orellfuessli.ch

Mord auf der Insel Sordou

Ein Provence-Krimi

(2)
Mord im Luxus-Hotel
Endlich Urlaub! Untersuchungsrichter Antoine Verlaque und seine Freundin, die Juraprofessorin Marine Bonnet, haben ein Hotel für die Reichen und Schönen auf der Insel Sordou unweit von Marseille gebucht. Die Sonne, das Hotel, die Küche, die Liebe – alles ist grossartig auf Sordou. Dann wird einer der Hotelgäste, einst ein berühmter Schauspieler, von der charmanten jungen Marie-Thérese am Strand gefunden. Der Schauspieler war ein echtes Ekel, aber wem genügte das, um ihn umzubringen? Antoine Verlaque und Marine Bonnet müssen nun leider ermitteln, statt ihre Zeit mit schönen Dingen zu verbringen.
„Genau die richtige Sommerlektüre.“ Berliner Morgenpost
Portrait
Mary L. Longworth lebt seit 1997 in Aix-en-Provence. Sie hat für die "Washington Post", die britische "Times", den "Independent" und das Magazin "Bon Appétit" über die Region geschrieben. Ausserdem ist sie die Verfasserin des zweisprachigen Essay-Bandes "Une américaine en provence", die der Verlag La Martinière 2004 herausgebracht hat. Sie teilt ihre Zeit zwischen Aix, wo sie schreibt, und Paris, wo sie an der New York University das Schreiben lehrt.
Im Aufbau Taschenbuch liegen bisher ihre Romane „Tod auf Schloss Bremont“, „Tod in der Rue Dumas“ und „Tod auf dem Weingut Beauclaire“ vor. „Mord auf der Insel Sordou“ erscheint im Sommer 2015.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 19.06.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-3127-1
Verlag Aufbau
Maße (L/B/H) 190/113/25 mm
Gewicht 266
Originaltitel Murder on the Ile Sordou
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40926928
    Ein Commissaire geht baden
    von Julie Masson
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44127667
    Madame le Commissaire und der Tod des Polizeichefs / Kommissarin Isabelle Bonnet Bd.3
    von Pierre Martin
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37430321
    Tod auf dem Weingut Beauclaire
    von Mary L. Longworth
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44153456
    Agatha Raisin und der Tote im Wasser / Agatha Raisin Bd.7
    von M. C. Beaton
    (2)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 44143947
    Mord im Maison Cézanne
    von Mary L. Longworth
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44358931
    Im Sumpf der Camargue
    von Xavier-Marie Bonnot
    Buch
    Fr. 31.90
  • 35374506
    Pastis für den Commissaire
    von Julie Masson
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 11415700
    Im Sommer sterben
    von Michael Theurillat
    (1)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 39229905
    Tödliche Oliven / Xavier Kieffers Bd. 4
    von Tom Hillenbrand
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 26324566
    Roter Glamour
    von Dominique Manotti
    (2)
    Buch
    Fr. 17.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
1
0

Kein Urlaub für Richter Verlaque
von Layla (Bücher in meiner Hand) am 12.08.2016

Nicht nur das Cover ist sommerlich, sondern auch die Szenerie, in dem Band 4 der Richter Verlaque/Bonnet-Serie spielen. Nicht nur Antoine Verlaque und Marine Bonnet freuen sich auf ihre verdienten Ferien. Mit von der Partie ist auch Sylvie, Marines Freundin. Die anderen Gäste (ein amerikanisches Touristenpaar namens Bill und... Nicht nur das Cover ist sommerlich, sondern auch die Szenerie, in dem Band 4 der Richter Verlaque/Bonnet-Serie spielen. Nicht nur Antoine Verlaque und Marine Bonnet freuen sich auf ihre verdienten Ferien. Mit von der Partie ist auch Sylvie, Marines Freundin. Die anderen Gäste (ein amerikanisches Touristenpaar namens Bill und Shirley, der alternde Schauspieler Alain Denis samt Frau Emmanuelle und Sohn Brice, Verlaques ehemaliger Kommilitone Clément Viale mit seiner Frau Delphine und der pensionierte Gymnasiallehrer Eric Monnier) treffen alle zur selben Zeit im neu eröffneten Hotel auf der Insel Sordou, von der Autorin erfunden, unweit Marseille, ein. Das Hotelpersonal (Mme Cat-Cat und M. Maxime Le Bon, die Geschäftsführerin Niki, der Barmann Serge, der Koch Emile, die Kellnerin Marie-Thérèse, die Hauswirtschafterin Yolaine, der Bootsführer Hugo) ist ebenfalls gespannt auf diese erste Saison. Werden die Gäste zufrieden sein? Werden sich alle wohlfühlen auf der Insel? Gemächlich gehen sie die ersten Tage an. Durchbrochen wird die Idylle nur hie und da von Schüssen, die vom Leuchtturmwärter Prosper, einem rauen Einsiedler, beim Kaninchenjagen abgegeben werden. Er ist ausser den Hotelgästen- und angestellten der einzige andere Bewohner der Insel. Fast wie ein Ferienlager mutet der Aufenthalt der Gäste auf Sordou an. Nur mit besserem Essen :-) Die Anzahl Gäste ist überschaubar und da alle zur selben Zeit Essen, fallen Eigenheiten der jeweiligen Personen sehr schnell auf. Nicht alle sind sympathisch. Besonders Alain Denis ist mürrisch und unfreundlich. Und jedesmal wenn ich seinen Namen las, las ich "Alain Delon" - der wirklich echte Schauspieler und dachte an Delon und Romy Schneider. Hat die Autorin bewusst einen Namen gewählt, der nach Alain Delon klingt? Das wäre dumm, denn sicherlich sind auch andere Leser sehr irritiert davon. Brice, der pubertierende Stiefsohn von Alain Denis verschwindet eines Tages nach einem Streit mit dem unsympathischen Stiefvater. Am nächsten Morgen wird Alain tot aufgefunden. Hat sein Tod etwas mit seinem Streit mit Brice zu tun oder gab es einen anderen Grund für sein plötzliches Ableben? Könnten auch Leute von auswärts beteiligt sein oder nur die Inselbewohner? Kommissar Bruno Paulik wird gerufen und hilft Verlaque bei den Befragungen, bei denen die zwei entweder gar nichts oder sehr viel Neues zu Tage bringen. Doch nach wie vor ist die Lage kompliziert. Gelingt es ihnen den roten Faden, den Hintergrund für diese Tat, zu finden? Der Plot erinnert an Anne Perry: ein geschlossener Raum mit zwei Handvoll Verdächtigen. Fast jeder könnte es sein und je mehr die Ermittler erfahren, je mehr Personen könnten die Tat begangen haben. Es bleibt spannend bis zum Ende. Fazit: Trotz der Krimihandlung macht das Buch Lust auf Ferien am Meer, in genauso einem abgelegenen Hotel, wo man den ganzen Tag ungestört verbringen könnte - mit Essen, Baden und Krimis lesen :-) Ein sommerlicher Lesegenuss! 4 Punkte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gott helfe diesem Land!
von einer Kundin/einem Kunden am 26.09.2015

Sylvie, Marine und Antoine genießen neben einem gemeinen Filmstar, einem nicht sehr glücklichen Dichter, einem eigenen Leuchtturmwärter und einer herrlichen Kellnerin auf einer einsamen Insel vor Marseille Champagner und Cocktails, Petersfische, Rotbarben und Seeteufel. Unterstützung kommt in Gestalt eines muskelbepackten Bauernsohns aus dem Luberon. Erkenntnis: Auch ein netter Mensch... Sylvie, Marine und Antoine genießen neben einem gemeinen Filmstar, einem nicht sehr glücklichen Dichter, einem eigenen Leuchtturmwärter und einer herrlichen Kellnerin auf einer einsamen Insel vor Marseille Champagner und Cocktails, Petersfische, Rotbarben und Seeteufel. Unterstützung kommt in Gestalt eines muskelbepackten Bauernsohns aus dem Luberon. Erkenntnis: Auch ein netter Mensch kann töten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Mord auf der Insel Sordou

Mord auf der Insel Sordou

von Mary L. Longworth

(2)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Bretonischer Stolz / Kommissar Dupin Bd.4

Bretonischer Stolz / Kommissar Dupin Bd.4

von Jean-Luc Bannalec

(7)
Buch
Fr. 21.90
+
=

für

Fr. 36.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale