orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Die Flucht / Monument 14 Bd.2

Roman

(5)
Wenn die Zivilisation zusammenbricht, bist du ganz auf dich allein gestellt


Nachdem ein Tsunami die Ostküste der USA getroffen und weite Teile des Landes verwüstet hat, stranden vierzehn Jugendliche in einem Einkaufszentrum. Der Strom fällt aus, die Zivilisation bricht zusammen, und aus einer nahen Chemiefabrik entweicht eine gefährliche Giftwolke. Dann dringt das Gerücht durch, dass die Überlebenden von Denver aus ausgeflogen werden. Die Jugendlichen bestimmen eine Gesandtschaft, die sich nach Denver durchschlagen soll. Der Rest von ihnen bleibt zurück, darunter der eher schüchterne Dean, der sich früher immer aus allem herausgehalten hat. Als sie von einem gewalttätigen Einbrecher bedroht werden, muss Dean über sich selbst hinauswachsen …



Portrait
Emmy Laybourne arbeitete als Schauspielerin, ehe sie zum Schreiben kann. Über den grossen Erfolg von MONUMENT 14, ihrem Debütroman, ist sie noch immer selbst erstaunt. Mit ihrem Mann, zwei Kindern und der australischen Echse Goldie lebt sie im Bundesstaat New York.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 12.05.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-53455-1
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 188/116/27 mm
Gewicht 285
Originaltitel Sky on Fire
Buch (Taschenbuch)
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 13.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35147139
    Monument 14 Bd.1
    von Emmy Laybourne
    (5)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 32017854
    Schröder, R: Liberty 9 - Sicherheitszone
    von Rainer M. Schröder
    (7)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 40396110
    Dustlands 03 - Der Blutmond
    von Moira Young
    (5)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 39188510
    Liberty 9 - Sicherheitszone
    von Rainer M. Schröder
    Buch
    Fr. 13.90
  • 39145638
    Die letzten 12 Tage / Gated Bd. 1
    von Amy Christine Parker
    (10)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 35297082
    Dark Inside - Rage Inside
    von Jeyn Roberts
    (2)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 37879650
    Goldene Flammen / Grischa Trilogie Bd.1
    von Leigh Bardugo
    (3)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 32017889
    Der Kreis der Dämmerung 02. Der Wahrheitsfinder
    von Ralf Isau
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 43605980
    Nachtsonne - Flucht ins Feuerland
    von Laura Newman
    Buch
    Fr. 13.40
  • 26213786
    Die Auserwählten - Im Labyrinth
    von James Dashner
    (33)
    Buch
    Fr. 23.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35147139
    Monument 14 Bd.1
    von Emmy Laybourne
    (5)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 17575399
    Tödliche Spiele / Die Tribute von Panem Bd.1
    von Suzanne Collins
    (221)
    Buch
    Fr. 25.90
  • 33808290
    Maze Runner - Im Labyrinth / Die Auserwählten Trilogie Bd.1
    von James Dashner
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37822608
    Die fünfte Welle. Band 01
    von Rick Yancey
    (27)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 35149261
    Maze Runner - In der Brandwüste / Die Auserwählten Trilogie Bd.2
    von James Dashner
    (4)
    Buch
    Fr. 15.90
  • 39188510
    Liberty 9 - Sicherheitszone
    von Rainer M. Schröder
    Buch
    Fr. 13.90
  • 11374174
    Die Tribute von Panem 2. Gefährliche Liebe
    von Suzanne Collins
    (132)
    Buch
    Fr. 25.90
  • 39188357
    Ein Netz aus Lügen / Crusher Bd.2
    von Niall Leonard
    Buch
    Fr. 13.90
  • 40401990
    Sie sind überall / Gated Bd. 2
    von Amy Christine Parker
    (5)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 40165299
    Die Tribute von Panem 3. Flammender Zorn
    von Suzanne Collins
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 35149334
    Die Verlorenen von New York / Die letzten Überlebenden Bd.2
    von Susan Beth Pfeffer
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39145638
    Die letzten 12 Tage / Gated Bd. 1
    von Amy Christine Parker
    (10)
    Buch
    Fr. 23.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
3
0
0
0

2. Band der Monument-14-Reihe
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 01.02.2015

Elf Tage sind seit dem verheerenden Tsunami, der die Giftwolke über Monument und Umgebung freigesetzt hat, vergangen, elf Tage, in denen die Kinder und Jugendlichen auf sich allein gestellt waren. Viel ist passiert in dieser Zeit - Jake versuchte Mrs. Wooly zu folgen und Hilfe im Krankenhaus zu holen,... Elf Tage sind seit dem verheerenden Tsunami, der die Giftwolke über Monument und Umgebung freigesetzt hat, vergangen, elf Tage, in denen die Kinder und Jugendlichen auf sich allein gestellt waren. Viel ist passiert in dieser Zeit - Jake versuchte Mrs. Wooly zu folgen und Hilfe im Krankenhaus zu holen, er kam nicht zurück. Daraufhin hat sich ein Großteil der Gruppe (Alex, Niko, Sahalia, Bastiste, Max, Ulysses und der schwer verletzte Brayden) mit dem reparierten Schulbus aufgemacht, um ebenfalls Hilfe zu holen - nur diejenigen mit Blutgruppe 0 (Dean, Astrid und Chloe) und die Vorschuldkinder Henry und Caroline blieben im Supermarkt Greenway zurück. Niko ist der Anführer der Gruppe aus dem Bus und seine oberste Priorität ist es, den Bus mit den Kids zum Flughafen nach Denver zu kriegen, denn dort wird er medizinische Hilfe für Brayden und Sicherheit für die Kids finden, doch der Weg ist lang und nicht ungefährlich, denn sogenannte "Nuller", Menschen mit der Blutgruppe 0, die dem Giftgas ausgesetzt waren, sind psychopatische Zeitbomben, die keinerlei Kontrolle über ihre Emotionen haben. Wenn die Gruppe "Nullern" in die Hände fällt, kann er für keinen Sicherheit garantieren - eher das Gegenteil wäre der Fall. Dean ist derweil sowas wie der "Anführer" der kleinen Gruppe im Greenway geworden. Die Situation ist alles andere als leicht, denn zwar leben sie in relativem Luxus, aber es lauern auch Gefahren. Erneut versucht jemand, in den Greenway Supermarkt, der wieder "dicht" vor der Außenluft gemacht wurde, einzudringen. Dean ist klar, wenn irgendwas im Greenway passiert, sei es, dass Fremde eindringen oder Außenluft hineinkommt, wäre dies das Todesurteil für alle, denn von den 5 Personen, die sich aktuell im Supermarkt befinden, sind drei "Nuller", die alles und jeden töten würden, egal ob Freund oder Feind. Leider hat Dean auch noch das Pech, dass die Gefühlskonstellationen der Gruppe permanent aufeinandertreffen. Astrid, das Mädchen, in das er schon länger verliebt ist, ist schwanger und von daher nicht unbedingt "berechenbar" und Chloe ist mitten in der Pubertät. Was das über ihre Gefühlslage aussagt, ist wohl jedem klar, zumal Chloe unbedingt mit nach Denver wollte, notfalls betäubt und gegen ihren Willen im Greenway festhängt. Zu diesem ganzen Chaos kommen noch die 5-jährigen Zwillinge Henry und Caroline, die sich freiwillig entschieden haben, bei Dean und Astrid zu bleiben - sie wären die ersten Opfer, sollte dort irgendetwas passieren, denn sie sind keine "Nuller" und selbst wenn, sie sind die kleinsten und schwächsten. Eigentlich bleibt der Gruppe nur, sich einzurichten und abzuwarten, bis die Hilfe, die Niko organisieren wollte, zu ihnen stößt. Wenn da nicht die Gefahren von außerhalb des Greenways wären, die dazu führen, dass die Situation sich dramatisch zuspitzt ... Der 2. Band der Monument-14-Reihe! Der Plot beginnt unmittelbar nach dem Ende des 1. Bandes und beschreibt den Zeitraum und die Erlebnisse der Gruppen vom zwölften bis einunddreißigsten Tag nach dem Tsunami. Das Buch wurde so aufgebaut, dass der Leser kapitelweise immer aus der Sicht von Alex oder Dean erfährt, wie sich die Geschichte weiter entwickelt. Besonders gut hat mir gefallen, dass ich das Buch als nicht vorhersehbar empfand. Immer wenn ich dachte, ich wüsste, in welche Richtung sich die Geschichte sich zumindest für eine Gruppe entwickeln würde, hatte ich dennoch Unrecht, denn so wie ich es mir gedacht habe, geschah es nie. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet. Besonders gut hat mir hier die Figur des Dean gefallen, denn bei ihm merkt man als Leser richtig, wie er sich von einem Nerd zu einem reifen, verantwortungsbewussten jungen Mann wandelt, einfach, weil die Umstände nichts anderes zulassen und er die Verantwortung über die kleine Gruppe übernommen hat und ihm keine andere Wahl bleibt. Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm zu lesen, sodass ich das Buch fast nicht aus der Hand legen konnte, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht. Auf den abschließenden Band der Trilogie "Monument 14: Die Rettung" freue ich mich bereits jetzt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Großartige Fortsetzung einer großartigen Geschichte
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 09.01.2015

Alex beginnt die Geschichte mit seinem Tagebuch, geschrieben wie einen Brief an seinen Bruder Dean, den er in Monument zurücklassen musste. Und direkt auf der ersten Seite hatte ich schon einen Kloß im Hals. "Deshalb schreibe ich diesen Brief, damit später noch irgendwer weiß, wer wir waren." Als hätte... Alex beginnt die Geschichte mit seinem Tagebuch, geschrieben wie einen Brief an seinen Bruder Dean, den er in Monument zurücklassen musste. Und direkt auf der ersten Seite hatte ich schon einen Kloß im Hals. "Deshalb schreibe ich diesen Brief, damit später noch irgendwer weiß, wer wir waren." Als hätte er begriffen und akzeptiert, dass diese Reise möglicherweise eine Reise in den Tod ist. Wie bitter ist das für einen Jungen in seinem Alter? Und damit beginnt ein zweiter Band, der dem ersten an Spannung und emotionaler Wucht in nichts nachsteht. Der Leser trifft liebgewonnene Charaktere aus dem ersten Band wieder, und auch hier sind sie wieder lebendig, komplex und rundum überzeugend geschrieben. Es ist sehr spannend, mitzuverfolgen, wie die schrecklichen Ereignisse, die sie durchlebt haben, sie verändert haben, und mit welchem Einfallsreichtum sie die zahlreichen Probleme angehen. Besonders Alex und Dean sind daran gewachsen und wirken jetzt wesentlich reifer, als es eigentlich ihrem Alter entspricht! Ich glaube, es war Dean, der an einer Stelle sagt, dass das Alter zwischen ihnen keine Rolle mehr spielt, weil sie jetzt alle auf der gleichen Stufe stehen. Obwohl sie alle völlig unterschiedliche Menschen sind, sind die Kinder und Jugendlichen zu einer richtigen Familie zusammengewachsen, und ihre bedingungslose Loyalität zueinander fand ich immer wieder rührend. Das macht es um so unerträglicher, wenn einem von ihnen etwas zustößt... Die Spannung baut sich schnell auf und bleibt ungebrochen bis zum Schluss. Es gibt jede Menge brenzliger Situationen, es passieren schreckliche Dinge, aber das wirklich Erschreckende an diesem Buch ist nicht die Katastrophe, nicht der drohende Tod... Sondern welche menschliche Abgründe sich dadurch auftun, zu welchen Grausamkeiten Menschen fähig sind, um das eigene Leben zu retten - aber gerade wenn man denkt, man könnte glatt den Glauben an die Menschheit verlieren, trifft man wiederum jemanden, der über sich hinauswächst, um anderen zu helfen. Niko zum Beispiel setzt immer wieder sein eigenes Leben aufs Spiel, um seinen Freunden eine Rettung zu ermöglichen. Bei allem Grauen gibt es immer mal wieder eine Szene, in der man gerührt lächeln kann. Es gibt allerdings auch ein paar blutige Szenen, und ein paar davon sind relativ eklig... Aber ich fand es für ein Jugendbuch, das für 14+ angeprisen wird, immer noch akzeptabel. Ich war auch in diesem Band wieder sehr beeindruckt davon, wie realistisch die Autorin schreibt. Man kann sich (leider) nur zu gut vorstellen, dass die Dinge sich bei einer Katastrophe genau so entwickeln würden. Auch der Schreibstil gefiel mir wieder sehr gut, und besonders gut gelungen fand ich, dass Dean und Alex ganz unterschiedliche "Stimmen" haben - die Szenen, die aus Deans Sicht geschildert sind, lesen sich ganz anders als die Szenen aus Alex' Sicht. Inmitten all des Chaos, der Angst und der ständigen Gefahr gibt es doch hier und da ein wenig Romantik, aber auch die bleibt realistisch und alles andere als kitschig. Dean ist unsterblich in die schwangere Astrid verliebt, aber dann taucht Jake wieder auf der Bildfläche auf - und kurz darauf gehen die Dinge in Monument dermaßen drunter und drüber, dass die Romantik wirklich eher an den Rand rückt. Ich fand gut, dass die Autorin auf Schmalz verzichtet, und trotzdem ist Dean in seiner Verliebtheit manchmal unglaublich süß. Fazit: Die Kids aus Monument haben die ersten Wochen nach der Katatrophe überlebt, aber so langsam müssen sie versuchen, sich ihre Rettung zu erkämpfen - und dabei müssen sie sich unzähligen Gefahren stellen. Manchmal ist der ärgste Feind dabei nicht das Giftgas, denn Todesangst kann aus Menschen skrupellose Egoisten machen... Der zweite Band bietet wieder Spannung und Action, aber auch großartige emotionale Momente und glaubhafte Charaktere. Er hat mir mindestens genauso gut gefallen wie der erste Band, wenn nicht sogar noch mehr!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
temporeiches Endzeitszenario
von Favola am 14.08.2014

Am Ende des ersten Bandes hat sich die Gruppe der Kinder aufgeteilt: die eine wollten mit dem Schulbus zum Flughafen fahren, die anderen blieben im Einkaufszentrum zurück. Damit wir als Leser beide Handlungsstränge mitverfolgen können, erzählen nun die beiden Brüder Dean und Alex abwechselnd, was bei ihnen los ist.... Am Ende des ersten Bandes hat sich die Gruppe der Kinder aufgeteilt: die eine wollten mit dem Schulbus zum Flughafen fahren, die anderen blieben im Einkaufszentrum zurück. Damit wir als Leser beide Handlungsstränge mitverfolgen können, erzählen nun die beiden Brüder Dean und Alex abwechselnd, was bei ihnen los ist. Alex schreibt eine Art Tagebuch und mit so einem Text von ihm steigen wir auch in "Die Flucht" ein. Dies hat die Autorin sehr geschickt eingefädelt, denn so kann sie sehr gut einen kurzen Rückblick auf den ersten Teil und eine Übersicht über die Kinder geben. Ich fand es toll, diese unterschiedlichsten Charaktere wieder zu treffen und mitzuverfolgen, wie sie sich weiterentwickelten. Und es ist positiv anzumerken, dass diese Entwicklung auch bei allen statt fand, was wirklich bemerkenswert ist. Alle Kids hatte ich sofort wieder ins Herz geschlossen, nur Astrid hätte ich zwischendurch gerne einmal die Meinung gesagt. Doch dann muss ich wieder allen zugestehen, dass sie noch sehr jung und vor allem in einer totalen Ausnahmesituation sind, in der nicht jeder rational und immer überlegt handelt. Durch Alex und 'seine' Gruppe im Bus, erfahren wir, wie schlimm die Zustände ausserhalb des sicheren Greenways sind: die Luft total vergiftet, Reifen lösen sich in weissen Schaum auf, die Nuller veranstalten grausame Menschenjagden, andere verbarrikadieren sich in ihren eigenen vier Wänden und denken nur noch an sich. Eine wirklich düstere Welt, die uns Emmy Laybourne hier aufzeigt. Zum Glück gibt es jedoch auch Ausnahmen, die einen Lichtblick in ihr zum Teil hoffnungsloses Unterfangen bringen. "Die Flucht" knüpft da an, wo der Vorgänger aufgehört hat. Sei das nun inhaltlich oder aber auch tempomässig. Von Anfang an zieht die Autorin die Spannung an, fährt im höchsten Gang. Dies wird durch die beiden Handlungsstränge zusätzlich gefördert, nur im Greenway fährt sie zwischenzeitlich einen Gang runter. Im Anhang des Buchs findet sich noch die Kurzgeschichte "Monument 14. Jakes Geheimnis" als Bonusmaterial. Diese 27 Seiten sind ganz nett, haben mich aber nicht vom Hocker geworfen. Es empfiehlt sich jedoch, diese vor dem eigentlichen Buch zu lesen. Fazit: "Monument 14. Die Flucht" konnte inhaltlich und tempomässig mit seinem ersten Band mithalten und hat mir wieder kurzweilige Unterhaltung geboten. Wer Lesefutter sucht, das in einer düsteren Zukunftsvision spielt, ist mit Emmy Laybournes Trilogie sicher gut bedient.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
temporeiches Endzeitszenario
von Favola am 14.08.2014

Am Ende des ersten Bandes hat sich die Gruppe der Kinder aufgeteilt: die eine wollten mit dem Schulbus zum Flughafen fahren, die anderen blieben im Einkaufszentrum zurück. Damit wir als Leser beide Handlungsstränge mitverfolgen können, erzählen nun die beiden Brüder Dean und Alex abwechselnd, was bei ihnen los ist.... Am Ende des ersten Bandes hat sich die Gruppe der Kinder aufgeteilt: die eine wollten mit dem Schulbus zum Flughafen fahren, die anderen blieben im Einkaufszentrum zurück. Damit wir als Leser beide Handlungsstränge mitverfolgen können, erzählen nun die beiden Brüder Dean und Alex abwechselnd, was bei ihnen los ist. Alex schreibt eine Art Tagebuch und mit so einem Text von ihm steigen wir auch in "Die Flucht" ein. Dies hat die Autorin sehr geschickt eingefädelt, denn so kann sie sehr gut einen kurzen Rückblick auf den ersten Teil und eine Übersicht über die Kinder geben. Ich fand es toll, diese unterschiedlichsten Charaktere wieder zu treffen und mitzuverfolgen, wie sie sich weiterentwickelten. Und es ist positiv anzumerken, dass diese Entwicklung auch bei allen statt fand, was wirklich bemerkenswert ist. Alle Kids hatte ich sofort wieder ins Herz geschlossen, nur Astrid hätte ich zwischendurch gerne einmal die Meinung gesagt. Doch dann muss ich wieder allen zugestehen, dass sie noch sehr jung und vor allem in einer totalen Ausnahmesituation sind, in der nicht jeder rational und immer überlegt handelt. Durch Alex und 'seine' Gruppe im Bus, erfahren wir, wie schlimm die Zustände ausserhalb des sicheren Greenways sind: die Luft total vergiftet, Reifen lösen sich in weissen Schaum auf, die Nuller veranstalten grausame Menschenjagden, andere verbarrikadieren sich in ihren eigenen vier Wänden und denken nur noch an sich. Eine wirklich düstere Welt, die uns Emmy Laybourne hier aufzeigt. Zum Glück gibt es jedoch auch Ausnahmen, die einen Lichtblick in ihr zum Teil hoffnungsloses Unterfangen bringen. "Die Flucht" knüpft da an, wo der Vorgänger aufgehört hat. Sei das nun inhaltlich oder aber auch tempomässig. Von Anfang an zieht die Autorin die Spannung an, fährt im höchsten Gang. Dies wird durch die beiden Handlungsstränge zusätzlich gefördert, nur im Greenway fährt sie zwischenzeitlich einen Gang runter. Im Anhang des Buchs findet sich noch die Kurzgeschichte "Monument 14. Jakes Geheimnis" als Bonusmaterial. Diese 27 Seiten sind ganz nett, haben mich aber nicht vom Hocker geworfen. Es empfiehlt sich jedoch, diese vor dem eigentlichen Buch zu lesen. Fazit: "Monument 14. Die Flucht" konnte inhaltlich und tempomässig mit seinem ersten Band mithalten und hat mir wieder kurzweilige Unterhaltung geboten. Wer Lesefutter sucht, das in einer düsteren Zukunftsvision spielt, ist mit Emmy Laybournes Trilogie sicher gut bedient.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungene Fortsetzung
von ReadingBooks aus Nieder-Olm am 25.05.2014

“Die Flucht” ist der zweite Teil der Dystopie Monument 14 von Emmy Layourne. Wie schon den ersten Band musste ich auch diesen zweiten aus dem Heyne Verlag unbedingt lesen. Der Wiedererkennungswert ist hoch, denn wer das Cover sieht, erinnert sich unweigerlich an den ersten Band. Ich war selbst ganz... “Die Flucht” ist der zweite Teil der Dystopie Monument 14 von Emmy Layourne. Wie schon den ersten Band musste ich auch diesen zweiten aus dem Heyne Verlag unbedingt lesen. Der Wiedererkennungswert ist hoch, denn wer das Cover sieht, erinnert sich unweigerlich an den ersten Band. Ich war selbst ganz überrascht als ich feststellte, dass tatsächlich bereits der zweite Teil erhältlich ist und musste ihn unbedingt direkt lesen. Nachdem mir schon der erste Teil bis auf ein paar kleinere Kritikpunkte sehr gut gefallen hat, war ich sehr gespannt auf die Fortsetzung. Der Einstieg war jedenfalls sehr gut und so konnte ich auch vom Lesegefühl direkt an den ersten Teil anschließen. Der Aufbau ist wieder ähnlich dem ersten Band. Jedes Kapitel zeigt den aktuellen Tag der Handlung und tatsächlich ist es teilweise sehr überraschend, wie viel an nur einem Tag passieren kann. Ich hätte da eine Matheaufgabe für Sie. Acht Kids, die von schrecklichen, psychotischen Krankheitserscheinungen befallen werden, sobald sie sich länger als 30 bis 40 Sekunden der Außenluft aussetzen, wollen in einem Schulbus, der einen nie dagewesenen Hagelsturm und eine Kollision mit der massigen Glastür eines Greenway Superstores überlebt hat, auf einem dunklen Highway 108 Kilometer zurücklegen. Zitat Seite 7 Der Anfang des Buches ist sehr gut gewählt. Die Situation wird kurz umrissen ohne sich zu lange damit aufzuhalten. Dennoch erfahren auch neue Leser alles notwendige, wobei ich dennoch empfehle mit dem ersten Band zu beginnen um den vollen Umfang der Handlung zu begreifen. Die Figuren haben sich kaum verändert und so gibt es zumindest hier nur sehr wenige Überraschungen. Die Situation selbt ist jedoch eine gänzlich andere als im ersten Band. Die Jugendlichen und Kinder haben sich in zwei Gruppen geteilt und versuchen nun auf eigenen Wegen zu überleben. Die Tragweite dieser Entscheidung ist Lesern des ersten Bandes bereits bekannt. Neu einsteigende Leser werden sie jedoch ebenso schnell erfassen. Der Schreibstil ist ähnlich dem ersten Teil angenehm locker und einfach. Dadurch fällt es leicht der Handlung zu folgen. Etwas schade finde ich, dass auch in diesem zweiten Teil die Figuren nicht wirklich an weiterer Tiefe gewinnen. Das war schon beim ersten Band einer meiner Kritikpunkte und auch wenn wir die Figuren besser kennenlernen, so bleibt es doch alles eher oberflächlich. Als Jugendbuch ist es jedoch durchaus ausreichend und eine wunderbare Unterhaltung für junge Leseratten. Von mir gibt es hierfür gute 4 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Nach den Turbulenzen im ersten Teil wird es auch hier nicht besser für die Protagonisten. Die Geschichte entwickelt immer weiter und lässt nicht los.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Fesselt fast noch mehr als Band 1! Ein absolut würdiger Nachfolger von Monument 14 und ein spannendes Wiedersehen mit Dean und Co.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Flucht / Monument 14 Bd.2

Die Flucht / Monument 14 Bd.2

von Emmy Laybourne

(5)
Buch
Fr. 13.90
+
=
Die Rettung / Monument 14 Bd.3

Die Rettung / Monument 14 Bd.3

von Emmy Laybourne

(2)
Buch
Fr. 13.90
+
=

für

Fr. 27.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale