orellfuessli.ch

Milena - Crazy in Love

(1)
Es ist nicht einfach, in eine neue Stadt zu ziehen, und noch einmal von vorn anzufangen. Mac, der neue Mann an der Seite von Milenas Mutter, macht alles nicht unbedingt erträglicher.
Als wäre Milenas Leben nicht schon kompliziert genug, taucht eines Tages Macs Sohn Colin auf und versetzt nicht nur die Mädchen ihres Jahrgangs in Aufruhr, sondern lässt auch ihr Herz höher schlagen. Doch kann sie sich auf Colins Charme einlassen?
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 300, (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 9
Erscheinungsdatum 01.09.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783864433771
Verlag Sieben Verlag
Verkaufsrang 19.817
eBook (ePUB)
Fr. 4.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 4.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43705654
    Land, Luft und Liebe
    von Alexandra Görner
    eBook
    Fr. 4.50
  • 43942642
    Hot As Ice - Heißkalt verliebt
    von Helena Hunting
    (7)
    eBook
    Fr. 8.50
  • 41767172
    Rock My World - Ein heißer Sommer
    von Christine Thomas
    eBook
    Fr. 10.90
  • 39586247
    Warrior Cats - Special Adventure 4. Streifensterns Bestimmung
    von Erin Hunter
    eBook
    Fr. 21.90
  • 39308824
    Kiss me, Cookie!
    von Usch Luhn
    eBook
    Fr. 7.50
  • 43254294
    Royal, Band 1: Ein Leben aus Glas
    von Valentina Fast
    (22)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 35283920
    Kirschroter Sommer
    von Carina Bartsch
    (50)
    eBook
    Fr. 3.90
  • 40916365
    A little too far
    von Lisa Desrochers
    eBook
    Fr. 7.90
  • 39202558
    Headline: Liebe
    von Tiffany Clark
    (1)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 38966528
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (75)
    eBook
    Fr. 5.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Tolles Buch, gut zu lesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Erlensee am 15.10.2014

Milla ist ein Scheidungskind und lebt bei ihrer Mutter und ihrem Stiefvater. Dieser gibt sich wirklich alle Mühe, ihr ein guter Vaterersatz zu sein. Milla gefällt sich dagegen in ihrer Rolle des unverstandenen und ungeliebten Teenagers. Und das lebt sie so richtig aus, mit allem Drum und Dran. Ganz schlimm... Milla ist ein Scheidungskind und lebt bei ihrer Mutter und ihrem Stiefvater. Dieser gibt sich wirklich alle Mühe, ihr ein guter Vaterersatz zu sein. Milla gefällt sich dagegen in ihrer Rolle des unverstandenen und ungeliebten Teenagers. Und das lebt sie so richtig aus, mit allem Drum und Dran. Ganz schlimm wird es dann, als sie ihren Stiefbruder Colin kennenlernt, der zu allem Übel auch noch in ihrer neuen Patchworkfamilie wohnen soll. Für mich war Milla sehr authentisch dargestellt. Ich empfand ihr Verhalten nicht überzogen sondern eher normal für diese Altersgruppe. Auch alle anderen Personen fand ich gut beschrieben, ebenso das Familienleben. Für mich war es das passende Buch zur rechten Zeit. Ich habe die Lektüre genossen, konnte das Buch erst weglegen, als die letzte Seite gelesen war. Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Runde mit Christine Thomas.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Achtung! Suchtgefahr!
von Merlins Bücherkiste aus Sundern am 03.09.2014
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

Für Milena, die von allen nur Milla genannt wird, läuft zurzeit alles verkehrt. Erst trennen sich ihre Eltern, dann heiratet ihre Mutter plötzlich den Schotten Mac und sie muss mit ihrer neuen Familie von Berlin nach Köln ziehen. Die 16-jährige Milla muss ihre Freunde zurück lassen und noch einmal... Für Milena, die von allen nur Milla genannt wird, läuft zurzeit alles verkehrt. Erst trennen sich ihre Eltern, dann heiratet ihre Mutter plötzlich den Schotten Mac und sie muss mit ihrer neuen Familie von Berlin nach Köln ziehen. Die 16-jährige Milla muss ihre Freunde zurück lassen und noch einmal neu durchstarten. Dabei fühlt sie sich von ihren Eltern im Stich gelassen. Ihr Vater verreist lieber nach Shanghai, statt mit ihr das Wochenende zu verbringen und plötzlich steht auch noch ihr Stiefbruder Colin vor der Tür, von dem sie bis vor wenigen Minuten noch nichts wusste. Das alles ist zu viel für das sensible Mädchen, das sich lieber zurückzieht und versucht mit ihren Problemen alleine klar zu kommen. Doch das erweist sich schwerer als gedacht. Mit „Milena – Crazy in Love“ ist Autorin Christine Thomas, die vielen Lesern auch unter dem Namen Jane Christo bekannt ist, ein guter Roman gelungen, der mit einer Mischung aus Dramatik und Romantik aufwartet und so für genügend Aufregung sorgt. Im Mittelpunkt der Handlung steht die junge Milla, die sich einfach unwohl fühlt. Durch das Auftauchen von Mac` Sohn Colin fühlt sie sich noch mehr darin bestätigt, dass sie aus der neuen Familie in Köln verdrängt werden soll. Ihre Mutter hat kaum Zeit für sie und von allen anderen fühlt sie sich falsch verstanden. Sie ist traurig und mutlos. Als sie dann aber feststellen muss, dass Colin gar nicht so übel ist, passt das so gar nicht in ihre Welt. Sie will ihn doch hassen, stattdessen beginnt sie ganz langsam mehr in dem Jungen zu sehen, der selbst schon eine Menge durchgemacht hat. Insgesamt ist diese Erfahrung mit Colin der rote Faden in der Handlung, der sich neben den anderen Ereignissen präsent zeigt und für Schmetterlinge im Bauch sorgt. Natürlich bietet Christine Thomas neben der Lovestory auch noch andere Aspekte, die für zusätzliche Dramatik sorgen. So wird die junge Hauptprotagonistin überfallen und muss sich mit der Situation auseinander setzen. Auch die Freundschaft zu ihren Mitschülern ist immer wieder gefährdet, kann sie doch einfach nicht aus ihrer Haut. Sie ist zu sehr in ihrer eigenen Welt gefangen, als zu sehen, wie es um sie herum aussieht. Glücklicherweise beweist Colin so viel Fingerspitzengefühl, dass er ihr in den richtigen Momenten perfekt zur Seite stehen kann. Die Handlung selbst ist gut durchdacht und das Buch liest sich locker und leicht. Die Erzählung ist mit einfachen Worten liebevoll gestaltet und hinterlässt beim Leser einen nachhaltigen Eindruck. Durch eine bildliche Sprache wird die Geschichte lebendig beschrieben. Es fällt schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Zu groß ist das Suchtpotenzial, das sich automatisch während des Lesens einstellt. Fazit: Daumen hoch! Das Buch ist wirklich klasse und besonders jüngere Menschen werden mit diesem Werk ihre helle Freude haben. Es ist aufregend beschrieben und bietet eine glaubwürdige Grundkulisse. Milla ist ein herzlicher Charakter, dessen Gedanken ideal eingefangen und umgesetzt werden. Es fällt leicht, sich auf das Mädchen und ihre Gefühle einzulassen. Von mir gibt es eine große Leseempfehlung! 5 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Leichte Kost aber sehr unterhaltsam!
von Lenchens Testereiwahnsinn aus Dresden am 11.01.2016
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

+++ Buchinhalt +++ Milena ist 16 und wird von allen nur Milla genannt. Aufgrund der erneuten Heirat ihrer Mutter musste sie in eine neue Stadt umziehen und noch mal ganz von vorn anfangen. Das kommt ihr zum einen gelegen, denn auf ihrer alten Schule musste sie das falsche Spiel einer... +++ Buchinhalt +++ Milena ist 16 und wird von allen nur Milla genannt. Aufgrund der erneuten Heirat ihrer Mutter musste sie in eine neue Stadt umziehen und noch mal ganz von vorn anfangen. Das kommt ihr zum einen gelegen, denn auf ihrer alten Schule musste sie das falsche Spiel einer neuen Freundin ertragen, die ihr alles nach und nach durch Intrigen kaputt gemacht hat. Zum anderen ist sie stink sauer auf ihre Mutter, die sich einfach so scheiden ließ und auch prompt einen neuen Mann, nämlich Mac, geheiratet hat und mit ihr umgezogen ist. Sie vermisst ihren Vater schrecklich, doch der lässt ihren geplanten Wochenendbesuch einfach so platzen, da er schon wieder in die Ferne reist (Arbeit). Als sei ihr familiäres Chaos nicht genug, ist sie auch noch Hals über Kopf in Nick verknallt, den heißesten Jungen auf der ganzen Schule. Doch er ist vergeben und würdigt Milla keines Blickes. Als dann auch noch Colin in ihrer Familie auftaucht und sie nicht mal eingeweiht war, dass er ab sofort bei ihnen wohnen wird, ist Milla gänzlich enttäuscht und fühlt sich ausgeschlossen. Außerdem kann sie absolut nicht verstehen, warum ihre Mitschülerinnen so auf ihren neuen „Bruder“ fliegen, so toll ist er nun auch wieder nicht. Doch dank Collin wird sie zur großen Party bei Nick eingeladen und hofft, dass er sie endlich entdeckt, wie toll sie doch ist. Aber es kommt ja bekanntlich immer anders als man denkt… +++ Buchfazit +++ Durch das erlebte an der alten Schule fällt es Milla schwer, den neuen Freunden zu vertrauen und sich zu öffnen. Außerdem fühlt sie sich von ihren Eltern ausgeschlossen und allein gelassen. Ihre Verliebtheit lässt sie außerdem blind werden, wie Nick wirklich ist. Und als dann auf einmal Collin auftaucht, ist das Gefühlschaos perfekt. Die Autorin schafft es wunderbar, mir die Gefühle und Gedanken von dem jungen Teenie zu vermitteln. Fast kommt man sich selbst wieder so jung vor. Oder man möchte es gern sein. Dadurch kann ich mich sehr gut in Milla hinein versetzen und ihre Gedanken nachvollziehen. Während des Lesens kann man erkennen, wie sich Milla weiter entwickelt und so langsam erwachsen wird und ihre Sichtweise ändert. Außerdem hat die Geschichte durchaus einen lehrreichen Inhalt. Eine klare Leseempfehlung junge Menschen ab etwa 14 Jahren. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht einer fremden Person und lässt sich flüssig lesen, keine Fremdwörter. Leichte Spannung kommt auch auf, da man immer wissen will, wie es mit Milla weiter geht, da es am Anfang nur bergab zu gehen scheint. Das Cover finde ich verlockend und lädt zum Lesen ein. Die Charaktere werden gut beschrieben und beim Lesen entstehen genaue Bilder dazu vor meinen Augen. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die Geschichte real ist. Für Erwachsene leicht Kost, für Jugendliche genau angemessen. Ich kann es nur empfehlen, denn ich hatte mein lesevergnügen und wurde mitgerissen. Ein tolles Buchgeschenk für Jugendliche mit dem Thema Liebe, Scheidungskind, hintergangen durch Freunde und neues Vertrauen fassen. Durchaus lehrreich und unterhaltsam zugleich. Klare Leseempfehlung – Alter egal. Definitiv nicht das letzte Buch, was ich von dieser Autorin lesen werde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine wunderbare Geschichte um Milena und Colin!!! :D
von Solara300 aus Contwig am 22.09.2014
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

Kurzbeschreibung Milena hat es zurzeit nicht gerade leicht, nicht nur das Ihre Mutter nach der Scheidung einen neuen Mann hat, denn Milena nicht leiden kann. Es steht auch noch der Umzug an, weit weg von Ihren Freunden und das setzt ihr mehr zu. Sie muss sich an eine neue Umgebung gewöhnen... Kurzbeschreibung Milena hat es zurzeit nicht gerade leicht, nicht nur das Ihre Mutter nach der Scheidung einen neuen Mann hat, denn Milena nicht leiden kann. Es steht auch noch der Umzug an, weit weg von Ihren Freunden und das setzt ihr mehr zu. Sie muss sich an eine neue Umgebung gewöhnen in Köln und an eine neue Schule. Mitten in einem durcheinander kommt Colin vorbei der Sohn von Ihrem Stiefvater Mac. Was das für Auswirkungen hat, wird Milena erst später bewusst... Cover Das Cover ist sehr harmonisch gestaltet mit den zwei Liebenden vorne darauf und auch das Farbzusammenpiel mit dem Text harmoniert sehr gut mit dem Inhalt. Charaktere Milena ist ein Teenager und hat das kleine Problem das sich Ihre Eltern wegen Zeitmangels oder Umzug ihr nicht wirklich zuhören. Colin ist also aus Schottland da und sieht gut aus und er kann Milla relativ schnell auf die Palme bringen. Schreibstil Die Autorin Christine Thomas hat hier einen locker flockigen Roman geschrieben, der mich mit seinem flüssigen Schreibstil begeistert. Ich finde die Geschichte um Milena sehr gut beschrieben und auch die Charaktere und die Gefühlswelt. Meinung Die 16 Jährige Milena ist nicht gerade begeistert von Ihrer jetzigen Situation und hat keine Lust auf den neuen Mann Ihrer Mutter und erst recht nicht auf Ihren Stiefbruder in spe namens Colin der aus Schottland gekommen ist. Sie liebte eigentlich Ihr Leben und hat immer noch an der Scheidung Ihrer Eltern Helen und Paul zu knabbern. Was aber die Sache nicht besser macht, ist das Paul Ihr Vater immer unterwegs ist und viel reist und ihre Mutter sich um andere Dinge kümmert. So beschließt Milena, die neuen Familienmitglieder zu ignorieren, aber das ist leichter gesagt als getan, vor allem da Colin Ihren Hormonhaushalt kräftig durcheinander wirbelt... Fazit Eine wunderbare Geschichte, die mich sehr begeistert und die ich nur weiter empfehlen kann. :D 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Milena - Crazy in Love

Milena - Crazy in Love

von Christine Thomas

(1)
eBook
Fr. 4.50
+
=
Hope Forever

Hope Forever

von Colleen Hoover

(2)
eBook
Fr. 7.90
+
=

für

Fr. 12.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen