orellfuessli.ch

Mort Heureuse N1

Le premier roman d'Albert Camus

'Je suis certain qu'on ne peut être heureux sans argent. Voilà tout. Je n'aime ni la facilité ni le romantisme. J'aime à me rendre compte. Eh bien, j'ai remarqué que chez certains êtres d'élite il y a une sorte de snobisme spirituel à croire que l'argent n'est pas nécessaire au bonheur. C'est bête, c'est faux, et dans une certaine mesure, c'est lâche.' En 1938, Albert Camus abandonne son premier roman, La mort heureuse, pour commencer à rédiger L'étranger. Ce premier projet romanesque, publié à titre posthume, est riche pourtant de descriptions lumineuses de la nature et de réflexions anticonformistes. Le héros, Meursault, recherche désespérément le bonheur, fût-ce au prix d'un crime. Son parcours est nourri de la jeunesse difficile et ardente de Camus ; ses choix et ses pensées annoncent les récits et les essais à venir.
Portrait
Am 7. November 1913 wurde Albert Camus in Mondovi/Algerien als Sohn eines elsässischen Landarbeiters und einer Spanierin geboren. 1932 begann er in Algier Philosophie zu studieren. Er erlitt wiederholt Tuberkuloseanfälle. Nach Theatertourneen mit der Truppe von Radio-Alger und dem Ausschluss vom Staatsexamen - aus gesundheitlichen Gründen - gründete er 1937 das "Théâtre de l'Equipe". Als Jornalist prangerte er die kolonialen Ungerechtigkeiten in Algerien an. 1939 meldete er sich als Freiwilliger für den Kriegsdienst, wurde aber aus gesundheitlichen Gründen abgelehnt. 1940 wurde er aus Algerien ausgewiesen und ging als Reporter der Zeitung "Paris-Soir" nach Paris. Noch im gleichen Jahr kehrte er nach Algerien zurück, zog aber 1942 wieder nach Frankreich, wo er der Widerstandsgruppe "Combat" beitrat. 1943 wurde er von "Combat" nach Paris geschickt, wo er als Lektor beim Verlag Gallimard arbeitete. Hier wurde er Mitbegründer der illegalen Zeitung "Combat". 1947 verliess er die inzwischen legale Zeitung, da das Blatt den Besitzer und die politische Linie wechselte. 1957 wurde er Direktor im Pariser Verlag Gallimard und erhielt den Nobelpreis für Literatur für seine "bedeutende literarische Schöpfung, die mit klarsichtigem Ernst die Probleme des menschlichen Gewissens in unserer Zeit beleuchtet". Der Schriftsteller, Dramatiker und Journalist starb am 4. Januar 1960 bei einem Autounfall in der Nähe von La Chapelle Champigny in Frankreich.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 171
Erscheinungsdatum 01.01.2010
Sprache Französisch
ISBN 978-2-07-040246-5
Reihe Folio
Verlag Gallimard
Maße (L/B/H) 175/107/13 mm
Gewicht 113
Buch (Taschenbuch, Französisch)
Fr. 26.40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
wird besorgt, Lieferzeit unbekannt
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich
Premium Card
Fr. 26.40 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 4251068
    Monsieur Ibrahim et les fleurs du Coran
    von Eric Emmanuel Schmitt
    (2)
    Schulbuch (Taschenbuch)
    Fr. 5.40
  • 3887971
    Un aller simple
    von Didier van Cauwelaert
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 6399432
    35 kilos d'espoir
    von Anna Gavalda
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 5.90
  • 5689172
    Oscar et la dame rose
    von Eric Emmanuel Schmitt
    Schulbuch (Taschenbuch)
    Fr. 5.90
  • 14576619
    Un secret
    von Philippe Grimbert
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 8.90
  • 3089570
    Le grand cahier
    von Agota Kristof
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 10.90
  • 6399437
    L'enfant de Noé
    von Éric-Emmanuel Schmitt
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 8.90
  • 25606905
    Retour a Reims
    von Didier Eribon
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 2977979
    L' Etranger
    von Albert Camus
    Schulbuch (Taschenbuch)
    Fr. 7.90
  • 3078520
    Stupeur et tremblements
    von Amélie Nothomb
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 10.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Mort Heureuse N1

Mort Heureuse N1

von Albert Camus

Buch (Taschenbuch, Französisch)
Fr. 26.40
+
=
Le Malentendu

Le Malentendu

von Albert Camus

Schulbuch (Taschenbuch)
Fr. 11.90
+
=

für

Fr. 38.30

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen