orellfuessli.ch

Lumpacivagabundus

(1)
Die Feen Fortuna und Amorosa schliessen eine Wette mit dem Teufel in Gestalt des bösen Geistes Lumpacivagabundus ab. Sie glauben nicht, dass es ihm gelingt, die Menschheit für sich zu gewinnen. Um sein Können unter Beweis zu stellen, fällt die Wahl auf drei Handwerksburschen, den Schuster Knierim, den Schneider Zwirn und den Tischler Leim. Gelingt es Lumpacivagabundus, auch nur einen der drei Gesellen vom rechten Weg abzubringen, so hat er seine Wette gewonnen. Der Teufel manipuliert eine Lotterie, in der die drei Handwerksburschen ein Vermögen gewinnen. Wer wird als Sieger aus dieser himmlischen Wette hervorgehen?
Portrait
Johann Nepomuk Nestroy, 7. 12. 1801 Wien - 25. 5. 1862 Graz. Der Sohn eines Hof- und Gerichtsadvokaten studierte nach seiner Gymnasialzeit (1811-16) ab 1817 in Wien Philosophie, anschliessend 1820-21 zwei Semester Jura, wurde jedoch dann - nachdem er bereits auf Liebhaberbühnen aufgetreten war - Sänger und Schauspieler. Nach seinem Debut als Sarastro in der 'Zauberflöte' erhielt er ein Engagement als Bassist am Deutschen Theater in Amsterdam (1823-25), 1825-31 spielte er in Brünn, Graz und Pressburg, seit 1831 in Wien: bis 1839 am Theater an der Wien, dann am Leopoldstädter Theater (1848 umbenannt in Carl-Theater), das er 1854 pachtete und als Direktor leitete. 1860 trat er zurück und zog nach Graz.
Hier war er 1827 zum ersten Mal als Dichter einer Lokalposse hervorgetreten ('Der Zettelträger Papp'). Seit seinem Engagement in Wien übernahm er immer mehr Sprechrollen, die er für sich selbst schrieb. Er verfasste über 80 Stücke, die auf den verschiedensten Quellen beruhen (Komödien, insbesondere Vaudevilles, Romane, Novellen), aber durch den Witz ihrer Dialoge, durch das virtuose Spiel mit der Sprache und durch die philosophierenden, kommentierenden Couplets die Vorlagen vergessen machen, wenn sie nicht ausdrücklich wie 'Tannhäuser' (UA 1857), 'Lohengrin' (UA 1859) oder 'Judith und Holofernes' (UA 1849) als Parodien konzipiert sind. Seinen ersten grossen Erfolg hatte N. mit der Zauberposse mit Gesang 'Der böse Geist Lumpacivagabundus' (UA 1833).
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
FSK Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Erscheinungsdatum 29.01.2010
Regisseur Geza Bolvary
Sprache Deutsch (Untertitel: Keine Untertitel)
EAN 4020628954734
Genre Klassiker
Studio Koch Media
Spieldauer 90 Minuten
Bildformat 4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat Deutsch: Dolby Digital 2.0
Film (DVD)
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 19.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 34168994
    Daddy Langbein - Classic Selection
    Film
    Fr. 19.90
  • 14100237
    Hoch klingt der Radetzkymarsch
    Film
    Fr. 11.90
  • 21471103
    Ein Wiedersehen mit Ingrid Bergman
    Film
    Fr. 14.90
  • 11307507
    Rock Hudson Collection, 3 DVD
    (1)
    Film
    Fr. 11.90
  • 33152945
    Die Munsters - Die komplette Serie
    Film
    Fr. 64.90
  • 16960532
    Peter Kraus Edition
    Film
    Fr. 49.90
  • 10365246
    Heinz Rühmann Collection II - UFA Klassiker Edition
    Film
    Fr. 42.90
  • 31027244
    Der Hund, der Herr Bozzi hieß
    Film
    Fr. 18.90
  • 4518813
    Wenn der Vater mit dem Sohne - Heinz Rühmann Edition
    Film
    Fr. 14.90
  • 15691233
    Der Schwierige
    Film
    Fr. 39.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Leichte Unterhaltung der 30er Jahre
von einer Kundin/einem Kunden am 12.11.2010

Dies ist ein typischer Unterhaltungsfilm aus der Mitte der 30er Jahre. Er bietet leichte Unterhaltung, so dass man auch keinen besonderen Tiefgang in der Handlung erwarten darf. Die drei Hauptdarsteller bieten Gewähr für eine Portion gute Laune. Typisch für Filme dieser Zeit sind die musikalischen Einlagen, wobei mir aus... Dies ist ein typischer Unterhaltungsfilm aus der Mitte der 30er Jahre. Er bietet leichte Unterhaltung, so dass man auch keinen besonderen Tiefgang in der Handlung erwarten darf. Die drei Hauptdarsteller bieten Gewähr für eine Portion gute Laune. Typisch für Filme dieser Zeit sind die musikalischen Einlagen, wobei mir aus meiner Jugend noch gut das Lied "Wozu ist die Straße da..." in Erinnerung geblieben ist, das von dem Trio in unnachahmlicher Weise gesungen wird. Auch das Lied über den "Leichtsinn" wird von Paul Hörbiger in seiner ihm eigenen Art vorgetragen. Der Film ist, auch im Hinblick auf das inzwischen beträchtliche Alter, ganz gut restauriert worden. Er verbreitet einfach gute Laune, wenn man Filme aus dieser Zeit mag.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Lumpacivagabundus

Lumpacivagabundus

mit Heinz Rühmann , Paul Hörbiger , Hans Holt

(1)
Film
Fr. 19.90
+
=
Zehn kleine Spieáerlein/Der Musikantensimmerl

Zehn kleine Spieáerlein/Der Musikantensimmerl

Film
Fr. 20.40
+
=

für

Fr. 40.30

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale