orellfuessli.ch

Maybe Someday

Roman

(19)

Colleen Hoovers neue Achterbahn der Gefühle
Das Letzte, was Sydney will, als sie bei dem attraktiven Gitarristen Ridge einzieht, ist, sich in ihn zu verlieben. Zu frisch ist die Wunde, die ihr Ex hinterlassen hat. Und auch Ridge hat gute Gründe, seine neue Mitbewohnerin nicht zu nah an sich ranzulassen, denn er hat seit Jahren eine feste Freundin: Maggie - hübsch, sympathisch, klug, witzig. Und dann passiert es doch. Als Sydney beginnt, Ridge beim Songschreiben zu helfen, kommen sie sich näher als erwartet. Auch wenn beide die Stopptaste drücken, bevor wirklich etwas passiert, können sie nichts gegen die immer intensivere Anziehung ausrichten, die sie zu unterdrücken versuchen - vergeblich.

Rezension
"Voll irre!"
Simone Sohn, WDR 1LIVE 18.03.2016
Portrait

Colleen Hoover stand mit ihrem Debüt ›Weil ich Layken liebe‹, das sie zunächst als eBook veröffentlichte, sofort auf der Bestsellerliste der ›New York Times‹. Mittlerweile hat sie auch in Deutschland die SPIEGEL-Bestsellerliste erobert. Mit ihren zahlreichen Romanen, die alle zu internationalen Megasellern wurden, verfügt Colleen Hoover weltweit über eine riesengrosse Fangemeinde. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Altersempfehlung 14 - 16
Erscheinungsdatum 18.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-74018-0
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 211/137/43 mm
Gewicht 580
Verkaufsrang 16.909
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39145595
    Hope Forever
    von Colleen Hoover
    (21)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44068473
    Nur ein Tag
    von Gayle Forman
    (91)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 44068474
    Und ein ganzes Jahr
    von Gayle Forman
    (18)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 35058091
    Weil ich Will liebe
    von Colleen Hoover
    (18)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42439896
    Liebe ist was für Idioten. Wie mich.
    von Sabine Schoder
    (18)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 42555247
    Das eisige Feuer der Magie / Black Blade Bd.1
    von Jennifer Estep
    (37)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 36826741
    Chroniken der Unterwelt 04. City of Fallen Angels
    von Cassandra Clare
    (8)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 35146852
    Verbotener Kuss / Dämonentochter Bd. 1
    von Jennifer L. Armentrout
    (3)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 15528719
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (72)
    Buch
    Fr. 11.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35058091
    Weil ich Will liebe
    von Colleen Hoover
    (18)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44068396
    Mein Herz wird dich finden
    von Jessi Kirby
    (69)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 44068473
    Nur ein Tag
    von Gayle Forman
    (91)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 44068474
    Und ein ganzes Jahr
    von Gayle Forman
    (18)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 39188502
    Mein Sommer nebenan
    von Huntley Fitzpatrick
    (3)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 44252920
    Mein bester letzter Sommer
    von Anne Freytag
    (26)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 44253098
    DARK LOVE 01 - Dich darf ich nicht lieben
    von Estelle Maskame
    (19)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44253103
    DARK LOVE 02 - Dich darf ich nicht finden
    von Estelle Maskame
    (14)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37818179
    Herz verspielt / Herz verspielt Trilogie Bd.1
    von Simone Elkeles
    (5)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 39145595
    Hope Forever
    von Colleen Hoover
    (21)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45008637
    Vor uns das Leben
    von Amy Harmon
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40681510
    Unendlich wir
    von Amy Harmon
    (21)
    Buch
    Fr. 21.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
16
2
1
0
0

Maybe Someday
von books._.reader am 30.04.2016

Autorin: Colleen Hoover Verlag: dtv Seitenzahl: 427 Inhalt: Es würde bis ans Ende der Welt gehen. Aber nicht für sie, sondern für andere... Alles, was Sydney will, ist eine neue Wohnung. Alles, was Ridge will, ist eine Mitbewohnerin, de ihm beim Songschreiben hilft. Alles, was sie nicht wollen, ist sich ineinander zu verlieben. Und... Autorin: Colleen Hoover Verlag: dtv Seitenzahl: 427 Inhalt: Es würde bis ans Ende der Welt gehen. Aber nicht für sie, sondern für andere... Alles, was Sydney will, ist eine neue Wohnung. Alles, was Ridge will, ist eine Mitbewohnerin, de ihm beim Songschreiben hilft. Alles, was sie nicht wollen, ist sich ineinander zu verlieben. Und dann passiert es doch... Zum Buch: Das Buch wurde mir oft empfohlen. Auch im Thalia lief ich immer daran vorbei. Also man kann sagen ich habe es so ziemlich überall angetroffen. Als es mir dann auch von vielen Leuten empfohlen wurde, hab ich es mir mal genauer angeschaut. Anfangs war ich skeptisch. Es hat mir nicht wirklich zu gesprochen, an was das lag wusste ich nicht und weiss es immer noch nicht. Mittlerweile habe ich mich in das Buch verliebt. Ich habe erwartet es ist wieder eine Liebensgeschichte wie alle anderen. Doch was in diesem Buch kam überraschte mich und zog mich in seinen Bann. Leider kann ich euch nicht verraten was es war denn sonst hätte ich dir denn ?Aha? Effekt weg genommen und ich glaube nicht das du da begeistert wärst. Aber was ich dir versprechen kann das es sich lohnt es zu kaufen, die Autorin hat mich als ihren neuen Fan ihn zu gewonnen. Charakter: Sydney ist mir ans Herz gewachsen. Sie ist verständnisvoll, witzig und hat ihre eigene Art was sie unglaublich speziell macht. Mit ihren blauen Augen und ihrem unglaublichen können wirft sie Ridge aus der Bahn. Doch das ist eigentlich das letzte was die beiden wollen. Für mich hat sie gewirkt als wäre sie ein starker Mensch. Auch wenn sie oft unsicher war wie sie mit der Situation umgehen soll. Sie verliert sich in ihren Songtexten, di tief aus ihrem inneren kommen was sie aber nicht war nimmt bis sie von Ridge darauf hinweist. Wobei wir bei Ridge sind. Er ist mysteriös und vlt. nicht das typische ideal aller Mädchen die sich einen Typen mit blauen Augen und dunkeln Haaren wünschen. Ganz im gegen Teil. Was aber nicht bedeutet das er nicht äusserst attraktiv ist. Leider weiss auch Sydney das er alles andere als hässlich ist. Aber das ist nicht das was sie so anziehend an Ridge findet. Sondern die Art wie er mit der Musik verfliesst, die sie mehr berührt als sie denkt. Ich würde euch auch gern mehr von den anderen Personen ihn ihrem leben erzählen aber dass wäre schon zu viel. Ich würde euch de Spannung nehmen. Momentan versteht ihr das vlt. nicht aber sobald ihr es erfährt wen ihr es lest wisst ihr wieso ich euch leider nicht so viel verraten kann. Fazit: Mein Fazit zu diesem Buch ist dass, man es lesen muss. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig geschrieben. Die Autorin hat sich selbst übertroffen, denn diese Geschichte ist alles andere als gewöhnlich sonder auf eine wunderschöne Art speziell.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Perfekt
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 15.11.2016

Dieses Buch hat mich von Anfang bis Ende nicht losgelassen. Entweder ich habe es gelesen oder ich habe daran gedacht. Ich möchte jetzt nicht dramatisch klingen, aber jedes Wort, nein jeder Buchstabe, in diesem Buch ist ein Geschenk.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wow ...
von Sonnenschein aus Berlin am 27.10.2016

Man kann es nicht beschreiben man muss es einfach lesen und wird es dann lieben . Ich habe es an einem Tag verschlungen und war gefesselt ... einfach toll!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Geschichte, die mitten aus dem Leben sein könnte
von Anna Krethe am 23.10.2016

Ich liebe Hoovers Bücher, da sie so tiefgründig und mitfühlend sind, dass man jedes mal von der ersten Seite an meint, man würde bei den Protas daneben sitzen. Sie spricht in ihren Büchern Themen an, die meist unter den Tisch gehalten werden – wie hier bei Ridge, der die... Ich liebe Hoovers Bücher, da sie so tiefgründig und mitfühlend sind, dass man jedes mal von der ersten Seite an meint, man würde bei den Protas daneben sitzen. Sie spricht in ihren Büchern Themen an, die meist unter den Tisch gehalten werden – wie hier bei Ridge, der die Dinge die wir als selbstverständlich ansehen, durch ein Handicap nicht richtig ausführen kann. Ich möchte dieses Buch allen Freunden von bewegenden und durchaus auch tiefgründigen Liebesgeschichten an's Herz legen. „Maybe Someday“ ist eine Geschichte, die mitten aus dem Leben sein könnte und nicht nur zu meinen Jahreshighlights gehört, sondern seit längerem auch zu meinen Lieblingsbüchern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein neues Lieblingsbuch von Colleen Hoover! <3
von einer Kundin/einem Kunden am 21.08.2016

Vorab: Die Lieder aus dem Buch gibt es wirklich! Laden Sie sich den Soundtrack vor dem Lesen runter, ich habe selten ein Buch auf so gute Weise gelesen und miterlebt! Die Musik passt einfach göttlich zur Geschichte! Als Sydney aus ihrer WG auszieht, weil ihre Mitbewohnerin / beste Freundin... Vorab: Die Lieder aus dem Buch gibt es wirklich! Laden Sie sich den Soundtrack vor dem Lesen runter, ich habe selten ein Buch auf so gute Weise gelesen und miterlebt! Die Musik passt einfach göttlich zur Geschichte! Als Sydney aus ihrer WG auszieht, weil ihre Mitbewohnerin / beste Freundin mit ihrem Freund fremdgeht, kommt sie bei ihrem begabten Nachbarn Ridge unter. Dieser hat ein geniales Gespür für Musik und möchte, das Sydney mit ihm zusammen Texte schreibt. Doch dann kommt alles anders als Sydney es möchte! Diese Geschichte ist so romantisch und einfühlsam und dabei in keiner Sekunde kitschig! Ich war einhundert mal so hin und hergerissen, es war eine Achterbahnfahrt! Unbeschreiblich gut!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Es geht nicht nur unter die Haut... dieses Buch berührt das Herz
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 21.08.2016

Colleen Hoover Maybe Someday Taschenbuch: 12,5€ Ebook: 9,99€ Verlag: dtv ISBN: 978-3-423-74018-0 Seiten: 432 Seiten ?????+? Klappentext Das Letzte, was Sydney will, als sie bei dem attraktiven Gitarristen Ridge einzieht, ist, sich in ihn zu verlieben. Zu frisch ist die Wunde, die ihr Ex hinterlassen hat. Und auch Ridge hat gute Gründe, seine neue Mitbewohnerin nicht zu nah... Colleen Hoover Maybe Someday Taschenbuch: 12,5€ Ebook: 9,99€ Verlag: dtv ISBN: 978-3-423-74018-0 Seiten: 432 Seiten ?????+? Klappentext Das Letzte, was Sydney will, als sie bei dem attraktiven Gitarristen Ridge einzieht, ist, sich in ihn zu verlieben. Zu frisch ist die Wunde, die ihr Ex hinterlassen hat. Und auch Ridge hat gute Gründe, seine neue Mitbewohnerin nicht zu nah an sich ranzulassen, denn er hat seit Jahren eine feste Freundin: Maggie – hübsch, sympathisch, klug, witzig. Und dann passiert es doch. Als Sydney beginnt, Ridge beim Songschreiben zu helfen, kommen sie sich näher als erwartet. Auch wenn beide die Stopptaste drücken, bevor wirklich etwas passiert, können sie nichts gegen die immer intensivere Anziehung ausrichten, die sie zu unterdrücken versuchen – vergeblich. Quelle Meinung Colleen Hoover erschafft wieder einmal eine Achterbahn der Gefühle. Aber mal im Ernst... Sind wir etwas anderes von Ihr gewohnt? Ich denke nicht. Das besondere an diesem Werk ist, das man die Songs, die in diesem Werk auch online anhören kann. Und um ehrlich zu sein, laufen diese oftmals bei mir in der dauerschleife, da sie einfach aus meinem Herzen sprechen. Und auch jetzt, wo ich diese Rezension schreibe, höre ich mir wieder einmal diese Lieder dazu an... Jedes mal, wenn ich Sie mir anhöre, berühren sie mein Herz von neuem, und jedesmal denk ich an dieses wundervolle Buch, was ich gelesen habe... was mich Emotional zerstörrt und auch irgendwie geheilt hat. Ein Buch, was einem doch irgendwie wieder etwas Hoffnung schenkt beim Thema Liebe! Die Geschichte um Ridge und Sydney bewegte nicht nur mein Herz, sondern sie schlich sich tief in meinem Herzen hinein. Ich weiß gar nicht welche Emotionen ich beim lesen alles hatte... Von Glück - Hoffnung - Frustration aber auch Hoffnungsloigkeit war glaube ich alles dabei. Ich weiß nicht, wie Frau Hoover es immer wieder schafft, für solche ein Gefühlschaos zu sorgen, aber sie schafft es perfekt. Mein Lieblingszitat aus diesem Buch ist dieses hier... Es zerriss mir irgendwie das Herz, besonders weil ich dieses Gefühl leider zu gut kenne... Und ja... es haben sich ein paar Tränen in meine Augen gestohlen, da ich über diesen Satz und über eine gewisse Person und auch Situation nachdachte... Es ist Hoffnung ... dachte ich... aber die Art der Hoffnungslosigkeit, folgte natürlich einige Seiten danach. Ein Buch, was ich nicht zum letzten mal gelesen habe. Fazit Ich glaube, wenn ihr meine Post-Its seht, reicht es als Fazit oder? Die pinken haben nicht gereicht um all die sensationellen Textpassagen zu markieren... Ich benötigte am Ende tatsächlich noch weitere. Und ja... Dazu bleibt mir wirklich nur noch eines, was ich sagen möchte... Es ist ein typisches Colleen Hoover Buch, was nicht nur unter die Haut geht, sondern auch das Herz enorm berührt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spitzen mäßiger Roman den man nicht mehr beiseite legen kann
von einer Kundin/einem Kunden aus Kempen am 09.08.2016

Collen Hoover Maybe Someday ist ein absolut emotionaler und spannender Roman. Sydney muss dringend irgendwo unternommen und Ridget braucht eine neue Mitbewohnerin. Also zieht Sydney bei ihm ein. Durch die Musik sind die zwei sehr verbunden und harmonieren sehr gut. Jedoch entwickeln beide Gefühle für einander, was aber nicht passieren... Collen Hoover Maybe Someday ist ein absolut emotionaler und spannender Roman. Sydney muss dringend irgendwo unternommen und Ridget braucht eine neue Mitbewohnerin. Also zieht Sydney bei ihm ein. Durch die Musik sind die zwei sehr verbunden und harmonieren sehr gut. Jedoch entwickeln beide Gefühle für einander, was aber nicht passieren darf. Auf den Hintergrund wäre ich nie gekommen. Der schreibstil ist einfach und flüssig. Ich kann dieses Buch nur empfehlen und werde mir weitere Bücher der Autorin zulegen. Schade das die Geschichte mit einem Band zu ende ist. Hätte weiter und weiter und weiter gehen können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Romantisch, emotional und tränenreich
von Lielan am 31.07.2016

Colleen Hoovers "Maybe Someday" ist ein hoch emotionaler, romantischer Einzelband aus dem Contemporary Genre und ist im dtv Verlag erschienen. Colleen Hoovers Bücher gehören einfach einer absolut eigenen Gattung an Büchern an: nämlich denen, die man als Leser niemals vergessen wird. Nach "Weil ich Layken liebe" und "Hope... Colleen Hoovers "Maybe Someday" ist ein hoch emotionaler, romantischer Einzelband aus dem Contemporary Genre und ist im dtv Verlag erschienen. Colleen Hoovers Bücher gehören einfach einer absolut eigenen Gattung an Büchern an: nämlich denen, die man als Leser niemals vergessen wird. Nach "Weil ich Layken liebe" und "Hope forever" ist "Maybe Someday" das dritte Buch aus ihrer Feder, welches ich verschlingen durfte. Und auch wie die beiden anderen Hoover Bücher, ist auch dieses Schätzchen auf gar keinen Fall eine leichte Lektüre für Zwischendurch. Für ihre Bücher braucht man starke Nerven, viele Taschentücher und da man oftmals mit geröhteten Augen und gebrochenem Herzen zurück bleibt, sollte man ganz eventuell öffentliche Leseorte meiden. Wenn man Colleen Hoovers Geschichten lesen und lieben möchte, dann sollte man sich auf ziemlich harte, emotionale Kost einstellen, die definitiv nicht leicht verdaulich ist und einen mehrfach schlucken lässt. Aber trotz der vielen Tränen, die ich während des Lesens ihrer Bücher vergieße, werde ich doch immer wieder durch die wunderschönen Glücksmomente und die hoch romantischen, herzerwärmenden Szenen entlohnt. Der Schreibstil von Colleen Hoover ist Herzschmerz pur. Aber in ihren Büchern erzählt sie nicht nur von Liebem Trennungen, Vertrauen, Romantik, und alles was bei einem Liebesroman dazu gehört, nein, sie geht meistens viel tiefer. Sie lässt uns durch das dunkle Tal der unheilbaren Krankheiten, des Todes, des Verlustes, der Hoffnung und des unerbittlichen Kampfes gehen. Ihre Bücher lassen sich super flüssig verschlingen und sind fesselnd sondergleichen. Innerhalb kürzester Zeit ist man auf der letzten Seite angelangt und verlangt nach mehr. Trotz ungewollten Pausen, in denen man einen Taschentuchverschleiß hoch 100 hat, ist "Maybe Someday" ein absoluter Pageturner. Die gerade erst 22 Jahre alt gewordene Protagonistin Sydney hat wohl den besten Geburtstag ihres Lebens erlebt. Ihr Freund und ihre Mitbewohnerin haben ihr die tollste Überraschungsparty überhaupt geschmissen. Aufgrund deren Verrat und Betruges besitzt Sidney nun einen Exfreund und eine Exmitbewohnerin, aber auch leider keine Wohnung mehr. Ironischerweise hat ihr Geburtstag dennoch etwas Gutes: Ridge. Ihr Nachbar, und Retter in der Not, den sie eigentlich erst zwei Wochen kennt, besteht darauf, dass sie bei ihm einzieht. Optisch fühlen sich die beiden direkt zueinander hingezogen, es war Liebe auf den ersten Blick. Mit und mit stellen sie fest, dass sie so viel mehr verbindet. Die abgöttische Liebe zur Musik gibt letzendlich den Ausschlag, dass die beiden sich näher als nah kommen. Da gibt es nur ein klitzekleines Problem: Ridges Freundin Maggie. Alle von Colleen Hoover gezauberten Charaktere sind so echt und greifbar und real. Eben Charaktere zum Verlieben, Identifizieren und zum Mitfiebern und Mitleiden. Bis zur letzten Zeile habe ich mit den Charakteren mitgefiebert und kann sie auch jetzt immer noch nicht loslassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Bücher dieser Autorin bleiben einem noch lange im Gedächtnis
von büchersalat am 22.07.2016

Ich bin überzeugter Anhänger von der Autorin nach der Layken Reihe und habe einfach mal wieder Lust drauf gehabt eines der Bücher zu lesen. Das Cover finde ich ansprechend und hübsch, es verrät aber wie bei allen Büchern dieser Reihe nichts über den Inhalt. Nach dem Lesen finde ich... Ich bin überzeugter Anhänger von der Autorin nach der Layken Reihe und habe einfach mal wieder Lust drauf gehabt eines der Bücher zu lesen. Das Cover finde ich ansprechend und hübsch, es verrät aber wie bei allen Büchern dieser Reihe nichts über den Inhalt. Nach dem Lesen finde ich das Cover eine gute Wahl, auch der Klappentext ist genau richtig so. Sidney erfährt an ihrem Geburtstag, dass ihr Freund sie mit ihrer Mitbewohnerin und besten Freundin betrügt. Sie ist geschockt und weiß nicht wohin. Sie hat Glück im Unglück und kommt bei ihrem Nachbarin Ridge in seiner WG unter. Ridge macht das nicht ganz uneigennützig, denn er ist Songwriter und er hat eine totale Tiefphase, ihm fällt einfach nichts ein. Gemeinsam arbeiten sie an neuen Songs und kommen sich dabei unweigerlich näher. Immer wenn man denkt, dass es sich um einen Roman handelt den man so oder so anders schon 100 mal gelesen hat dann baut die Autorin eine Wendung ein, die einen als Leser völlig überrascht. Genau so ist es auch hier. Ich sage jetzt bewusst nichts zu dieser Wendung, dann wäre die Geschichte hin. Aber ich schwöre Euch, Ihr werdet diese Geschichte lieben. Von Anfang an habe ich so oft gelacht. Ich kann das gar nicht in Worte fassen. Ridge sein Mitbewohner is soooooooo witzig, die WG ist einfach Klasse. Sidney wird dort total gut aufgenommen und als sie und Ridge sich näher kommen wehren sie sich mit Händen und Füßen, denn Ridge hat eine feste Freundin, Maggie. Je weiter man in die Geschichte kommt desto mehr packen einen auch die Gefühle der Protagonisten. Man ist ebenso hin und her gerissen wie Sidney und Ridge und fährt auf einer Achterbahn der Gefühle. Bis zum Ende, das wirklich wieder enorm viele Wendungen hat. Sidney hat einen Plan. Sie weiß genau was sie sich wünscht und was sie erreichen will in ihrem Leben. Doch dann bricht ihr alles unter den Füßen weg. Durch die Begegnung mit Ridge verändert sich ihr ganzes Leben und auch das von Ridge gerät völlig aus den Fugen. Ich muss sagen, noch immer muss ich oft an die beiden denken, obwohl ich das Buch schon vor ein paar Tage aus der Hand gelegt habe. Ich liebe diese Geschichte einfach und kann nur sagen LEST SIE!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Maybe ....
von einer Kundin/einem Kunden am 16.06.2016

Nachdem Schuss mit ihren Freund ist, will Sidney auf keinen Fall zu dem Musiker Ridge ziehen. Doch trotzdem fühlen sich die beiden zueinander angezogen und das obwohl Ridge eine Freundin hat. Jedoch eines Tages beim Songschreiben knistert es wie verrückt zwischen den beiden. Colleen Hoover hat mich auch hier... Nachdem Schuss mit ihren Freund ist, will Sidney auf keinen Fall zu dem Musiker Ridge ziehen. Doch trotzdem fühlen sich die beiden zueinander angezogen und das obwohl Ridge eine Freundin hat. Jedoch eines Tages beim Songschreiben knistert es wie verrückt zwischen den beiden. Colleen Hoover hat mich auch hier wieder mit ihren Buch gefesselt, konnte nicht zum lesen aufhören. Ein Buch das ich jedes Mädchen ab 14 Jahre empfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
eine ungewöhnliche und doch sehr sensible Geschichte
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 04.06.2016

Die Schreibweise der Autorin ist wie ich finde sehr angenehm. Die Geschichte wird flüssig, gefühlvoll und durchgehend mitreisend geschrieben sodass der Leser gar nicht anders kann als an den Seiten zu kleben und immer weiter zu lesen. Unsere Hauptprotagonistin Sydney ist eine liebevolle, starke und vor allem offene Persönlichkeit. Ich... Die Schreibweise der Autorin ist wie ich finde sehr angenehm. Die Geschichte wird flüssig, gefühlvoll und durchgehend mitreisend geschrieben sodass der Leser gar nicht anders kann als an den Seiten zu kleben und immer weiter zu lesen. Unsere Hauptprotagonistin Sydney ist eine liebevolle, starke und vor allem offene Persönlichkeit. Ich mochte sie von Beginn an, vielleicht gerade weil sie ihre Ecken und Kanten hatte. Sie hat ihre Fehler, zu denen sie steht und gleichzeitig ist sie ein sehr emotionaler und starker Mensch, der versucht alles auf dem richtigen Wege zu lösen. Ridge ist ein richtiger Charmeur, der trotz seines Handycaps einfach nur ein Zuckerstück ist. Er ist ein sehr loyaler Kerl, der dabei leider ab und an vergisst das auch er und seine Bedürfnisse wichtig sind. Man lernt ihn innerhalb der Geschichte immer besser kennen und ich finde, dass er ebenfalls ein sehr starker und selbstbewusster junger Mann ist. Alle weiteren Charaktere im Buch werden nur teilweise gestreift, was allerdings vollkommen in Ordnung ist da sie nicht die Hauptfiguren sind. Trotz allem hat jeder einzelne seine ganz eigene Persönlichkeit erhalten und kann dem Leser ein Bild in den Kopf setzen. Die gesamte Geschichte hat mich gerade ab einem bestimmten Punkt der Geschichte auch emotional nochmal mehr mitgenommen. Die Autorin schafft es ein wie ich finde sensibles Thema perfekt umzusetzen. Wir schauen einmal hinter die Kulissen und lernen ein Leben kennen, welches man sich doch nur schwer vorstellen kann und gleichzeitig macht es einem so viel Hoffnung darauf, dass man auch in solchen Phasen ein schönes Leben haben kann. :) Auch wenn mich die ständigen SMS-Gespräche zu Beginn etwas irritiert haben, konnte ich mich dennoch recht schnell damit zurecht finden und sie als festen Bestandteil der Geschichte sehen. Insgesamt wurde alles für mich sehr realitätsnah und nachvollziehbar beschrieben, sodass ich mich gleich nochmal wohler gefühlt habe. Ich konnte mir die Gegend, die Personen und die komplette Romantik sehr gut vorstellen und habe mich darin verlieren können. Mein Gesamtfazit: Eine ganz zauberhafte und hoch emotionale Geschichte von Colleen Hoover, die mich zu der Überzeugung bringt das ich unbedingt noch weitere Bücher dieser Autorin lesen muss. Die Autorin versteht es einfach Gefühl und ganz wundervolle Charaktere in einer doch sehr ungewöhnlichen und sensiblen Geschichte unterzubringen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderbar
von einer Kundin/einem Kunden am 24.05.2016

Dieses ist das beste Buch von Colleen Hoover. Die Geschichte ist großartig, voller Emotionen und die Lieder und die dazu komponierte Musik sind wunderschön. Einfach traumhaft!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach Klasse
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 18.04.2016

Ein tolles Buch . Man fiebert bis zum Schluss mit und wird in allen Bereichen der Gefühle berührt . Ein richtiges Colleen Hoover Buch ich liebe diese Bücher

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein weiteres Meisterwerk ala. Hoover!
von Gizem Medeni am 14.04.2016

Rezension - »Maybe Someday« - Colleen Hoover Danke an den dtv zur Bereitstellung des Buches! Er würde bis ans Ende der Welt gehen. Doch nicht für sie, sondern für eine andere.. Das letzte, was Sydney will, als sie bei dem Musiker Ridge einzieht, ist, sich in ihn zu verlieben. Noch frisch ist die Wunde,... Rezension - »Maybe Someday« - Colleen Hoover Danke an den dtv zur Bereitstellung des Buches! Er würde bis ans Ende der Welt gehen. Doch nicht für sie, sondern für eine andere.. Das letzte, was Sydney will, als sie bei dem Musiker Ridge einzieht, ist, sich in ihn zu verlieben. Noch frisch ist die Wunde, die ihr Ex bei ihr hinterlassen hat. Und auch Ridge hat gute Gründe, sich nicht in seine neue Mitbewohnerin zu verlieben. Denn er hat sein Jahren eine Freundin: Maggie - hübsch, sympathisch, klug und witzig. Auch wenn beide dagegen ankämpfen, könne n sie nichts ausrichten, dass ihre Gefühle zueinander immer intensiver werden... »Wie können zwei anständige Menschen, die beide so gute Vorsätze haben, letztlich aus all dem Guten heraus Gefühle entwickeln, die so unglaublich schlecht sind?« Wahrscheinlich sehen meine CoHo-Rezensionen alle gleich aus. Wahrscheinlich wiederhole ich mich immer und immer wieder. Der dtv hat seine Blogger dadurch ausgewählt, in dem diese das passende Motto für die CoHo-Bücher finden. So kreativ, wie ich war ( nicht *hust*), war das meine Einreichung: »Verpasse niemals die wenigen schönen Augenblicke deines Lebens. Manchmal sind sie traurig, sie sind dramatisch, aber immer wunderschön. Sie haben die Kraft dein ganzes Leben zu beeinflussen. Sie können schneller schwinden, als man Wasser aufhalten kann. Weiß sie zu schätzen, denn diese wenigen Momente können die kostbarsten deines Lebens sein.« (geschrieben von meiner Wenigkeit) In »Maybe Someday« geht es um Sidney, die sich erst kürzlich von ihrem Freund getrennt hat, mit dem sie zwei Jahre ihres Lebens verbracht hat. Verwaist nimmt Ridge sie auf und bittet sie darum, dass sie mit ihm an Songtexten arbeitet. Die Anziehungskraft zwischen beiden ist stärker, als sie zu Anfang geglaubt hatten. Doch Ridge würde alles für die Person tun, die er liebt. Und das ist seine Freundin, Maggie. »Noch nie zuvor in meinem ganzen Leben hat sich etwas so gut angefühlt und doch so unglaublich weh getan.« Colleen Hoover schafft es jedes Mal. Ich gebe zu, auch hier war ich anfangs skeptisch. Dreiecksbeziehungen muss nicht jeder mögen, ich gehöre wohl dazu. Doch das hat mich nicht davon abgehalten dieses Buch in die Hand zu nehmen. Schon als das Cover veröffentlicht wurde, wusste ich, ich werde dieses Buch lieben. Die Charaktere und deren Gefühle sind Beweggründe genug, um dieses Buch zu lesen. Vergeblich versuchen beide gegen die Gefühle anzukämpfen. Doch dann gibt es Momente, in denen es mal mehr, mal weniger gut funktioniert. Zu glauben, dass beide Hauptprotagonisten »nur« Buchcharaktere aus einem Buch sind, ist so verdammt schwer. Dieses Buch ist viel zu realistisch, als dass es eine x-beliebige Story ist. Ich glaube, ich als Leser, würde genau SO handeln. Jeder Zeit. Zu jedem Ort. »Obwohl wir sosehr dagegen angekämpft hatten, ist all das zwischen uns geschehen, weil unsere Gefühle füreinander so viel stärker werden, als unser Begehren.Gegen das Begehren kann man leicht ankämpfen. Vor allem, wenn die einzige Waffe des Begehrens eine äußerliche Attraktivität ist. Aber es ist nicht so einfach, wenn man versucht, den Kampf gegen sein Herz zu gewinnen.« Auch hier hat die Autorin wieder gezeigt, wie sehr sie sich von Schriftstück zu Schriftstück bessert. Seien es in den Anfangsphasen Themen die überwältigend sind, sind es mit jedem weiteren Buch Zusätze, die Staunen erzeugen. Die Songs wurden als Bonusmaterial mit Sänger Griffin Peterson aufgenommen, und JA, ich habe immer noch einen Ohrwurm. Auch hier hat Frau Hoover etwas erschaffen, von dem ich dachte, dass es keine Steigerung gibt. Doch ich bin mir sicher, nach Erscheinung des nächsten Buches, werde ich wahrscheinlich in einem Deja vu hängen und genau diese Zeilen erneut schreiben. Ridge ist Bookboyfriend Nummer 3 in diesem Jahr. Ich komme immer noch nicht damit klar, dass dieses Buch keinen weiteren Teil hat. In der Hoffnung, dass ich noch 50 Seiten zu lesen hatte, ließ ich das Buch ruhen, nur um anschließend feststellen zu müssen, dass es nur noch 10 Seiten sind. (Steinigt mich, bitte.) Und dann verlässt Ridge prompt den Leser. Und der Leser? Verletzt und verwaist. Fazit: I've got hoovered. 5 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn alles anders kommt als man denkt.....
von Angel1607 aus Peisching am 01.04.2016

Worum geht es? Sydneys Welt bricht an einem Tag zusammen und sie steht vor dem Nichts....allein! Einzig ihr Nachbar Ridge steht ihr bei und gibt ihr ein neues Zuhause, fürs erste. Beide haben keine besonderen Absichten. Sydney will nur ein neue Wohnung und Ridge nur eine Mitbewohnerin. Doch wie... Worum geht es? Sydneys Welt bricht an einem Tag zusammen und sie steht vor dem Nichts....allein! Einzig ihr Nachbar Ridge steht ihr bei und gibt ihr ein neues Zuhause, fürs erste. Beide haben keine besonderen Absichten. Sydney will nur ein neue Wohnung und Ridge nur eine Mitbewohnerin. Doch wie es im Leben nunmal so spielt, kommt alles anders! Das Leben ist unkontrollierbar..... Ich persönlich finde einen Satz vom Klappentext besonders schön und drum möchte ich ihn hier auch zitieren: Er würde bis ans Ende der Welt gehen. Aber nicht für sie, sondern für eine Andere...... Wie erging es mir mit meinem ersten Hoover? Beginnen wir erstmal mit dem Cover! Einfach atemberaubend!!! Ich liebe es!! Die Farbgebung und die verspiegelte Schrift!!!! Da hat sich der Verlag wirklich was ganz tolles einfallen lassen und es hat echten Wiedererkennungswert! <3 Ich habe mich mega auf das Buch gefreut, da ich schon viel von Colleen Hoover gehört hatte und unendlich neugierig war auf das Buch und ihre Schreibweise und wie sie den Leser in die Geschichte einbindet! Und ich muss sagen, dass ich absolut nicht enttäuscht wurde!!! Das Buch hat einen flüssigen und tollen Schreibstil und ist emotional und aufregend bis zum letzten Satz! Die Charaktere wachsen einen nach wenigen Minuten ans Herz und man möchte eigentlich nur, dass Sydney und Ridge zueinander finden! Die Hauptprotas haben sehr viel Tiefgang und sind liebevoll aufgebaut, mit ihrer eigenen Geschichte und ganz viel Herz. Ja, und Ridge hat es mir besonders angetan....kein Wunder! Auch die Nebencharaktere sind toll und harmonieren sehr gut mit dem Haupt-Protas! Sie wirken weder stupid noch langweilig!! Was mir noch sehr gut gefallen hat, war, dass Colleen auch - vorallem am Anfang - viel Humor einbringt und es einem desöfteren den ein oder anderen Lachmoment beschert!!! Oh ja, ich habe es geliebt und bin nun offizieller Colleen Hoover Fan!!!! Ich finde es vorallem in solchen Geschichten sehr schwer den Leser bis zum Schluß bei Laune zu halten und ihn nicht bis zum Ende hin mit irgendwelchen sinnlosen Szenen vollzustopfen! Bei "Maybe Someday" ist es durchgehend aufregend, mit viel Liebe, Drama und Hoffnung..... Was ich noch unglaublich toll fand bzw. immer noch finde, ist, dass Colleen zusammen mit dem Musiker Griffin Peterson einen Soundtrack zum Buch erstellt hat!!! So erhält für mich das Buch noch mehr Substanz und lässt einen noch mehr träumen..... Zusammenfassend kann man also sagen, Colleen hat einen Fan mehr! <3 Und ich empfehle das Buch jedem!!! Es ist ein Erlebnis....eine Geschichte, die mitten ins Herz geht und kein Auge trocken lässt.....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Welche Chance hat eine Liebe! die um jeden Preis vermieden wird?
von einer Kundin/einem Kunden am 21.03.2016

Abend für Abend sitzt Sydney auf ihrem Balkon und lauscht dem Gitarrenspiel eines ihr unbekannten Nachbarn... Als sie kurz darauf überstürzt mit zwei Koffern unterm Arm ihre Wohnung verlässt - nachdem sie ihren Freund und ihre beste Freundin miteinander erwischt hat - ist es ausgerechnet dieser Nachbar, Ridge, der sie... Abend für Abend sitzt Sydney auf ihrem Balkon und lauscht dem Gitarrenspiel eines ihr unbekannten Nachbarn... Als sie kurz darauf überstürzt mit zwei Koffern unterm Arm ihre Wohnung verlässt - nachdem sie ihren Freund und ihre beste Freundin miteinander erwischt hat - ist es ausgerechnet dieser Nachbar, Ridge, der sie auffängt und ihr ein Zimmer in seiner WG überlässt. Die Freundschaft, die sich nun langsam zwischen Sydney, der Musikstudentin, und Ridge, dem tauben Gitarristen, entwickelt, wird zunehmend tief und innig. Ihre Zusammenarbeit, beim gemeinsamen Songschreiben und -texten, ist kreativ und produktiv. Ihre gegenseitige Anziehung immer schwerer zu verleugnen. Doch Ridge hat eine Freundin - und schnell macht er klar, daß er seine Beziehung zu Maggie niemals in Frage stellen oder riskieren wird. Und Sydney respektiert das, hat sie doch gerade selbst erlebt, was es bedeutet, eine Betrogene zu sein... Und trotzdem können beide Protagonisten nicht verhindern, daß ihre gegenseitigen Gefühle sich unaufhaltsam intensivieren. Welche Chance hat eine Liebe, der keine Chance gegeben wird? Colleen Hoover kann es einfach. Einmal mehr hat sie eine Liebesgeschichte geschrieben, deren emotionale Wucht einfach umhaut. Ihr Angriff auf die Tränendrüsen könnte gelungener nicht sein: Ihr Instinkt für den Aufbau eines emotionalen Dramas ist schlicht überwältigend. Ja, es ist purer Kitsch - aber perfekter kann Kitsch nicht in Szene gesetzt werden! Absolut positiv finde ich, daß Sydney und Ridge ihre Gefühle füreinander niemals verleugnen: Sie stellen sich ihren Gefühlen, setzen sich damit entwaffnend ehrlich auseinander und suchen gemeinsam nach einem Weg zurück zu einer reinen Freundschaft. Je tiefer sie sich trotzdem in dem Sog ihrer Gefühle verfangen, umso mehr wünscht die Leserin sich ein Happy-End für die beiden: Doch Colleen Hoover wäre nicht Colleen Hoover, wenn sie nicht noch ein Ass im Ärmel hätte, noch ein Geheimnis zu enthüllen hätte, das alles noch einmal verändert, alles noch einmal auf den Kopf stellt. Das die Möglichkeit eines Happy-Ends geradezu ausschließt... Dieses Buch hat mich lachen und weinen lassen, es hat mich gepackt, geschüttelt, hat mich herausgefordert, Richtig und Falsch zu hinterfragen, hat mich keine Antwort darauf finden lassen, es hat mich lieben lassen und leiden lassen... Ich habe mich in Ridge verlieben dürfen, den tauben Musiker, der seine fehlende Hörfähigkeit mit der Sensibilisierung seiner anderen Sinne kompensiert - und, ach verdammt, diese Sensibilität hat mich komplett weggehauen! Aber ich mag auch Sydney, die bereit ist, ihre Gefühle ihren Wertvorstellungen zu opfern - schliesslich ist sie ungebunden und versucht trotzdem nicht, eine Beziehung mit Ridge zu forcieren... Je weiter ich gelesen habe umso mehr war ich gefesselt, konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe letztendlich die halbe Nacht durchgelesen. Und ich habe es nicht bereut... Nachdem "Love and Confess" mich leicht enttäuscht hatte, hat "Maybe Someday" mich wieder restlos überzeugen können: 10 von 5 Sternen! Für alle Leserinnen,die Colleen Hoover aber eventuell noch nicht kennen: Dieses Buch ist ein Schmachtfetzen. Wenn ihr einen Schmachtfetzen wollt: LEST ES! Wenn ihr anspruchsvolle inhaltsschwere Klassiker bevorzugt: Wartet vielleicht noch ein bißchen, bevor ihr euch entscheidet, es zu lesen ;-).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein typisches Hoover-Buch voller Emotionalität und Authentizität
von Skyline Of Books am 25.04.2016

Klappentext „Das Letzte, was Sydney will, als sie bei dem attraktiven Gitarristen Ridge einzieht, ist, sich in ihn zu verlieben. Zu frisch ist die Wunde, die ihr Ex hinterlassen hat. Und auch Ridge hat gute Gründe, seine neue Mitbewohnerin nicht zu nah an sich ranzulassen, denn er hat seit Jahren... Klappentext „Das Letzte, was Sydney will, als sie bei dem attraktiven Gitarristen Ridge einzieht, ist, sich in ihn zu verlieben. Zu frisch ist die Wunde, die ihr Ex hinterlassen hat. Und auch Ridge hat gute Gründe, seine neue Mitbewohnerin nicht zu nah an sich ranzulassen, denn er hat seit Jahren eine feste Freundin: Maggie - hübsch, sympathisch, klug, witzig. Und dann passiert es doch. Als Sydney beginnt, Ridge beim Songschreiben zu helfen, kommen sie sich näher als erwartet. Auch wenn beide die Stopptaste drücken, bevor wirklich etwas passiert, können sie nichts gegen die immer intensivere Anziehung ausrichten, die sie zu unterdrücken versuchen - vergeblich.“ Gestaltung Das Cover gefällt mir ehrlich gesagt nicht wirklich. Gut finde ich, dass der Hintergrund weiß ist und auch dass die Farben mädchenhaft sind bzw. denen der anderen Colleen Hoover Büchern ähneln, da „Maybe Someday“ so sehr gut zu den anderen Ausgaben passt. Nicht so schön finde ich hingegen das Mädchengesicht hinter dem Titel. Zum einen kann man das Gesicht so nicht wirklich erkennen und zum anderen erschwert die helle Haut des Mädchens vor dem weißen Hintergrund das Lesen des Titels. Meine Meinung Colleen Hoovers Bücher sind bei jungen Mädchen und Frauen bekannt wie ein bunter Hund, denn sie sind sehr beliebt. Kein Wunder! Immerhin schafft die Autorin es wie keine andere Autorin im Young Adult Genre, die Gefühle der Protagonisten so authentisch zu beschreiben. Dabei sind die Situationen, in denen sich die Charaktere in ihren Büchern befinden, immer so lebensnah, dass man sich super mit ihnen identifizieren kann. Auch dieses Mal hat Colleen Hoover wieder ein wunderschönes Werk geschaffen, das den Leser in ein emotionales Chaos stürzt. Erzählt wird „Maybe someday“ abwechselnd aus den Perspektiven der beiden Protagonisten. Dies wären zum einen die junge Sydney und zum anderen ihr Nachbar der Gitarrist Ridge. Der Perspektivwechsel hat in dieser Geschichte dafür gesorgt, dass ich in die Gefühlswelten beider Figuren eintauchen konnte und so auch die Gedanken von beiden nachvollziehen konnte. Die Erzählweisen haben sich dabei voneinander abgehoben, sodass für mich immer gut zu erkennen war, wer nun gerade erzählt. Ich konnte mich hier auch sehr gut in den männlichen Protagonisten hineinfühlen und seine Sicht verstehen. Teilweise hat mich Ridge sogar noch etwas mehr berührt als Sydney. Sydney’s Freund hat sie betrogen, ausgerechnet mit ihrer besten Freundin! Natürlich empfindet sie zunächst Wut und Trauer. Sie zieht zu ihrem Nachbarn Ridge, der in einer Schreibblockade steckt. Gemeinsam schreiben sie Songs und kommen sich dabei näher. Doch Ridge hat seit einigen Jahren eine Freundin: seine große Liebe Maggie, die er nicht verlassen möchte, trotz seiner aufkeimenden Gefühle für Sydney. Den Zwiespalt der Gefühle, in welchem Ridge steckt, hat Colleen Hoover für mich sehr realistisch dargestellt. Ich habe mich oftmals dabei erwischt, wie ich so sehr mit Ridge mitgefühlt habe, dass es sich für mich anfühlte, als würde mein Herz zerreißen. Besonders schön fand ich auch, dass die Figuren sehr authentisch erschienen. Sie waren in ihrer Achterbahn der Gefühle gefangen, haben aber dennoch große Stärke bewiesen, von der wir Leser etwas lernen können, denn Ridge und Sydney sind stets ehrlich zueinander gewesen. Sie haben ihre Gefühle nicht geleugnet, wie es in so vielen anderen Romanen der Fall gewesen wäre. Nein, Ridge und Sydney haben sie offen gezeigt. Das fand ich sehr bewundernswert und ehrlich. Ein besonderes Goodie waren die Songs, die nicht nur die Gefühle der Protagonisten gut widergespiegelt haben, sondern die auch sehr poetisch und gefühlvoll waren. Diese Songs kann man sich auch anhören, was für mich ein Highlight dargestellt hat, da die Musik die Atmosphäre des Buches nur noch mehr untermauert hat. Es hat mir sehr gefallen, dass ich die Songtexte nicht nur lesen und mir selber vorstellen musste, wie die Musik dazu klingt, sondern dass ich die Songs auch in echt anhören konnte. Ein kleines Problem, das ich beim Lesen von „Maybe Someday“ hatte, waren meine Gefühle. Ich war emotional so in der Geschichte drin, dass ich zwiegespalten war hinsichtlich des Liebesdreiecks. Es hat mir das Herz gebrochen, denn ich habe gelesen, wie liebevoll Ridge und Maggie miteinander waren. Auch wenn ich ebenso die Beziehung zwischen Sydney und Ridge mochte, weil die Chemie zwischen ihnen gestimmt hat, so habe ich mich einfach auch in dem Zwiespalt von Ridge verloren. Die Romantik war einfach nur süß, liebenswert und sehr realistisch, vor allem weil spürbar war, dass die Beziehung zwischen Sydney und Ridge etwas ganz Besonderes war. Aber dass Colleen Hoover mir dann zuvor Maggie so sympathisch gemacht hat, das war einfach…gemein. Immer wenn Sydney und Ridge zusammen waren, musste ich an Maggie denken und daran, wie unfair es ihr gegenüber ist. Mir wäre es lieber gewesen, ich hätte nur einen kurzen Blick auf Maggie geworfen und dann die Bindung von Sydney und Ridge erlebt oder Maggie erst am Ende der Geschichte kennen gelernt. Fazit Colleen Hoover hat mit „Maybe Someday“ wieder ein sehr emotionales, tiefberührendes und absolut authentisches Werk geschaffen, das meine Gefühlswelt in ein tiefes Chaos gestürzt hat. Die Perspektivwechsel haben mich den Figuren so nah gebracht, sodass ich ihre Gefühle direkt gespürt habe. Die Romantik war einfach nur hinreißend und besonders die herzzerreißenden Songs, die man sich auch anhören kann, haben mir gefallen. Allerdings war ich emotional so mit Ridges Freundin Maggie verbunden, dass ich die Beziehung zwischen ihm und Sydney nicht genießen konnte, weil ich immer Mitleid mit Maggie hatte und mich aufgeregt habe, dass Ridge sich ihr gegenüber unfair verhält. Sehr gute 4 von 5 Punkten. Reihen-Infos Einzelband

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Glaubhaft?
von Lesemaus am 06.06.2016

Der Plott ist toll. Die Figuren auch - aber was darus gemacht wurde nun ja. Dieses verzichten - also echt - das ist doch unwirklich. Das glaubt doch keiner.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Liebe muss man fühlen
von einer Kundin/einem Kunden am 19.03.2016

Der neue Roman von Colleen Hoover ist eine spannende und gefühlvolle Geschichte fürs Herz. Ihr Ex hat Syd schwer verletzt und ihre Welt ins Wanken gebracht. Doch als sie auf den talentierten und tauben Musiker Ridge trifft, scheint sich alles wieder gerade zu rücken. Aber sie dürfen sich nicht... Der neue Roman von Colleen Hoover ist eine spannende und gefühlvolle Geschichte fürs Herz. Ihr Ex hat Syd schwer verletzt und ihre Welt ins Wanken gebracht. Doch als sie auf den talentierten und tauben Musiker Ridge trifft, scheint sich alles wieder gerade zu rücken. Aber sie dürfen sich nicht ihren Gefühlen hingeben. Absolut hinreißend und voller Emotion!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
von einer Kundin/einem Kunden am 24.10.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Schön gefühlvoll und leicht zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Maybe Someday

Maybe Someday

von Colleen Hoover

(19)
Buch
Fr. 17.90
+
=
Love and Confess

Love and Confess

von Colleen Hoover

(53)
Buch
Fr. 17.90
+
=

für

Fr. 35.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale