orellfuessli.ch

Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind

Roman

(18)
Johan Andersson – seit seinen zahllosen Gefängnisaufenthalten nur noch »Mörder-Anders« genannt – ist frisch aus dem Knast entlassen und braucht einen neuen Job sowie neue Freunde. Da kommt ihm die Begegnung mit der geschäftstüchtigen Pfarrerin Johanna Kjellander, die wegen ihrer atheistischen Gesinnung arbeitslos geworden ist, gerade recht. Zusammen mit dem Hotel-Rezeptionisten Per Persson gründen sie eine »Körperverletzungsagentur« mit Mörder-Anders in der Rolle des Auftragsschlägers. Die Nachfrage läuft blendend. Bis Mörder-Anders nach dem höheren Sinn des Ganzen fragt, sich plötzlich für Gott interessiert und friedfertig werden will. Doch Stockholms Gangsterbosse haben mit ihm noch eine Rechnung offen und nehmen Mörder-Anders und seine Freunde gründlich in die Zange …
Augenzwinkernd und respektlos nimmt Jonas Jonasson die menschliche Profitgier aufs Korn und hat mit Anders einen unvergesslichen Anti-Helden erschaffen.
Rezension
"Jonas Jonasson führt drei Simpel zusammen, einen Hotelportier, eine geschasste Pastorin und einen gerade aus der Haft entlassenen dreifachen Mörder, die wie Pipi Langstrumpf auf Speed in einer Folge überraschender Fügungen gegen sämtliche Verbote im überbürokratisierten Sozialstaat Schweden verstossen." Denis Scheck in ARD "Druckfrisch"
Portrait
Jonas Jonasson, geb. 1962 im schwedischen Växsjö, arbeitete nach seinem Studium in Göteborg als Journalist unter anderem für die Zeitungen Smålandsposten und Expressen. Später gründete er eine eigene Medien-Consulting-Firma. Doch nach 20 Jahren in der Medienwelt verkaufte er alles und zog in den schweizer Kanton Tessin, wo er sich seither mit Blick auf den Luganersee dem Schreiben widmet.
Wibke Kuhn, geb. 1972, hat nach ihrem Durchbruch als Übersetzerin von Stieg Larssons Millennium-Trilogie zahlreiche weitere Erfolgstitel ins Deutsche übersetzt.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 07.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-58562-7
Verlag Carl's books
Maße (L/B/H) 222/145/36 mm
Gewicht 591
Originaltitel Mördar-Anders och hans vänner – samt en och an-nan ovän
Verkaufsrang 559
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 28.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45161474
    Die Analphabetin, die rechnen konnte
    von Jonas Jonasson
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44066771
    Weit über das Land
    von Peter Stamm
    (8)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 13713073
    Am Hang
    von Markus Werner
    (6)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 45313014
    Die langen Tage von Castellamare
    von Catherine Banner
    (51)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 46311446
    Bridget Jones' Baby
    von Helen Fielding
    (1)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 45030495
    Selbstporträt mit Flusspferd
    von Arno Geiger
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44750117
    Traumprinz
    von David Safier
    (6)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 42436520
    Der Junge, der mit dem Herzen sah
    von Virginia Macgregor
    (4)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 39145375
    Schnee, der auf Zedern fällt
    von David Guterson
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    Fr. 22.90 bisher Fr. 28.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 28546282
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    von Jonas Jonasson
    (144)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 39262539
    Backman, F: Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (68)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 36755604
    Die Analphabetin, die rechnen konnte
    von Jonas Jonasson
    (47)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 37326690
    Paasilinna, A: Mann mit den schönen Füßen
    von Arto Paasilinna
    (4)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 44232073
    Der Pfau
    von Isabel Bogdan
    (56)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 33834533
    Bettler und Hase
    von Tuomas Kyrö
    (4)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 37256254
    Elchscheiße
    von Lars Simon
    (28)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39187192
    Die seltsame Berufung des Mr Heming
    von Phil Hogan
    (5)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 39928226
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (37)
    Buch
    Fr. 28.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
8
4
1
1
4

Originelle Geschäftsideen
von einer Kundin/einem Kunden am 09.04.2016

Jonas Jonasson hat wieder eine sehr unterhaltsame Geschichte geschrieben. Nach seinem Debüterfolg um den Hundertjährigen und dem Nachfolgeroman über die Erlebnisse der Analphabetin steht jetzt Johann Andersson, auch bekannt als Mörder Anders, im Mittelpunkt. Seinen Namen hat er sich verdient, indem er drei Menschen umgebracht hat, aber nach vielen... Jonas Jonasson hat wieder eine sehr unterhaltsame Geschichte geschrieben. Nach seinem Debüterfolg um den Hundertjährigen und dem Nachfolgeroman über die Erlebnisse der Analphabetin steht jetzt Johann Andersson, auch bekannt als Mörder Anders, im Mittelpunkt. Seinen Namen hat er sich verdient, indem er drei Menschen umgebracht hat, aber nach vielen Jahren im Gefängnis will er nun sein Leben bessern. Er will keine Menschen mehr töten, mit verprügeln hat er aber keine großen Probleme. In einer Pension trifft er auf den Rezeptionisten Per Persson und die Pfarrerin Johanna Kjellander, die großes Potenzial in Mörder Anders‘ Fähigkeiten sehen. Wie Mörder Anders von einem Körperverletzungsprofi zum Pfarrer wird, ist schon eine verrückte Geschichte. Ich habe beim Lesen sehr viel Spaß gehabt, es ist wirklich ein Gute-Laune-Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Unbedingt Lesen!
von einer Kundin/einem Kunden am 21.09.2016

Jonas Jonasson nimmt uns erneut mit auf eine herrlich amüsante und schräge Reise. Dieses Mal mit einem dreier Gespann: Ein Mörder, eine sehr fragwürdige Pfarrerin und ein Rezeptionist, die uns sehr viel Lesespaß garantieren! Ein toller Roman zum verschenken.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absolut umwerfend!
von einer Kundin/einem Kunden am 28.06.2016

Ein absolut herrlicher Klamauk! Gangsterparodie mit spritzigem Humor wie von Jonasson gewohnt. Kein historischer Hintergrund à la "Hundertjähriger", dafür lustig hoch zehn! Auch als Hörbuch der Hammer!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr Originell
von einer Kundin/einem Kunden aus Schenkenfelden am 29.05.2016

Ein typisches Jonassonbuch, wie seine Vorgänger nicht ganz realistisch, aber sehr originell und lesenswert. Eigentlich schade, dass die Handlung nicht noch weiter gegangen ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Halleluja und Hosianna!
von einer Kundin/einem Kunden am 29.04.2016

Ein Mörder, eine Pfarrerin und ein Hotelrezeptionist gründen eine "Körperverletzungsagentur" und verletzen andere im Auftrag von anderen. Bis dem Mörder Anders eine Bibel in die Hände fällt und er meint, Jesus begegnet zu sein. Von einer Minute auf die anderen will er mit dem Trinken, dem Verletzen und seinem... Ein Mörder, eine Pfarrerin und ein Hotelrezeptionist gründen eine "Körperverletzungsagentur" und verletzen andere im Auftrag von anderen. Bis dem Mörder Anders eine Bibel in die Hände fällt und er meint, Jesus begegnet zu sein. Von einer Minute auf die anderen will er mit dem Trinken, dem Verletzen und seinem bisherigen Dasein Schluss machen. Und gründet prompt eine eigene Kirche. Womit er sich nicht nur Freunde macht. Ein herrlich schräges Lese- und Hörvergnügen (Jürgen von der Lippe liest genial!) Für alle, die etwas total Verrücktes, Skurilles oder einfach nur Unterhaltsames suchen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Herrlich schräg!
von einer Kundin/einem Kunden am 19.04.2016

Herrlich schräg und witzig, köstlich und überaus unterhaltend geschrieben ist der neue Jonasson, der sich nicht hinter seinen beiden Vorgängern verstecken muss! Klamauk auf das Beste! Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dem Mörder Anders wird ganz "anders".......
von einer Kundin/einem Kunden am 11.04.2016

Eine arbeitslose Pfarrerin und ein gewitzter Rezeptionist gründen mit dem mehrfachen Mörder Andersen, der gerade seine letzte Strafe abgesessen hat, eine Körperverletzungsagentur. Das Geschäft mit der Unterwelt floriert bis zu jenem Tag, an dem Jesus in das Leben von Mörder Andersen tritt und dieser fortan keine Gewalt mehr ausüben... Eine arbeitslose Pfarrerin und ein gewitzter Rezeptionist gründen mit dem mehrfachen Mörder Andersen, der gerade seine letzte Strafe abgesessen hat, eine Körperverletzungsagentur. Das Geschäft mit der Unterwelt floriert bis zu jenem Tag, an dem Jesus in das Leben von Mörder Andersen tritt und dieser fortan keine Gewalt mehr ausüben will. So beginnt eine unglaublich lustige und äußerst unterhaltsame Geschichte des schwedischen Bestsellerautors. Diese Geschichte unterscheidet sich von den bisherigen „Schelmenromanen“ des Autors dadurch, dass weniger Handlungsstränge sind und auch keine Politik vorkommt. Das Buch liest sich unheimlich schnell und spannend. Meine unbedingte Leseempfehlung; herrliche Situationskomik!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geldverdienen leicht gemacht
von einer Kundin/einem Kunden am 08.04.2016

Auch der dritte Roman des schwedischen Schriftstellers ist vergnüglich lesenswert und begeistert vor allem dadurch, dass er deutlich leichter geschrieben ist als die Vorgänger, denn hier bleiben Politik und Geschichte fast vollständig außen vor. Absurde Situationen und ineinander greifende Ereignisse wechseln sich mit der gewohnt humorvollen Sichtweise ab und... Auch der dritte Roman des schwedischen Schriftstellers ist vergnüglich lesenswert und begeistert vor allem dadurch, dass er deutlich leichter geschrieben ist als die Vorgänger, denn hier bleiben Politik und Geschichte fast vollständig außen vor. Absurde Situationen und ineinander greifende Ereignisse wechseln sich mit der gewohnt humorvollen Sichtweise ab und sorgen so erneut für ein kurzweiliges und unterhaltsames Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Der Mörder, die Pfarrerin und der Rezeptionist
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 15.08.2016

Johan Andersson hat seine besten Jahre schon hinter sich und diese stilecht im Knast verbraucht. Seit seiner Jugend ist er in den staatlichen Verwahranstalten ein und aus gegangen und auch wenn er nach einem jeden Aufenthalt Besserung gelobte, so sorgte doch der Alkohol dafür, dass diese Vorsätze im Rausch... Johan Andersson hat seine besten Jahre schon hinter sich und diese stilecht im Knast verbraucht. Seit seiner Jugend ist er in den staatlichen Verwahranstalten ein und aus gegangen und auch wenn er nach einem jeden Aufenthalt Besserung gelobte, so sorgte doch der Alkohol dafür, dass diese Vorsätze im Rausch schnell wieder dahin waren und Andersson schon bald wieder einfuhr. Auf Grund seiner Vergangenheit wird Johan Andersson auch von niemand mehr mit seinem bürgerlichen Namen angesprochen, sondern nur noch als Mörder-Anders. Derzeit ist er frisch aus der Haft entlassen und dieses Mal soll es wirklich das letzte Mal gewesen sein! Zukünftig will er sich von allem fernhalten, was ihm auch nur im entferntesten wieder in sein altes Leben zurückbringen könnte - von daher braucht er einen völligen Neufang, inklusive neuer Behausung und neuer Freunde. Eine kleine Pension soll seine neue Unterkunft sein - und dort bietet sich auch gleich die Möglichkeit neue Freundschaften zu schließen. Rezeptionist Per Persson ist der Auserkorene, der von nun an Mörders-Anders Freund sein wird, ob er will oder nicht und ehrlich gesagt, er will nicht, traut sich aber nicht, es diesem zu sagen, denn immerhin ist Mörder-Anders ein Mörder. Überhaupt fühlt sich Per Persson vom Leben überaus gebeutelt - nicht nur, dass er einen trostlosen Job hat, keine Freunde und somit auch keine wirkliche Erfüllung in seinem Leben, nein, zu allem Unglück hat er auch noch Mörder-Anders als Freund am Hals. Eigentlich kann es nur noch bergauf gehen - eigentlich. Während einer Pause von seiner Arbeit (und Mörder-Anders) trifft Per Persson auf Johanna Kjellander, eine vom Glauben abgefallene Pfarrerin. Also was skurrile Gestalten in seinem Leben angeht, dafür hat Per Persson wirklich ein Händchen. Tatsächlich freunden sich Johanna und Per schnell an und da es bei beiden finanziell bisher nicht so gut aussieht, haben sie eine Idee - eine Körperverletzungsagentur, mit Mörder-Anders als ausführendem Organ, während Per und Johanna die organisatorische Leitung übernehmen. Denn wer ist prädestinierter dafür, Schulden anderer Leute einzutreiben, als ein ehemaliger Mörder? Tatsächlich boomt innerhalb kürzester Zeit das Geschäft, es kommen immer mehr Aufträge rein, auch wenn Johanna und Per ganz schön zu tun haben, Mörder-Anders zur Arbeit anzuhalten, denn dieser hat das Arbeiten nun einmal nicht erfunden. Wenn er nur alle Aufträge bedienen würde, die hereinkommen, alle drei wären in absehbarer Zeit reich - doch dann befällt Mörder-Anders etwas, womit niemals zu rechnen war - der Glauben an Gott und das es Mörder-Anders Aufgabe wäre, Gutes zu tun. Nun ist guter Rat teuer, denn nach wie vor stehen Aufträge aus und Mörder-Anders weigert sich strikt, seiner bisherigen Berufung nachzugehen - die Religion hat ihn voll vereinnahmt ... Der Mörder, die Pfarrerin und der Rezeptionist! Der Plot wurde, wie die vorherigen Bücher des Autors, wieder herrlich skurril erarbeitet. Besonders gut haben mir die herrlichen Richtungswechsel innerhalb des Plots gefallen, sodass ich mir als Leser nie sicher war, wohin mich diese Geschichte führen wird. Die Figuren wurden facettenreich erarbeitet. Besonders ans Herz gewachsen ist mir die Figur des Per Persson, denn dieser arme Tropf ist in eine völlig unmögliche Situation geraten und vermag es dennoch, das beste aus ihr zu machen, wobei er immer wieder den durchgeknallten Mörder auf Spur bringen muss. Den Schreibstil empfand ich als locker-leicht zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass mir das Buch sehr humorvolle Lesestunden bereitet hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mächtig unterhaltsam mit tollem Sprachwitz
von einer Kundin/einem Kunden am 06.08.2016

Wieder ein grandios ausgefallener Titel, der diese wunderbar abstruse Geschichte zusammenfasst. Eine skurrile Idee nach der anderen und dazu dieser unverwechselbare Wortwitz. Jonasson hat da wieder mal was sehr unterhaltsames geschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein super Krimi einmal "Anders"
von Zwerghuhn aus Poing am 10.06.2016

Johan Anderson, der als Mörder Anders bestens bekannt ist, wird endlich mal wieder aus dem Gefängnis entlassen. Da er dort viel Zeit seines Lebens verbracht hat, braucht er neue Freunde, eine Bleibe und ein ordentliches Einkommen, um seinen enormen Alkoholkonsum zu finanzieren. Zum Glück trifft er auf die entlassene Pfarrerin... Johan Anderson, der als Mörder Anders bestens bekannt ist, wird endlich mal wieder aus dem Gefängnis entlassen. Da er dort viel Zeit seines Lebens verbracht hat, braucht er neue Freunde, eine Bleibe und ein ordentliches Einkommen, um seinen enormen Alkoholkonsum zu finanzieren. Zum Glück trifft er auf die entlassene Pfarrerin Johanna Kjellberg und den Rezeptionisten Per Persson. Zu dritt gründen sie eine "Körperverletzungsagentur", bei der ganz klar der etwas naive Mörder Anders die Schläge verteilen soll. Die beiden anderen sind für die Auftragsannahme und die Einnahmen zuständig. Die Geschäftsidee trifft auf offene Ohren und schon bald stellt sich ein Millionengewinn ein. Alles könnte wunderbar weiterlaufen, wenn Mörder Anders sich nicht plötzlich Jesus zugewandt hätte. Er möchte nur noch Gutes tun. Johanna und Per sehen sich ihrer Einnahmequelle beraubt. Ein neuer Plan muss her. Damit beginnt eine turbulente Zeit... Jonas Jonasson ist sich zwar mit seinem langen Buchtitel "Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind" treu geblieben. Dafür ist es diesmal ein Krimi geworden, der etwas ganz besonderes ist. Mit feinem Gespür stupst der Autor den Leser an aufmerksamer hinzuschauen und Dinge auch mal zu hinterfragen. Genau das gefällt mir an den Büchern von Jonas Jonasson. Dieses hier ist da keine Ausnahme. Die Geschichte um den eigentlich fast schon liebenswerten "Titelhelden" Mörder Anders ist hintergründig, frech, ideenreich, einfach klasse. Sie ist fabelhaft formuliert und sprüht vor Sprachwitz. Unsere Gesellschaft kann sich schonungslos im Spiegel bewundern oder auch nicht, denn unser allgegenwärtiger Irrsinn ist genau auf den Punkt gebracht. Beim Lesen kam mir oftmals der Gedanke: "Genau so ist es". Die drei Hauptakteure Johanna, Per und allen voran Mörder Anders sind bis ins kleinste Detail stimmig und mir daher als Leser sehr schnell ans Herz gewachsen. Aber auch die Gangster, wie beispielsweise die Brüder Olofsson passen perfekt. Es hat großen Spaß gemacht, diesen sehr unterhaltsamen Krimi zu lesen. Es muss auch nicht immer Action pur sein. Positiv finde ich ebenso, dass auch das dritte Buch von Jonas Jonasson ein eigenständiges Werk ist und kein Abklatsch des Mega-Erfolges "Der Hundertjährige...". Das ist für mich Autorenqualität. Absolut empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kreativ & Kurios!
von einer Kundin/einem Kunden am 30.04.2016

Ein Mörder, ein Rezeptionist und eine ungläubige Pfarrerin. Dieses ungewöhnliche Gespann schickt Jonasson auf eine Reise quer durch Südschweden. Mit dieser Geschichte wird man bestens unterhalten und einige Male musste ich auch wirklich lachen. Frech, kreativ und dreist versuchen die drei zu schnellem Geld zu kommen und schrecken dabei... Ein Mörder, ein Rezeptionist und eine ungläubige Pfarrerin. Dieses ungewöhnliche Gespann schickt Jonasson auf eine Reise quer durch Südschweden. Mit dieser Geschichte wird man bestens unterhalten und einige Male musste ich auch wirklich lachen. Frech, kreativ und dreist versuchen die drei zu schnellem Geld zu kommen und schrecken dabei auch nicht vor der schwedischen Unterwelt zurück, die ihnen auf den Fersen klebt. Diese drei hätte ich gerne auch noch länger begleitet!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leider nur ein Abklatsch der Vorgänger
von einer Kundin/einem Kunden aus Schlüchtern am 17.07.2016

Der 100 Jährige und die Analphabetin gehören zu meinen Lieblingsbüchern, deshalb habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut. Ich habe diesmal sehr lange gebraucht um in die Geschichte einzutauchen. Die Sympathie zu den einzelnen Charakteren blieb komplett auf der Strecke. Natürlich kommen auch einige sehr lustige und zum... Der 100 Jährige und die Analphabetin gehören zu meinen Lieblingsbüchern, deshalb habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut. Ich habe diesmal sehr lange gebraucht um in die Geschichte einzutauchen. Die Sympathie zu den einzelnen Charakteren blieb komplett auf der Strecke. Natürlich kommen auch einige sehr lustige und zum schmunzeln anregende Szenen vor, aber für mich war es irgendwie zu sehr "gewollt". Hier hat ein Autor versucht an seine Vorgänger-Romane anzuschließen, ohne jedoch (wie in den Vorgängern) ganze Epochen abzudecken oder geschichtliche Ereignisse einzufädeln, was ihm in meinen Augen nicht gelungen ist. Vielleicht habe ich die Messlatte auch nur zu hoch gehängt, aber mir hat das Buch nicht gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der schwächste Jonasson
von einer Kundin/einem Kunden aus Graz am 18.04.2016

So sehr mich der Hundertjährige und die Analphabetin unterhalten haben, so sehr hat mich dieses Buch gelangweilt. Es wirkt lieblos, ich konnte auch zu keinem der Protagonisten eine Beziehung herstellen und hab mich durch das Buch gequält. Das geht besser!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Jonas Jonasson zum abgewöhnen
von einer Kundin/einem Kunden aus Biblis am 23.08.2016

Diesem Buch fehlt es an Witz und Genialität, die Protagonisten sind langweilig. Die Geschichte kann sich leider nicht mit dem Hundertjährigen und der Analphabetin messen, es entsteht der Eindruck, dass schnell ein weiteres Buch auf den Markt musste, obwohl dem Schriftsteller noch die Ideen fehlten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich habe mich lange nicht mehr so gelangweilt
von einer Kundin/einem Kunden aus Jena am 06.07.2016

Dies ist meine erste Bewertung und ich schreibe sie nur, weil ich mich so geärgert habe, dieses Buch gekauft zu haben. Ich kann mich nur anderen Rezensionen mit der Meinung anschließen, daß hier gänzlich der Einfalsreichtum, Pepp und Humor fehlt. Dem Autor scheint der Ruhm der anderen beiden Bücher... Dies ist meine erste Bewertung und ich schreibe sie nur, weil ich mich so geärgert habe, dieses Buch gekauft zu haben. Ich kann mich nur anderen Rezensionen mit der Meinung anschließen, daß hier gänzlich der Einfalsreichtum, Pepp und Humor fehlt. Dem Autor scheint der Ruhm der anderen beiden Bücher (" Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" und "Die Analphabetin, die rechnen konnte") zu Kopf gestiegen zu sein, daß man den Eindruck haben könnte, daß dies eine Art Schreibblockade ausgelöst hat. Ich habe hier sehr den Spannungsbogen und Humor der anderen beiden Werke vermißt. An manchen Stellen kam es mir so vor, als wäre es einfach beim "Hundertjährigen" abgeschrieben und dann hatte ich wieder den Eindruck, daß ich diese Stelle schoneinmal in der "Analphabetin" gelesen habe. Auch wenn es gegen Ende einwenig spritziger wird, fällt es dann ganz schnell zurück auf das sehr flache Niveau. Vielleicht sollte man die im Buch vorkommende Geschäftsidee beherzigen und lieber das Geld für einen guten Zweck spenden. (In der Hoffnung, daß es nicht, wie im Buch beschrieben, in kriminellen Kanälen verschwindet.)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Livas
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 27.04.2016

Ein banales Thema, primitiv geschrieben. Ekelhaft ,ich hätte gern gewusst welcher Trottel vier Sterne gegeben hat und es zum Bestseller gemacht hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Langweilig und enttäuschend
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 17.04.2016

Nach dem "Hundertjährigen" eine glatte Enttäuschung; langatmig, langweilig und kaum humorvoll. Die Anfangsidee mit "Mörder-Anders" eine Firma aufzuziehen ist weder hergeleitet noch nachvollziehbar. Ich habe mich durch das Buch gequält; es war sicher der letzte Jonasson!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

So skurril erzählt, dass es schon wieder wahr sein könnte. Grandioser schwedischer Humor.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Herrlich abgefahrener Roadtrip mit einem Mörder, der zu Gott fand, einer Pfarrerin, die Jesus nicht ausstehen kann, und einem Rezeptionisten, der gut mit Zahlen kann. Urkomisch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind

Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind

von Jonas Jonasson

(18)
Buch
Fr. 28.90
+
=
Über uns der Himmel, unter uns das Meer

Über uns der Himmel, unter uns das Meer

von Jojo Moyes

(20)
Buch
Fr. 21.90
+
=

für

Fr. 50.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale