

Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei

von Joanne K. Rowling

(53)
Buch
Fr. 28.90
+
=

für

Fr. 51.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale