orellfuessli.ch

Mayra und der Prinz von Terrestra

(8)
Mayra, 15, ein scheinbar ganz normales Mädchen in der hochtechnisierten Zukunft des Jahres 10210, besucht ihren Grossvater auf dem Planeten Terrestra. Dort findet sie eine für sie fremde Welt, die zurückgefallen ist auf den Stand des Mittelalters, ohne Maschinen, beherrscht von einer Königsfamilie - und voller Magie! Sie lernt einen geheimnisvollen jungen Mann namens Djuma kennen und verliebt sich in ihn. Als er plötzlich verschwindet, macht Mayra sich auf die Suche - und steht schliesslich vor der Aufgabe, einen ganzen Planeten vor dem Untergang zu retten.
Marita Grimke beschloss mit acht Jahren Romanautorin zu werden. 34 Jahre später hat sie sich diesen Traum verwirklicht und angefangen ihren Erstling "Mayra und der Prinz von Terrestra" zu schreiben. Davor lagen ein Ausflug in die Metallindustrie als Industriekauffrau, ein Nachspüren der Frage, was den Mensch zum Menschen macht, was der Universität Bonn einen M.A. in Geschichte wert war, eine Ausbildung zur Drehbuchautorin und die Regie eines Kinodokumentarfilms. Neben dem Romanschreiben leitet sie ein Jugendfilmfestival.
Derzeit schreibt sie am zweiten Teil der Trilogie um Mayra und den Prinz von Terrestra.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 317, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.02.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783730980705
Verlag BookRix GmbH & Co. KG
eBook
Fr. 4.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 4.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37270105
    Light & Darkness
    von Laura Kneidl
    (50)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 35292250
    Perry Rhodan-Paket 54: Neuroversum (Teil 2)
    eBook
    Fr. 65.50
  • 46272649
    Klara und das Geheimnis der Hutmacherin
    von Bärbel Strothmann
    eBook
    Fr. 4.90
  • 34626309
    Schattenlord 1: Gestrandet in der Anderswelt
    von Susan Schwartz
    eBook
    Fr. 5.50
  • 38777277
    Star Trek - The Next Generation: Die Zusammenkunft
    von Jeri Taylor
    eBook
    Fr. 5.90
  • 39137697
    Die Buchmagier: Angriff der Verschlinger
    von Jim C. Hines
    eBook
    Fr. 9.50
  • 43644712
    Blutzoll der Wölfe: Band 2
    von Alegra Cassano
    (1)
    eBook
    Fr. 6.50
  • 47720005
    School of Secrets (Band1) - Verloren bis Mitternacht
    von Petra Röder
    (2)
    eBook
    Fr. 3.90
  • 43812567
    Alle drei Bände in einer E-Box! (Die Phoenicrus-Trilogie )
    von Mirjam H. Hüberli
    (1)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 43167799
    Mark Brandis - Pilgrim 2000
    von Mark Brandis
    eBook
    Fr. 6.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
3
4
0
1
0

Romantisch, magisch und in der Zukunft spielend
von manu63 aus Oberhausen am 28.05.2015

Mit ihrem Erstlingswerk Mayra und der Prinz von Terrestra entführt die Autorin Marita Grimke die Leser in eine ferne Zukunft, genauer ins Jahr 10210, unsere Erde nennt sich mittlerweile Unionia und ist der Zentralplanet der Sternenförderation. Diese besteht aus vielen besiedelten Welten und ist hochtechnisiert. Mayra ist fast 16... Mit ihrem Erstlingswerk Mayra und der Prinz von Terrestra entführt die Autorin Marita Grimke die Leser in eine ferne Zukunft, genauer ins Jahr 10210, unsere Erde nennt sich mittlerweile Unionia und ist der Zentralplanet der Sternenförderation. Diese besteht aus vielen besiedelten Welten und ist hochtechnisiert. Mayra ist fast 16 Jahre alt und Tochter einer einflussreichen Familie der Sternenförderation. Mayra strebt innerlich nach Unabhängigkeit von ihrer dominaten Mutter Cassiopeia. Sie sieht ihre Chance kommen, als ihr Großvater einen der vergessenen Planeten der Förderation wieder in den Schoß der Vereinigung zurückführen soll. Dieser Planet,Terrestra, ist archaisch und wird von einem König regiert. Die Männer der Königsfamilie sind magisch begabt und werden daher als Herrscher akzeptiert. Mayra lernt auf dieser Welt viel Neues kennen und muss sich klar werden, wie ihre Zukunft aussehen soll. Sie lernt Djuma kennen, einen jungen Mann mit dem sie sich gleich gut versteht. Leider ist Mayra noch sehr jung und unerfahren und so entsteht Zwist zwischen Djuma und Mayra. Werden die beiden wieder zueinander finden und sich gegenseitig helfen die Welt des jeweilig anderen zu verstehen? Diese Frage beantwortet die Autorin auf charmante Weise und ich fand ihre Art der Erzählweise sehr schön. Ja es ist romantisch, magisch, märchenhaft aber ich fand es lesenswert. Die Charaktere sind gut gezeichnet und glaubwürdig. Mayra in ihrem Übergang von Mädchen zur jungen liebenden Frau, mit all ihren Facetten, war mir sehr sympathisch. Djuma als junger Mann der zwischen Liebe und Pflicht hin und her gerissen und ist die verschiedenen Nebencharaktere ergaben ein passendes Gesamtbild. Neben der Liebesgeschichte gibt es auch eine sozialkritische Komponente im Roman, welche die Frage stellt, darf eine technisierte Welt einer archaichen Welt einfach ihr Lebensmodell überstülpen und das alles im Namen der angeblichen besseren Lebensumstände für die Bevölkerung? Dieser Frage geht die Autorin ohne erhobenen Zeigefinger nach und lässt den Leser eher selber eine Antwort finden. Mayra und der Prinz von Terrestra ist ein lesenswerter Roman der verschiedene Facetten der Literatur miteinander verknüpft und daher einen ganz eigenen Reiz hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wir schreiben das Jahr 10210 ... Mayra und der Prinz von Terrestra
von elija am 07.03.2014

Die Autorin : Marita Grimke beschloss mit acht Jahren Romanautorin zu werden. 34 Jahre später hat sie sich diesen Traum verwirklicht und angefangen ihren Erstling „Mayra und der Prinz von Terrestra“ zu schreiben. Davor lagen ein Ausflug in die Metallindustrie als Industriekauffrau, ein Nachspüren der Frage, was den Mensch zum... Die Autorin : Marita Grimke beschloss mit acht Jahren Romanautorin zu werden. 34 Jahre später hat sie sich diesen Traum verwirklicht und angefangen ihren Erstling „Mayra und der Prinz von Terrestra“ zu schreiben. Davor lagen ein Ausflug in die Metallindustrie als Industriekauffrau, ein Nachspüren der Frage, was den Mensch zum Menschen macht, was der Universität Bonn einen M.A. in Geschichte wert war, eine Ausbildung zur Drehbuchautorin und die Regie eines Kinodokumentarfilms. Neben dem Romanschreiben leitet sie derzeit ein Jugendfilmfestival. (Quelle: Klappentext) Zum Inhalt: Mayra, die 15jährige Tochter der Senatorin Cassiopeia lebt in der hochtechnisierten Welt von Unionia im Jahr 10210.In der Schule lernt sie in Lernkammern mit 9 anderen mit individuellen Lernprogrammen am Computer. Ihr bester Freund Fredi ist behindert zur Welt gekommen, ein Nerd, der sich Zugang zu alle Computersystemen verschaffen kann. In der Schule erleben sie einen normalen Teenager-Schulalltag wie die Kids zu heutigen Zeiten auch: erste Verliebtheit, Schikanieren von andersartigen Mitschülern , Lernalltag, Hausarbeiten ... Ziel der Mutter ist es, Mayra in die Welt der Politik einzuführen, deshalb möchte sie ihre Tochter auf eine Wahlreise mitnehmen . Um dem zu entgehen beschließt Mayra , in den Sommerferien zu ihrem Großvater nach Terrestra, einer „verlorenen Kolonie“ zu fliegen, um dort eine Hausarbeit für die Schule zu schreiben. In Terrestra ist die Welt stehengeblieben im Feudalsystem , wie im Mittelalter , ohne Maschinen und es herrscht eine Königsfamilie. Dort angekommen kann sie sich relativ frei bewegen und lernt Djuma kennen, einen jungen Mann, den sie öfter trifft und sich in ihn verliebt. Doch der hat seine Geheimnisse und verschwindet plötzlich. Auf der Suche nach ihm wird sie in Kriegshandlungen der Kolonialmacht gegen die Einheimischen verwickelt, lernt besondere magische Kräfte zu entwickeln und kämpft schließlich mit Djuma um die Zukunft von Terrestra. Mein Leseeindruck: Die verlorene Kolonie, auf der sich ein mittelalterliches Feudalsystem gebildet hat mit einer Adelskaste, die durch telepathische Kräfte herrscht ,erinnerte mich sofort an Marion Zimmer Bradleys Darkover-Zyklus, den ich sehr liebe. Mayra und der Prinz von Terrestra ist aber für jugendliche Leser geschrieben, mit der Beschreibung der Lebensumstände Mayras im Jahr 10210 in der hochtechnisierten Welt, in der Schule (wobei Freundschaften, Feindschaften und Mobbing ähnlich sind wie 2014 auch) und in der Familie (Mutter-Tochter-Konflikte). Diese fantastische Geschichte hat mich so gefesselt, dass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe. Schule 10210 hat dabei genauso Spass gemacht zu lesen wie die Abenteuer auf Terrestra, wo Mayra auf ihren Ausflügen zu Pferd mit Djuma öfter den Heiler Myrddin besucht und dabei ihre Magie zu heilen und die Telepathie entdeckt. Spannend und kurzweilig war dann der Showdown um die Herrschaft Terrestras zu lesen, ein Ende das genug Raum lässt für eine Fortsetzung, die ich mir sehr wünschen würde. Ein fantastisches Buch (nicht nur) für Jugendliche von 12-15 Jahren, für Science Fiction-Fans ebenso wie für Fantasy-Liebhaber. Leseempfehlung ,5 Sterne !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Fantasyroman, süße Liebesgeschichte!
von Schwanenfrau am 07.02.2014

Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, es hat mich einfach gepackt. Wie Mayra und Djuma ihre Liebe füreinander entdecken. Wie ihre zwei so unterschiedlichen Welten sie auseinander zu reißen drohen. Und wie Mayra sich schließlich entscheiden muss, ob sie das kleine Mädchen bleibt - oder handelt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Mayra und der Prinz von Terrestra

Mayra und der Prinz von Terrestra

von Marita Grimke

(8)
eBook
Fr. 4.50
+
=
Tagläufer

Tagläufer

von Adora Belle

(1)
eBook
Fr. 5.90
+
=

für

Fr. 10.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen