orellfuessli.ch

Mein erfundenes Land

(2)
Ihre früheste Erinnerung an Chile ist die an ein Haus, das sie nie gesehen hat: das »grosse Eckhaus«, in dem ihre Mutter geboren wurde und von dem ihr Grossvater so oft erzählte, dass ihr ist, als hätte sie darin gelebt. Es spielt die Hauptrolle in ihrem Roman Das Geisterhaus. Und es begegnet uns wieder zu Beginn dieses Erinnerungsbuches, das uns mitten hineinführt in die Welt der grossen Geschichtenerzählerin.
Die unvergesslichen Gestalten aus Isabel Allendes erstem Roman kehren aus der Literatur ins Leben zurück. Denn die fiktive Sippe der Truebas »gleicht in alarmierender Weise der Familie meiner Mutter: Solche Figuren hätte ich nicht erfinden können. Was ja auch nicht nötig war, denn wer eine Familie wie die meine hat, der braucht keine Phantasie.«
Doch wer ein Schicksal wie das ihre hat, dem wird das Heimweh zum vertrauten Begleiter, und so erzählt sie von ihrem Land, das sie liebt und vermisst, dem sie sich dennoch nie ganz zugehörig fühlen konnte, schon vor dem Militärputsch am 11. September 1973, der sie schliesslich ins Exil trieb. Vor der Kulisse der grandiosen Landschaften am Ende der Welt erzählt sie vom Stolz, von der Grosszügigkeit und Borniertheit ihrer Landsleute, von aufgeplusterten Machos und unermüdlichen Frauen – kurz, von dem, was ihr Heimatland für sie liebenswert und unerträglich macht, von seiner gewaltsamen Geschichte und auch davon, was es heisst, als eine waschechte Hispanic in den USA ein neues Zuhause zu finden.
Ein Zuhause, das auf keiner Landkarte verzeichnet ist, denn: »Ich kann fast überall leben und schreiben. Jedes Buch trägt etwas bei zu diesem ›Ort in meinem Kopf‹, wie meine Enkel ihn nennen. In der langsamen Übung des Schreibens habe ich mit meinen Dämonen und Obsessionen gerungen, habe die Winkel der Erinnerung erforscht, Geschichten und Gestalten dem Vergessen entrissen, mir anderer Leute Leben gestohlen, und aus all diesen Rohstoffen habe ich einen Ort gebaut, den ich meine Heimat nenne. Dort komme ich her.«
Portrait
Isabel Allende, 1942 in Chile geboren, ging nach Pinochets Militärputsch 1973 ins Exil. Die Erinnerungen ihrer Familie, die untrennbar mit der Geschichte ihres Landes verwoben sind, verarbeitete sie in dem Weltbestseller Das Geisterhaus. Allende zählt zu den meistgelesenen Autorinnen weltweit, ihr gesamtes Werk erscheint auf Deutsch im Suhrkamp Verlag.
Svenja Becker lebt als Übersetzerin (u. a. Allende, Guelfenbein, Onetti) in Saarbrücken.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 201
Erscheinungsdatum 14.08.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-41830-7
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 215/134/25 mm
Gewicht 363
Originaltitel Mi pais inventado
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 24.487
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 11.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14572002
    Mein erfundenes Land
    von Isabel Allende
    (1)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 29021252
    Liebe
    von Isabel Allende
    (1)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 16335789
    Die Abenteuer von Aguila und Jaguar
    von Isabel Allende
    (2)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 32173960
    Fortunas Tochter
    von Isabel Allende
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42457842
    Der japanische Liebhaber
    von Isabel Allende
    (21)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 21245341
    Ein diskretes Wunder
    von Isabel Allende
    Buch
    Fr. 8.40
  • 33943156
    Mayas Tagebuch
    von Isabel Allende
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 29021169
    Emilia
    von Ángeles Mastretta
    Buch
    Fr. 14.90
  • 32173947
    Das Geisterhaus
    von Isabel Allende
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37821834
    Der Distelfink
    von Donna Tartt
    (16)
    Buch
    Fr. 36.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Nicht anderes zu erwarten
von Christine am 27.08.2007

Als absoluter Fan von Isabel Allende habe ich natürlich auch dieses Buch sofort gekauft und verschlungen. Es ist immer wieder schön mit welchem Humor dieses wunderbare Autorin schreibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderbar
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 31.03.2007

Frau Allende ist eine großartige Schriftstellerin. Es ist das erste Buch, das ich von ihr gelesen habe (Geschenk) und ich muss sagen, es war ein Vergnügen. Die Wortwahl, die flüssige und schöne Ausdrucksweise haben mich begeistert. Am Ende war ich traurig, dass der Roman zu Ende ist. Ich werde mit Sicherheit weitere... Frau Allende ist eine großartige Schriftstellerin. Es ist das erste Buch, das ich von ihr gelesen habe (Geschenk) und ich muss sagen, es war ein Vergnügen. Die Wortwahl, die flüssige und schöne Ausdrucksweise haben mich begeistert. Am Ende war ich traurig, dass der Roman zu Ende ist. Ich werde mit Sicherheit weitere Bücher von Frau Allende lesen und diese auch weiterempfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auf alle Fälle lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Staßfurt am 19.09.2015
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Sehr interessant wird die Mentalität der Chilenen dargestellt, genau wie sie sind, liebenswert und ein bißchen spät dran. Es wird nichts geschönt, alle Details sind sehr echt beschrieben...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geburtstagsgeschenk
von einer Kundin/einem Kunden am 14.09.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ja, es gibt sie noch: Freundinnen, die sich trauen, mir zum Geburtstag ein Buch zu schenken! Dabei hat diese Freundin voll ins Schwarze getroffen. Isabel Allendes Erinnerungen an Chili sind interessant, unterhaltsam und, wie alle ihren Bücher, auch magisch schön. Sie beschreibt in ihrem einzigartigen Stil ein Land, das... Ja, es gibt sie noch: Freundinnen, die sich trauen, mir zum Geburtstag ein Buch zu schenken! Dabei hat diese Freundin voll ins Schwarze getroffen. Isabel Allendes Erinnerungen an Chili sind interessant, unterhaltsam und, wie alle ihren Bücher, auch magisch schön. Sie beschreibt in ihrem einzigartigen Stil ein Land, das es so eigentlich nicht (mehr) gibt. Während langer Jahre des selbstgewählten Exils wurde ihr Bild von Chili von Nostalgie und Heimweh geprägt. Sie ist sich davon aber auch sehr bewusst. Dieses Buch war eins der wenigen von Isabel Allende, das ich noch nicht gelesen hatte. Zum Glück konnte ich das nun nachholen. Schön!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Mein erfundenes Land

Mein erfundenes Land

von Isabel Allende

(2)
Buch
Fr. 11.90
+
=
Amandas Suche

Amandas Suche

von Isabel Allende

(2)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 26.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale