orellfuessli.ch

Maniac - Fluch der Vergangenheit / Pendergast Bd.7

Thriller

(6)
»Die Binden waren vom Gesicht der Mumie gerissen worden, der Mund mit den schwarzen Lippen stand offen, ein stummer Protestschrei angesichts dieser Schändung.
In der Brust der Mumie klaffte ein grosses Loch …
In einem Kellergewölbe des New York Museum of Natural History ruht ein besonderer Schatz: das Grabmal des Senef aus dem Tal der Könige. Nun soll es wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden – doch schon bei den Restaurierungsarbeiten gibt es einen Toten. Ist er das erste Opfer eines uralten Fluchs? Special Agent Aloysius Pendergast hat einen anderen Verdacht – und verfolgt die Spur eines Wahnsinnigen, den
er besser kennt als jeder andere.
Maniac von Lincoln Child, Douglas Preston: Spannung pur im eBook!
Portrait
Douglas Preston wurde 1956 in Cambridge, Massachusetts, geboren. Er studierte in Kalifornien zunächst Naturwissenschaften und später Englische Literatur. Nach dem Examen startete er seine Karriere beim "American Museum of Natural History" in New York. Eines Nachts, als Preston seinen Freund Lincoln Child auf eine mitternächtliche Führung durchs Museum einlud, entstand dort die Idee zu ihrem ersten gemeinsamen Thriller, "Relic", dem viele weitere internationale Bestseller folgten. Douglas Preston schreibt auch Solo-Bücher ("Der Codex", "Der Canyon", "Credo", "Der Krater") und verfasst regelmässig Artikel für diverse Magazine. Er lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern an der Ostküste der USA.
Lincoln Child wurde 1957 in Westport, Connecticut, geboren. Nach seinem Studium der Englischen Literatur arbeitete er zunächst als Verlagslektor und später für einige Zeit als Programmierer und System-Analytiker. Während der Recherchen zu einem Buch über das "American Museum of Natural History" in New York lernte er Douglas Preston kennen und entschloss sich nach dem Erscheinen des gemeinsam verfassten Thrillers "Relic", Vollzeit-Schriftsteller zu werden. Obwohl die beiden Erfolgsautoren 500 Meilen voneinander entfernt leben, schreiben sie ihre Megaseller gemeinsam: per Telefon, Fax und Internet. Lincoln Child publiziert darüber hinaus auch eigene Bücher ("Das Patent", "Eden"). Er lebt mit Frau und Tochter in New Jersey.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 575
Erscheinungsdatum 01.11.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-63654-1
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 194/125/34 mm
Gewicht 440
Originaltitel The Book of the Dead
Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 16.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 17578688
    Darkness - Wettlauf mit der Zeit / Pendergast Bd.8
    von Douglas Preston
    (11)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 25902648
    Cult - Spiel der Toten / Pendergast Bd.9
    von Douglas Preston
    (8)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33718487
    Revenge - Eiskalte Täuschung / Pendergast Bd.11
    von Douglas Preston
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 13851573
    Burn Case - Geruch des Teufels / Pendergast Bd.5
    von Douglas Preston
    (11)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 1568322
    Riptide
    von Douglas Preston
    (8)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 4592375
    Größenwahn / Jack Reacher Bd.1
    von Lee Child
    (9)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 18617086
    Nebra / Hanna Peters Bd.2
    von Thomas Thiemeyer
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39978387
    Kalter Kuss
    von Sandra Brown
    Buch
    Fr. 28.90
  • 43973317
    Labyrinth - Elixier des Todes
    von Douglas Preston
    Buch
    Fr. 14.90
  • 1563939
    Relic - Museum der Angst / Pendergast Bd.1
    von Douglas Preston
    (11)
    Buch
    Fr. 16.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 13851573
    Burn Case - Geruch des Teufels / Pendergast Bd.5
    von Douglas Preston
    (11)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 39179708
    Lost Island - Expedition in den Tod / Gideon Crew Bd.3
    von Douglas Preston
    (1)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 42462707
    Valhalla
    von Thomas Thiemeyer
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 17578688
    Darkness - Wettlauf mit der Zeit / Pendergast Bd.8
    von Douglas Preston
    (11)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40891011
    Dark Zero
    von Douglas Preston
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 18617086
    Nebra / Hanna Peters Bd.2
    von Thomas Thiemeyer
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 14574700
    Dark Secret - Mörderische Jagd / Pendergast Bd.6
    von Douglas Preston
    (8)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 29018086
    Blutengel
    von Michael Koglin
    (2)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 32017584
    Das Flammenzeichen / Sigma Force Bd.6
    von James Rollins
    (1)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 5706795
    Formula - Tunnel des Grauens / Pendergast Bd.3
    von Douglas Preston
    (17)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 30504544
    Korona
    von Thomas Thiemeyer
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
0
3
1
0

etwas um die zeit tod zuschlagen
von einer Kundin/einem Kunden am 02.12.2008

hoechst unspannent und langweilig. habe sellten ein Buch wie dieses in den Haenden gehabt. Ganz bestimmt kein Bestseller

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Nichts für zarte Gemüter
von Jennifer Zellmer aus Hamburg am 01.11.2009

Maniac ist zu Anfang vielschichtig und nichtssagend. Doch je weiter man eintaucht, desto mehr setzt sich das Mosaik zusammen. Jedoch auf eine nur sehr begrenzt vorhersehbare Art und Weise. Der Leseanreiz des ersten Drittels des Buches bestand für mich darin herausfinden zu wollen, was die einzeln nebeneinander herlaufenden Erzählstränge gemeinsam... Maniac ist zu Anfang vielschichtig und nichtssagend. Doch je weiter man eintaucht, desto mehr setzt sich das Mosaik zusammen. Jedoch auf eine nur sehr begrenzt vorhersehbare Art und Weise. Der Leseanreiz des ersten Drittels des Buches bestand für mich darin herausfinden zu wollen, was die einzeln nebeneinander herlaufenden Erzählstränge gemeinsam haben. Während des zweiten Drittels, in dem sich die Fäden nach und nach zu einem Netz sponnen und mein mentales Fragezeichen, auf dem Höhepunkt seiner Präsenz, zu einem Ausrufezeichen herabbröckelte, wollte ich einfach nur wissen wie es weitergeht. Gebannt durch die ständigen Wendungen und stetigen Überraschungen, angetrieben durch den Durst erkennen zu wollen, was sich nun letztendlich in dem fein geschmiedeten Gerüst befindet. Als blanken Voyeurismus hingegen bezeichne ich das, was mich durch das letzte Drittel des Buches zog. Das Beobachten des Grauens, das sich Hin- und Hergerissenfühlen zwischen dem Wunsch, das Buch aus der Hand legen und dem, es schneller lesen wollen, um einen noch tieferen Einblick zu bekommen. In meinem Fall sogar, die Überwindung einer eigenen Grenze. Grenzen gibt es in diesem Buch so einige, die überschritten werden. Das Interessante, meiner Meinung nach, ist dabei, welche Grenzen vom Leser als solche verstanden und überwunden werden. Es gab Momente, da spürte ich ganz klar, dass ich mich überwinden musste das Licht nicht noch ein Stückchen höher zu drehen als es schon war. Ich musste hin und wieder mein Kopfkino drosseln, welches geradezu florierte. Und ich musste vor dem Schlafengehen eine Grenze zwischen dem Buch und der Realität ziehen. Die Charaktere in Maniac sind allesamt haarscharf umrissen, ohne dass sie groß vorgestellt werden. Man lernt sie durch ihre Handlungen kennen. Keiner der Charaktere ist gewöhnlich, keiner ist einfältig. Alle haben etwas Besonderes. Am besten gefallen hat mir der letztendliche Bösewicht der Geschichte. Er war die ganze Zeit präsent, schlich zwischen den Seiten umher, jedoch ohne, dass ich seine Anwesenheit bewusst vernahm. Ich empfand es, als wenn im Vordergrund die Handlung lief und im Hintegrund sortierte er seine Werkzeuge. Außerdem imponierte mir seine Genialität und sein Feingefühl. Wenn auch auf grausame Art und Weise. Empfehlen kann ich diesen Thriller ausnahmslos jedem. Zartbesaiteten Lesern, wie ich es einer bin, um innere Grenzen auszutesten und im besten Falle zu überwinden. Leseratten, die nicht so schnell aus der Ruhe zu bringen sind, aber einen wirklich sehr gut gemachen Thriller zu würdigen wissen und auch Thriller-Erfahrenen, die auf der Suche nach Stoff für ein paar fesselnde Lesestunden sind. Maniac kann mit einem so einiges anstellen. Was genau, weiß man aber erst, wenn man es liest.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Furioses Finale
von Peter Sowade aus Berlin, Badstraße am 16.10.2009

Special Agent Aloysius Pendergast sitzt im Hochsicherheitsgefängnis und soll für Taten büßen, die sein Bruder Diogenes begangen hat. Dieser plant derweil sein verbrecherisches Meisterstück, was irgendetwas mit dem Grabmal des Senef in einem vergessenen Gewölbe des New Yorker Museum of Natural History zu tun haben muss. Wird sich Aloysius... Special Agent Aloysius Pendergast sitzt im Hochsicherheitsgefängnis und soll für Taten büßen, die sein Bruder Diogenes begangen hat. Dieser plant derweil sein verbrecherisches Meisterstück, was irgendetwas mit dem Grabmal des Senef in einem vergessenen Gewölbe des New Yorker Museum of Natural History zu tun haben muss. Wird sich Aloysius rechtzeitig befreien können, um seinen bösen Bruder zu stoppen? Und welche „Leichen“ haben die Pendergasts im eigenen Keller liegen? Kann man „Burn Case“ und „Dark Secret“ noch toppen? Ja, man kann. Schnell in der Schreibe, genial in der Konstruktion und konsequent im furiosen Finale haben Douglas Preston und Lincoln Child mit dem letzten Band ihrer „inoffiziellen Perngast-Trilogie“ ihr Meisterstück abgeliefert. Wem also die Wartezeit auf den nächsten oder auch den übernächsten Dan Brown mal wieder zu lang wird, greift entschieden und glücklich zu den Mystery-Thrillern von Preston/Child.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erst träge, dann packend, dann enttäuschend
von Airwave72 am 29.03.2010

Irgendwie werde ich mit den beiden Autoren nicht eins. Die ersten 350 Seiten sind sehr träge. Viele Dinge sind unnötig in die Länge gezogen. Einiges erinnert mich an McGyver. Der Hauptdarsteller kann einfach immer alles. Leute, das glaubt Euch Schreibern niemand! Ab der Eröffnungs-Gala des Senef-Grabes im Musuem wird es... Irgendwie werde ich mit den beiden Autoren nicht eins. Die ersten 350 Seiten sind sehr träge. Viele Dinge sind unnötig in die Länge gezogen. Einiges erinnert mich an McGyver. Der Hauptdarsteller kann einfach immer alles. Leute, das glaubt Euch Schreibern niemand! Ab der Eröffnungs-Gala des Senef-Grabes im Musuem wird es dann wirklich spannend, wobei ich eigentlich das Thema Ägypthologie als viel zu kurz erachte. Der Buchrücken verspricht eine ganze andere Story, als sie jedoch ist. Auch die Art der Meditation des Hauptdarstellers ist mir sehr weit hergehohlt und absolut unglaubwürdig. Ich hätte mir eigentlich ein anderes Ende erwartet. Leider bleibt hier der grosse Showdown zwischen Brüdern aus. Das FEHLT einfach! Stattdessen gibt es ein abprupptes Ende. Sehr enttäuschend für den Leser, der eigentlich lange auf ein solches Szenario hinliest. Zwar sind die letzten 200 Seiten wirklich spannend, aber dennoch erwartet man einen anderen Verlauf. Alles in allem habe ich wirklich von beiden mehr erwartet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schade
von Tommy aus Braunschweig am 04.06.2010

Maniac ist bisher für mich die einzige Enttäuschung von Preston/Child. Vor allem nachdem Burn Case und Dark Secret sehr gelungen waren. Von einer so bösen Figur wie Diogenes habe ich mir mehr erwartet. Das was er da im Museum abzieht ist mir einfach nicht böse genug. Im Gegensatz zu früheren Highlights... Maniac ist bisher für mich die einzige Enttäuschung von Preston/Child. Vor allem nachdem Burn Case und Dark Secret sehr gelungen waren. Von einer so bösen Figur wie Diogenes habe ich mir mehr erwartet. Das was er da im Museum abzieht ist mir einfach nicht böse genug. Im Gegensatz zu früheren Highlights wie Relic und Attic fehlt die Horror - und Mysteryatmosphäre. Habe mir jetzt Darkness gekauft und hoffe, dass Preston/Child dort wieder zu alter Stärke zurückgefunden haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Etwas spukt in New Yorker Museum. Eine Mumie? Ein Monster? Ein Terrorist? Ein neuer Fall für Special Agent Pendergast.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Sehr spannender Thriller!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein wie gewohnt spannender und mit mystischen Hinweisen gespickter Wissenschafts-Thriller mit mehr Pendergast als man bislang gewohnt war. Trotzdem ein Höhepunkt im Schaffen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Sehr spannender und actiongeladener Pendergast-Fall mit kräftigen Horror-Szenen. Total spannend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Furioses Finale
von einer Kundin/einem Kunden am 25.10.2011
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Kaum zu glauben, aber "Maniac" kann die vorhergehenden Bände "Burn Case" und "Dark Secret" tatsächlich noch toppen!!! Dieses Buch konfrontiert Sie nämlich mit der schrecklichen Vergangenheit der Pendergast-Brüder und dem wirklich bösen Wesen von Diogenes in neuen, furchtbaren Facetten. Diogenes schreckt wieder mal weder vor wahnsinnigen Morden zurück, noch vor... Kaum zu glauben, aber "Maniac" kann die vorhergehenden Bände "Burn Case" und "Dark Secret" tatsächlich noch toppen!!! Dieses Buch konfrontiert Sie nämlich mit der schrecklichen Vergangenheit der Pendergast-Brüder und dem wirklich bösen Wesen von Diogenes in neuen, furchtbaren Facetten. Diogenes schreckt wieder mal weder vor wahnsinnigen Morden zurück, noch vor der Verführung von Pendergast´s Mündel Constance... Mit den Pendergast-Büchern haben die Autoren ein eigenes Universum geschaffen - besser als jeder Dan Brown! Bei "Maniac" handelt es sich um den 7. Teil der Pendergast-Reihe und um den inoffiziellen 3. und damit abschließenden Teil der Diogenes-Trilogie. Ein furioses Finale erwartet Sie! Für das perfekte Leseerlebnis sollten Sie jedoch vorher "Dark Secret" lesen. Viel Vergnügen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Story gut - eBook ungenühend
von einer Kundin/einem Kunden aus Remscheid am 15.12.2011
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Die Story ist gut und spannend. Die technische Umsetzung des eBooks ist leider ungenügend. Das Buch enthält eine Vielzahl von Fehlern - Hauptsächlich Leerzeichen mitten im Wort. Ich denke für einen Vollpreis kann man doch erwarten, dass da jemand vor der Herausgabe eine Korrekturlesung vornimmt, oder ? Insbesondere. da verschlüsselte Bücher... Die Story ist gut und spannend. Die technische Umsetzung des eBooks ist leider ungenügend. Das Buch enthält eine Vielzahl von Fehlern - Hauptsächlich Leerzeichen mitten im Wort. Ich denke für einen Vollpreis kann man doch erwarten, dass da jemand vor der Herausgabe eine Korrekturlesung vornimmt, oder ? Insbesondere. da verschlüsselte Bücher nur schwer selber korrigiert werden können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Nicht nachdenken, einfach lesen. Wie immer liegt ein leicht schrottiger Charme über dem ganzen Buch, der den Reiz ausmacht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Maniac - Fluch der Vergangenheit / Pendergast Bd.7

Maniac - Fluch der Vergangenheit / Pendergast Bd.7

von Lincoln Child , Douglas Preston

(6)
Buch
Fr. 16.90
+
=
Dark Secret - Mörderische Jagd / Pendergast Bd.6

Dark Secret - Mörderische Jagd / Pendergast Bd.6

von Douglas Preston

(8)
Buch
Fr. 12.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale