orellfuessli.ch

Marx? Beitrag zum Wissen vom Menschen

Marx’s Contribution to the Knowledge of Man

Betont Fromm in früheren Schriften immer wieder, dass Marx keine Psychologie entwickelt habe und deshalb die marxistische Theorie dringend der Ergänzung durch die Psychoanalyse bedürfe, so fragt der Artikel "Marx’ Beitrag zum Wissen vom Menschen" umgekehrt nach den psychologischen Einsichten, die sich direkt oder indirekt aus den Marxschen Schriften ergeben. So unterscheide Marx bereits zwischen zwei Arten von Trieben: solchen, die zum Menschen unter allen Umständen gehören, und anderen, die erst durch bestimmte Umstände erzeugt werden. Im Denken Fromms spiegelt sich dies in der Unterscheidung zwischen existenziellen und historischen Bedürfnissen wider. Der Beitrag zeugt von Fromms Jahrzehnte dauernden Beschäftigung mit dem Denken von Karl Marx.
Portrait
Erich Fromm, Psychoanalytiker, Sozialpsychologe und Autor zahlreicher aufsehenerregender Werke, wurde 1900 in Frankfurt am Main geboren. Der promovierte Soziologe und praktizierende Psychoanalytiker widmete sich zeitlebens der Frage, was Menschen ähnlich denken, fühlen und handeln lässt. Er verband soziologisches und psychologisches Denken. Anfang der Dreissiger Jahre war er mit seinen Theorien zum autoritären Charakter der wichtigste Ideengeber der sogenannten „Frankfurter Schule“ um Max Horkheimer.
1934 emigrierte Fromm in die USA. Dort hatte er verschiedene Professuren inne und wurde 1941 mit seinem Buch „Die Furcht vor der Freiheit“ weltbekannt. Von 1950 bis 1973 lebte und lehrte er in Mexiko, von wo aus er nicht nur das Buch „Die Kunst des Liebens“ schrieb, sondern auch das Buch „Wege aus einer kranken Gesellschaft“. Immer stärker nahm der humanistische Denker Fromm auf die Politik der Vereinigten Staaten Einfluss und engagierte sich in der Friedensbewegung.
Die letzten sieben Jahre seines Lebens verbrachte er in Locarno in der Schweiz. Dort entstand das Buch „Haben oder Sein“. In ihm resümierte Fromm seine Erkenntnisse über die seelischen Grundlagen einer neuen Gesellschaft. Am 18. März 1980 ist Fromm in Locarno gestorben.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Herausgeber Rainer Funk
Kopierschutz kein Kopierschutz
Erscheinungsdatum 13.08.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783959120623
Verlag Edition Erich Fromm
eBook (ePUB)
Fr. 3.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 3.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43677785
    Die Krise der Psychoanalyse
    von Erich Fromm
    eBook
    Fr. 3.90
  • 43677787
    Humanistische Planung
    von Erich Fromm
    eBook
    Fr. 1.90
  • 43677786
    Freuds Modell des Menschen und seine gesellschaftlichen Determinanten
    von Erich Fromm
    eBook
    Fr. 1.90
  • 43677782
    Der revolutionäre Charakter
    von Erich Fromm
    eBook
    Fr. 1.90
  • 43142904
    Das Menschenbild bei Marx
    von Erich Fromm
    eBook
    Fr. 7.90
  • 43677783
    Die Medizin und die ethische Frage des modernen Menschen
    von Erich Fromm
    eBook
    Fr. 1.90
  • 43677777
    Die sozialpsychologische Bedeutung der Mutterrechtstheorie
    von Erich Fromm
    eBook
    Fr. 3.90
  • 43677780
    Psychoanalyse – Wissenschaft oder Linientreue
    von Erich Fromm
    eBook
    Fr. 1.90
  • 34172447
    Die vergessene Generation
    von Sabine Bode
    eBook
    Fr. 11.90
  • 26767417
    Anleitung zum Unglücklichsein
    von Paul Watzlawick
    (1)
    eBook
    Fr. 9.50

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Marx? Beitrag zum Wissen vom Menschen

Marx’ Beitrag zum Wissen vom Menschen

von Erich Fromm

eBook
Fr. 3.90
+
=
5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen

5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen

von Bronnie Ware

(6)
eBook
Fr. 10.90
+
=

für

Fr. 14.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen