orellfuessli.ch

Noch keine Premium Card? Jetzt kostenlos beantragen und Vorteile sichern!

Mit dir ohne dich

Roman

(1)
Eben noch der Shootingstar unter den Jungautoren, heimisch auf den Sofas sämtlicher Fernsehstationen der Welt, sitzt Richard Marten seit einiger Zeit höchstens seinen Schreibtischsessel durch, und auch das ohne Erfolg. Von seiner Frau verlassen, die Flasche immer griffbereit, hat er bald jedes Klischee des abgehalfterten Schriftstellers erfüllt - als plötzlich der erste Brief zur Tür hereinflattert. In einer fatalen Fortsetzungsreihe breitet eine Unbekannte ihr exzessives Sexleben vor ihm aus - und bringt Richard auf einen vermeintlich rettenden Gedanken. Ihr leidenschaftlicher Bericht entpuppt sich jedoch zunehmend als Akt der Besessenheit. Ab nun bleibt keiner seiner Schritte unbeobachtet, kein Wort ungehört, keine Handlung ohne Folgen und ein tückisches Spiel um Macht und Kontrolle nimmt seinen Lauf, in dem letztlich jeder handelt, wie er handeln muss
Wolfgang Hermann zeigt sich von einer bislang unbekannten Seite: Abseits der lichten Wege seines traumtänzerischen Herrn Faustini führt er den Leser auf dunklen, verhängnisvollen Pfaden durch eine Landschaft menschlicher Abgründe. Mit durchdringender Gestaltungsgabe versetzt er das Geschehen in subtile Spannung. Nichtsdestoweniger trägt der Roman unverkennbar die Handschrift des Autors: So unverhohlen Hermann die Dinge auch anspricht, nie verliert seine Sprache ihren poetischen Glanz einmal mehr beweist er hier seinen untrüglichen Sinn für das Wagnis Leben.
Portrait
Wolfgang Hermann, geboren 1961 in Bregenz, Studium der Philosophie und Germanistik in Wien, ist seit 1987 freier Schriftsteller. Nach langen Auslandsjahren, zuletzt in Tokyo, lebt Wolfgang Hermann jetzt in Bregenz. Er hat zahlreiche Preise und Stipendien erhalten, so den Rauriser Förderungspreis 2000. 2007 erhielt Wolfgang Hermann den Anton Wildgans-Preis.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 140
Erscheinungsdatum 16.02.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85218-624-5
Verlag Haymon Verlag
Maße (L/B/H) 213/133/18 mm
Gewicht 269
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 27.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 27.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30611526
    Abschied ohne Ende
    von Wolfgang Hermann
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 17.90
  • 15203032
    Die kleine Liebe
    von Jürg Schubiger
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 27.90
  • 18687377
    Man Down
    von André Pilz
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 29.90
  • 45303647
    Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 46716638
    Ein wenig Leben
    von Hanya Yanagihara
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90 bisher Fr. 39.90
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 46876257
    Elefant
    von Martin Suter
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 26.90 bisher Fr. 33.90
  • 39180909
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45331401
    Das Labyrinth der Lichter
    von Carlos Ruiz Zafón
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 35.90
  • 45411110
    Die Geschichte eines neuen Namens / Neapolitanische Saga Bd.2
    von Elena Ferrante
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 29.90 bisher Fr. 36.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Die Inschrift auf der Haut der Welt nicht mehr sehen können
von kleinfriedelchen aus Berlin am 02.03.2010

Für einen professionellen Autor gibt es wohl nichts Schlimmeres als eine Schreibblockade. Das Ausbleiben der Ideen, die leeren Seiten vor sich. In dieser Situation befindet sich auch Richard Marten. Mit seinem ersten Buch über eine obsessionshafte Liebe ist ihm sofort der große Durchbruch gelungen. Zahlreiche Auszeichnungen, Einladungen ins Fernsehen... Für einen professionellen Autor gibt es wohl nichts Schlimmeres als eine Schreibblockade. Das Ausbleiben der Ideen, die leeren Seiten vor sich. In dieser Situation befindet sich auch Richard Marten. Mit seinem ersten Buch über eine obsessionshafte Liebe ist ihm sofort der große Durchbruch gelungen. Zahlreiche Auszeichnungen, Einladungen ins Fernsehen und höchstes Lob von der Presse. Da sind die Erwartungen an das nachfolgende Werk natürlich enorm. Doch gerade das hemmt Richard. So sehr, dass er seine Kreativität und Lebenslust einbüßt. Er bringt nicht einen einzigen Satz zustande. Seine Frau kann seine Niedergeschlagenheit irgendwann nicht mehr ertragen und trennt sich von ihm. Nun versinkt Richard vollends in seinem Elend. In Filmen erscheint die Lösung solch eines Problems immer recht einfach: der geplagte, dem Alkohol verfallene Autor findet eine schöne Frau, die seine Lebensgeister wieder erweckt und als seine Muse fungiert. Und etwas Ähnliches scheint Richard auch zu passieren, als ihm eines Tages ein Brief zugeschickt wird, in dem eine Unbekannte von ihrer Liebe zu ihrem Freund und ihrem abwechslungsreichen Sexleben erzählt. Kann Richard aus diesen geschilderten Erlebnissen ein neues Buch machen? Bald schon nimmt die literarische Beziehung zwischen den beiden besessene Züge an. Richard kommen Zweifel, ob er die fremden Gedanken einfach als seine eigenen ausgeben kann, fühlt er sich dadurch doch eher wie ein Dieb als wie ein Künstler. Die Unbekannte besteht jedoch darauf, dass er das Buch veröffentlicht und beginnt, ihn zu verfolgen. Bei den Hauptthemen bedingungslose Liebe, Sex und den diversen Spielarten dazwischen hätte das Buch schnell ins Pornografische abgleiten können. Wolfgang Hermann jedoch schildert das Liebesleben der mysteriösen Unbekannten, die mit ihren Geschichten Richards Schreiblust wiedererwecken will, zu keiner Zeit vulgär. Auffallend poetische Satzkonstruktionen wechseln sich ab mit schnörkellosen, sparsamen Beschreibungen der menschlichen Abgründe. Ab der Hälfte des Buches verschiebt sich der Fokus, und Richards eigenes Leben rückt wieder in den Vordergrund. Er findet zurück zu sich selbst, zu seinen Liebsten… und beginnt zu schreiben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Mit dir ohne dich

Mit dir ohne dich

von Wolfgang Hermann

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 27.90
+
=
Im Wirklichkeit sagte ich nichts

Im Wirklichkeit sagte ich nichts

von Wolfgang Hermann

Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 23.90
+
=

für

Fr. 51.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale