orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Die Ankunft / Morbus Dei Bd.1

Roman

(5)
BAND 1 DER HOCHSPANNENDEN MORBUS-DEI-TRILOGIE
Tirol im Jahr 1703:
Ein abgelegenes Bergdorf
mitten in den Alpen.
Kalt, unheimlich, düster.
Unerklärliche Dinge passieren.
Die Dorfbewohner in Angst und Schrecken.
Von einem Schneesturm überrascht, verschlägt es den Deserteur Johann List in dieses abgeschiedene, von Furcht und Aberglaube beherrschte Bergdorf. Schnell ist ihm klar, dass mit dem Dorf etwas nicht stimmt, dass ein düsterer Schatten über den Bewohnern liegt - Tiere werden getötet, Menschen verschwinden, vermummte Gestalten lauern in den finsteren Wäldern. Als Johann sich in die Tochter eines Bauern verliebt, beschliesst er, mit ihr das Dorf zu verlassen. Doch noch bevor sie verschwinden können, eskaliert die Situation – und ein Kampf auf Leben und Tod beginnt.
Bildhaft und authentisch schildert das Autorenduo eine Geschichte voller Dramatik und Emotionen.
Das Buch erzeugt eine packende Atmosphäre. Matthias Bauer und Bastian Zach gelingt es, dass Sie sich als Leser in die Zeit vor 300 Jahren zurückversetzt fühlen!
Morbus Dei: Die Ankunft – eine gelungene Mischung aus Mystery-Thriller und historischem Roman.
****************************************************************************************************************
Leserstimmen:
>>Die Geschichte hat mich in den Bann gezogen und nicht mehr losgelassen!>Atmosphärisch, spannend, einnehmend – ein wahres Lesevergnügen>So spannend und gut, dass ich mir gleich Band 2 und 3 der Morbus-Dei-Trilogie besorgen musste!>Die perfekte Story für mich als Krimi- und History-Fan!<<
****************************************************************************************************************
DIE MORBUS-DEI-TRILOGIE
Band 1: Morbus Dei: Die Ankunft
Band 2: Morbus Dei: Inferno
Band 3: Morbus Dei: Im Zeichen des Aries
Rezension
"Bastian Zach und Matthias Bauer zeichnen ein düsteres, realistisches Bild dieser Zeit, führen die Brutalität des Umgangs mit 'Anderen' vor Augen." Tiroler Tageszeitung "Spannender Mystery-Thriller, der zu empfehlen ist." Ekz-Informationsdienst, Ilse Nebelung "Morbus Dei ist für Liebhaber düsterer Apokalypsen-Geschichten eine spannende Angelegenheit (...)." TIROLER GEGENWARTSLITERATUR, Helmuth Schönauer
Portrait
Matthias Bauer, geboren 1973 in Lienz. Studium der Geschichte und Volkskunde in Innsbruck, Tätigkeiten im Verlags- und Ausstellungsbereich sowie in der Erwachsenenbildung. Bastian Zach, geboren 1973 in Leoben. Grafik-Designer, seit 2007 Schnitt- & Synchronregisseur. Gemeinsam produzierten Matthias Bauer und Bastian Zach die preisgekrönten Kurzfilme „ausWEG“ (2001) und „[infinite]“ (2003) sowie den Spielfilm „3 Zimmer. Küche. Tod.“ (2006).
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 289
Erscheinungsdatum 11.03.2016
Serie Morbus Dei 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85218-846-1
Verlag Haymon Verlag
Maße (L/B/H) 188/113/25 mm
Gewicht 298
Auflage 3
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 31957796
    Inferno / Morbus Dei Bd.2
    von Bastian Zach
    (2)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 44127616
    Der Pirat
    von Mac P. Lorne
    (7)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 30504313
    Pain - Bitter sollst du büßen / Detective Bentz und Montoya Bd.1
    von Lisa Jackson
    (1)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 33987758
    Die Toten des Meisters
    von Andreas J. Schulte
    Buch
    Fr. 21.90
  • 17214251
    Schnee in Venedig
    von Nicolas Remin
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 18775938
    Das Buch des Teufels / Matthew Shardlake Bd.4
    von C. J. Sansom
    (17)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44253104
    Das Blut der Pikten
    von Bastian Zach
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 30607897
    Pforte der Verdammnis / Matthew Shardlake Bd.1
    von Christopher Sansom
    Buch
    Fr. 14.90
  • 32134921
    Roter Zar / Inspektor Pekkala Bd.1
    von Sam Eastland
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 2882988
    Die Reise der Anna Odinzowa
    von Juri Rytcheu
    Buch
    Fr. 18.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Wer oder was sind ‚Die’
von Belinda Wiesbauer aus Steyr am 06.10.2014

Historischer Fantasy-Thriller der im Tirol des 17. Jahrhunderts angesiedelt ist und bei dem sich von der ersten Seite weg die Spannung extrem aufbaut. Gräueltaten die einem die Haare zu Berge stehen lassen und mitten drin zwei junge Menschen für dessen Schicksal das Herz des Lesers schlägt. Johann und Elisabeth,... Historischer Fantasy-Thriller der im Tirol des 17. Jahrhunderts angesiedelt ist und bei dem sich von der ersten Seite weg die Spannung extrem aufbaut. Gräueltaten die einem die Haare zu Berge stehen lassen und mitten drin zwei junge Menschen für dessen Schicksal das Herz des Lesers schlägt. Johann und Elisabeth, die versuchen mit aller Kraft den Widrigkeiten zu widerstehen und eine gemeinsame Zukunft zu finden. Eindrucksvolle Sprache und detailgetreue Beschreibung selbst der Blutrünstigsten Szene ergaben ein hervorragendes Gesamtwerk.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr spannend
von einer Kundin/einem Kunden am 30.06.2014

Der Inhalt des Buches hat mich von der ersten Seite an gepackt. Spannend, unheimlich und mitreißend geschrieben. Den zweiten Teil habe ich mir bereits gekauft. Bin schon sehr gespannt, wie es weiter geht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Idyllisches Bergdorf? Alles andere als das!
von SunshineRose am 11.11.2010

Selten bekommt man Romane in die Finger, die von der ersten bis zur letzten Seite wahnsinnig spannend sind. "Morbus Dei" gehört zu dieser Kategorie dazu und das beste daran war eigentlich, dass ich damit überhaupt nicht gerechnet hätte. Ein abgelegenes Bergdorf war für mich nämlich bisher nicht der für... Selten bekommt man Romane in die Finger, die von der ersten bis zur letzten Seite wahnsinnig spannend sind. "Morbus Dei" gehört zu dieser Kategorie dazu und das beste daran war eigentlich, dass ich damit überhaupt nicht gerechnet hätte. Ein abgelegenes Bergdorf war für mich nämlich bisher nicht der für allzu spannende Handlungen prädestinierte Ort. Aber ich wurde schnell eines besseren belehrt! Nachdem er überfallen wurde kommt der Protagonist Johann schwerverletzt in besagtes Dorf. Nur aufgrund Elisabeths Nächstenliebe und der ihres Großvaters wird er gesund gepflegt. Es dauert nicht lange bis Johann realisiert, dass dieses Dorf alles andere als ein idyllisches Bergdörfchen ist. Die Bewohner sind extrem ablehnend und misstrauisch gegenüber Fremden, es finden sich überall äußerst merkwürdige "religiöse" Zeichen und zu guter Letzt sprechen die Dorfbewohner immer von "den anderen". Es vergeht einige Zeit, bis es Johann gelingt, die Geschichte "der anderen" von den übrigen Knechten erzählt zu bekommen. So bleibt natürlich auch der Leser im Unklaren und rätselt die ganze Zeit mit, was es denn damit auf sich haben könnte... Und selbst nachdem klar geworden ist, wer diese anderen sind, so vergeht die Spannung keineswegs. Eigentlich wird diese dadurch eher noch gesteigert, da man nun eine reale Bedrohung vor Augen hat und man sich fragt, wie diese Bedrohung abgewehrt werden kann. Der Showdown kommt dann auch erst auf den letzten Seiten des Buches, so das es während der ganzen Lektüre nicht eine einzige Seite gab, die weniger spannend oder gar langweilig gewesen wäre. Die einzelnen Kapitel sind zusätzlich in kleinere Abschnitte eingeteilt und geschickte Sprünge in der Handlung erzeugen ein unglaublich hohes Tempo. Besonders gut hat mir zusätzlich die Verwendung der lateinischen Sprache gefallen. Zwar waren dies über den gesamten Roman hinweg nur wirklich sehr wenige Wörter, aber gerade für all jene, die Latein nie gelernt haben hat die Sprache doch etwas sehr mysteriöses an sich, was einfach perfekt zu diesem Roman im Allgemeinen passt. Auch die Liebesgeschichte zwischen Johann und Elisabeth beeinträchtigt die düstere Grundstimmung des Romans nicht. Schließlich ist diese wirklich auch gefühlt nur eine Nebenhandlung, die zu keiner Zeit kitschig daher kommt. Sie sorgt letztendlich allein dafür, dass einem der ehemalige Soldat Johann noch sympathischer erscheint und bietet einen weiteren Anreiz, das Ende der Geschichte noch schneller erfahren zu wollen. Alles in allem ein überaus gelungenes Erstlingswerk der beiden Autoren, welches man als Liebhaber von spannenden und mysteriösen Geschichten einfach gelesen haben muss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dunkle Geheimnisse in den Bergen!
von L. Piechaczek am 03.09.2010

Bastian Zach/Matthias Bauers Roman, Morbus Dei: Die Ankunft ist schwer einzuordnen. Es ist nicht historischer Roman, kein Roman aus dem Genre Horror und auch kein Thriller im herkömmlichen Sinne. Was er aber auf jeden Fall ist: er ist spannend. Aber der Reihe nach. 1703 kommt der Soldat Johann List,... Bastian Zach/Matthias Bauers Roman, Morbus Dei: Die Ankunft ist schwer einzuordnen. Es ist nicht historischer Roman, kein Roman aus dem Genre Horror und auch kein Thriller im herkömmlichen Sinne. Was er aber auf jeden Fall ist: er ist spannend. Aber der Reihe nach. 1703 kommt der Soldat Johann List, desertiert und schwerverletzt in ein namenloses Dorf in Tirol. Der kälteste und härteste Winter seit langem setzte den Bewohnern zu. Johann wird von barmherzigen Menschen aufgekommen und von einem alten Mann, Martin Karrer und seiner Enkeltochter Elisabeth gesund gepflegt. Beherrscht wird er Haushalt von dem despotischen Vater Elisabeths Jakob Karrer. Sie leidet unter ihm, der Mann führt ein strenges Regiment in seinem Haus. Dorthin gelangt Johann, vor der Tür zusammengebrochen in einem grausamen Winter. Der Großvater pflegt ihn und bald verdingt sich Johann als Knecht im Hause von Jakob Karrer. Doch auch schnell merkt, daß in diesem einsamen Tal etwas seltsames, unheimliches vor sich geht. Eine bedrückte Stimmung liegt über dem Tal. Tiere verschwinden und die Menschen tuscheln über die Ausgestoßenen und dem Flucht der das Dorf bedroht. Die Situation eskaliert, als ein versprengter Trupp bayerischer Soldaten in das Dorf kommt. Und bald beginnt eine verheerende Auseinandersetzung, die sich schon lange angedeutet hatte und von der der Leser schnell ahnt, daß es Gewinner nicht geben wird. Zach/Bauers Buch ist nicht nur eine reißerische Geschichte über urmenschliche und uralte Ängste gegenüber den, so werden sie hier genannt, Ausgestoßenen. Dabei bleibt etwas im Dunkeln, was diese Ausgestoßenen denn nun sind, für die Geschichte ist dieses auch nicht so wichtig. Zach/Bauers Buch ist auch eine Geschichte von Schuld und Sühne. Dergestalt, daß die Aktion von Menschen auch immer, irgendwo, eine Reaktion hervorruft. Eine Geschichte von Glaube und Unglaube in einer Zeit, auch das klingt an, die durch Kriege bestimmt war und durchaus auch als düster bezeichnet werden kann. Und auch eine Geschichte, die eingebettet ist in die Berglandschaft Tirols, dort führen die Menschen ein karges Leben. Ein Leben, das auch bestimmt ist durch die Natur und den Wechsel der Jahreszeiten. Der Winter als düstere Jahreszeit trägt dazu bei, daß die Geschichte auch bedrohlich und eindrucksvoll dem Leser gegenüber vorkommt. Sie erzeugt eine atemlose Spannung. Der Roman läßt den Leser nicht mehr los, er will irgendwann wissen, welches schreckliche Geheimnis dieses Tal und seine Bewohner birgt. Es gelingt dem Autorenduo diese Spannung aufzubauen und bis zum Ende durchzuhalten. Aber man täte dem Buch Unrecht, wenn es auf diese Spannung reduziert werden würde. Nein, es ist auch ein Buch über die Frage von Verantwortung für ein Handeln. Ein Buch über die Frage über Schuld und Sühne; gut eingebettet in eine historische Rahmenhandlung. Wer einen historischen Roman im klassischen Sinne sucht ist hier falsch. Der Leser, der eine rasante, mystische Geschichte lesen möchte, kommt völlig auf seine Kosten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung bis zuletzt
von dark_angel aus Ulm am 02.09.2010

Im winterlichen Tyrol vor rund dreihundert Jahren verschlägt es den Deserteur Johann List in ein kleines Bergdorf. Misstrauen und ein Mantel des Schweigens schlägt ihm entgegen und ihm wird nur allzu bald klar, dass mit dem Dorf und seinen Bewohnern etwas nicht stimmt. Es ist als würde etwas oder... Im winterlichen Tyrol vor rund dreihundert Jahren verschlägt es den Deserteur Johann List in ein kleines Bergdorf. Misstrauen und ein Mantel des Schweigens schlägt ihm entgegen und ihm wird nur allzu bald klar, dass mit dem Dorf und seinen Bewohnern etwas nicht stimmt. Es ist als würde etwas oder jemand wie ein düsterer Schatten über seinen Bewohnern hängen. Die Bedrohung ist zum Greifen nahe... Den Autoren Bastian Zach und Matthias Bauer ist mit "Morbus Dei" ein historischer Roman gelungen, der nicht nur Lesern aus diesem Genre vorbehalten sein sollte. Denn die Geschichte lebt hauptsächlich von ihren Charakteren und deren Erlebnissen. Die Autoren haben überaus glaubwürdige und authentisch wirkende Charaktere erschaffen und geben dem Leser das Gefühl, sich mitten unter den Dorfbewohnern zu befinden. Sogar die düstere und mysteriöse Atmosphäre ist für den Leser zum Greifen nahe. Rätselt der Leser noch am Anfang mit, was es mit den ganzen Geheimnistuerei auf sich hat, so entwirrt er gemeinsam mit dem Hauptcharakter Johann List die versponnen Fäden. Dabei steigert sich die Spannung unweigerlich bis zum Höhepunkt und lässt einen nicht mehr los, bis man das Buch zu ende gelesen hat. Ein fesselnder Roman mit leichtem Gruselfaktor und vielseitigen Charakteren, die dem Buch Leben einhauchen und dem Leser ein paar unterhaltsame Stunden bescheren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer sind die Ausgestoßenen?
von Synapse11 am 06.01.2014
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Inhalt: Das Buch nimmt den Leser mit in ein entlegenes Tiroler Bergdorf zu Beginn des 18. Jhd. Der Protagonist Johann gelangt mit letzter Kraft, schwer verletzt zu diesem Ort und bleibt halbtot vor einer Haustür liegen. Man fand ihn und er wurde von Elisabeth, der Tochter einer Bauernfamilie gesund gepflegt.... Inhalt: Das Buch nimmt den Leser mit in ein entlegenes Tiroler Bergdorf zu Beginn des 18. Jhd. Der Protagonist Johann gelangt mit letzter Kraft, schwer verletzt zu diesem Ort und bleibt halbtot vor einer Haustür liegen. Man fand ihn und er wurde von Elisabeth, der Tochter einer Bauernfamilie gesund gepflegt. Doch es war mehr als nur eine gewöhnliche Bauernfamilie, viel mehr. Nach seiner Genesung lernt Johann den Hausherrn Jakob Karrer erst richtig kennen. Und bezahlt einen beinahe zu hohen Preis für seine Rettung. Im Dorf fürchten sich die Bewohner vor den sogenannten ?Ausgestoßenen? die in einem abgelegenen Versteck hausen sollen und eine todbringende Krankheit haben. Eine Krankheit als Strafe Gottes? Johann glaubt nicht an Ammenmärchen. Da aber immer wieder Menschen auf seltsame Weise verschwinden und Tiere von ?Unbekannten? getötet werden, geht Johann der Sache auf den Grund. Er entdeckt Unglaubliches und gerät selbst in Gefahr. Meine Meinung: Ich bin sehr positiv überrascht. Die ganze Geschichte hat mich gefesselt, so dass ich bei jeder "Zwangslesepause" schon aufs Weiterlesen gefiebert hab. (Hab mein Tablet ins Reisegepäck gepackt und jede Möglichkeit zum Weiterlesen genutzt) Ich hatte mir, durch das Cover, das Buch beinahe etwas zu mystisch und düster vorgestellt. Aber es war einfach klasse und total spannend. Die Gegend, die Angst der Bewohner und die düsteren Gänge konnte ich mir beim lesen gut vorstellen. Der "Fremdling/Eindringling" der zum Retter wird und sich auch für seine Liebe mit Leib und Leben einsetzt ... Ich hab nicht nur gelesen, sondern war gefühlsmäßig mittendrin. Das macht ein gutes Buch aus. Fazit: Hochspannung pur! Abenteuer, Glaube und Aberglaube, Mystik, Liebe und Sühne, Krimi und Historie... von allem ist etwas dabei. Filmreif! Ich kann es weiter empfehlen und habe mir bereits Band 2 und 3 dieser Trilogie besorgt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Ein düsterer Mystery-Thriller in historischer Kulisse
von einer Kundin/einem Kunden aus Laatzen am 03.01.2014
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

"Morbus Dei: Die Ankunft" ist der erste Teil der "Morbus Dei"-Trilogie des Autorenpaars Bastian Zach und Matthias Bauer, der zu Beginn des 18. Jahrhunderts in einem abgelegenen, tief verschneiten Dorf in Tirol spielt. Dorthin verschlägt es den Protagonisten Johann, mehr tod als lebendig, der als "Eindringling" dort nur sehr... "Morbus Dei: Die Ankunft" ist der erste Teil der "Morbus Dei"-Trilogie des Autorenpaars Bastian Zach und Matthias Bauer, der zu Beginn des 18. Jahrhunderts in einem abgelegenen, tief verschneiten Dorf in Tirol spielt. Dorthin verschlägt es den Protagonisten Johann, mehr tod als lebendig, der als "Eindringling" dort nur sehr langsam den dunklen und furchtbaren Geheimnissen dieses verschworenen Mikro-Kosmos auf die Spur kommt. "Morbus Dei: Die Ankunft" ließt sich sehr flüsig (man merkt beim Lesen nicht, dass hier zwei Autoren am Werk waren) und die Sprache passt mit ihren vielen altertümlichen Begriffen sehr gut zu Ort und Zeit. Die Spannung wird dabei langsam, aber stetig aufgebaut, um schließlich in einem großen, packenden Finale zu enden. Bei den Figuren war für mich alles dabei: Von grundweg sympathisch und natürlich bis zutiefst abstoßend und wiederlich. Mit dem sympathischen wie geheimnisvollen Protagonisten Johann konnte ich von Beginn an mitzittern und mitfiebern. "Morbus Dei: Die Ankunft" ist für mich ein rundum gelungener Mix aus Mystery, Thriller und historischem Roman, der mich neugierig gemacht hat auf die folgenden zwei Teile.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Man will mehr davon lesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Mühlhausen am 31.01.2015
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Ein bisschen Fantasy, ein bisschen historisch, viel Spannung und nach dem 1. kostenlosen Teil - was ich als Einstieg übrigens sehr gut finde - will man einfach wissen, wie es weitergeht. Die Figuren sind fesselnd und der Schreibstil flüssig. Bei mir kam keine Langeweile auf. Und von der Thematik... Ein bisschen Fantasy, ein bisschen historisch, viel Spannung und nach dem 1. kostenlosen Teil - was ich als Einstieg übrigens sehr gut finde - will man einfach wissen, wie es weitergeht. Die Figuren sind fesselnd und der Schreibstil flüssig. Bei mir kam keine Langeweile auf. Und von der Thematik her mal was Anderes. Alles in Allem: wirklich gut!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
1a
von einer Kundin/einem Kunden aus Delbrück am 05.01.2015
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Ich habe das Buch in kürzester Zeit verschlungen, einfach aber spannend geschrieben. Ich werde die anderen Bände auf jedenfall auch lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Top
von einer Kundin/einem Kunden aus Uckerland am 12.06.2014
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Dem kann ich mich nur anschließen. Sehr sehr gut. Ich hatte nichts erwartet und war extrem überrascht. Eine verdammt gute Geschichte und absolut flüssig und packend geschrieben. Man verliert zu keiner Zeit den roten Faden. Sämtliche Protagonisten hat man bildlich vor Augen. Alles greift logisch und nachvollziehbar ineinander über.... Dem kann ich mich nur anschließen. Sehr sehr gut. Ich hatte nichts erwartet und war extrem überrascht. Eine verdammt gute Geschichte und absolut flüssig und packend geschrieben. Man verliert zu keiner Zeit den roten Faden. Sämtliche Protagonisten hat man bildlich vor Augen. Alles greift logisch und nachvollziehbar ineinander über. Dazu kommt noch, dass Sprache und Ausdruck mit dem historischen Hintergrund perfekt abgestimmt sind. Da wurde sehr gut recherchiert, in vielerlei Hinsicht. Absolut zu empfehlen !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Man spürt die Bedrohung von "ihnen"
von einer Kundin/einem Kunden aus Lindlar am 06.04.2014
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Ich kann mich meinen Vorgängern nur anschließen: Absolut spannend, fesselnd, ich will mehr! Auch interessant für Leute, die Fantasy eigentlich nicht mögen. Von mir gibt es eine 100%ige Kaufempfehlung. Teil 2 und 3 werden bestellt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht nur für Freunde von Fantasy
von einer Kundin/einem Kunden am 10.08.2014
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Schließe mich den vorherigen Rezensionen an. Liest sich gut. Das ist eines der besten "kostenlosen" ebooks, das ich gelesen habe. Werde mir die nachfolgenden Bücher bestellen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Ankunft / Morbus Dei Bd.1

Die Ankunft / Morbus Dei Bd.1

von Bastian Zach , Matthias Bauer

(5)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Im Zeichen des Aries / Morbus Dei Bd.3

Im Zeichen des Aries / Morbus Dei Bd.3

von Matthias Bauer

(2)
Buch
Fr. 16.90
+
=

für

Fr. 31.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Weitere Bände von Morbus Dei

  • Band 1

    21245518
    Die Ankunft / Morbus Dei Bd.1
    von Bastian Zach
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    31957796
    Inferno / Morbus Dei Bd.2
    von Bastian Zach
    (2)
    Buch
    Fr. 16.90
  • Band 3

    35283402
    Im Zeichen des Aries / Morbus Dei Bd.3
    von Matthias Bauer
    (2)
    Buch
    Fr. 16.90

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale