orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Munditia

Mystery-Thriller

(4)
Florenz im Jahre 1686: Jahrzehntelang ist Elyssandria rastlos um die Welt gezogen, stets auf der Flucht vor ihren eigenen quälenden Erinnerungen. Als sie schliesslich in Florenz strandet, schöpft sie Hoffnung auf ein paar Jahrzehnte in Ruhe und Frieden. Doch dann tauchen die Leichen von auf rätselhafte Weise zu Tode gekommenen Unsterblichen auf.
Eine christliche Bruderschaft, die sich selbst die »Genuinitá« nennt, hat es sich zum Ziel gesetzt, die Welt vollständig vom schwarzen Blut zu reinigen. Als Elyssandria sich der Bruderschaft in den Weg stellt, ahnt sie nicht, dass sie damit auch in den Kampf gegen den dunkelsten Schatten ihrer Vergangenheit gezogen ist - und dass jenes Geheimnis, das sie für mehr als ein Jahrhundert bewahrt hat, sie nun endgültig einholt.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 480, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783944544915
Verlag Papierverzierer Verlag
eBook (ePUB)
Fr. 3.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 3.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41164458
    Maleficus
    von Melanie Vogltanz
    (6)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 42051137
    Das letzte Artefakt
    von Carmen Capiti
    (4)
    eBook
    Fr. 6.50
  • 42498247
    Schattenblut
    von Hanna Marten
    (1)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 38238259
    Die Tochter des letzten Königs
    von Sabrina Qunaj
    (5)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 32457605
    Fürstin der Bettler
    von Peter Dempf
    (4)
    eBook
    Fr. 9.00
  • 39287322
    Mach dich vertraut damit
    von K.Y. Laval
    eBook
    Fr. 1.50
  • 43982072
    Glut der Versuchung
    von Nicole Jordan
    (1)
    eBook
    Fr. 6.90
  • 37482490
    Die Prophezeiung der Nonne
    von Nancy Bilyeau
    (1)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 44140298
    Der Horizont in deinen Augen
    von Patricia Koelle
    (1)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 42318134
    Vampirherz
    von Karin Kaiser
    eBook
    Fr. 1.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Tolles Finale...ich hoffe es gibt doch noch eine Fortsetzung irgendwann
von Sandra W. am 27.11.2016

Inhalt Im dritten Teil der Geschichte um die unsterbliche Elyssandria finden wir uns im Florenz des 16. Jahrhunderts wieder. Weiterhin versucht Elyssa, die Unsterblichen vor dem schrecklichen Schicksal zu bewahren, dass der Adlige Cosimo von Medici für sie erdacht hat: Das von Eric erfundene Mittel gegen die Unsterblichkeit ist in den Händen... Inhalt Im dritten Teil der Geschichte um die unsterbliche Elyssandria finden wir uns im Florenz des 16. Jahrhunderts wieder. Weiterhin versucht Elyssa, die Unsterblichen vor dem schrecklichen Schicksal zu bewahren, dass der Adlige Cosimo von Medici für sie erdacht hat: Das von Eric erfundene Mittel gegen die Unsterblichkeit ist in den Händen von Cosimo und der Genuita. Mit Hilfe einer teuflischen Maschine wollen diese allen Unsterblichen damit den Garaus machen. Die Aufgabe von Elyssandria und ihren Freunden ist es, die Maschine und die Tinktur unschädlich zu machen, um dann, so hoffen sie, endlich ihr langes Leben in Frieden fortführen zu können. Elyssandria scheint endlich einen Silberstreif am Horizont zu sehen: Sie hat die junge Esta, ein lebenslustiges Mädchen, bei sich aufgenommen, die ihr Leben bereichert, und dann tritt noch der geheimnisvolle Wolfsmensch Alfio in ihr Leben, der mit ihr anbändelt. Doch wie immer hat sie die Heimtücke ihrer Feinde - und des Schicksals - unterschätzt. Beurteilung Mit diesem abschließenden Band ist Melanie Vogltanz ein furioses Finale gelungen. Allerdings muss ich gleich zu Anfang sagen, dass mich das Ende nicht wirklich von einem absoluten Ende überzeugt hat und ich die leise Hoffnung hege - aufgrund meiner bisherigen Leseerfahrungen in dieser Reihe - dass das Ende nicht das ist, was es zu sein scheint. Mehr sei hier nicht verraten! Das "Schwarzes Blut" wirklich sehr gut geschrieben ist und sich flüssig und spannend lesen lässt, habe ich in den Rezensionen zu den vorherigen Bänden schon genannt, und auch das Elyssa und ihre Wegbegleiter durchweg toll entwickelt und beschrieben sind und man sie wunderbar lieben (oder hassen) kann. Wir erfahren auch hier noch mehr über die Lücke aus Elyssandrias Vergangenheit zwischen Band 1 und 2, und der Kreislauf wird geschlossen - auch dazu möchte ich nicht mehr verraten. Dieser dritte Band zeigt, dass der komplette Plot von Anfang an gut durchdacht und geplant wurde und nicht zwischendurch einfach zum weiterschreiben weitergeschrieben wurde! Kleine (ganz kleine) Kritik an der Reihe: Elyssa wird wirklich sehr oft bewusstlos geschlagen wird während ihrer Kämpfe und sich dann irgendwo anders wieder findet - das scheint das bevorzugte Stilmittel der Autorin für einen Handlungssprung / Ortswechsel über alle drei Romane weg zu sein:-) Das passiert wirklich auffällig oft und fängt irgendwann während Band 2 ein bisschen an zu nerven. Das ist aber auch das allereinzigste an Kritik, das ich anbringen kann. Die relativ am Schluss kommende Offenbarung habe ich für meinen Teil ja ein bisschen vorausgeahnt, obwohl sie sehr gekonnt verschleiert wurde. Insgesamt aber ein ganz toller Abschluss, auch in diesem Band wird es nicht langweilig und schafft es, zum Ende hin alle Geschehnisse und vergangenen Schicksale nochmals miteinander zu verbinden und auf einen Nenner zu bringen. Ich kann die Reihe nur weiterempfehlen, von mir gibt es die volle Punktzahl von 5 Rezisternchen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein gelungenes Ende...
von einer Kundin/einem Kunden aus Kerken am 05.11.2016

Gestaltung: Und auch hier ist jeglich die Farbe verändert worden und zeigt auf jeden Fall das diese Reihe zusammen gehört. Das Cover ist einfach großartig :) Inhalt: Elyssandria erwacht in einem Grab und befreit sich. Sie wandert von Ort zu Ort und findet keinen Platz an dem sie gehört und auf ihrer... Gestaltung: Und auch hier ist jeglich die Farbe verändert worden und zeigt auf jeden Fall das diese Reihe zusammen gehört. Das Cover ist einfach großartig :) Inhalt: Elyssandria erwacht in einem Grab und befreit sich. Sie wandert von Ort zu Ort und findet keinen Platz an dem sie gehört und auf ihrer Suche findet sie ein kleines menschliches Mädchen das sie in ihre Obhut nimmt… Meine Meinung: Den dritten und letzten Teil der Reihe finde ich wieder besser und es ist einfach ein gelungener Abschluss. Der Einstig in diesen Teil viel einem viel viel leicht und daher war ich auch schon sehr erfreut darüber mehr zu lesen. Der Aufbau an sich ist auch etwas besser und es werden nicht so viele Fragen aufgewirbelt und vor allem werden Fragen die aufgewirbelt werden beantwortet. Die Fragen die im letzten Teil offen geblieben sind wurden hier zum Glück noch beantwortet und daher bin ich sehr stolz es endlich zu erfahren. In diesem Teil zeigen alle Charakter noch mal einen ganz anderen Teil von sich, besonders hätte ich nie gedacht das sie so sein können. Wie ihr euch vielleicht denkt, durch den letzten Satz, stellt der letzte Teil die beiden sehr in den Schatten und vor allem noch mal alles auf den Kopf. Der Schreibstil ist hier sehr flüssig und man fliegt nur so durch die Seiten und vor allem kann man nun ein wenig die „Schwächen“ des zweiten Teils nachvollziehen und sie scheinen mir nicht mehr ganz so schlimm. Zu letzt lässt sich sagen, dass das Ende doch schon ein sehr großer Schock für mich war, aber doch sehr gelungen ist! Bewertung: ?????

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grandioses Finale
von Nenatie am 27.01.2016

Meinung Teil 3 der Reihe habe ich mit Spannung erwartet. Leider ist die Reihe nun auch schon zu Ende, was ein bisschen schade ist. Ich hatte Spaß dabei Elyssandria auf ihrem langen Lebensweg zu begleiten! Der Start ist wieder sehr gelungen, der Leser wird überrascht und lernt eine weitere neue Seite... Meinung Teil 3 der Reihe habe ich mit Spannung erwartet. Leider ist die Reihe nun auch schon zu Ende, was ein bisschen schade ist. Ich hatte Spaß dabei Elyssandria auf ihrem langen Lebensweg zu begleiten! Der Start ist wieder sehr gelungen, der Leser wird überrascht und lernt eine weitere neue Seite an Elyssa kennen. Auch in diesem Band hat Elyssa keine Ruhe und sie steht vor einer großen Aufgabe. Dabei bekommt sie wieder Hilfe von neuen und alten Gesichtern. Der Aufbau der Geschichte ist also ziemlich ähnlich wie in den Vorgängern, trotzdem gibt es keine Wiederholungen und keine Langeweile. Es gibt ein Abenteuer, Kämpfe, Verrat und eine kleine Liebesgeschichte, die aber nicht viel Platz im Buch einnimmt. Auch in diesem Teil entwickeln sich die Charaktere noch ein bisschen mehr und überraschen immer wieder. Elyssa war dieses mal dickköpfiger als sonst, trotzdem war sie mir noch sympathisch und ihre Handlungen nachvollziehbar, wenn ich auch bei einigen Aktionen von ihr den Kopf schütteln musste. Zu ihrem Charakter passt ihr Verhalten. Um diesen Teil zu verstehen ist es notwendig zuvor den zweiten Teil der Reihe gelesen zu haben! Sonst fehlen sehr viele Aha Momente. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und sehr bildhaft. Mehr will ich zum Buch gar nicht sagen. Lest die Reihe, es lohnt sich! 4,8 Sterne. Ein sehr guter und stimmiger Abschluss der Reihe! Die Reihe: 1: Maleficus 2: Mortalitas 3: Munditia

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungenes Finale der Schwarzes Blut Trilogie
von Sandys Welt aus Leipzig am 27.11.2016

Auch der finale Band der "Schwarzes Blut"-Trilogie konnte mich in seinen Bann ziehen und mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln. Auch hier konnte die Autorin mit der Verwebung von historischen Gegebenheiten und Fantasyelementen bei mir punkten. Die Geschichte geht wie gewohnt spannend und blutig weiter. Elyssas Reise... Auch der finale Band der "Schwarzes Blut"-Trilogie konnte mich in seinen Bann ziehen und mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln. Auch hier konnte die Autorin mit der Verwebung von historischen Gegebenheiten und Fantasyelementen bei mir punkten. Die Geschichte geht wie gewohnt spannend und blutig weiter. Elyssas Reise geht weiter und es hat mir Freude bereitet sie auf ihren Abenteuern zu begleiten und ihre Entwicklungen mit zu erleben, auch wenn sie mich ab und zu doch an den Rande des Wahnsinns getrieben hat, habe ich sie nach und nach in mein Herz schließen können. In jedem Band hat sie immer wieder neue Facetten gezeigt, auch wenn sie manchmal in alte Muster verfiel. Die Charaktere sind gewohnt liebevoll gezeichnet. Elyssa wird auch im finalen Band von alten Bekannten begleitet, die auch hier wieder neue Facetten zeigen und mich als Leser doch hin und wieder mit ihren Handlungen überraschen konnten. Natürlich hauchen auch neu kreierte Charaktere der Geschichte um Elyssa neuen Wind ein und machen es um so spannender, da man diese noch nicht kennt und diese gemeinsam mit Elyssa kennen lernt. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und angenehm zu lesen, vielleicht sogar noch etwas klarer. Die Autorin hat eine fantastische Wortgewandtheit, die mich mitten in die Geschichte rein gezogen hat, ihre detailgetreuen Beschreibungen der Umgebung und vor allem der Kämpfe haben mich auch hier immer wieder fasziniert, ich konnte es mir bildlich genau vorstellen und hatte das Gefühl ich wäre mitten im Geschehen und trotzdem hatte ich noch genug Raum für meine eigene Fantasie. Und ich liebe ihre Vergleiche, die sie gekonnt in die Handlung mit einwebt. Geschickt beantwortete die Autorin auch noch die letzten offenen Fragen, mittels Rückblenden und Erinnerungen. Nach und nach verschmolzen die kleineren herumflatternden Fäden mit dem dicken roten Faden. Der Spannungsbogen wurde gespannt, aufrechterhalten und überraschte immer wieder durch unvorhersehbare Wendungen. Das Ende war für mich eher unerwartet, hat mich vielleicht sogar ein klein wenig schockiert, aber letzten Endes ist es doch sehr gelungen, so dass ich die Trilogie mit einem zufriedenen Lächeln zuschlagen konnte. Fazit: Der Autorin ist mit "Munditia" ein fantastisches Finale der "Schwarzes Blut"-Trilogie gelungen, es ist spannend, blutig und selbst die letzten offenen Fragen wurden mir geschickt beantwortet. Wer viel Blut, spektakuläre Kämpfe und wenig Liebesgedöhns (ja es gibt am Rande eine Mini-Kleine-Liebesgeschichte, aber hey Ellysa hat eben auch andere Bedürfnisse als Blut) mag, dem kann ich die Trilogie nur ans Herz legen. Mir hat sie jedenfalls sehr schöne und spannende Lesestunden bereitet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
packendes Finale
von Ingeborg Geib aus Hochspeyer am 22.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Auch der dritte Teil der Reihe zieht einen wieder voll in seinen Bann. Man darf Elyssa wieder auf ihrem schweren Weg begleiten und trifft da auch wieder alte Bekannte . Elyssandria hat sich in Florenz nieder gelassen und nach all den Jahrhunderten des Alleinseins nimmt sie nun ein... Auch der dritte Teil der Reihe zieht einen wieder voll in seinen Bann. Man darf Elyssa wieder auf ihrem schweren Weg begleiten und trifft da auch wieder alte Bekannte . Elyssandria hat sich in Florenz nieder gelassen und nach all den Jahrhunderten des Alleinseins nimmt sie nun ein Mädchen auf das sie vor einem ungewissen Schicksal gerettet hat.Doch das macht sie angreifbar und als Esta schwer verwundet wird steht Elyssa vor der Wahl verwandeln oder sterben lassen? Doch Esdtas Verwandlung ist nicht so gelungen weie Elyssa sich das vorgestellt hat .Und so tappt Esta in die Falle ,die die christliche Bruderschaft, die sich selbst die »Genuinitá« nennt, ihr und Elyssa gestellt hat.Nur durch die Hilfe des zwielichtigen Alfio gelingt Elyssa die Flucht.Doch was bezweckt Alfio damit ? Er schmeichelt sich in Elyssas Leben rein und hinterläßt doch eine Spur des Todes.Und doch kommt Elyssa nicht von ihm los auch wenn es sie das Leben ihrer besten und treuesten Freunde kostet. Auch in diesem Band verhält sich Elyssa manchmal doch sehr merkwürdig und man möchte sie mehr als einmal schütteln um sie wieder auf den richtigen Kurs zu bringen und doch kann man es ihr nicht unbedingt verdenken,denn auch ein jahrhunderte alter Vampir sehnt sich nach Liebe und Anerkennung. Um so trauriger läßt einen das Ende zurück,auch wenns passend ist wie es endet. Eine schöne Vampirtriologie ,die zu lesen es sich wirklich lohnt

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Jahrzente später, doch genauso Dunkel die Gegenwart
von Sabrina aus Filderstadt am 04.12.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Cover: Das letzte Cover der Trilogie ist in grün gehalten. Wie die Vorgänger komplett einfarbig, mit dem gleichen Bild der Frau und dem Schwert. Zum Buch: Den rasanten, direkten Schreibstil findet man auch in diesem Buch wieder. Sehr detailliert sind die Geschehnisse beschrieben und dennoch leicht verständlich, trotz der Zeit in der... Cover: Das letzte Cover der Trilogie ist in grün gehalten. Wie die Vorgänger komplett einfarbig, mit dem gleichen Bild der Frau und dem Schwert. Zum Buch: Den rasanten, direkten Schreibstil findet man auch in diesem Buch wieder. Sehr detailliert sind die Geschehnisse beschrieben und dennoch leicht verständlich, trotz der Zeit in der es spielt. Protagonisten: Von der Entwicklung Elyssas bin ich etwas enttäuscht. Man hat sie als mutig und selbstständig kennengelernt, als eine junge Frau das sich nicht abhängig von anderen machen wollte, sich aber nun von einer Abhängigkeit in die nächste stürzt. Manchmal ist sie blind vor Gefühlen, obwohl sie einen auf taff und hart macht. Christian ist so loyal und stur wie immer. Er ist einfach nicht gewillt aufzugeben, egal wie aussichtslos alles ist. Obwohl sogar der unerschüttliche Eric irgendwann merkt, dass es nicht nur ein Gutes Ende nehmen kann für sie alle, will Christian es einfach nicht sehen oder sich eingestehen das manche Personen nicht zu retten sind. Meine Meinung: Der dritte und gleichzeitig letzte Band ist genauso wie seine Vorgänger, sehr detaillreich mit interessanten Schauplätzen. Auch hier hat uns sehr viel Spannung erwartet, Kämpfe und Blut vergießen durfte hier natürlich auch nicht fehlen. Dieses Mal konnte die Offenbarung gegen Ende hin nicht überraschen oder positiv schockieren. Im kompletten Zusammenhang fand ich es etwas zu vorhersehbar und unspektakulär. Das "Happy-End" der Story fand ich wiederrum toll gemacht und die Fragen die offenblieben lassen einen auch nicht schlaflos zurück, was sehr angenehm ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Munditia

Munditia

von Melanie Vogltanz

(4)
eBook
Fr. 3.50
+
=
Mortalitas

Mortalitas

von Melanie Vogltanz

(6)
eBook
Fr. 3.50
+
=

für

Fr. 7.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen