orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Mädchenauge

Kriminalroman. Eine brutale Mordserie in Wien

(1)

Macht, Mord und Medien: Wiener Blut
Scheinbar wahllos sucht er sich seine Opfer aus: Ein brutaler Mörder bringt jeden zweiten Samstag mitten in Wien eine junge Frau um. An den Tatorten gibt es keinerlei verwertbare Hinweise, doch gewisse Politiker und Journalisten scheinen ihre eigenen Quellen zu haben. Für die engagierte Staatsanwältin Lily Horn beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

Rezension
"Spannender Wien-Krimi mit kaum zu übertreffendem Politsumpf und Protagonisten, von denen hoffentlich bald wieder zu lesen ist."
Frankfurter Stadtkurier 09.06.2015
Portrait

Christian David, geboren in Wien, promovierte nach dem Studium in Mailand und Wien über Klaus Kinski. Er arbeitete für Film, Fernsehen und Theater sowie als Journalist. 'Mädchenauge' ist sein erster Roman.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 01.04.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-21585-5
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 190/118/27 mm
Gewicht 320
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14576136
    House of God
    von Samuel Shem
    (3)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 33990501
    Mädchenauge
    von Christian David
    (6)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 41026662
    Sonnenbraut
    von Christian David
    (2)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 41595662
    Der Freigänger
    von Ingrid Toby
    Buch
    Fr. 16.90
  • 33755253
    Ich sehe was, was du nicht siehst / Nursery Rhyme Bd.2
    von Lena Diaz
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42469630
    Herzsammler
    von Stefan Ahnhem
    (45)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 42457868
    Der namenlose Tag
    von Friedrich Ani
    (31)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 35147129
    Brixton Hill
    von Zoë Beck
    (6)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 40974329
    Der dunkle Ort der Seele
    von James Oswald
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42462580
    Der Blick fremder Augen
    von Andrea Sawatzki
    (1)
    Buch
    Fr. 28.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Drah di net um, schau schau der Kommissar geht um
von einer Kundin/einem Kunden am 04.04.2015

Im sommerlichen Wien treibt sich ein Samstagsmörder herum, der es auf junge Mädchen abgesehen hat. Lily Horn, eine taffe Staatsanwältin ist ihm auf der Spur. Die Ermittlungen reichen sogar bis nach Salzburg, wo sich ein ehrgeiziger Kriminalbeamter um die heiklen Nachforschungen bemüht. Ein gelungener Kriminalroman mit authentischen Figuren. Als... Im sommerlichen Wien treibt sich ein Samstagsmörder herum, der es auf junge Mädchen abgesehen hat. Lily Horn, eine taffe Staatsanwältin ist ihm auf der Spur. Die Ermittlungen reichen sogar bis nach Salzburg, wo sich ein ehrgeiziger Kriminalbeamter um die heiklen Nachforschungen bemüht. Ein gelungener Kriminalroman mit authentischen Figuren. Als Wien-Fan habe ich mich mit diesem Buch wunderbar unterhalten; ich hoffe es gibt weitere Fälle für das sympathische Ermittlerduo Horn und Major Belonoz

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Es wird gemordet...
von Maria Vaclavicek aus Bludenz am 03.06.2013
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

...politisiert, Intriegen werden gesponnen und die Realität ist näher als man erwartet (eventuell auch erhofft). Vor dem Hintergrund eines Serienmörder der im lauschigen Wiener Sommer sein Unwesen treibt, wird Staatsanwältin Lilly Horn mitten hineingezogen, in Politik und das ganze Drumherum und Major Belonoz macht sich aufgrund seiner Ermittlungsmethoden sowieso... ...politisiert, Intriegen werden gesponnen und die Realität ist näher als man erwartet (eventuell auch erhofft). Vor dem Hintergrund eines Serienmörder der im lauschigen Wiener Sommer sein Unwesen treibt, wird Staatsanwältin Lilly Horn mitten hineingezogen, in Politik und das ganze Drumherum und Major Belonoz macht sich aufgrund seiner Ermittlungsmethoden sowieso schon seit Jahren unbeliebt. Mordfälle geraten aufgrund eines sich aufplusternden Bürgermeisters in den Hintergrund - er will seiner Vizebürgermeisterin - die sich nebenbei für ein "sicheres" Wien engagiert - eins auswischen. Christian Davig gelingt ein großartiges Erstlingswerk, die politische Ebene ist für mich fast noch spannender als herauszufinden wer schlussendlich der "wahre Mörder" ist - toll gezeichnete Charaktere, die man sehr gut auf eine Tatsachenebene hieven kann - da freut man sich auf eine Fortsetzung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Serienkiller in Wien
von einer Kundin/einem Kunden am 13.03.2013
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Christian David, ein mir völlig unbekannter neuer Krimiautor legt hier einen großartigen Krimi vor. Lily Horn, Staatsanwältin kommt aus New York nach Wien zurück und möchte gerne einen beschaulichen Posten im Wirtschaftsbereich, leider ist in Wien die Lage gerade sehr schwierig, ein Wirtschaftsskandal, der den Politikern ordentlich zusetzt, ausserdem... Christian David, ein mir völlig unbekannter neuer Krimiautor legt hier einen großartigen Krimi vor. Lily Horn, Staatsanwältin kommt aus New York nach Wien zurück und möchte gerne einen beschaulichen Posten im Wirtschaftsbereich, leider ist in Wien die Lage gerade sehr schwierig, ein Wirtschaftsskandal, der den Politikern ordentlich zusetzt, ausserdem eine Serie von Morden an jungen Frauen. Also übernimmt Lily Horn die Mordkomission. Auch keine einfache Sache, denn das Vertrauen ihrer Mitarbeiter muss sie sich erst erarbeiten. Dies ist eine unglaublich spannende Geschichte, die Christian David großartig erzählt, im Spannungsfeld zwischen Staatsanwaltschaft, Politik und Presse.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Augenblicke des Verderbens.
von Brilli aus Hagen am 09.03.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ein schwüler, hitzeflirrender Sommer hüllt Wien ein. Die Menschen sind nach einer langen, schier endlosen Periode des schlechten Wetters und der Kälte von wiedererwachter, glücklicher Leichtigkeit und geniessen die Stunden in den Straßencafés und Lokalen entlang des Donaukanals, und das geschwätzig-fröhliche Beisammensein verleiht der alt-ehrwürdigen Metropole Unbeschwertheit... Ein schwüler, hitzeflirrender Sommer hüllt Wien ein. Die Menschen sind nach einer langen, schier endlosen Periode des schlechten Wetters und der Kälte von wiedererwachter, glücklicher Leichtigkeit und geniessen die Stunden in den Straßencafés und Lokalen entlang des Donaukanals, und das geschwätzig-fröhliche Beisammensein verleiht der alt-ehrwürdigen Metropole Unbeschwertheit und Sorglosigkeit. Aber das sollte später nicht in der Erinnerung der Menschen bleiben, sondern die brutalen Morde, die ein eiskalter Serientäter in diesem Sommer an mehreren jungen Frauen verübt, die er mit makaberer Gesetzmäßigkeit an jedem zweiten Samstag auf grausamste Weise hinrichtet. Die Angst geht jetzt um, lähmt die Menschen, macht sie furchtsam wie ein böser Albtraum und hilflos im Angesicht der drohenden Gefahr. Für Major Belonoz, den eigenbrötlerischen, extravaganten Chef der Wiener Mordkommission und sein eingespieltes Team beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit - aber wo soll er beginnen, bei wem mit Nachforschungen anfangen, wenn die einzigen Hinweise ergeben, dass keinerlei Beziehung zwischen den Opfern bestanden hat außer der Tatsache, dass sie allein lebten und junge, attraktive Frauen waren? Dass man ihm die relativ unerfahrene Staatsanwältin Dr. Lily Horn als Hilfe zuteilt, verbessert die Laune des Majors nicht wesentlich, da er ihre Kompetenz für diesen Fall in Zweifel stellt. Lily Horn jedoch, die gerade aus persönlichen Gründen New York verlassen hat und nach Wien zurückgekehrt ist, geht mit viel Engagement und Durchsetzungswillen an das Projekt heran, entschlossen, sich weder von machtbesessenen Politikern und sensationslüsternen Medien noch von den Zweifeln mitarbeitender Kollegen aufhalten zu lassen. Und diese Einstellung wird sie brauchen, wenn sie der grausigen Mordserie ein Ende bereiten will und dafür Spuren verfolgen muss, deren Ziel sie in ihren dunkelsten Vorahnungen nicht erwartet hätte. Christian Davids Debütroman ist ein Volltreffer. Mit wunderbar ausgeschöpftem Sprachreichtum nimmt er den Leser mit in ein Wien, dem er eine sehr facettenreiche Ausstrahlung zubilligt. Man spürt die Hitze des Sommers entlang des Donaukanals ebenso wie die Bedrohung des Geschehens im Umfeld der Opfer. Seine Protagonisten sind ausnahmslos authentisch und interessant. Detailgetreu und überzeugend geschildert, wurden sie auf Positionen gestellt, die absolut nachvollziehbar sind. Der Spannungsbogen baut sich langsam auf, steigert sich im Verlauf des Buches und endet in einem unvorhersehbaren Höhepunkt. Ohne jeglichen Anflug von reißerischen Krimi - Effekten wirkt alles absolut professionell und doch von flüssig entwickelter Selbstverständlichkeit. Ich habe mich in allen Belangen wunderbar unterhalten gefühlt und wäre sehr glücklich darüber, öfter auf solche schriftstellerische Qualität zu treffen. Fazit sind natürlich alle Sterne die hier zu vergeben sind.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wiener Blut
von einer Kundin/einem Kunden aus Vaihingen an der Enz am 31.01.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Eigentlich bin ich recht verhalten an die Lektüre des Buches herangegangen, da mir bei den meisten österreichischen Autoren dieses Genres die Erzählweise zu betulich ist. Aber Christian Davids erster Kriminalroman „Mädchenauge“ hat mich sehr positiv überrascht. Da ist nichts zu spüren von der kuscheligen Wiener Atmosphäre, ganz im Gegenteil... Eigentlich bin ich recht verhalten an die Lektüre des Buches herangegangen, da mir bei den meisten österreichischen Autoren dieses Genres die Erzählweise zu betulich ist. Aber Christian Davids erster Kriminalroman „Mädchenauge“ hat mich sehr positiv überrascht. Da ist nichts zu spüren von der kuscheligen Wiener Atmosphäre, ganz im Gegenteil – es tun sich Abgründe in der Donaumetropole auf. Der Handlungszeitraum liegt zwischen dem 12. und 25. Juni, beschrieben werden die Ermittlungen im Fall eines Serienmörders, der sich im zweiwöchigen Abstand seine weiblichen Opfer in der Wiener Innenstadt sucht. Die Geschichte ist tageweise untergliedert, was immer wieder eine klare Zäsur setzt. Nach dem einleitenden Kapitel, in dem der Mord an einer jungen Studentin geschildert wird, benötigt der Autor zwar einige Seiten, um seine Protagonisten einzuführen und das komplizierte Beziehungsgeflecht zwischen Staatsanwaltschaft, Mordkommission und Kommunalpolitik darzustellen. Doch durch diese Wechselwirkung baut sich langsam aber stetig die Spannung auf und entwickelt schließlich eine dermaßen große Eigendynamik, so dass es in der Tat schwerfällt, das Buch zur Seite zu legen. Gerade die Verquickung von Polizeiarbeit und Politik lässt bei der Lektüre an die erfolgreichen Schweden-Krimis denken. Aber „Mädchenauge“ kommt lange nicht so depressiv und dunkel daher, wie manch Werk aus der Feder der skandinavischen Autoren. Das liegt mit Sicherheit aber auch an dem Schauplatz Wien, der doch um einiges gefälliger ist als die nordische Einöde. Ein weiteres großes Plus sind aber auch die Hauptfiguren Major Belono, Leiter der Mordkommission, der in diesem Fall das sagen hat, und Lilly Horn, unerfahrene Staatsanwältin, der man die Mitarbeit an diesem Fall nicht wegen ihrer beruflichen Qualifikation sondern aus politischen Erwägungen übertragen hat. Beides keine stromlinienförmig gebürsteten Jasager, sondern Persönlichkeiten mit Ecken und Kanten, die sich gerne mit der Obrigkeit anlegen und unbeirrt ihren Weg gehen, auch wenn dies ihrer Karriere nicht unbedingt förderlich ist. Ein spannender Krimi mit dem neuen „Dream Team“ der österreichischen Kriminalliteratur – klare Leseempfehlung meinerseits und 5 von 5 Sternen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Gelungenes Debüt
von einer Kundin/einem Kunden am 02.05.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Für Nichtwiener ein Blick hinter die poilitischen Kulissen. So könnte es nämlich wirklich zugehen, wie Christian David in seinem Erstling schildert. Für Wiener macht es auf jeden Fall Spass, das Ratespiele des "wer ist wer" zwischen Fiktion und Realität. Das Ganze garniert mit einem Serienkiller, welcher sich zu einem... Für Nichtwiener ein Blick hinter die poilitischen Kulissen. So könnte es nämlich wirklich zugehen, wie Christian David in seinem Erstling schildert. Für Wiener macht es auf jeden Fall Spass, das Ratespiele des "wer ist wer" zwischen Fiktion und Realität. Das Ganze garniert mit einem Serienkiller, welcher sich zu einem Alptraum für die ermittelnden Beamten und Frau Staatsanwältin Horn entwickelt. Solide Arbeit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Mädchenauge

Mädchenauge

von Christian David

(1)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Unterleuten

Unterleuten

von Juli Zeh

(17)
Buch
Fr. 36.90
+
=

für

Fr. 51.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale