orellfuessli.ch

Maresi

Das Lied der Insel. Roman. Deutsche Erstausgabe

(9)
In einer Welt, in der Mädchen keine Rechte haben, erscheint eine Insel, auf der nur Frauen leben und dort die Mythen der Göttin studieren, wie ein Märchen. Für die junge Maresi ist dieser Traum Wirklichkeit geworden: Sie ist bereits seit vier Jahren als Novizin auf der Insel und damit in Sicherheit. Bis eines Tages Jai – helles, wildes Haar, vor Schmutz starrende Kleider und Narben auf dem Rücken – einem Boot entsteigt. Sie sucht Schutz vor schrecklicher Gefahr und unvorstellbarer Grausamkeit. Doch als Jais Verfolger in der Roten Abtei auftauchen, muss Maresi über sich selbst hinauswachsen, um sich, Jai und ihr Zuhause zu retten ...



Portrait
Schon als kleines Kind war Maria Turtschaninoff, geboren 1977, von fantastischen Geschichten fasziniert. Zu ihren Lieblingsautoren zählen unter anderen Philip Pullman, Michael Ende, J.R.R. Tolkien, Ursula K. Le Guin. Maria Turtschaninoff studierte Humanökologie, bevor sie selbst mit dem Schreiben begann. Für ihre zauberhaften Geschichten voller magischem Realismus und mythologischer und märchenhafter Elemente wurde die Autorin in ihrer Heimat Finnland bereits mehrfach ausgezeichnet.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 09.05.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-31699-7
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 207/136/27 mm
Gewicht 314
Buch (Paperback)
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 18.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42435772
    Die Traumknüpfer
    von Carolin Wahl
    (28)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 44187075
    Sommergeister
    von Mary Rickert
    (3)
    Buch (Paperback)
    Fr. 23.90
  • 44253240
    Die Pforte der Schatten / Der strahlende Weg Bd.1
    von Harry Connolly
    (4)
    Buch (Paperback)
    Fr. 22.90
  • 44254662
    Skin - Das Lied der Kendra
    von Ilka Tampke
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 44417265
    Falkenmädchen
    von Asuka Lionera
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 21.90
  • 11428535
    Die Stadt der Träumenden Bücher / Zamonien Bd.4
    von Walter Moers
    (137)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 21.90
  • 44191700
    Die Chroniken von Maldea
    von Jasmin Rollmann
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 44253083
    Thron der Götter / Thron Bd.3
    von Brian Staveley
    Buch (Paperback)
    Fr. 22.90
  • 44455739
    Stolz und Vorurteil und Zombies
    von Seth Grahame-Smith
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 40990831
    Drachenmahr
    von Robert Corvus
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
6
3
0
0
0

Über die Liebe des Lebens
von Lisa Laqua aus Berlin am 31.01.2017

Maresi, ein junges Mädchen, wird von ihren Eltern in ein Frauenkloster geschickt. Sie soll dort leben und Weisheit erlangen. Doch das Kloster in ein ganz besonderer Ort und die Frauen darin nutzen ganz außergewöhnliche Kräfte. Das Unglück beginnt, als eine neue Klosterschülerin eintrifft. Maresis großes Herz und liebevolle Seele schützt... Maresi, ein junges Mädchen, wird von ihren Eltern in ein Frauenkloster geschickt. Sie soll dort leben und Weisheit erlangen. Doch das Kloster in ein ganz besonderer Ort und die Frauen darin nutzen ganz außergewöhnliche Kräfte. Das Unglück beginnt, als eine neue Klosterschülerin eintrifft. Maresis großes Herz und liebevolle Seele schützt das ganze Kloster vor dem Untergang. Die kleine Büchernärrin zeigt Mut, Selbstvertrauen und Stärke und beschreitet somit neue Wege. Maria Turtschaninoff begeisterte mich mit einem großartigen malerischen Schreibstil. Dieser Roman verinnerlicht mehrere Themen, die mich persönlich ansprechen. Zum einen ist es das Leben in einem Frauenkonvent. Die Umgebung empfinde ich dem Frühmittelalter angelehnt. Die Frauen leben in einer phantastischen Welt auf einer Insel und gehen verschiedenen Tätigkeiten nach. Sie sind selbstversorger, leben meistens vegetarisch und tragen einfache Kleidung. Es ist ein Leben mit der Natur, in einer ausgewogenen Gemeinschaft. Maresis Begeisterung für die Dinge in dem Kloster, die ihr Freude machen, kann ich nachvollziehen und leide und liebe mit ihr. Zum anderen ist es die Religion, der die Frauen huldigen. Sie erinnert mich an die pagane Muttergöttin, die Geburt, Leben und Tod (oder Jungfrau, Mutter, Weise Frau) in sich vereint. Eine wirklich spannende Interpretation. Ein weiterer spannender Teil würde zu viel vom Inhalt verraten. Ich will nur so viel preisgeben: Auch in unserer Welt ist dieses Thema ein heikler Punkt. Maria Turtschaninoff geht sensibel, aber direkt mit dem Thema um. Mich hat es sehr berührt, wütend gemacht und gleichzeitig auch zum Nachdenken gebracht. Jetzt im Nachhinein ist es wohl nur eine mögliche Lösung des Problems, jedoch keine allzu Gute. Mich freut es, dass die liebe Maresi nur indirekt daran beteiligt war. Denn die Protagonistin wird uns wohl noch eine Weile begleiten (hoffe ich). Sie brachte mich zum Lachen, zum Weinen und Beben. Ich wünsche mir sehr eine Fortsetzung, denn was Maresi in Zukunft schaffen könnte und was ihr auf ihrem Weg passieren wird, ist sicherlich genau so faszinierend, wie die Geschichte in diesem Buch. Originalbeitrag auf: quatspreche.wordpress.com

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mitreißend, unglaubliche Atmosphäre - großes Kino für eine einfache Geschichte
von Sandra W. am 10.07.2016

Rezension: „Das Lied der Insel“ von Maria Turtschaninoff Inhalt: Auf einer einsamen, schwer zu findenden Insel steht ein Frauenkloster, in dem auch die junge Maresi Enresdotter als Novizin lebt und zur Schwester ausgebildet wird. Die Frauen leben ein sehr einsames, aber zufriedenes, arbeitsames und idyllisches Leben. Maresi ist nun schon zwei Jahre... Rezension: „Das Lied der Insel“ von Maria Turtschaninoff Inhalt: Auf einer einsamen, schwer zu findenden Insel steht ein Frauenkloster, in dem auch die junge Maresi Enresdotter als Novizin lebt und zur Schwester ausgebildet wird. Die Frauen leben ein sehr einsames, aber zufriedenes, arbeitsames und idyllisches Leben. Maresi ist nun schon zwei Jahre im Kloster und hat sich langsam eingelebt. Abgesehen von der Arbeit bleibt ihr nicht viel freie Zeit, und diese verbringt sie in der Schatzkammer – der Bibliothek des Klosters. Eines Tages kommt eine neue Novizin, ihr Name ist Jai. Sie ist sehr verschlossen und erzählt nichts von sich selbst, doch Maresi nimmt sich ihrer an, so dass Jai schon nach kurzer Zeit nicht mehr von ihrer Seite weicht. Als Jai Maresi nach einiger Zeit soweit vertraut, dass sie ihr stückchenweise ihre Vergangenheit offenbart, erfährt Maresi unglaublich grauenhafte Details aus Jais Vergangenheit. Und Jai hat furchtbare Angst, dass diese Vergangenheit sie auch auf der abgelegenen Insel bald wieder einholen wird und ihr Schicksal auch das Leben aller Schwestern und des Klosters selbst bedrohen wird. Ob diese Angst zur Realität wird? Lest selbst, lernt die tapferen Schwestern und ihre göttlichen Fähigkeiten kennen. Beurteilung Eine kleine Geschichte, wunderbar erzählt. Ich kann verstehen, warum dieses Buch in mehreren Ländern mit Preisen ausgezeichnet wurde. Maresi, Jai und auch die Nebenfiguren in Form der anderen Schwestern sind sehr detailliert dargestellt, so dass man sich mit ihnen sehr schnell verbunden fühlen kann. Ohne zu langweilen, wird die Insel und das Klostergelände sowie die Gegebenheiten der täglichen Abläufe anschaulich und gut verdaulich erklärt. Alles ist so wundervoll beschrieben, dass einen beim Lesen direkt der Wunsch packt, selbst in dieses Kloster und auf diese Insel auszuwandern und der restlichen Welt den Rücken zu kehren. Ich kann es nicht anders sagen, dieses Buch verzaubert. Mir wurde mal wieder vor Augen geführt, wie wenig man eigentlich für ein gutes Leben braucht. Auch wenn das Buch sicherlich eher in einer mittelalterlichen Welt spielt, schaut man sich in seiner Realität doch wieder mit anderen Augen um, finde ich. Wie sich die Kinder, Mädchen und Frauen in diesem Buch verhalten und füreinander einstehen, ist einfach rührend und mitreißend. Das ganze Buch ist einfach zu verdauen – sehr „leichtläufig“ geschrieben, und obwohl eigentlich nicht sooo viel passiert, ist das Buch an keiner Stelle langatmig – die Autorin schafft es hier, trotz der eher dahinplätschernden Handlung durch die Dialoge und Gedankengänge permanent eine Spannung aufzubauen, die sich dann zum Schluss entladen darf. Der Fantasyaspekt in diesem Buch ist aber sehr hintergründig, bildgewaltige magische Schlachten und Fabelwesen sucht man hier daher weitestgehend vergeblich. Die Geschichte ist sehr ruhig, und dennoch eingängig und mitreißend (sorry für die Wiederholung). Ich kann auch dieses Buch nur wärmstens empfehlen – damit macht man garantiert nichts falsch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
wunderschön - nicht nur für Fantasyleser
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 27.05.2016

Maresi lebt auf der abgelegenen kleinen Insel Menos im Roten Kloster. Ihre Eltern haben sie zu den heiligen Frauen gebracht, weil bereits eine Tochter an Hunger gestorben war. Männer sind auf der Insel verboten und die Frauen und Mädchen leben im Rhythmus der Jahreszeiten auf wunderbar harmonische friedliche Weise... Maresi lebt auf der abgelegenen kleinen Insel Menos im Roten Kloster. Ihre Eltern haben sie zu den heiligen Frauen gebracht, weil bereits eine Tochter an Hunger gestorben war. Männer sind auf der Insel verboten und die Frauen und Mädchen leben im Rhythmus der Jahreszeiten auf wunderbar harmonische friedliche Weise zusammen. Sie dienen ihren drei Göttinnen, ernten einmal im Jahr den Farbstoff einer seltenen Schneckenart, um dadurch Handel mit vorbeikommenden Schiffen treiben zu können, bilden die jungen Novizinnen zu Schwestern des Ordens aus. In der ersten Hälfte der Geschichte wird vor allem über den Alltag der Frauen, die inneren Strukturen des Ordens und dessen religiöse Feste erzählt. Dabei lernt man vor allem Maresi sehr gut kennen. Sie ist von einem unstillbaren Wissensdurst durchdrungen und von großer Hilfsbereitschaft für die jüngeren Novizinnen. Eines Tages aber nähert sich ein Schiff. Und schnell ist klar, dass es sich um den rachsüchtigen Vater einer der Novizinnen handelt, der mit seinen Männern das Kloster überfallen will. Erst jetzt merkt man dem Buch das fantastische Element an, denn die Frauen wehren sich mit magischen Kräften gegen die Männer. Dennoch scheint die Lage aussichtlos und man fürchtet um Leib und Leben der Schwestern und Mädchen. Dieses schmale Büchlein besticht in jeder Weise. Da ist einmal das wunderschöne Cover. Es ist zwar eigentlich keine wirkliche Szene aus dem Buch aber es bringt gut ein erstes Gespür für diese warmherzige und kluge Geschichte rüber. Es gibt hinten im Buch auch einen Plan der Insel und der Heimstatt der Frauen, wie es sich für ein gutes Fantasybuch gehört. Viele Elemente muten einem wie in einem historischen Roman an. Das reduzierte Leben auf der Insel ist faszinierend und die Autorin versteht es hervorragend mit einer einfachen, ehrlichen und in die Seelen schauenden Sprache den Leser gefangen zunehmen. Ich habe dieses Kloster und seine Bewohnerin ins Herz geschlossen und bin vom Erzählstil und auch von den vielen Lebensweisheiten begeistert, die wie kleine Edelsteine in diesem Bändchen stecken und zum Nachdenken und Staunen bringen. Mein Fazit: Das Buch ist viel zu dünn und ich hoffe sehr ich habe mich nicht getäuscht, denn ich habe in einem unterschwelligen Ton rausgehört, dass es durchaus eine Fortsetzung von Maresis Geschichte geben könnte. Hervorragend. Kein Wunder, dass das Buch Preise bekommen hat. Dicke Leseempfehlung – nicht nur für Fantasyleser geeignet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Maresi

Maresi

von Maria Turtschaninoff

(9)
Buch (Paperback)
Fr. 18.90
+
=
Das Hotel in den Highlands

Das Hotel in den Highlands

von Caroline Dunford

(3)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 33.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale