orellfuessli.ch

Wem gehört Dein Herz? / Mortal Kiss Bd.2

Wem gehört dein Herz?

(3)
»Als der Wolf sich erhob, versank die Welt im gelben Licht …« Das Biest in ihm verschwand langsam, und damit auch das mörderische gelbliche Schimmern in seinen Augen. Finn drehte sich um und bemerkte, dass Faye ihn mit grossen Augen anstarrte. Trotz ihres schmutz- und schweissverschmierten Gesichts sah sie wunderschön aus. »Alles in Ordnung?«, fragte er mit vom Staub heiserer Stimme. Sie nickte, während sie aufeinander zugingen. »War das der Wolf?«, fragte sie leise. »Ich dachte, er sei kein Teil mehr von dir. Ich dachte, er wäre verschwunden, als Mercys Fluch gebrochen wurde …« Wenn die dunklen Mächte sich erheben, für wen wirst du dich entscheiden? Mit Finn für immer an ihrer Seite und den Ferien vor der Tür könnte für Faye eigentlich der beste Sommer ihres Lebens beginnen. Doch der Kampf gegen die uralten Kreaturen der Finsternis hat tiefe Spuren hinterlassen … nicht nur bei ihr. Lucas – Finns Halbbruder – verschwindet plötzlich spurlos, und Finn scheint das völlig egal zu sein. Erst als zwei unheimliche Fremde in der Stadt auftauchen und über die Motorradgang herfallen, wird ihm klar, dass die Dämonen längst ein neues Ziel im Visier haben. Gemeinsam mit seinen Männern nimmt er die Verfolgung auf, und auch Faye begleitet ihn. Sie ist sich sicher, dass Lucas in grosser Gefahr schwebt. Doch das Grauen, das sie schliesslich in den trostlosen Weiten der Wüste erwartet, übertrifft ihre schlimmsten Befürchtungen …
Portrait
Alice Moss wuchs in New York auf und pendelt mittlerweile zwischen den USA und England. Wenn Alice nicht gerade schreibt, wandert sie gern, fotografiert oder stöbert nach den neuesten Vintage-Styles. "Mortal Kiss – Wem gehört dein Herz?" ist ihr zweiter Roman.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 09.02.2012
Serie Mortal Kiss 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86396-027-8
Verlag Egmont INK
Maße (L/B/H) 223/159/27 mm
Gewicht 480
Originaltitel Mortal Kiss: Fool's Silver
Auflage 1. Auflage 2012
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 21.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33918742
    Die Stadt der gefallenen Engel / Damian Bd. 1
    von Rainer Wekwerth
    (1)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 30574383
    Julia für immer / Romeo & Julia Bd.1
    von Stacey Jay
    (30)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 32007231
    Die Verschwörer / Night Academy Bd.2
    von Inara Scott
    (3)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 28891475
    Eternally
    von Lisa Cach
    (13)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 30337510
    Die Wiederkehr des gefallenen Engels / Damian Bd. 2
    von Rainer Wekwerth
    (2)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 26952750
    Dunkles Versprechen / Blood Romance Bd.2
    von Alice Moon
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 30640890
    Dämonen des Lichts
    von L. A. Weatherly
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33790533
    Finsteres Gold / Zara Bd.2
    von Carrie Jones
    (1)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 30574307
    Die Begabte / Night Academy Bd.1
    von Inara Scott
    (6)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 18995271
    Mystic High School
    von Alfred Bekker
    Buch
    Fr. 9.40

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
1
2
0
0

Wem gehört dein Herz
von Christina Rolle am 20.02.2012

Inhalt: Eigentlich könnte der beste Sommer ihres Lebens für Faye beginnen. Finn ist an ihrer Seite und die Ferien stehen vor der Tür. Doch der Kampf gegen die uralten Kreaturen der Finsternis hat Spuren hinterlassen…und nicht nur an ihr. Finns Halbbruder Lucas ist spurlos verschwunden und Finn scheint das... Inhalt: Eigentlich könnte der beste Sommer ihres Lebens für Faye beginnen. Finn ist an ihrer Seite und die Ferien stehen vor der Tür. Doch der Kampf gegen die uralten Kreaturen der Finsternis hat Spuren hinterlassen…und nicht nur an ihr. Finns Halbbruder Lucas ist spurlos verschwunden und Finn scheint das gar nicht zu belasten. Er wird erst wachgerüttelt als zwei Fremde über seine Gang herfallen. Mit seinen Männern nimmt er die Verfolgung auf – und auch Faye ist mit von der Partie, denn sie ist sich sicher, das Lucas – Finns Halbbruder - in großer Gefahr schwebt… Autorin: Alice Moss ist in New York/USA aufgewachsen und pendelt heute zwischen ihren zwei Wohnorten London/England und Maine/USA hin und her. Weitere Leidenschaften von ihr sind neben dem Schreiben auch das Wandern, die Fotografie und Shopping auf Flohmärkten. Eigene Meinung: Nach dem Ende von „Mortal Kiss-Ist deine Liebe unsterblich?“ wartete ich sehnsüchtig auf einen Nachfolger. Endlich war es dann so weit und „Mortal Kiss-Wem gehört dein Herz?“ erschien. Jetzt bin ich mit dem Lesen dieses tollen Romans fertig und möchte euch meine Meinung dazu nicht vorenthalten. „Mortal Kiss-Wem gehört dein Herz?“ hat mir insgesamt besser gefallen als sein Vorgänger. Die Handlung und die Geschichte beginnen wieder neu und auch ein neues Abenteuer beginnt. Man erfährt in diesem Teil mehr über Finn, welcher mir aber durch seine ständige Eifersucht ein bisschen unsympathischer wurde. Es wird rasant Spannung aufgebaut und es kommt zu vielen Wendungen. Schade fand ich es, dass Lucas verschwunden ist, denn ich persönlich mag ihn sehr gerne. Der Schreibstil ist schon wie beim Vorgänger wieder flüssig und schön zu lesen. Die Charaktere haben sich alle weiterentwickelt, was man ihnen auch anmerkt. Faye war wieder eine sehr facettenreiche und liebenswerte Hauptperson, die ich richtig ins Herz geschlossen habe. Sie wird in diesem Buch vor eine schwere Entscheidung gestellt, die ihr Leben verändern wird. Mehr will ich dazu gar nicht sagen. Das Ende des Jugendromans lässt darauf schließen, dass noch ein weiterer Teil folgen wird und ich hoffe sehr, dass es auch so ist, denn ich habe Faye, Lucas, Finn und die Anderen schon richtig ins Herz geschlossen und würde gerne mit ihnen wieder Abenteuer erleben wollen. Empfehlen würde ich „Mortal Kiss-Wem gehört dein Herz?“ Lesern ab 13 Jahren, die schon den Vorgänger gelesen haben. Fazit: „Mortal Kiss-Wem gehört dein Herz“ hat zwar einige Kritikpunkte aufzuweisen, gefiel mir aber trotzdem besser wie der Vorgänger. Ich gebe dem Buch deshalb 4 von 5 Monden und empfehle es weiter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Etwas schwächer als Band 1
von Sinzinger am 23.05.2013

Das Cover finde ich genauso schön wie das von Band 1. Es passt einfach toll zur Geschichte und ich habe mir die Personen auch so vorgestellt, wie sie abgebildet werden. Die Kapitel im Buch waren wieder sehr kurz, ich glaube, keines hatte mehr als 10 Seiten, wodurch man natürlich... Das Cover finde ich genauso schön wie das von Band 1. Es passt einfach toll zur Geschichte und ich habe mir die Personen auch so vorgestellt, wie sie abgebildet werden. Die Kapitel im Buch waren wieder sehr kurz, ich glaube, keines hatte mehr als 10 Seiten, wodurch man natürlich sehr schnell vorankommt. Insgesamt habe ich nur knappe 2 Stunden gebraucht, um es komplett zu lesen. Der Schreibstil hat mir auch ganz gut gefallen. Spannung war vorhanden, sodass ich mit dem Buch eigentlich gut unterhalten wurde. Allerdings wurde mir die Geschichte zwischen Finn und Faye zu typisch „Teenager-mäßig“. Ich weiß, die beiden sind Jugendliche, aber in Band 1 hat sich die Geschichte mit den beiden viel besser entwickelt, hier war mir alles zu vorhersehbar. Außerdem wurde Faye mir auch zunehmend unsympathischer. Schade, denn die Handlung an sich hätte mir gut gefallen. Trotzdem mag ich die Dilogie und empfehle sie ab 13 Jahren weiter!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderschöne Idee, leider viel zu oberflächlich
von Pauline Gehrke aus Schwerin am 21.04.2012

Der Anfang dieses Buches ist der Autorin, wie auch im letzten Band, sehr gelungen. Der Leser findet sich leicht in das Geschehen ein und vertieft sich schnell in das Buch. Das wird unterstützt durch den sehr gelungen Schreibstil der Autorin. Er ist angenehm und leicht zu lesen, unterfordert den Leser... Der Anfang dieses Buches ist der Autorin, wie auch im letzten Band, sehr gelungen. Der Leser findet sich leicht in das Geschehen ein und vertieft sich schnell in das Buch. Das wird unterstützt durch den sehr gelungen Schreibstil der Autorin. Er ist angenehm und leicht zu lesen, unterfordert den Leser jedoch nicht. Die Charaktere sind sehr liebevoll gestaltet. Sie unterliegen während der zwei Bände eine Entwicklung (ob nun zum positiven oder negativen), was sie in ihrem Verhalten echter erscheinen lässt und sie zudem (meist) sympatisch macht. Im Laufe der Handlung wechselt die Sicht des Erzählers zwischen einzelnen Figuren. Das lässt das Geschehen dynamischer wirken und der Spannungsbogen steigt. Zudem schafft es Einblicke in die Gefühlswelt der einzelnen Charaktere, wodurch der Leser einen intimeren Zugang zu den Figuren gewinnt und dadurch mehr Anteilnahme an der Handlung zeigt. Die Kerngedanken des Romans haben unheimlich viel Potenzial. Es werden tiefgründigen Themengebiete aufgeworfen, welche Zündstoff für eine grandiose Entwicklung des Buches sein könnten. Zudem ist die Entwicklung des Geschehens voller Spannung und toller Ideen der Autorin. Dennoch hat Alice Moss zu meinen großen Bedauern nicht viel aus diesem Potenzial gemacht. Das Buch erscheint nicht nur auf den ersten Blick sehr kurz, sondern wirkt auch beim Lesen sehr oberflächlich. Alice Moss rast praktisch durch das Geschehen ohne jedoch gründlich darauf einzugehen. Die Handlung ist schon fast vorbei, bevor der Leser überhaupt begreifen kann, was passiert ist. Tiefgründige Probleme und Gedanken werden nicht richtig aufgegriffen und nur oberflächlich angekratzt. Auch die Charaktere leiden unter dieser Oberflächlichkeit. Diese zieht sich leider durch das gesamte Buch durch. Sehr schade. Aus dem Roman hätte viel mehr werden können. Auch wenn ich von der Umsetzung der Buchidee (nicht von der Idee selbst) enttäuscht bin, werde ich die Reihe trotzdem weiterverfolgen. Alice Moss hat einen sehr angenehmen Schreibstil und ich hoffe sehr, dass sie sich für den nächsten Band (dem Ende nach wird es wohl einen geben) mehr Zeit nimmt und etwas tiefgründiger vorgeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mortal Kiss - Ist deine Liebe Unsterblich?
von Vanessa Eichner am 05.01.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Warum ich das Buch lesen wollte: Ich wollte das Buch lesen, weil mir das Cover in die Augen gestochen ist. Das Mädchen mit den roten Lippen ist einfach ein kleiner Blickfang. Außerdem fand ich die Inhaltsangabe ansprechend. Der erste Satz: Faye McCarron strich sich eine dunkelbraune, windzerzauste Strähne unter die gestreifte Wollmütze... Warum ich das Buch lesen wollte: Ich wollte das Buch lesen, weil mir das Cover in die Augen gestochen ist. Das Mädchen mit den roten Lippen ist einfach ein kleiner Blickfang. Außerdem fand ich die Inhaltsangabe ansprechend. Der erste Satz: Faye McCarron strich sich eine dunkelbraune, windzerzauste Strähne unter die gestreifte Wollmütze und bückte sich, um ein neues Foto zu machen. Inhalt mit eigenen Worten: Lucas zieht zusammen mit seiner Mutter, einer berühmten Frau, in die Kleinstadt Winter Mill. Mit ihnen taucht auch eine Motorradgang auf, die Black Dogs. Finn ist einer von ihnen und als sich seiner und Fayes Blick das erste mal treffen, steht für sie die Welt still. Ihr Herz scheint diesen Jungen, den sie noch nie in ihrem Leben begegnet ist, seit einer Ewigkeit zu kennen, es erinnert sich an ihn. Er jedoch geht ihr aus dem Weg, ganz anders als Lucas, der immerzu mit ihr flirtet. Faye ist durcheinander, sie weiß nicht mehr wo ihr der Kopf steht und das gerade jetzt! Jetzt wo in den Wäldern von Winter Mill Wölfe auftauchen und im Schnee eine Leiche gefunden wurde. Meine Meinung: Ich fand dieses Buch Klasse! Es war sehr gut zu lesen, der Schreibstil gefällt mir. Am Ende jedes Kapitels gab es einen kleinen Cliffhanger, weswegen ich immer weiterlesen wollte und das Buch sehr schnell durch hatte. Die Story gefällt mir. Werwölfe, verbotene Liebe, irgendwie dreiecksmäßig. Alles nichts neues aber es wurde gut Umgesetzt und die ganze Mischung hat mir sehr gut gefallen. Es war ziemlich fesselnd, am Ende sehr spannend. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen! Auch die Charaktere mag ich, ganz besonders Lucas und Liz, Fayes beste Freundin. Auch Faye finde ich nett und Finn finde ich auch ganz gut, aber Liz und Lucas sind definitiv meine Favoriten ;) Es endet, wie ich finde, ziemlich offen, weswegen ich mich schon sehr auf die Fortsetzung, die im Februar erscheinen soll, freue. Auch die Gestaltung vom Buch finde ich Klasse! Den Schutzumschlag könnt ihr ja auf dem Foto sehen, es zeigt ein Mädchen mit rot geschminkten Lippen, die Hälfte eines Jungenkopfes und einen Wolf. Im Hintergrund einen Wald, in dem Schnee liegt. Wenn man den Schutzumschlag abnimmt, erhält man ein weißes Buch, was mit dem Wald bedruckt ist. Finde ich persönlich noch schöner als mit Umschlag! Das Buch habe ich bestimmt nicht zum letzten mal gelesen! Empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vielversprechender Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Rain am 09.08.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Das Buch ist über die ganze Geschichte hinweg ein einziges Rätsel und die Auflösung gibt es erst am Schluss. Trotzdem ist es sehr spannend und mit viel Gefühl geschrieben , und für jeden Fantasy-Fan der an die wahre Liebe glaubt zu empfehlen. Lg lunans Ps: Viel Spaß beim lesen .

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schöner Jugendroman
von Lielan am 23.07.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ich war vollkommen eingenommen von Alice Moss Schreibstil. Sie schreibt sehr angenehm, sodass das Buch flüssig lesbar ist. Der Mix zwischen Spannung, Liebe und dem üblichen Teenageralltag passte gut. Obwohl ich kein großer Fan von der Fantasyfigur Werwolf bin, konnte mir Alice Moss diese schmackhaft machen. Sehr gut... Ich war vollkommen eingenommen von Alice Moss Schreibstil. Sie schreibt sehr angenehm, sodass das Buch flüssig lesbar ist. Der Mix zwischen Spannung, Liebe und dem üblichen Teenageralltag passte gut. Obwohl ich kein großer Fan von der Fantasyfigur Werwolf bin, konnte mir Alice Moss diese schmackhaft machen. Sehr gut gefallen hat mir auch ihre Idee Winter Mill als Handlungsort aus zu wählen. Der Name passt einfach zu einem verträumten Städtchen, welches zu lange von Schnee beherrscht wird. Die Kapitel wurden jeweils mit einer Überschrift verziert, welche schon auf die Handlung und den Ausgang des jeweiligen Kapitels schließen lassen. Mich persönlich störte es nicht, dennoch wirkt dies ein wenig spoilernd und nimmt auch dem Leser die Spannung. Andererseits könnte dies auch spannungsfördernd wirken, denn einige Titel hatten etwas sehr reißerisches, sodass ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen konnte. Mich hat der Roman zeitweise sehr an die Buchreihe 'Tagebuch eines Vampirs' von Lisa J. Smith erinntert. Alice Moss hat eine sehr ähnliche Handlung kreiert, nur die Vampire durch Werwölfe ersetzt, denn auch dort gibt es zwei Brüder, die um dasselbe Mädchen kämpfen. Da ich ein großer Fan dieser Buchreihe bin störte mich dies aber absolut nicht, denn Alice Moss hat genügend eigene Ideen in die Handlung fließen lassen, so dass mich nur das Grundgerüst an Lisa J. Smiths Geschichte erinnert. Die Charaktere sind kreativ gewählt und im Grunde lernt der Leser sehr viele kennen. Zu Beginn des Romans war ich ein wenig verwirrt, denn ich konnte nicht direkt erkennen, wer nun eigentlich die Protagonistin ist, denn Alice Moss hat aus der Vogelperspektive berichtet, sodass der Leser jeden einzelnen Charakter in seinen Handlungen verfolgen konnte und nicht nur an den Protagonisten gebunden ist. Faye, die Protagonistin, gefällt mir im Großen und Ganzen sehr gut, sie ist eine gute Freundin, aufrichtig, ehrlich, liebenswürdig und charakterstark. Obwohl sie im Grunde ohne Eltern aufwächst und in der ständigen Angst um ihren Vater lebt schlägt sie sich gut und organisiert ihren Alltag perfekt. Auch Liz ihre Freundin gefällt mir gut, denn trotz ihrer Zickereien um einen Jungen, der scheinbar mehr Interesse an Faye zeigt, rafft sie sich auf um sich bei ihrer Freundin zu entschuldigen. Die beiden sind immer füreinander da und helfen sich gegenseitig, was in einer Freundschaft einfach das A und O ist. Die beiden Jungs Lucas und Finn sind extreme Gegensätze. Lucas ist sehr extrovertiert und wohlhabend, Finn hingegen lebt seit seiner Kindheit mit seinem Vater das Bikerleben und ist sehr in sich gekehrt. Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich Finn wählen, denn er wirkt sehr geheimnisvoll und welche Frau findet so etwas nicht anziehend? Dennoch muss ich zugegeben, dass mir die Charaktere an einigen Stellen zu schwach waren. Ich konnte ihre Handlungsweisen nicht nachvollziehen. Außerdem haben sie oft blauäugig und ohne zu Denken gehandelt. Und Vertrauen fiel bei einigen Charakteren sowieso aus dem Himmel. Ich musste mir wirklich an den Kopf packen, dass Faye Lucas direkt wieder vertraute, obwohl sie gerade erst diese schrecklichen Dinge über ihn erfahren hatte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genau das richtige für die kalte Jahreszeit!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 12.02.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Wie die Überschrift schon sagt, ist dieses Buch genau passend für ein kaltes Wochenende an dem man sich einfach von einer guten Lektüre unterhalten lassen will. Also an ein warmes Fleckchen verkriechen und los geht's. Ich war zunächst skeptisch.. schon wieder eine Wolfsgeschichte? Es hat sich gelohnt das Buch zur Hand... Wie die Überschrift schon sagt, ist dieses Buch genau passend für ein kaltes Wochenende an dem man sich einfach von einer guten Lektüre unterhalten lassen will. Also an ein warmes Fleckchen verkriechen und los geht's. Ich war zunächst skeptisch.. schon wieder eine Wolfsgeschichte? Es hat sich gelohnt das Buch zur Hand zunehmen. Ich finde es toll, wie man in die unterschiedlichen Charaktere einblicken kann und durch die ein oder andere spannende Begegnung zwischen Faye, Liz, Lucas und Finn. Zu dem lässt es sich aufgrund der kurzen Kapitel gut flüssig lesen und hält die Spannung aufrecht. Der erste Band macht neugierig auf mehr!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein gutes Fantasy-Buch...
von einer Kundin/einem Kunden am 01.01.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Inhalt: Als Faye Finn kennenlernt, ist sie sofort fasziniert von ihm. Er kommt ihr so vertraut vor, als würde sie ihn schon ewig kennen. Aber Finn geht ihr demonstrativ aus dem Weg. Ganz im Gegensatz zu Lucas, der mit Faye flirtet, als gäbe es kein Morgen. Aber das ist nicht das... Inhalt: Als Faye Finn kennenlernt, ist sie sofort fasziniert von ihm. Er kommt ihr so vertraut vor, als würde sie ihn schon ewig kennen. Aber Finn geht ihr demonstrativ aus dem Weg. Ganz im Gegensatz zu Lucas, der mit Faye flirtet, als gäbe es kein Morgen. Aber das ist nicht das einzige: Eine Motorradgang streift plötzlich durch die Stadt, unheimliche Wölfe werden im Wald gesehen und eine Leiche wird von der Polizei im Schnee gefunden. Der Tote trug ein Foto bei sich, ein Foto von Faye... Cover: Das Cover ist meiner Meinung nach ziemlich ansprechend mit den beiden Gesichtern und dem Wolf. Wenn man den Schutzumschlag abnimmt, sieht man einen schneebedeckten Wald - wunderschön. Meine Meinung: Insgesamt hat mir das Buch recht gut gefallen. Der Schreibstil ist flüssig, nicht schwer und leicht leserlich. Die Kapitel sind kurz und man kommt schnell voran. Jedoch hat mich der Inhalt an manchen Stellen etwas gelangweilt, so dass ich dann zwischendurch ein anderes Buch gelesen habe. Die Charaktere sind insgesamt gut ausgearbeitet und ich mochte sie fast alle. Mit manchen konnte ich mich aber nicht wirklich identifizieren und vor allem die Liebesgeschichten entstanden sehr plötzlich. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass die Autorin das Buch mit aller Macht spannend halten wollte, dabei hätte sie aber mehr auf die Personen eingehen und das Kennenlernen von Faye und Finn besser beschreiben können. Toll finde ich jedoch, dass das Ende keineswegs voraussehbar war. Ich wurde überrascht und will aufgrund des Epilogs auch sofort den zweiten Teil lesen. Fazit: Ein gutes Fantasy-Buch - auch wenn es mich nicht total gefesselt hat. Den zweiten Teil möchte ich aber auf jeden Fall lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mit Fehlern, aber trotzdem gut
von Corinna Sch. am 11.10.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Faye und Liz sind beste Freundinnen, sie gehen in eine Klasse und unternehmen viele gemeinsame Dinge. Sie wohnen in Winter Mills, einem kleinen Städtchen, dass seltsamerweise in diesem Jahr schon im September von Schnee überhäuft ist. Als eine im Wald zeltende Motorradgang auftaucht und eine Leiche gefunden wird überschlagen... Faye und Liz sind beste Freundinnen, sie gehen in eine Klasse und unternehmen viele gemeinsame Dinge. Sie wohnen in Winter Mills, einem kleinen Städtchen, dass seltsamerweise in diesem Jahr schon im September von Schnee überhäuft ist. Als eine im Wald zeltende Motorradgang auftaucht und eine Leiche gefunden wird überschlagen sich die Ereignisse. Faye und Liz versuchen herauszufinden, was genau in ihrem Städtchen passiert und was Finn, ein Mitglied der Motorradgang, und Lucas, der gutaussehende neu Hergezogene, damit zutun haben. Meine Meinung: Anfangs konnte mich diesen Buch nicht wirklich begeistern. Es war mir die ersten 100 Seiten zu langweilig, doch dann nahm es an Fahrt auf und wurde spannend. Zwischendrin gab es nochmal einen kleinen Durchhänger, doch danach ging es absolut spannend weiter. Das Cover zeigt schon, dass es in diesem Buch um Wölfe gehen wird. Allerdings ist es keine typische Werwolfgeschichte, denn schon allein die Erklärung warum sie sind was sie sind ist komplett anders als normlerweise. Man wird nicht durch einen Biss infiziert, doch wie genau es funktioniert müsst ihr selbst lesen. Ich fand den Schreibstil der Autorin angenehm, ich konnte das Buch flüssig lesen. Allerdings musste ich manche Stellen 2x leser, da sich dort die Ereignisse so überhäuften, dass ich sonst nicht ganz mitgekommen wäre. Im Buch gibt es viele Sichtwechsel. Mal ist man Faye, dann Liz, Lucas, Finn oder Jimmy, ein Mitschüler. Dadurch konnte ich die Personen besser kennenlernen. Faye und Liz waren mir sympathisch, sie haben sich ihrem Alter entsprechend verhalten, und anfangs über Jungs, Mode und Make-up gesprochen. Das hat sie natürlicher gemacht, als wenn sie sich mit 16 schon wie Erwachsene geben. Mortal Kiss hat einen Cliffhanger, der einen am liebsten sofort weiterlesen lassen will. Das Buch hat zwar den ein oder anderen negativen Aspekt, doch die positiven gleichen das wieder aus.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leichte Fantasy-Romanze
von einer Kundin/einem Kunden am 15.11.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Was passiert in Winter Mills? Wieso schneit es dort schon Mitte September? Was hat es mit Lucas, dem Sohn der schwerreichen Fremden auf sich? Welches Geheimnis verbirgt Finn, der Sohn des Bikers Joe? Spannende, leichte Liebesgeschichte für Teens ab 13 Jahren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leichte Romance Fantasy ohne allzuviel Tiefgang
von einer Kundin/einem Kunden am 22.08.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ink, das neue Label für Jugendliche von Egmont, hat nun die ersten Bücher veröffentlicht. Mortal Kiss ist eine leicht wegzulesende Geschichte, der vor allem in der ersten Hälfte des Buches etwas der Tiefgang fehlt. Wir lernen Faye und ihre beste Freundin Liz kennen und auch "den Neuen" Lucas, der... Ink, das neue Label für Jugendliche von Egmont, hat nun die ersten Bücher veröffentlicht. Mortal Kiss ist eine leicht wegzulesende Geschichte, der vor allem in der ersten Hälfte des Buches etwas der Tiefgang fehlt. Wir lernen Faye und ihre beste Freundin Liz kennen und auch "den Neuen" Lucas, der Sohn der reichen Mercy Sorrows, die neu in die Kleinstadt gezogen sind. Zudem tauchen die Motorradgang "Black Dogs" auf und sorgen für Wirbel. Nur sehr langsam baut die Autorin hier die Spannung auf mit einem geheimnisvollen Mord und mit Faye, die von Wölfen gejagt wird und versucht zu verstehen, was in dem kleinen Städtchen vorgeht und was hinter den Ereignissen steht. Unterbrochen wird das ganze immer wieder von typischen Teenager Szenen: eine Party, Shoppen gehen (für die Party), Streit unter Freundinnen etc. Erst im letzten Drittel des Buches erfährt der Leser so langsam, was sich hinter der mysteriösen Ereigissen verbirgt. Für meinen Lesegeschmack hat die Story zu lange "dahingeplätschert" und wurde durch banale Erzählungen zu sehr gestreckt bevor die Autorin den wesentlichen Kern der Story enthüllt. Dies mag sehr junge Leser wahrscheinlich nicht stören, aber ab ca. 16-18 dürften auch diese Leserinnen die Story als etwas zu banal empfinden, daher gibt es von mir 3 Sterne für eine leicht zu lesende Story ohne größeren Tiefgang.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
eher enttäuschend
von Kerstin1975 aus Crailsheim am 29.01.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Inhalt: Das Leben der Schülerin Faye wird bestimmt von Schulbesuch, Partys, Shoppingtouren mit der besten Freundin Liz. Eines Tages findet die Polizei einen toten Mann im Wald. Man geht von Mord aus, da sich eine Motorradbande in der Gegend herumtreibt, die auch unweit der Fundstelle zeltet. Faye und ihre... Inhalt: Das Leben der Schülerin Faye wird bestimmt von Schulbesuch, Partys, Shoppingtouren mit der besten Freundin Liz. Eines Tages findet die Polizei einen toten Mann im Wald. Man geht von Mord aus, da sich eine Motorradbande in der Gegend herumtreibt, die auch unweit der Fundstelle zeltet. Faye und ihre Freundin lernen den neuen Mitschüler Lucas und den Bikerjungen Finn kennen. Während Liz sofort von Lucas begeistert ist, kann Faye weder Lucas noch den zurückhaltenden Finn wirklich leiden. Als schließlich eine Schulfreundin von Faye und Liz eine Party in der Waldhütte ihrer Eltern veranstaltet und Liz Lucas dazu einlädt, hat Lucas nur Augen für Faye und Liz fühlt sich zurückgesetzt. So kommt es, dass sie Faye nach Hause laufen lässt, anstatt sie mit dem Auto wieder mit zurück zu nehmen. Faye nimmt eine Abkürzung durch den Wald und hat schon bald das Gefühl, verfolgt zu werden. Ihre Verfolger entpuppen sich als riesige Wölfe und Faye kann nur mit knapper Not und Finn, der sie mit dem Motorrad an der Landstraße abfängt, entkommen. Plötzlich verhalten sich die Bewohner der Stadt wie willenlose Marionetten. Hat die Mutter von Lucas damit zu tun? Faye sieht sich schlussendlich mit Biker Finns wahrer Gestalt konfrontiert und auch Lucas und Finn verbindet mehr, als der erste Blick vermuten lässt. Finn will schließlich erkannt haben, dass Faye seine große Liebe ist, die er schon seit langer Zeit sucht und auch Faye fühlt sich plötzlich sehr zu ihm hingezogen. Alles endet in einem großen Showdown am Halloween-Ball der Schule, wo durch ein altes Ritual die Grenzen zwischen den Welten auftun und das Schicksal aller in den Händen von Faye und Finn liegt... Persönlicher Eindruck: Meine Erwartungen an das Buch waren hoch und ich wurde enttäuscht. Zuerst passiert gar nichts, es beschreibt lediglich das Leben der Freundinnen: Schule, Shopping und Klamotten. Als dann die beiden Jungen in ihr Leben treten, baut sich in der 2. Hälfte schließlich etwas Spannung auf. Die Handlung ist an manchen Stellen ziemlich verworren und meist nicht wirklich nachzuvollziehen: vor allem Fayes Sinneswandel auf Knopfdruck. Abneigung gegen Finn und dann die unsterbliche Liebe (?). Sehr seltsam. Es kam mir beim Lesen so vor, als hätten die erste Hälfte des Buches und die zweite Hälfte zwei völlig unterschiedliche Menschen geschrieben. Außerdem wirkt ziemlich lächerlich, dass Officer Wilson plötzlich als Rächer hoch zu Ross in einer Art Ritterrüstung mit den Wölfen im Wald die Gegner jagt. Das passt überhaupt nicht in die Handlung. Ebenso die Wolfsgestalt von Fayes Vater-- nirgendwo wird darauf eingegangen, dass er überhaupt vorher mit Mercy Kontakt hatte. Ein weiterer Kritikpunkt sind die offensichtlichen, "abgeschriebenen" Ideen: Man erkennt eindeutig "Der Spiegel aus Feuer und Eis" von Alex Morrin, "Frostfeuer" von Kay Meyer und noch eindeutiger: ein fast wörtliches Zitat von Stephenie Meyer (Biss zur Mittagsstunde)- "In Deiner Nähe riecht es nach nassem Hund". Das einzig tolle ist das ansprechende Buchcover. Fazit: Aus der Geschichte wurde nicht viel gemacht. Der Cliffhanger reizt mich überhaupt nicht: "Fortsetzung folgt" - aber nicht mit mir.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Potenzial unausgeschöpft
von einer Kundin/einem Kunden aus dortmund am 17.01.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ja, was soll ich sagen. Ich hatte mir mehr versprochen. Der Schreibstil wirkt unbeholfen und holprig und Alice Moss schafft es nicht, das aus der Geschichte rauszuholen, was es zu einem super tollen Buch gemacht hätte. Die Idee an sich ist unter Autoren ja schon sehr beliebt und es ist... Ja, was soll ich sagen. Ich hatte mir mehr versprochen. Der Schreibstil wirkt unbeholfen und holprig und Alice Moss schafft es nicht, das aus der Geschichte rauszuholen, was es zu einem super tollen Buch gemacht hätte. Die Idee an sich ist unter Autoren ja schon sehr beliebt und es ist auch schwierig zum Thema Werwölfe was anderes zu schreiben - aber durchaus möglich, siehe "Nach dem Sommer". Leider hat mich Mortal Kiss an die Serie "Vampire Diaries" erinnert, doch was dort spannend und gut durchdacht wirkt, scheint in Mortal Kiss nur ein Abklatsch zu sein. Und obwohl die Geschichte aus den verschiedenen Sichten der Charakter geschildert wird, kann man sich nicht wirklich in diese hereinversetzen. Die Gefühle werden zwar beschrieben, aber man fühlt sie einfach nicht, wenn ihr wisst, was ich meine. Was noch merklich störte, war das sogenannte "Modebewusstsein" von Faye und Liz. Während die Welt droht unterzugehen, stehen diese beiden vor ihrem Schrank und überlegen, was sie zum "Weltuntergang" anziehen sollen, schminken sich und quatschen. Ich denke, die Autorin wollte in dem Falle eine gewissen Normalität vermitteln, was ihr leider nicht geglückt ist. Es wirkte einfach nur Fehl am Platz. Ebenso das Ende, während es hinter ihnen kracht und explodiert, stehen alle da und unterhalten sich - zwar über die Lösung des Problems, aber doch ohne Angst oder generell Emotionen. In meinem Kopf entstand irgendwie der Eindruck, dass sie sich in einer Blase durch einen Sturm bewegen. Auch den Szenen zwischen Faye und Finn - die Namen find ich übrigends wunderbar - fehlt das prickeln, sie wirken sehr flach und ehe dann mal etwas passiert, verlässt Finn die Szene oder Lucas taucht auf. Schade. Auch bei Lucas und Finn spürt man die Rivalität nicht - ich meine, wenn zwei das selbe Mädchen wollen, müsste man doch zwei kämpferische Jungs erleben, die nicht einfach aufgeben, so nach dem Motto: "Du kannst sie haben!" Den Punkt fand ich zum Ende hin sehr unglücklich gelöst. Generell kommt nicht viel neues was die Story angeht und auch das Ende wird recht schnell abgewickelt. Der Schreibstil ist leicht, aber holprig - könnte aber auch an der Übersetzung liegen, denn des öfteren kam mal ein Satz, bei dem man wirklich die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen hat. Die Perspektive wechselt je nach Kapitel, die recht kurz gehalten sind, zwischen Faye, Liz, Finn und Lucas. Ich würde das Buch so zwischen 12 und 15 Jahren empfehlen, denn mir war der Schreibstil und das Verhalten der Protagonisten doch etwas zu kindlich. Schade fand ich auch, dass bis zum Ende nicht aufgeklärt wurde, was es denn mit der Leiche vom Anfang eigentlich auf sich hatte und auch der Epilog lässt mich fragend zurück. Ich denke, ich werde mir überlegen, ob ich Teil 2 noch eine Chance gebe oder nicht. Fazit: Leider für mich eine Enttäuschung, wenig neues, wenig Gefühl und noch dazu eine sehr holprige Übersetzung. Da wäre mehr drin gewesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Wem gehört Dein Herz? / Mortal Kiss Bd.2

Wem gehört Dein Herz? / Mortal Kiss Bd.2

von Alice Moss

(3)
Buch
Fr. 21.90
+
=
Ist Deine Liebe unsterblich? / Mortal Kiss Bd.1

Ist Deine Liebe unsterblich? / Mortal Kiss Bd.1

von Alice Moss

(13)
Buch
Fr. 26.90
+
=

für

Fr. 48.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Weitere Bände von Mortal Kiss

  • Band 1

    28891522
    Ist Deine Liebe unsterblich? / Mortal Kiss Bd.1
    von Alice Moss
    (13)
    Buch
    Fr. 26.90
  • Band 2

    30574385
    Wem gehört Dein Herz? / Mortal Kiss Bd.2
    von Alice Moss
    (3)
    Buch
    Fr. 21.90
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale