orellfuessli.ch

Morphin

Warschau 1939: Leutnant Konstanty Willemann, vor dem Krieg ein Bonvivant und Dandy, streift durch die zerbombte, soeben noch blühende Stadt, in der die deutsche Besatzung alle Freiheit erstickt. Konstanty, väterlicherseits selbst Deutscher, betäubt sich mit Alkohol und Morphin – denn er ist zerrissen zwischen seinem versehrten Vater und seiner fanatischen Mutter, und er ist noch mehr zerrissen zwischen seinem unsteten Leben mit rauschhaften Nächten bei der jüdischen Edelprostituierten Salomé und der Sorge um die Zukunft seiner Familie, um seine Ehefrau und den vergötterten kleinen Sohn.
Doch dann schliesst Konstanty sich dem Widerstand an. Getarnt mit der väterlichen Uniform und tadellos Deutsch sprechend, wagt er immer riskantere Aktionen und lernt sich bald besser kennen – als einen erschreckend anderen. Eine konspirative Reise mit der undurchschaubaren Adeligen Dzidzia führt ihn durch eine Vorhölle verwüsteter Landschaften in das noch heile Budapest. Die Fahrt wird für Konstanty zur Prüfung, ob er sich dem Untergang, der Warschau ergriffen hat und ihn selbst mitzureissen droht, noch entziehen kann ...
Sinnlich und radikal erzählt Szczepan Twardoch die Geschichte eines faszinierenden, schillernden Helden und entwirft ein grosses Panorama der vom ersten Beben des Zweiten Weltkriegs erschütterten Zeit – voller Erinnerungen an die unwiederbringlich zerstörte Schönheit, voll unvergesslicher Szenen, wie Konstanty Willemann durch ein Fegefeuer zu sich selbst findet. Ein virtuoser, atemloser und gewaltiger Roman.
Rezension
Kühn und begeisternd erzählt der Autor vom Krieg als unangenehmer Unterbrechung eines Boheme-Lebens.
Portrait
Szczepan Twardoch, geboren 1979, ist die herausragende Stimme der jungen polnischen Literatur. Mit seinem Roman «Morphin» (2012) gelang ihm der Durchbruch, das Buch war in Polen ein Ereignis, wurde für die wichtigsten Literaturpreise nominiert und unter anderem mit dem renommierten Polityka Passport-Preis ausgezeichnet. «Drach», 2014 erschienen, übertraf diesen Erfolg beim Publikum noch. «Tygodnik Powszechny» schrieb: «Die Klarheit dieser Erzählweise fasziniert und begeistert», und «Gazeta Wyborcza» meinte: «Ein grossartiger Roman.» Szczepan Twardoch lebt mit seiner Familie in Pilchowice/Schlesien.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 592, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.03.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783644117013
Verlag Rowohlt E-Book
eBook (ePUB)
Fr. 12.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 12.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 17414130
    Wie der Soldat das Grammofon repariert
    von Saša Stanišić
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 44191134
    Kleiner Mann – was nun?
    von Hans Fallada
    eBook
    Fr. 18.50
  • 38746311
    Glück auf kleinen Pfoten
    von Martina Merckel-Braun
    eBook
    Fr. 6.50
  • 45321528
    Geister
    von Nathan Hill
    eBook
    Fr. 22.50
  • 45289302
    Dein perfektes Jahr
    von Charlotte Lucas
    eBook
    Fr. 12.50
  • 30610205
    Sand
    von Wolfgang Herrndorf
    (1)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 28390999
    Jeder stirbt für sich allein
    von Hans Fallada
    (3)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 38186710
    Die Verlobungen
    von J. Courtney Sullivan
    (2)
    eBook
    Fr. 16.00
  • 44621609
    Geschichten aus dem Wiener Wald
    von Ödön von Horváth
    eBook
    Fr. 597.50
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    Fr. 18.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Morphin

Morphin

von Szczepan Twardoch

eBook
Fr. 12.00
+
=
Grimmbart

Grimmbart

von Volker Klüpfel

(4)
eBook
Fr. 11.50
+
=

für

Fr. 23.50

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen