orellfuessli.ch

Mein Sommer am See

Roman

(20)
Eines Tages bekommt Beth ein Paket. Darin ein Album mit Fotos, Notizen und anderen Erinnerungsstücken, die Beth noch nie zuvor gesehen hat. »Das Buch unserer Sommer«, in dem ihre Mutter Marika die Erinnerung an jene Sommerferien festgehalten hat, die Beth in ihrer Jugend bei ihr in Ungarn verbrachte. Eine Zeit, in der Beth hin und her gerissen war zwischen ihrem zurückhaltenden Vater, mit dem sie im englischen Devon lebte, und der temperamentvollen Mutter, die die Sehnsucht nach der Heimat von ihrer Familie fortgetrieben hatte. Eine Zeit, in der Beth sich nichts sehnlicher wünschte, als endlich ihren Platz im Leben zu finden. Eine Zeit, die mit einer schockierenden Enthüllung endete, als Beth gerade 16 war. Seit damals hat Beth jeden Gedanken an diese Zeit weit von sich geschoben. Doch das Album bringt all ihre Erinnerungen wieder zurück – an die erste Liebe, an flirrend heisse Sommertage und kühle Waldseen. Und an den Tag, an dem alles zerbrach …


Rezension
„Tolle Sommerstimmungen, mitreissender Plot, als Extra gibt es ungarische Kochrezepte.“
Portrait
Emylia Hall, geboren 1978, weiss, wovon sie schreibt: Als Tochter eines englischen Künstlers und einer aus Ungarn stammenden Kostümbildnerin wuchs sie im ländlichen Devon im Südwesten Englands auf, verbrachte aber jeden Sommer in Ungarn. Nach ihrem Studium in York und Lausanne arbeitete Emylia für eine Werbeagentur in London, bevor es sie in die französischen Alpen verschlug. Dort entschloss sie sich, ihren lang gehegten Traum vom eigenen Roman Wirklichkeit werden zu lassen. Ihr Debütroman "Mein Sommer am See" war auf Anhieb ein grosser Erfolg, wurde in zahlreiche Länder verkauft und in Grossbritannien als das Sommerbuch 2012 gefeiert.


Emylia Hall lebt heute mit ihrem Mann in Bristol.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 416, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.05.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783641131951
Verlag btb
eBook
Fr. 10.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39031630
    Sommerhochzeit
    von Elin Hilderbrand
    eBook
    Fr. 10.90
  • 45395100
    In unendlicher Ferne
    von Emylia Hall
    eBook
    Fr. 10.90
  • 38238079
    Der Duft der Wildrose
    von Constanze Wilken
    (12)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 39474546
    Ein Sommer am See
    von Jenny B. Jones
    eBook
    Fr. 16.90
  • 44251819
    Die Sommer mit Lulu
    von Peter Nichols
    eBook
    Fr. 25.90
  • 45395261
    Die Zitronenschwestern
    von Valentina Cebeni
    (6)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 37362982
    Leben wie in der Toskana
    von Ferenc Máté
    eBook
    Fr. 10.50
  • 39031008
    Sommer der Träume
    von Charlotte Baumann
    (2)
    eBook
    Fr. 6.90
  • 47833223
    Die fremde Königin / Otto der Große Bd.2
    von Rebecca Gablé
    eBook
    Fr. 23.50
  • 37199615
    Und Tschüss! Scheiß Wechseljahre, Band 5. Turbulenter, witziger Liebesroman nur für Frauen...
    von Edna Schuchardt
    eBook
    Fr. 6.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
4
11
5
0
0

Großartig. Gefühlvoll. Traurig. Must-have.
von einer Kundin/einem Kunden aus Juelich am 01.07.2014

Mein Sommer am See von Emily Hall ist ein wundervolles Buch über Beth. Beth ist über 30 und hat eine spannende Lebensgeschichte zu erzählen. Gemeinsam mit ihr blättert man durch ihr "Sommerbuch", das ihre Mutter Marika für sie erstellt hat. Ein kleines Buch, in welchem jedes Jahr ein Foto... Mein Sommer am See von Emily Hall ist ein wundervolles Buch über Beth. Beth ist über 30 und hat eine spannende Lebensgeschichte zu erzählen. Gemeinsam mit ihr blättert man durch ihr "Sommerbuch", das ihre Mutter Marika für sie erstellt hat. Ein kleines Buch, in welchem jedes Jahr ein Foto mit vielen Erinnerungen an ihre jährlichen Reisen nach Ungarn klebt. Man erhält tiefe Einblicke in die Lebensgeschichte und die Gefühlswelt der jungen Beth. Alles erlebt man mit ihr. Die Trennung ihrer Eltern, den Schmerz, den dies mit sich zieht, ihre erste Liebe, ihren Weg als Teenager und alles was sie gegenwärtig fühlt. Beth hat sich von beiden Elternteilen distanziert und langsam erfährt man, was in der Zeit vorgefallen ist, dass alles so gekommen ist. Ich will nicht zu viel vorwegnehmen. Ich kann nur sagen, dass ich wirklich glücklich bin, dieses Buch gelesen zu haben. Es ist keine leichte Lektüre. Man liest nicht mal eben so. Man muss sich Zeit nehmen und in jede einzelne Seite eindringen. Alles andere würde diesem wahnsinnig guten Buch nicht gerecht werden. Die Autorin schreibt so wundervoll bildlich und geschickt, dass es keineswegs anstrengend oder mühselig ist. Man ist direkt in Beths Welt gefangen und wünscht sich, dass dieses Buch niemals endet. Große Storyline. Perfekter Schreibstil. Eine Schande es nicht gelesen zu haben. Absolutes Must-Have für jedes Bücherregal und jeden leidenschaftlichen Leser. Ich hoffe auf eine Fortsetzung. Das würde sich wahrlich lohnen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Großartig. gefühlvoll. traurig. must-have.
von einer Kundin/einem Kunden am 01.07.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mein Sommer am See von Emily Hall ist ein wundervolles Buch über Beth. Beth ist über 30 und hat eine spannende Lebensgeschichte zu erzählen. Gemeinsam mit ihr blättert man durch ihr "Sommerbuch", das ihre Mutter Marika für sie erstellt hat. Ein kleines Buch, in welchem jedes Jahr ein Foto... Mein Sommer am See von Emily Hall ist ein wundervolles Buch über Beth. Beth ist über 30 und hat eine spannende Lebensgeschichte zu erzählen. Gemeinsam mit ihr blättert man durch ihr "Sommerbuch", das ihre Mutter Marika für sie erstellt hat. Ein kleines Buch, in welchem jedes Jahr ein Foto mit vielen Erinnerungen an ihre jährlichen Reisen nach Ungarn klebt. Man erhält tiefe Einblicke in die Lebensgeschichte und die Gefühlswelt der jungen Beth. Alles erlebt man mit ihr. Die Trennung ihrer Eltern, den Schmerz, den dies mit sich zieht, ihre erste Liebe, ihren Weg als Teenager und alles was sie gegenwärtig fühlt. Beth hat sich von beiden Elternteilen distanziert und langsam erfährt man, was in der Zeit vorgefallen ist, dass alles so gekommen ist. Ich will nicht zu viel vorwegnehmen. Ich kann nur sagen, dass ich wirklich glücklich bin, dieses Buch gelesen zu haben. Es ist keine leichte Lektüre. Man liest nicht mal eben so. Man muss sich Zeit nehmen und in jede einzelne Seite eindringen. Alles andere würde diesem wahnsinnig guten Buch nicht gerecht werden. Die Autorin schreibt so wundervoll bildlich und geschickt, dass es keineswegs anstrengend oder mühselig ist. Man ist direkt in Beths Welt gefangen und wünscht sich, dass dieses Buch niemals endet. Große Storyline. Perfekter Schreibstil. Eine Schande es nicht gelesen zu haben. Absolutes Must-Have für jedes Bücherregal und jeden leidenschaftlichen Leser. Ich hoffe auf eine Fortsetzung. Das würde sich wahrlich lohnen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erinnerungen an die Kindheit
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 27.06.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Beth hat schon lange nicht mehr an ihre Kindheit und die damit verbundenen Erinnerungen an Ungarn gedacht. Bis sie ein Paket aus diesem Land bekommt, das sie früher als eine zweite Heimat angesehen hat. Alter Erinnerungen kommen hoch, an Sommer in Ungarn und ihre Mutter und sie beginnt eine... Beth hat schon lange nicht mehr an ihre Kindheit und die damit verbundenen Erinnerungen an Ungarn gedacht. Bis sie ein Paket aus diesem Land bekommt, das sie früher als eine zweite Heimat angesehen hat. Alter Erinnerungen kommen hoch, an Sommer in Ungarn und ihre Mutter und sie beginnt eine Zeitreise in ihre Kindheit, als sie nicht Beth sondern Erzsi hieß. Die Geschichte wird als Rückblick erzählt. Dabei geht Beth chronologisch vor und erzählt über alle Sommer, die sie in Ungarn verbrachte. Angefangen als sie neun Jahre alt war. Die Sommer bedeuten Erzsi sehr viel und sie fiebert das ganze Jahr daraufhin, endlich wieder nach Ungarn fahren zu können. Die Sommer sind angefühlt mit ungarischem Alltag, der hier sehr schön erzählt wird. Bei jedem Sommer kommen mehr Details dazu, sodass der Leser sich langsam ein vollständiges Bild zusammensetzen kann. Da man von Anfang an weiß, dass irgendetwas passiert sein muss, da Beth diese Erinnerungen gestrichen hat, fragt man sich als Leser, was das war. Diese Frage wird dann auch erst ganz zum Schluss beantwortet und so ist auch Spannung beim Lesen. Beth/Erzsi ist eine sehr sympathische Protagonistin und man fiebert mit ihr auf den nächsten Sommer und genießt jede kleine Begebenheit in Ungarn. Man fragt sich allerdings auch, wie aus dem Mädchen Erzsi, dass Ungarn so liebte und voller Lebensfreude war, die nachdenkliche, zurückgezogene Beth werden konnte. Der Schreibstil ist sehr bildhaft und angefühlt mit Metaphern, die sehr schön zu lesen sind. Da das meiste Erinnerungen sind, über die erzählt wird, spielen auch die Gedanken und Träume von Beth eine große Rolle. So stellt sie sich zum Beispiel oft vor, was andere Menschen wohl gerade im gleichen Moment machen. Insgesamt ein tolles Buch, angefühlt mit Erinnerungen über eine sehr besondere Kindheit. Es ist ein nachdenkliches Sommerbuch, das sich zu lesen lohnt. Ich kann es jedem empfehlen, 5 Sterne von mir.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Mein Sommer am See

Mein Sommer am See

von Emylia Hall

(20)
eBook
Fr. 10.90
+
=
Cottage gesucht, Held gefunden

Cottage gesucht, Held gefunden

von Susan Elizabeth Phillips

(34)
eBook
Fr. 10.90
+
=

für

Fr. 21.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen