orellfuessli.ch

Miss Edison. Unsere (geniale) verrückte Lehrerin

(gekürzte Lesung)

(1)
Versehentlich entdeckt Oskar die neueste Erfindung seiner schrulligen Englischlehrerin Miss Edison: ein Unsichtbarkeitsscanner. Allerdings ist er defekt und ohne einen siebenundzwanzigpoligen Stecker funktioniert er nicht. Das ist sehr misslich, weil Emma, eine Mitschülerin von Oskar, dem USC vor die Linse gelaufen ist. Mit der Unterstützung der unsichtbaren Emma macht sich Oskar auf eine abenteuerliche Suche nach dem Stecker …
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-Hörbuch-Download
Sprecher Tim Schwarzmaier
Anzahl Dateien 129
Altersempfehlung ab 9
Erscheinungsdatum 18.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783956396885
Verlag Audio Media Verlag
Spieldauer 219 Minuten
Format & Qualität MP3, 192 kbit/s, 218 Minuten, 162.3 MB
Hörbuch-Download
Fr. 1.00 im Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
3 Monate lang für je 1.00 CHF testen, danach 12.90 CHF im Monat
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
1 Hörbuch-Download pro Monat, monatlich kündbar
Abo-Download
Hörbuch-Download
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40974642
    Drachengasse 13 - Lichtfestmagie und andere Zauber
    von Bernd Perplies
    Hörbuch-Download
    Fr. 6.40
  • 46680829
    Auf der Suche nach Morgen / Ostwind Bd.4
    von Lea Schmidbauer
    (1)
    Hörbuch-Download
    Fr. 11.90
  • 47780789
    Die Muskeltiere und Madame Roquefort
    von Ute Krause
    Hörbuch-Download
    Fr. 10.90
  • 46873791
    Der kleine Prinz - Das Hörspiel
    von Antoine de Saint-Exupery
    Hörbuch-Download
    Fr. 15.90
  • 43979950
    Eulenzauber. Ein goldenes Geheimnis
    von Ina Brandt
    Hörbuch-Download
    Fr. 10.90
  • 43841596
    Kennst du die?
    von Manfred Mai
    Hörbuch-Download
    Fr. 22.90
  • 46437611
    Burg Schreckenstein
    von Oliver Hassencamp
    Hörbuch-Download
    Fr. 9.90
  • 45587769
    Die großen Fragen des Lebens für kleine Philosophen
    von Julia Knop
    Hörbuch-Download
    Fr. 8.90
  • 40666440
    Rico, Oskar und das Herzgebreche
    von Andreas Steinhöfel
    Hörbuch-Download
    Fr. 21.40
  • 47022181
    Krypteria - Jules Vernes geheimnisvolle Insel. Die Stadt unter den Meeren
    von Fabian Lenk
    Hörbuch-Download
    Fr. 6.40

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

sehr nette Geschichte mit Tiefgang
von einer Kundin/einem Kunden am 22.07.2016

Unsere Meinung: Meine Tochter und ich haben Oskars Abenteuer gerne gehört! Wir haben zwar, nach dem Lesen der Inhaltsangabe, eine ganz andere Geschichte erwartet mit mehr Erfindungen und mehr Abenteuer, trotzdem war die Geschichte spannend und mitreißend. Dass wir der Geschichte gerne folgten, lag auch an dem sehr gut eingestreuten Humor... Unsere Meinung: Meine Tochter und ich haben Oskars Abenteuer gerne gehört! Wir haben zwar, nach dem Lesen der Inhaltsangabe, eine ganz andere Geschichte erwartet mit mehr Erfindungen und mehr Abenteuer, trotzdem war die Geschichte spannend und mitreißend. Dass wir der Geschichte gerne folgten, lag auch an dem sehr gut eingestreuten Humor und der automatischen ?Lustigkeit?, wenn die unsichtbare Emma zum Beispiel einen Apfel isst und man nur den Apfel sieht! (bzw. wir uns das vorgestellt haben) In der Geschichte geht es um weit mehr als den Unsichtbarkeitsscanner. Es geht um eine Familiengeschichte, um Mobbing, um Freundschaft und auch Erfindungen. Für letztes ist auch ein wenig Fantasie nötig. Sonst glaubt bzw. versteht man einiges nicht. Vor allem meiner Tochter haben zwischendurch und am Ende ein paar Erklärungen zu Miss Edison und ihrem Leben und Wirken gefehlt. Der Sprecher Tim Schwarzmaier war uns schon bekannt und auch dieses Mal konnte er uns von seinem Können absolut überzeugen! Ob Oskars Eltern, Oskar, Emma, die geniale Lehrerin oder auch die böse Knackgang ? jeder wird individuell betont und gesprochen und wird so lebendig und einzigartig! Wir konnten ihm absolut gut zuhören und folgen! Wir vergeben für ein mitreißendes Abenteuer mit Spannung und Tiefgang 4 Stars (4 / 5)! Ich hätte mir etwas aufmerksamere Eltern gewünscht, meine Tochter mehr Erklärungen zu Miss Edison! Das Ende lässt hoffen, dass es zumindest einen weiteren Teil geben wird!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer wünscht sich nicht ab und an mal unsichtbar zu sein?
von einer Kundin/einem Kunden aus Gundelfingen am 30.04.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Irene Zimmermann hat mich bereits mit ihrem Kinderkrimi „SiSi, und die Spur der grünen Büroklammer“ super gut unterhalten und deshalb war ich sehr gespannt auf ihr neues Werk. Ich hatte unheimlich viel Spaß mit Miss Edison, der etwas schrulligen Erfinderin, Oskar und Emma. Die Gnack Gang aus seiner Klasse macht... Irene Zimmermann hat mich bereits mit ihrem Kinderkrimi „SiSi, und die Spur der grünen Büroklammer“ super gut unterhalten und deshalb war ich sehr gespannt auf ihr neues Werk. Ich hatte unheimlich viel Spaß mit Miss Edison, der etwas schrulligen Erfinderin, Oskar und Emma. Die Gnack Gang aus seiner Klasse macht Oskar das Leben ganz schön schwer. Er ist mal wieder auf der Flucht vor den drei gemeinen Brüdern, als er plötzlich vor Miss Edisons Haus steht. Das geheimnisumwobene Haus, das noch nicht einmal der Briefträger bisher betreten durfte, sieht aus wie ein kleines Hexenhaus. Sie behauptet schon auf ihn zu warten, bittet ihn herein und da die Gnack Gang ihm schon auf den Fersen ist, schlüpft er schnell hinein. Sie hat einen Auftrag für ihn. Er soll bei Elektro King den für sie den bestellten siebenundzwanzigpoligen Duo-Wechselpreventer abholen. Er hat zwar keine Ahnung warum, aber er macht sich auf den Weg, als ihn plötzlich auf der Straße eine Stimme anspricht. Oskar glaubt zu träumen, er kann niemanden sehen, wer spricht hier mit ihm? Emma, das Mädchen aus seiner Klasse, behauptet unsichtbar zu sein, das kann doch nicht sein. Schnell stellt sich aber heraus, dass Emmas Geschichte stimmt und Miss Edison, Emmas Tante, diesen Stecker unbedingt braucht, damit sie ihren Unsichtbarkeistsscanner wieder in Gang setzen kann, sonst bleibt Emma womöglich für immer unsichtbar. Der Sprachstil der Autorin liest sich locker leicht und man fliegt fast durch die Seiten. Die 206 Seiten Text verteilen sich auf 20 übersichtliche Kapitel, die mit Bildern aufgelockert, bestimmt auch ungeübtere Leser nicht überfordern. Auch zum Vorlesen ist die Länge der einzelnen Kapitel ideal. Man darf bei der Geschichte viel schmunzeln, aber es wird auch ganz schön spannend. Wer damit rechnet, dass Oskar einfach den Stecker abholt und gut, der irrt gewaltig. Oskar muss ganz schön viel Mut beweisen. Er muss es mit der Gnack Gang aufnehmen, Mops Batman zwischendurch retten, Gunnar austricksen und noch weitere Probleme meistern. Oft hatte ich mit Oskar so richtig Mitleid. Richtig toll ist, wie sich die Freundschaft zwischen ihm und Emma entwickelt. Die Charaktere sind toll dargestellt. Oskar, der sehr darunter leidet, dass es mit dem Wachsen nicht so klappt und er sein Ziel einen Zentimeter in drei Monaten wieder nicht erreicht hat, hat es wirklich nicht leicht. Die Gnack Brüder aus seiner Schule lauern ihm auf, verprügeln und erpressen ihn ständig. Daheim findet er auch nicht viel Trost. Mutter Marlen scheint nur Augen für Oskars neuen Stiefvater Gunnar zu haben und dem kann Oskar schon gar nichts recht machen. Mir ist Oskar sofort ans Herz gewachsen und ich konnte mich super in ihn hineinversetzen. Klar glaubt man doch zu träumen, wenn einen jemand anspricht und man niemanden sehen kann. Da muss Emma auch erst einmal richtige Überzeugungsarbeit leisten. Das pfiffige Mädl muss man einfach mögen. Sie hat ständig Hunger und das Kopfkino kommt, wenn Äpfel, Käsebrote und Wurstsemmel durch die Luft wandern, immer ganz besonders in Gang. Miss Edison ist eine etwas schrullige, aber liebenswerte Person. In Wirklichkeit ist die geniale Erfinderin schon 175 Jahre alt und hat schon so einiges im Leben erfunden, von dem nicht alles ganz so einwandfrei funktioniert. Sie muss hier an der Schule als Englischlehrerin arbeiten, um ihr Haus in Schottland zu retten. Tierische Verstärkung gibt es durch das schwarze Meerschweinchen Annabelle und von Mops Batman. Ich bin total begeistert von dem witzigen Cover, das auf den ersten Blick erkennen lässt, dass man es hier mit einer etwas verrückten Erfinderin zu tun bekommt. Lisa Hänsch, die Illustratorin, hat aber nicht nur außen ihr Können gezeigt, sondern auch die innere Gestaltung ist witzig, detailreich und immer passend. Schwarzweiß Zeichnungen lockern den Text auf und ergänzen mit Bildern von den schrägen Erfindungen, dem Hexenhäuschen, Annabelle und vielem mehr. Klar, dass sich auch Mops Batman immer wieder am Buchrand tummelt. Auf den meisten Seiten gibt es auch zwei, drei wichtige Begriffe, bei denen mit einer anderen Schriftart gespielt wird. So lädt das Buch schon auf den ersten Blick so richtig zum Lesen ein. Alles in allem bin ich wirklich begeistert von Miss Edison und vergebe begeisterte 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0