orellfuessli.ch

Medienethik und Medienkritik

Wege zu einer politischen Philosophie der Medien

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Medienkritik ist kein leichtes Unterfangen. Zumindest dann nicht, wenn man glaubt, dass die Nutzer von Medienangeboten Experten ihres Medienalltags sind - ein gravierendes Problem mit den Massenmedien scheint es zunächst ein­mal auf Seiten der Nutzer nicht zu geben. Das Buch versucht daher zu Be­ginn, einem trotzdem bestehenden Unbehagen in der Medienkultur nach­zu­spü­ren, um aus ihm Themen einer medienkritischen Untersuchung zu ge­win­nen. Worin äussert sich dieses Unbehagen? Wie weit reicht unser Wissen über die Massenkommunikation, z.B. über ihre Wirkung? Welche handwerklichen, mo­ralischen und politischen Bewertungsmassstäbe kann man mit guten Grün­den an Medienleistungen herantragen? Der Autor versteht Medienethik als ei­ne Form der Medienkritik. Eine seiner Thesen lautet, dass medienkritische An­sätze nicht darauf verzichten können, sich auch gesellschaftstheoretisch zu po­sitionieren. In ersten Schritten nimmt das Buch diese Positionierung in Aus­ein­andersetzung mit Theorien der Öffentlichkeit in Angriff. Es richtet sich an Stu­denten der Kommunikationswissenschaft, Soziologie und Philosophie und an all jene, denen das Nachdenken über Massenmedien als zentralen Be­stand­teil moderner Gesellschaften lohnend erscheint.

Portrait

Studium der Philosophie und Soziologie an der Universität Hamburg, arbeitet als freier Journalist und Schlussredakteur in Berlin und schreibt an einer Dissertation über Philosophische Medienkritik.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 136
Erscheinungsdatum 01.04.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-639-40299-5
Verlag AV Akademikerverlag
Maße (L/B/H) 226/151/15 mm
Gewicht 222
Buch (Taschenbuch)
Fr. 64.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 64.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43918652
    Politisches Framing
    von Elisabeth Wehling
    Buch
    Fr. 38.90
  • 44965247
    Auf leisen Sohlen ins Gehirn
    von George Lakoff
    Buch
    Fr. 25.90
  • 34903465
    Journalistik
    von Klaus Meier
    Buch
    Fr. 27.90
  • 41934873
    Methoden der empirischen Kommunikationsforschung
    von Hans-Bernd Brosius
    Buch
    Fr. 28.90
  • 45272778
    Mord zum Sonntag
    von Alfred Pfabigan
    Buch
    Fr. 28.90
  • 37269409
    Die erfolgreiche Abschlussarbeit für Dummies
    von Daniela Weber
    Buch
    Fr. 23.90
  • 40414893
    Da geht noch was
    von Christine Westermann
    Buch
    Fr. 12.90
  • 40019729
    Gekaufte Journalisten
    von Udo Ulfkotte
    (6)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 908145
    Kommunikationswissenschaft
    von Roland Burkart
    Buch
    Fr. 48.90
  • 14669831
    Propaganda
    von Edward Bernays
    (3)
    Buch
    Fr. 23.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Medienethik und Medienkritik

Medienethik und Medienkritik

von Jörg Alsdorf

Buch
Fr. 64.90
+
=
Medienkritik heute

Medienkritik heute

von Horst Niesyto

Buch
Fr. 25.40
+
=

für

Fr. 90.30

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale